Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 4.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

SUP Boards » Mittelklasse SUP Boards


Ein SUP Board muss kein Vermögen kosten. Dennoch raten wir auch im Hinblick auf die insgesamte Qualität dein maximales Budget sinnvoll zu nutzen! 

Im Vergleich zu den günstigeren SUP Boards weisen die Bretter aus dem mittleren Preissegment, die zwischen 500 € und 1000 € kosten, eine wesentlich bessere Verarbeitung auf, bieten häufig mehr Stabilität, werden aus hochwertigeren Materialien gebaut, sind zudem oft leichter oder bieten eine deutlich bessere Performance.

Ein anderer Vorteil ist die Langlebigkeit dieser Boards. Insgesamt lohnt sich die höhere Investition auf jeden Fall für alle Paddler, die das Stand Up Paddling ernsthaft und dauerhaft betreiben möchten. 

Im Folgenden gehen wir darauf ein, was bei mittelteuren SUP Boards im Preisbereich von 500 bis 1000 Euro wichtig ist und stellen dir unsere Favoriten unter den SUP Boards der Mittelklasse vor.

Platz 1Platz 2Platz 3
Bluefin Cruise Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis 2023 CALA Ikatere Bestes Touring Board 2023
Modell Bluefin CruiseCALA IkatereBluefin Rogue
TypAufblasbarAufblasbarAufblasbar
MarkeBluefinCala Boards Bluefin
SkillEinsteiger, Fortgeschritteneambitionierte Anfänger, Fortgeschrittene Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround, TouringTouringTouring
max. Paddlergewicht9.8: 70 - 80 kg | 10.4: 80 - 90 kg | 10.8: 100 - 110 kg | 12.0: 120 - 130 kg120 kgca. 130 kg
Länge295 cm (9'8") | 315 cm (10'4") | 325 cm (10'8") | 366 cm (12'0")350 cm (11'6")381 cm (12'6")
Breite9'8: 76 cm (30") | 10'4: 79 cm (31") | 10'8 + 12': 82 cm (32")81 cm (32")76 cm (30")
Gewicht9,18 kg (9'8) | 10,41 kg (10'4) | 10,93 kg (10'8) | 12,38 kg (12')9,4 kg12,3 kg (27 lbs)
ZubehörHandbuch (Deutsch), SUP Rucksack, 3-teiliges Glasfaser-Paddel, 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), wasserdichte Handyhülle, RepairkitSUP Trolley-Rucksack, Bedienungsanleitung, Doppelhub-Luftpumpe (umschaltbar), 3-teiliges Voll-Carbon-Paddel (stufenlos verstellbar), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) inkl. Schlüsselfach, 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System), Repairkit inkl. VentilschlüsselHandbuch, SUP Rucksack NXT (zum Drybag umrüstbar), abnehmbare Einzelfinne (US-Box-System), 3-teiliges Carbon-Paddel (NXT Carbon), umschaltbare Triple-Action-Luftpumpe mit 2 Kolben (Swift Maxi), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), wasserdichte Handyhülle, Repairkit
TestberichtPreis prüfen*TestberichtPreis prüfen*TestberichtPreis prüfen*

Die besten mittelpreisigen SUP Boards von 500 bis 1000 Euro 

Platz #1: Bluefin Cruise

Die neuen Versionen des Bluefin Cruise sind in jeglicher Hinsicht würdige Nachfolger und Weiterentwicklungen der beliebten Klassiker.

Durch die beiden zusätzlichen Größen kommt es jetzt eigentlich für absolut jeden Paddler in Frage. Die 6 verschiedenen Farben sind ein weiterer Trumpf.

Vom Fahrverhalten her stehen dir jetzt vom sehr wendigen 9.8er Board bis hin zum langen 12′ Board mit Touring-Eigenschaften sämtliche Varianten offen, die sich allesamt auch gut für Anfänger eignen.

Die 3 abnehmbaren Finnen tragen seit jeher zur Vielseitigkeit bei.

Die neu eingesetzte Fusion-Konstruktion vereint ein leichtes Gewicht mit top Steifigkeit und ist auf Höhe der Zeit! Das hohe Gewicht war immer einer der sehr wenigen Kritikpunkte der Vorgänger.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis 2023 Bluefin Cruise

Video

Was wir etwas bedauern, ist, dass kein Kajak-Sitz und kein zweites Paddelblatt mehr zum Set gehört, diese sind aber als separates Set erhältlich. Die mitgelieferten Komponenten sind nach wie vor hochwertig und leistungsfähig.

Die umfangreiche, durchdachte und sehr praktische Ausstattung lässt kaum Wünsche offen.

Besonders gut gefallen haben uns hier die 3 Trageschlaufen mit einem Paddelhalter, das nach hinten erweiterte Deckpad, und das abnehmbare Gepäcknetz mit Reflektoren und den 2 zusätzlichen Action-Cam Halterungen.

Ein Board mit insgesamt 3 Action-Cam Halterungen war uns bisher noch nie untergekommen.

Aus unserer Sicht hat Bluefin hier richtig was nachgelegt und abgeliefert. Auch die 5 Jahre Garantie sind nach wie vor eine ordentliche Messlatte für die Mitbewerber.

Wir bleiben dabei, dass die Cruise Modelle insgesamt zu den sehr empfehlenswerten Boards mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis zählen!

Mehr Informationen zum Bluefin Cruise findest du hier

Mehr top SUP Boards in der Mittelklasse

Bestes Touring Board 2023 CALA Ikatere
Bluefin Rogue
Thurso Surf Waterwalker 120, 126, 132
Bluefin Cruise Carbon
CALA Kanaloa
Indiana 11’6 Family Pack

ab 928,95 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Penguin Coast Runner
MOAI 12’6 Touring
Bluefin Sprint
Penguin X-Lancer MSL
Bestes leichtes SUP Board 2023 MOAI Allround 11′
HEAD Sublime
Penguin Lancer (MSL)
Glory Boards Touring 12’6
Fanatic Falcon Air 12’6 + 14′
Glory Boards Race 14’0
Fanatic Ray Air Premium 11’6″/12’6″/13’6″
Aztron Meteorlite

573,99 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
TestberichtPreis prüfen*
Fanatic Fly Air Premium 9’8″/10’4″/10’8″
Fanatic Diamond Air 9’8″ + 10’4″
Glory Boards Cross
Fanatic Diamond Air Touring
Decathlon Itiwit X500 13’0“
Glory Boards Trip

Checkliste: Das ist bei Mittelklasse SUP Boards zwischen 500 und 1000 € wichtig

  • Boardtyp und Einsatzgebiet: Die Auswahl in der Mittelklasse ist riesig. Neben klassischen Allround-Boards für Einsteiger sind auch zahlreiche Modelle für fortgeschrittene Paddler (Touring– und Racing-Boards) verfügbar. Deine Entscheidung solltest du deshalb von deiner Statur und vom hauptsächlichen Einsatzgebiet abhängig machen.
  • Maße: Breitere und kompaktere SUP Boards überzeugen durch eine gute Stabilität. Lange, schmale und stromlinienförmige Ausführungen gleiten hingegen wesentlich flotter und sind für die sportliche Nutzung optimal.
  • Volumen und Traglast: Je größer die Abmessungen eines SUP Boards sind, desto höher ist sein Volumen und somit die Traglast. Vor allem für große und schwere Paddler ist ein hohes Volumen ganz wichtig. Leider neigen manche Hersteller zu übertriebenen Angaben der maximalen Traglast. Mit dieser Formel kannst du jederzeit realistische Werte berechnen, außerdem legen wir bei unseren Board-Beschreibungen immer großen Wert auf praxistaugliche Angaben.
  • Materialaufbau und Steifigkeit: SUP Boards der Mittelklasse verfügen meistens über eine einwandfreie Qualität. Die Steifigkeit ist in Sachen Performance sehr wichtig, damit das Board eine gute Auflagefläche hat und souverän durchs Wasser gleitet. SUP Boards im Preisbereich zwischen 500 und 1000 € haben in der Regel eine (verschweißte) doppel- bzw. mehrlagige Außenhülle („Double- bzw. Multi-Layer-Boards“) und sind dadurch sehr steif und leistungsfähig.
  • Lieferumfang: Viele Boards der Mittelklasse werden als Komplett-Sets angeboten. Es gibt allerdings auch einige Modelle für Fortgeschrittene, die mit wenig Zubehör geliefert werden. Erfahrene Paddler besitzen oft schon individuelles, hochwertiges Equipment und sind froh, wenn es die Boards auch ohne Zubehörpaket zu kaufen gibt.

FAQ

Das kann man pauschal schlecht sagen, SUP Boards von 500 bis 1000 Euro bieten jedoch in der Regel eine richtig gute Qualität. Am besten entscheidest du dich aber auch hier immer für ein Modell mit Garantie, so bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

In unseren detaillierten Board-Tests erfährst du natürlich auch immer eine ungeschminkte und realistische Einschätzung zur Qualität und Langlebigkeit eines SUP Boards.

In dieser Preisklasse findest du sehr viele namhafte Hersteller und sehr viele verschiedene Boardtypen, deshalb ist diese Frage pauschal schwer zu beantworten. In unserer Bestenliste der SUP Boards von 500 bis 1000 Euro findest du eine Vielzahl verschiedenster bewährter Modelle, die teilweise auch mit einer mehrjährigen Garantie ausgestattet sind
Gerade aufgrund des Preises sind in dieser Klasse ausschließlich hochwertige Modelle mit dabei. Dennoch solltest du insbesondere auf den Materialaufbau und die Verarbeitung achten.

Leider lässt sich die individuelle Qualität der günstigen SUP Boards oft erst nach der Lieferung endgültig überprüfen. Eine Garantie ist hier Gold wert.

In unseren detaillierten Board-Reviews findest du aber immer wichtige Anhaltspunkte zur Qualität. In unserer Bestenliste der SUP Boards von 500 bis 1000 Euro haben wir unsere momentanen Favoriten für dich zusammengestellt.

Die Liste der Hersteller in diesem Preisbereich wird von sehr renommierten Namen geprägt. Generell raten wir bei diesen Preisen vom Kauf von No-Name Boards ab.

Sehr viele namhafte und auf SUP Boards spezialisierte Unternehmen haben extrem viele Boards von 500 bis 1000 Euro im Angebot und geben dir eine Garantie auf die Qualität des Modells.

Die Boards in unserer Bestenliste von 500 bis 1000 Euro halten wir für sehr empfehlenswert!

Ähnliche Artikel

 

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen