Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Aqua Marina Atlas

385,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeAqua Marina
SkillEinsteiger, Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround, Touring, Yoga
max. Paddlergewichtca. 150 kg, bei gleichmäßig verteiltem Gewicht auch bis zu 180 kg
Länge366 cm (12´)
Breite86 cm (34")
Gewicht10,9 Kilogramm
ZubehörBedienungsanleitung, SUP Rucksack, Doppelhub-Luftpumpe (umschaltbar), 3-teiliges und stufenlos verstellbares Paddel, Leash (Sicherungsleine), abnehmbare Einzelfinne (Stecksystem), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Beschreibung

Aqua Marina Atlas 12.0 Test

Das Aqua Marina Atlas 12’0“ ist eine Mischung aus Allround- und Tourenboard. Es ist eines der besten und meistverkauften Aqua Marina Boards und durch viel Platz und gute Stabilität auch für Anfänger geeignet. Fortgeschrittene Paddler und Allround-Liebhaber kommen mit dem iSUP ebenfalls auf ihre Kosten.

Durch die Größe des Boards ist es zudem wirklich vielseitig und bestens für SUP Yoga oder gemeinsames Paddeln geeignet. Außerdem kann viel Gepäck mitgeführt und so auch längere Touren mit Campingausrüstung unternommen werden.

Das iSUP ist für den Einsatz in vielen verschiedenen Wasserbedingungen geeignet und für Paddler jeden Niveaus konzipiert. Aqua Marina hat das Atlas, wie auch die anderen Boards der „All-Around Advanced“ Serie (Coral, Beast und Magma), für die neue Saison komplett überarbeitet. Natürlich findest du hier bei uns alle Änderungen im Detail!

Wenig Zeit? Das Wichtigste in Kürze:

Das Aqua Marina Atlas 12’0“ ist auf eine Vielzahl unterschiedlicher Einsatzgebiete ausgelegt. Allround, Touring, Yoga oder relaxen, alleine oder zu zweit, SUP mit dem Hund oder Kind…alles ist möglich. Das SUP ist dabei sehr stabil, hat einen guten Auftrieb und trägt ein Ladegewicht bis 180 kg.

Außerdem lässt sich das iSUP gut mitnehmen, da es eher leicht ist und sich für den Transport zusammenfalten und in dem mitgelieferten Rucksack verstauen lässt. Das Zubehör beinhaltet alles was gebraucht wird, um direkt aufs Wasser starten zu können.

Anfänger kommen auf dem Board gut zurecht, aber auch erfahrenere Paddler können das SUP gut zum Touring verwenden. Die geraden Rails (Seitenflächen) und die Einzelfinne führen zu einem guten Geradeauslauf und zu gutem Gleitverhalten. Dabei überzeugt das Atlas durch Sportlichkeit und Spaß, guten Grip und Stabilität sowie eine optimale Lage auf dem Wasser durch das hohe Volumen.

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • seit Jahren bewährte Konstruktion (“Single-Layer-Dropstitch + doppellagige, zusätzlich verstärkte Rails”)
  • jetzt mit D-Ringen für einen Kajak-Sitz
  • Kickpad für spektakuläre Wendemänover
  • geeignet für verschiedenste Wasserbedingungen
  • überzeugende Stabilität und Steifigkeit
  • hohe Traglast: geeignet für gemeinsames Paddeln zu zweit, mit Kindern oder Haustieren
  • einfacher Transport durch leichtes Boardgewicht
  • tolles Board für die ganze Familie
  • nur ein Tragegriff
  • Paddel mit Aluminium-Schaft
  • Leash ist nicht spiralförmig

Überblick über das Aqua Marina

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass die Anschaffung eines eigenen SUP Boards vor allem für Anfänger eine ganz schöne Investition ist und einige Schwierigkeiten beinhaltet. Im folgenden Teil des Reviews gehen wir deshalb sehr detailliert auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein, um unsere Erfahrungen mit dir zu teilen.

Wenn bei dir weitere Fragen aufkommen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir werden versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar (iSUP)
Marke Aqua Marina
Skill Anfänger
Preiskategorie Mittelklasse
Einsatzgebiet Allround-Board (Allrounder)
maximales Paddlergewicht bis ca. 150 kg, bei gut verteiltem Gewicht auch 180 kg
Länge 366 cm (12′)
Breite 86 cm (34″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen ca. 390 Liter
Gewicht ca. 10,9 kg (24 lbs)
Zubehör Bedienungsanleitung, SUP Rucksack, Doppelhub-Luftpumpe (umschaltbar), 3-teiliges und stufenlos verstellbares Paddel, Leash (Sicherungsleine), abnehmbare Einzelfinne (Stecksystem), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Bauweise

Das Aqua Marina Atlas 12’0“ ist ein sehr stabiles und auftriebsstarkes iSUP. Dafür sorgt vor allem die Länge von stattlichen 366 cm und die Breite von 86 cm. Dadurch bietet das Atlas einen komfortablen Stand und eine gute Lage auf dem Wasser.

Mit einer Standartdicke von 15 cm und einem Fassungsvermögen der einzelnen Luftkammer von enormen 390 Litern ist das Board zudem sehr kippstabil und erleichtert dadurch das Halten des Gleichgewichts. Durch die abgerundete und nur leicht spitz zulaufende Nase ist das Atlas prima für Anfänger, aber auch für Fitness und Yogaübungen geeignet

Das iSUP besticht durch eine Länge, die den Ansprüchen eines Tourers genügt. Die Stabilität des Boards, ausreichend Platz und eine hohe Tragfähigkeit ermöglichen genügend Kapazität, damit auch fortgeschrittene Paddler und Tourenfreunde Spaß mit dem Board haben können. Denn durch die Einzelfinne und die gerade geschnittene Seitenlinie (Rails) hat das Board einen sehr guten und spurtreuen Geradeauslauf.

Traglast

Mit einem Volumen von 390 Litern ist das Aqua Marina Atlas 12’0“ ein sehr auftriebsstarkes und stabiles Board, das von einzelnen Paddlern problemlos mit 150 kg belastet werden. Wenn man zu zweit oder mit sehr viel Gepäck unterwegs und das Gewicht dadurch gut verteilt ist, trägt es auch sicher die vom Hersteller angegebenen 180 kg. So kann auch gerne zu zweit, mit einem Kind oder einem Haustier gepaddelt werden. Das macht das Atlas zu einem idealen Board für die ganze Familie.

Die zusätzliche Traglast ist aber auch für SUPer praktisch, die gerne längere Touren paddeln und einiges an Ausrüstung sowie Campingzubehör mitnehmen wollen.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Aqua Marina Atlas 12’0“ ist wirklich vielseitig und für unterschiedliche Bedingungen geeignet. Durch die Länge in Kombination mit einer leicht abgerundeten Nase, ist es sowohl für gemütliche Touren als auch entspanntes Paddeln auf Seen, Flüssen oder Kanälen ausgelegt.

Das hohe Volumen des Boards sorgt zudem für eine Stabilität von der Fitness- und Yogasportler profitieren. Die Breite des Decks stellt außerdem genügend Platz zur Verfügung, dass Übungen gut ausgeführt werden und der eigene Bewegungsradius ausgenutzt werden kann.

Die Bauweise macht das iSUP zu einem sehr stabilen Board und auch die Dicke von 15 cm sorgt für ruhiges Gleiten und Treiben auf dem Wasser, sodass auch Gewässer mit kleinen Wellen noch gut gefahren werden können. Für größere Wellen sollte aber ein wendiges, kompaktes Modell genutzt werden, ansonsten ist das Atlas aber fast überall gut einsetzbar.

Eine Besonderheit sind die Rails (Seitenflächen), die vor allem im mittleren Bereich sehr gerade verlaufen. Zusammen mit der Einzelfinne und der Länge läuft das Board für einen Allrounder sehr spurtreu und kommt schön ins Gleiten.

In der aktuellen Version ist eine Neuerung hinzugekommen, die das Leistungsspektrum des Aqua Marina Atlas entscheidend erweitert. Du kannst jetzt einen optionalen Kajak-Sitz an den 4 zusätzlichen D-Ringen auf der Standfläche befestigen.

Des Weiteren sorgt eine Erhöhung im hinteren Bereich des Deckpads („Kickpad“) für die Möglichkeit zu schnellen Richtungswechseln und Drehungen auf engem Raum. Dafür musst du dein Gewicht auf das Kickpad verlagern, die Boardspitze hebt sich dann aus dem Wasser und du kannst mühelos wenden…das braucht aber Erfahrung, Übung und Geschick!

Material und Gewicht

Die Konstruktion des Aqua Marina Atlas setzt sich aus einer einlagigen Außenhülle (“Single-Layer”) aus stabilem, UV-beständigem PVC und den doppellagig verstärkten Rails (Seitenflächen) zusammen. Zusätzlich sind die Seitenflächen mit sogenannten “Rail-Bands” umfasst, was diese Partie noch widerstandsfähiger macht und ein wichtiges Merkmal der “All-Around Advanced” Modelle ist. Dieses Element unterscheidet das Board auch vom insgesamt ganz ähnlichen Aqua Marina Monster der etwas günstigeren „All-Around“ Serie des Unternehmens.

Die Rails sind für die Steifigkeit von entscheidender Bedeutung, denn bei Belastung von oben versucht die eingeschlossene Luft grundsätzlich seitlich auszuweichen. Der Kern ist im sogenannten “Dropstitch-Verfahren” gefertigt, bei dem sehr viele Polyesterfäden die Ober- mit der Unterseite verbinden und zusätzlich miteinander verwoben sind…praktisch alle aufblasbaren SUP Boards (iSUPs) sind heutzutage mit dieser Technik hergestellt.

Aqua Marina nennt diese Kombination der Herstellungsverfahren übrigens “Dropstitch Light Technology”. Das Ergebnis ist das niedrige Eigengewicht von 10,9 kg. Die Konstruktion ist also ein sehr guter Mittelweg zwischen leichtem Boardgewicht und guter Steifigkeit. Vor allem bei längeren Wegen zum Wasser und beim Handling des aufgepumpten Boards wirst du diese Vorteile schnell bemerken.

Verarbeitung

Die Qualität der Verarbeitung ist, wie bei Aqua Marina eigentlich immer, für den Preis vollkommen in Ordnung. Das Aqua Marina Atlas ist von der Grundkonstruktion her seit vielen Jahren bewährt und sehr beliebt. Auch in unseren Tests hat es immer gut abgeschnitten.

Seit jeher erreichen uns auch viele positive Rückmeldungen unserer Leser.

Design

Aqua Marina hat die Designs der “All-Around Advanced” Serie (Coral, Beast und Magma) überarbeitet und einheitlicher gestaltet, so dass die Boards sich nur noch in der Farbgebung unterscheiden. Beim Aqua Marina Atlas kommen hauptsächlich verschiedene Rottöne zum Einsatz. Im Heckbereich der Oberseite und der Seitenflächen ergänzt ein sanftes Gelb den Look des Boards.

Das Deckpad ist zusätzlich seitlich von schwarz-weißen Elementen umrahmt. Der Druck im Bereich der Nose erinnert an ein Wellen-Muster. Das Logo, der Schriftzug des Modells und des Herstellers verzieren die Oberseite und lockern auch die ansonsten einfarbig rote Lauffläche etwas auf.

Die Details zum Board sind im hinteren Bereich der Seitenflächen in Schwarz aufgedruckt. Das Design ist für meinen Geschmack sportlich, modern und dürfte den Geschmack vieler Paddler treffen.

Weitere Features

Das Aqua Marina Atlas 12’0“ hält noch ein paar Extras bereit, die ich dir im Folgenden kurz vorstellen möchte:

  • Deckpad: Die Oberseite ist zu 2/3 mit einem Deckpad ausgestattet. Die „Diamant-Struktur“ sorgt für guten Grip und hohen Standkomfort. Die Standfläche besteht, wie üblich, aus weichem EVA-Schaumstoff.
  • 5 freie D-Ringe: Das iSUP verfügt an den Seiten der Standfläche über insgesamt 4 integrierte D-Ringe aus Edelstahl. Hier kannst du einen optionalen Kajak-Sitz befestigen. Ein weiterer D-Ring findet sich am Heck im Gummi-Patch des Ventils, an dem die SUP Leash befestigt werden kann.
  • Gepäcknetz: An den 4 D-Ringen auf der Nose des SUPs kann das mitgelieferte, elastische und verstellbare Bungee-Seil zur Sicherung von Gepäck und Ausrüstungsgegenständen befestigt werden. Wenn du einen Dry-Bag verwendest, bleibt garantiert alles trocken.
  • zentrale Trageschlaufe: Der Tragegriff ist mittig auf dem SUP montiert und besteht aus bequemem und langlebigem Neoprenmaterial, mit dem das Board sowohl im Wasser als auch an Land transportiert werden kann.
  • Einzelfinne: Die einzelne Mittelfinne ist über das Stecksystem (Slide-In-System) abnehmbar.
  • Kickpad: Diese Erhebung im hinteren Bereich des Deckpads ist elementar wichtig für schnelle Richtungswechsel und Wendemanöver. Wenn du dein Gewicht auf diesen Punkt verlagerst, hebt sich Spitze aus dem Wasser und du kannst das Board spielend leicht drehen und wenden.

Zubehör

  • Aqua Marina Atltas SUP Rucksack (Premium Zip Backpack Size L): Im schwarzen Rucksack mit großem Hauptfach inkl. komplett umlaufendem Reißverschluss gibt es im Inneren eine kleine Einschubtasche, in der die Finne und die Bedienungsanleitung ihren Platz finden. Der Inhalt kann mit 2 integrierten, verstellbaren Gepäckbändern sicher fixiert werden. Um ihn zu tragen, verfügt er neben 2 Trageschlaufen (oben und an der Seite) über leicht gepolsterte, einstellbare Trageriemen und einen Brustgurt. Ein zweckmäßiges, geräumiges Einsteiger-Modell, das insgesamt einen durchschnittlichen, dem Preis entsprechenden Eindruck macht. Eine etwas dickere Polsterung wäre im Hinblick auf den Komfort sicher wünschenswert. Maße: 94 x 46 x 27 cm.
  • Aqua Marina Atlas Finne: Das Aqua Marina Atlas 12’0“ verfügt über eine Steck-Center-Finne (Maße: 22 x 18 cm). Durch die herausnehmbare Finne kann das iSUP zum Transportieren und Lagern eng zusammengerollt werden, ohne dass die Finne im Weg ist. Nach dem Aufpumpen kann sie einfach wieder befestigt werden, indem man sie in die Finnen-Box schiebt und mit einem kleinen Stift sichert…und schon kann es losgehen. Das Stecksystem hat gegenüber dem US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen) eindeutige Vorteile bezüglich der Schnelligkeit. Andererseits stehen dir bei den Steckfinnen weniger Modelle zum Nachrüsten zur Verfügung.
  • Umschaltbare Aqua Marina Atlas Doppelhub-Luftpumpe (Liquid Air V2): Mit der Dual-Action-Pumpe kann das Atlas schnell und einfach aufgepumpt werden. Die Pumpe erleichtert dabei das Arbeiten, da sowohl beim Drücken als auch beim Ziehen des Griffs Luft in das Board gepumpt wird und das iSUP mit Hochdruck innerhalb weniger Minuten auf die empfohlenen 15 PSI aufgeblasen werden kann. 15 PSI entsprechen dabei dem Normwert der meisten iSUPs und ca. 1,03 Bar.
  • Aqua Marina Atlas Alu-Paddel (Sports III): Zum Aqua Marina Atlas 12’0“ gehört das Aqua Marina Sports III Paddel. Dabei handelt es sich um ein dreiteiliges, höhenverstellbares Aluminium-Paddel. Zum Transport kann es in seine Einzelteile zerlegt und im Rucksack verstaut werden. Durch das Schnellspanner-Klippsystem kann die richtige Größe eingestellt werden (175 – 210 cm). Dazu wird das Paddelblatt auf den Boden gestellt, das Klippsystem geöffnet und der Arm nach oben gestreckt. Der Paddelschaft kann dann so justiert werden, dass der Griff bequem in der Handfläche des ausgestreckten Arms liegt und somit an verschiedene Körpergrößen angepasst werden.
  • Aqua Marina Atlas SUP Leash: Das Atlas verfügt über eine einfache SUP Leash ohne spiralförmige Leine. Diese wird mit einer gepolsterten Manschette an der Wade oder dem Sprunggelenk befestigt und mit einer Schlaufe an dem extra vorgesehenen D-Ring am Heck des iSUPs mit diesem verbunden.
  • Aqua Marina Atlas Repairkit inklusive Ventilschlüssel: Dieses kleine Set besteht aus farblich passenden PVC-Patches und einem Ventilschlüssel. Leider fehlt der Klebstoff, damit du kleine Beschädigungen am Board direkt selbst reparieren kannst. Mit dem Schlüssel kannst du das Ventil auf festen Sitz überprüfen und bei einem Defekt auch austauschen.

FAQ

Aqua Marina gibt ein Jahr Garantie auf Produktionsfehler bei seinen Boards, wie das Aqua Marina Atlas.

Mehr zu Aqua Marina Atlas erfahren.

Das Aqua Marina Atlas ist innerhalb von maximal 10 Minuten mit der mitgelieferten Dual-Action-Pumpe aufgepumpt, bei sportlichem Pumpen sogar schon in 6 Minuten.

Mehr zu Aqua Marina Atlas erfahren.

Das Aqua Marina Atlas hat ein hohes Volumen und ist dadurch sehr steif, sodass auch kleinere Wellen gut gepaddelt werden können.

Mehr zu Aqua Marina Atlas erfahren.

Diese Boards unterscheiden sich in vielen Bereichen voneinander. Erst einmal ist das Aqua Marina Fusion mit 330 x 81 x 15 cm (10’10″ x 32″ x 6″) ein gutes Stück kleiner als das Aqua Marina Atlas, das 366 x 86 x 15 cm (12’0″ x 34″ x 6″) misst. Dementsprechend ist das Atlas wesentlich tragfähiger als das Fusion.

In Sachen Materialaufbau, Ausstattung und Zubehör gibt es ebenfalls Unterschiede. Das Atlas gehört zur etwas hochwertigeren und kostspieligeren All-Around Advanced Serie des Herstellers. Diese Reihe zeichnet sich durch zusätzlich verstärkte Seitenflächen (Rail-Bands) aus, außerdem gehört ein Kickpad und die etwas bessere SUP Pumpe (Liquid Air V2) zur Ausstattung.

Mehr zu Aqua Marina Atlas erfahren.

Besser ist keines von beiden. Da sie beide aus der gleichen, etwas hochwertigeren All-Around Advanced Serie von Aqua Marina kommen, haben sie einen identischen Board-Aufbau und unterscheiden sich auch in Sachen Features und Lieferumfang nicht voneinander. Der Hersteller hat seine Allround-Board Serien für die Saison 2021 vereinheitlicht.

Neben der Farbgebung unterscheiden sich die einzelnen Exemplare jetzt nur noch durch ihre Größe. Das Aqua Marina Magma misst 340 x 84 x 15 cm (11’2″ x 33″ x 6″) und das Aqua Marina Atlas 366 x 86 x 15 cm (12’0″ x 34″ x 6″). Deine Entscheidung solltest du deshalb von der gewünschten Traglast abhängig machen.

Mehr zu Aqua Marina Atlas erfahren.

Fazit

Das Aqua Marina Atlas 12’0“ ist ein sehr stabiles, mega belastbares und vielseitiges iSUP. Es ist für die unterschiedlichsten Wasserbedingungen von ruhigeren, stehenden bis hin zu langsam fließenden Gewässer ausgelegt. Außerdem eignet es sich für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete vom entspannten Cruisen bis zum Touring oder SUP-Yoga. Es eignet sich perfekt für abwechslungsreiche Nutzungsmöglichkeiten und läuft auch auf langen und geraden Touren sehr gut!

Wünschenswert wären bei einem Board dieser Größe grundsätzlich weitere Trageschlaufen, um den Transport und das Handling komfortabler zu gestalten. Ganz toll finde ich aber, dass man jetzt einen Kajak-Sitz montieren kann. Dieses Merkmal ist sehr beliebt und erweitert die Einsatzgebiete nochmals.

Auch das Kickpad ist für geübte Paddler ein tollers Features, um die durch die Länge bedingte mangelhafte Wendigkeit gekonnt auszugleichen. Das Atlas ist ein hochwertiges Board mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhätnis, das durch seine Bauweise und Fahreigenschaften auch für Einsteiger und Familien bestens geeignet ist. Die hohe Traglast in Kombination mit einem guten Verhältnis aus Länge und Breite ermöglichen außerdem das Mitnehmen von Passagieren wie Kindern und Haustieren oder von Gepäck und Ausrüstung.


Erfahrungsberichte

Kommentare

Andreas 26. Juli 2022 um 22:37

Hallo Benjamin,

ich habe etwas auf Eurer Seite gestöbert. Wir haben bereits ein 10.2 F2 Board für die Kinder primär. In den Ferien habe ich im Meer erste Versuche auf einem ITIWIT X100 gemacht bei den Wellen war es für mich als Anfänger aber nicht ganz einfach.

Ich bin knapp unter 110Kg und auch knapp 2m gross. Daher war es für mich mit der Breite des ITIWIT ganz angenehm – wenn es wenig Wellen hatte.

Nun möchte ich ein Board anschaffen welches für mich gut geeignet ist. Ich habe keine grossen sportlichen Ambitionen (bisher) es soll mich gut tragen können und für mein Anfänger Niveau passen.

Im Auge habe ich Aquamarine ATLAS 12″, Aquamarine MAGMA 11.2″ und eben das ITIWIT X100 11″. Preislich ist das ITIWIT natürlich das günstigste aber auch das breiteste. Von der Belastung her sollte es gerade so gehen. Ich lege einigermassen Wert auf eine vernünftige Verarbeitung und würde Decathlon etwas den Vorzug geben weil es auch ein Europäischer Händler ist (auch wenn das Board dann wohl eh wie alle anderen auch aus CN kommt).

Antworten

Benjamin 27. Juli 2022 um 08:07

Hallo Andreas,

Ja dann…spricht absolut gar nichts gegen das Itiwit X100 11′. Vernünftiges Paddel und Pumpe dazu und du hast ein gutes Set für kleines Geld, das zu deiner Statur passt. Wellen sind grundsätzlich eine Herausforderung, das wird nur mit Erfahrung und Fähigkeiten (Technik) besser…das lag höchstwahrscheinlich weniger am Board!

Die anderen Boards würden natürlich auch in Frage kommen, wobei das Magma eigentlich für dich allein reichen würde. Beim Atlas hättest du dann noch Reserven für eine sehr leichte Person bzw. ein Kind, falls dir das ein Anliegen ist. Beide Boards sind aus der qualitativ besseren All-Around Advanced Serie!

Viele Grüße,
Benjamin

Ps: und ja, so gut wie alle Boards kommen aus China und der Rest aust Asien 😉

Antworten

Andreas 27. Juli 2022 um 09:26

Hoi Benjamin,

herzlichen Dank für die superschnelle Antwort! Ich bin noch etwas hin- und hergerissen und schaue mal noch mit der Familie was sie so dazu meinen. Tendenz wohl das ITIWIT.

Beste Grüsse Andreas

Antworten

Benjamin 27. Juli 2022 um 09:35

…sehr gerne! Klar, das musst ihr natürlich absprechen. Wie gesagt gehen für dich alle 3 Kandidaten klar!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Roger Kellenberger 22. Juli 2022 um 21:32

Hallo Benjamin

Hab mein Board geschrottet und benötige ein Neues.
Nun stehen 3 Objekte in der engeren Auswahl.
Das Aqua Marina Atlas zu einem Preis von CHF 349
Ein STX – Board aus der letztjährigen Kollektion mit einer Reduktion von 30% von einem lokalen Sportgeschäft.
Oder ein STX Hybrid Tourer zum aktuellen Marktpreis.

Das Atlas wäre günstig; und ich würde oft darauf zurück greifen;
Es ist eben sehr großzügig dimensioniert und bietet Platz für einen Kajak-Sitz.
Das STX der letzten Saison ist eine günstige Möglichkeit auf ein Board der Fusion-Technologie,
welche ich als besser einschätze.
Das STX Hybrid ist nun ein Board, mit welchem ich mir für die Zukunft am meisten Spielraum offen halte. Aber ist es den höheren Preis wert?
Oder kauf ich mir erst mal das Atlas, um überhaupt wieder auf das Wasser zu kommen und wart mal ab, ob das Hybrid irgendwann auch günstiger angeboten wird?

Heute tendier ich zum AM-Atlas.
Technisch; ganz klar das STX-Hybrid. Aber ein Segel hab ich eh noch keines.
Zumindest würde es mir aber die Möglichkeit eröffnen. Kostet aber Geld.

Lohnt es sich, das AM Atlas einfach mal auf Vorrat zu kaufen,
um eben ein Board zu besitzen, was man einfach immer einsetzen kann um zu entspannen?

Freundliche Grüsse

Roger

Antworten

Benjamin 22. Juli 2022 um 23:04

Hey Roger,

Das Atlas bietet für das Geld auf jeden Fall jede Menge Gegenleistung. Also aus meiner Sicht spricht da absolut nichts dagegen…und die Schnäppchen-Zeit für ein anderes Board kommt meist sowieso in Herbst und Winter nach der eigentlichen Sommersaison!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Dominik F. 10. Juli 2022 um 11:35

Hallo zusammen,

Für meine Frau und Mich bin ich auf der Suche nach einem SUP. Für den Anfang wollten wir uns zuerst mal nur eins und nicht gleich zwei kaufen. Gemeinsam bringen wir ca. 160kg auf die Waage. Da wir gerne auch gleichzeitig zu zweit auf dem SUP sein möchten, eventuell auch mit zwei Paddeln suchen wir ein SUP, das diesen Anforderungen gerecht wird. Prinzipiell soll das SUP aber natürlich auch für eine Person gut einsetzbar sein. Ich schwanke aktuell zwischen dem Magma und dem Atlas. Das Atlas wäre für das Gesamtgewicht natürlich angemessener, wir würden aber auch bei dem Magma eine schlechtere Wasserlage in Kauf nehmen. Was haltet ihr von meinen bisherigen Überlegungen? Oder was würdet ihr empfehlen? Vielen Dank für eure Mühen und Tipps.

Antworten

Benjamin 10. Juli 2022 um 11:50

Moin Dominik,

Deine Überlegungen sind vollkommen korrekt. Die Frage ist halt wieviel Kompromiss wollt ihr eingehen und warum? Meiner Meinung nach ist das Atlas, zumindest für 2 aktive Paddler, die deutlich souveränere Lösung als das Magma. Allein nutzen kannst du einen 12er Allrounder natürlich trotzdem, zumal die Aqua Marina Boards auch recht leicht sind…Touring-Boards sind beispielsweise noch wesentlich länger und werden sehr sehr oft alleine genutzt.

Wenn es das Budget hergibt, solltet ihr euch auch mal das MOAI Allround 12’4 anschauen, das ist insgesamt echt spitze. 2 Glasfaser-Paddel und ein klasse Trolley sind auch schon dabei und man kann sogar 2 Kajak-Sitze anbringen.

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Michelle K. 2. Juli 2022 um 07:40

Guten Morgen, ich bin nun nach einigen Wochen auf der Suche nach einem Sup. Ich habe mir hier viele Tests durchgelesen und bin dann letztendlich preisleistung bei Aqua Marina hängen geblieben. Zu mir ich (w) bin recht klein 160cm aber schwer ca 90-95 Kg. Nun habe ich mir das Atlas bestellt um auch mal gemeinsam mit einer Freundin drauf zu können. Allerdings kam das Sup gestern und ich war etwas erschlagen von der Größe 🙈😅 Es ist einfach rieeesig. Gut es lag im Wohnzimmer wirkte vielleicht auch deshalb etwas extrem. Würdet ihr mir zu diesem Board raten zwecks Gewicht und Co. Oder soll ich mich lieber noch mal umschauen??

Antworten

Benjamin 2. Juli 2022 um 09:11

Guten Morgen Michelle,

Klar, so ein 3,60m Teil im Wohnzimmer wirkt natürlich mächtig!
😅 Aber prinzipiell hast du da alles richtig gemacht und ich hätte dir das Board wahrscheinlich auch empfohlen. Zumindest, wenn du auch zu zweit unterwegs sein möchtest. Nur für dich alleine, hätte es natürlich auch ein kompakteres Board getan, aber zu zweit ist die Traglast des Atlas optimal!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Michelle K. 2. Juli 2022 um 11:21

Danke für die schnelle Antwort 🙂
Kann man euch irgendwie mal per Email kontaktieren? Ich habe das Board heute mal aufgeblasen und mir sind einfach paar Sachen aufgefallen, wo ich mich frage, ob diese normal sind? Würde euch da gern mal ein paar Bilder zukommen lassen. Unteranderem hat das Board eine Luftblase und sieht ziemlich schlecht verklebt aus. Vielleicht könnt ihr mir ja was sagen ob ich lieber retournieren soll oder ob das vielleicht normal ist 🙈 Danke schon mal.

Antworten

Benjamin 2. Juli 2022 um 11:25

Hey Michelle,

Sehr gerne! Ich melde mich per Email bei dir, dann kannst du einfach darauf antworten!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Lisa Lippert 7. Juli 2021 um 11:22

Hallo (:
Ich bin ziemlich hin und her gerissen zwischen dem Aqua Marina Atlas und dem Aqua Marina Fusion.
Ich bin blutige Anfängerin. Genutzt wird das Board auf seeen und mal am Meer. (Zum gemütlichen paddeln und evtl Yoga Übungen)
Gerne würde ich auch mal meinen Sohn mitnehmen (ca.15kg) ich selbst bin relativ klein 1,60 und wiege ca 53kg…
Mein Freund ist 1,89 und wiegt ca 120.
Er wollte das Board auch nutzen (hier war aber die Überlegung das er sich vil. Ein eigenes holt)
Jetzt meine Frage zu welchem Board würdet ihr uns als Familie raten? (Muss jetzt nicht zwingend aqua marina sein )

Liebe Grüße

Antworten

Benjamin 7. Juli 2021 um 16:35

Hallo Lisa,

Also das Aqua Marina Fusion wird schon alleine bei der Nutzung durch deinen Freund über die von uns empfohlene Grenze belastet. Das Atlas hingegen ist optimal geeignet. Wenn Ihr also ein Board für euch alle und die genannten Nutzungsmöglichkeiten möchtet, dann würde ich dazu raten.

Falls sich dein Freund doch für ein eigenes Board entscheidet, kann er auch gut zum Aqua Marina Monster greifen. Das ist im Prinzip ganz ähnlich wie das Atlas, allerdings etwas sparsamer aufgebaut und ausgestattet…kein zusätzliches Rail-Band (Verstärkung der Seitenflächen), kein Kickpad und die etwas schlechtere Pumpe.

Für dich und deinen Sohn würde dann im Moment (dein Sohn wird größer und schwerer) ein solider Standard-Allrounder reichen. Bspw. das Miweba Bluemarina Ariki 10.8 oder auch das Wowsea Trophy T2…wenn ihr mit Blick in die Zukunft mehr Puffer in der Traglast und mehr Platz (Yoga) wollt, wäre eben auch das Aqua Marina Fusion oder das Wowsea Trophy T1 als Zweitboard denkbar!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Thomas 22. Juni 2021 um 07:19

Hallo,
das Google Suchergebnis schmeißt diese Seite zwar mit dem Zusatz 2021 aus, allerdings ist es das Vorjahresmodell, was getestet wurde. Das 2021er Modell hat einige nicht unerhebliche Neuerungen, z.B. Kajaksitz-Halterungen, größere Auflagefläche, mehr Traglast etc.

Antworten

Benjamin 22. Juni 2021 um 07:40

Hallo Thomas,

Das ist völlig richtig, ich bin gerade dabei, den neuen Testbericht zu erstellen…dieser dürfte noch diese Woche online gehen! Über den „Preis prüfen“ Button gelangst du aber jetzt schon zur 2021er Version!

Bei der Vielzahl der getesteten Boards ist es eine zunehmende Herausforderung alles immer auf dem neuesten Stand zu halten…aber wir geben unser Bestes!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Jonas 20. Juni 2021 um 12:59

Hallo, zuerst mal vielen Dank für die wirklich tollen & hilfreichen Testberichte!!!
Hätte das Aqua Marina Atlas oder BlueFin Cruise 12 anvisiert. Bin 176cm / 80kg, meist mit Partnerin 50kg auf ruhigem See unterwegs. Wie würdest Du die beiden Modelle im Vergleich bewerten?
Schonmal 1000Dank für dein Feedback…

Viele Grüsse
Jonas

Antworten

Benjamin 20. Juni 2021 um 14:41

Hey Jonas,
Schön, dass dir unsere Seite so gut gefällt!

Also das Aqua Marina Atlas ist sicher ein gutes Board, aber mit dem Bluefin Cruise 12′ kann es nicht ganz mithalten! Keine Frage es ist das eindeutig hochwertigere und leistungsfähigete Board.

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Britta 11. Juni 2021 um 01:34

Hallo,

Danke für die unfassbar vielen hilfreichen Beschreibungen auf deiner Seite! Ich schwanke aktuell zwischen dem Fit Ocean Magic Glide und dem Aqua Marina Atlas. Ich bin weiblich, 168 cm groß und wiege ca. 60 kg. Ich möchte das Board insbesondere auf Seen benutzen und ich möchte darauf Yoga machen. Allerdings würden mein Freund und ich auch gern gemeinsam kleinere Touren/Strecken darauf zurücklegen.

Das Aqua Marina Atlas gefällt mir vom Design her besser. Wenn ich es richtig verstehe, eignet sich das Fit Ocean Magic Glide allerdings besser, wenn man zu zweit drauf möchte. Ist meine Einschätzung hier richtig? Wie umständlich ist denn das Anbringen der Finne beim Fit Ocean Board im Gegensatz zu der Einzelfinne beim Aqua Marina?

Ich würde mich sehr über eine zusätzliche Einschätzung im Entscheidungsprozess freuen!

Vielen Dank vorab!
Britta

Antworten

Benjamin 11. Juni 2021 um 08:11

Hallo Britta,
Toll, wenn dir unsere Seite und die vielen Testberichte gefallen. Also für dich alleine und auch für das Yoga ist auch das Fit Ocean Board geeignet.

Bei der Nutzung zu zweit ist aber das Aqua Marina Atlas die eindeutige bessere Wahl. Es hat ein wesentlich größeres Platzangebot und deutlich mehr Volumen, was zu einer viel höheren Belastbarkeit führt! Für dieses Einsatzgebiet rate ich dir ganz klar zum Atlas.

Beide Boards haben das sogenannte Steckfinnen-System, bei dem die Finne lediglich in die Box geschoben wird und mit einem kleinen Clip fixiert wird. Das ist kinderleicht und in Sekunden erledigt. Beim Fit Ocean Magic Glide sind die kleinen Seitenfinnen aber fest verklebt und nicht abnehmbar.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Martina 8. Juni 2021 um 15:45

Hallo:) ich bin 1,75cm groß und wiege 66kg was würdest du mir empfehlen? Ich schwanke zwischen Aqua Marine Atlas 12 und dem wowsea trophy t2. Ich habe auch einen Hund und der müsste mit. Vom Design her gefällt mir das Aqua Marine besser. Aber wowsea hat das double layer was besser ist oder?

Antworten

Benjamin 8. Juni 2021 um 17:38

Hallo Martina,

Da liegt ja in der Länge schon einiges zwischen den beiden Boards. Es ist völlig richtig, das WOWSEA Trophy T2 (AN27) ist doppellagig und dadurch etwas hochwertiger und steifer. Da musst du aber schauen, ob dir der Platz und die im Text beschriebene Traglast reichen.

Wenn nicht, gibt es quasi das gleiche Board noch eine Nummer größer: Wowsea Trophy T1 (Cruise).

Durch die Größe und das höhere Volumen des Aqua Marina Atlas ist die Traglast und das Platzangebot für deine Zwecke sicherlich völlig ausreichend, so dass du auch mit diesem Board ganz sicher gut bedient bist. Die Abweichungen im Materialaufbau wirst du eher dann spüren, wenn es in Richtung Belastungsgrenze geht.

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Bettina 17. Mai 2021 um 00:39

Hallo, ich schwanke zwischen einem Aqua Marina Atlas oder Monster als Familienboard mit Yoga Eigenschaften.
Sie lesen sich sehr sehr ähnlich. Aber welches von beiden wär das bessere?
Liebe Grüße Bettina

Antworten

Benjamin 17. Mai 2021 um 09:38

Hallo Bettina,

Diese Entscheidung ist wirklich nicht leicht, denn in der neuen 2021er Version, die du jeweils über den „Preis prüfen“ Button findest, sind sich die Boards sogar noch ähnlicher. Das Aqua Marina Atlas hat jetzt nämlich auch D-Ringe für einen Kajak-Sitz.

Insgesamt ist das Atlas 2 cm breiter, hat dementsprechend etwas mehr Volumen und ist minimal kippstabiler. Zusätzlich sorgt ein Kickpad für mehr Wendigkeit, was dir allerdings beim Yoga evtl. auch im Weg sein könnte. Qualitativ unterscheiden sich die Boards nicht. Allerdings ist das Atlas meist doch ein Stück teurer als das Aqua Marina Monster, da musst du letztlich selbst entscheiden, ob die 2 cm mehr Platz den Mehrpreis für dich rechtfertigen!

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


385,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen