Skip to main content

Na, auf der Suche nach einem Geschenk für einen echten SUP Fan? Dann schau dir mal unsere SUP Geschenkideen für Weihnachten 2018 an.

SUP Boards » Kinder SUP Boards


Du willst dein Hobby Stand Up Paddling mit deinen Kindern teilen und suchst nach dem richtigen Board? Deine Kinder wollen SUP auch mal ausprobieren, aber mit deinem Board willst du ihnen nicht am Anfang den Spaß nehmen? Tagelang Foren durchforsten, Youtube-Videos schauen, Kundenbewertungen und Tests lesen willst du aber nicht?

Dann bist du hier genau richtig. Ich kenne mich mit SUP Boards ziemlich gut aus und weiß, was Kinder an einem Board mögen und was nicht.

Der Einstieg in SUP ist sehr wichtig. Vieles hängt dabei vom Board ab. Klappt es nicht in der ersten Stunde, finden es Kinder schnell mal blöd. In meinem Ratgeber erfährst du schnell und einfach, worauf du beim Kauf eines Boards achten musst.

Und noch viel praktischer: Ich gebe dir direkt Empfehlungen für die besten Modelle.

Was heißt Kinder?

Meiner Einschätzung nach kannst du bereits ab circa 1,55 m Körpergröße und 60 Kilogramm Körpergewicht zu einem normalen SUP Board für dein Kind greifen.

kind macht sup wellenreiten

Wellenreiten ist wahrscheinlich noch viel zu viel für dein Kind. Doch wer weiß, jeder hat mal mit dem richtigen Board klein angefangen.

Ist ein Kinder SUP nötig? Warum Erwachsenen SUP Boards nicht gut für Kinder geeignet sind

Das klassische Allround Board misst 320 cm x 80 cm x 15 cm. Für Kinder ist dies schlichtweg viel zu groß. Das Board hat so viel Auftrieb, dass von Wendigkeit gar nicht mehr gesprochen werden kann. Während wir mit wenigen Paddelschlägen einmal um die eigene Achse kommen, schaffen es Kinder kaum selbst wenn sie hinten mit dem Zehen im Ventil bohren.

Das Paddeln an sich ist für Kinder ebenfalls schwierig. Die Boards beim SUP sind alle recht breit. Als Erwachsener denkt man darüber gar nicht nach, weil man gewissermaßen von oben paddelt. Für Kinder ist es aber sehr schwer, neben dem Board zu paddeln. Resultat ist, dass die Kleinen nur schräg mit dem Paddel das Wasser erreichen. Das ist nicht nur ineffizient, sondern die Haltung ist auch ziemlich unnatürlich.

Das ideale Kinder SUP Board

Die gängigen Hersteller haben das Problem erkannt und kleinere, leichte Modelle für Kinder entwickelt. Mittlerweile haben Fanatic, JP-Australia, RRD, Aqua Marina, Starboard und co eigene Kinder SUP Boards im Angebot.

Das ideale SUP Board für Kinder sollte einige bestimmte Eigenschaften erfüllen. Erstens sollte es kostengünstig sein. Damit meine ich nicht billig sondern den Preis Wert. Bei Kinder SUP Boards gehen die Preise genauso von mehreren Hundert bis mehreren Tausend Euro auseinander. Dein Kind braucht sicher keine 2000 € High-End Carbon-Rennmaschine von einer top Marke. Viel wichtiger ist die Haltbarkeit. Ein geringes Gewicht ist ein weiteres Plus, denn es macht den Transport leichter und das Board im Wasser beweglicher.

Zweitens ist die Länge des Boards wichtig. Ein Kinder SUP Board ist 8 bis 9 Fuß (258 cm bis 290 cm) lang. Das ist genau so lang, dass das dein Kind das Board alleine zum Wasser und wieder zurückbekommt. Die kurzen Boards sind auch viel leichter zu manövrieren, was deinem Kind sicher richtig viel Spaß machen wird.

Drittens muss das perfekte SUP ausreichend Kippstabilität bieten. Das Lernen von SUP auf einem See ist nicht schwer. Dein Kind wird spätestens nach 30 Minuten ein gutes Gefühl für das Brett haben. Klappt es am Anfang zu lange nicht, ist es jedoch frustrierend. Achte deshalb unbedingt auf kippstabile Bretter. So behältst du und dein Kind den Spaß an der Sache.

Im Folgenden stelle ich die meiner Meinung nach besten SUP Boards für Kinder vor. Später gehe ich noch auf die besten großen Boards ein, auf denen du gemeinsam mit deinen Kindern Stand Up Paddeln kannst.

Die besten SUP Boards für Kinder

Die kurze Version: Die besten Boards für Kinder

  1. Brast Striker Kinder SUP – Top für bis zu 50 Kilogramm geeignet
  2. Aqua Marina Vibrant – Top für Kinder / Jugendliche bis zu 70 Kilogramm
  3. BIC Sport Kinder SUP – Die top Qualität High-End Wahl

Brast Striker Kinder SUP

  • Länge: 213 cm
  • Breite: 71 cm
  • Dicke: 10 cm
  • Zubehör: Pumpe, Luftpumpe, Transportrucksack

Das Brast Striker ist für Kinder mit bis zu 50 Kilogramm Gewicht geeignet. Durch ein 3-Finnen-Setup mit zwei seitlichen und einer zentralen Finne bietet das Striker sehr gute Standstabilität, verleiht anfängliche Fehler und liegt stabil im Wasser.

An den D-Ringen vorne ist ein Gepäcknetz befestigt. Der hintere D-Ring ist ideal, um ein Leash (eine Halteleine) zu befestigen. Mit 5,2 Kilogramm ist das Board einerseits unglaublich leicht und demzufolge gut transportierbar, andererseits ist es dank doppelter Kantenverstärkung wirklich robust.

Fazit: Das Modell Striker von Brast ist eine sehr spannende Wahl. Du erhältst ein sehr solides SUP, das gleich noch mit einer Pumpe und einem geeigneten Transportrucksack kommt. Der unglaublich niedrige Preis ist die ideale Chance, deine Kinder an SUP heran zu führen.

Das Striker ist meine Empfehlung. Meiner Meinung nach ist es das ideal Kinder SUP Board.

Auf Amazon ansehen*

Aqua Marina Vibrant Kinder SUP Board

  • Länge: 266 cm
  • Breite: 75 cm
  • Dicke: 10 cm
  • Zubehör: Hochdruckpumpe, Rucksack, Coil Leash, Paddel

Das Board ist ziemlich stabil. Dank Double-Layer Technologie (2 lagige Bauweise) und 10 mm dicker Haut ist das Board recht unempfindlich gegen Steine, Hundekrallen und anderen spitzen Sachen.

Das 170 Liter fassende Aqua Marina Vibrant ist optimal für Kids und Jugendliche bis zu 70 Kilogramm geeignet. In das Gewicht geht natürlich noch das Gewicht für eventuelles Zubehör wie Trinken, die Kleidung, Schwimmweste und Snacks mit ein.

Fazit: Mit dem Vibrant kaufst du gleich ein ganzes Set. Finne, Leash, Paddel, Rucksack und Luftpumpe sind neben dem gelb-schwarzen Board im Kaufpreis enthalten.

Auf Amazon ansehen*

BIC Sport Kinder Stand Up Paddling Board

  • Länge: 256 cm
  • Breite: 71 cm
  • Dicke: 10 cm
  • Zubehör: Rucksack, Pumpe

Das BIC Sport ist ein leichtes und besonders steifes Board. Ideal ist es für Kinder bis 45 Kilogramm geeignet. Das Board ist extrem wendig, weshalb es teilweise auch als Wave SUP eigesetzt wird.

Für den sicheren Stand ist das Kinder SUP mit einem EVA Deckpad (einer rutschfesten Deckoberfläche) ausgestattet.

Fazit: Mit dem BIC Sport kann man nichts falsch machen. Top Qualität für die kleinen ist hier garantiert. Mit einer Maximallast von 45 Kilogramm ist es für Kinder und weniger für Jugendliche geeignet. Preislich liegt dieses SUP aber auch in einer höheren Liga als die anderen Modelle.

Auf Amazon ansehen*

Die Ausrüstung für Kindern beim SUP

Mit dem Board alleine ist es noch nicht ganz getan. Auf jeden Fall braucht du ein passendes Kinder SUP Paddel. Wie du dieses findest und welches Zubehör noch wichtig ist, erkläre ich jetzt.

Das richtige Paddel für dein Kind

Normale SUP Paddel sind keine gute Wahl für Kinder, weil sie diese nicht richtig greifen können. Kinderpaddel müssen kürzer sein. Mit einem einfachen Test kannst du die optimale Paddellänge für Kinder bestimmen.

Die Höhe, die dein Kind mit einem nach oben ausgestreckten Arm erreicht (ohne Zehenspitzen), ist Ideal für das Kinder SUP Paddel.

Geht das Messen gerade nicht, wählst du am besten ein Paddel, dass 15 bis 20 cm größer als dein Kind ist.

Das ideale Paddel sollte leicht, klein, robust und verstellbar sein:

  • Leicht, weil dein Kind damit schlicht einfacher paddeln kann.
  • Klein meint eine Fläche des Paddelblatts von idealerweise circa 450 bis 550 cm². Ist das Paddelblatt größer, wird das Paddeln im Wasser zu anstrengend.
  • Verstellbare Paddel sind insofern toll, als dass sie mit der Größe deines Kindes einfach mitwachsen können.

Achte bei der Auswahl darauf, dass das Paddel auch schwimmt. Ansonsten ist der Ausflug schnell vorbei.

Die besten Kinder SUP Paddel

paddel mistral tamari für Kinder ist aufrecht abgebildet

Mistral Tamari Kinder Paddel
  • Einstellbare Länge: 150 – 190 cm
  • Gewicht: 610 g
  • Paddelblattgröße: 462 cm²
  • dreiteilig, mit extra kleinem Knauf, Paddeltasche ist im Preis inbegriffen

Fazit: Das Kinder-Paddel Tamari gefällt mir am besten. Das Gewicht ist top. Erreicht wird das durch leichte Materialien Glasfaser und Carbon. Einen weiteren Vorteil hat das Material, Fiberglas hat eine angenehmere Oberflächentemperatur. Der Schaft und der Griff fühlen sich nicht kalt an.

Das Paddelblatt des Tamari ist kleiner als das von Paddeln für Erwachsene. Der Widerstand dieses Modells ist somit niedriger, Kinder kommen dadurch besser voran. Eine Paddeltasche gibt es gleich zum Kauf dazu.

Auf Amazon ansehen*

bild vom red paddle sup paddel für kinder

Red Paddle SUP Paddel für Kinder
  • Einstellbare Länge: 130 – 170 cm
  • Gewicht: 910 g
  • dreiteilig, aus Aluminium mit Nylon-Blatt, schwimmt

Fazit: Red Paddle ist eine top Firma. Das Paddel ist eine gute Wahl für Kinder jedoch finde ich das Gewicht etwas zu hoch.

Auf Amazon ansehen*

jobe freedomstick SUP Paddel für Kinder
  • Einstellbare Länge: 131 – 170 cm
  • Gewicht: 780 g
  • Paddelblattgröße: 542 cm²
  • dreiteilig, Fiberglass, T-Griff

Fazit: Gewicht, einstellbare Länge und die Größe des Paddelblatts gefallen mir gut.

Auf Amazon ansehen*

BIC Original AP Kids
  • Einstellbare Länge: 150 – 190 cm
  • Gewicht: 880 g
  • Paddelblattgröße: 420 cm²
  • Aluminium

Fazit: Das Paddel von BIC ist eher etwas für größere Kinder. Mir persönlich ist das Paddelblatt selbst für ein Kinderpaddel etwas zu klein.

Auf Amazon ansehen*

Packliste: SUP mit Kindern

Eine Schwimmweste

Bei ungeübten Schwimmern rate ich immer zu Schwimmwesten. Meiner Meinung nach sollte auch Kinder immer eine Schwimmweste tragen. Egal ob gut trainiert und welches Schwimmabzeichen ein Kind hat, würde ich auf nur mal sicher gehen.

Bei der Schwimmweste ist der Tragekomfort super wichtig, sonst gibt es immer ein Theater, wenn diese wieder anzuziehen ist. Beim Stand Up Paddeln musst du auf genügend Bewegungsfreiheit rund um die Schultern und Arme achten. Wird das Paddeln dadurch anstrengender, landet die Weste schnell in der Ecke und wird nicht mehr getragen.

Der Auftrieb einer Schwimmweste wird in Newton angegeben. Mit meiner Tabelle kannst du eine Idee für den Auftrieb der passenden Weste für dein Kind bekommen. Der Wert muss damit nicht übereinstimmen und kann auch (deutlich) darunter oder drüber liegen. Eine 100 Newton Rettungsweste wäre aber beispielsweise völlig überdimensioniert und für SUP absolut ungeeignet.

Zur Packliste

Ist ein Leash notwendig?

Ja, ein Leash ist in jedem Falle notwendig.

Geht es mal unfreiwillig im Wasser, kannst du sicherer sein, dass dein Kind das Board wieder erreicht. Selbst wenn dein Kind eine echt Wasserratte ist, können Wind, Wellen und Strömung das Board wirklich stark beschleunigen, sodass es selbst für geübte (erwachsene) Schwimmer schwer einzuholen ist.

Die Gefahren, die mit alten Leahs (Halteleinen) verbunden wurden, sind heute nicht mehr gerechtfertigt. Früher waren die Leashs einfache Schnüre, die sich auch schon mal in Unterwasserpflanzen oder Felsen verhangen haben.

Heute gibt es fast nur noch aufgerollte Modelle, die sich erst bei einem Sturz ins Wasser auf die volle Länge ausdehnen. Achte beim Kauf deshalb auf das Stichwort Coiled oder schaue in meiner Packliste nach dem richtigem Modell.

Erwachsene tragen ihr Leash entweder am Fußknöchel oder unter dem Knie. Für Kinderbeine lassen sich die meisten Modelle nicht eng genug schnallen. Sollte das Leash über den Fußknöchel rutschen, passt es vielleicht um den Oberschenkel oder du kannst es an der Schwimmweste festmachen.

Zur Packliste

Kleidung und Sonnenschutz

Die Kleidung beim SUP hängt ganz von der Jahreszeit und vom Gewässer ab. Im Sommer reicht sicherlich Badekleidung. Achte bei deinem Kind unbedingt auf den Sonnenschutz. Auf dem Wasser ist die Sonne echt stark. Ich empfehle Creme mit Lichtschutzfaktor 50+.

Ist das Wetter kälter oder das Wetter kühler, bietet sich dickere Sportkleidung an. Mit der Schwimmweste um ist ein Neprenanzug in den meisten fällen wohl zu warm. Wenn überhaupt kommen Neoprenanzüge mit maximal 3 mm in Frage. Bei der Auswahl des Oberteils solltest du auf ausreichend Bewegungsfreiheit im Arm- und Schulterbereich achten.

Die Füße sind beim Stand Up Paddling im kalten Wasser neuralgische Punkte. Neoprenschuhe, Neoprensocken, SUP Socken oder wasserdichte und unbedingt rutschfeste Trekking-, Segel- oder Sportschuhe bieten sich an.

Im Winter sollte an Nichts gespart werden. Eine Mütze, Neoprenschuhe und -handschuhe sind ein Muss. Dann empfiehlt sich ein (Halb-)Trockenanzug oder ein Neoprenanzug (mit crica 7 mm Dicke).

Zur Packliste

Die günstige Alternative: Neue Finne statt neues Board

Ein anderer Ansatz ist es, ein normales SUP Board (für Erwachsene) etwas besser auf Kinder abzustimmen. Mit der passenden Finne für dein SUP kann dies gelingen. Finnen haben nicht das Potential, die Fahreigenschaften komplett zu verändern. Mit der passenden Finne kannst du aber dein Board in eine bestimmte Richtung trimmen.

Für Kinder ist die Schwerfälligkeit der großen Allrounder das größte Problem. Mit einer kleinen Finne, die vor allem auf Wendigkeit ausgelegt ist, kannst du ein (bestenfalls kurzes) Allroundbrett ebenfalls agiler und drehfreudiger machen.

Dafür bieten sich kurze Delfin-Finnen wie dieses Modell (US-Box) oder diese Finne (Stecksystem). Das beste Resultat wirst du mit den ultrakurzen, sehr modernen (und leider auch etwas teuren) Race Finnen für die US-Box haben. Diese bieten nämlich die beste Wendigkeit.

Die besten Boards für SUP mit Kindern an Bord

vaer mit tochter auf einem sup

Möchtest du mit deinem Kind auf einem Board stehen, brauchst du ein Modell mit viel Auftrieb. Unten findest du meine Empfehlungen dafür.

Wenn du mit deinen Kindern auf ein und dem selben Board paddeln möchtest, brauchst du ein wirklich großes Board, das einen hohen Auftrieb hat.

Die besten Boards für diesen Zweck sind das Bluefin Cruiser, das iRocker 11 ft und das Skinfox Turtle. Alle diese Boards können locker dich und ein bis zwei Kinder tragen.

Alternativ kannst du dich auch nach Yoga SUP Boards umschauen, diese sind häufig etwas breiter, tragen viel Gewicht und liegen sehr stabil im Wasser. Rundum sind es also ideale Boards für SUP mit Kindern.

Fazit

Kinder als auch Stand Up Paddling als Hobby fressen beide Zeit. Warum also nicht beides verbinden? Clever was?

Du hast mehr Zeit für Stand Up Paddling und mehr für die Familie. Viele Sportarten und Hobbys eignen sich dafür nur auf dem Papier, aber SUP tut es wirklich.

Und mit dem passenden SUP Board kannst du sicher auch deine Tochter oder deinen Sohn davon begeistern. Nachdem du eine Vorauswahl an Boards getroffen hast, kannst du auch deine Kinder bezüglich des Designs mit in die Entscheidung einbringen. Ein cooles Board zu haben, ist meiner Erfahrung nach sehr wichtig für Kinder.

Kannst du dich überhaupt nicht für ein Modelle entscheiden, empfehle ich dir das Brast Striker. Das Board ist preisgünstig, stabil gebaut, hat ein schickes Design und ist vielseitig einsetzbar. Was will man da noch mehr?

Aktuellen Bestseller ansehen:

Bluefin Cruise

579,00 € 619,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Boardtyp: AufblasbarMarke: Bluefin
Skill: Einsteiger, FortgeschritteneEinsatzgebiet: Touring
Länge: 325 - 457 cmVolumen:
Über das Board:

Das Stand Up Paddling Board Cruise von Bluefin ist mit einem Kajaksitz ausgestattet. Auf diese Weise kann das aufblasbare Allround Brett ebenfalls zu einem 1er-Kajak umfunktioniert werden. Im Lieferumfang befinden sich neben dem aufmontierbaren Kajaksitz auch ein höhenverstellbares Paddel, ein geräumiger Rucksack, eine Sicherungsleine und eine Handpumpe. Dieses Board gibt es in verschiedenen Größen. Hier ist für jeden etwas dabei.

Details