Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

Aqua Marina Vapor

369,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeAqua Marina
SkillEinsteiger
EinsatzgebietAllround
Länge300 cm
Volumen220 Liter
Gewicht8,2 kg
ZubehörTransportrucksack, 3-teiliges Paddel, Doppelhub-Luftpumpe, Leash (Sicherungsleine), Steckfinne (Delfin-Form)

Das „Vapor“ von der Firma Aqua Marina ist ein solides SUP, dass vor allem durch das geringe Gewicht und seine Größe auszeichnet. Es handelt sich um ein gutes Board für Einsteiger. Gerade auch das mitgeliferte Paddel und die Tragetasche dürften Neueinsteigern entgekommen, da diese ja zum allergrößten Teil noch nicht über derartiges Zubehör verfügen.


Beschreibung

Aqua Marina Vapor

Aqua Marina gehört zu den bekannten Herstellern für Wassersportgeräte und bietet eine Vielzahl von aufblasbaren SUP-Boards (iSUP) zu vergleichsweise günstigen Preisen an.

Mit dem Vapor stelle ich Euch ein Board aus dem Allround-Segment des Herstellers vor, welches mit komplettem Zubehörpaket zu Euch kommt!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Das kompakte Aqua Marina Vapor ist durch seine Allround-Bauform und das mitgelieferte Zubehör auf die Bedürfnisse von SUP-Einsteigern zugeschnitten. Die Kontur mit breiter, abgerundeter Spitze (Nose) und Heck bietet Anfängern eine solide Standsicherheit.

Das Board zählt mit seinen Maßen von 300 x 76 x 12 cm zu den kürzeren Allround-Boards. Mit seinem geringen Gewicht von 8,2 kg ist es ausgesprochen leicht konstruiert. Somit ist das Handling an Land auch für kleinere Paddler kein Problem.

Aqua Marina setzt beim Vapor auf die Konstruktion mit einer Einzelfinne im Stecksystem. Das Setup mit einzelner Mittelfinne ist bei Boards dieser Größe weit verbreitet. Beim Stecksystem wird die Finne in Sekundenschnelle in die Schiene geschoben und mit einem Sicherungsstift fixiert.

Das Zubehörpaket umfasst folgende Komponenten: Rucksack, 3-teiliges Paddel, Leash (Sicherungsleine), Steckfinne und Doppelhub-Luftpumpe.

  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • umfangreiches Zubehör
  • kompakte Abmessungen und sehr leichtes Gewicht
  • stabile Lage im Wasser und gute Fahreigenschaften
  • Paddelschaft aus Aluminium
  • Traglast ist zu hoch angesetzt
  • keine spiralförmige Leash

Das Aqua Marina Vapor im Überblick

In diesem Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf die verschiedenen Eigenschaften des Boards und des Zubehörs ein, welches im Lieferung enthalten ist. Am Ende des Artikels beantworte ich häufig gestellte Fragen.

Wenn noch weitere Fragen aufkommen sollten, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen, Euch möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Aqua Marina
Skill Einsteiger
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet Allround
Länge 300 cm (9’10“)
Breite 76 cm (30″)
Dicke 12 cm (4.72″)
Gewicht 8,2 kg
Volumen 220 Liter
Zubehör Transportrucksack, 3-teiliges Paddel, Doppelhub-Luftpumpe, Leash (Sicherungsleine), Steckfinne (Delfin-Form)

Bauweise

Das Aqua Marina Vapor ist ein klassisch geschnittenes Allround-Board der 300 cm bzw. 9’10“ Klasse. Durch die breite und rundlich geformte Boardspitze und das abgerundete Heck bietet es Anfängern eine hohe Kippstabilität und lässt sich gut steuern. Durch den Einsatz einer einzelnen Mittelfinne wird der beste Kompromiss zwischen Stabilität, Geradeauslauf und Geschwindigkeit erreicht.

Das Aqua Marina Vapor verfügt über eine einzelne Luftkammer mit 220 Liter Volumen und die Dicke des Boards beträgt nur 12 cm. Dies führt leider zu einer durchschnittlichen Steifigkeit und auch die Auftriebswerte sind deshalb eher gering. Für leichte Paddler ist das gar kein Problem, bei höherer Belastung leiden die Laufeigenschaften jedoch beträchtlich darunter. Schwere Paddler sollten sich deshalb genau überlegen, ob das Board das Richtige für sie ist.

Die Boardspitze ist leicht nach oben gebogen, gleitet somit besser über das Wasser und taucht auch bei Wellen weniger leicht unter. Diese Bauart nennt sich „Noserocker“.

Traglast

Die maximale Traglast des Vapor gibt Aqua Marina mit 100 kg an. Diese Grenze ist meiner Meinung nach zu hoch angesetzt, es sei denn Ihr wollt das Board als bessere Luftmatratze einsetzen. Aufgrund der geringen Dicke und des niedrigen Volumens verliert das Board seine, an sich guten, Laufeigenschaften mit zunehmender Belastung recht schnell.

Um die Performance nicht zu beeinträchtigen, solltet Ihr nicht schwerer als 75 kg sein. Wer mehr auf die Waage bringt, sollte sich für ein anderes Board entscheiden!

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Ein Allround-Board wie das Aqua Marina Vapor ist für den vielseitigen Einsatz, ohne spezielle Anforderungen konstruiert. Anfängern gelingt mit diesem Boardtyp der Einstieg meist innerhalb kurzer Zeit. Die Balance zu halten ist dabei grundsätzlich die erste Hürde für jeden Beginner.

Die Kippstabilität und eine gewisse Gutmütigkeit zeichnen Allround-Boards aus. Sie bieten den besten Kompromiss aus den verschiedensten Eigenschaften um ein möglichst breites Spektrum der SUP-Nutzung abzudecken. Hohe Geschwindigkeiten werdet Ihr mit einem Allround-Board allerdings keine erreichen.

Durch die leichte Konstruktion des Aqua Marina Vapor ist es für die Performance besonders wichtig, dass Ihr die Gewichtsgrenze nicht vergesst. Wird diese beachtet, erreicht das Board gute Laufleistungen und ist agil zu fahren. Durch die Einzelfinne und die überschaubare Länge bietet es einen gelungenen Mittelweg zwischen gutem Geradeauslauf und Wendigkeit.

Allround-Boards können deshalb auf fast allen Gewässern sinnvoll eingesetzt werden. Seen, Kanäle, Flüsse mit begrenzter Strömung oder küstennahe Meeresabschnitte können mit dem Board sicher befahren werden. Auch kleinere Wellen stellen kein Hindernis dar, jedoch sollte man hier nicht von extremen Bedingungen ausgehen.

Bis Ihr Euch wirklich sicher auf dem Board fühlt und Eure Fähigkeiten verbessert habt, solltet Ihr aber grundsätzlich Gewässer mit ruhiger Oberfläche auswählen. Das erleichtert Euch den Einstieg ungemein und verhindert, dass Ihr Euch in gefährliche Situationen bringt. Bitte vergesst vor allem am Anfang niemals die Sicherheitsaspekte beim SUP-Board fahren!

Material und Gewicht

Der Kern des Aqua Marina Vapor ist mit der sogenannten „Dropstitch-Technik“ gefertigt. Das bedeutet, dass im Inneren des Boards sehr viele Fäden miteinander verwoben sind. Diese Technik wird häufig eingesetzt um eine gute Festigkeit des Boards bei gleichzeitigem Leichtbau zu erreichen.

Die Außenhülle besteht aus einer 1-lagigen Schicht aus UV-beständigem PVC (Single-Layer). Auch hier wird deutlich, dass Aqua Marina beim Vapor den Fokus auf ein leichtes Boardgewicht setzt.
Dementsprechend liegt das Gewicht mit 8,2 kg im sehr niedrigen Vergleichsbereich.

Das Board ist deshalb in der Handhabung wirklich angenehm und lässt sich auch über lange Strecken problemlos transportieren. Durch die leichte Konstruktion ist es aber auch nicht sonderlich belastbar.

Verarbeitung

Bei keinem Punkt wird das Preisniveau in der Regel deutlicher als beim Thema Verarbeitung. Das Aqua Marina Vapor ist durchaus solide verarbeitet, allerdings darf man bei günstigen Boards keine Erstklassigkeit erwarten. Kleine Klebereste und Unsauberkeiten sind bei Boards dieser Preisklasse leider öfter festzustellen, allerdings sind dies meist eher optische als technische Mängel.

Insgesamt ist das Board recht sauber laminiert (verklebt) und der Übergang zu den Seitenflächen ist zusätzlich mit umlaufenden PVC-Streifen verstärkt. Diese sogenannten „Rail-Bands“ schützen vor Abrieb und erhöhen die Festigkeit des Boards.

Angesichts des niedrigen Preises ist das Aqua Marina Vapor zufriedenstellend verarbeitet und bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Design

Die Grundfarbe des Boards ist ein kräftiges Türkis bzw. Petrol. Das schwarze Deckpad ist mit dem Logo und dem Schriftzug des Herstellers, sowie dem Boardnamen verziert und betont die Wabenstruktur der Standfläche. Die Nose und das Heck sind mit farblich abgestimmten Designmustern gestaltet. Die umlaufenden Rail-Bands sind schwarz.

Auf der Unterseite erkennt man im rechten Bereich eine grafisch stilisierte Qualle und im linken Bereich den Herstellernamen und das -Logo in Weiß. Die Rails in der Grundfarbe geben ebenfalls nochmals Auskunft über den Hersteller und das Boardmodell.

Ich finde das Design des Aqua Marina Vapor sehr gelungen und die Farbkombination wirklich ansprechend.

Weitere Features

Das Aqua Marina Vapor verfügt über folgende weitere Features:

  • Deckpad: Standfläche aus rutschhemmendem EVA mit Wabenstruktur für einen sicheren Stand
  • 3 freie D-Ringe: Ein D-Ring am Heck und jeweils einer links und rechts am hinteren Ende des Deckpads
  • zentrale Trageschlaufe: In der Mitte des Boards befindet sich eine zentrale Trageschlaufe aus Neopren. Hier liegt auch der Schwerpunkt des Boards
  • Gepäcknetz: Am Übergang zwischen Standfläche und Nose befindet sich ein, an 4 D-Ringen, befestigtes Decknetz für Equipment und Proviant. Nutzt hierfür am besten einen Dry-Bag
  • Einzelfinne: Mittelfinne im Steckfinnen-System

Zubehör

Das Aqua Marina Vapor wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Aqua Marina Vapor Rucksack: Der mitgelieferte Transportrucksack in Schwarz ist einfach gefertigt und verfügt über leicht gepolsterte Rucksack-Trageriemen. Ein vergleichsweise schlichtes, aber zweckmäßiges Modell.
  • Aqua Marina Vapor Paddel Sports III: Das mitgelieferte Paddel (Modell: Sports III) ist stufenlos von 165 cm – 210 cm verstellbar. Der Schaft ist aus Aluminium gefertigt und das Paddelblatt ist aus glasfaserverstärktem Kunststoff hergestellt. Auf dem Paddelblatt findet sich das Design des Deckpads mit der Wabenstruktur wieder.
  • Aqua Marina Vapor Finne: Die Mittelfinne in Delfin-Form lässt sich schnell in die Schiene einschieben und mit einem beiliegenden Stift fixieren. Dieses System nennt man Steck- oder Slide-In-System. Es hat gegenüber dem US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen) eindeutige Vorteile bezüglich der Schnelligkeit. Andererseits, stehen Euch bei den Steckfinnen weniger Modelle zur Nachrüstung zur Verfügung.
  • Aqua Marina Vapor Leash: Die mitgelieferte Leash (Sicherungsleine), in Schwarz und Rot verfügt über einen starken Klettverschluss um Euch mit dem Board zu verbinden. Leider hat die Leine keine Spiralform (Coiled-Leash). Das hat den Nachteil, dass die Leash immer auf voller Länge ist und sich deshalb auch verheddern kann. Ich persönlich halte eine spiralförmige Leash für die bessere Wahl, auch bezüglich der Sicherheit. So oder so solltet Ihr bitte niemals ohne Leash auf Tour gehen…sie kann lebensrettend sein!
  • Aqua Marina Vapor Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige: Im Set ist eine umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) enthalten. Mit dieser könnt Ihr sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Wenn der Widerstand gegen Ende zunimmt, könnt Ihr auf den Einhub-Betrieb umstellen.

Häufige Fragen zum Aqua Marina Vapor beantwortet

Gibt es eine Garantie auf das Aqua Marina Vapor?

Seitens des Herstellers gibt es leider keine Garantie die über die in Deutschland geltenden Regelungen hinaus besteht. Somit habt Ihr, wie üblich, einen Gewährleistungsanspruch von 2 Jahren. Allerdings müsst Ihr nach 6 Monaten nachweisen können, dass der Reklamationsgrund bereits von Anfang an bestanden hat. Das dürfte in der Praxis aber recht schwierig sein. Große Hersteller und Versandhändler wie Amazon zeigen sich aber meist sehr kulant!

Wie lange dauert das Aufpumpen des Aqua Marina Vapor?

Aufgrund des überschaubaren Volumens und der guten Pumpe, sollte das Board innerhalb von 5-7 Minuten auf die empfohlenen 15 PSI aufgepumpt sein.

Ist das Aqua Marina Vapor auch für Einsteiger geeignet?

Ja, das Board ist aufgrund seiner Bauart sogar bestens für Anfänger geeignet. Das Set beinhaltet alles was Ihr für einen erfolgreichen Start braucht! Wenn Ihr nicht zu schwer für die Traglast des Boards seid, ist das Aqua Marina Vapor ein solides Board für Einsteiger.

Fazit

Das Aqua Marina Vapor ist ein gelungenes, kompaktes und vor allem sehr leichtes Allround-Board der Einsteiger-Klasse. Es bietet Euch eine gute Grundstabilität und gute Fahreigenschaften in vielen Einsatzgebieten. Grundvoraussetzung ist allerdings, dass Ihr die begrenzte Traglast nicht überstrapaziert.

Das Board liegt im eher günstigen, aber realistischen Preisbereich. Wesentlich billigere Boards konnten mich meist nicht mehr überzeugen. Natürlich kann man auf diesem Preisniveau keine kompromisslos hohe Qualität erwarten. Aber mit dem Aqua Marina Vapor bekommt Ihr ein solides Board für den Einstieg!

Es kommt natürlich immer auf Eure Erwartungshaltung und Eure Bedürfnisse an. Wenn Ihr ein unkompliziertes, vielseitiges SUP-Board sucht, um damit ab und zu auf Tour zu gehen, ist das Aqua Marina Vapor bestens geeignet. Wer regelmäßig fahren will und deshalb ein sehr hochwertiges Board möchte, sollte sich anderweitig umschauen.

Auch bei SUP-Boards gilt, dass Ihr nur das bekommt was Ihr auch bezahlt. Qualität und Langlebigkeit haben auch im SUP-Bereich ihren Preis. Macht Euch im Vorfeld Gedanken über Eure Anforderungen. Im Gegensatz zur Anfangszeit gibt es mittlerweile eine sehr große Auswahl an guten SUP-Boards für jedes Budget.

Mit unseren vielfältigen und detaillierten Reviews (https://www.stand-up-paddling.org/sup-boards/) seid Ihr, auch als Anfänger, in der Lage die Unterschiede der Boards zu erkennen und die für Euch beste Wahl zu treffen!


Erfahrungsberichte

Kommentare

Rolf Bernshausen 26. Juli 2018 um 14:20

Welche Größe/Abmessungen hat das Modell Aqua Marina Vapor in nicht aufgeblasenem Zustand?

Antworten

Max 27. Juli 2018 um 09:12

Hey Rolf,
da kann ich dir leider nicht direkt weiterhelfen. Das Board passt aber sicher in jeden gängigen SUP Rucksack rein. Viele der Taschen sind für noch etwas größere Allround Boards ausgelegt. Mit 75 cm ist das SUP ja auch gar nicht mal so breit.

Ich würde mal schätzen, dass du das aufgerollte SUP in eine Tasche, die dir Platz für einen Zylinder mit 80cm Höhe und rund 40-45 cm Durchmesser bietet, reinbekommst.

MfG
Max

Antworten

Gesine 30. Juli 2018 um 22:46

Wir fahren jetzt seit 1,5 Jahren mit dem Vapor Sup. Die Qualität vom Bord selber sind ganz in Ordnung. Zu dem Zubehör muss ich leider sagen das ist sehr billig hergestellt oder verbaut. Die Luftpumpen beider Gerät sind kaum noch nutzbar. Sie platzen bin pumpen ab. Die Klettverschlüsse der Taschen sind auch nicht bester Qualität. Aber für den Anfang sind die Bords nicht schlecht.

Antworten

Max 10. August 2018 um 12:06

Hallo Gesine,
vielen Dank für dein Feedback. Ich denke, solche Einschätzungen helfen anderen echt weiter. Ich habe das Gefühl, dass die neueren Modellen wie Aqua Marina Beast oder Echo besser verarbeitet sind, aber das Zubehör dieser 2016er-Modelle war wirklich nicht überragend.
MfG Max

Antworten

Hetebrüg 10. August 2018 um 09:52

hallo, ich habe bei meinem SUP aqua marina vapor eine der 2 kleinen Finnen verloren. Kann man so ein Teil einzeln nachkaufen?

Antworten

Max 10. August 2018 um 12:03

Hey,
ich bin mir ziemlich sicher, dass du genau nach dieser Finne* suchst.
MfG
Max

Antworten

Norbert 11. August 2018 um 14:19

Hallo zusammen , passt auf das Board Vapor auch der alleine Motor drauf ? Kann mir hier wer helfen ?

Wo bekomme ich den Adapter für die elekt Luftpumpe ?

Vielen lieben Dank

Antworten

Max 11. August 2018 um 15:42

Hey Norbert,
ich versuche mal, deine Fragen zu beantworten:

1. Genau, den BlueDrive Motor kannst auf das Vapor montieren. Der wird dann einfach statt der Zentralfinne eingesetzt.
2. Wenn du schon mit einem Aqua Marina fährst, brauchst du keinen extra Adapter, sondern kannst die Elektro Pumpe von Aqua Marina ganz einfach direkt anschließen.

MfG Max

P.S.: Wenn ich dir weitergeholfen habe, würde ich mich sehr freuen, wenn du über einen Link auf dieser Seite einkaufst. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten, aber ich erhalte eine kleine Provision.

Antworten

Maggie 13. Juli 2020 um 15:04

Hallo in die SUP-Community,
als erstes drängt sich mir die Frage auf, warum hier bei AquaMarina Vapor von 2 kleinen Finnen gesprochen wird – unser AM Vapor hat nur eine große Finne, sprechen wir von dem gleichen SUPP

Nun zu meinen Hauptfragen:
1. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem SUP für meinen sportlichen 16jährigen Sohn (176cm groß, um die 60kg). Welches Board würdet Ihr empfehlen? Das Vapor oder Fusion? Oder gar ein ganz anderes Modell?

2. Sind die Unterschiede zwischen den 2019 und 2020 – Modellen groß?

3. Gibt es in der Preisklasse auch Boards mit Doppelkammer?

4. Sollte ich beim Kauf auf 3 Finnen achten?

Vielen Dank im Voraus!
Maggie

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


369,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen