Skip to main content

SUP Drybags

Die besten wasserdichten Trockentaschen für SUP

Ein Drybag darf bei keinem Stand Up Paddler fehlen. In den SUP Drybags kannst du deine wichtigsten Utensilien wie Papiere, Trinken und Essen, Autoschlüssel und Smartphone verstauen.

Ich zeige dir, was Drybags genau sind, was sie können und was nicht.

Liest du diesen Beitrag bist du top über Drybags und andere Packsäcke informiert und weißt, was für ein Behältnis du brauchst.

Auch stelle ich in diesem Post dir meine Favoriten unter den Drybags (speziell für SUP) vor.

Meine Favoriten

Aqua Marina Drybag

  • Marke: Aqua Marina
  • Maße: 23 x 75 cm
  • Volumen: 25 Liter
  • Gewicht: 705 g
  • Extras: Schultergurt(e), unterstützender Brustgurt
  • Preis: 29.9€

Der 25 Liter fassende Drybag von Aqua Marina schützt das den Inhalt vor Feuchtigkeit, Wasser, Schmutz, Beschädigung und Sand.

Das Modell von Aqua Marina ist in blau und orange erhältlich.

Auf Amazon kaufen*

Funny Tree Dry Bag

  • Marke: Funny Tree
  • Volumen: 10 oder 20 Liter
  • Material: reißfestes (500D Tarpaulin) PVC
  • Gewicht: 150g bei 10 Liter, 350g bei 20 Liter
  • Preis: 16.99€

Das Funny Tree Bag ist ideal für Wassersportarten wie SUP, Kajak und Rafting geeignet. Es schützt den Inhalt vor Spritzwasser, Nässe, Salzwasser, Regenschauern und Sand.

Die 10 Liter Bags verfügen über einen Tragegurt. Die 20 Liter großen Drybags können komfortabel als Rucksack getragen werden.

Auf Amazon kaufen*

AquaPac Drybag

  • Marke: AquaPac
  • Material: 500D Vinyl
  • Gewicht: 458 g
  • Besonderheiten: stehen aufrecht wegen flacher Unterseite
  • Preis: 32.78€

Der Verschluss funktioniert sehr simple und für den Transport gibt es einen Handgriff, an dem der Beutel auch gut am SUP Board oder anderem Wassersportgerät festgemacht werden kann.

Der Seesack von AquaPac ist in zwei Farben erhältlich.

Auf Amazon kaufen*

DonDon Drybag

  • Marke: DonDon
  • Volumen: 2, 5, 10, 15, 20, 30 Liter
  • Gewicht: unterschiedlich (20 Liter wiegt 200g)
  • Preis: 12.99€

Egal ob Kamera, Wertsachen oder trockene Kleidung in dieser Tasche wird alles vor dem Wasser geschützt.

Die Modelle von Drybags sind in leuchtenden Farben blau, grau, rot und schwarz verfügbar.

Auf Amazon kaufen*

Was sind Drybags?

SUP Drybags gibt es in allen Formen, Farben und Größen. Manche kommen als Beutel daher, einige sind Rucksäcke und andere sind aus hartem Plastik.

Dry Bags schützen nicht nur gegen Spritzwasser. Der Inhalt des Sacks bleibt auch beim Untertauchen noch trocken. Schließlich kann ein Sturz vom Board kann den Beutel – je nach Befestigung – schon mal ins Wasser befördern.

Wenn es darum geht, wasserempfindliche Gegenstände wie zum Beispiel Essen, Uhren, Bücher Autoschlüssel, Geld, deine Papiere und das Smartphone zu schützen, kommt man um ein Drybag nicht herum.

Für Smartphones gibt es auch spezielle Hüllen, die das Wasser abhalten und so sogar Unterwasserfotos erlauben.

Diesem Thema habe ich mich bereits in meinem Beitrag Wasserdichte Handyhüllen für Stand Up Paddeln gewidmet.

Was macht ein gutes Drybag für SUP aus?

Für ein gutes Drybag gelten für mich diese Kriterien:

  • Ein gutes Drybag sollte mindestens ein Volumen von 20-25 Litern haben. So kannst du dir sicher sein, dass alle deine Sachen problemlos reinpassen.
  • Praktisch sind Modelle mit härteren und im besten Fall Innenwände in hellen Farbtönen, weil dann der Inhalt gut erkennbar ist und man nicht ewig darin herumwühlen muss, wenn man etwas bestimmtes sucht.
  • Grelle Farbtöne sind kein Muss, definitiv aber praktisch, um das Drybag sowohl in der Garage als auch in einem Wellental zu entdecken, sollte ein Manöver mal nicht ganz klappen.
  • Finanziell sind die Bags keine große Belastung. Für eine kleine Investition von höchstens 30€ findet man ein solides Modell.
  • Einige Exemplare bieten weitere Extras wie Außentaschen für das Handy. Ob das wirklich nötig ist, muss jeder selbst wissen.

Sollte es ein SUP Drybag sein oder tut es ein anderes auch?

SUP Drybags sind speziell auf die Anforderung der Paddler abgestimmt. Neben dem Brandfaktor spielen auch Punkte wie Haltbarkeit, Funktionalität, Komfort und Größe mit in die Entscheidung rein.

Typischerweise sind die Modelle für Stand Up Paddling eine etwas größere Investition. Normale Modelle sind etwas günstiger im Preis, dafür aber etwas schlechter auf die Anforderungen des Stand Up Paddling abgestimmt.

Ich empfehle aber weder das eine noch das andere.

Die Wahl ist also bei dir. Ausgestattet mit meinen Infos – und deinem Budget – findest du sicher das Produkt, das am genausten deine Erwartungen erfüllt-

Von beiden Typen von Bags gibt es übrigens Modelle schon für unter 25€.

Fazit

Wer also ein gemütliches zweites Frühstück auf halber Strecke plant, das Handy (vielleicht aufgrund einer SUP App) immer dabei haben muss oder schon immer an dem einen Spot auf der Tour eine Hängematte aufspannen möchte, kann dies nun tun.

Alles, was es dafür braucht, ist ein Drybag.

Für nur 474.8€: SUP Board von der top Marke Aqua Marina

Aqua Marina Fusion

474,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Boardtyp: AufblasbarMarke: Aqua Marina
Skill: EinsteigerEinsatzgebiet: Allround
Länge: 330 cmVolumen: 290 Liter
Über das Board:

Das strapazierfähige Fusion aus dem Hause Aqua Marina gehört zu den beliebtesten Modellen unter Einsteigern und Hobby-Paddlern. Ob Fluss, Meer oder See – das Board ist flexible einsetzbar. Diese Allround-Boards eignen sich insbesondere für noch unerfahrene Paddler, die sich ausprobieren wollen. Das Fusion trägt bis zu 140 Kilogramm Gewicht und ist auch in einer motorisierten Variante verfügbar.

Details