Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Indiana SUP Test: Das beste Modell (Übersicht)

Vier Jahre nachdem das erste Indiana Hardboard auf dem Zürichsee in den Praxistest ging, sind die Indiana SUP Gründer Maurus und Christof dem Wunsch ihrer Kundschaft nach leichteren und transportableren SUP Boards nachgekommen und haben 2014 die ersten Indiana iSUPs auf den Markt gebracht. Seine Ursprünge hat die Marke im Skateboarding, wo Christof Peller Ende der 1980er Jahre in seiner Waschküche im schweizerischen Herrliberg an den ersten Skateboards tüftelte. In diese Sparte ist er mittlerweile auch wieder zurückgekehrt und überlies seinem Teamkollegen Maurus Strobel die Geschäftsführung der mittlerweile gegründeten Aktiengesellschaft White Wave AG, die mit Indiana SUP im Schweizer Headquarter in Wädenswil hinter den beliebten Boards steckt. Das Modellsortiment ist beachtlich, im Jahr 2018 zählte Unternehmen ganze 65 SUP Boards in verschiedenen Kategorien. Durch die wachsende Produktpalette, die unter anderem auch Surfboards, Wakeboards, Kites und Foilboards umfasst, wurde der Markenname 2018 in Indiana Paddle & Surf umbenannt.

Lohnen sich Indiana SUP Boards?

Um die Herstellung der Indiana SUP Boards kümmern sich spezialisierte Fabriken in Kroatien und China. In welcher Qualität und Optik die Modelle letztendlich zum Kunden kommen liegt in den Händen regelmäßiger Entwicklungsphasen von Indiana. Seit der Saison 2020 setzt Indiana deshalb auf „Stand Up Paddling 2.0“, wie die Marke es selbst nennt. Das heißt unter anderem mehr Funktionalität durch verschiedene hochqualitative Dropstitch Double-Layer Technologien sowie Fiberglasverstärkung auf dem Deck für maximales Hardboardfeeling.

Angewendet wird die 2.0 Entwicklung mittlerweile in allen Indiana iSUP Klassen, die vom Allrounder bis zum River und Race SUP für alle Einsatzwünsche und Zielgruppen erhältlich sind. Die Boards gibt es entweder einzeln oder in unterschiedlichem Lieferumfang im Set. Preislich zählen die Indiana SUP Boards zu den teureren auf dem Markt, was an den hohen Qualitäts- und Verarbeitungsstandards liegt. Die Indiana iSUPs lohnen sich in der Anschaffung insofern, als dass man langlebige, innovative und performancestarke Modelle erwarten kann, wenn man bereit ist, den entsprechend gerechtfertigten Preis zu investieren. Das gleiche gilt für das Indiana SUP Zubehör.

Platz 1
Indiana Allround Lite 9'6" 2019
Modell Indiana Allround Lite 9’6″ 2019
BoardtypAufblasbar (iSUP)
MarkeIndiana SUP
SkillAnfänger
EinsatzgebietAllround-Board (Allrounder)
max. Paddlergewicht70 kg
Länge9'6" (ca. 289,5 cm)
Breite29" (ca. 73,7 cm)
Gewichtca. 8,5 kg
ZubehörTrolley-Rucksack, Paddel, Doppelhub-Luftpumpe, Finne, Repairkit inkl. Ventilschlüssel
Mehr Details Preis prüfen*

Die besten Indiana SUP Boards

Indiana Allround Lite 9’6″ 2019

Welches ist das richtige Indiana SUP Board für dich?

Das wirklich große SUP Board Sortiment von Indiana will überblickt werden, bevor man eine Kaufentscheidung trifft. Damit du weißt, welches Modell für deine Erfahrungsstufe und deine Einsatzwünsche das richtige sein könnte, haben wir die Indiana Boards auf unserer Seite schon in ausführlichen Reviews vorgestellt. Für einen schnellen Kurzüberblick kannst du die Zusammenfassungen in diesem Artikel nachlesen und einfach auf den Link zum umfassenden Testbericht des entsprechenden Indiana SUP Boards klicken, wenn dich ein Modell besonders interessiert.

Indiana Allround Lite 9’6″ 2019

Über das Indiana Allround Lite 9’6″ 2019

Klein und kompakt kommt das Indiana Allround Lite 9’6″ daher. Nur 164 Liter Volumen fasst das Board auf seine Maße von ca. 289,5 cm x 73,7 x 12 cm. Seine Allround Board typische runde Nose läuft ziemlich spitz zu und das Heck schließ gerade ab. Das Ergebnis ist ein leichtfüßiges Allround SUP Board mit guten Gleiteigenschaften und überzeugender Performance in Sachen Spurtreue. Das macht das Indiana Allround Lite 9’6″ schon fast zum Cruise Board, also dem Mittelweg zwischen Allrounder und Touring-Klasse. In der 2019er Version ist das Board ein Single-Layer Dropstitch Modell, was aber dank Triple-Stringer, PVC verkleidetem Fiberglasstreifen auf dem Deck und doppelter Verstärkung an den Seitenwänden ordentlich steif und robust ist. In der Weiterentwicklung ist aus dem 2019er Indiana Allround Lite 9’6″ mittlerweile ein Double-Layer Board geworden mit ansonsten den gleichen Werten und Maßen.

Indiana Allround Lite 9’6″ 2019

Für wen ist das Indiana Allround Lite 9’6″ 2019 geeignet?

Vorne weg das Wichtigste: du musst als Nutzer sehr leichtgewichtig sein oder das Indiana Allround Lite 9’6″ für ein Kind oder Jugendlichen im Auge haben. Die Traglast des kleinen Kraftpakets beträgt nämlich nur 40 bis 70 Kilogramm und daran sollte man sich bei den zarten 164 Litern Board Volumen auch halten. Ansonsten kann man mit dem Indiana Allround Lite 9’6″ so einiges anstellen. Das Modell ist unkompliziert im Umgang, kippstabil, wendig und lässt sich toll über Seen, Flüsse und auch Meere manövrieren. Kleine Wellen nimmt das Indiana Allround Lite 9’6″ leicht entgegen, dazu ist es auch ein toller Fitnessbegleiter für SUP Yoga oder andere SUP Workouts, wenn man verankert ist. Mittellange Touren machen auch Spaß, der Geradeauslauf wird durch die Einzelfinne gut ausgeglichen. Preislich ist auch dieses Indiana Modell im Premium-Segment angesiedelt, dafür aber ein absolut top verarbeiteter, robuster und langlebiger Begleiter.

Mehr Informationen zum Indiana Allround Lite 9’6″ 2019

FAQ

Stand Up Paddler mit wenig oder noch gar keiner Erfahrung sind bei den Indiana Allround SUP Boards bestens aufgehoben. Die Modelle vereinen die wichtige Kippstabilität mit guter Steifigkeit und Fahreigenschaften, die sich optimal für unkompliziertes Austesten auf sämtlichen Gewässern eignen. Dazu kann man auch die Indiana Allround Boards auf Wunsch im Komplettset kaufen, sodass man direkt mit fast allem Zubehör ausgestattet ist, was man für den Einstieg braucht.
Entscheidet man sich für den Kauf eines Indiana SUP Boards im Set, kann man sich direkt mit hochwertigem Zubehör mitversorgen. Dabei ist dann nämlich entweder ein 100% Carbon Paddel oder ein 30% Carbon-Fiberglas-Composite Paddel, die jeweils 3-teilig und höhenverstellbar sind. Damit ist man teils schon in der Königklasse der Paddel angekommen. Doppelhubpumpe, SUP Board Trolley und Repair Kit gehören dann auch zum Lieferumfang. Einzeln kann man bei Indiana 1,- 2- oder 3-teilige Paddel aus Carbon oder Carbon-Fiberglas bekommen, schwere Alu-Modelle findet man bei Indiana nicht. Leashes, wasserdichte Handyhüllen, Schwimmwesten, Restubes, Transporthilfen, Finnen, Drybags, Pumpen, Schlüsselanhänger, Board Tags und Kleidung gehören ebenfalls zum Sortiment von Indiana.
Der Onlineshop von Indiana hat diverse Ersatzteile im Sortiment. Dazu gehören Ventile, Paddelklemmen- und Pins, Finnenschrauben, Finnen, US-Finboxen und Finbox-Patches, Pumpenschläuche, Adapter für Kompressoren, Tragegriffe und Schutztapes für die Seitenwände.
Grundsätzlich sind alle Modelle des umfangreichen Indiana Touring Segments für Fortgeschrittene geeignet, von den 11‘6er bis zu den 16‘er Ausführungen. Auch die Indiana Feather Inflatable 11‘6 und 12‘6 Boards sind tolle Modelle für erfahrene Nutzer. Wer noch mehr Know-how mitbringt und schon professioneller unterwegs ist, findet bei Indiana auch Race Boards, wie das 14‘ Open Water Carbon oder das 14‘ Flat Water Carbon. Für Whitewater Fans sind die Indiana 10‘2 und 9‘0 River SUPs ideal.