Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 4.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

SUP Boards » SUP Boards bis 350 Euro


Immer mehr Menschen gehen der noch recht neuen Sportart des Stand Up Paddlings nach. Ob auf dem See, Meer oder auf einem Fluss – das Paddeln macht Groß und Klein viel Spaß.

Die Auswahl an SUP Boards ist allerdings sehr vielfältig, sodass die Entscheidung mitunter schwer werden kann. In unserem SUP Board Test stellen wir daher regelmäßig die besten SUP Boards vor.

Besonders als Einsteiger ist es ratsam, erst einmal in ein etwas günstigeres SUP Board bis 350 € zu investieren.

Nicht immer ist beim SUP Board 350 Euro schon das wichtigste Zubehör dabei, sodass du genau vergleichen solltest, für welches Modell du dich entscheidest.

Als SUP Einsteiger solltest du ein einfach zu handhabendes Board mit einer guten Standfestigkeit auswählen.

Das macht es dir leichter, den Sport zu erlernen. Ein 350 Euro Board ist optimal für den Einstieg. Kleine Abstriche im Vergleich zu teuren Boards sind da allerdings einzurechnen.

Im Folgenden stellen wir dir unsere Favoriten vor und gehen darauf ein, was bei SUP Boards bis 350 Euro besonders wichtig ist.

Platz 1Platz 2Platz 3
Bestes günstiges SUP Board 2023 Goosehill Sailor Bestes günstiges SUP Komplettset 2023 Miweba Bluemarina Moana
Modell Decathlon Itiwit X100 11′Goosehill SailorMiweba Bluemarina Moana
TypAufblasbarAufblasbar (iSUP)Aufblasbar
MarkeDecathlon Goosehill SportMiweba
Skill EinsteigerAnfängerEinsteiger
EinsatzgebietTouringAllround-Board (Allrounder)Allround
max. Paddlergewichtca. 120 kgca. 100 kg80 kg | 110 kg
Länge335 cm (11')320 cm (10'6")305 cm (10') | 325 cm (10'8)
Breite86,5 cm (34")81 cm (32")75 cm (30") | 85 cm (33")
Gewicht10,5 kg9,58 kg11 Kilogramm | 13 Kilogramm
ZubehörAnleitung, Rucksack, abnehmbare Einzelfinne (Stecksystem), Leash (Sicherungsleine), Reparaturflicken und VentilschlüsselSUP Rucksack, 3-teiliges und stufenlos verstellbares Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. VentilschlüsselSUP Rucksack, 3-teiliges Paddel (stufenlos verstellbar), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (9" im Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel
TestberichtPreis prüfen*TestberichtPreis prüfen*TestberichtPreis prüfen*

Die besten SUP Boards bis 350 €

Platz #1: Decathlon Itiwit X100 11′

Das Decathlon Itiwit X100 11′ ist ein solides Touring Board.

Mit seiner breiten Bauweise und dem hohen Volumen ist es sehr gut für Einsteiger ab 80 kg geeignet und bietet einen stabilen Einstieg ins Stand Up Paddling.

Auch Touren mit einem leichten Erwachsenen, einem Kind, einem Hund oder viel Gepäck sind mit diesem Board sehr gut machbar.

Durch die spitze Nose ist das Board auch für etwas längere Strecken geeignet.

Bestes günstiges SUP Board 2023 Decathlon Itiwit X100 11′

Video

Beim Kauf solltest du allerdings beachten, dass das Board ohne Paddel und Leash kommt. Dementsprechend musst du noch ein wenig draufzahlen, falls du das Zubehör nicht schon besitzt.

Andererseits gibt dir das die Möglichkeit, gleich etwas hochwertigeres Zubehör auszusuchen. Schau dir am besten gleich mal die besten SUP Pumpen und SUP Paddel an.

Insgesamt ist das Decathlon Itiwit X100 11′ ein sehr gutes Board für Einsteiger und überzeugt durch seine hochwertige Verarbeitung.

Durch die 3 verfügbaren Farben lässt es sich außerdem an jeden Geschmack anpassen. Kein Wunder, dass es so beliebt ist!

Mehr Informationen zum Decathlon Itiwit X100 11′ findest du hier

Mehr top SUP Boards bis 350 Euro

Bestes günstiges SUP Komplettset 2023 Goosehill Sailor

ab 379,99 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Miweba Bluemarina Moana
Wowsea Flyfish F1
Aqua Marina Beast

ab 479,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Wowsea Trophy T2
Suprfit Halia 10.8

249,90 € 329,90 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Aqua Marina Magma

ab 439,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
AKD Germany Seastar 10’8″

239,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Fit Ocean Malibu
Freein SUP
Aqua Marina Monster

ab 380,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Tigerxbang SUP Board

169,21 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
EawSea SUP028

199,99 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Aqua Marina Fusion

ab 319,00 € 423,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Aztron Aquatone Wave Plus 12.0

290,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Aztron Aquatone Wave Plus 11.0

259,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Kahu Tour

343,61 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Brast Fusion

199,99 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
AKD Germany Sea Lion

229,00 € 449,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*

Checkliste: Das ist bei einem 350 Euro SUP Board wichtig

  • Maximale Traglast: Die maximale Traglast gibt an, mit wie viel Gewicht das SUP Board belastet werden darf. Bei den Einsteigermodellen bis zu 350 Euro fällt diese erfahrungsgemäß manchmal geringer aus. Denn die günstigen Boards bis 350 Euro sind im Vergleich zu anderen Modellen oft etwas günstiger produziert und daher eher für mittelschwere Paddler geeignet. Auch für Kinder und Jugendliche ist ein SUP Board für 350 Euro optimal. Die Angaben zur maximalen Traglast stimmen bei vielen Herstellern nicht mit der Realität überein. Am besten ziehst du ungefähr ein Drittel ab, um einen genaueren Wert zu bekommen. Je nach Gewicht solltest du eventuell eine höhere Boardkategorie wählen.
  • Maße: Günstige SUP Boards bis 350 € gibt es allgemein in so gut wie allen Größen. Die Maße liegen bei den meisten klassischen Allround-Einsteigerboards in dieser Preisklasse bei etwa 320 x 80 x 15 cm. Dabei handelt es sich um typische Standard-Maße, die für die meisten SUP Boards gelten. Es gibt aber in unserer Liste auch viele weitere Größen. 
  • Boardtyp: In dieser Preisklasse gibt es neben wenigen etwas sportlicheren und spitzeren Cruising-Boards meist nur das klassische Allroundboard. Dieses ist dank seiner guten Stabilität und großzügigen Breite optimal für den Einstieg ins Stand Up Paddling geeignet, dafür aber weniger wendig und langsamer als Tourenboards oder Race Modelle.
  • Einsatzgebiet: Optimal ist das Allround SUP Board bis 350 Euro für den Einstieg geeignet. Denn damit fällt das Paddeln besonders leicht, da es nicht so leicht umkippen kann. Für kurze und gemütliche Touren auf dem See ist es ebenfalls die richtige Wahl. Für lange SUP Touren ist aber ein echtes Tourenboard besser geeignet. Ebenfalls ungeeignet sind Boards dieser Preisklasse für mehrere Personen. Es gibt zwar Ausnahmen, allerdings sind diese oft nur für zwei leichte Personen oder einen Erwachsenen plus Kind geeignet. Suchst du nach einem SUP für zwei oder mehrere Personen, musst du dich in höheren Preiskategorien umschauen.
  • Lieferumfang: Viele Einsteigerboards werden als Komplettsets verkauft. Der Umfang unterscheidet sich jedoch. Ein Paddel gehört meist dazu, ebenso wie eine Leash. Rucksack und Luftpumpe sind nicht immer dabei. Drybag, Kajaksitz und Kajakpaddel sind bei SUP Boards bis 350 Euro in der Regel nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Ausstattung: Zur Ausstattung eines SUP Boards bis 350 Euro gehören meist ein rutschfestes Deckpad, ein Gepäcknetz sowie mindestens ein Tragegriff. Eher selten für den Preis gibt es ein Kickpad, weitere Tragegriffe oder eine Action-Cam Halterung etc.

FAQ

Das kann man pauschal schlecht sagen, SUP Boards bis 350 Euro können logischerweise qualitativ nicht mit Modellen mithalten, die ein Vielfaches kosten. Am besten entscheidest du dich deshalb für ein Modell mit Garantie, so bist du auf jeden Fall erstmal auf der sicheren Seite.

In unseren detaillierten Board-Tests erfährst du natürlich auch immer eine ungeschminkte und realistische Einschätzung zur Qualität und Langlebigkeit eines SUP Boards.

Das kommt immer ganz auf deine Statur und deine Bedürfnisse an. Die größte Gruppe in der Kategorie der günstigen SUP Boards sind die Allrounder. Diese Modelle eignen sich aufgrund ihrer hohen Kippstabilität und der vielseitigen Fahreigenschaften am besten für Anfänger.

Für die meisten Paddler sind diese Exemplare sehr gut geeignet. Trotz der attraktiven Anschaffungskosten findest du in unserer Bestenliste der SUP Boards bis 350 Euro eine Vielzahl verschiedener bewährter Modelle, die teilweise auch mit einer mehrjährigen Garantie ausgestattet sind.

Gerade aufgrund des günstigen Preises ist selbstverständlich die Qualität absolut entscheidend. Deshalb solltest du insbesondere auf den Materialaufbau und die Verarbeitung achten.

Leider lässt sich die individuelle Qualität der günstigen SUP Boards oft erst nach der Lieferung endgültig überprüfen. Eine Garantie ist hier Gold wert.

In unseren detaillierten Board-Reviews findest du aber immer wichtige Anhaltspunkte zur Qualität. In unserer Bestenliste der SUP Boards bis 350 Euro haben wir unsere momentanen Favoriten für dich zusammengestellt.

Die Liste der Hersteller von günstigen SUP Boards ist endlos und unübersichtlich, generell raten wir aber eher vom Kauf von sehr billigen Boards aus dem Baumarkt, vom Discounter oder von fachfremden Herstellern ab.

Sehr viele namhafte und auf SUP Boards spezialisierte Unternehmen haben ebenfalls günstige Einsteiger-Boards im Angebot und geben dir eine Garantie auf die Qualität des Modells.

Die Boards in unserer Bestenliste der SUPs bis 350 Euro haben wir allesamt getestet und halten sie trotz des niedrigen Preises für sehr empfehlenswert!

Ähnliche Artikel

 

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen