Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

EawSea SUP028

399,99 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar (iSUP)
MarkeEawSea
SkillAnfänger
EinsatzgebietAllround-Board (Allrounder)
max. Paddlergewichtca. 90-100 kg
Länge320 cm (10'6)
Breite81 cm (32")
Gewicht8,8 kg
ZubehörSUP Rucksack, 4-teiliges Glasfaser-Paddel mit zweitem Paddelblatt (Kajakerweiterung), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), abnehmbare Einzelfinne (Smartlock-System), Kajak-Sitz, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), wasserdichte Handyhülle und ein Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Beschreibung

EawSea SUP028

Seit 2016 behalten wir den wachsenden SUP Markt immer fest im Blick. Neben den bekannten und etablierten Markenherstellern gibt es auch immer wieder weniger bekannte Unternehmen, die eigene SUP Boards an den Start bringen. Bei weitem nicht alle davon sind von der Datenlage her so vielversprechend, dass sie unser Interesse wecken.

Beim EawSea SUP028 sieht das allerdings ganz anders aus. Dieser Allrounder der sehr beliebten 10.6er Größe verspricht einen komplett soliden Aufbau, eine gute Ausstattung mit Elementen, die wir bereits von renommierten Marken kennen und kommt mit viel Zubehör zum attraktiven Preis.

Deshalb haben wir uns ein Testboard organisiert, um zu sehen, wie es sich in der Praxis schlägt und wo seine Stärken und Schwächen liegen.

EawSea SUP028 SUP Board Test im Video:


399,99 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Das EawSea SUP028 ist mit seinen Maßen von 320 x 81 x 15 cm (10’6 x 32″ x 6 „) ein sehr klassischer Allrounder. Auch die Shape fällt charakteristisch aus. Die Boardspitze (Nose) ist ebenso wie das Heck rundlich geschnitten.

Diese Größe und Bauform kommt in der Boardklasse sehr oft vor und verspricht eine gute Wendigkeit und Kippstabilität…genau wegen dieser Eigenschaften stehen die beliebten Allround-Boards so hoch im Kurs. Das Einzelfinnen-Setup mit abnehmbarer Mittelfinne ist bei diesem Typ nicht ganz so häufig zu finden und verbessert den Geradeauslauf spürbar.

Beim Finnen-System kommt dann auch schon die erste Überraschung um die Ecke, denn mit dem praktischen Smartlock-System setzt der Hersteller auf eine Variante, die wir bisher nur von einer Handvoll der etablierten Marken kennen (Bluefin etc.).

Der Aufbau der Außenhülle ist doppellagig („Double-Layer-Dropstitch“), diese Konstruktion ist im preiswerten Bereich nicht immer zu finden, da der Material- und Herstellungsaufwand höher ist.

Im Hinblick auf die Steifigkeit und Widerstandsfähigkeit hat diese Fertigungstechnik eindeutige Vorteile gegenüber der „Single-Layer“ Variante. Durch die solide Dicke von 15 cm erreicht das EawSea SUP028 ein hohes Volumen und bietet gute Auftriebswerte.

Bei den Features setzt der Hersteller auf einen Mix aus unbedingt notwendigen Elementen und einigen Merkmalen, die nicht jeder Allrounder mitbringt.

Neben der rutschhemmenden Standfläche und dem zentralen Tragegriff, sind 6 D-Ringe vorhanden, einer für die Leash, 4 für die Montage des mitgelieferten Kajak-Sitzes und einer auf der Unterseite der Spitze. Das Gepäcknetz fällt vergleichsweise groß aus und die Action-Cam Halterung ist ein nützliches Goodie für Film- und Foto-Fans.

Das EawSea SUP Board 028 bringt sehr viel an Zubehör mit. Im entsprechenden Abschnitt findest du deshalb alle Details zu folgenden Komponenten:

SUP Rucksack, 4-teiliges Glasfaser-Paddel mit zweitem Paddelblatt (Kajakerweiterung), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), abnehmbare Einzelfinne (Smartlock-System), Kajak-Sitz, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), wasserdichte Handyhülle und ein Repairkit inkl. Ventilschlüssel.

  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • robuste und bewährte Konstruktion („Double-Layer-Board“)
  • klassische Allround-Maße
  • Einzelfinne-Setup für bessere Spurtreue auf längeren Strecken
  • 4 zusätzliche D-Ringe (zur Montage des Kajak-Sitzes)
  • charakteristische Allround-Shape für vielfältige Einsatzgebiete
  • stabiles, ausgewogenes Fahrverhalten
  • umfangreiches Zubehörpaket
  • keine zusätzliche Garantie, aber bieten kostenlose Ersatzteile
  • Traglast etwas zu hoch angegeben

Das EawSea SUP028 im Überblick

Das Angebot von SUP Boards wächst und wächst…manchmal sehen selbst wir das Wasser vor lauter Boards nicht mehr. Vor allem für Anfänger ist die Auswahl, gespickt mit Fachbegriffen, schlicht nicht mehr zu durchschauen. Und genau da kommen wir ins Spiel!

Unsere Zielsetzung ist, dir sämtliche Fakten und Eigenschaften verschiedenster Boards in detaillierter Form näherzubringen. Dabei profitierst du von unserer jahrelangen und stetig wachsenden Erfahrung im Testen von SUP Boards. Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen…Wir werden versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke EawSea
Skill Anfänger
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet Allround-Board (Allrounder)
Maximales Paddlergewicht ca. 90-100 kg
Länge 320 cm (10’6″)
Breite 81 cm (32″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen 300 Liter
Gewicht 8,8 kg
Zubehör SUP Rucksack, 4-teiliges Glasfaser-Paddel mit zweitem Paddelblatt (Kajakerweiterung), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), abnehmbare Einzelfinne (Smartlock-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Kajak-Sitz, wasserdichte Handyhülle, Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Bauweise

Selbst mit wenig Erfahrung ist die Zuordnung des EawSea SUP028 ein Leichtes, das rundlich geformte Board gehört zweifellos zu den bekannten Allround-Boards. Diese Shape ist immer ein klares Erkennungszeichen dieser Klasse.

Mit 320 x 81 x 15 cm besitzt es außerdem auch die gängigen Standard-Maße dieses beliebten Typs. Das Fassungsvermögen der einzelnen Luftkammer liegt dank der abgerundeten Bauform und der bewährten Dicke von 15 cm bei stattlichen 300 Litern. Damit verfügt es über einen guten Auftrieb, der für die allermeisten Erwachsenen vollkommen ausreichend sein dürfte.

Beim Finnen-Setup geht der Hersteller mit der Single-Fin Variante einen etwas anderen Weg. Die einzelne Mittelfinne hält das Board grundsätzlich besser auf geradem Kurs als das 2+1 Finnen-Setup. Auch beim verbauten Smartlock-System sticht das Board aus der Masse hervor…mehr dazu findest du im Abschnitt „Zubehör“.

Dieses Setup unterstreicht den Fokus der Fahreigenschaften, der auf einer hohen Grundstabilität und trotzdem guter Spurtreue liegt. Die deutlich nach oben gebogene Boardspitze („Noserocker“) ist eine gute Hilfe bei unruhiger Wasseroberfläche, da die Nose nicht so leicht untertaucht, sondern besser über Wellen hinweg gleitet.

Traglast

In der Produktbeschreibung gibt EawSea die maximale Traglast des SUP028 mit bis zu 130 kg an. Dieser Wert ist trotz der steifen, doppellagigen Bauweise etwas zu hoch gepokert. Durch die gute Steifigkeit ist zwar ein frühzeitiges Durchbiegen weniger zu befürchten, ab ca. 90-100 kg sinkt aber jedes 10.6er Allround-Board tiefer ein und wird dementsprechend schwerfällig.

Für den Badespaß und sehr kurze Strecken spielt das eine weniger große Rolle aber der steigende Wasserwiderstand ist beim eigentlichen Paddeln dann ganz schön anstrengend. Nichtsdestotrotz können leichte Erwachsene auch auf diesem Modell zeitweise mal ein Kind oder auch einen Vierbeiner mit aufs Wasser nehmen.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Die Erfolgsgeschichte, den die aufblasbaren SUP Boards (iSUPs) in den letzten Jahren im Wassersport-Bereich erlebt haben, basiert zum Großteil auf den Allround-Boards. Diese Board-Klasse ist für die meisten Nutzer ohne Vorerfahrung nach wie vor die optimale Wahl für den stressfreien Einstieg in das Stand Up Paddling.

Die breit geschnittene Shape mit abgerundeter Nose und Heck bietet eine verlässliche Kippstabilität, dank der auch Anfänger innerhalb kurzer Zeit sicher auf dem Board stehen können.

Die ersten Erfolgserlebnisse sind schnell erreicht und der Spaß ist so gut wie sicher. Die 10.6er Klasse hat sich hierbei nicht ohne Grund als Standard herauskristallisiert. Die kompakten Maße ermöglichen ein relativ unkompliziertes Handling und sorgen dafür, dass sich die Modelle leicht drehen und beherrschen lassen, selbst wenn die Paddeltechnik noch nicht so gut ist.

Sportliches Gleitverhalten, lange Strecken und guter Geradeauslauf sind allerdings nicht die Stärke der Allrounder. Für sehr viele Paddler sind das aber zunächst keine entscheidenden Kriterien. Wenn das bei dir anders ist, solltest du auch gleich zu Beginn darüber nachdenken, ob nicht ein Cruising-Board oder ein breiteres Touring-Board die bessere Zukunftsperspektive bietet.

Für alle anderen, für die der unkomplizierte, kurzweilige Paddelspaß im Mittelpunkt steht, sind die 320 cm Allrounder aber immer eine gute Wahl. Die Traglast ist für viele Nutzer absolut ausreichend und die Einsatzgebiete sind vielfältig. Gerade für Beginner sind kleine, entspannte Paddelrunden auf dem Badesee zunächst das Ziel.

Durch die gutmütigen Fahreigenschaften kannst du, natürlich immer abgesehen von extremen Bedingungen, viele Gewässer und Facetten der SUP Nutzung erkunden und genießt dabei immer eine gute Grundstabilität.

Sehr beliebt ist dabei auch der Einsatz als SUP-Kajak. Umso besser, dass beim EawSea SUP028 schon ein passender Kajak-Sitz und ein Paddel mit zweitem Blatt (Kajak-Paddel) dabei ist.

Auch für Familien sind Allround-Boards oft eine gute Entscheidung. Diese Modelle stehen zwar nicht für Höchstleistungen, sind aber echte Multitalente und decken eine große Bandbreite von Einsatzgebieten ab. Auch als stabile Plattform für den Nachwuchs machen sie sich gut.

Material und Gewicht

Das SUP Board von EawSea ist mit Hilfe der etablierten „Double-Layer-Dropstitch“ Technik gefertigt. Was sich genau hinter diesen Fachbegriffen verbirgt, möchte ich dir gerne nachvollziehbar erklären:

Die Außenhülle des Boards ist komplett aus 2 miteinander verklebten PVC-Schichten hergestellt („Double-Layer“), auch die Rails (Seitenflächen) sind doppellagig. Diese Herstellungsweise gewährleistet eine hohe Steifigkeit und Belastbarkeit. Der Kern des Boards besteht dabei aus einer Vielzahl von Polyesterfäden, die die Unter- und Oberseite miteinander verbinden und stabilisieren („Dropstitch“).

Angesichts dieser Konstruktion liegt das Gewicht mit nur 8,8 kg im niedrigen Vergleichsbereich. Das ist ein Anzeichen dafür, dass die Materialdicke (1,2 mm) nicht ganz so üppig gewählt ist, was natürlich durch den attraktiven Preis auch vollkommen gerechtfertigt wird und bei Einhaltung der beschriebenen Traglast auch kaum ins Gewicht fällt.

Dafür lässt sich das Modell sehr leicht tragen und ist auch aufgepumpt im Handling erfreulich unkompliziert.

Verarbeitung

Bei der Verarbeitungsqualität hat uns das Testboard völlig zufriedengestellt. Ein kleiner Kritikpunkt war die Masse an Verpackungsmaterial, hier sollte der Hersteller vielleicht prüfen, ob es wirklich notwendig ist, jedes Teil einzeln in Plastik zu verpacken.

Außer einer kleinen Druckstelle auf dem Deckpad, der wahrscheinlich durch Kontakt mit einem der D-Ringe verursacht wurde, sind uns keine Unsauberkeiten aufgefallen.

Trotzdem muss man an dieser Stelle erwähnen, dass es beim EawSea SUP028 keine Garantie gibt, die über die gesetzlichen Bestimmungen hinausreicht. Eine individuelle Prüfung auf Mängel ist dementsprechend unverzichtbar!

Gut gefällt uns hingegen, dass die Zubehörprodukte allesamt auch einzeln über Amazon-Prime nachbestellt werden können. So sitzt im Fall der Fälle niemand auf dem Trockenen!

Design

Blau-Weiß ist nicht nur bei SUP Boards, sondern allgemein im Wassersport, immer noch die beliebteste Kombi. Trotzdem schafft es der Hersteller, der Optik mit gezielten Designelementen etwas Pepp einzuhauchen. Auf der Oberseite ist das beispielsweise auf dem Deckpad zu beobachten.

Ein abgebildetes Paddel und orangefarbene Elemente lockern die Gestaltung auf. Die Seitenflächen sind vorne weiß, im Mittelteil hellblau und hinten dunkelblau. Im hinteren Abschnitt sind auch die Board-Maße in Weiß aufgedruckt.

Die Gestaltung der einfarbigen Lauffläche wird durch den Einsatz eines graphisch dargestellten Paddlers in Kombination mit dem EawSea Schriftzug geprägt. Diese Aufschrift findet sich in kleinerer Form auch auf der Oberseite der Nose und den Rails. Insgesamt ein ansprechendes Design mit einem sportlichen Touch.

Weitere Features

Das EawSea SUP028 hat ein praktisches Ausstattungspaket an Bo(a)rd, dessen einzelne Elemente ich dir gerne näher beschreiben möchte:

  • Deckpad: Auf der Oberseite des Boards befindet sich ein rutschhemmendes Deckpad aus 5 mm starkem EVA Schaumstoff. Die bekannte und beliebte Diamant-Prägung wird mit einer zusätzlichen Struktur, die an Krokodil-Haut erinnert, ergänzt und sorgt für eine hervorragende Standfestigkeit sowie eine optimale Ableitung des Wassers.
  • 6 freie D-Ringe: Am Heck, hinter dem Ventil, befindet sich ein D-Ring, an dem die Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) befestigt werden kann. Dieser wird durch insgesamt 4 weitere D-Ringe ergänzt, die seitlich der Standfläche positioniert sind. Hier kannst du den mitgelieferten Kajak-Sitz einhängen. Zu guter Letzt findest du auf der Unterseite der Nose noch einen Ring, der als Abschlepp- oder Ankerring genutzt werden kann.
  • zentrale Trageschlaufe: In der Mitte des Boards, auf dem aufgedruckten Paddelblatt, befindet sich ein zentraler Tragegriff. Hier liegt auch der Schwerpunkt und zeigt dir die stabilste Standposition an. Diese Schlaufe besteht aus Textil-Gewebe und ist weder beschriftet noch gepolstert.
  • Finnen-Setup mit einzelner, abnehmbarer Mittelfinne: Die Einzelfinne ist über das Smartlock-System abnehmbar.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein schwarzes und flexibles Decknetz, welches an 6 weiteren, mit PVC-Patches umrandeten D-Ringen befestigt ist. Hier hast du reichlich Platz, um dein Equipment oder Proviant sicher zu verstauen. Nutze hierfür am besten einen Drybag, damit alles trocken bleibt.
  • Action-Cam Halterung („Mount“): Auf der Nose kannst du so gut wie jede handelsübliche Action-Cam (GoPro etc.) am Board befestigen. Notwendiges Montagematerial liegt den Cams in der Regel bei oder ist für kleines Geld im Handel erhältlich. Mit Fotos und Videos machst du deine SUP Erlebnisse unvergesslich!

Zubehör

Das EawSea SUP028 wird mit folgendem Zubehör-Set geliefert:

  • EawSea SUP028 SUP Rucksack: Zum Set gehört ein ziemlich einfacher Rucksack aus Polyester in Schwarz, der aber doch ein paar außergewöhnliche Features besitzt. Neben dem großen Hauptfach mit umlaufendem Reißverschluss verfügt er über breite aber leider kaum gepolsterte Trageriemen mit Brustgurt und eine obere Trageschlaufe. Seitlich können links die Einzelteile des Paddels in die kleine Einschubtasche gesteckt werden. Rechts unten sind 2 kleine Gummischlaufen vorhanden, hier können die Standfüße der Pumpe eingesteckt werden. Mit den darüberliegenden Gurten können die Paddelteile und die Pumpe dann gesichert werden. Ein insgesamt simples aber trotzdem auch durchdachtes Einsteiger-Modell.
  • umschaltbare EawSea SUP028 Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige: Mit der beiliegenden schwarzen Doppelhub-Luftpumpe kannst du zunächst sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Wenn das gegen Ende immer schwerer geht, kannst du das Modell auf den weniger anstrengenden Einzelhub-Betrieb umstellen, indem du den roten Stöpsel aus dem Gehäuse drehst. In diesem Modus arbeitet die Pumpe nur noch beim Runterdrücken des Griffteils. Ab einem gewissen Schwellenwert, zeigt das Manometer (Druckanzeige) den erreichten Druck an und du kannst den gewünschten Wert präzise einstellen. Ein zweckmäßiges Standard-Modell. Wenn du den Schlauch an die andere Öffnung am Griffteil schraubst, kannst du die Luft auch abpumpen.
  • 4-teiliges EawSea SUP028 Glasfaser-Paddel: Das mitgelieferte schwarze Paddel besitzt einen Schaft aus Glasfaser, die Paddelblätter und der Griff bestehen aus Kunststoff. Über die Verbindungen lässt es sich stufenlos in der Länge verstellen (Längenskala aufgedruckt) und auch in ein Doppelpaddel verwandeln. Als Stechpaddel kann es von 170 bis 210 cm verwendet werden, als Doppelpaddel erreicht es 240 – 300 cm…was wirklich enorm lang ist. In der Produkt-Beschreibung wird ein ultraleichtes Paddel versprochen, das können wir so nicht bestätigen, denn unsere Waage zeigt beim Stechpaddel 943 g und beim Doppelpaddel 1300 g an. Trotzdem macht das Modell insgesamt einen guten und robusten Eindruck.
  • abnehmbare EawSea SUP028 Einzelfinne: Die lange Mittelfinne in Delfin-Form lässt sich sekundenschnell in die Box einstecken und wird mit einem kleinen Hebel fixiert. Diese Variante heißt Smartlock-System. Das ist insofern erstaunlich, da wir das System eigentlich nur von einigen namhaften Herstellern (z.B. Bluefin, Thurso Surf, iRocker, Cala) kennen, die mit ihren Boards im wesentlich teureren Preis-Segment zuhause sind. Smartlock-Finnen sind sehr schnell und praktisch in der Montage. Einziger Kritikpunkt ist hier die Beschaffung von Ersatzteilen…in diesem Ratgeber findest du aber einige hilfreiche Informationen dazu.
  • EawSea SUP028 Coiled-Leash: Die schwarze Sicherungsleine ist spiralförmig. Das bedeutet, dass sich die Leash erst beim Sturz ins Wasser auf die volle Länge dehnt. Sie verbindet dich über eine stabile, schwarze Klettverschluss-Manschette mit dicker Polsterung am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies mit dem Board und verhindert, dass es im Wasser von dir wegdriftet. Ein unverzichtbarer Teil deiner Sicherheitsausrüstung!
  • EawSea SUP028 Kajaksitz: Der Kajaksitz kann an vier D-Ringen mittig auf dem Brett befestigt werden. Dadurch wird im Handumdrehen ein Kajak aus dem SUP Board. Die Sitzfläche und die Rückenlehne sind gepolstert. Insgesamt ein gutes und bequemes Modell.
  • wasserdichte EawSea SUP028 Handyhülle: In dieser transparenten Hülle findet dein Smartphone einen geschützten Platz und kann durch das elastische Sichtfenster sogar bedient werden. Mit der Schlaufe kannst du dir dein Handy umhängen und hast es bei Bedarf schnell zur Hand. Ein sehr nützliches Gimmick.
  • EawSea SUP028 Repairkit: Kleine Beschädigungen am Board kannst du mit den 3 farblich passenden PVC-Patches selbst reparieren…ein passender Klebstoff fehlt allerdings. Mit dem Ventilschlüssel kannst du ab und zu prüfen, ob das Ventil noch richtig fest sitzt oder es auch komplett austauschen. Wichtig: Bitte den Ventilschlüssel niemals benutzen, wenn das Board noch aufgepumpt ist…Verletzungsgefahr!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum EawSea SUP028 beantwortet

In ca. 5 – 7 Minuten solltest du das Board mit Hilfe der umschaltbaren Doppelhub-Luftpumpe auf den gewünschten Druck aufgepumpt haben. Das hängt aber auch immer ein bisschen davon ab, wie lange du den Doppelhub-Modus kräftemäßig schaffst.

Mehr über das EawSea SUP028 erfahren.

Der maximal empfohlene Druck liegt bei 15 PSI, was ca. 1 Bar entspricht. Das ist der gängige Wert bei sehr vielen SUP Boards. Laut Hersteller hält das Exemplar aber auch bis zu 20 PSI stand, das ist grundsätzlich ein Indiz für eine gute Qualität.

Mehr über das EawSea SUP028 erfahren.

Absolut, wie fast alle Allrounder ist das Modell mit seiner breiten, rundlichen Bauform wie gemacht für Anfänger. Es liegt kippstabil im Wasser und lässt sich vielseitig einsetzen. Das komplette Zubehörpaket ist ein weiterer, wichtiger Punkt für Einsteiger.

Mehr über das EawSea SUP028 erfahren.

Fazit

Allround-Board in der 320 cm Länge gibt es mittlerweile unzählige. Leider ist bei preiswerten No-Name Modellen aber auch oft die Qualität nicht besonders gut. Das EawSea SUP028 ist in dieser Hinsicht eine wirklich erfreuliche Ausnahme.

Der doppellagige Materialaufbau ist solide und sorgt für eine gute Belastbarkeit und Performance. Die klassische Allround-Shape ermöglicht Fahreigenschaften, wie man sie von einem Modell dieser Klasse erwartet. Bei der Ausstattung wurde an vieles gedacht, das große Decknetz, die Action-Cam Halterung und vor allem die Smartlock-Einzelfinne unterscheidet das Board von vielen Mitbewerbern.

Das Finnen-System und das doppelt strukturierte Deckpad erinnert uns natürlich sofort an das Bluefin Cruise und lässt Spielraum für Spekulationen über die mögliche Produktionsstätte.

Kritikpunkte sind für uns lediglich der Rucksack, der in dieser Preisklasse auch gerne ein bisschen bequemer ausfallen dürfte und die zu hoch angegebene Traglast. Diese Punkte sind aber insgesamt sehr oft zu bemängeln. Mit Ausnahme der Polsterung des Rucksacks überzeugt auch das Zubehörpaket mit Umfang und angemessener bis guter Qualität (Glasfaser-Paddel und Kajak-Sitz).

Somit ergibt sich ein Preis-Leistungsverhältnis, das sich sehen lassen kann. Es muss also nicht immer ein teures Marken-Board sein, um eine vernünftige Qualität zu bekommen. Eine Hersteller-Garantie wäre zwar noch ein willkommenes Sahnehäubchen, aber auch das ist in der Preisklasse leider nicht der Standard!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


399,99 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen