Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog Die 5 besten Schuhe für Stand Up Paddler (Bestenliste)

Die 5 besten Schuhe für Stand Up Paddler (Bestenliste)

Steine am Einstiegspunkt, ein besserer Stand auf dem Board oder schlichtweg Kälte können Gründe sein, warum du dir Schuhe für SUP kaufen willst. Auch in meinem Guide zur richtigen Kleidung beim Stand Up Paddeln habe ich schon das Schuhwerk angesprochen.

Eine Sache sollte erwähnt werden. SUP Schuhe in dem Sinne gibt es eigentlich gar nicht. In Sachen Schuhwerk greifen Stand Up Paddler auf die Ausrüstung älterer Wassersportarten zurück. Normale Segel-, Schwimm- und Strandschuhe eignen sich hervorragend.

Für SUP brauchst du häufig keine große Ausrüstung. Badehose, T-Shirt und Sonnenschutzcreme reichen vollkommen aus. Bei Wildwasser SUP oder beim Wellenreiten brauchst du definitiv Schuhe als zusätzliche Schutzausrüstung.

Die richtige Kleidung unterscheidet sich auch je nach Jahreszeit. Im Frühjahr und Herbst bieten sich – Temperatur bedingt – SUP Socken, dünne Neoprenschuhe (ca. 3mm) oder wasserdichte Trekkingschuhe an. Im Sommer brauchst du eigentlich keine Schuhe. Willst du welche tragen, bieten sich Barfuß-Sportschuhe oder normale Wassersportschuhe an. Für SUP im Winter brauchst du definitiv dicke Neoprenschuhe (ca. 7mm).

Die besten Schuhe für Stand Up Paddler

Mabove
Neoprenschuhe


Auch die Mabove Neoprenschuhe sind tolle Begleiter für SUP Touren bei milden Temperaturen und schützen deine Füße besonders beim Einstieg oder Sturz ins Wasser vor Verletzungen. Durch ihr leichtes und flexibles Material sind sie angenehm zu tragen, können beim Paddeln aber auch platzsparend unter das Gepäcknetz geschoben werden.

Eine Besonderheit an diesen Schuhen ist sicherlich das Design: Es gibt sie ganz schlicht in unauffälligen Farben zu kaufen, aber auch mit kunterbunten Mustern, die sie zu einem richtigen Hingucker machen.

  • Features
  • viele Farben: ganz schlicht oder farbenfrohes Muster
  • rutschfeste Sohle
  • leicht und flexibel

Cressi
Minorca Boots


Die Neoprenschuhe von Cressi bestehen aus 3 mm dickem Material und gehen nur bis zum Knöchel. Damit sind sie für den Sommer und die Übergangszeit geeignet, aber keinesfalls für das Paddeln im Winter. Neopren ist nämlich nicht wasserdicht und hält die Füße nicht warm genug.

Mit der rutschfesten Sohle sind sie aber ein guter Begleiter für milde Temperaturen, bei denen man einen sicheren Stand auf dem Board hat und die Füße, gerade beim Einstieg ist Wasser, vor Verletzungen geschützt sind.

  • Features
  • mit Gummizug
  • aus 3 mm dickem Neopren
  • rutschfeste Sohle
  • in verschiedenen Farben erhältlich

Ascan
Neoprenstiefel


Ascan bietet mit seinen 7 mm dicken Neoprenschuhen einen guten Begleiter für sehr kalte Tage. Die Stiefel haben einen hohen Schaft und lassen sich durch einen Klettverschluss optimal verschließen. Mit der Verstärkung an Fußspitze und Hacken und einer rutschfesten Sohle bieten sie einen guten Schutz für die Füße.

Im Winter sind sie die perfekte Ergänzung zum Trockenanzug und halten die Füße warm. Frostbeulen können dazu noch SUP Socken unterziehen, um es noch wärmer zu haben.

  • Features
  • 7 mm dickes Neopren
  • mit Klettverschluss
  • halten die Füße warm

O'Neill
Neoprenschuhe


Die Neoprenschuhe von O’Neill sind 5 mm dick und haben einen hohen Schaft. Sie halten die Füße auch bei kühleren Temperaturen warm und lassen sich gut zum Neoprenanzug tragen.

Mit der rutschfesten und biegsamen Schuhsohle sind sie auch beim Einstieg ins Wasser angenehm zu tragen. Die Schuhe haben im Vergleich zu anderen Neoprenstiefeln zwar keinen Verschluss, tragen sich aber trotzdem angenehm.

  • Features
  • 5 mm dickes Neopren
  • mit Klettverschluss
  • halten die Füße warm

Beco
Bathing Shoes


Wer leichte Neoprenschuhe für SUP Touren im Sommer sucht, findet mit den Beco Schuhen ein günstiges Angebot. Die Schuhe sind aus Neopren und einem Mesh-Einsatz hergestellt und besitzen eine rutschfeste Sohle. Außerdem lassen sie sich an der Ferse verstellen und sind in sehr vielen Farben erhältlich.

Damit sind sie perfekt für Paddler, die auf einem steinigen oder rutschigen Untergrund ins Wasser einsteigen müssen oder beim SUP lieber Schuhe tragen, in denen man sich trotzdem uneingeschränkt bewegen kann. Auf dem Board kann man sie natürlich auch einfach unter das Gepäcknetz klemmen.

  • Features
  • rutschfeste Sohle
  • verstellbarer Verschluss
  • bei 30°C waschbar
  • in vielen Farben erhältlich

Ratgeber: Welche Schuhe sind für Stand Up Paddling geeignet?

  • Rutschfeste Sohle: Typischerweise sind die Wassersportschuhe für nasse rutschige Oberflächen gemacht. Sie geben dir durch spezielle rutschfeste Beschichtungen guten Grip, selbst wenn dein Board nass ist.
  • Dicke: SUP Schuhe sind je nach Verwendungszweck unterschiedlich dick. Im Sommer sollen sie deine Füße vor Verletzungen schützen und rutschfest sein, haben aber eine angenehm leichte Bauweise. Schuhe für den Winter sollten hingegen 5-7 mm dick sein, um deine Füße ordentlich warmzuhalten.
  • Höhe: Während Sommerschuhe oft nur bis zum Knöchel reichen, sollten SUP Schuhe für den Winter einen hohen Schaft haben. So lassen sie sich optimal zum Trockenanzug tragen und lassen kein Stück Haut frei.
  • Profil: Gar nicht gut geeignet sind Schuhe mit Profil. Kleine Steinchen können sich im Profil festklammern und beschädigen dein Board. Aufblasbare Board heutzutage haben sehr robuste Hüllen, die nicht so schnell kaputtgehen, trotzdem sind spitze Steine eine Gefahr für dein SUP.
  • Gewicht: Besonders schwere Schuhe bieten sich ebenfalls nicht an. Sie sind unkomfortabel beim Stand Up Paddeln. Solltest du mal ins Wasser fallen, ist es zudem schwieriger, wieder aufs Board zu kommen.

Fazit

SUP Schuhe sind für verschiedene Zwecke praktisch und notwendig. Willst du deine Füße beim Einstieg ins Wasser oder bei einem Sturz vom Board schützen, können leichte SUP Schuhe hilfreich sein.

Im Winter sind SUP Schuhe neben einem Trockenanzug jedoch ein Muss, um deine Füße vor der eisigen Kälte zu schützen. Am besten eignen sich dafür hohe Schuhe, die 7 mm dick sind.

Lesetipps


Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*