Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Miweba Bluemarina Ariki

Preisvergleich

Miweba

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
Amazon

319,99 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
BoardtypAufblasbar
MarkeMiweba Bluemarina
SkillAnfänger
EinsatzgebietAllround
Länge305 cm (10′) oder 325 cm (10’8″)
Gewicht11,3 kg (10′) bzw. 12 kg (10’8″)
ZubehörSUP Rucksack, 3-teiliges Paddel (stufenlos verstellbar), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (9″ im Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Beschreibung

Miweba Bluemarina Ariki

Günstige Allrounder für Einsteiger bilden das mit Abstand größte Marktsegment der SUP Boards. Jeden Monat kommen massig neue Angebote in oft zweifelhafter Qualität hinzu…mit seinen 5 Jahren Garantie tanzt das Miweba Bluemarina Ariki, das es in insgesamt 3 verschiedenen Größen gibt, jedoch positiv aus der Reihe! Dementsprechend musst du trotz eines kleinen Budgets nicht auf Qualität verzichten.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit, habe ich mich dazu entschlossen dir beide Ariki Modelle für Erwachsene in einem gemeinsamen Review vorzustellen. Die Kinder-Größe (Ariki Kid) wird hingegen in einem eigenen Testbericht beschrieben. Seit Jahren testen wir SUP Boards und haben schon jede Menge positive und negative Überraschungen erlebt, mit dieser Erfahrung im Rücken habe ich mir alle Komponenten des Komplett-Sets genau angeschaut und verrate dir, ob und für wen sich die Anschaffung wirklich lohnt!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Als Allround-Board ist das Ariki gut für Einsteiger geeignet, da es einen sicheren Stand bietet und sich auch nach dem Erlernen der Grundlagen vielseitig einsetzen lässt. Beim Ariki kann zwischen zwei Größen für Erwachsene gewählt werden: 10′ (305 x 76 x 15 cm) und 10’8″ (325 x 86 x 15 cm). Diese Unterschiede machen sich in erster Linie im Volumen (Traglast) deutlich bemerkbar.

Die Silhouette beider Boards mit breiter, runder Boardspitze (Nose) und dem ebenfalls abgerundeten, etwas schmaleren Heck entspricht der klassischen Kontur eines Allrounders. Die Dicke von 15 cm ist mittlerweile ein praxiserprobter Standardwert und gewährleistet ein zur Größe passendes Volumen und somit gute Auftriebswerte. Das 2+1 Finnen-Setup ist ebenfalls die altbewährte Variante bei Allround-Boards und verstärkt die Stabilität und die Wendigkeit.

Der Materialaufbau (“Single-Layer-Dropstitch”) gehört zu den günstigen Ausführungen und erreicht nicht die Steifigkeit von 2-lagigen Modellen. In diesem Bereich hat das Miweba Bluemarina Moana bitte verlinken deutlich die Nase vorn. In puncto Features bietet das Miweba Bluemarina Ariki jedoch einiges, was mit Sicherheit nicht jedes Vergleichsmodell hat (z.B. Action-Cam Halterung, 3 Trageschlaufen, 4 D-Ringe für einen Kajak-Sitz).

Das Miweba Bluemarina Ariki wird mit folgendem Zubehör geliefert:

SUP Rucksack, 3-teiliges Paddel (stufenlos verstellbar), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (9″ im Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel.

  • sehr günstiger Preis
  • 2 verschiedene Größen lieferbar
  • klassische Allround-Bauform für vielfältige Einsatzgebiete
  • hohe Kippstabilität
  • gute Wendigkeit
  • 3 Trageschlaufen
  • 4 D-Ringe zur Befestigung eines Kajak-Sitzes (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Action-Cam Halterung (“Mount”)
  • komplettes Zubehörpaket
  • 5 Jahre Garantie
  • Traglast zu hoch angegeben
  • kein extra D-Ring für die Leash (Sicherungsleine)
  • einlagige Außenhülle (“Single-Layer-Board”)
  • Paddel mit Aluminium-Schaft

Das Miweba Bluemarina Ariki im Überblick

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass die Anschaffung eines eigenen SUP Boards vor allem für Anfänger eine ganz schöne Investition ist und einige Schwierigkeiten beinhaltet. Im folgenden Teil des Reviews gehen wir deshalb sehr detailliert auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein, um unsere Erfahrungen mit dir zu teilen.

Wenn bei dir weitere Fragen aufkommen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir werden versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke Miweba Bluemarina
Skill Anfänger
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet Allround Board (Allrounder)
Länge 305 cm (10′) oder 325 cm (10’8″)
Breite 76 cm oder 86 cm
Dicke 15 cm (6″)
Volumen keine Angaben des Herstellers
Gewicht 11,3 kg (10′) bzw. 12 kg (10’8″)
Zubehör SUP Rucksack, 3-teiliges Paddel (stufenlos verstellbar), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (9″ im Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Bauweise

Bei den beiden verschiedenen Varianten des Miweba Bluemarina Ariki handelt es sich um typische Allround SUP Boards. Die Shape ist an Heck und Nose rundlich gestaltet. Das 10′ Modell ist sowohl in der Länge (305 cm) als auch in der Breite (76 cm) leicht unterdurchschnittlich, während die 10’8″ Version eher im Standard-Bereich der Boardklasse angesiedelt ist.

Bei beiden Exemplaren kommt das sogenannte 2+1 Setup zum Einsatz, das sich aus 2 festverbauten Seitenfinnen und einer abnehmbaren, größeren Mittelfinne im Stecksystem zusammensetzt. Diese Einstellung bietet den besten Kompromiss der verschiedenen Laufeigenschaften und ist genau deshalb bei den Allroundern sehr beliebt. Zum Fassungsvermögen der einzelnen Luftkammer macht der Hersteller leider keine Angaben, weshalb mir nur eine ungefähre Schätzung möglich ist.

Aus meiner Erfahrung und dem Vergleich mit baugleichen Modellen, müsste das Volumen des kleineren 305 cm Boards bei ca. 220 Liter und beim größeren 325 cm Board im Bereich von 280 – 300 liegen. Dementsprechend unterscheiden sich die Varianten im Hinblick auf die zu erwartende Traglast.

Die Nose (Boardspitze) ist, seitlich betrachtet, etwas nach oben gebogen…diese Bauform nennt man “Noserocker”. Dadurch taucht die Spitze beim Fahren nicht so leicht unter Wasser, sondern gleitet besser über Wellen hinweg. Dieses Merkmal ist bei beiden Varianten gleich stark ausgeprägt

Traglast

Ein wichtiges Thema für Einsteiger ist die Traglast des ausgewählten SUP Boards. Leider beobachte ich häufig, dass viele Hersteller bei dieser Angabe völlig überhöhte Werte nennen. Auch beim Miweba Bluemarina Ariki ist das der Fall.

Die maximale Traglast wird beim 305er mit 120 kg und beim 325 cm Board mit 150 kg angegeben, was nach meiner Erfahrung deutlich zu viel ist. Ich schätze das realistische maximale Benutzergewicht eher auf 80 kg (305 cm) bzw. 95 kg (325 cm). Bis zu diesem Wert bleiben die Laufeigenschaften der Boards weitestgehend erhalten.

Es hängt natürlich auch immer davon ab, wie du das Board einsetzen möchtest. Wenn du es eher als Badeplattform für die Familie nutzt, trägt es sicher auch das vom Hersteller angegebene Gewicht, bevor es sinkt. Allerdings gehen bei dieser Belastung sämtliche Fahreigenschaften flöten, weil sich das Board unter dem Gewicht zu stark verbiegt bzw. durchhängt.

Hinzu kommt bei Miweba Bluemarina Ariki die Tatsache, dass es nur eine einlagige Außenhülle (“Single-Layer”) besitzt. Die Steifigkeit wird also im Vergleich zu doppellagigen Boards wesentlich früher auf die Probe gestellt.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Allrounder eignen sich immer für viele Einsatzgebiete. Am besten geeignet für Allround-Boards und für noch unerfahrene Paddler sind aber stille Gewässer wie Seen, Kanäle oder breite Flüsse mit geringer Strömung. Durch den “Noserocker” kannst du mit diesen Boards aber mit zunehmenden Fähigkeiten auch unruhigere Bedingungen und kleine bis mittlere Wellen meistern.

Durch die Größenunterschiede ergeben sich auch spürbare Effekte im Hinblick auf das Fahrverhalten. Das kürzere Board ist etwas wendiger und durch die schmalere Breite auch etwas instabiler, wobei die Stabilität für kleinere, leichtere Paddler immer noch locker ausreicht. Für größere und vor allem schwerere Benutzer ist das 325 cm Modell aber sicher die bessere Wahl.

Der Längen-Vorteil kommt auch in Form eines besseren Geradeauslaufs zum Ausdruck. Als Allrounder kommen aber beide Boards beim Gleitverhalten auf langen Strecken und Touren ohnehin an ihre Grenzen. Die rundliche Nose hat einen höheren Widerstand im Wasser und bremst die zu erreichende Geschwindigkeit.

Ein Allround-Board wie das Miweba Bluemarina Ariki ist für den vielseitigen Einsatz, ohne spezielle Anforderungen konstruiert. Anfängern gelingt mit diesem Boardtyp der Einstieg meist innerhalb kurzer Zeit. Die Kippstabilität und eine gewisse Gutmütigkeit, die nicht zuletzt durch das 2+1 Finnen-Setup erreicht werden, zeichnen diesen Boardtyp aus.

An beiden Modellen lässt sich ein optional erhältlicher Kajak-Sitz an 4 D-Ringen auf dem Deckpad montieren. Die Nutzung als SUP Kajak ist eine schöne Möglichkeit die Einsatzgebiete der Boards zu erweitern. Allerdings solltest du dann auch über die Anschaffung eines Doppelpaddels nachdenken, um effizient für genügend Vorschub sorgen zu können.

Material und Gewicht

Der Materialaufbau der Miweba Bluemarina Ariki Boards wird als “Single-Layer-Dropstitch” bezeichnet. Das bedeutet, dass die Außenhülle aus einer einzigen Schicht PVC (“Single-Layer”) hergestellt ist. Der Board-Kern besteht aus sehr vielen Polyesterfäden, die eng miteinander verwoben sind (“Dropstitch”).

Hier muss ich jedoch erwähnen, dass das “Dropstitch-Gewebe” von sehr guter Qualität ist (über 15000 Stiche). Die Steifigkeit wird dadurch zwar etwas verbessert, kann aber trotzdem nicht ganz mit den Werten eines Boards mit doppellagiger Hülle mithalten. Diese Herstellungsweise gehört zu den günstigen Ausführungen und ist letztlich auch der Hauptgrund für den attraktiven Endpreis.

Das Gewicht der Miweba Bluemarina Ariki Boards liegt mit 11,3 kg bzw. 12 kg trotz der einlagigen Bauweise im gehobenen Bereich. Das ist ein eindeutiges und erfreuliches Indiz dafür, dass das verwendete Material dickwandig und sehr robust ist! Für Erwachsene ist der Transport und das Handling aber immer noch problemlos möglich.

Verarbeitung

Das Miweba Bluemarina Ariki ist ein ziemlich günstiges Board. Ehrlich gesagt bin ich bei Boards dieser Preisklasse meist skeptisch was Verarbeitungs- und Materialqualität betrifft. Umso erstaunter war ich, dass es wirklich sauber und ohne Mängel verarbeitet war. Das ist in diesem Preissegment keine Selbstverständlichkeit und sehr erfreulich.

Auch die Rezensionen auf Amazon und anderen Plattformen sind diesbezüglich sehr gut. Das Miweba Bluemarina Ariki verfügt über sehr viele positive Bewertungen. Die 5-jährige Hersteller-Garantie ist ebenfalls ein Zeichen, dass der Hersteller von der eigenen Qualität vollkommen überzeugt ist…ein klares Kaufargument!

Wichtig: Miweba Bluemarina schließt in den Garantiebestimmungen eine Nutzung im Salzwasser aus: “Schäden, die durch Nutzung von Salzwasser entstehen, werden von keiner Garantie gedeckt! Sollten Schäden entstehen, haben sie keinerlei Anspruch mehr auf Ihre 5 Jahre Bluemarina Garantiezeit.”

Direkt im nächsten Absatz gibt der Hersteller allerdings Pflege-Tipps, falls man die Boards trotzdem im Salzwasser nutzen möchte: Das SUP Board nach der Nutzung mit viel klarem (Süß-) Wasser abspülen. Nach Anwendungen im Salzwasser gilt es, alle Lufteinlässe und Ventile gründlich zu säubern, um Ablagerungen zu vermeiden…diesen Tipps können wir uns natürlich nur anschließen!

Design

Das Design des Miweba Bluemarina Ariki ist sportlich und ziemlich klassisch. Wie bei allen Boards, setzt der Hersteller auf die absolut beliebte blau-weiße Farbkombination. Der taillierte hellblaue Längsstreifen wird durch schwarze Bereiche am Deckpad, am Heck und im hinteren Bereich der Rails (Seitenflächen) kontrastreich ergänzt.

Das Bluemarina Logo lockert die weiße Lauffläche etwas auf und verziert die Nose. Den Boardnamen und die -größe findest du auf der Standfläche, den Rails und im hinteren Bereich der Unterseite. Beim Design scheiden sich grundsätzlich die Geister, ich persönlich finde die Boards ansprechend, harmonisch und sie sind bestimmt für viele Paddler optisch attraktiv gestaltet.

Weitere Features

Das Miweba Bluemarina Ariki verfügt über folgende weitere Features:

  • Deckpad: Die Standfläche ist mit rutschhemmendem EVA beschichtet und bietet zu jeder Zeit einen sicheren Stand. Durch die Diamant-Struktur wird der Grip zusätzlich verbessert und Wasser gut abgeleitet.
  • 3 Trageschlaufen: Insgesamt 3 Tragegriffe ermöglichen einen flexiblen Transport und sind auch beim Handling im Wasser eine gute Hilfe. Neben der zentralen, mit Neopren ummantelten Trageschlaufe sind jeweils ein weiterer Tragegriff an Heck und Nose vorhanden. Die zentrale Trageschlaufe markiert immer auch die optimale Standposition, den sogenannten “Sweet-Spot”.
  • 4 freie D-Ringe: Zur Montage eines Kajak-Sitzes (optional) wurden 4 D-Ringe in die Standfläche integriert. An diesen kannst du auch die mitgelieferte Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) befestigen, da hierfür leider kein weiterer, separater D-Ring vorhanden ist. Alle D-Ringe sind mit PVC-Patches zusätzlich verstärkt.
  • 2+1 Finnen-Setup mit abnehmbarer Mittelfinne: Die beiden kleinen Seitenfinnen sind fest verklebt und die Mittelfinne ist über das Stecksystem abnehmbar.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein schwarzes, dehnbares Gepäcknetz, das an 4 weiteren und ebenfalls verstärkten D-Ringen befestigt ist. Darunter kannst du dein Gepäck und Proviant sicher verstauen. Mit einem Dry-Bag bleibt auch garantiert alles schön trocken.
  • Action-Cam Halterung: An dieser Halterung (“Mount”) auf der Nose kannst du eine Action-Cam anbringen. Mit Fotos und Videos kannst du deine SUP Erlebnisse jederzeit dokumentieren.

Zubehör

Das Miweba Bluemarina Ariki wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Miweba Bluemarina Ariki Rucksack: Zum Set gehört ein einfacher, schwarzer Rucksack, der neben dem großen Hauptfach mit umlaufendem Reißverschluss über leicht gepolsterte Trageriemen, eine seitliche Trageschlaufe und einen einstellbaren Bauchgurt verfügt. Das vordere kleine Reißverschluss-Fach mit Sichtfenster bietet zusätzlich etwas Stauraum. Ein geräumiges aber simples Einsteiger-Modell, das genügend Platz für das komplette Set bietet.
  • 3-teiliges Miweba Bluemarina Ariki Paddel: Das 3-teilige Paddel ist von 165 cm – 210 cm stufenlos verstellbar. Der Schaft ist aus Aluminium gefertigt, das Blatt und der Griff bestehen aus Kunststoff. Das Griffteil mit aufgedruckter Skala wird einfach in den Schaft geschoben und auf der gewünschten Höhe mittels Klemmverschluss fixiert. Bei der Verbindung vom Paddelblatt-Teil zum Schaft kommt die beliebte Klick-Verbindung (“Federbolzen”) zum Einsatz. Ein günstiges aber solides und recht schweres Einsteiger-Paddel, das allerdings designmäßig sehr schön zum Board passt!
  • umschaltbare Miweba Bluemarina Ariki Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer): Im Set ist eine schwarze umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) enthalten. Mit dieser kannst du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Wenn der Gegendruck gegen Ende steigt, kannst sie auf den Einzelhub-Betrieb umstellen und deine Kräfte schonen. Ab einem gewissen Gegendruck kannst du die erreichten Werte bequem auf dem Manometer ablesen und dementsprechend fein justieren.
  • abnehmbare Miweba Bluemarina Ariki Mittelfinne: Die Mittelfinne (9″ bzw. 23 cm) ist abnehmbar und wird über das Stecksystem am Board befestigt. Zur Montage wird sie ganz einfach, in wenigen Sekunden, in die Finnen-Box geschoben (Slide-In-System) und mit einem kleinen Clip fixiert, der zusätzlich an einer kurzen Schnur gesichert ist. Die Montage gelingt somit wesentlich schneller als beim sogenannten US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen), allerdings gibt es für das Stecksystem auch deutlich weniger passende Finnen zum Nachrüsten.
  • Miweba Bluemarina Ariki Coiled-Leash: Der wichtigste Teil deiner Sicherheitsausrüstung ist diese Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), denn sie dehnt sich bei einem Sturz ins Wasser auf die volle Länge und hält dein Board in deiner Nähe. Zur Montage kannst du sie entweder an einem der D-Ringe befestigen oder sie an einem der Tragegriffe einschlaufen. Ein separater D-Ring ist leider nicht vorhanden!
  • Miweba Bluemarina Ariki Repairkit: Dieses kleine Set besteht aus farblich passenden PVC-Patches und einem Ventilschlüssel. Leider fehlt der Klebstoff, um kleine Beschädigungen am Board direkt selbst reparieren zu können. Mit dem Schlüssel kannst du das Ventil auf festen Sitz überprüfen und bei einem Defekt auch austauschen.

Häufige Fragen zum Miweba Bluemarina Ariki beantwortet

Durch das unterschiedliche Volumen brauchst du ca. 5 Minuten für das kleine Board (10′) und bist in ca. 7 Minuten mit dem größeren Modell (10’8″) startklar. Mehr Informationen zum Miweba Bluemarina Ariki findest du hier.
Der empfohlene Druck des Miweba Bluemarina Ariki beträgt 15 PSI. Das ist ein Standardwert bei sehr vielen SUP Boards und entspricht ca. 1 Bar.
Ja und zwar gleich 5 Jahre! Das ist in dieser Preisklasse absolut herausragend und selbst bei wesentlich teureren Boards keine Selbstverständlichkeit! Mehr Informationen zum Miweba Bluemarina Ariki findest du hier.
Der wichtigste Unterschied liegt im Materialaufbau: Die Ariki-Modelle  sind einlagige (“Single-Layer-Boards”) während die Moana-Boards eine doppellagige Außenhülle besitzen (“Double-Layer-Boards”). Abgesehen davon, ist das Moana in beiden Größen 1 cm schmaler, was in der Praxis aber zu vernachlässigen ist. Weitere Unterschiede liegen im Design. Die Features und das Zubehörpaket sind beim Ariki und beim Moana identisch!

Fazit

Das Miweba Bluemarina Ariki ist ein insgesamt gutes Allround-Board für Anfänger mit einem sehr attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Es eignet sich für eine Vielzahl von Einsatzgebieten und ist in 2 Größen erhältlich. Diese Wahlmöglichkeit solltest du unbedingt nutzen, um das für dich und dein Gewicht passende Board zu kaufen.

Da es sich um ein “Single-Layer-Board” handelt, empfehle ich dir unbedingt, dich an die beschriebene Traglast zu halten, damit du viel Spaß am Laufverhalten hast. Wenn du in Sachen Steifigkeit und Belastbarkeit mehr erwartest, solltest du dir unbedingt das Miweba Bluemarina Moana anschauen, diese Board-Reihe ist sehr ähnlich, hat aber einen doppellagigen Aufbau und kostet nicht sehr viel mehr! Ein minimaler Kritikpunkt an den Miweba Bluemarina Boards ist für mich der fehlende D-Ring für die Leash.

Das ist aber eher ein Komfort-Problem, denn du kannst die Sicherungsleine natürlich auch an einem der D-Ringe für der separat erhältlichen Kajak-Sitz oder am hinteren bzw. vorderen Tragegriff festmachen. Die Vielzahl der gelungenen Features und natürlich die 5 Jahre Garantie machen das Miweba Bluemarina Ariki allerdings zu einem gelungen Gesamtpaket, das sich in dieser Preisklasse absolut sehen lassen kann.


Erfahrungsberichte

Kommentare

Christian 5. Juli 2021 um 23:32

Hey Benjamin,

coole Seite – super Berichte und tolle Produktvorstellungen.

Wir (Mann, Frau und Kind 9 Jahre) sind auch auf der Suche nach einem Allrounder Sup für Einsteiger. Gerne auch mal Vater mit Sohn – also zusammen ca. 130kg (noch).

Wir sind oft an der Ostsee (Nutzung nur bei wenig bis kein Wellengang) und können uns aber auch Fahrten auf Binnengewässern vorstellen.

Bei uns in der engeren Auswahl ist das hier vorgestellte Ariki und das Exprotek – kann man von den beiden eines favorisieren?

Danke für deine Antwort – weiter so.

Antworten

Benjamin 6. Juli 2021 um 07:29

Hallo Christian,

Danke für das Lob, das freut uns sehr! Bei der Wahl zwischen den angesprochen Boards würde ich mich persönlich immer für das Ariki 10.8 entschieden. Beides sind Single-Layer Boards, aber beim Ariki ist die Außenhülle wesentlich robuster und dickwandiger, was man auch am Gewicht merkt.

Außerdem gibt Miweba 5 Jahre Garantie auf die SUP Boards, was immer ein gutes Zeichen ist! Hast du auch gesehen, dass es mit dem Miweba Bluemarina Moana ein ganz ähnliches aber nochmal hochwertigeres Board (Double-Layer) gibt? Gerade in Sachen Steifigkeit und Belastbarkeit macht das einen Unterschied.

Bei 130 kg muss dir klar sein, dass ein 10.8er Board generell an seine Grenzen kommt. Es wird zwar nicht untergehen aber gute Laufleistungen wird es keine mehr haben. Das kann für den Badespaß zwar völlig in Ordnung gehen, aber so richtig Spaß auf längeren Strecken kommt dann nicht mehr auf.

Für diesen Zweck sollte man bei den Allroundern schon eher auf die 12′ Größe setzen. Das Aqua Marina Monster wäre hierfür ein gelungenes Beispiel!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Christian 6. Juli 2021 um 09:46

Danke für die schnelle Antwort.

Das Miweba Bluemarina Moana in 10.8 ist leider erst im August verfügbar – wir wollen Ende Juli los 😉

Und das Monster – Danke für den Tip; aber da sind wir dann weit über unserem Budget.
Und es werden zu zweit sicher keine “längere Touren” gemacht sondern einfach ein paar Meter aufs Meer raus und da chillen☀️

Antworten

Benjamin 6. Juli 2021 um 11:28

…na also perfekt, manchmal nimmt einem “der Markt” mit seinen Rahmenbedingungen die schwierige Entscheidung ab 😉

Dann ist doch das Ariki in vielerlei Hinsicht ein top Kompromiss.

Viel Spaß mit dem Board und alles Gute für euch!
Benjamin

Antworten

Lara 4. Juli 2021 um 11:43

Hallo!
Ich würde gerne für mich (57kg) und meinen Freund (75kg) ein SUP kaufen, auf dem man evtl. auch mal zu zweit sein kann. Ich erwarte auch nicht, dass es dann noch die super Laufleistung hat, aber es wäre schön, wenn auch mal eine zweite Person mit draufsitzen könnte.
Nun schwanke ich zwischen dem Miweba Bluemarina Ariki 325cm und dem Fit Ocean Malibu 10‘. Da wir es nicht so wahnsinnig oft nutzen werden, möchte ich gerne in dieser Preisklasse bleiben. Welches der beiden würdet ihr empfehlen? Und ist das Paddel vom Bluemarina Ariki schwimmfähig?
Vielen Dank und liebe Grüße,
Lara

Antworten

Benjamin 4. Juli 2021 um 14:52

Hey Lara,

Also bei der Entscheidung zwischen diesen beiden Boards würde ich mich in eurem Fall klar für das Ariki entscheiden, es hat in der 325 cm Variante einfach das höhere Volumen und die längere Garantie als das Fit Ocean Malibu 10′. Vergleichbar wäre da eher das größere Fit Ocean Magic Glide.

Zu zweit braucht ihr wirklich mindestens ein 320 cm Board…und das ist eigentlich auch, schon grenzwertig, aber die Einschränkungen scheinen dir bewusst zu sein!?

Beim Ariki und dem Thema Belastbarkeit und Steifigkeit würde ich aber trotzdem überlegen, ob sich der Mehrpreis zum komplett doppellagigen Miweba Bluemarina Moana nicht doch lohnen könnte…?

Dauerhaft schwimmfähig ist das Paddel des Ariki nicht, was aber nicht heißt, dass es sofort auf Tauchstation geht…genügend Zeit um es wieder einzusammeln bleibt in der Regel auch bei Alu-Paddel. Du kannst auch jedes Paddel mit einem Schwimmkörper dauerhaft schwimmfähig machen.

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Lara 4. Juli 2021 um 16:37

Hallo Benjamin,
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Das Bluemarina Moana hatte ich tatsächlich noch gar nicht auf dem Schirm, danke!
LG Lara

Antworten

Benjamin 4. Juli 2021 um 16:53

Hey Lara,

Sehr gerne…der Mehrpreis lohnt sich auf jeden Fall!

Viel Spaß damit und einen SUPer Sommer ☀️

Benjamin

Antworten

Anne 22. Juni 2021 um 11:34

Hallo, ich bin Anfängerin und noch unentschlossen welches Modell der beiden Bluemarina Ariki ich nehmen soll. Wie du ja auch geschrieben hast, gibt das etwas breitere Modell mehr Stabilität. Andererseits gehöre ich mit 165cm Größe und knapp 60kg wahrscheinlich eher zum leichteren/kleineren Personenkreis für die das kürzere Board eine gute Option wäre, oder? Ich würde vermutlich meinen kleinen Hund noch vorne mit drauf nehmen, aber auch dann liegen wir nur bei 67kg. Was wäre deine Empfehlung?
Danke und liebe Grüße, Anne

Antworten

Benjamin 22. Juni 2021 um 13:15

Hallo Anne,

Das kann ich gut verstehen. Die Breite des Ariki 305 cm ist für dich völlig ausreichend. Das kommt nämlich auch immer auf die Größe des Paddlers an (Schwerpunkt). Mit 165 cm und 60 kg ist die Kippstabilität des kleinen Modells völlig ausreichend und du tust dir dann auch im Handling leichter damit!

Ansonsten sehr gute Wahl…viel Spaß damit. Ich wünsche dir viele tolle Stunden auf dem Wasser!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Klaus 18. Mai 2021 um 00:10

Hallo,
wir würden gerne für meine Mädels (10 & 12) und mich, ein Anfänger SUP kaufen.
Welches der beiden unten aufgeführten Boards würdet ihr eher empfehlen?
Miweba Bluemarina Ariki 325 cm x 86 cm
KESSER® SUP Board Set Stand Up Paddle aufblasbar Surfboard Paddling ISUP 320 cm
Oder gibt es noch ein anderes, vergleichbares in der Preiskategorie?

Vielen Dank schon mal…
Tschüss

Antworten

Benjamin 18. Mai 2021 um 08:12

Hallo Klaus,
Also für Einsteiger ohne Vorerfahrung würde ich eher zum Ariki greifen. Das ist durch die 10 cm breitere Allround-Bauform mit rundlicher Boardspitze und die 3 Finnen doch ein gutes Stück kippstabiler und wendiger. Außerdem gibt es 5 Jahre Garantie auf die Miweba Bluemarina SUP Boards, was in dieser Preisklasse sehr selten ist.

Das Kesser Wave 320 (76 cm Breite) ist mit der spitzen Nose und der Einzelfinne eher was für ambitionierte Beginner, die auch Touren machen wollen.

Die einzige Überlegung ist vielleicht noch, ob du den geringen Mehrpreis für das Miweba Bluemarina Moana ausgeben möchtest? Das Board gibt es mit den gleichen Maßen und der selben Ausstattung, es ist aber im Aufbau hochwertiger (“Double-Layer”) und somit steifer und belastbarer!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Nora 7. Mai 2021 um 14:21

Hallo Benjamin,
vielen Dank für deine rasche und ausführliche Antwort. Wir suchen ein Familienboard mit dem auch unsere Teenagerjungs fahren können und für den Anfang nicht den Kostenrahmen sprengt. Wenn wir uns für das Itiwit X100 11’ entscheiden – das wir schon länger im Auge haben – welches Paddel von Decathlon würdest du empfehlen?
Danke nochmals und liebe Grüße
Nora

Antworten

Benjamin 7. Mai 2021 um 16:17

Hallo Nora,

Gerne, für dieses Einsatzgebiet ist das Itiwit X100 11′ mit seiner überdurchschnittlichen Breite sicher eine sehr gute Lösung. Beim Paddel kommt es vor allem auf eure Erwartungshaltung und das Budget an.

Das Decathlon 100 Aluminium Paddel ist ziemlich schwer, dafür sehr günstig.

Das Decathlon 500 SUP Paddel ist aus Glasfaser/Carbon und bietet einen optimalen Mittelweg aus leichtem Gewicht und strapazierfähiger Leistungsfähigkeit. Vor allem bei längeren Strecken und regelmäßiger Nutzung macht sich der Mehrpreis komplett bezahlt, das würde ich an deiner Stelle nehmen.

Das Decathlon 900 Carbon Paddel ist eher was für erfahrene Paddler die sehr häufig und sportlich unterwegs sind…preislich dementsprechend gehoben!

Schau dir doch auch gerne noch unsere Übersicht der Decathlon Itiwit SUP Pumpen an!

Alles Gute für dich und deine Familie…wünsche euch viel Spaß auf dem Wasser!

Viele Grüße,
Benjamin

Antworten

Nora 6. Mai 2021 um 22:29

Hallo, kennt ihr auch das Bluemarina MAPUNA Sport 10’10 von Miweba mit der Double-Layer Konstruktion?
Wie ist es im Vergleich zum Itiwit X100ˋ zu sehen?
Danke und schöne Grüße

Antworten

Benjamin 7. Mai 2021 um 10:33

Hallo Nora,

Tut mir leid, aber das von dir genannte Board haben wir bisher noch nicht selbst getestet. Trotz größter Mühe, ist es uns leider nicht möglich, immer alle aktuellen Modelle zu beschreiben. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das bei den Miweba Boards bald nachholen werden.

Ich habe mir das Board trotzdem schon mal angesehen und mit dem Itiwit X100 11′ verglichen. Der größte Unterschied ist sicher die Breite, das Itiwit ist über 10 cm breiter und deshalb wesentlich kippstabiler und somit besser für Einsteiger geeignet.

Das Mapuna ist etwas teurer, kommt aber mit größerem Zubehörpaket. Dafür ist aber auch nur ein günstiges und schweres Aluminium-Paddel dabei. Das Itiwit X100 11′ wird ohne Paddel und Pumpe geliefert, deshalb kannst du den günstigeren Preis gleich nutzen, um dir ein hochwertiges, leichtes Paddel mit Glasfaser- oder Carbon-Anteil zu kaufen.

Letztendlich kann ich dir nur sagen, dass wir mit dem Itiwit X100 11′ sehr gute Langzeiterfahrungen gesammelt haben und immer wieder sehr positives Feedback erhalten.

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas weiterhelfen!

Viele Grüße
Benjamin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*