Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

SUP Boards » Rote SUP Boards


SUP rot: Die 16 besten roten SUP Boards (Bestenliste)

Ein SUP rot wie Feuer? Statt langweiligem Grau oder Schwarz ist ein rotes SUP Board ein starker Farbtupfer auf dem Wasser, mit dem du garantiert sofort jedem ins Auge stichst. Wenn du Fan auffälliger SUP-Boards bist, ist ein rotes SUP Board genau richtig für dich.

Neben den klassischen SUP-Board Farben haben heute einige SUP Marken auch rote SUP Boards im Angebot. Einige sind komplett rot eingefärbt, andere wiederum nur mit roten Akzenten versehen.

Hinweis: Bei manchen Boards dieser Liste musst du zunächst, auf „Mehr Details“ klicken, denn in den einzelnen Testberichten findest du dann teilweise mehrere „Preis prüfen“ Buttons zu den verschiedenen Farben. Bei einigen Anbietern erfolgt die Farbauswahl auch erst direkt im Shop, zu dem du über den „Preis prüfen“ Button gelangst!

Im Folgenden stellen wir dir unsere Favoriten vor, gehen darauf ein, was ein rotes SUP Board ausmacht und was im Allgemeinen bei der Auswahl eines SUP Boards wichtig ist.

Platz 1Platz 2Platz 3
Bluefin Cruise (2022) Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis 2022 DVSport SUP Sunshine
Modell Bluefin Cruise (2022)Thurso Surf Waterwalker 120, 126, 132DVSport SUP Sunshine
Preis

ab

inkl. 19% Mehrwertsteuer

ab

inkl. 19% Mehrwertsteuer

479,99 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
BoardtypAufblasbarAufblasbarAufblasbar (iSUP)
MarkeBluefinThurso SurfDVSport
SkillEinsteiger, FortgeschritteneEinsteiger, FortgeschritteneEinsteiger
EinsatzgebietAllround, TouringAllroundAllround-Board (Allrounder) bzw. Cruising-Board (Cruiser)
max. Paddlergewicht9.8: 70 - 80 kg | 10.4: 80 - 90 kg | 10.8: 100 - 110 kg | 12.0: 120 - 130 kgca. 75 kg | ca. 90 kg | ca. 105 kg80 kg
Länge295 cm (9'8") | 315 cm (10'4") | 325 cm (10'8") | 366 cm (12'0")305 cm (10') | 320 cm (10'6") | 335 cm (11')305 cm (10')
Breite9'8: 76 cm (30") | 10'4: 79 cm (31") | 10'8 + 12': 82 cm (32")76 cm (30") | 79 cm (31") | 81 cm (32") 81 cm (32")
Gewicht9,18 kg (9'8) | 10,41 kg (10'4) | 10,93 kg (10'8) | 12,38 kg (12')10,2 kg | 10,9 kg | 11,8 kg9,9 kg
ZubehörHandbuch (Deutsch), SUP Rucksack, 3-teiliges Glasfaser-Paddel, 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), wasserdichte Handyhülle, RepairkitRucksack-Trolley, 3-teiliges Paddel (Carbon), 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Triple-Action-Luftpumpe, Repairkit  -
Preis

ab

inkl. 19% Mehrwertsteuer

ab

inkl. 19% Mehrwertsteuer

479,99 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr DetailsPreis prüfen*Mehr DetailsPreis prüfen*Mehr Details Preis prüfen*

Die besten roten SUP Boards

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis 2022 Bluefin Cruise (2022)
Thurso Surf Waterwalker 120, 126, 132
CALA Oceanus

ab 989,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr DetailsPreis prüfen*
Glory Boards Race 14’0
Stemax Sport

796,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Fanatic Falcon Air 12’6 + 14′
Aqua Marina Race Elite 14′

494,05 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Decathlon Itiwit SUP X100 10′ Test
Penguin Ranger MSL
Aqua Marina Atlas

386,50 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Suprfit Halia 10.8

399,90 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Aqua Marina Monster

357,80 € 599,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Bestway Fastblast Tech

ab 255,00 € 341,75 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Sportstech Premium WBX 300 cm / 320 cm

399,90 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Viamare 300 S

349,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Sena AIRFUN SUP Paddleboard

249,24 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Checkliste: Das ist bei einem roten SUP Board wichtig

  • Maximale Traglast: An der Traglast erkennst du, mit wie viel Gewicht du dein SUP Board belasten kannst. Der von den Herstellern angegebene Wert fällt dabei meist viel zu hoch aus. Du kannst also locker ein Drittel davon abziehen. Dieser Wert ist realistischer und wichtig, damit dein Board nicht zu schwer wird und dann zu tief ins Wasser einsinkt. Die Folge wäre, dass du beim Paddeln nur noch schwer vorankommst und auch nicht mehr gut wenden kannst. In unseren Testberichten findest du aber natürlich auch immer verlässliche Angaben dazu. 
  • Maße: Die Dicke eines SUP Boards ist sehr wichtig. Diese sollte möglichst nie unter 15 Zentimetern liegen, damit die Steifigkeit des SUP Boards optimal ist. Ist dein Board nicht dick genug, kann es sich leichter durchbiegen und das Stand Up Paddling ist sehr mühsam.
  • Boardtyp: Neben den klassischen Allround– und Touring-Boards gibt es häufig auch Race SUPs sowie einige Sonderkategorien im Handel. Je nach Einsatzzweck solltest du die passende Kategorie auswählen. Für den professionellen Wettkampfeinsatz und ein sehr schnelles Fahrverhalten ist das Race-Modell mit seiner schmalen und spitzen Form die richtige Wahl. Als  Einstieg ist fast immer der Allrounder die beste Lösung, der besonders kippstabil und eher kurz geformt ist. Für längere Touren und schon etwas fortgeschrittene SUPler ist dagegen das Touringboard zu empfehlen. Dieses ist schmaler und länger als ein Allrounder, aber dennoch etwas breiter und weniger spitz als ein Race-Modell.
  • Lieferumfang: Der Lieferumfang ist vor allem für die Neuanschaffung wichtig. Denn fehlt ein Zubehör bei Einsteigermodellen, muss es oft teuer dazu gekauft werden und das vermeintliche Schnäppchen ist keines mehr. Viele Modelle sind mit umfangreichem Zubehör ausgestattet, andere wiederum nur mit dem Nötigsten. Ein hochwertiges Paddel, eine Leash sowie ein Gepäcknetz sind mindestens zu empfehlen.
  • Ausstattung: Je nach Einsatzzweck kann die Ausstattung ganz unterschiedlich ausfallen. Für den Transport sollten mehrere Tragegriffe angebracht sein. Auch D-Ringe erweitern den Nutzungsumfang, zum Beispiel für die Anbringung eines Kajaksitzes. Zusätzliche D-Ringe, ein Extrapaddel oder ein weiteres Gepäcknetz ergänzen die Ausstattung ebenfalls.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu den SUP Boards in Rot beantwortet 

Ja, mittlerweile gibt es SUP Boards in allen möglichen Farben und Mustern auf dem Markt. Wir stellen dir in unserer Bestenliste gerne die schönsten und besten Stand Up Paddle Boards in Rot vor.
Unserer Meinung nach ist hier auf jeden Fall das Bluefin Cruise zu nennen, das es seit der Neuauflage jetzt auch in der Farbe „Berry Red“ gibt. Es besitzt einen hochwertigen, modernen Aufbau, eine vielseitige Cruising-Shape und bringt gutes Zubehör mit. Weitere positive Faktoren sind die 3 komplett abnehmbare Finnen und die 5 Jahre Garantie. Auch das Thurso Surf Waterwalker ist ein hochwertiger Klassiker, den es mittlerweile auch in Rot (Crimson) gibt. In unserer Bestenliste der Boards in Rot findest du aber auch noch viele weitere, empfehlenswerte und bewährte Modelle in sämtlichen Preisklassen.
Für absolut jeden, dem diese Farbgebung gefällt. Rote SUP Boards gibt es mittlerweile sehr viele in sämtlichen Varianten. Wichtig ist deshalb, dass das Board auch zu deiner Statur und mit seinen Fahreigenschaften zu den gewünschten Einsatzgebieten passt. Ein weiterer Vorteil ist, dass du mit dieser Signalfarbe auf dem Wasser immer gut zu sehen bist. Schau dir in unserer Bestenliste der roten SUP Boards gerne mal unsere Empfehlungen an!