Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Thurso Surf Waterwalker 120, 126, 132

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

Thurso Surf

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
Thurso Surf

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
Thurso Surf

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
BoardtypAufblasbar
MarkeThurso Surf
SkillEinsteiger, Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround
max. Paddlergewichtca. 75 kg | ca. 90 kg | ca. 105 kg
Länge305 cm (10') | 320 cm (10'6") | 335 cm (11')
Breite76 cm (30") | 79 cm (31") | 81 cm (32")
Gewicht10,2 kg | 10,9 kg | 11,8 kg
ZubehörRucksack-Trolley, 3-teiliges Paddel (Carbon), 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Triple-Action-Luftpumpe, Repairkit 

Beschreibung

Thurso Surf Waterwalker 120, 126 und 132 im Test

Unter dem Namen Waterwalker verkauft der Hersteller Thurso Surf, der in Nordamerika, Europa, Asien und Australien aktiv ist, mittlerweile 3 verschiedene SUP Boards: Das Thurso Surf Waterwalker 120, das Thurso Surf 126 und das Thurso Surf Waterwalker 132.

Die Serie wurde aktuell komplett überarbeitet und das kleinste Modell ist sogar ganz neu hinzugekommen. Die Vorgänger haben wir bereits vor einigen Jahren getestet und für sehr gut befunden. Umso erfreulicher, dass wir jetzt die Gelegenheit hatten, die 3 neuen Modelle in allen 3 Farbvarianten zu testen. Seit 2016 bleiben wir immer am Puls der SUP Zeit und stellen dir für eine optimale Übersicht alle 3 Varianten in einem gemeinsamen Testbericht vor!

Der Thurso Surf Waterwalker Test im Video:



Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Bei allen 3 Brettern handelt es sich um aufblasbare Allround SUP Boards, die gut verarbeitet sind, mit viel und hochwertigem Zubehör geliefert werden und mit den zwei Gepäcknetzen gut für längere Touren geeignet sind. Hinzu kommt die bekannte Holzoptik, auf die das Unternehmen schon lange setzt…ganz neu ist die Auswahl zwischen 3 verschiedenen Farben: Rot (Crimson), Türkis (Turquoise) und Orange (Tangerine).

Im Folgenden werde ich genauer auf das Thurso Surf Waterwalker 120 (305 x 76 x 15 cm), das Waterwalker 126 (320 cm x 79 cm x 15 cm) und das Waterwalker 132 (335 cm x 81 cm x 15 cm) eingehen, die Boards miteinander vergleichen und dir erklären, wer welches Modell kaufen sollte. Während es das 126 und das 132 schon immer gegeben hat, wurde die Board-Range mit dem 120 jetzt um ein besonders kompaktes Board für kleinere und leichte Paddler ergänzt.

Info: Falls du dich fragst, was die Zahl im Namen des Thurso Surf Waterwalker zu bedeuten hat…diese gibt die Länge der Boards in der Einheit „inch“ an. So zeigt dir die 120 beispielsweise, dass das Board 120 inch = ca. 305 cm lang ist!

Nach wie vor setzt das Unternehmen auf ein Finnen-Setup aus 3 abnehmbaren Exemplaren im Smartlock-System. Dadurch hast du die Wahl zwischen verschiedenen Einstellungen und kannst die Fahreigenschaften abstimmen. Beim Materialaufbau kam es zu einer Neuerung, denn jetzt sorgen Carbon-Rails für noch mehr Steifigkeit.

Auch bei den Features und beim Zubehör hat sich einiges getan. So wurde beispielsweise die Struktur des Deckpads neu gestaltet und eine Action-Cam Halterung auf der Nose angebracht.

Die Thurso Surf Waterwalker 120, 126 und 132 werden mit folgendem Zubehörpaket geliefert:

Rucksack-Trolley, 3-teiliges Paddel (Carbon), 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Triple-Action-Luftpumpe, Repairkit.

Natürlich findest du alle Details zur Ausstattung und dem Lieferumfang in den jeweiligen Abschnitten weiter unten.

  • klassisches Allround-Board in 3 Größen
  • 3 verschiedene Farben (in jeder Größe)
  • liegt stabil im Wasser
  • top für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet
  • 3 abnehmbare Finnen im Smartlock-System
  • mit zwei großen Gepäcknetzen
  • sehr gute Verarbeitung
  • Carbon-Rails für optimale Steifigkeit
  • 3 Tragegriffe + Seitlicher Paddelhalter
  • neu strukturiertes Deckpad
  • Action-Cam Halterung
  • hochwertiges Zubehör (Carbon-Paddel, Rucksack-Trolley, Triple-Action-Luftpumpe)

  • nicht ganz günstig

Das Thurso Surf Waterwalker im Überblick

In dieser Boardvorstellung dreht sich zuerst alles um die 3 Boards Waterwalker 120, 126 und 132 und ihre Eigenschaften. Anschließend gehe ich auf die Features und das Zubehör ein, das im Lieferumfang enthalten ist. Am Ende des Beitrags folgt ein Abschnitt, in dem ich noch häufige Fragen zum Thurso Surf Waterwalker beantworte.

Wenn du weitere Fragen hast oder Unklarheiten bestehen, kannst du sie gerne in die Kommentare schreiben. Wir kommen dann schnellstmöglich auf dich zurück.

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Thurso Surf
Skill Einsteiger, Fortgeschrittene
Preiskategorie obere Mittelklasse
Einsatzgebiet Allround
Maximales Paddlergewicht 120: ca. 75 kg | 126: ca. 90 kg | 132: ca. 105 kg
Länge 120: 305 cm (10′) | 126: 320 cm (10’6) | 132: 335 cm (11′)
Breite 120: 76 cm (30″) | 126: 79 cm (31″) | 132: 81 cm (32″)
Dicke 15 cm (6″)
Gewicht 120: 10,2 kg | 126: 10,9 kg | 132: 11,8 kg
Volumen 120: 240 Liter  | 126: 270 Liter | 132: 300 Liter
Zubehör Rucksack-Trolley, 3-teiliges Paddel (Carbon), 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Triple-Action-Luftpumpe, Repairkit.

Bauweise

Bei allen Waterwalker SUP Boards handelt es sich klassische Allround Boards unterschiedlicher Größe. Die Shape zeichnet sich klassischerweise durch die abgerundete Nose aus. Das Heck schließt gerade ab.

Die Boardspitze ist leicht nach oben gebogen, was man Noserocker nennt. Dadurch meistern die Boards kleinere Wellen besser, da die Spitze dabei nicht so leicht unter Wasser taucht.

Hier nochmal die Abmessungen in der Übersicht:

  • Waterwalker 120: 305 x 76 x 15 cm (10′ x 30″ x 6″)
  • Waterwalker 126: 320 x 79 x 15 cm (10’6″ x 31″ x 6″)
  • Waterwalker 132: 335 x 81 x 15 cm (11’0″ x 32″ x 6″)

Die Breite der Boards steigt also in Relation zur Länge und so liegen sie alle für sich genommen ungefähr gleich kippstabil im Wasser. Später gehe ich noch genauer darauf ein, was die Maße dennoch für Unterschiede im Hinblick auf die Fahreigenschaften mit sich bringen.

Die Größenunterschiede wirken sich natürlich auch auf das Volumen der einzelnen Luftkammern und somit auf die Belastbarkeit aus…Nähere Informationen hierzu im folgenden Abschnitt „Traglast“.

Beim Setup setzt der Hersteller auf 2 kleinere Seitenfinnen und eine große Mittelfinne, die allesamt über das Smartlock-System abnehmbar sind. Dieses Setup verleiht dir größtmögliche Flexibilität. Welche Auswirkungen die verschiedenen Einstellungen haben, erfährst du detailliert unter „Einsatzgebiete und Fahreigenschaften“.

Die Thurso Surf Waterwalker SUP Boards können dadurch auch für mittellange Touren genutzt werden. Es sind allerdings keine vollwertigen Touring Boards. SUPs der Touring-Klasse bieten mit der schmalen Bauweise und einer Länge von mindestens 350 cm deutlich mehr Spurtreue.

Der bessere Geradeauslauf macht sich vor allem auf langen Trips bemerkbar, da das Board weniger seitlich ausbricht und dadurch seltener die Paddelseite gewechselt werden muss. Mit Touring Boards können dadurch höhere Geschwindigkeiten aufgebaut werden.

Traglast

Im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen ist Thurso Surf bei der Angabe der empfohlenen Traglast der neuen Versionen wesentlich zurückhaltender. Diese liegt laut Hersteller beim 305 cm Board (120) bei 68 kg (maximal 118 kg) und beim 320 cm Board (126) bei 81 kg (maximal 136 kg). Das große 335 cm Modell (132) ist für Paddler bis 95 kg geeignet und soll maximal 150 kg tragen.

Hier müssen wir den Hersteller für diese differenzierten Angaben auf jeden Fall loben. Übertriebene Abgaben sind bei vielen an der Tagesordnung, das ist hier eindeutig nicht der Fall…ganz im Gegenteil!

Unserer Meinung nach kannst du die Boards ohne deutlich spürbare Einschränkungen aber locker mit gut und gerne 10% mehr bepacken. Danach muss zwar noch nicht unbedingt Schluss sein, aber ab diesem Zeitpunkt werden die Boards dann zunehmend tiefer einsinken…eine Verformung tritt dank der steifen Konstruktion mit Carbon-Rails aber erst sehr viel später ein!

Für dich ist vielleicht noch hilfreich, wenn wir dir erklären, was die Bandbreite zwischen empfohlener und maximaler Traglast zu bedeuten hat. Der untere Wert bezieht sich immer auf absolut optimale Laufeigenschaften, der obere Wert wiederum eher auf die Grenze bevor das Board wirklich gar nicht mehr zu gebrauchen ist.

Es kommt also immer darauf an, wie du die Boards einsetzen möchtest. Für optimale Performance ist die Belastungsgrenze sehr viel wichtiger als für sehr kurze Baderunden.

Einsatzgebiet & Fahreigenschaften

Das SUP Board Thurso Surf Waterwalker ist grundsätzlich und in jeder Größe ein Allround Board, das bestens für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet ist. Die ausreichend breit gebauten Waterwalker SUP Boards werden am besten für Fahrten über Kanäle, Seen und Flüsse mit langsamer Fließgeschwindigkeit genutzt.

Besonders für SUP Anfänger sind Bretter wie das Thurso Surf Waterwalker praktisch, weil die breit gebauten SUPs ein sehr hohes Maß an Kippstabilität bieten. Und das Setup mit den drei (abnehmbaren) Finnen sorgt dafür, dass die Waterwalker SUPs noch stabiler im Wasser liegt.

Mit dem klassischen 2+1 Finnen-Setup ist die Stabilität und die Wendigkeit am größten. Für Anfänger und bei herausfordernden Bedingungen ist das immer die beste Variante.

Wenn du dich für die einzelne Mittelfinne entscheidest, wird der Geradeauslauf stärker betont. Das Board bleibt dann auf gerader Strecke sehr schön in der Spur und du kannst einen schnellen Paddel-Rhythmus umsetzen, was zu höheren Geschwindigkeiten führt. Das ist optimal für den Einsatz auf Touren.

In seichtem Wasser (z.B. auf Fluss-Touren) ist auch der alleinige Einsatz der beiden Seitenfinnen möglich. Der Tiefgang wird dadurch minimiert. In der Praxis ist diese Einstellung aber auf Dauer wenig sinnvoll, da das Board dadurch nur schlecht zu steuern ist.

Die Thurso Surf Waterwalker SUP Boards sind auch gut für mittlere SUP Touren mit viel Gepäck geeignet. Die zwei Gepäcknetze bieten nämlich genügend Platz, um mehrere Drybags, Wasserflaschen oder andere Ausrüstung darunter zu befestigen.

Sehr beliebt ist auch immer die Montagemöglichkeit für einen Kajak-Sitz (separat erhältlich), der an den 4 seitlichen D-Ringen befestigt werden kann. Diese D-Ringe sind so positioniert, dass du 2 davon auch zusammen mit einem optionalen Schultergurt nutzen kannst, um das Board gut ausbalanciert zu tragen. Ein passendes zweites Paddelblatt steht ebenfalls auf der Aufpreisliste.

Besonders praktisch finden wir auch die seitlich angebrachten Paddelhalter. Mit den Klettverschlüssen kannst du den Paddelschaft während Pausen oder beim Transport optimal sichern.

Insgesamt bieten die Thurso Surf Waterwalker Modelle ein absolut vielseitiges Einsatzspektrum, dass durch die durchdachten Elemente sehr gut abgerundet wird. Sie werden ihrer Boardklasse, den Allroundern, vollkommen gerecht und erweisen sich als richtige Multitalente!

Grundsätzlich gilt natürlich, dass kürzere SUP Boards immer wendiger sind, während längere Modelle besser ins Gleiten kommen und spurtreuer unterwegs sind. Abgesehen von deinem Gewicht solltest du das dementsprechend auch bei deiner Auswahl der passenden Größe berücksichtigen.

Material und Gewicht

In der Herstellung der Thurso Surf Waterwalker kommt seit jeher das Double-Layer-Dropstitch Verfahren zum Einsatz, bei dem zwei PVC-Schichten miteinander verbunden werden, um die Hülle noch robuster und widerstandsfähiger zu machen. Im sogenannten Dropstitch-Kern verbinden Kunststoff-Fäden die Ober- und Unterseite.

Ganz neu ist hingegen, dass die Dropstitch-Fäden jetzt miteinander verwoben sind (Woven-Dropstitch). Außerdem wird nun bei der Verstärkung der Seitenflächen auf eine Lage aus Carbon-Gewebe zurückgegriffen.

Die Übergange zu den Seitenflächen sind zudem mit stabilisierenden Bändern (Rail-Bands) ausgestattet. Diese Anpassungen wirken sich spürbar positiv auf die Steifigkeit aus.

Die Entwicklung der aufblasbaren Boards hat in den letzten Jahren noch einmal deutlich angezogen, aber die Kanten sind trotzdem noch eine häufige Schwachstelle. Aus diesem Grund ist es sehr gut, dass Thurso Surf diese empfindlichen Kanten zusätzlich verstärkt hat. Das lässt auf eine lange Lebensdauer hoffen.

Ein weiterer Pluspunkt, den Carbon als Werkstoff auszeichnet, ist sein niedriges Gewicht. Die 3 neuen Modelle der Thurso Surf Waterwalker bringen deshalb jetzt ein gutes Stück weniger auf die Waage. Das Gewicht liegt bei 10,2 kg beim 305 cm Board (120), bei 10,9 kg beim 320 cm Modell (126) und bei 11,8 kg beim 335 cm Exemplar (132).

Angesichts des hochwertigen Aufbaus sind das richtig gute Werte, die einen problemlosen Transport und ein einfaches Handling ermöglichen.

Design

Mittlerweile gibt es jede Größe in 3 verschiedenen Farben: Rot (Crimson), Türkis (Turquoise) und Orange (Tangerine). Die angesagte Holz-Optik wurde erhalten und wirkt jetzt noch natürlicher. Die Längsstreifen wurden bis auf den farbigen in der Mitte deutlich reduziert und dezenter gestaltet.

Das Deckpad ist jetzt 3 farbig und diagonal in 3 Bereiche geteilt. Hier findet sich auch ein grafisch gestaltetes Sechseck mit der Modell-Bezeichnung. Den Hersteller- und den Waterwalker-Schriftzug findest du auf allen Seiten der Boards.

Die Rails sind im vorderen Bereich in der jeweiligen Hauptfarbe gestaltet und hinten weiß. Hier findest du nochmals alle Details zu den Boards und auch einen Verweis auf die Carbon-Schicht (Carbon Enhanced). Die Lauffläche ist weiß und wird durch den mittigen farbigen, Längsstreifen mit pfeilförmigen Unterbrechungen in Szene gesetzt. Uns gefällt das neue Design richtig gut, was denkst du?

Verarbeitung

In diesem wichtigen Punkt sind uns bei 2 der 3 Testboards leichte Klebereste am mittleren Tragegriff und einem D-Ring aufgefallen, ansonsten gab es nichts auszusetzen.

Ganz im Gegenteil, die Verarbeitung war ansonsten sehr sauber. Vor allem bei den Klebenähten und den Materialübergängen waren keine Mängel festzustellen.

Das ist insgesamt, auch in dieser Preisklasse, keine Selbstverständlichkeit und spricht absolut für den Hersteller, der diesbezüglich auch einen guten Ruf hat. Eine Hersteller-Garantie von 2 Jahren unterstreicht die Qualitätsansprüche!

Weitere Features

Im Folgenden gehe ich noch auf die weiteren Ausstattungsmerkmale der Thurso Surf Waterwalker Boards ein:

  • Deckpad: Die Boards sind jeweils mit einem großen EVA-Deckpad ausgestattet. Mittlerweile setzt das Unternehmen auf eine Struktur mit kleinen 6-Ecken, die an Honigwaben erinnern (Honeycomb) und ein kleines T beinhalten. Das Deckpad fühlt sich angenehm soft an und bietet selbst bei Nässe einen wirklich sicheren Stand.
  • 2 Gepäcknetze: Die Besonderheit der Waterwalker ist, dass diese Boards gleich mit zwei Gepäcknetzen ausgestattet sind. Vorne befindet sich ein Gepäcknetz mit 6 D-Ringen und hinten eines an 4 D-Ringen. Die Netze können genutzt werden, um darunter einen oder sogar mehrere Drybags, einen wasserfesten Rucksack oder sonstiges Equipment und Gepäck darunter zu sichern.
  • 3 Trageschlaufen: Direkt in der Boardmitte befindet sich die zentrale Trageschlaufe, diese ist am wichtigsten, um das Board alleine zu tragen und zeigt dir auch gleichzeitig den stabilsten Punkt für deine Füße an. Am Heck und der Nose ist jeweils ein weiterer Griff befestigt. Diese erleichtern den Transport und das Handling im Wasser. Alle Trageschlaufen sind gepolstert, bestehen aus robustem Gurtmaterial und sind mit dem Thurso Surf Schriftzug bestickt.
  • 5 freie D-Ringe: Am Heck kannst du die mitgelieferte Coiled-Leash festmachen. An den 4 seitlichen D-Ringen kann ein separat erhältlicher Kajak-Sitz montiert oder auch ein optionaler Schultergurt befestigt werden.
  • seitlicher Paddelhalter: Praktisch ist außerdem der Paddelhalter mittig rechts auf dem SUP. An diesen 2 Klettverschluss-Manschetten kann das Paddel befestigt werden, sodass es nicht vom Board rutscht.
  • 2 in 1 Action-Cam Halterung: Auf der Nose kann eine GoPro oder eine andere, handelsübliche Action-Cam befestigt werden. Du kannst die Cam entweder einklicken oder festschrauben. Sehr praktisch, um deine SUP Abenteuer zu dokumentieren.
  • abnehmbares 2+1 Finnen-Setup im Smartlock-System: Sowohl die beiden kleinen Seitenfinnen als auch die große Mittelfinne sind über das praktische Smartlock-System abnehmbar.

Zubehör

Das Zubehör ist eine der Sachen, mit dem die Thurso Surf Waterwalker SUP Boards glänzen können. Beim Kauf ist nämlich bereits eine gesamte und qualitativ hochwertige Grundausstattung enthalten. Das ist insbesondere für Anfänger praktisch.

Für Einsteiger lohnen sich diese Komplettsets. Im Einzelkauf würde das Zubehörs locker über 200 Euro kosten. Mit diesen Sets kann man deutlich sparen. Und ein weiterer Vorteil ist, dass nicht auf die Kompatibilität des Equipments geachtet werden muss…

Der Anschluss der Luftpumpe passt garantiert auf das Ventil des Boards und auch der Rucksack bietet Platz für das aufgerollte Waterwalker SUP Board sowie das gesamte Zubehör.

Im Vergleich zu anderen SUPs sind die verschiedenen Versionen des Thurso Surf Waterwalker etwas teuer, aber das macht allein das Zubehör mehr als wett. Nicht nur fällt der Lieferumfang sehr umfangreich aus, sondern auch die Qualität überzeugt:

Folgendes Equipment wird mitgeliefert:

  • Thurso Surf Waterwalker Rucksack-Trolley: Der Rucksack in Anthrazit bietet im großen Hauptfach mit umlaufendem Reißverschluss genügend Platz für das gesamte Set. Im Innenraum befindet sich außerdem noch ein geräumiges Netz. Kleinere Gegenstände können in der Vordertasche mit zusätzlichem transparentem Fach verstaut werden. Dank der integrierten Rollen lässt er sich auch auf längeren Strecken bequem hinterherziehen. Er verfügt über 4 Trageschlaufen und ein Adressfenster. Die Trageriemen (+ Hüftgurt) sind breit und genau wie das Rückenteil gepolstert. Mit den seitlichen Riemen kann das Volumen angepasst und der Inhalt zusätzlich fixiert werden. Ein insgesamt sehr gutes, komfortables Modell, das gut zur Qualität der Boards passt.
  • 3-teiliges Thurso Surf Waterwalker Carbon-Paddel: Im Lieferumfang des Thurso Surf Waterwalker ist ein hochwertiges, stufenlos verstellbares (180 – 220 cm) SUP Paddel mit einem Carbon-Schaft enthalten, das nur 900 Gramm wiegt und für den Transport einfach in drei Teile zerlegt werden kann. Vor allem auf längeren Touren macht sich das geringere Gewicht im Vergleich zu den Modellen aus Aluminium bemerkbar, da diese Modelle häufig deutlich mehr wiegen und auch nicht schwimmen können. Auf dem Griffteil ist eine Längenskala aufgedruckt und das Paddelblatt-Teil wird mit jeweils einer Klick- und einer Klappverbindung doppelt gesichert.
  • Thurso Surf Waterwalker Triple-Action-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer): Im Set ist eine Triple-Action-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) enthalten. Die Pumpe verfügt über 2 Kolben und 3 Betriebsmodi. In der ersten Stufe arbeitet sie mit beiden Kolben im Doppelhub-Betrieb, das bedeutet, dass du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpst. Bei der zweiten Stufe sind beide Kolben im Einzelhub-Betrieb im Einsatz. In der dritten Stufe arbeitet schließlich nur noch ein Kolben. Durch diese Abstufungen kannst du den Widerstand bei zunehmendem Gegendruck bequem reduzieren. Umschaltbar sind die einzelnen Stufen über einen Drehschalter. Wenn du den Schlauch an die andere Öffnung schraubst, kannst du Luft aus dem Board pumpen, um es leichter einrollen zu können. Der Standfuß ist einklappbar und die Griffe sind abnehmbar, somit kann die Pumpe platzsparend verstaut werden. Auf der integrierten Druckanzeige kannst du ab einem gewissen Schwellenwert verlässlich die Werte ablesen. Ein wirklich gutes und sehr leistungsstarkes Modell. 2 Dichtungen für optimale Passgenauigkeit mit anderen SUP Boards liegen bei.
  • Thurso Surf Waterwalker Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine): Mit im Set liegt eine spiralförmige Leine, die sich erst bei einem Sturz ins Wasser auf die volle Länge ausdehnt. Ein Ende wird am hinteren D-Ring befestigt und die bequem gepolsterte Klettverschluss-Manschette kannst du am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies anlegen. So bleibt dein Board auch im Wasser immer in deiner Nähe. Besonders lässig ist, dass die Leashs farblich passend geliefert werden.
  • 3 abnehmbare Thurso Surf Waterwalker Finnen (Smartlock-System): Beide Seitenfinnen und die große Mittelfinne sind abnehmbar, in Delfin-Form und werden über das sogenannte Smartlock-System am Board befestigt. Zur Montage wird die gewünschte Finne einfach in die Schiene gesteckt, nach unten gedrückt und mit einem kleinen, integrierten Hebel fixiert. Das System ist sehr schnell und komfortabel. Leider ist der Markt für Ersatzteile in der Hand weniger Hersteller. Hier findest du einen Ratgeber, der sich detailliert mit der teilweise nervigen Beschaffung von Smartlock-Finnen beschäftigt.
  • Thurso Surf Waterwalker Repairkit: Dieses kleine Set in der orangefarbenen Schraubdose besteht aus 2 PVC-Patches, einer kleinen Tube mit Klebstoff, einem Pinsel, einem Ventilschlüssel und Ersatzteilen für die Smartlock-Finnenkästen. Kleine Defekte kannst du damit selbst reparieren und das Ventil kontrollieren oder austauschen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thurso Surf Waterwalker beantwortet

Die 3 Modelle des Thurso Surf Waterwalker werden auf einen Luftdruck von 12 – 15 PSI aufgepumpt. 15 PSI entspricht einem Druck von etwas mehr als einem Bar. Mit der mitgelieferten Triple-Action-Luftpumpe ist das, je nach Boardgröße und individueller Kraft, in 5 bis 8 Minuten erledigt.

Das Thurso Surf Waterwalker 120 und 126 lassen sich aufgrund des geringen Volumens natürlich etwas schneller als das größere Waterwalker 132 aufpumpen. Alle Boards halten einem Maximal-Druck von 20 PSI stand, was immer ein Zeichen für eine sehr gute Qualität ist. Mehr über die Thurso Surf Waterwalker Boards erfahren

Bei allen Boards handelt es sich um Allrounder, die sehr gut für Einsteiger geeignet sind. Ein Grund dafür ist das hohe Maß an Kippstabilität. Weiterhin überzeugen die SUPs durch das hochwertige Zubehör, das in den Komplettsets enthalten ist. Für SUP Anfänger, die die Ausrüstung noch nicht zuhause habe, sind Sets wie die Thurso Surf Waterwalker SUP Boards wunderbar geeignet.
Deine Entscheidung sollte deshalb nicht zuletzt von der benötigten Traglast abhängig sein.Mehr über die Thurso Surf Waterwalker Boards erfahren

Fazit

Die 3 neuen Varianten des Thurso Surf Waterwalker sind tolle SUP Boards für Einsteiger und eignen sich aufgrund der sehr hohen Qualität auch für Fortgeschrittene. Vor allem positiv fallen die gute Verarbeitung und der steife Aufbau mit Carbon-Rails, die zahlreichen Extras auf dem Board sowie das umfangreiche Zubehör auf. In Sachen Qualität des Zubehörs können nur wenige Hersteller der Preisklasse mit Thurso Surf gleichziehen.

Die Neuerungen des Thurso Surf Waterwalker machen auf uns einen gelungenen und sehr durchdachten Eindruck, so dass wir absolut sicher sind, dass auch die neuen Versionen dem guten Ruf des Herstellers gerecht werden. Bereits die Vorgänger waren absolut tolle Boards und gehörten in der Klasse der Allrounder zu den besten Modellen, die wir bisher getestet haben!

Den Preis des neuen Thurso Surf Waterwalker prüfen:


Preisvergleich

Shop Preis
Thurso Surf

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
Thurso Surf

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
Thurso Surf

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *