Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Viamare SUP Test: Das beste Modell (Übersicht)

Hinter Viamare verbirgt sich die VIA NOVA GmbH aus dem schwäbischen Markt Rettenbach. Das Unternehmen aus dem Unterallgäu wurde 2008 gegründet und verkauft SUP Boards und Schlauchboote samt Zubehör, Bootsmotoren und Gartenduschen. Der Vertrieb läuft über die eigene Website, Amazon und auch Supermarktketten und sogar Baumärkte.

Lohnen sich Viamare SUP Boards?

Die Viamare SUP Boards sind im unteren bis mittleren Preissegment angesiedelt und kommen alle im Komplettset. Das ist schon mal von Vorteil, wenn man noch gar keine SUP Ausrüstung besitzt. Viele Modelle hat Viamare nicht, dafür aber deckt die Marke Allrounder und Race SUP Boards ab und ist damit interessant für Anfänger und auch schon professionellere Nutzer. Schön ist die Vielseitigkeit im Design, denn ein und dasselbe Modell gibt es jeweils in unterschiedlichen farblichen Ausführungen.

Lobenswert sind die hohen Qualitäts- und Verarbeitungsstandards, die Viamare in der Herstellung seiner Boards ansetzt. Zieht man die teils günstigen Anschaffungspreise in Betracht, sticht Viamare aus so mancher Konkurrenz positiv hervor. Hier und da melden Käufer Mängel beim Zubehör an. Das muss man aber differenziert betrachten, da man zu dem Anschaffungspreis schlicht nicht auch noch top hochwertiges Zubehör im Komplettset erwarten kann. Dafür müsste man dann der Fairness halber schon tiefer in die Tasche greifen. Alles in allem sind die Viamare Boards aber eine lohnenswerte Anschaffung, wenn man Wert auf ein überzeugendes Preis/Leistungsverhältnis legt und sich nicht im hochpreisigen Premium-Bereich umschauen möchte.

Platz 1
Viamare 330 S
Modell Viamare 330 S
Preis

349,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
BoardtypAufblasbar (iSUP)
MarkeViamare
SkillAnfänger
EinsatzgebietAllround Board (Allrounder)
Länge330 cm
Gewicht9,5 kg
ZubehörSUP Rucksack, Doppelhub-Luftpumpe, Paddel, Finne, PVC-Patch (Reparaturflicken)
Preis

349,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Die besten Viamare SUP Boards

Viamare 330 S

349,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Welches ist das richtige Viamare SUP Board für dich?

SUP Board ist nicht gleich SUP Board. Beim Kauf spielen viele Kriterien eine Rolle. Und die sollte man für sich auch gut informiert abarbeiten, um sein möglichst ideal zugeschnittenes Modell unter die Füße zu bekommen. Oftmals liegen Unzufriedenheiten von Käufern auch einfach daran, dass man eine falsche Boardklasse gewählt oder Traglasten nicht beachtet hat. Damit das nicht passieren kann, geben wir dir in unseren SUP Board Reviews regelmäßig detaillierte Informationen zu verschiedenen SUP Boards auf dem Markt. Das haben wir natürlich auch für die Viamare Boards in der Vergangenheit schon umgesetzt. Einen zusammenfassenden Überblick darüber bekommst du hier, damit du herausfinden kannst, welches Viamare SUP Board das richtige für dich sein könnte.

Viamare 330 S

Über das Viamare 330 S

Das Viamare 330 S macht nicht nur optisch einiges her, sondern glänzt durch Double-Layer Dropstitch und doppelt verstärkten Seitenwänden auch mit ausgezeichneter Konstruktion. Der schwarze Allrounder mit leuchtend grünen Designhighlights ist ein langer und schmaler Vertreter seiner Klasse. Ganze 330 cm auf eine reduzierte Breite von 75 cm bringen mit der leichten Noserocker Shape, geradem Heck und dem 2+1 Finnen Setup einen tollen Geradeauslauf und gute Spurtreue mit. Es ist nicht ganz so kippstabil wie breitere Allrounder, aber immer noch ausreichend, um sich auch mit wenig Erfahrung auf dem Viamare 330 S sicher im Gleichgewicht zu fühlen. Ein Tempoprofi ist es nicht, das ist aber in seiner Klasse auch nicht der Fokus. Ebenso wie die agile Wendigkeit, die bei dem Modell ebenso etwas zurückgenommen ist. Dafür machen es wenige 9,5 Kilogramm Eigengewicht nicht nur leicht im Transport, sondern auch in der Beherrschbarkeit. Außerdem hat das Viamare 330 S vier freie D-Ringe, wenn man Lust auf die optionale Kajakfunktion hat. Der Sitz ist allerdings nicht Teil des Lieferumfangs und muss extra hinzugekauft werden.

Viamare 330 S

349,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Viamare 330 S geeignet?

Einsteiger finden auf dem Viamare 300 S einfach in die Balance, auch wenn es weniger kippstabil ist als breitere Allround SUP Boards. Die beiden festen Seitenfinnen neben der abnehmbaren Mittelfinne gleichen die kippstabilen Eigenschaften wieder gut aus. Das Viamare 330 S ist ideal für eine gesamte Traglast von bis zu 100 Kilogramm. Viamare spricht sich bei dem 330 S zwar für eine Traglast von 160 Kilogramm aus, was wir aber erfahrungsgemäß an der Stelle nach unten auf 100 Kilogramm korrigieren. Wenn du also ein Kind oder einen Hund mit aufs Board nehmen möchtest und dabei noch gute Fahrperformance erwartest, solltest du das beachten. Verankert auf der Stelle kann man das sicher auch überschreiten, aber nicht unbedingt bis hin zu 160 Kilogramm. Ansonsten ist das Viamare 330 S ein tolles Board für Erwachsene und Jugendliche auf vielseitigen Gewässern, die auch kleine Strömungen und Wellen mitbringen können. Für erste kleine bis mittellange Touren ist es auch überzeugend konstruiert.

Mehr Informationen zum Viamare 330 S

FAQ

Auf jeden Fall sollten sich SUP Anfänger auch bei Viamare umschauen. Die Marke spricht unter anderem mit dem 330 S und auch dem 300 S Einsteiger mit wenig bis keiner Erfahrung an. Außerdem kommen die Viamare Boards beim Kauf mit der Grundausstattung aus Paddel und Pumpe, sodass man zunächst außer einer Leash und einer Schwimmweste keine weiteren Zusatzkosten in Kauf nehmen muss.
Das Zubehör besteht aus einem 3-teiligen und stufenlos höhenverstellbaren Aluminium-Paddel. Nicht die Spitzenklasse unter den Paddeln, aber für den Anfang absolut ausreichend. Dazu gehört eine Double-Action Pumpe mit Manometer und Reparaturflicken passend in der Boardfarbe. Damit kann man sich im Fall von kleinen Schäden erst mal gut selbst behelfen. Die Mittelfinne für das Slide-In Finnensystem ist natürlich auch dabei wie auch der SUP Board Rucksack, in dem alles zusammen mit dem Board gut Platz findet. Darüber hinaus gibt es von Viamare auch im extra Zubehörsortiment eine Elektropumpe, ein Carbon-Paddel, die Leash, SUP Trolleys für den vereinfachten rollenden Transport des Boards, den Kajaksitz und eine Dry Bag. Unglücklich ist das fehlende Doppelpaddel in der Zubehörpalette, was man für die Kajakoption der Boards natürlich auch bräuchte. Dafür muss man sich dann über eine andere Marke ausstatten, das tut der ganzen Sache aber keinen Abbruch.
Spezielle Viamare Ersatzteile bietet die Marke nicht an. Sollte es einen Defekt geben, hält man sich dafür dann am besten an Einzel- oder Onlinehändler, die SUP Ersatzteile führen. Das ist aber kein Problem. Es ist an sich auch nicht unüblich, dass SUP Marken aus bestimmten Preissegmenten keine eigenen Ersatzteile anbieten. Die hohe Kompatibilität auf dem SUP Board Markt löst den Ersatzteilbedarf in der Regel problemlos.
Eine Garantie auf seine Boards bietet Viamare nicht an. Hier greift ab Kauf die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren. Das ist ein bisschen schade, da sich die Viamare Modelle qualitativ eigentlich sehen lassen können und damit auch das Unternehmen selbst überzeugend mit einer Garantie auftreten könnte.
Mit dem 380 hat Viamare ein Race Board in seiner Kollektion, was es in verschiedenen Farbausführungen gibt. Das 380 ist bei Viamare neben den Allroundern (die aber teils auch schon gute Touring Eigenschaften mitbringen) die nächsthöhere Boardklasse, die aber schon eher im Profibereich angesiedelt ist. Hier fehlt im Angebotsumfang ein bisschen der Mittelweg zwischen Anfänger und Profis und damit für Erfahrene, die noch keine kleinen SUP Genies sind.