Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

Bestway Fastblast Tech

Preisvergleich

Amazon

599,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
idealo.de

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
BoardtypAufblasbar
MarkeBestway
SkillFortgeschrittene
EinsatzgebietRace
Länge381 cm
VolumenKeine Herstellerangaben
Gewicht13,1 kg
ZubehörTransporttasche / Rucksack, Hochdruckpumpe, Leash (Fußleine), Finne, Reparatur-Kit

Beschreibung

Bestway Fastblast Tech SUP Board

Wenn du auf der Suche nach einem guten Racer Board bist, dann wirst du sicherlich bereits auf das Bestway Fastblast Tech SUP Board aufmerksam geworden sein. Wir haben es mal genauer unter die Lupe genommen und geschaut, was es so drauf hat.

Im Folgenden schauen wir uns alle wichtigen Informationen zu dem Bestway Fastblast Tech SUP Board an und klären, wie dieses Board am besten eingesetzt werden kann und ob sich ein Kauf lohnt.

Wenig Zeit? Das Wichtigste in Kürze:

Das Bestway Fastblast Tech SUP Board ist ein typisches Racer Board, welches auf die Nutzung von fortgeschrittenen Paddlern ausgerichtet ist. Mit einer Länge von 381 cm ist es länger als ein klassisches SUP Board, doch durch die schmale Bauweise und die Länge eignet es sich ideal, um so richtig Fahrt aufzunehmen.

Im Lieferumfang ist viel wichtiges SUP Zubehör enthalten, doch fehlt leider ein Paddel, welches vom Nutzer dazugekauft werden muss. Obwohl das Board eher etwas für Fortgeschrittene ist, was sich durch die schmale Bauweise auszeichnet, ist es dennoch auch ansprechend für Anfänger, was vor allem am günstigen Preis liegt.

Auch optisch macht das Board einiges her und man ist sicherlich ein Hingucker auf dem See. Der Hersteller gibt ein Maximalgewicht von rund 120 Kilogramm an, was rein theoretisch gut genug ist, um gemeinsam mit einem Kind oder Hund zu paddeln, dennoch würden wir davon abraten. Das Board ist nur 76 cm breit und vor allem, wenn man besonders schnell unterwegs ist, kann der sichere Stand für Kinder und Hunde nicht mehr gewährleistet werden.

  • Toller Racer
  • Optimal für Fortgeschrittene
  • Günstiger Preis für ein Racer Board
  • Kann sehr gut Geschwindigkeit aufgebaut werden
  • Leicht in der Handhabung
  • Ansprechendes Design
  • Liegt gut im Wasser
  • Kein Paddel im Lieferumfang enthalten
  • Nicht geeignet für das Paddeln mit Kind oder Hund

Überblick über das Bestway Fastblast Tech SUP Board

Nicht jeder Mensch hat mal eben ein paar hunderte Euro für ein Stand Up Paddle Board übrig, ganz im Gegenteil, dies ist eine Investition. Im besten Fall hat man noch Jahre später etwas von dem Board, sodass vor dem auf genug Recherche betrieben werden muss, um ein gutes Modell zu finden. Hier habe ich dir daher alle wichtigen Informationen des Bestway Fastblast Tech SUP Board zusammengefasst, damit du die Boards ganz einfach vergleichen kannst.

Falls noch weitere Fragen aufkommen sollten, dann können diese gerne in den Kommentaren hinterlassen werden und ich kann diese individuell für dich beantworten.

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Bestway
Skill Fortgeschrittene
Preiskategorie Durchschnittlich
Einsatzgebiet Race
Länge 381 cm
Breite 76 cm
Dicke 15 cm
Gewicht 13,1 Kilogramm
Volumen Keine Herstellerangaben
Zubehör Transporttasche / Rucksack, Hochdruckpumpe, Fußleine, Finne, Reparatur-Kit

Bauweise

Das Bestway Fastblast Tech SUP Board ist, wie für ein typisches Racer Board üblich sehr lang mit einer Länge von 381 cm. Es hat eine lange und schmale Form, ist 76 cm breit und 15 cm dick. Die Nose ist spitz, sodass das Board ideal durch das Wasser gleiten kann und so schnell Tempo aufbaut.

Tragkraft

Laut Hersteller hat das Bestway Fastblast Tech SUP Board eine Traglast von maximal 120 Kilogramm, somit ist es ideal für erwachsene Paddler. Wir würden dennoch sagen, dass du dich an das Maximalgewicht langsam herantasten solltest, denn es ist abhängig von der Geschwindigkeit und der Art des Gewässers.

Aus diesen Gründen kann das Maximalgewicht geringer sein. Achte darauf, dass das Board sich nicht verbiegt, denn so wird nicht nur das Paddeln erschwert, sondern zugleich kann die Geschwindigkeit einbüßen.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Bestway Fastblast Tech SUP Board kann am besten in stillen Gewässern Geschwindigkeit aufbauen, daher sind Seen, Flüsse und manchmal auch im Meer die optimalen Einsatzgebiete. Das Board ist durch die Länger eher schwieriger zu wenden und auch für SUP Yoga oder das Sonnenbaden ist es nur bedingt gemacht. Hierfür solltest du lieber auf ein Board setzen, welches mehr Stabilität im Wasser bietet.

Material und Gewicht

Das Board ist 13,1 Kilogramm schwer und mit allem Zubehör kommt man auf 15,9 Kilogramm. Das ist leicht genug, um es mit dem passenden Transport Rucksack, der dem Lieferumfang beigefügt ist zu tragen. Beachte allerdings, dass bei diesem Board kein Paddel enthalten ist, daher muss dieses extra gekauft werden und zugleich kommt weiteres Gewicht hinzu.

Dieses Bestway Fastblast Tech SUP Board ist aus PVC hergestellt und mit der Dropstitch Technologie besonders fest gemacht worden. Obwohl es sich bei diesem Board, um ein aufblasbares Modell handelt, ist es dennoch im aufgepumpten Zustand sehr steif. Das Deck ist aus rutschfestem Material gemacht, welches selbst bei Feuchtigkeit einen sicheren Stand ermöglicht.

Design und Verarbeitung

Die Optik des Boards ist beeindruckend, da es in einem knalligen Rot gehalten ist, doch durch weitere Akzente in Weiß und Grau nicht zu bunt gehalten wurde. Das Deck ist in einem knalligen Rot bedruckt und vorne an der Nose lässt sich der Aufdruck “HF” für Hydro-Force finden. Gleicher Print es ebenfalls auf der Rückseite zu entdecken. Der hintere Teil des Boards ist Grau und der Rest ist in Weiß gehalten.

Weitere Features

Das Bestway Fastblast Tech SUP Board beeinhaltet folgende Features:

  • Gepäcknetz: Das Bestway Fastblast Tech SUP Board hat ein kleines Gepäcknetz vorne am Board, welches ideal ist um eine kleine Dry Bag oder einen kleinen Rucksack mit dem Nötigsten zu transportieren. Snacks und ein Getränk können so ganz einfach mitgenommen werden.
  • Trageschlaufe: Das Board hat zwei Trageschlaufen, eine in der Mitte des Deckpads und eine hinten am Heck neben dem Ventil. Beide sind wasserfest und haben die Aufschrift “Hydro Force”.
  • Ventil: Am Heck befindet sich das Ventil. Dieses wird benötigt, um mit der bei gelieferten iSUP-Hochdruck-Doppelhubkolbenpumpe das Board in wenigen Minuten aufzupumpen.
    Finne: Es gibt eine mittelgroße Finne, welche an der Unterseite des Hecks befestigt werden kann.
  • Deckpad: Das Deckpad ist aus rutschfestem EVA-Material und somit ideal, um selbst in nassem Zustand einen sicheren Stand zu gewährleisten.
  • D-Ring: Das Board hat einen D-Ring hinten neben dem Ventil. Hier kannst du auf Wunsch die coiled Leash befestigen, um so sicher zu sein, dass du das Board bei einem Sturz ins Wasser nicht verlierst.

Zubehör

Das Zubehör ist, was das Board so besonders macht, denn es kommt mit allem, was das Paddle Boarder Herz begehrt, nämlich eine Transporttasche / Rucksack, eine Hochdruckpumpe, eine Fußleine, Finne und das Reparatur-Kit.

  • Bestway Fastblast Tech Transporttasche / Rucksack: Das Bestway Fastblast Tech SUP Board kommt mit einem passenden Transportrucksack auch Polyester. Es hat ein großes Fach für das Board, ein kleineres Fach an der Außenseite für Zubehör und zudem zwei Schnallen mit denen das Paddel gesichert werden kann.
    Bestay Fastblast Tech Hochdruckpumpe: Das Board in nur wenigen Minuten aufpumpen? Mit der beigefügten iSUP-Hochdruck-Doppelhubkolbenpumpe ist dies kein Problem! Der Hesterller versichert, dass mit dieser Pumpe das Board in 10 bis 12 Minuten vollständig aufgepumpt ist.
    Bestway Fastblast Tech Leash (Fußleine): Zu dem Zubehör dieses Boards gehört auch eine coiled Leash. Diese hat den Vorteil, dass sie bei der Nutzung nicht nervt und sich nicht um die Beine verwirrt. Die Leash kann an dem hinteren D-Ring am Heck des Boards angebracht werden.
    Bestway Fastblast Tech Finne: Der Lieferumfang enthält ebenfalls eine mittelgroße Finne, welches auf der Hinterseite des Hecks befestigt werden kann. Es handelt sich ein Modell, welches festgeschraubt werden muss, doch passendes Werkzeug wird ebenfalls mitgeliefert.
    Bestway Fastblast Tech Reparatur-Kit: Kleine Unfälle können selbst den erfahrensten Paddlern passieren, sodass man mit einem Reparatur-Kit immer vorbereitet sein sollte. Dem Bestway Fastblast Tech SUP Board liegt ein Reparatur-Kit für kleine Unfälle bei.

FAQ (Häufige Fragen)

Wie lange dauert das Aufpumpen des Bestway Fastblast Tech SUP Board?

Laut Hersteller lässt sich das Bestway Fastblast Tech SUP Board in rund 10 bis 12 Minuten aufpumpen. Die passende Pumpe ist im Lieferumfang enthalten.

Ist das Bestway Fastblast Tech SUP Board auch für Einsteiger geeignet?

Nein, das Bestway Fastblast Tech SUP Board ist eher an Fortgeschrittene gerichtet.

Kann man mit dem Bestway Fastblast Tech SUP Board auch in Wellen fahren?

Dieses Board ist eher für stille Gewässer geeignet, da so am meisten Geschwindigkeit aufgebaut werden kann.

Fazit

Das Bestway Fastblast Tech SUP Board ist vor allem in seiner Preisklasse eines der besten Racer Boards. Es ist zwar auf fortgeschrittene Paddler ausgerichtet, doch durch seinen guten Preis, ist es auch für Einsteiger sehr attraktiv. Mit einer Länge von 381 cm und einer Breite von 76 cm ist es lang und schmal, was es optimal macht, um geschmeidig durch das Wasser zu gleiten. Auch das Gepäcknetz vorne am Board lädt für längere Paddel Touren ein.

Es ist schwer einen negativen Aspekt an diesem Board zu finden, doch kommt dies leider nicht mit einem passenden Paddel. Hier muss ein Extra Budget eingeplant werden, um es nachzukaufen. Dies ist bei Boards für Fortgeschrittene aber nicht ungewöhnlich, da fortgeschrittene Paddler meist schon ein eigenes Paddel besitzen oder besondere Ansprüche an ihr Paddel haben und es lieber selbst aussuchen.

Alles in allem ist das Bestway Fastblast Tech SUP Board ein sehr gutes Board für Menschen, die auf der Suche nach einem richtigen Racer sind!


Erfahrungsberichte

Kommentare

Andreas 6. August 2020 um 11:40

Hallo,

wie ist dieses Bord in der Qualität im Vergleich zu den neuen Wowsea-Boards?

Lg

Antworten

Max 6. August 2020 um 11:51

Moin Andreas,
meiner Erfahrung nach sind die Boards von Bestway besser als die älteren WOWSEA Modelle (AN14 bis AN18), aber schlechter als die neueren Modelle (ab AN20).
Beste Grüße,
Max

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


599,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen