Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog Itiwit Pumpen Test: Die 4 Decathlon SUP Pumpen (Übersicht)

Itiwit Pumpen Test: Die 4 Decathlon SUP Pumpen (Übersicht)

Das Aufpumpen des aufblasbaren SUP Boards (iSUP) ist für jeden Paddler die erste und für viele die lästigste Übung am Wasser. Zwar ist der Pumpvorgang das beste Aufwärmtraining, aber vor allem bei häufiger Nutzung nervt es doch manchmal…denn eigentlich will man ja so schnell wie möglich lospaddeln.

Bei den SUP Pumpen gibt es in Sachen Komfort und Leistungsfähigkeit große Unterschiede. Da wir über die Jahre schon jede Menge SUP Boards von Decathlon getestet haben, möchten wir dir in diesem Artikel die unterschiedlichen SUP Pumpen des Herstellers vorstellen und deren Eigenschaften genauer beleuchten. Das ist vor allem deshalb ganz wichtig, da ein Großteil der Decathlon Itiwit Boards standardmäßig ohne SUP Pumpe geliefert werden!

Decathlons Elektropumpe

Decathlon Elektropumpe

Die elektrische Itiwit SUP Pumpe von Decathlon ist natürlich die Deluxe-Variante. Du kannst sie ganz einfach am 12 Volt-Anschluss (Zigarettenanzünder) deines Autos betreiben, den gewünschten Druck einstellen und während des automatischen Pumpvorgangs dein restliches Equipment startklar machen. Durch die beiden beiliegenden Adapter (Boston und Mini-Boston) kannst du, abgesehen von deinem SUP Board, auch andere aufblasbare Gegenstände (Schlauchboote, Kajaks etc.) aufpumpen.

Features:

  • Lieferumfang: elektrische SUP Pumpe mit 12 V Anschlusskabel (ca. 290 cm), Pumpschlauch (ca. 85 cm) inkl. 3 Adapter (für HR-, Boston-, Mini-Boston-Ventile), Transporttasche aus Netzgewebe
  • Material: Gehäuse: Kunststoff (ABS), Innenraum: Aluminium, Pumpschlauch: Kunststoff (PP), Tasche: Polyester (PES)
  • Gewicht: 1,2 kg
  • maximaler Druck: 15 PSI (ca. 1 Bar)
  • weitere Features: 4 Standfüße mit Saugnäpfen für glatte Oberflächen, 4 Tasten, 3 verschiedene Einheiten wählbar (PSI, Bar, hPa), 2 automatische Betriebsmodi (Niederdruck: 75 Liter/Minute, Hochdruck: 50 Liter/Minute), Abschaltfunktion nach Erreichen des eingestellten Drucks
  • maximaler Komfort
  • automatischer Pumpvorgang
  • 3 unterschiedliche Druck-Einheiten wählbar (PSI, Bar, hPa)
  • gewünschter Druck kann sehr genau eingestellt werden
  • eignet sich gut für SUP Boards und andere aufblasbare Gegenstände (mit Boston und Mini-Boston Ventil)
  • Stromanschluss erforderlich (12 V)
  • ziemlich laut

Handhabung

  1. Kabel in den 12 V Anschluss des Autos stecken (bei eingeschaltetem Automotor).
  2. Pumpschlauch (inkl. passendem Adapter) mit der Pumpe und dem Ventil verbinden.
  3. Pumpe einschalten, gewünschte Einheit (PSI, Bar, hPa) über die Pfeiltaste auswählen und den gewünschten Druck über die +/- Tasten einstellen.
  4. Pumpvorgang starten.
  5. Die Pumpe schaltet nach dem Erreichen des eingestellten Drucks automatisch ab.
  6. Pumpschlauch entfernen und Ventil verschließen.

Wichtige Hinweise

  • Die Autobatterie muss mindestens 15 A liefern. Um einer übermäßigen Entladung vorzubeugen, sollte der Motor während des Pumpvorgangs laufen.
  • Achte darauf, dass der Stecker ganz in den 12 Volt Anschluss (Zigarettenanzünder) eingesteckt ist, um einer Überhitzung vorzubeugen.

Decathlons Handpumpen

1. Decathlon Itiwit Doppelhub-Pumpe für SUP Boards

Dieses Modell ist die Standard-Ausführung der SUP Luftpumpen von Decathlon. Es handelt sich hierbei um eine sogenannte umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer). Im Einzelhub-Betrieb arbeitet sie nur beim Runterdrücken und im Doppelhub-Modus pumpt sie auch beim Hochziehen des Griffteils Luft in das Board.

Zu Beginn des Pumpvorgangs und bis zu einem Druck von 8 PSI empfiehlt sich der Doppelhub-Betrieb, da du in diesem Modus den Großteil des Volumens in kurzer Zeit befüllen kannst. Bei steigendem Gegendruck (ab 8 PSI) kannst du den Stöpsel am Gehäuse entfernen und im Einzelhub-Modus mit weniger Krafteinsatz den gewünschten Druck erreichen.

Features:

  • Lieferumfang: Doppelhub-Luftpumpe, Pumpschlauch mit HR-Ventiladapter
  • Abmessungen: Höhe: 61,5 cm, Breite: 27,8 cm, Tiefe: 10 mm, Länge des Schlauchs: ca. 120 cm, Kolben-Durchmesser: 70 mm
  • Material: Griff und Gehäuse: Kunststoff (PP), Pumpschlauch: Kunststoff (PE), Kolben-Stange: Aluminium
  • Gewicht: 1,4 kg
  • Volumen: 1,8 Liter
  • maximaler Druck: 20 PSI
  • weitere Features: Druckanzeige (Manometer), Stöpsel zum Einstellen des Betriebs-Modus (Einzel- oder Doppelhub)
  • einfache Handhabung
  • günstiger Preis
  • zwei Betriebsmodi (Einzelhub, Doppelhub)
  • bis zu einem Druck von 20 PSI geeignet
  • Druckanzeige (Manometer) im Griffteil
  • Pumpschlauch kann sich verdrehen bzw. lösen
  • nicht für andere aufblasbare Gegenstände geeignet

Handhabung

  1. Pumpschlauch an der Pumpe festschrauben und mit dem Ventil des SUP Boards verbinden.
  2. Stöpsel in das Gehäuse stecken und das SUP Board im Doppelhub-Modus (3,6 Liter) bis ca. 8 PSI aufpumpen.
  3. Ab ca. 8 PSI den Stöpsel von der Pumpe entfernen und das Board im Einzelhub-Betrieb (1,8 Liter) bis zum gewünschten Druck (max. 20 PSI) aufpumpen.
  4. Pumpschlauch vom Ventil des SUP Boards entfernen und das Ventil verschließen.

Wichtige Hinweise

  • Pumpschlauch bitte nicht knicken, sondern aufrollen.
  • Nicht auf den Schlauch oder das Pumpen-Gehäuse stehen.
  • Sand und andere Verschmutzungen von der Dichtung am Ventiladapter fernhalten.
  • Pumpe nicht bei anderen aufblasbaren Gegenständen (Niederdruck) verwenden. Die Druckanzeige (Manometer) arbeitet erst ab ca. 5 PSI zuverlässig!

2. Decathlon Itiwit Doppelhub-Pumpe für SUP Boards und Kajaks

Diese Pumpe ist die überarbeitete Version der bereits vorgestellten Doppelhub-Luftpumpe für SUP Boards. Sie kann ebenfalls zu Beginn des Pumpvorgangs (bis ca. 8 PSI) im Doppelhub-Modus betrieben werden und bei steigendem Druck (8 – 20 PSI) mit Hilfe des integrierten Dreh-Rings auf den Einzelhub-Betrieb umgestellt werden. Außerdem hat sie einen zweiten Anschluss für den Pumpschlauch und kann dadurch auch Luft abpumpen („Deflate“).

Die Pumpe verfügt über einige neue Features und eignet sich durch die mitgelieferten Adapter auch für andere aufblasbare Gegenstände (Niederdruck) wie Schlauchboote, Kajaks, Zelte, Isomatten etc.

Features:

  • Lieferumfang: Doppelhub-Luftpumpe, Pumpschlauch inkl. 3 Adapter (HR-, Mini-Boston, Boston-Ventil)
  • Abmessungen: Höhe: 60 cm, Breite: 27 cm, Tiefe: 12 mm, Länge des Schlauchs: 100 cm Kolben-Durchmesser: 60 mm
  • Material: Griff und Gehäuse: verschiedene Kunststoffe (PP, ABS, PA6), Pumpschlauch: Kunststoff (PE), Kolben-Stange: Aluminium, Schlauchventil: 70% Kunststoff (PE-LD) 30% Schaumstoff (EVA), Pumpen-Ventil: Neodym
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Volumen: 1,2 Liter
  • maximaler Druck: 20 PSI
  • weitere Features: ergonomisch geformte Griffe, Druckanzeige (Manometer), Dreh-Ring zum Einstellen des Betriebs-Modus (Einzel- oder Doppelhub), Pumpschlauch mit Drehkopf, 2 Clips zur Schlauchbefestigung am Gehäuse, zweiter Schlauch-Anschluss zum Abpumpen der Luft („Deflate“), 2 Dichtungen am Ventiladapter
  • einfache Handhabung
  • integrierter Dreh-Ring zur Einstellung des Betriebsmodus (1: Doppelhub, 2: Einzelhub)
  • bis zu einem Druck von 20 PSI geeignet
  • für viele andere aufblasbare Gegenstände (Niederdruck) mit Boston- und Mini-Boston-Ventilen geeignet
  • Druckanzeige (Manometer) im Griffteil arbeitet bereits ab 3 PSI korrekt
  • Pumpschlauch kann sich nicht mehr verdrehen bzw. lösen (Drehkopf) und am Gehäuse fixiert werden (2 Sicherungsclips)
  • Auch zum Abpumpen der Luft geeignet („Deflate“)
  • Druckanzeige arbeitet in 1-PSI-Schritten
  • etwas teurer als die Decathlon Doppelhub-Pumpe für SUP Boards

Handhabung

  1. Pumpschlauch an der Pumpe festschrauben und mit dem Ventil des SUP Boards oder des aufblasbaren Gegenstands verbinden.
  2. Dreh-Ring auf „1“ stellen (Doppelhub-Modus) und den gewünschten Gegenstand aufpumpen.
  3. Bei Bedarf ab ca. 8 PSI den Dreh-Ring auf „2“ umstellen (Einzelhub-Betrieb) und bis zum gewünschten Druck weiterpumpen.
  4. Pumpschlauch vom Ventil des Gegenstands entfernen und das Ventil verschließen.

Wichtige Hinweise

  • Pumpschlauch niemals knicken, befestige ihn zum Transport an den beiden Clips am Gehäuse.
  • nicht auf den Schlauch oder das Pumpen-Gehäuse stehen.
  • Sand und andere Verschmutzungen von den Dichtungen fernhalten.

3. 3-stufige Decathlon Itiwit SUP Pumpe (Triple Action Luftpumpe)

Die 3-stufige SUP Pumpe ist die leistungsfähigste Variante der Handpumpen von Decathlon. Sie ist mit 2 Kolben ausgestattet, so dass du grundsätzlich schon bei jedem Durchgang die doppelte Menge Luft in dein Board pumpst. Des Weiteren verfügt sie über 3 Betriebsmodi (Doppelhub mit 2 Kolben, Einzelhub mit 2 Kolben und Einzelhub mit nur einem Kolben).

Durch die Auswahl des Modus kannst du also für jede Pump-Phase die passende Einstellung auswählen.

Features:

  • Lieferumfang: Triple Action Luftpumpe, Pumpschlauch mit HR-Adapter (SUP Board Ventil)
  • Abmessungen: Höhe: 64 cm, Breite: 34 cm, Tiefe: 11 mm, Länge des Schlauchs: ca. 120 cm
  • Material: Griff und Gehäuse: verschiedene Kunststoffe (PVC, ABS), Pumpschlauch: Kunststoff (PE), Kolben-Stange: Aluminium, Ventil: Polyester (PES)
  • Gewicht: 2,6 kg
  • Volumen: 3,5 Liter (2 x 1,75 Liter)
  • maximaler Druck: 20 PSI
  • weitere Features: ergonomisch geformte Griffe, Druckanzeige (Manometer), Drehregler zum Einstellen des Betriebsmodus
  • einfache Handhabung
  • leistungsfähigstes Modell von Decathlon (2 Kolben)
  • 3 unterschiedliche, fein abgestimmte Stufen
  • integrierter Drehregler zur Einstellung des Betriebsmodus
  • bis zu einem Druck von 20 PSI geeignet
  • teuerstes Modell

Handhabung

  1. Pumpschlauch an der Pumpe festschrauben und mit dem Ventil des SUP Boards verbinden.
  2. Drehregler auf „1“ stellen (Doppelhub mit 2 Kolben), um das SUP Board auf ca. 5 PSI aufzupumpen. Die Pumpe arbeitet dann sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken und befüllt das Board mit 7 Liter pro Durchgang.
  3. Ab ca. 5 PSI den Drehregler auf „2“ umstellen (Einzelhub mit 2 Kolben) und bis ca. 10 PSI weiterpumpen. In dieser Einstellung arbeiten beim Runterdrücken des Griffteils immer noch beide Kolben und befüllen dabei das SUP Board mit 3,5 Liter. Der nötige Kraftaufwand sinkt dadurch spürbar.
  4. Ab ca. 10 PSI stellst du den Drehregler auf „3“ und kannst dadurch den steigenden Gegendruck bis zum Erreichen des gewünschten Drucks ohne Probleme meistern. Jetzt arbeitet nur noch ein Kolben und befüllt das Board beim Herunterdrücken des Griffs mit 1,75 Liter. Diese Einstellung erleichtert dir die anstrengende Schlussphase enorm.
  5. Wenn der benötigte Druck erreicht ist, entfernst du den Pumpschlauch vom Ventil des SUP Boards und verschließt es.

Wichtige Hinweise

  • Schlauch bitte immer aufrollen ohne ihn zu knicken.
  • Nicht mit den Füßen auf die Pumpe oder den Schlauch treten.
  • Sand und Verschmutzungen zum Schutz der Dichtungen entfernen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Die beste Pumpe für jeden Zweck gibt es leider nicht. Es ist sehr wichtig, dass die SUP Pumpe zu deinen Anforderungen passt: Die umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe für SUP Boards ist ein gutes Standard-Modell, wenn du damit ausschließlich dein SUP Board aufpumpen möchtest.
Etwas vielseitiger ist die Doppelhub-Luftpumpe für SUP Boards und Kajaks. Sie hat einige zusätzliche Features (Dreh-Ring, Clips zur Befestigung des Pumpschlauchs etc.) und eignet sich auch für andere aufblasbare Gegenstände (Schlauchboote, Kajaks etc.)

Die leistungsfähigste Handpumpe ist die 3-stufige SUP Pumpe (Triple Action Luftpumpe). Sie verfügt über 2 Kolben und 3 Betriebsmodi. Mit ihr kannst du dein SUP Board in wesentlich kürzerer Zeit aufpumpen, sie ist optimal für sehr große Boards.

Wenn du dir den körperlich anstrengenden Teil des Pumpvorgang ganz ersparen willst, dann hat Decathlon auch eine elektrische Luftpumpe im Sortiment. Sie ist mit Abstand am komfortabelsten und pumpt dein SUP Board (und andere aufblasbare Gegenstände) vollautomatisch auf den voreingestellten Druck auf. Mehr Informationen zu Decathlon Pumpen findest du hier.

Nein, ganz im Gegenteil. Verglichen mit den marktüblichen Durchschnittspreisen ist es Decathlon auch mit seinen Pumpen gelungen, ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis zu erreichen. Verglichen mit den Pumpen von namhaften SUP Herstellern sind sie sogar sehr günstig. Mehr Informationen zu Decathlon Pumpen findest du hier.
Ja, auf jeden Fall. Die Decathlon Pumpen sind eine gute Ergänzung zu den Itiwit SUP Boards des Herstellers, die in den meisten Fällen ohne Pumpe und Paddel geliefert werden. Außerdem hast du die Wahl zwischen insgesamt 4 verschieden leistungsfähigen Modellen mit unterschiedlichen Features.
Abgesehen von spezialisierten SUP Pumpen für aufblasbare SUP Boards (iSUPs) gibt es auch Modelle die sich für andere aufblasbare Gegenstände eignen.

Diese erkennst du ganz leicht daran, dass passende Ventiladapter zum Lieferumfang gehören. Mit diesen Pumpen kannst du auch Schlauchboote, Kajaks, Zelte, Isomatten usw. aufpumpen. Mehr Informationen zu Decathlon Pumpen findest du hier.

Ja, für jede Decathlon Pumpe gibt es den passenden Pumpschlauch inklusive Ventiladapter als Ersatzteil im Onlineshop.

Durchschnittliche Bewertung 3.3 bei insgesamt 3 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen