Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 500.000 Lesern / Jahr
200+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 1500 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Glory Boards SUP Test: Die 2 besten Modelle (Übersicht)

Glory Boards ist ein SUP Hersteller aus unserem Nachbarland Österreich (Seekirchen am Wallersee) und hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von qualitativ hochwertigen, aufblasbaren SUP Boards (iSUPs) spezialisiert. Seit 2014 bietet Glory Boards eine wachsende Palette verschiedenster Boardtypen und das nötige Zubehör im Direktvertrieb an.

Die Marke ist mittlerweile etabliert und gehört zu den namhaften Qualitätsherstellern mit einem sehr guten Ruf. Auch im Profi-Bereich ist Glory Boards für leistungsfähige und qualitativ hochwertige Boards bekannt. Durch die direkte Vermarktung über den Webshop können Preisvorteile auch gut an den Endkunden weitergegeben werden.

Lohnen sich Glory Boards SUP Boards?

Glory Boards bietet 5 Jahre Garantie auf die Boards und 1 Jahr auf das Zubehör (Registrierung erforderlich!). Es gibt insgesamt 2 qualitativ unterschiedliche Board-Serien:

  • Single-Layer Boards mit gewebten Dropstitch („Woven-Dropstitch“) und Double Layer Rails sind nicht ganz so belastbar und steif, dafür günstiger im Preis:  Glory Boards Fun, Cross und Trip
  • Double-Layer Boards („Thermo-Fusion-Verfahren“ mit gewebten Dropstitch („Woven-Dropstitch“) und Double-Layer Rails: Glory Boards Active, Touring, Race, River, Yoga

Diese Modelle erreichen eine maximale Steifigkeit und sind durch die innovative Verarbeitung trotzdem verhältnismäßig leicht…aber auch teurer.

Die 2 besten Glory Boards SUP Boards

Glory Boards Fun

499,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Glory Boards Trip

599,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Welches ist das richtige Glory Boards SUP Board für dich?

Das Sortiment von Glory Boards umfasst sämtliche Boardtypen. Für jeden Paddler, der Wert auf Qualität legt, sind die SUPs von Glory Board eine gute Investition. Es gibt sowohl Anfänger-Modelle mit günstigerem Preisniveau als auch echte Premium-Boards, die höchsten Ansprüchen genügen. Manche Boardnamen verraten dir bereits die Haupteinsatzgebiete der einzelnen Exemplare.

Wie immer, haben wir von stand-up-paddling.org schon einige Modelle des Herstellers ausführlich für dich getestet. Im folgenden Teil möchte ich dir unsere Favoriten gerne näher vorstellen und dir dabei kurz erklären, was die Besonderheiten des Exemplars sind und für wen es sich eignet. Mit einem Klick auf das Board kommst du zum detaillierten Review und erfährst alle Einzelheiten zum Modell und zum Zubehör!

Glory Boards Fun

Über das Glory Boards Fun

Das Glory Boards ist mit 308 x 78 x 15 cm ein kompaktes Allround-Board der Einsteiger-Klasse. Die Silhouette (Shape) des Boards ist durch die breite und rundliche Nose (Boardspitze) und das ebenfalls abgerundete Heck charakteristisch für diesen Boardtyp. Kippstabilität steht im Vordergrund, geht aber auf Kosten der Geschwindigkeit.

Auch durch das abnehmbare 2+1 Finnen-Setup ist das Glory Boards Fun ein klassischer Allrounder. Die Grundstabilität und die Wendigkeit werden dadurch zusätzlich betont. Die Konstruktion besteht aus einem verwobenen Kern „Woven-Dropstitch“, die Außenhülle ist einlagig („Single-Layer-Board“) und die Rails (Seitenflächen) sind doppellagig verstärkt.

Glory Boards Fun

499,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Glory Boards Fun geeignet?

Durch seine klassische Allround-Bauform liegt das Board stabil im Wasser und eignet sich sehr gut für Einsteiger. Die kompakten Abmessungen erleichtern das Handling, führen aber auch zu einer etwas reduzierten Traglast. Wie alle Allrounder ist es auf vielfältige Einsatzgebiete ausgelegt.

Die Finnen sind komplett abnehmbar, so dass du zwischen 2+1 Finnen-Setup und einzelner Mittelfinne wählen kannst.

Mehr Informationen zum Glory Boards Fun.

Glory Boards Trip

Über das Glory Boards Trip

Das Glory Boards Trip ist ein typisches Touring-Board. Die schmale Bauweise und die spitz zulaufende Nose verringern den Wasserwiderstand und sorgen für eine bessere Spurtreue. Mit dem Trip kann daher eine höhere Geschwindigkeit als mit einem Allround-Board erreicht werden.

Beim Glory Boards Trip setzt der Hersteller auf das bei Touring-Modellen ansonsten weniger verbreitete und komplett abnehmbare 2+1 Finnen-Setup. Dieses Setup unterstreicht die Vielseitigkeit des Boards, da du es auf verschiedene Bedingungen abstimmen kannst.

Die Konstruktion besteht ebenfalls aus 1-lagigem PVC („Single-Layer-Board“), einem verwobenen Boardkern („Woven-Dropstitch“) und doppellagigen Seitenflächen (Rails).

Glory Boards Trip

599,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Glory Boards Trip geeignet?

Touring-Boards sind generell eher auf lange Strecken ausgelegt. Die längliche Bauweise sorgt für ein hohes Maß an Spurtreue, so dass seltener die Paddelseite gewechselt werden muss. Besonders auf geraden Strecken sind Touring SUPs daher wesentlich schneller unterwegs als Allrounder.

Die Breite des Glory Boards Trip fällt mit 78 cm üppig aus, so dass auch ambitionierte Einsteiger nach kurzer Zeit die Balance halten können. Das Board bietet insgesamt einen gelungenen Kompromiss aus Gleitfreudigkeit, Stabilität und Wendigkeit.

Mehr Informationen zum Glory Boards Trip.

Glory Boards Cross 11’0

Über das Glory Boards Cross 11’0

Das Glory Boards Cross ist ein Cruising-Board, welches einen Mittelweg zwischen Allround- und Touring-Board darstellt. Mit seinen Maßen von 335 x 78 x 15 cm (11’0″ x 31″ x 6) übertrifft es die Länge eines Allrounders, ist aber etwas schmaler geschnitten. Die betonte Boardspitze (Nose) erinnert eher an ein Touring-Modell, wobei das Heck für diesen Typ wiederum zu breit und rundlich ist.

Das Glory Boards Cross 11’0 gibt es in den Farben Orange und Grün. Das grüne Modell verfügt über einen „Mastfuß-Einsatz“, an diesem kannst du ein Windsurf-Segel befestigen und das Board in ein Windsurf-SUP verwandeln. Beide Boards sind mit einem komplett abnehmbaren 2+1 Finnen-Setup ausgerüstet.

Durch die Konstruktion mit verwobenem Kern („Woven-Dropstitch“), doppelt verstärken Rails und einlagiger Außenhülle („Single-Layer-Board) gehört das Modell zu den günstigeren SUPs von Glory Boards.

Für wen ist das Glory Boards Cross 11’0 geeignet?

Dieser Boardtyp ist das Bindeglied zwischen Allroundern und Touring-Modellen und vereint verbesserte Laufleistungen mit einer guten Kippstabilität. Somit ist es perfekt für ambitionierte Beginner geeignet, die genau diesen Kompromiss suchen. Die ohnehin schon vielseitigen Einsatzgebiete kannst durch Variation des Finnen-Setups zusätzlich erweitern.

Besonders reizvoll ist die Möglichkeit das grüne Modell zum Windsurfen zu nutzen. Außerdem kann an beiden Boards ein optionaler Kajak-Sitz befestigt werden.

Hinweis: Mehr Informationen zum Glory Boards Cross 11’0 kommen in naher Zukunft in Form eines ausführlichen Tests.

Glory Boards Yoga 11’0

Über das Glory Boards Yoga 11’0

Das Glory Boards Yoga gehört mit seiner breiten Silhouette (Shape) am ehesten zum Boardtyp der Allround-Boards, ist allerdings vor allem auf die Verwendung als Yoga– und Fitness-Plattform ausgelegt. Die breite Bauform mit rundlicher Spitze und Heck gewährleistet eine optimale Kippstabilität während des Trainings. Mit seinen Maßen von 335 x 84 x 15 cm (11’0″ x 33″ x 6″) gehört das Modell zu den etwas größeren Exemplaren dieser Klasse.

Es verfügt über eine weiche und rutschfeste Standfläche (Deckpad) auf der kompletten Oberfläche, hinzu kommen 2 Paddelhalter. Alle 3 Finnen sind über das Stecksystem abnehmbar und eröffnen dir die Möglichkeit, die Eigenschaften des Boards auf verschiedene Situationen abzustimmen.

Dieses Board ist komplett 2-lagig aufgebaut und mit Hilfe des „Thermo-Fusion-Verfahrens“ hergestellt. Es ist deshalb sehr steif und trotzdem leicht.

Für wen ist das Glory Boards Yoga 11’0 geeignet?

In erster Linie ist das Board für die Nutzung als sehr stabile Fitness- und Yoga-Plattform konzipiert. Die Fahreigenschaften stehen deshalb an zweiter Stelle. Folgerichtig sind auch keine Leash (Sicherungsleine) und kein Paddel im Set enthalten.

Beim Paddeln hast du die Möglichkeit das Finnen-Setup zu variieren. Wenn du z.B. nur die Mittelfinne montierst läuft das Board besser geradeaus und eignet sich auch für kleinere Touren. Die Kippstabilität und die hohe Belastbarkeit stehen aber immer im Vordergrund!

Hinweis: Mehr Informationen zum Glory Boards Yoga11’0 kommen in naher Zukunft in Form eines ausführlichen Tests.

Glory Boards River 9’6

Über das Glory Boards River 9’6

Das Glory Boards River 9’6 ist mit seinen Maßen von 292 x 91 x 15 cm (9’6″ x 36″ x 6″) ein Vertreter der Whitewater bzw. Surf-SUPs. Durch die ausgeprägte Boardspitze (Nose), die überdurchschnittliche Breite sowie die stark gebogene Seitenlinie (Rails) ist das Board auf enorm agile Wendigkeit und maximale Stabilität ausgelegt. Alle 3 Finnen sind über ein Stecksystem abnehmbar…es gehören sogar 2 unterschiedlich große Mittelfinnen zum Lieferumfang.

Das Deckpad (Standfläche) erstreckt sich über die gesamte Oberfläche und bietet dir die Möglichkeit deine Standposition individuell zu variieren. Der solide, doppellagige Aufbau („Double-Layer-Board“) macht das Board robust und steif. Bei der Fertigung kommt das innovative „Thermo-Fusion-Verfahren“ zum Einsatz und reduziert das Boardgewicht ohne Einbußen in puncto Steifigkeit.

Bis auf geeignetes Paddel ist das mitgelieferte Zubehörpaket komplett.

Für wen ist das Glory Boards River 9’6 geeignet?

Das Glory Boards River 9’6 ist ein reinrassiges Whitewater-SUP und durch seine charakteristische Silhouette auf hohe Stabilität und maximale Drehfreudigkeit ausgelegt. Beim Paddeln im Wildwasser kann das Board seine Vorteile voll in Szene setzen, es lässt sich sehr agil und zielsicher steuern und bietet in jeder Situation eine hervorragende Grundstabilität. Das große Deckpad auf der gesamten Länge ist optimal, um deine Fußstellung zu variieren.

Durch das variable Setup mit 3 abnehmbaren Finnen eignet es sich aber auch für die „normale“ Nutzung. Auf kleineren Touren entscheidest du dich am besten für die große, einzelne Mittelfinne. Aufgrund der rundlichen Silhouette ist der Geradeauslauf aber trotzdem nicht besonders gut.

Hinweis: Mehr Informationen zum Glory Boards Yoga11’0 kommen in naher Zukunft in Form eines ausführlichen Tests.

Glory Boards Active 11’0

Über das Glory Boards Active 11’0

Dieses Modell ist mit 335 x 84 x 15 cm das größte Allround-Board des Herstellers. Die Shape mit breiter, runder Boardspitze und dem ebenfalls abgerundeten Heck, welches nach hinten etwas schmaler wird, ist ein eindeutiges Merkmal dieses Typs. Durch das große Volumen ist die Traglast sehr hoch und macht das Board enorm belastbar.

Beim Thema Finnen setzt Glory Boards beim Active auf das komplett abnehmbare 2+1 Setup im Stecksystem. Bei der Konstruktion der Außenhülle kommt das innovative „Thermo-Fusion-Verfahren“ zum Einsatz, bei dem die beiden PVC-Schichten („Double-Layer“) miteinander verschweißt werden.

Das Board gibt es in 4 verschiedenen Farben (Blau, Orange, Grün und Pink). Bis auf ein Paddel ist das notwendige Zubehör im Lieferumfang enthalten.

Für wen ist das Glory Boards Active 11’0 geeignet?

Die sehr breite Allround-Shape verzeiht Anfängerfehler und ist sehr gutmütig, optimale Voraussetzungen um schnelle Erfolgserlebnisse feiern zu können. Auch für Familien sind große Allrounder eine gute Wahl, da die Traglast so hoch ist, dass du ohne weiteres dein(e) Kind(er) mit auf Tour nehmen kannst. Die rutschhemmende Standfläche erstreckt sich über die gesamte Oberseite und bietet jede Menge Platz für zusätzliche Passagiere…natürlich auch für Vierbeiner!

Für längere und gerade Strecken solltest du unbedingt auch mal nur die einzelne Mittelfinne montieren. Diese Einstellung verstärkt den Geradeauslauf ganz wesentlich. Das Glory Boards Active 11’0 ist sehr gut für große und schwere Paddler geeignet und liegt enorm steif und stabil im Wasser!

Hinweis: Mehr Informationen zum Glory Boards Yoga11’0 kommen in naher Zukunft in Form eines ausführlichen Tests.

Glory Boards Touring 12’6

Über das Glory Boards Touring 12’6

Mit seinen Maßen von 384 x 76 x 15 cm (12’6″ x 30″ x 6″) gehört das Glory Boards Touring zu den klassischen Exemplaren der beliebten 12.6er Klasse. Touring SUP Boards sind durch ihre charakteristische Kontur mit spitz zulaufender Nose (Boardspitze) und dem schmalen Heck echte Langstreckenläufer. Die Standfläche bei diesem Modell ist aber noch breit genug, damit auch die Kippstabilität nicht zu kurz kommt.

Das verbaute 2+1 Finnen-Setup ist bei Touring-Modellen seltener vertreten und eher bei Allround-Boards der Standard. Beim Glory Boards Touring 12.6 sind aber alle 3 Finnen über das Stecksystem abnehmbar sind. So kannst du dich auch für die bewährte Einzelfinne entscheiden.

Der hochwertige, doppellagige Aufbau („Double-Layer-Board“) ist im innovativen „Fusion-Verfahren“ gefertigt. Diese Technik reduziert das Boardgewicht, ohne dabei auf Steifigkeit verzichten zu müssen. Leider fehlt für Anfänger ein Paddel im Zubehörset.

Für wen ist das Glory Boards Touring 12’6 geeignet?

Das Hauptaugenmerk liegt bei diesem Board auf gleitfreudigen Laufleistungen, die vor allem auf längeren Strecken sehr schön zur Geltung kommen. Mit 76 cm ist das Board aber breit genug, um sportlichen Einsteigern die ersten Versuche zu ermöglichen. Für diesen Fall kannst du alle 3 Finnen montieren und die Stabilität erhöhen.

Wenn das Halten der Balance klappt, ist das Setup mit Einzelfinne aber das Mittel der Wahl, um flott und spurtreu lange Strecken zu meistern. Die mangelnde Wendigkeit wird durch ein Kickpad verbessert. Wenn du dein Gewicht darauf verlagerst, hebt sich die Nose aus dem Wasser und du kannst das Board mit etwas Übung sogar an Ort und Stelle wenden („Pivot-Turn“).

Hinweis: Mehr Informationen zum Glory Boards Yoga11’0 kommen in naher Zukunft in Form eines ausführlichen Tests.

Glory Boards Race 14’0

Über das Glory Boards Race 14’0

Mit seinen Maßen von 426 x 61 x 15 cm (14’0″ x 24″ x 6″) gehört das Glory Boards Race selbst in der Klasse der Racing-Boards zu den schmalsten Vertretern. Dementsprechend flott lässt sich das Board auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigen. Das Halten der Balance ist aber nur mit viel Erfahrung möglich.

Die Einzelfinne ist bei Race-Modellen dominierend, wobei der Hersteller bei diesem Board auf ein Exemplar in Delfin-Form zurückgreift. Dieses Setup garantiert optimale Spurtreue und hält das Board schnurgerade auf Kurs. Bei der Herstellung der hochwertigen, doppellagigen Außenhülle („Double-Layer“) kommt eine innovative Technik („Thermo-Fusion-Verfahren“) zum Einsatz, die das Board sehr steif und trotzdem leicht macht.

Für wen ist das Glory Boards Race 14’0 geeignet?

Das Glory Boards Race ist hervorragend für die High-Speed Verwendung bei Wettkämpfen geeignet, aber absolut kompromisslos konstruiert. Vielseitigkeit, Kippstabilität und Wendigkeit suchst du bei diesem SUP Board vergeblich. Nur sehr erfahrene Paddler können das Potenzial dieses sehr schmalen Racers optimal nutzen.

Hinweis: Mehr Informationen zum Glory Boards Yoga11’0 kommen in naher Zukunft in Form eines ausführlichen Tests.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wenn du noch weitere, individuelle Fragen oder Anregungen zum Thema hast, kannst du mir sehr gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen dir möglichst schnell weiterzuhelfen!

Im Sortiment von Glory Boards finden sich einige Allround-Boards. Diese Klasse ist aufgrund der hohen Kippstabilität sehr gut für Anfänger geeignet. Das Glory Boards Fun ist für leichtere Neueinsteiger optimal und verhältnismäßig günstig, für schwere Beginner ist das Glory Boards Active 11’0 aber die bessere Wahl. Wenn du sportlich und ambitioniert bist, dann kommt auch das Glory Boards Trip oder das Cross 11’0 in Frage. Diese Modelle sind immer noch ziemlich stabil, gleiten aber wesentlich besser. Auch das Glory Boards Touring 12’6 ist in Sachen Balance noch gut zu meistern. Das abnehmbare 2+1 Finnen-Setup der meisten SUPs von Glory Boards ist für Anfänger eine tolle Sache. So kannst du mit 3 Finnen und der maximalen Kippstabilität starten und später auf die einzelne Mittelfinne zurückgreifen!
Bei einigen der beschriebenen Boards für Anfänger ist bereits alles enthalten, was du für einen erfolgreichen Start brauchst. Bei einigen Sets fehlt jedoch ein Paddel (https://www.stand-up-paddling.org/sup-paddel/) im Lieferumfang. Um herauszufinden welches Zubehör bei welchem Board inklusive ist, kannst du dir gerne das jeweilige, detaillierte Review durchlesen. Selbstverständlich bietet Glory Boards auch alle möglichen Zubehörteile separat zum Kauf an. Du kannst aber beim Equipment auch auf andere Hersteller zurückgreifen, je nachdem, welches Angebot dir am besten gefällt. Hier (https://www.stand-up-paddling.org/sup-zubehoer/) findest du auch zahlreiche Tests zum Thema SUP Zubehör!
Wenn du dich bei Glory Boards auf der Website registrierst, gewährt dir der Hersteller 5 Jahre Garantie auf das Board und 1 Jahr Garantie auf das Zubehör. Das ist eine tolle Sache und relativiert der Anschaffungspreis ganz erheblich!
Wenn möglich solltest du dich in Sachen Ersatzteile immer zunächst an den Händler wenden, bei dem du dein Board erworben hast. Da Glory Boards seine Produkte direkt vermarktet, wirst du auch auf der Homepage (https://www.gloryboards.com/) fündig und kannst manche Teile direkt im Onlineshop kaufen.
Für erfahrene Paddler zählt zunächst mal eine hohe Produktqualität und diese ist bei allen SUPs von Glory Board gegeben. Denn es ist ein Trugschluss, dass Fortgeschrittene zum Beispiel kein Allround-Board mehr nutzen. Viele Profis haben auch einen hochwertigen Allrounder für den unkomplizierten Einsatz am Start. Dennoch sind Racing-Boards wie das Glory Boards Race 14’0 nur für Fortgeschrittene empfehlenswert. Sobald die gleitfreudigen Laufeigenschaften im Vordergrund stehen, nimmt die Kippstabilität immer mehr ab. Je schmaler also ein SUP Board ist, desto mehr Erfahrung brauchst du, um es gut kontrollieren zu können.