Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 500.000 Lesern / Jahr
200+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 1500 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Aztron Meteorlite

649,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeAztron
SkillFortgeschrittene
EinsatzgebietRace
Länge381 cm (12'6")
Volumen300 Liter
Gewicht11,5 kg (25.3 LBS)
ZubehörRucksack (135 Liter), abnehmbare Einzelfinne (9" US-Box-System), 10' Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe

Beschreibung

Aztron Meteorlite

Aztron ist ein ziemlicher Newcomer der SUP-Szene und vertreibt seit 2019 ein ständig wachsendes Sortiment verschiedenster Boards. Neben Hardboards stehen auch jede Menge an aufblasbaren Modellen (iSUPs) zur Auswahl. Aztron verfügt trotz der jungen Firmengeschichte über jede Menge fachliche Kompetenz, da sich das gesamte Team aus begeisterten Surfern und Paddlern zusammensetzt, die allesamt über jahrelange Erfahrung verfügen und früher bei anderen namhaften SUP Herstellern unter Vertrag standen.

Mit dem Aztron Meteorlite möchte ich dir gerne ein Racing-Board der 12.6 Klasse etwas näher vorstellen. Dieses Board gehört zur Meteor-Racing-Produktfamilie und ist mit der innovativen „Ultra Light Dropstitch“ Technik gefertigt worden. Dieses Verfahren verspricht ein reduziertes Gewicht, ohne Verzicht auf Steifigkeit und ohne Einbußen bei der Performance.

Ob dieses Versprechen in der Praxis gehalten werden kann, habe ich für dich überprüft, indem ich das Board und das mitgelieferte Zubehör auf Qualität und Eigenschaften getestet habe.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Das Aztron Meteorlite gehört mit seinen Maßen von 381 x 69 x 15 cm (12’6″ x 27″ x 6″) zu den kürzeren Racing-Boards. Es entspricht mit der schmalen, sehr spitzen Nose, den ziemlich gerade verlaufenden Rails (Seitenflächen) und dem geraden Heck allen Erwartungen an die Silhouette eines schnittigen Racers. Die stromlinienförmige Kontur ist somit wie gemacht für hohe Geschwindigkeiten.

Durch die schmale Breite von nur 69 cm liegt es natürlich nicht sehr kippstabil im Wasser und erfordert trainierte (Balance-) Fähigkeiten. Beim Finnen-Setup setzt Aztron auf eine einzelne, abnehmbare 9″ große Mittelfinne („Single-Fin“) im US-Box-System. Die Einzelfinne ist bei Racing-Boards absoluter Standard und unterstreicht die gute Spurtreue des Boards.

Das Aztron Meteorlite wird mit folgendem Zubehörpaket geliefert: Rucksack (135 Liter), abnehmbare Einzelfinne (9″ US-Box-System), 10′ Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe.

 

  • hochwertige Qualität und Verarbeitung
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • 2 Luftkammern
  • leichter, 2-lagiger Aufbau
  • hohe Steifigkeit
  • Einzelfinne im US-Box-System
  • optimales Gleitverhalten
  • guter Geradeauslauf
  • hohe Traglast durch hohes Volumen
  • hochwertiger Design-Druck
  • nur eine Trageschlaufe
  • für Anfänger nicht zu empfehlen
  • leider nicht immer lieferbar

Das Aztron Meteorlite im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein. Am Ende des Artikels beantworte ich häufig gestellte Fragen.

Wenn bei dir weitere Fragen aufkommen sollten, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke Aztron
Skill Fortgeschrittene
Preiskategorie Mittelklasse
Einsatzgebiet Racing-Board (Racer)
Länge 381 cm (12’6″)
Breite 69 cm (27″)
Dicke 15 cm (6″)
Gewicht 11,5 kg (25.3 LBS)
Volumen 300 Liter
Zubehör Rucksack (135 Liter), abnehmbare Einzelfinne (9″ US-Box-System), 10′ Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe

Bauweise

Das Aztron Meteorlite lässt sich bereits auf den ersten Blick und ohne Zweifel den Racern zuordnen. Mit seiner Länge von 12,6′ (381 cm) gehört es aber zu den etwas kürzeren Exemplaren des Boardtyps. Die Klasse der Racing-Boards setzt sich im Wesentlichen aus 12.6 und 14.0 (426 cm) Modellen zusammen.

Die spitz zulaufende Nose, das gerade geschnittene Heck und die allgemein betont schmale Bauform sind für Racing-Boards charakteristisch und verbessern die Gleitfreudigkeit ganz wesentlich. Durch diese stromlinienförmige Kontur kannst du mit deutlich reduziertem Wasserwiderstand ins Gleiten kommen und höhere Geschwindigkeit erreichen.

Durch den Einsatz der großen 9″ Einzelfinne wird die Spurtreue verstärkt. Der gute Geradeauslauf hat den Vorteil, dass du viel mehr kräftige Paddelzüge hintereinander machen kannst, ohne die Seite wechseln zu müssen. Dieser schnelle Rhythmus ist die Grundlage für eine zügige Beschleunigung.

Aztron stattet alle seine Modelle mit 2 separaten, gleich großen Luftkammern aus. Zusammen mit der soliden Dicke von 15 cm erreicht das Fassungsvermögen beider Kammern insgesamt 300 Liter. Die Auftriebswerte sind deshalb auch für große und schwere Paddler ausreichend.

Die Konstruktionsweise mit 2 Kammern bietet dir einen doppelten Vorteil. Zum einen erhöht sie die Sicherheit, da das Board bei Beschädigung trotzdem schwimmfähig bleibt und zum anderen wird die Steifigkeit verbessert. Die innere Luftkammer musst du bitte immer zuerst aufpumpen, damit sie sich gut entfalten kann.

Das Aztron Meteorlite hat einen sogenannten „Noserocker“. Die nach oben gebogene Boardspitze hat den Zweck, dass die Nose besser über das Wasser gleitet und bei Wellen nicht so leicht untertaucht.

Traglast

Die maximale Traglast gibt Aztron mit 145 kg (320 LBS) an, aufgrund der robusten doppellagigen Außenhülle und der 2 Luftkammern kann dieser Wert durchaus stimmen. Jedoch stellt sich bei einem Racing-Board immer die Frage, ob bei maximaler Belastung die einwandfreien Gleiteigenschaften noch voll erhalten bleiben…ich glaube nicht!

Genau aus diesem Grund gibt Aztron beim empfohlenen Benutzergewicht maximal 95 kg (209 LBS) an. Diese Angabe halte ich angesichts der erwünschten Performance für deutlich treffender. Schließlich kaufst du dir bestimmt kein Racing SUP, um Einbußen bei den Fahreigenschaften hinzunehmen!

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Bei Racing-Boards liegt der Fokus, dem Namen entsprechend, eindeutig auf Schnelligkeit. Die gesamte Konstruktion ist auf hohe Beschleunigung ausgelegt. Kompromisse bezüglich der Vielseitigkeit und der Kippstabilität werden bei diesem Typ keine gemacht.

Racer sind spezialisierte SUP Boards und entfalten ihr ganzes Potenzial im Wettkampf-Bereich, wo es um jede Sekunde geht. Sie sind optimal für sehr sportlich ambitionierte Paddler und erfordern insgesamt ein recht hohes Maß an Fähigkeiten. Anfänger, die ihre Balance-Fähigkeiten erst noch trainieren müssen, kommen mit diesen Boards sicherlich schnell an ihre Grenzen.

Durch die Einzelfinne wird die Spurtreue des Boards unterstrichen, so dass du mit sehr schnellen Paddelschlägen einen dynamischen Fahrstil und hohe Geschwindigkeit realisieren kannst. Wendigkeit steht dabei nicht im Vordergrund. Dieses Defizit wird beim Aztron Meteorlite aber durch das sogenannte „Kickpad“ gut kompensiert.

Wenn du deinen Schwerpunkt auf diese Erhebung im hinteren Bereich der Standfläche verlagerst, hebt sich die Nose etwas an. Du kannst das Board dann mit etwas Übung sogar an Ort und Stelle wenden. Auch bei manchen Disziplinen der SUP-Rennen gibt es im Streckenverlauf Wendepunkte, an denen du möglichst schnell die Richtung wechseln musst.

Das Aztron Meteorlite ist also insgesamt ein reinrassiges Racing-Board. Wenn du großen Wert auf hervorragendes Gleitverhalten legst, dann bist du mit diesem Board sehr gut versorgt.

Wenn du vielfältige Einsatzgebiete und abwechslungsreiche Verwendungsmöglichkeiten bevorzugst, aber trotzdem nicht auf Gleitfreudigkeit verzichten möchtest, solltest du dich lieber für ein anderes Exemplar entscheiden! Für diesen Fall kann ich dir z.B. das Aztron Neptune (https://www.stand-up-paddling.org/produkt/aztron-neptune/) empfehlen. Komplett unerfahrene Einsteiger sind aber nach wie vor mit gutmütigen Allround-Boards am besten beraten.

Material und Gewicht

Aztron hat als Markenzeichen seiner Boards die sogenannte „Double-Double-Technology“ etabliert. Sämtliche Modelle verfügen über 2 separate und gleich große Luftkammern („Double-Chamber“), sowie über eine 2-lagige Außenhülle aus PVC („Double-Layer“). Der Kern der Boards besteht aus sehr vielen miteinander verwobenen Polyesterfäden („Dropstitch“).

Beim Aztron Meteorlite kommt noch eine weitere Innovation hinzu. Durch eine spezielle Laminierungstechnik, bei der etwas dünnere PVC-Schichten untrennbar miteinander verbunden werden, reduziert sich das Gewicht des Boards. Diese Bauweise nennt Aztron „Ultra Light Dropstitch“.

Insgesamt ist der Aufbau aller Aztron SUP Boards sehr solide, langlebig und erreicht eine erstklassige Steifigkeit. Das Gewicht des Aztron Meteorlite liegt aufgrund der modernen Fertigungstechnik bei ziemlich leichten 11,5 kg. Das Handling des großen Boards gelingt deshalb problemlos.

Verarbeitung

In puncto Verarbeitungsqualität ist mir am Aztron Meteorlite nichts Negatives aufgefallen. Sowohl die Qualität als auch die Übergänge der Materialien machen einen sehr guten Eindruck. Der Druck des Designs ist ebenfalls hochwertig.

Da ich bereits andere Boards des Herstellers getestet und für gut befunden habe, halte ich die angebotene Aztron Boards insgesamt für empfehlenswert…sie können sich in jeder Hinsicht mit den Angeboten der namhaften und länger etablierten Hersteller mithalten und sind trotzdem vergleichsweise preiswert.

Design

Ein weiteres Merkmal der Aztron SUPs ist die futuristische Gestaltung und der Bezug zur Astronomie, der sich auch in der Namensgebung der Modelle widerspiegelt. Die Gestaltung ist in der Regel ziemlich „spacig“ und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Die Grundfarben des Aztron Meteorlite sind unterschiedlich intensive Orangetöne und ein kräftiges Magenta.

Das Deckpad ist zweigeteilt, im hinteren Bereich schwarz, gefolgt von einem gelben Streifen und der schwarz-weißen Frontpartie, welche die Diamant-Struktur der Standfläche optisch betont. Die beiden Ventile sind nebeneinander am oberen, linken Ende der Standfläche angebracht. Rechts davon befindet sich die bekannte Banderole mit Aztron Schriftzug und Boardnamen.

Die Unterseite ist farblich passend und trägt auf der umrahmten und gut sichtbaren, zentralen Luftkammer den Hersteller- und Modellnamen sowie die Größe des Boards in Weiß und Lila. Diese Angaben findest du auch nochmal auf den Rails (Seitenflächen).

Über Design lässt sich immer streiten und ich glaube bei Aztron SUP Boards gibt es nur 2 Möglichkeiten. Entweder du magst sie oder eben nicht. Understatement sieht sicher anders aus, aber die Gestaltung ist immer wieder ein echter Blickfang!

Weitere Features

Das Aztron Meteorlite verfügt über weitere, interessante Features:

  • Deckpad: Die Standfläche aus rutschhemmendem, 5 mm starkem EVA mit tiefer Diamant-Prägung sorgt für sicheren Stand.
  • 2 freie D-Ringe: Ein Ring für die Leash befindet sich am Heck und ein Ring ist an der Unterseite der Nose angebracht (Abschleppring).
  • zentrale Trageschlaufe: In der Mitte des Boards befindet sich eine zentrale Nylon-Trageschlaufe mit Gummi-Applikation und dem Schriftzug von Aztron. Hier liegt auch der Schwerpunkt des Boards und markiert somit den stabilsten Punkt für deine Standposition.
  • abnehmbare Einzelfinne: Die große Einzelfinne (US-Box-System) ist ca. 24 cm bzw. 9“ lang und abnehmbar.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein schwarzes Decknetz an 4 weiteren D-Ringen. Hier kannst du Equipment oder Proviant sicher verstauen (am besten in einem Dry-Bag).
  • Kickpad: Die Standfläche ist im hinteren Bereich erhöht, dieses Element nennt sich „Kickpad“. Wenn du dein Gewicht auf diesen Punkt verlagerst, hebt sich die Boardspitze an und du kannst es dadurch wesentlich leichter steuern und wenden.

Zubehör

Das Aztron Meteorlite wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Aztron Meteorlite Rucksack: Der pinke Rucksack ist mit dem Logo und dem Schriftzug von Aztron bedruckt und sehr solide gefertigt (600 Denier Nylon). Er verfügt über stabile, verstellbare und gepolsterte Rucksack-Trageriemen, eine Trageschlaufe, einen Brustgurt, sowie 2 umlaufende Gepäckriemen. Mit seinem Volumen von 135 Litern bietet er für das Board und das komplette Zubehör ausreichend Platz. Maße: 45 x 35 x 85 cm
  • Aztron Meteorlite Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige: Im Set ist eine umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) enthalten. Mit dieser kannst du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Wenn der Gegendruck gegen Ende steigt, kannst du die Pumpe auf den Einzelhub-Betrieb umstellen und so den Widerstand verringern. Außerdem kannst du mit der Pumpe auch Luft aus dem Board pumpen, um es leichter einrollen zu können. Technische Details: Maße: 63 x 22 x 8 cm (24.8″ x 8’7″ x 3.1″), Volumen: 2,4, Liter, Maximaler Druck: 27,5 PSI (1,8 Bar), Gewicht: 1,25 kg (2,7 LBS)
  • Abnehmbare Aztron Meteorlite Finne: Die große Einzelfinne (24 x 19,8 cm / 9″x 7.8″ / 230 g) in Delfin-Form ist aus verstärktem Nylon gefertigt, abnehmbar und wird im US-Box-System mit Schraube und Gewindeplättchen befestigt. Dieses Finnen-System ist zwar bei der Montage etwas zeitintensiver als ein Stecksystem, überzeugt aber durch eine große Auswahl an Finnen-Modellen zum Nachrüsten.
  • Aztron Meteorlite Coiled-Leash: Die mitgelieferte, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) in Türkis und Hellblau verfügt über einen starken Klettverschluss um dein Sprunggelenk mit dem Board zu verbinden. Die Leine ist 10′ lang (ca. 305 cm) und spiralförmig. Das bedeutet, dass die Leash sich erst beim Sturz ins Wasser auf die volle Länge dehnt.

Häufige Fragen zum Aztron Meteorlite beantwortet

Wie lange dauert das Aufpumpen des Aztron Meteorlite?

Mit der beiliegenden umschaltbaren Doppelhub-Luftpumpe sollte das Board, aufgrund des hohen Volumens, in ca. 7-10 Minuten aufgepumpt sein.

Auf wieviel PSI sollte das Aztron Meteorlite aufgepumpt werden?

Beide Kammern sollten auf 15 PSI aufgepumpt werden. Das entspricht ca. 1 Bar. Bitte die zentrale Kammer immer zuerst mit Luft befüllen!

Ist das Aztron Meteorlite für Anfänger geeignet?

Nein, Racing-Boards erfordern aufgrund ihrer schmalen, stromlinienförmigen Bauform ein hohes Maß an Balance. Ich kann zwar nicht ausschließen, dass es sehr begabte Naturtalente gibt, aber der Großteil der Anfänger wird mit diesem Board stark überfordert sein. Für Einsteiger eignen sich Allround-Boards am besten, gefolgt von breiten Touring-Modellen.

Fazit

Das Aztron Meteorlite hat sich im Test als ein sehr gut verarbeitetes und hochwertig aufgebautes Racing-Board der 12.6 Kategorie erwiesen. Die gesamte Konstruktion ist durchdacht und sehr gut umgesetzt. Die schmale Breite steht in guter Relation zur Länge und führt zu einer sehr gleitfreudigen Silhouette (Shape).

Die Laufleistungen sind dementsprechend tadellos und die Beschleunigung ist sehr aggressiv. Allerdings erfordert diese Bauweise einen dynamischen und sehr aktiven Fahrstil, den in der Regel nur erfahrene Paddler umsetzen können. Die Kippstabilität ist naturgemäß sehr niedrig.

Der Geradeauslauf ist durch die Bauform optimal und wird durch das Finnen-Setup mit Einzelfinne weiter betont. Das Aztron ist also ideal für lange, gerade Strecken geeignet. Zum Wenden musst du unbedingt den Umgang mit dem Kickpad üben, damit dir Richtungswechsel zielgenau gelingen.

Insgesamt bin ich bis jetzt vom Preis-/Leistungsverhältnis der kompletten Aztron-SUP-Palette vollkommen überzeugt. Der hochwertige Aufbau (2 Luftkammern + 2-lagige Außenhülle) ist absolut zeitgemäß und auf hohem Niveau. Die Aztron Boards können sich durchaus mit jedem Vergleichsangebot messen.

Die Tatsache, dass kein Paddel im Lieferumfang enthalten ist, unterstreicht, dass das Board eher für Fortgeschrittene ist. Die meisten erfahrenen Paddler haben bereits ein hochwertiges Modell. Wenn du aber noch auf der Suche bist, dann wirst du hier garantiert fündig!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


649,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen