Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

MOAI Allround 9’5

BoardtypAufblasbar (iSUP)
MarkeMOAI
SkillAnfänger
Einsatzgebietkompaktes Allround-Board (Allrounder)
Länge287 cm (9'5")
Gewicht9 kg
ZubehörRucksack-Trolley, stufenlos verstellbares Glasfaser-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (US-Box-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Beschreibung

MOAI Allround 9’5 Test

Das MOAI Allround 9’5 ist das kürzeste Allround-Board im Sortiment des Herstellers aus den Niederlanden. Diese Größe eignet sich gut für kleinere, leichte Paddler und überzeugt durch ein hohes Maß an Wendigkeit.

Ich konnte bisher schon einige Angebote von MOAI SUP unter die Lupe nehmen und verrate dir gerne, ob auch dieses Modell mit den bisher guten Ergebnissen der anderen Boards mithalten kann.

Gerade bei kleineren SUP Boards spielt die Materialauswahl und die Qualität der Konstruktion eine entscheidende Rolle, damit das ziemlich geringe Volumen hinsichtlich der Steifigkeit möglichst gut kompensiert wird.

Um das zu überprüfen, habe ich mir das angebotene Komplett-Set mal genauer angesehen!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Mit seinen Maßen von 287 x 76 x 12,7 cm (9’5″ x 30″ x 5″) gehört das MOAI Allround 9.5 in der Kategorie der Allround-Boards zu den kurzen Modellen. Seine Breite und die rundliche Kontur erinnern dabei an die Form von Surf-SUP-Boards.

Durch diese Bauform hat das Board eine hohe Grundstabilität und lässt sich durch die reduzierte Länge sehr agil und zielgenau steuern.

Die Dicke ist mit 12,7 cm (5″) unterdurchschnittlich, aber durch den hochwertigen Aufbau („MSL – Fusion-Verfahren“) erreicht das Board trotzdem eine hohe Steifigkeit und ist, für seine sehr kompakten Maße, ziemlich belastbar.

Das MOAI Allround 9’5 ist mit einer abnehmbaren, großen Einzelfinne ausgestattet (US-Box-System). Durch dieses Setup werden der Geradeauslauf und die Spurtreue betont.

Am Rande ist auch erwähnenswert, dass MOAI SUP eng mit der Hilfsorganisation „Waves 4 Change“ kooperiert. Ein gewisser Teil des Verkaufspreises fließt also direkt in wohltätige Zwecke.

Wie alle Boards des Herstellers wird auch das MOAI Allround 9.5 inklusive komplettem Zubehörpaket geliefert:

Rucksack-Trolley, stufenlos verstellbares Glasfaser-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (US-Box-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel.

  • hochwertige Qualität und Verarbeitung
  • moderner Aufbau der Außenhülle („MSL – Fusion-Verfahren“)
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • hohe Steifigkeit
  • vielseitig einsetzbar
  • hohe Kippstabilität
  • drehfreudige Kontur
  • Einzelfinne im US-Box-System
  • verstellbares Gepäcknetz
  • komplettes Zubehörpaket inkl. Trolley-Rucksack und Glasfaser-Paddel
  • Traglast zu hoch angegeben
  • nicht immer lieferbar

Das MOAI Allround 9.5 im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detailliert auf die Eigenschaften und Features des Boards sowie des Zubehörs ein. Am Ende des Beitrags folgt ein Abschnitt, in dem ich häufig gestellte Fragen (FAQ) rund um das Angebot beantworte. Seit 2016 beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Stand Up Paddling und teilen unsere ständig wachsenden Erfahrungen sehr gerne mit dir.

Wenn du noch weitere Fragen hast oder Unklarheiten bestehen, kannst du mir einfach einen Kommentar hinterlassen. Ich komme dann schnellstmöglich darauf zurück!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar (iSUP)
Marke MOAI
Skill Anfänger
Preiskategorie günstige Mittelklasse
Einsatzgebiet kompaktes Allround-Board (Allrounder)
Länge 287 cm (9’5″)
Breite 76 cm (30″)
Dicke 12,7 cm (5″)
Volumen 215 Liter
Gewicht 9 kg
Zubehör Rucksack-Trolley, stufenlos verstellbares Glasfaser-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Einzelfinne (US-Box-System), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Bauweise

MOAI ordnet das Allround 9’5″ in die Kategorie der Allround-Boards ein, wobei die Silhouette auch durchaus zu der Bauform von Surf-SUP-Boards passt. Die rundliche Kontur und die kurze Länge von 287 cm (9.5′) verleihen dem Board ein wendiges und sehr agiles Fahrverhalten.

Durch die solide Breite von 76 cm (30″) überzeugt das Board auch unter herausfordernden Gewässerbedingungen mit einer hohen Grundstabilität.

Durch das Setup mit einzelner Mittelfinne ist es allerdings für die reine Wildwasser- („White-Water“) und Surf-Verwendung weniger gut geeignet. Eine Einzelfinne betont immer die Spurtreue und unterstreicht bei diesem Board den Allround-Charakter. Die grundsätzlich drehfreudige Silhouette wird durch die Einzelfinne im Geradeauslauf gut stabilisiert.

Die Dicke des Boards ist mit 12,7 cm (5″) zwar recht niedrig, durch die sehr hochwertige Materialqualität und den doppellagigen Aufbau erreicht es aber dennoch eine hohe Steifigkeit. Das Volumen der einzelnen Luftkammer beträgt 215 Liter, was insgesamt überschaubar aber der Größe angemessen ist.

Dementsprechend ist die Tragfähigkeit des Boards insgesamt begrenzt und eignet sich am besten für Kinder, Jugendliche und kleine, leichte Erwachsene.

Traglast

Die maximale Traglast des Allround 9.5 gibt MOAI mit 110 kg an. Das ist meiner Erfahrung nach trotz des soliden Materialaufbaus zu hoch gegriffen. Aufgrund des geringen Volumens halte ich einen Wert von maximal 75 kg für realistisch.

Das Board ist mit seinen sehr kompakten Abmessungen für die Nutzung durch Kinder, Jugendliche und leichte Erwachsene optimiert. Wenn du deutlich mehr auf die Waage bringst, solltest du dich bei den größeren Allround-Boards umschauen. Auch in diesem Segment hat MOAI passende Exemplare im Sortiment!

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Die möglichen Einsatzgebiete des MOAI Allround 9’5 sind vielseitig, wobei die rundliche Kontur eher auf Wendigkeit als auf hohe Geschwindigkeiten und ideales Gleitvermögen ausgerichtet ist.

Die kompakten Maße und die gebogene Seitenlinie erleichtern die Steuerung des Boards…Richtungswechsel und Drehungen gelingen schnell und präzise. Somit ist es perfekt, um auch kleine bis mittlere Wellen zu bezwingen.

Durch das Setup mit Einzelfinne wird die Drehfreudigkeit etwas gebremst und die Spurtreue verbessert. Dadurch kannst du auch kurze bis mittlere, gerade Strecken gut meistern.

Hinsichtlich der Allround-Fähigkeiten ist dieses Feature sinnvoll gewählt. Das MOAI Allround 9.5 kann auf verschiedensten Gewässern eingesetzt werden und macht auch in Strömungen und bei unruhiger Wasseroberfläche eine gute Figur.

Für Kinder und Jugendliche ist diese Konstruktion besonders geeignet, da diese ihre SUP Boards meistens für sehr viele unterschiedliche Zwecke nutzen möchten. Die solide Konstruktion ist dafür optimal, der doppellagige Aufbau ist robust und macht einiges mit!

Material und Gewicht

Die innere Konstruktion (Kern) ist im sogenannten „Dropstitch-Verfahren“ hergestellt, bei dem sehr viele Polyesterfäden eng miteinander verwoben werden, um eine hohe Stabilität zu gewährleisten.

Bei der Herstellung der Außenhülle kommt ein spezielles, modernes Verfahren (“MSL – Fusion-Verfahren“) zum Einsatz, bei dem 2 dünnere Lagen PVC unter hohem Druck und Hitze miteinander verschmolzen werden. Diese Fertigung verzichtet weitgehend auf Klebstoff und Lösungsmittel und reduziert das Boardgewicht um bis zu 20%, gewährleistet aber trotzdem eine sehr hohe Steifigkeit!

Die Kombination der hochwertigen Materialien und der 2-lagige Aufbau spiegelt sich im Gewicht von 9 kg wider. Angesichts der kompakten Größe ist das ein hoher Wert, spricht aber auch eindeutig für eine langlebige Qualität.

Das Handling stellt aber aufgrund der überschaubaren Abmessungen kein großes Problem dar…außerdem gehört ein Trolley-Rucksack zum Lieferumfang!

Verarbeitung

Die Materialqualität, der Aufbau und die Verarbeitung des MOAI Allround 9.5 sind sehr gut und reihen sich in die positiven Testergebnisse der anderen Boards des Herstellers ein. Das „Fusion-Verfahren“ ist sehr innovativ und kombiniert die Vorteile von Single-Layer und Double-Layer Boards.

Die Preisgestaltung ist attraktiv, zur Qualität passend und liegt im Bereich der unteren Mittelklasse. Bei Boards dieser Preiskategorie kann man in der Regel auch eine gute Verarbeitung erwarten.

Design

Das Design der MOAI SUP Boards ist insgesamt ziemlich einheitlich und hat einen großen Wiedererkennungswert. Alle Exemplare verfügen über ein 3-farbiges Deckpad (Standfläche) in verschiedenen Türkistönen und Orange.

Sie unterscheiden sich durch verschiedene Designelemente im „Tribal-Style“, welche sowohl im vorderen Bereich der Ober- als auch auf der Unterseite Akzente setzen.

Die Seitenflächen (Rails) sind einfarbig weiß und werden durch das Firmenlogo verziert, welches du auch auf der Boardspitze und auf der Lauffläche wiederfindest.

Ich persönlich finde die Gestaltung der MOAI SUP Boards ansprechend und gelungen, da sie einen guten Kompromiss aus außergewöhnlichen Elementen und Geradlinigkeit bietet.

Weitere Features

Das MOAI Allround 9.5 verfügt über folgende weitere Features:

  • Deckpad: Die Standfläche aus rutschhemmendem EVA ist optisch 3-geteilt und bietet dir auch bei Nässe genügend Grip.
  • freier D-Ring: Direkt am Heck, hinter dem Ventil, befindet sich ein D-Ring zum Einhängen der Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine).
  • zentrale Trageschlaufe: Auf dem Schwerpunkt des Boards befindet sich die mit Neopren ummantelte Trageschlaufe. Wenn du deine Füße links und rechts davon platzierst, stehst du sehr stabil.
  • abnehmbare Einzelfinne: Die einzelne Mittelfinne ist über das US-Box-System abnehmbar und wird mit Gewindeplättchen und Schraube montiert.
  • Gepäcknetz: Vor der Standfläche befindet sich das elastische und verstellbare Decknetz, welches an 4 zusätzlichen D-Ringen befestigt und über einen Mechanismus einstellbar ist. Hier kannst du Equipment oder Proviant sicher verstauen…am besten wasserdicht in einem Dry-Bag.

Zubehör

MOAI SUP Boards werden grundsätzlich mit einem kompletten Zubehörpaket geliefert, welches aus folgenden Komponenten besteht:

  • MOAI Allround 9’5 Trolley-Rucksack: Der Trolley-Rucksack, der mittlerweile in der neuen Farbkombination aus Schwarz und Petrol gestaltet ist, besitzt die gleichen Designelemente wie das Board. Er verfügt neben zwei Handgriffen (oben und seitlich) und gepolsterten, verstellbaren Trageriemen über mehrere Gurte (innen und außen), um den Inhalt zu fixieren. Dieses Modell gehört mit seinen integrierten Transportrollen eindeutig in die Premium-Kategorie und ermöglicht einen stressfreien Weg zum Gewässer. Außerdem stehen dir insgesamt 2 Fächer zur Verfügung: Im großen, hinteren Fach mit umlaufendem Reißverschluss kannst du das Board inkl. Zubehör verstauen. Das kleine Vorderfach ist für deine persönlichen Gegenstände (Schlüssel, Wertsachen etc.) gedacht.
  • MOAI Allround 9’5 Glasfaser-Paddel: Der Schaft dieses 3-teiligen, stufenlos verstellbaren Modells besteht aus Fiberglas (Glasfaser) und das türkisfarbene Paddelblatt ist aus robustem Kunststoff gefertigt. Auch hier findest du dieselben Designelemente, die du bereits vom Board und vom Trolley-Rucksack kennst. Das Paddel kann durch einen Klemmverschluss auf einer Länge von 175 bis 215 cm fixiert werden. Mit 820 g ist es deutlich leichter als die Aluminium-Modelle der Vorgängerversionen. Breite des Paddelblatts: 19,5 cm
  • MOAI Allround 9’5 umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer): Die mitgelieferte Pumpe der Marke „Bravo“ hat einklappbare Standfüße und ist eine sogenannte Doppelhub-Luftpumpe mit Manometer (Druckmessgerät). Am Anfang des Pumpvorgangs kannst du sie so einstellen, dass sie sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpt. Dieser Doppelhub-Modus füllt den Großteil des Volumens in kurzer Zeit. Bei steigendem Gegendruck wird das Hochziehen aber immer beschwerlicher. Du kannst die Pumpe dann, durch Umlegen eines Hebels, auf den Einzelhub-Betrieb umstellen, so dass sie nur noch beim Runterdrücken arbeitet, dieser Modus spart dir einiges an Kraft! Außerdem kannst du auch Luft aus dem Board pumpen, indem du den Schlauch auf die andere Öffnung am Griffteil schraubst („deflate“).
  • abnehmbare MOAI Allround 9’5 Einzelfinne: Zum Set gehört auch eine abnehmbare Mittelfinne in Delfin-Form. Zur Montage muss zunächst das Gewindeplättchen in der Schiene platziert werden, an dem dann die eingeschobene Finne mit Hilfe einer kleinen Schraube festgeschraubt wird. Im Gegensatz zum Stecksystem (Slide-In-System) benötigt dieses System etwas mehr Routine und Zeit. Ein großer Vorteil ist allerdings, dass es für das US-Box-System jede Menge Ersatzteile und Finnen-Modelle zum Nachrüsten gibt. Dieses System ist der altbewährte Klassiker und kommt seit langem auch bei Surfboards zum Einsatz.
  • MOAI Allround 9’5 Coiled-Leash: Eine sogenannte Coiled-Leash gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Mit dieser spiralförmigen Sicherungsleine kannst du dich am Sprunggelenk mit dem Board verbinden. Solltest du ins Wasser fallen, dehnt sich die Leash und verhindert, dass das Board ohne dich abdriftet. Fahr bitte niemals ohne Leash, sie kann lebensrettend sein!
  • MOAI Allround 9’5 Repairkit: Dieses kleine Set besteht aus farblich passenden PVC-Patches und einem Ventilschlüssel. Leider fehlt jedoch der Klebstoff, damit du kleine Beschädigungen am Board selbst reparieren kannst. Mit dem Schlüssel kannst du das Ventil auf festen Sitz überprüfen und bei einem Defekt auch austauschen.

Häufige Fragen zum MOAI Allround 9’5 beantwortet

Grundsätzlich ja, die eher rundliche Shape und die kompakten Abmessungen sind optimal, um auch bei kleinen und mittleren Wellen das Board agil und zielsicher steuern zu können. Für den richtigen Einsatz als Surf-SUP ist allerdings das Finnen-Setup nicht ganz optimal. Hierfür sind 3 Finnen wesentlich besser geeignet. Mehr über das MOAI Allround 9’5 erfahren.
Seitens des Herstellers gibt es leider keine Garantie, die über die in Deutschland geltenden Regelungen hinaus besteht. Somit hast du, wie üblich, einen Gewährleistungsanspruch von 2 Jahren. Allerdings musst du bereits nach 6 Monaten nachweisen können, dass der Reklamationsgrund bereits von Anfang an bestanden hat. Das dürfte in der Praxis aber recht schwierig sein. Große Hersteller und Versandhändler zeigen sich aber meist sehr kulant und finden individuelle Lösungen! Mehr über das MOAI Allround 9’5 erfahren.
Ja, das Board ist aufgrund seiner Bauart sogar bestens für Anfänger geeignet. Das Set beinhaltet alles was du für einen erfolgreichen Start brauchst! Allerdings musst du bitte unbedingt die Grenzen der Traglast respektieren. Das Board ist relativ klein und hat ein geringes Volumen, dementsprechend ist es nicht sonderlich belastbar. Die Auftriebswerte sind optimal für Kinder, Jugendliche und kleine, leichte Erwachsene! Mehr über das MOAI Allround 9’5 erfahren.

Fazit

Das MOAI Allround 9.5 ist ein vielseitiges und kompaktes Allround-Board und eignet sich bestens als unkomplizierter Begleiter für Kinder, Jugendliche und leichte Erwachsene.

Es hat mich im Test vor allem durch die hohe Material- und Verarbeitungsqualität überzeugt. Der 2-lagige PVC-Aufbau („MSL – Fusion-Verfahren“) macht das Board steif, robust und langlebig. Gerade in der Kategorie der kleinen Allrounder ist das nicht selbstverständlich!

Durch die einzelne Mittelfinne wird das Laufverhalten auch auf kleinen bis mittleren Touren in puncto Geradeauslauf schön stabilisiert, wobei Wendigkeit und Agilität bei diesem Modell absolut im Vordergrund stehen.

Bauartbedingt ist es allerdings logisch, dass das Board durch seine kurze, eher rundliche Bauform naturgemäß kein gutes Gleiten mit höheren Geschwindigkeiten ermöglicht.

Mit dem Komplett-Set gelingt dir ein sorgloser Einstieg in den SUP-Sport. Qualitativ ist das Equipment auf gutem Niveau, der Rucksack-Trolley ist sehr hochwertig. Das Paddel wurde in der neuen Version durch ein leichteres und hochwertigeres Glasfaser-Modell ausgetauscht, was natürlich sehr erfreulich ist!

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist gut und realistisch. Natürlich gibt es gerade in dieser Größenklasse günstigere Modelle, allerdings spiegelt sich das auch in der Qualität wider. Insgesamt kann ich das MOAI Allround 9.5 guten Gewissens empfehlen!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *