Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

SUP Boards » MOAI


MOAI SUP Test: Die 7 besten Modelle (Übersicht)

MOAI gehört zu den jüngeren SUP Herstellern und hat seinen Firmensitz in den Niederlanden (Zevenaar), nahe der deutschen Grenze. Der Name des Unternehmens hat seinen Ursprung in der Bezeichnung der sehr bekannten monolithischen Menschenfiguren („Moais“) auf den Osterinseln und soll den Bezug zu den polynesischen Wurzeln des Stand Up Paddlings herstellen. Dementsprechend sind die SUP Boards von MOAI auch durchgängig im Stil der “Maori-Tribals” designt und haben einen hohen Wiedererkennungswert.

Das Sortiment an Boards verschiedener Größen und Typen ist bisher noch übersichtlich, der Hersteller verzichtet auf außergewöhnliche Namen und benennt seine Modelle grundsätzlich nach dem Boardtyp und der Größe. Dadurch fällt Anfängern die Zuordnung zu einer Boardklasse besonders leicht. Seit 2018 arbeitet MOAI eng mit der südafrikanischen Charity-Organisation “Waves for Change” zusammen und spendet einen Teil des Verkaufserlöses für die “Surftherapy” armer und benachteiligter Kinder.

Lohnen sich MOAI SUP Boards?

MOAI hat sich auf aufblasbare SUP Boards (iSUPs) spezialisiert und möchte innovative und hochwertige Produkte zu einem erschwinglichen Preis anbieten. Alle Boards verfügen einen hochwertigen Aufbau “Thermo-Fusion-Verfahren” hergestellt, bei dem die einzelnen PVC-Schichten miteinander verschmolzen werden. Dieses Verfahren ist innovativ und führt zu einem leichten Boardgewicht und gleichzeitig zu einer sehr guten Steifigkeit.

MOAI gewährt 1 Jahr Garantie auf seine SUP Boards. Moai Shop ansehen. 

Platz 1Platz 2Platz 3
MOAI Allround 9'5 MOAI Allround 10'6 MOAI Allround 11' Bestes leichtes SUP Board 2021
Modell MOAI Allround 9’5MOAI Allround 10’6MOAI Allround 11′
BoardtypAufblasbar (iSUP)Aufblasbar (iSUP)Aufblasbar (iSUP)
MarkeMOAIMOAIMOAI
SkillAnfängerAnfängerAnfänger und Fortgeschrittene
Einsatzgebietkompaktes Allround-Board (Allrounder)Allround-Board (Allrounder)Allround-Board (Allrounder)
max. Paddlergewicht--ca. 110 kg
Länge287 cm (9'5")320 cm (10'6")335 cm (11')
Breite--76 cm (30")
Gewicht9 kg8,5 kg9 kg
ZubehörRucksack-Trolley, stufenlos verstellbares Glasfaser-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. VentilschlüsselRucksack-Trolley, stufenlos verstellbares Glasfaser-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. VentilschlüsselRucksack-Trolley, stufenlos verstellbares Glasfaser-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel
Mehr DetailsPreis prüfen*Mehr DetailsPreis prüfen*Mehr DetailsPreis prüfen*

Die 7 besten MOAI SUP Boards

MOAI Allround 9’5
MOAI Allround 10’6
Bestes leichtes SUP Board 2021 MOAI Allround 11′
MOAI Allround 12’4
MOAI Touring 12’6
MOAI Touring 14′
MOAI Big Board 18′

Welches ist das richtige MOAI SUP Board für dich?

Vor allem das Angebot an aufblasbaren Allround-Boards mit unterschiedlicher Charakteristik ist bei diesem Hersteller groß und wird zunehmend auch durch weitere Boardtypen erweitert. Deshalb werden insbesondere Anfänger ganz sicher fündig und haben die Wahl zwischen verschiedenen Größen. Die Design- und Verarbeitungsmerkmale sind bei allen Boards ähnlich, jedoch kommen bei den einzelnen Modellen unterschiedliche Features zum Einsatz.

Natürlich haben wir im Laufe der Zeit bereits einige Exemplare von MOAI genauer unter die Lupe genommen und in puncto Qualität und Leistungsfähigkeit getestet. Im folgenden Teil möchte ich dir deshalb einen kurzen Überblick über unsere Favoriten des Herstellers geben. Wenn du dich für weitergehende Details zum jeweiligen Modell interessierst, gelangst du durch einen Klick direkt zum ausführlichen Review des Boards.

MOAI Allround 9’5

Über das Allround 9’5

Das Allround 9’5 ist mit 287 x 76 x 12,7 cm (9’5″ x 30″ x 5″) ein ziemlich kleines Allround-Board (“Double-Layer-Fusion”) im Sortiment von MOAI. Seine kompakte und rundliche Shape (Kontur) erinnert dabei an die Form von Surf-SUP-Boards. Durch diese Bauform hat das Modell eine hohe Grundstabilität und lässt sich durch die reduzierte Länge sehr agil und wendig steuern.

Beim Finnen-Setup setzt MOAI auf eine einzelne Mittelfinne im Stecksystem. Eine Einzelfinne betont immer die Spurtreue und unterstreicht bei diesem Board den Allround-Charakter. Die grundsätzlich drehfreudige Silhouette wird durch dieses Setup im Geradeauslauf gut stabilisiert.

MOAI Allround 9’5

Für wen ist das MOAI Allround 9’5 geeignet?

Die rundliche Kontur ist eher auf Wendigkeit als auf hohe Geschwindigkeiten und ideales Gleitvermögen ausgerichtet. Die kompakten Maße und die gebogene Seitenlinie erleichtern Richtungswechsel und Drehungen. Durch die unterdurchschnittliche Dicke von 12,7 cm (5″) ist das Volumen und somit die Traglast nicht besonders hoch.

Das kompakte Allround-Board eignet sich deshalb besonders gut für Kinder, Jugendliche und leichte Erwachsene. Das komplette Zubehörpaket (inkl. Rucksack-Trolley) kommt Anfängern sehr entgegen.

Mehr Informationen zum MOAI Allround 9’5 findest du hier.

MOAI Allround 10’6

Über das MOAI Allround 10’6

Mit 320 x 81 x 15 cm (10’6″ x 31″ x 6″) besitzt das MOAI Allround 10’6 das Gardemaß der Allrounder. Diese Größe ist der Standard der Boardklasse und bietet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Länge, Breite und Dicke. Die hohe Kippstabilität ist optimal für abwechslungsreiche Einsatzgebiete geeignet.

Durch die doppellagig verschweißte Außenhülle (“Double-Layer-Fusion”) besitzt es eine gute Steifigkeit und ist belastbar. Das klassische 2+1 Finnen-Setup ist für Allround-Boards ebenfalls vollkommen charakteristisch. Das mitgelieferte Zubehör beinhaltet das nötige Equipment für einen sorglosen Start, der Rucksack-Trolley erleichtert den Transport ungemein und das Glasfaser-Paddel ist leicht und robust.

MOAI Allround 10’6

Für wen ist das MOAI Allround 10’6 geeignet?

Allround-Boards der 10.6 Klasse gehören zu den meistverkauften SUP Boards und sind in erster Linie bei Einsteigern sehr beliebt. Die Bauart liefert eine gelungene Mischung aus Stabilität und guten Laufeigenschaften. Bei Allroundern liegt der Fokus allerdings primär auf einer sehr hohen Kippstabilität, besonders Anfängern kommt die breit geschnittene Silhouette sehr entgegen.

Ein gutes Allround-Board bietet dir vor allem am Anfang die Möglichkeit die vielseitigen Facetten des Stand Up Paddlings für dich zu entdecken. Mit diesem Board kannst du, abgesehen von extremen Bedingungen, nahezu jedes Gewässer erkunden.

Mehr Informationen zum MOAI Allround 10’6 findest du hier.

MOAI Allround 11′

Über das MOAI Allround 11′

Wenn du auf der Suche nach einem etwas längeren Allround-Board bist, dann solltest du dir das MOAI Allround 11′ genauer ansehen. Mit seinen Maßen von 335 x 76 x 15 cm (11′ x 30″ x 6″) gehört es zu den überdurchschnittlich langen Exemplaren der Boardklasse. Die Nose (Boardspitze) ist etwas schmaler und spitzer als bei anderen Allroundern und das Heck schließt gerade ab.

Zusammen mit der leicht unterdurchschnittlichen Breite ist das Allround 11′ gleitfreudiger und du kannst höhere Geschwindigkeit erreichen als mit einem breiteren Allround-Modell. Durch den Einsatz des sogenannten “Thermo-Fusion-Verfahrens” ist das Board für seine Größe recht leicht. Die einzelnen Lagen der Außenhülle werden bei dieser Herstellungstechnik nicht mehr geklebt, sondern unter Hitze und Druck verschmolzen.

Die 3 Finnen im klassischen 2+1 Setup unterstreichen aber dennoch die Vielseitigkeit und die Grundstabilität des Boards. Auch dieses Exemplar wird mit einem vollständigen Zubehör-Set (Rucksack-Trolley, Glasfaser-Paddel, Pumpe, Leash) geliefert, so dass du direkt loslegen kannst.

Bestes leichtes SUP Board 2021 MOAI Allround 11′

Für wen ist das MOAI Allround 11′ geeignet?

Durch seine lange Bauform und die etwas abgewandelte Silhouette erinnert das Board schon fast an ein breites Touring-Board für Einsteiger. Es ist schmaler als die meisten Allround-Boards und die Nose läuft etwas spitzer zu. Dadurch bietet es dem Wasser weniger Widerstand und du kannst höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Vor allem auf längeren Strecken kommt die verbesserte Gleitfreudigkeit gut zur Geltung. Mit Hilfe des sogenannten Kickpads, kannst du das Board, durch geschickte Gewichtsverlagerung auf die Erhebung im hinteren Bereich der Standfläche, auf engem Raum wenden. Das MOAI Allround 11′ ist deshalb sehr gut für ambitionierte Anfänger geeignet, die Wert auf bessere Gleiteigenschaften legen.

Mehr Informationen zum MOAI Allround 11′ findest du hier.

MOAI Allround 12’4

Über das MOAI Allround 12’4

Das MOAI Allround 12.4 ist mit seinen Maßen von 376 x 84 x 15 cm (12’4″ x 33″ x 6″) ein beeindruckendes Allround-Board mit einem sehr großen Platzangebot. Die breite Shape mit erweiterter Länge führt zu einer hohen Belastbarkeit und gewährleistet eine sehr gute Kippstabilität. Durch die hohe Traglast und die große Standfläche (Deckpad) ist es auch optimal für die Nutzung zu zweit (Tandem-SUP-Board) oder für eine Tour mit Hund geeignet.

Außerdem verfügt das Board über zahlreiche D-Ringe an den Seiten des Deckpads, um bis zu 2 optionale Kajak-Sitze befestigen zu können. Damit kannst du das Board in ein stabiles SUP-Kajak für 2 Personen verwandeln.

Die Außenhülle ist mit einer speziellen Technik (“MSL – Thermo-Fusion”) gefertigt und erreicht eine sehr hohe Steifigkeit. Durch das Verschmelzen der einzelnen Lagen kann bei dieser Technik außerdem ein vergleichsweise niedriges Gewicht realisiert werden. Das 2+1 Finnen-Setup (2 kleinere Seiten- und eine große, abnehmbare Mittelfinne) ist sehr gut auf abwechslungsreiche Einsatzgebiete abgestimmt.

Das mitgelieferte Equipment-Set ist komplett und überzeugt vor allem durch den Rucksack-Trolley und 2 mitgelieferte Paddel aus Glasfaser!

MOAI Allround 12’4

Für wen ist das MOAI Allround 12’4 geeignet?

Aktivitäten wie SUP-Yoga oder SUP-Fitness sind auf diesem Board, durch das große Platzangebot, problemlos möglich. Kleinere bis mittlere Touren, zu zweit oder mit Hund, sowie die Verwendung als Badeplattform sind ebenfalls kein Problem. Durch die üppigen Abmessungen gleitet es aber natürlich nicht ganz so geschmeidig wie die schmaleren Modelle.

Wenn du dieses Board aber vor allem alleine benutzen willst, musst du dir im Klaren sein, dass es schon ziemlich viel Kraft kostet, um das große Board auf Touren zu bringen. Als SUP-Tandem eignet es sich wesentlich besser.

Mehr Informationen zum MOAI Allround 12’4 findest du hier.

MOAI Touring 12’6

Über das MOAI Touring 12’6

Das MOAI Touring 12.6 besitzt die klassische Kontur eines Touring-Boards mit spitz zulaufender Nose (Boardspitze) und Heck. Mit seinen Maßen von 381 x 81 x 15 cm (12’6″ x 31″ x 6″) ist das Board aber deutlich breiter konstruiert als viele Vergleichsmodelle. Durch die stark gebogenen Rails (Seitenflächen) erreicht die Standfläche an der breitesten Stelle üppige 81 cm.

Die Gleiteigenschaften werden durch die überdurchschnittliche Breite zwar etwas ausgebremst, dafür hat das Board in jeder Situation eine sehr gute Grundstabilität und ist sehr belastbar. Vor allem bei SUP-Wanderungen mit viel Gepäck ist das wichtig. Für diesen Zweck sind auch 2 abnehmbare Gepäcknetze vorhanden.

Die Außenhülle wird im “Thermo-Fusion-Verfahren” hergestellt und ist deshalb sehr robust, steif und trotzdem leicht. Die abnehmbare Einzelfinne in Delfin-Form verstärkt die Spurtreue und ist bei Touring-Modellen weit verbreitet. Auf längeren und geraden Strecken ist das besonders deutlich spürbar.

Wie alle Modelle gehört auch beim MOAI Touring 12’6 ein umfangreiches Zubehörpaket zum Lieferumfang. Dieses besteht aus: Rucksack-Trolley, Glasfaser-Paddel, Doppelhub-Luftpumpe, Coiled-Leash und einem Repairkit inkl. Ventilschlüssel.

MOAI Touring 12’6

Für wen ist das MOAI Touring 12’6 geeignet?

Die solide Breite macht das Board durchaus auch für ambitionierte Anfänger interessant. Durch die spitze Nose und die Einzelfinne liegt seine größte Stärke im guten Gleitverhalten, auch wenn die Breite dies etwas bremst. Sportliche Benutzer kommen aber auf ein gutes Tempo und genießen zugleich die Stabilität.

Für ausgedehnte Touren sind die beiden Gepäcknetze optimal, darin kannst du genügend Equipment und Proviant für mehrere Tage transportieren. Die hohe Traglast ist auch auf sehr große und schwere Paddler ausgelegt. Breit geschnittene Touring-Boards sind sehr vielseitig und gehören zu den flexibelsten SUP Boards.
Mehr Informationen zum MOAI Touring 12’6 findest du hier.

MOAI Touring 14′

Über das MOAI Touring 14′

Dieses Board ist eine vielversprechende Symbiose aus Touring- und Racing-Board. Mit seiner stromlinienförmigen Silhouette mit schmaler, spitzer Nose, dem geraden Heck und den Maßen von 425 x 71 x 15 cm könnte man es durchaus auch zu den Racern zählen. Aufgrund der Touring-Finne und den beiden abnehmbaren Gepäcknetzen ordnet es der Hersteller jedoch den Touring-Boards zu.

Es hat ein sehr gleitfreudiges Fahrverhalten und bleibt auch bei vielen Paddelschlägen auf der gleichen Seite stabil in der Spur. Kippstabilität und Wendigkeit sind logischerweise nicht seine Stärken. Der Materialaufbau (“Fusion-Verfahren + Carbon-Stringer”) ist sehr hochwertig und verleiht dem Board eine erstklassige Steifigkeit.

Im Zubehörpaket sind sämtliche, unbedingt benötigte Komponenten in guter bis sehr guter Qualität enthalten. Der Rucksack-Trolley macht den Transport zum Kinderspiel. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist angemessen und spiegelt das gehobene Niveau des Boards wider.

MOAI Touring 14′

Für wen ist das MOAI Touring 14′ geeignet?

Das MOAI Touring 14′ ist eine verlockende Möglichkeit für erfahrene Paddler, die sich nicht zwangsläufig zwischen einem sportlichen Touring- und einem Racing-Board entscheiden möchten. Es vereint die Vorzüge beider Klassen. Die Traglast ist hoch genug, um große und schwere Paddler locker zu tragen.

Ambitionierte und fortgeschrittene Nutzer finden mit diesem Board eine gute Gelegenheit, um hohe Geschwindigkeiten mit Stauraum zu kombinieren. Flotte und trotzdem sehr ausgedehnte Touren mit jede Menge Gepäck werden dadurch möglich!

Mehr Informationen zum MOAI Touring 14′ findest du hier.

MOAI Big Board 18′

Über das MOAI Big Board 18′

Mit diesem Board musst du nie wieder alleine aufs Wasser, sondern kannst den SUP Spaß mit 5 weiteren Paddlern teilen. Seine riesigen Abmessungen von 550 x 152 x 20 cm machen es selbst in der Klasse der Mehrpersonen SUP Boards zu einem stattlichen Exemplar. Die immense Breite führt zusammen mit den 5 abnehmbaren Finnen im US-Box-System zu einer enorm hohen Kippstabilität.

Die Außenhülle ist im modernen “Fusion-Verfahren” hergestellt und vereint somit ein reduziertes Gewicht mit einer sehr guten Steifigkeit. 8 Trageschlaufen erleichtern das Handling an Land und im Wasser. Durch die 2 Ventile kann das Board mit den beiden mitgelieferten Doppelhub-Luftpumpen in kürzerer Zeit aufgepumpt werden.

Es werden leider keine Paddel, keine Tasche und keine Leashs mitgeliefert, trotzdem ist das Preis-/Leistungsverhältnis in Anbetracht der Qualität gut.

MOAI Big Board 18′

Für wen ist das MOAI Big Board 18′ geeignet?

Das MOAI Big Board 18′ ist ein solider Begleiter und auf die Benutzung durch mindestens 4 aktive Paddler ausgelegt. Mit seinem Volumen von 1400 Litern und einer Traglast von 650 kg können aber auch locker 6 Erwachsene voll auf ihre Kosten kommen. Das Modell ist eine sehr gute Wahl für große Familien, Jugendgruppen, (Sport-) Vereine und SUP Schulen bzw. Verleih-Stationen.

Big Boards sind ein tolles Mittel für Team-Building-Events, da sie die Kooperationsfähigkeiten aller Teilnehmer schulen!

Mehr Informationen zum MOAI Big Board 18′ findest du hier.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Im folgenden Abschnitt beantworte ich noch einige häufig gestellte Fragen. Wenn bei dir noch weitere, individuelle Fragen zum Thema aufkommen sollten, kannst du mir sehr gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen dir möglichst schnell zu antworten!

Auf jeden Fall, gerade in der Klasse der Allround-Boards ist das Sortiment von MOAI besonders vielfältig. Dieser Boardtyp ist bei Anfängern nach wie vor sehr beliebt und wird zu Beginn gerne genutzt. Die solide Breite und die rundliche Shape (Kontur) ist kippstabil und erleichtert dir das Halten der Balance. Das Gleitverhalten ist zwar nicht ganz so sportlich, dafür ist das Nutzungsprofil eines guten Allrounders perfekt auf abwechslungsreiche Bedingungen abgestimmt. Die Allround-Modelle von MOAI erkennst du bereits am Namen. Wenn du trotzdem viel Wert auf Gleitfreudigkeit legst, dann ist das Allround 11′ mit seiner etwas stromlinienförmigen Silhouette ein guter Kandidat. Selbst das MOAI Touring 12’6 ist breit genug geschnitten, um auch ambitionierten Einsteigern den Anfang zu ermöglichen. Als Beginner sind die MOAI SUP Boards wirklich sehr gut, da sie hochwertig aufgebaut und verarbeitet sind sowie ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis bieten.
Wie bei den einzelnen Boards erwähnt, werden die MOAI SUP Boards grundsätzlich inklusive Zubehörpaket geliefert. Dieses beinhaltet praktisch alles was du für einen erfolgreichen Start brauchst. Besonders außergewöhnlich ist die Tatsache, dass oft ein Rucksack-Trolley zum Set gehört. Dieser erleichtert dir den Transport sehr, indem du vor allem auf längeren Wegen zum Wasser dein Gepäck ganz leicht hinter dir herziehen kannst. Solche Modelle findet man in der Regel nur im Premium-Bereich bei wesentlich teureren Boards. Natürlich wächst mit zunehmender Erfahrung bei den meisten Paddler der Wunsch nach individuellem und möglichst hochwertigem Equipment, aber für den Start in die Stand Up Paddling Karriere reicht das Zubehör der MOAI Sets zunächst völlig aus. Mittlerweile wurde das bisher im Lieferumfang enthaltene Aluminium-Paddel durch ein wesentlich leichteres und leistungsfähigeres Glasfaser-Paddel ersetzt, das auch für Fortgeschrittene eine gute Qualität bietet. Selbstverständlich gibt es auch bei diesem Hersteller die einzelnen Zubehörteile separat zu erwerben.
MOAI gewährt 1 Jahr Garantie auf die Boards. Das mag vielleicht nicht so toll klingen, ist aber im Vergleich zur gesetzlichen Gewährleistung ein echter Fortschritt. Denn normalerweise musst du bereits nach 6 Monaten nachweisen können, dass der Reklamationsgrund bereits von Anfang bestanden hat…was in der Praxis nahezu unmöglich ist!
MOAI SUP Boards und Zubehör sind sowohl direkt im Onlineshop des Herstellers, als auch im Fachhandel erhältlich. Dementsprechend kannst du dich in Sachen Ersatzteile direkt an MOAI wenden, oder du fragst bei dem Händler bzw. Onlineshop nach, bei dem du dein Board erworben hast.
Aufgrund des hochwertigen Materialaufbaus und des teilweise eingesetzten, innovativen “Thermo-Fusion-Verfahrens” sind prinzipiell alle Boards auch für Fortgeschrittene geeignet. Denn es ist ein Trugschluss, dass erfahrene Paddler keine Allround-Boards mehr nutzen. Vielmehr kommt es Benutzern mit zunehmender Erfahrung auf eine sehr gute Qualität der Boards an. Das Allround 11′ ist mit seiner schlankeren Silhouette zum Beispiel sehr gut für Paddler geeignet, die trotz der Allround-Shape flott unterwegs sein möchten. Auch das Touring 12’6 kann mit seinem Aufbau und den vielseitigen Features durchaus für erfahrene SUP-Sportler in Frage kommen. Das MOAI Touring 14′ ist eine sehr gleitfreudige Symbiose aus Racing- und Touring-Board und genügt auch höchsten Ansprüchen. Mehr Infos über MOAI SUP Boards findest du hier.