Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 500.000 Lesern / Jahr
200+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 1500 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Decathlon Itiwit X100 10′

BoardtypAufblasbar
MarkeDecathlon
SkillEinsteiger
EinsatzgebietAllround
Länge305 cm
Volumen244 Liter
Gewicht9 Kilogramm
ZubehörRucksack, Leash und Reparaturset

Beschreibung

Decathlon Itiwit X100 10′ Test

Das günstige Itiwit X100 10′ ist ein 305 cm langes SUP Board für Einsteiger. Im Unterschied zu ähnlich langen Boards fällt jedoch schnell die sportliche Bauweise mit der spitz zulaufenden Nose und dem breiten Heck auf.

Diese keilförmige Form verleiht dem Board Spurtreue, eine bessere Performance und macht es zu einer Art Hybrid aus Allrounder und Touring Board – für leichte Paddler.

Das Decathlon Itiwit X100 10′ im Video:

Preis bei Decathlon.de ansehen:



  • Liegt stabil im Wasser.
  • Gute Fahreigenschaften.
  • Sehr günstig.
  • Mit Gepäcknetz.
  • Sehr gute Verarbeitung.
  • Gut für Einsteiger geeignet.
  • Zubehör muss zusätzlich erworben werden.
  • Keine zusätzlichen D-Ringe.

Decathlon Itiwit X100 10′ Überblick

In dieser Boardvorstellung gehe ich zuerst auf das Board und stelle das mitgelieferte Zubehör sowie das Paddel und die Luftpumpe vor, die am besten gemeinsam mit dem Board auf Decathlon.de erworben werden.

Am Ende des Beitrags folgt dann ein Abschnitt, in dem ich häufige Fragen zum Itiwit X100 10′ beantworte. Zum Beispiel gehe ich darauf ein, wie lange das Aufpumpen des Itiwit X100 10′ dauert sowie wer zum Decathlon Itiwit X100 10′ oder 11′ greifen sollte.

Wenn du noch weitere Fragen oder Unklarheiten bestehen, kannst du mir gerne in die Kommentare schreiben. Ich komme dann schnellstmöglich auf dich zurück.

Allgemeine Informationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Decathlon
Skill Einsteiger
Einsatzgebiet Allround / Touring
Länge 305 cm
Breite 81,5 cm
Dicke 12,5 cm
Zubehör Rucksack und Leash

Bauweise

Das Itiwit X100 10′ ist ein sportlich geformtes Allround Board. Im Vergleich zu typischen Allround SUP Boards wie beispielsweise dem Aqua Marina Fusion fällt deutlich auf, dass die Nose wesentlich spitzer zuläuft. Außerdem hat die breitere Standfläche einen Einfluss auf die Kippstabilität. Aber dazu später mehr.

Die Vorderseite des Itiwit X100 10′.

Auf der anderen Seite ist das Decathlon Board Itiwit X100 10′ kein vollwertiges Touring Board. SUP Boards wie das 381 cm lange Itiwit Touring 500 haben einen wesentlich besseren Geradeauslauf und sind daher die bessere Wahl für Tourenpaddler und Sportler, die gerne höhere Geschwindigkeiten erreichen wollen.

Maße und Tragkraft

Mit einer Länge von 305 cm, einer Breite von 81 cm und einer Dicke von 15 cm  ist das Itiwit X100 10′ ein sehr breit gebautes Board, das ein hohes Maß an Kippstabilität bietet. Das kommt insbesondere Einsteigern zugute.

Die Dicke von 12,5 cm ist ein weiterer Vorteil. In das Decathlon Itiwit X100 10′ passt mehr Luft als in nur 10 cm dicke SUP hinein. Das sorgt für eine höhere Traglast, mehr Auftrieb sowie eine höhere Robustheit. Das recht kurze SUP ist auf Paddler mit einem Gewicht von maximal 80 Kilogramm ausgelegt.

Das Itiwit X100 10′ ist etwas weniger steif als andere Boards. Anderseits wiegt es mit 9 Kilogramm auch wesentlich weniger als andere Boards, was den Transport deutlich erleichtert.

Wer mehr wiegt oder auch mit einem Kind, Hund oder weiterem leichten Erwachsenen (sitzend) an Bord fahren möchte, sollte unbedingt zum größeren Bruder dem Decathlon Itiwit X100 11′ greifen.

Einsatzgebiet & Fahreigenschaften

Der Hybrid aus Allround und Touring SUP ist gut für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet. Das sehr breit gebaute  Das Itiwit X100 10′ kann für Fahrten über Seen, Kanäle, Flüsse (mit langsamer Fließgeschwindigkeit), Küstengewässer, kürzere und mittellange Touren genutzt werden.

Das Itiwit X100 10′ ist ein sehr gutes Board, um darauf das Stand Up Paddeln zu erlernen. Die breite Bauweise verleiht dem Board nämlich ein hohes Maß an Kippstabilität, was Anfänger das Halten des Gleichgewichts erleichtert.

Die Finne des Itiwit X100 10′ ist relativ groß.

Die großflächige Finne macht das Itiwit zudem sehr wendig.

Das Decathlon SUP Itiwit X100 10′ hat eine spitze Nose, die einen geringen Wasserwiderstand bietet.

Auf der anderen Seite ist das Itiwit X100 10′ auch gut fürs Tourenfahren geeignet. Die spitz zulaufende Bauweise verleiht dem Board viel Spurtreue und einen guten Geradeauslauf. Diese Form ist besonders bei Touren praktisch, da der größte Teil eines Trips aus Geradeausfahrt besteht.

Die gute Spurtreue des Itiwit X100 10′ sorgt dafür, dass das Board weniger vom Kurs abweicht. Auf diese Weise muss beim Fahren seltener die Paddelseite gewechselt werden, was für eine bessere Performance sorgt.

Material & Gewicht

In der Herstellung des Itiwit X100 10′ wird das Dropstitch-Produktionsverfahren eingesetzt, das der heutige Standard ist. Die Boards, die mittels dieser Produktionstechnik hergestellt werden, sind nämlich besonders reißfest, stabil und langlebig.

Ein weiterer Vorteil ist das leichte Gewicht der Boards, die mittels dieses Produktionsverfahrens hergestellt wurden. Auch das Decathlon Itiwit X100 10′ wiegt nur 9 Kilogramm, was es deutlich leichter als andere Boards wie beispielsweise das Bluefin Cruise oder Thurso Surf Waterwalker macht. Daher ist dies auch ein gutes SUP Board für Frauen, leichtere Erwachsene und Kinder.

Das geringe Gewicht macht sich beim Transport, aber auch auf dem Wasser bemerkbar. Aus diesem Grund ist das ohnehin wendige Board nämlich noch drehfreudiger.

Weitere Eigenschaften

Das Itiwit X100 10′ bietet noch eine Reihe weiterer Features, die ich kurz ansprechen möchte:

  • Tragegriff: In der Boardmitte befindet sich ein Tragegriff, der sich sehr angenehm anfühlt.

Der Tragegriff macht einen guten Eindruck.

  • Deckpad: Das Itiwit X100 10′ ist mit einem EVA-Deckpad ausgestattet, welches sich angenehm an den Füßen anfühlt und auch bei Nässe eine Traktion bietet. Eine Besonderheit sind die beiden geriffelten Flächen in der Boardmitte, die für einen sehr guten Grip sorgen.

Das EVA-Deckpad hat eine Diamant-Struktur und bietet auch bei Nässe guten Grip.

  • Gepäcknetz: Im Vorderbereich ist weiterhin zwischen vier D-Ringen ein Bungeeseil eingespannt, unter dem ein Drybag, ein wasserfester Rucksack oder auch eine Trinkflasche festgeklemmt werden kann.

Im vorderen Bereich befindet sich ein kleines Gepäcknetz.

Zubehör

Der Lieferumfang des Itiwit X100 10′ umfasst einen Rucksack, ein Reparaturset und eine Leash. Im Gegensatz zu anderen SUP Boards, die sich insbesondere an Einsteiger richten, sind kein Paddel und keine Luftpumpe im Lieferumfang des Itiwit 10 enthalten.

Im Lieferumfang sind lediglich die Leash, die Finne, der Rucksack und ein Reparaturkit enthalten. Das Decathlon Paddel und die Luftpumpe müssen extra erworben werden.

Auf Decathlon.de werden allerdings eine Luftpumpe und auch ein Paddel angeboten, die zudem sehr günstig sind. Im Folgenden gehe ich auch auf dieses SUP Paddel und diese Luftpumpe ein.

Rucksack

Der im Lieferumfang enthaltene Rucksack misst 90 cm x 40 cm x 20 cm und bietet genügend Platz für das aufgerollte Board, das gesamte Zubehör, Wechselkleidung, Proviant und weiteres Equipment. Der enthaltene Rucksack ist mit einer dicken Polsterung an den Schulterriemen versehen und bietet einen guten Tragekomfort. Insgesamt wirkt der Rucksack hochwertig und kann auch für andere Zwecke verwendet werden.

Leash

Beim Kauf des Decathlon Itiwit X100 10′ ist außerdem eine Halteleine enthalten, die mit einem Ende am Board und mit dem anderen Ende am Fußknöchel oder unter dem Knie befestigt wird. Die Leine sorgt dafür, dass bei einem Sturz ins Wasser das Board nicht wegschwimmt.

Wind, Strömung und Wellen können das SUP nämlich so stark beschleunigen, dass es schwimmend kaum einzuholen ist.

Paddel

Auf der Webseite von Decathlon kann zusätzlich ein SUP Paddel erworben werden. Das höhenverstellbare Paddel kann auf Längen zwischen 170 cm und 220 cm eingestellt werden und ist daher für bis zu zwei Meter große Paddler geeignet.

Das Paddel ist komplett aus Aluminium hergestellt, was dieses sehr robust macht. Mit einem Gewicht von 960 Gramm ist das Decathlon SUP Paddel vergleichsweise leicht. Für den Transport kann das Paddel in zwei Einzelteile zerlegt werden.

Luftpumpe

Außerdem kann im Onlineshop von Decathlon eine passende Luftpumpe erworben werden. Bei dieser Luftpumpe handelt es sich um eine Doppelhubpumpe, die beim Runterdrücken und beim Hochziehen Luft in das Board pumpen kann.

Mit dieser Luftpumpe dauert das Aufpumpen des Itiwit X100 10′ nur circa 4 Minuten.

Häufige Fragen zum Decathlon SUP Itiwit X100 10′ beantwortet

Abschließend beantworte ich noch Fragen, auf die ich während meiner Recherche gestoßen bin oder die in den Kommentaren aufkamen. Bei weiteren Fragen kannst du mir gerne unten in die Kommentare schreiben. Ich komme dann schnellstmöglich auf dich zurück.

Auf wie viel PSI wird das Itiwit X100 10′ aufgepumpt?

Das Itiwit X100 10′ wird auf 15 PSI aufgepumpt. Das entspricht einem Luftdruck von etwas mehr als einem Bar. Mit der passenden Doppelhubpumpe, die auf decathlon.de erworben werden kann, ist das in circa vier Minuten erledigt.

Welche Luftpumpe passt an den Anschluss des Itiwit X100 10′?

Das Itiwit X100 10′ ist mit einem HR-Ventil ausgestattet. Das Drehventil ist der Standard für SUP Boards. Es können entsprechend sämtliche SUP Luftpumpen und elektrischen SUP Pumpen zum Aufpumpen verwendet werden. Eine kostengünstige Möglichkeit ist zum Beispiel die Doppelhubpumpe auf decathlon.de.

Wer sollte lieber zum Decathlon Itiwit X100 10′ oder 11′ greifen?

Das Decathlon Itiwit X100 10′ ist das kleinere SUP mit einem geringen Gewicht und kostet weniger als das Decathlon Itiwit X100 11′. Das Itiwit X100 10′ ist allerdings für eine Traglast von nur maximal 75-80 Kilogramm ausgelegt, wer mehr wiegt oder mit einem Kind, Hund oder zweitem leichten Erwachsenen (sitzend) auf dem Bord fahren will, sollte zum Itiwit X100 11′ greifen. Paddler und Paddlerinnen mit einem Gewicht von weniger als 75-80 Kilogramm, können zum günstigeren Itiwit X100 10′ greifen.

Mehr über den Unterschied zwischen Itiwit X100 10′ und Itiwit X100 11′ im Video:

-> Itiwit X100 10′ auf decathlon.de ansehen

-> Itiwit X100 11′ auf decathlon.de ansehen

Fazit

Das Itiwit X100 10′ ist ein robustes SUP Board für Einsteiger. Der 305 cm lange Allrounder, der in rot und türkis erhältlich ist, ist eine sehr gute Wahl für leichtgewichtige Einsteiger. Das SUP Board von Decathlon überzeugt vor allem durch die sportliche Bauweise, das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die hohe Kippstabilität, die insbesondere Anfängern das Paddeln auf dem Board erleichtert.

Nicht umsonst konnte das Itiwit X100 auch in unserem SUP Board Test überzeugen.

Im Lieferumfang des Decathlon SUP Boards ist nur ein Rucksack, eine Leash und ein Reparaturkit enthalten. Einsteiger müssen entsprechend noch eine Luftpumpe (zum Beispiel dieser hier von Decathlon) und ein Paddel (wie beispielsweise dieses Modell von Decathlon) zusätzlich erwerben.

-> Itiwit X100 10′ auf decathlon.de ansehen


Erfahrungsberichte

Kommentare

Micha 12. Juni 2020 um 07:22

Die Produkte von Decathlon finde ich im allgemeinen gar nicht schlecht. Das gilt auch für das SUP, dass ich vor drei Tagen bei noch sehr kalten Wasser testen durfte. Es ist wieder mal ein besonders preiswertes Produkt, dass auch aber echt sehen lassen kann. Ich hab nur eine kleine Runde gedreht, war aber recht überzeugt. Meine Freundin und ich nutzen gemeinsam ein Board und wollen uns eigentlich ein zweites besorgen. LG Micha

Antworten

Max 12. Juni 2020 um 09:08

Hey Micha,
das kann ich bestätigen.

Finde das Decathlon Board ebenfalls spitze. Obwohl ich mehrere deutlichere schnellere Boards habe, nutze ich privat das Itiwit X100 10′ gerne, weil so schön leicht und einfach aufzupumpen ist. Da bin ich einfach deutlich schneller auf dem Wasser 🙂

Beste Grüße,
Max

Antworten

Maria 16. Juni 2020 um 21:18

Hi Max,
Ich überlege zwischen dem 10“ und 11“. Wiege nur 56 und werd eher selten mal schweren Personen im die 80 das Board ausleihen wollen. Was ist der Vorteil des kleineren? Außer schneller aufgepumpt zu sein? Ist es auch schneller? Das andere scheint wirklich sehr breit und ist evt zum paddeln auch etwas schlecht für kleine schmale Personen oder?

Antworten

Max 19. Juni 2020 um 05:50

Hey Maria,
ich rate dir auf jeden Fall zum Itiwit X100 10′.

Neben dem geringen Gewicht und natürlich dem Umstand, das zu weniger pumpen musst, ist vor allem die Breite wichtig. Mit 86,5 cm ist das Board viel zu breit für dich. Decathlon macht hier schon vernünftige Empfehlungen, was das Paddlergewicht betrifft. Unter 80 Kilogramm würde ich zum 10′ greifen.

In deinem Fall ist die Entscheidung daher ganz klar, aber interessante Frage.

Ich habe wegen des Inputs auch mal ein Vergleichsvideo von Itiwit X100 10′ und Itiwit X100 11′ gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=edKsRmvCyyc

Beste Grüße,
Max

Antworten

Maria 20. Juni 2020 um 09:58

1000 Dank! Das hilft sehr. Ich wollte es auch mal an Freunde verleihen aber ich denke mal wenn jemand mal 80kg wiegt oder 90 wird es ja nicht gleich untergehen! Lieben Dank! Toller Kanal, wenn es dich nicht gebe…

Antworten

Lisa 7. Juli 2020 um 08:50

Hallo,

ich überlege auch, ob ich lieber das 10′ oder 11′ Board nehmen soll. Ich wiege etwa 75kg, möchte aber meine Kinder öfter mal mitnehmen.
Bin mir nicht sicher, ob das 11′ nicht trotzdem etwas überdimensioniert ist, gerade wenn die Kids mal damit paddeln.

Antworten

Max 12. Juli 2020 um 19:43

Hey Lisa,
wenn du öfter mal deine Kinder mitnehmen willst, würde ich dir zum 11′ raten. Da hast du einfach noch eine höhere Tragkraft. Mit 10′ und dann so 95 Kilogramm oder mehr passt das nicht so. Für dich ist das Board auch nicht überdimensioniert. Ab 80 Kilogramm würde ich sowieso zum itiwit 11′ raten.
Beste Grüße,
Max

Antworten

Kira 8. Juli 2020 um 11:36

Hallo Max,

ich liebäugle nun schon seit einiger Zeit mit dem SUP Board. Dank Marias Frage, ist für mich klar, dass ich mich bei einem Gewicht von 63 kg für das 10′ entscheiden werde, wenn – und das ist nun meine ergänzende Frage – du sagst, dass ich auf diesem auch ab und an mal mein Kind (ca. 20 kg) mitnehmen kann.

Über eine Antwort wäre ich so dankbar! 🙂
Liebe Grüße

Antworten

Max 12. Juli 2020 um 20:09

Hey Kira,
ich würde das Decathlon Itiwit X100 10′ bis ca. 80 Kilogramm empfehlen. Das mit deinem Kind passt demzufolge locker 🙂
Beste Grüße,
Max

Antworten

Stefan 20. Juli 2020 um 18:55

Hallo Max,
ich bin auf der Suche nach einem erschwinglichen Einsteigerboard für meinen 10 jährigen Sohn, der eine gute Grundsportlichkeit mitbringt und möchte es auch selber mit benutzen. Mit ca. 90 kg Gesamtgewicht sollte das auch mal zu zweit funktionieren, oder? Der Test liest sich sehr gut (stabil, leicht, schnell aufzupumpen…) so dass ich dieses Decathlonmodell favorisiere. Ist das Board für ein Kind in dem Alter beherrschbar und sinnvoll, so dass er Spaß damit hat? SUP haben wir bisher 1 mal getestet und gedacht ist es für kurze stundenweise Einsätze im See bzw. in Küstennähe im Meer.

Grüße und Danke vorab

Antworten

Max 27. Juli 2020 um 07:22

Moin Stefan,
auf jeden Fall. Das Decathlon Itiwit X100 10′ ist auch für Kinder top geeignet. Für kurze (Spaß-)Touren zu zweit könnte das mit den 90 Kilogramm auch noch passen. Für richtige Fahrten zu zweit wäre aber ein größeren Board mit einem höheren Volumen / Auftrieb wie z.B. das Decathlon Itiwit X100 11′ oder das Bluefin Cruise 10’8 die bessere Wahl.
Beste Grüße,
Max

Antworten

Sameer Gans 23. Juli 2020 um 03:07

Hallo Max,

wir wollen uns zwischen dem itiwit x100 10″ und dem Bestway Hydro-Force SUP Oceana, 305x84x15 cm entscheiden. Nun haben wir 2 Kinder (11 und 7), die hauptsächlich damit fahren werden. Ich wiege 85kg, meine Frau viel weniger ;-). Welches würdest du empfehlen? Danke und beste Grüße

Antworten

Max 27. Juli 2020 um 07:31

Hey Sameer,
die Decathlon Boards sind echt spitze. Bei Bestway und vielen anderen günstigen Amazon Marken hinkt es oft etwas an der Qualität. Mit dem Itiwit X100 seid ihr da top beraten. Wir empfehlen das X100 10′ ja bis 80 Kilogramm, aber das sollte auch mir den paar Kilogramm mehr locker passen.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Frank Weichbrodt 28. Juli 2020 um 11:22

Hallo,

ich bin 1,83m groß und wiege 77 kg. Ist für mich nun das 10´-Fuß oder 11´-Fuß-Board die bessere Wahl?
Gruß
Frank

Antworten

Max 31. Juli 2020 um 10:16

Hallo Frank,
ich würde dir zum 10′ raten. Das passt vom Gewicht her. Ich wiege ebenfalls ca. 77 Kilogramm und komme damit gut klar. Und du musst be idem kleineren Board weniger schleppen + aufpumpen.

Hier ist der Decathlon Link
Beste Grüße,
Max

Antworten

Sonja 4. August 2020 um 10:35

Hallo, vielen Dank für diese sehr informative Seite!
Ich bin weiblich, 63kg, 165cm und totaler SUP-Neuling.
Dann hatte ich in Italien am Meer die Möglichkeit ein Bluefin Cruise 10 8 auszuleihen.
Nach den ersten Abgängen ins Wasser hat es schnell geklappt mit dem Teil und ich schipperte
relativ sicher durch die Wellen.
Und genau da ging es dann los mit der „Unzufriedenheit“.
Je länger und sicherer ich auf dem Bluefin stand, umso weniger mochte ich es!
Ich empfand es als zu schwer, zu träge, nicht besonder wendig eher wie ein „Wasserbüffel“.
Deshalb bin ich davon abgekommen eines zu kaufen.
Wäre das Decathlon vielleicht was für mich?
Liebe Grüße
Sonja

Antworten

Max 6. August 2020 um 15:43

Hey Sonja,
das Decathlon Itiwit X100 10′ ist auf jeden Fall deutlich weniger als Bluefin Cruise.

Du hast auch weniger das Gefühl ein „Schiff“ zu fahren. Ich finde das zwar sehr angenehm, aber wenn man nochmal 15 Kilogramm weniger wiegt, kann ich schon verstehen, dass das Bluefin Cruise etwas „too much“ ist.

Besonders für spontane Touren finde ich das Itiwit X100 10′ übrigens richtig top, weil es sich so leicht transportieren und schnell aufpumpen lässt.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Inga 5. August 2020 um 17:15

Hey,
bin auch am überlegen, ob das 10 oder 11 er..
Ich selber liege bei 60kg (inkl. einer Flasche Wasser) .. ich möchte aber sicherlich ab und an meine beiden kleinen Hunde (6 und 7kg) mit aufs Bord holen…
Was meinst Du?

Antworten

Max 6. August 2020 um 11:50

Hey Inga,
an deiner Stelle würde ich auf jeden Fall zum 10′ greifen. Das Board ist bis ca. 80 Kilogramm die bessere Wahl. Selbst mit deinen Hunden kommst du ja nur auf 73 Kilogramm. Du solltest daher zum kleineren Board greifen. Das ist schließlich günstiger, leichter und schneller aufgepumpt.
Beste Grüße,
Max

Antworten

Wiebke 6. August 2020 um 14:09

Hallo, wir wollen uns ein Board zu legen. Mein Sohn und ich wiegen 60 und 64 kg. Mein Mann aber 99 kg, da er sehr groß ist. Welches Board ist zu empfehlen? Beste Grüße

Antworten

Max 6. August 2020 um 15:34

Hey Wiebke,
dann würde ich an eurer Stelle zum Decathlon Itiwit X100 11′ greifen.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Caroline 16. August 2020 um 19:01

Hallo Max, danke für Deine hilfreiche Review. Ich meine irgendwo zu diesem Board gelesen zu haben, dass die zusätzlich zu erwerbende Luftpumpe, die Du auch in Deinem YT Video erwähnst, nicht mit in den Rucksack passt. Ist das so? Das wäre natürlich sehr schade. Und wenn es so ist, hast Du da Tipps oder Alternativen?

Lieben Dank und viele Grüße,
Caroline

Antworten

Max 17. August 2020 um 17:50

Hey Caroline,
der Luftpumpe passt in den Rucksack.

Ich hatte dieses Modell getestet: https://www.decathlon.de/p/pumpe-stand-up-paddle-hochdruckpumpe-20-psi-doppelhub-orange/_/R-p-171213

Gehe dabei am besten so vor, dass du zuerst das Board in den Rucksack packst und fixiert. Im Anschluss steckst du die Luftpumpe seitlich herein, ziehst den Reißverschluss auf diese Seite zu. Dann kommen Leash und Paddel in den Rucksack und du schließt den Rucksack komplett.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Anja 29. August 2020 um 19:03

Hallo Max,
ich möchte mir auch ein eigenes SUP zulegen und schwanke zwischen dem Itiwit X100 10′ und 11‘.

Welches würdest du (bei Gewicht 70kg – 1,64m und 70kg – 1,80m) empfehlen?

Und heißt es nicht „Länge läuft“?

Gruß Anja

Antworten

Max 2. September 2020 um 09:48

Moin Anja,
ich würde dir bzw. euch zum Decathlon Itiwit X100 10′ raten. Bis 80 Kilogramm ist das Board top geeignet. Zudem sparst du imer Vergleich zum 11′ etwas Gewicht ein (weniger zu tragen) und das 10′ SUP ist günstiger.

Ja, du hast recht. Längere SUPs laufen besser. Wenn du auch längere Touren fahren willst, solltest du aber lieber gleich zu einem Touring SUP wie z.B. dem Decathlon Itiwit X500 13′ greifen. Der Unterschied zwischen zwei fast gleichlangen Allroundern ist recht gering.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Kai 7. September 2020 um 21:39

Lieber Max,

einen wirklich tollen Blog hast du da! Super Arbeit und gerade für Neulinge wirklich hilfreich.

Wir kommen gerade aus dem Urlaub wieder und möchten uns nun ein SUP-Board zu legen. Können bereits einigermaßen sicher auf dem Board stehen, sind aber natürlich noch blutige Anfänger.

Zu mir: 1,85m bei 82kg. Meine Frau, 20cm kleiner und ungefähr 20kg leichter. Wir wollen ab und zu auch mal zu zweit aufm Board fahren. Zumindest das einer vorne darauf sitzen kann.

Aktuell schwanke ich sehr stark zwischen dem Testsieger Bluefin Cruise, dem Aqua Marina Fusion und einem Decathlon Board. Das Paddel haben wir bereits 🙂

Was würdest du persönlich empfehlen in Bezug auf den aktuellen Preisen. Vielleicht sogar ein ganz anderes Board?

Viele Grüße,
Kai und Hanna

Antworten

Max 23. März 2021 um 10:43

Moin Kai & Hanna,
das ist auf jeden Fall schon eine sehr gute Vorauswahl.

Wenn ihr schon ein Paddel habt, könnt ihr natürlich gut Geld sparen, in dem ihr zu einem Decathlon SUP Board greift. Bei diesen ist kein Paddel im Lieferumfang enthalten, sodass ihr Geld sparen wollt. Oder braucht ihr sowieso noch ein zweites Paddel?

Wenn ihr nach einem Allround Board sucht, was viel Stabilität bietet, solltet ihr zum Itiwit X100 11′ greifen. Das Itiwit X100 10′ würde ich bis max. 75-80 Kilogramm empfehlen, aber besonders für (kürzere) Fahrten zu zweit mit einer sitzenden Person, solltet ihr die 11′ Variante wählen.

Möchtet ihr vor allem längere Touren fahren, könnt ihr auch zum Decathlon Itiwit X500 13′ greifen. Viele der Vorteile des Itiwit X100 10′ treffen auch auf das Itiwit X500 13′ zu, aber das Board ist mit der Touring Bauweise besser für längere Strecken und schnelleres Fahren geeignet.

Braucht ihr noch ein zweites Paddel könnte man natürlich auch gleich zum Bluefin Cruise 12 greifen, da hier bereits das Paddel und eigentlich sämtliches SUP Zubehör im Lieferumfang enthalten ist, was man sich so wünschen könnte.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Tom 19. September 2020 um 19:54

Hallo Max,

ich überlege zwischen dem Decathlon Itiwit x100 und dem Itiwit x500.

Bin noch relativer Anfänger, ein paar Monate Erfahrungen habe ich mit einem geliehenen Board.

Bei 95 kg ist das X100 11′ wahrscheinlich die richtige Wahl.

Mehr zusagen würde mir das x500 oder ist das für einen relativen Neueinsteiger zu schmal mit 79 cm?

Wobei das X100 11 mit 86 cm eher träge sein dürfte.

Was mich auch sehr beschäftigt, weil keines ein Double Layer ist: Sind Single Layer deutlich schlechter und anfälliger für Schäden (Risse, Löcher, etc)?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß Tom

Antworten

Max 23. März 2021 um 12:09

Hey Tom,
genau, an deiner Stelle würde ich definitiv zum Decathlon Itiwit X100 11′ greifen und nicht zur 10′ Variante.

Die Itiwit X100 sind Allrounder und damit nicht so schnell im Vergleich zu Touring SUPs wie das Decathlon Itiwit X500 13′.

Wenn du längere Touren oder schneller fahren möchtest, solltest du unbedingt zum Itiwit X500 greifen.

Die Decathlon SUP Boards sind sehr robust gebaut. Trotz der Single-Layer Bauweise gehe ich davon aus, dass diese sehr lange halten werden. Von vielen sehr günstigen SUP Boards auf Amazon kann man das aber nicht behaupten.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Nalin 5. Dezember 2020 um 21:53

Hallo Max,
Ich bin weiblich, 53kg, 166cm
Ist für mich nun das 9′ oder 10´ Board die bessere Wahl?

Danke im Voraus.
Viele Grüße,
Nalin

Antworten

Alana 4. Januar 2021 um 15:37

Hey Nalin,

bei deinem Gewicht kannst du ruhig das kleine Board nehmen, welches auf ein Paddlergewicht bis 60 kg ausgelegt ist. Solltest du allerdings längere Touren mit mehr Gepäck planen oder öfter mit Hund oder Kind paddeln, würde ich zum größeren Board greifen.
Denk bei den Decathlon Boards daran, dass du Pumpe und Paddel extra kaufen musst.

Liebe Grüße
Alana

Antworten

Anja 18. Januar 2021 um 19:58

Welche Größe soll ich nehmen? Ich bin 68kg schwer, Einsteiger und möchte mein Kind 14kg des Öfteren mitnehmen.

Antworten

Alana 23. Januar 2021 um 13:47

Hallo Anja,

ich würde dir auf jeden Fall das 10′ Board empfehlen. Decathlon macht da schon sehr realistische Angaben. Das kleinere Board (X100 9′) ist optimal für Paddler bis 60 kg und das größere (X100 11′) ist ab 80 kg ausgelegt. Da du sicher auch mal alleine paddelst und du mit deinem Kind nur knapp über 80 kg liegst, sollte das sehr gut passen. Das größere Board wäre zu breit und dadurch schwerer zu manövrieren.

Viel Spaß mit dem Board und liebe Grüße
Alana

Antworten

Matthias Hofmann 5. Februar 2021 um 23:06

Hi SUP-Team
Wenn ich das richtig verstehe wäre das 11″ Board für mich das richtige. Ich pendel so zwischen 83/86 Kg rum.
Ich geh mal davon aus das ich ansonsten die gleichen positiven Eigenschaften wie bei dem getesteten 10″ zu erwarten habe.
LG Matthias

Antworten

Alana 8. Februar 2021 um 15:52

Hallo Matthias,
ich würde dir auf jeden Fall zum Itiwit X100 11′ Board raten, falls du Anfänger bist, entspannte Touren fahren willst oder Gepäck, Vierbeiner oder sogar andere Personen mitnehmen möchtest. Das große Board ist durch seine höhere Breite etwas schwerfälliger, aber für etwas schwerere oder größere Personen viel besser geeignet. Ansonsten haben die Boards die gleichen Eigenschaften. In den nächsten Tagen werden wir auch noch eine eigene Vorstellung für das 11′ Board veröffentlichen. Falls du möchtest, gebe ich dir dann gerne hier Bescheid.

Liebe Grüße
Alana

Antworten

Markus Götz 6. März 2021 um 07:34

Hallo,
ich bin Anfänger und wiege 78kg, möchte das Board hauptsächlich auf dem See einsetzen.

Ich überlege zwischen dem Decathlon X100 10 oder 11 Board.

Welches wäre für mich besser, Stabilität ist mir wichtig?

Alternativ habe ich mir WOWSEA angesehen. Gefällt mir auch gut.

Welches Board wäre bei WOESEA perfekt für mich?

Gibt es eine Empfehlung, was besser ist, Decathlon oder WOWSEA?

Vielen Dank!
VG Markus

Antworten

Max 22. März 2021 um 15:00

Moin Markus,
bis 80 Kilogramm kannst du das Decathlon Itiwit X100 10′ gut benutzen. Darüber würde ich eher zum Decathlon Itiwit X100 11′ greifen.

Wenn dir Stabilität wichtig ist, würde ich an deiner Stelle zum Itwit X100 11′ greifen. Preislich ist der Unterschied ja nicht so groß.

Bei WOWSEA würde für dich das WOWSEA Cruise am ehesten in Betracht kommen. Das Board ist dem Itiwit X100 11′ recht ähnlich. Es kostet etwas mehr, kommt aber auch mit mehr Zubehör. Das WOWSEA Cruise ist etwas unsportlicher gebaut, weil es weniger spitz zuläuft als das SUP von Decathlon.

Mit dem Itiwit X100 (10′ oder 11′) wärst du also etwas schneller unterwegs als mit dem WOWSEA SUP Board.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich Decathlon besser. Du kriegst da ein top qualitatives Board zu einem fairen Preis, aber das Zubehör musst du dir halt extra besorgen. Das ist aber trotzdem noch besser, als stattdessen Zubehör von schlechter Qualität geliefert zu bekommen, wie in quasi jedem sehr billigen SUP Set.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Nicole 2. April 2021 um 16:49

Hallo!

Ich hatte bis dato das Fanatic Fly Air 10.8 (Jahrgang 2015), hab gerne und oft beide Kinder mitgenommen bzw. eine Freundin.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger Modell und in deinen Bewertungen ist das Fanatic nirgends drin.

Inwiefern kann ich das SUP von Decathlon mit meinem alten vergleichen? Hast du hier Erfahrungswerte?

Würde nur an einem See inkl. Zuflüssen eingesetzt werden, allerdings herrscht am See im Sommer leider eine hohe Motorbootdichte d. h., es müsste kippstabiler sein.

Ich selbst bin bei 75 kg, der Freund bei 98 Kg (sollte auch hin und wieder mit – wenn er will), die Kinder inzwischen bei 33 Kg und 29 kg.

Daher denke ich wäre das 11′ die bessere Lösung, die Frage, die sich mir stellt, ist halt, ob es mit dem Fanatic mithalten kann….

Vorab schon vielen Dank fürs Beantworten meiner Fragen!
Lg Nicole

Antworten

Max 3. April 2021 um 07:37

Moin Nicole,
auf jeden Fall.

Fanatic Boards sind gut, aber die kochen auch nur mit Wasser und sind aus einigen Gründen wesentlich teurer als vergleichbar gute SUPs. Warum das so ist, habe ich hier erklärt.

Die Decathlon SUPs sind alle echt top. Gerade im Vergleich zu einem SUP aus 2015, wo im Vergleich zu jetzt eigentlich alle aufblasbaren SUPs nicht gerade gut waren, wirst du absolut nichts zu meckern haben mit dem Board von Decathlon.

Und richtig: Du solltest zum Decathlon Itiwit X100 11′ greifen.

Auf meinem Youtube Kanal haben wir übrigens ein Video, wo ich den Unterschied zwischen X100 10′ und 11′ zeige: https://youtu.be/edKsRmvCyyc

Beste Grüße,
Max

Antworten

Xaver 12. April 2021 um 22:36

Hallo Max!

Erstmal Vielen Dank für diese tolle Seite, das ist wirklich höchst aufschlussreich!

Ich möchte für meine Mutter, ca. 85kg, 1,73m Körpergröße, ein Einsteiger-SUP kaufen. Welche Maße kannst du da empfehlen?

Und hast du Erfahrung mit der Firma „F2″? Ich hatte nämlich an dieses Board gedacht, hältst du das für solide und von den Maßen her sinnvoll bei den genannten Köperdaten? Und falls ja, sollte man das 10′ oder das 10’5“ nehmen?

Viele Grüße und vielen Dank schonmal im Voraus!

Xaver

Antworten

Max 13. April 2021 um 09:02

Hey Xaver,
hier sind unsere F2 SUP Vorstellungen.

In Sachen Qualität im preisgünstigen Bereich ist aber meiner Meinung nach Decathlon ungeschlagen.

Für deine Mutter wäre da Decathlon Itiwit X100 11′ die passende Wahl.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Xaver 13. April 2021 um 13:13

Vielen Dank Max für die schnelle Antwort!

Ich hab mich jetzt schon auf das F2 eingeschossen ehrlich gesagt, vor allem optisch passt das am besten.

Die Frage wäre also noch, ob man das 10’5 (Länge: 323 cm, Breite: 80 cm) oder oder kleinere 10′ (Länge: 305 cm, Breite: 81 cm) nimmt? Zur Erinnerung: Fahrergewicht = 85 kg; Größe = 1,73 m. Wäre dir dankbar, wenn du mir da eine Einschätzung geben könntest!

Viele Grüße!

Xaver

Antworten

Max 14. April 2021 um 18:22

Hey Xaver,
mit 85 Kilogramm solltest du auf jeden Fall zum 10’5 Board greifen. 10′ SUP Boards sind in der Regel nur für max. 75-80 Kilogramm gemacht.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*