Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2019.

Blog SUP Trockenanzüge: Die besten Drysuits für Stand Up Paddler

Stand Up Paddling ist kein reiner Sommersport. Mit dem richtigen Equipment ausgestattet müssen Stand Up Paddler auch bei kälteren Temperaturen nicht zuhause bleiben. Wer einen richtig guten SUP Trockenanzug hat, kann das ganze Jahr über die Gewässer auf einem SUP Board unsicher machen.

Trockenanzüge werden im Englischen auch als Drysuits bezeichnet. Der wesentliche Unterschied zu regulär Alltags- oder Sportbekleidung ist, dass diese Ganzkörperanzüge komplett wasserdicht sind. In der Herstellung von SUP Trockenanzügen kommen eine Reihe verschiedener Kunststoffe zum Einsatz. Man schlüpft einfach in den Anzug hinein und versiegelt diesen durch einen Reißverschluss. Wasser kommt nicht herein.

Ein SUP Trockenanzug hält trocken, aber nicht warm. Unter dem Drysuit müssen daher noch weitere Kleidungsschichten getragen werden. Die Anzahl und Dicke der Schichten hängt dabei von der Außentemperatur und vom Wetter ab.

Die Wahl eines SUP Trockenanzugs ist nicht immer einfach. Einerseits ist die Auswahl erhältlicher Modelle recht groß. Andererseits ist ein SUP Drysuit auch eine durchaus beachtliche Investition. Wer einen SUP Trockenanzug kaufen möchte, orientiert sich am besten an unserer Bestenliste. Im folgenden Kaufratgeber werden weitere Tipps für die Wahl eines Drysuits geboten.

Bestenliste: Die besten SUP Trockenanzüge


GUL Dartmouth

GUL Dartmouth

Der dreilagige GUL Dartmouth SUP Trockenanzug bietet vollkommenden Schutz vor dem Wasser. Die Versiegelungen an Hals sowie am Hand- und Fußgelenk sind dicht und fühlen sich angenehm an. Der Drysuit GUL Dartmouth ist mit Klettverschlüssen sowie einem Reißverschluss ausgestattet und in sechs unterschiedlichen Größen erhältlich.

Die weichen Neopren-Versiegelungen sorgen für einen guten Tragekomfort. Weiterhin lässt sich der große Reißverschluss leicht öffnen, was das An- und Ausziehen einfach macht. Der GUL Dartmouth Trockenanzug für Stand Up Paddler hat integrierte Latex Socken und ist mit einer Reißverschlusstasche versehen, in der Kleinigkeiten verstaut werden können. Zudem ist der Drysuit atmungsaktiv.

Der Anzug ist allerdings nicht immer in allen Größen lieferbar.

Auf Amazon ansehen*

Level Six Emperor

Level Six Emperor

Der Level Six Emperor Drysuit ist für Whitewater SUP ausgelegt. Die Latex-Dichtungen und Klettverschlüsse an den Ärmel machen den Anzug wasserdicht. Die Größe des dreilagigen Trockenanzugs kann mittels des verstellbaren Taillengurts angepasst werden. Der Level Six Emperor ist zudem in verschiedenen Farben und Größen erhältlich.

Das atmungsaktive Gewebe und die Abdichtungen aus Latex und Neopren sorgen für einen guten Tragekomfort. Weiterhin verfügt der Emperor über eine Burst- und Hosentaschen. Mittels des Taillenbunds kann dies Größe des SUP Trockenanzug fürs Wildwasser angepasst werden. An Ellenbogen, Schultern, Knien und an den Unterarmen ist der Level Six Emperor zusätzlich verstärkt, um den widrigen Bedingungen im Wildwasser standzuhalten. Der Emperor ist weiterhin mit integrierten Socken ausgestattet.

Die hochwertige Verarbeitung und die zahlreichen Verstärkungen an den empfindlichen Stellen machen den Anzug recht teuer. Wildwasser Stand Up Paddler können hier zugreifen. Für Einsteiger und Gelegenheitsfahrer kostet der Anzug wohl zu viel.

Auf Amazon ansehen*

Dry Fashion Trockenanzug

Dry Fashion Trockenanzug

Der SUP und Kajak Trockenanzug von Dry Fashion ist mit Fuß- und Armmanschetten aus Latex sowie einem großen Reißverschluss ausgestattet. Die äußere Hülle besteht aus Nylon, während der Trockenanzug innen aus Polyester gemacht ist. Der Unisex Anzug ist in verschiedenen Farben und in den Größen XS bis XXL erhältlich.

Mit einem Gewicht von nur 750 Gramm ist der Dry Fashion Trockenanzug recht leicht und liegt auch preislich im niedrigen Bereich. Der atmungsaktive Drysuit ist vorne mit einem Reißverschluss ausgestattet, der sich einfach öffnen und schließen lässt. Das dreilagige Modell ist mit einer wasserdichten Tasche ausgestattet, in denen Kleinigkeiten verstaut werden können.

Der Dry Fashion SUP Trockenanzug hat keine integrierten Socken. Ein Paar SUP Socken oder Sportschuhe muss also immer getragen werden.

Auf Amazon ansehen*

Prolimit Nordic Trockenanzug

Prolimit Nordic Trockenanzug

Der Prolimit Nordic SUP Drysuit ist ein atmungsaktiver, leichter Anzug, der vierlagig ist. Der Fleecestoff sorgt in Verbindung mit dem weichen Neoprenkragen sowie den Abdichtungen an Knöcheln und Handgelenk für Tragekomfort und verhindert das Eindringen von Wasser.

Der Fronteinstieg mit dem großen Reißverschluss gestaltet das An- und Ausziehen des Anzugs sehr einfach. Das Innenfutter aus Mikrofaser fühlt sich zudem angenehm an den Beinen an.

Auf Amazon ansehen*

Typhoon PS330 Xtreme Drysuit

Typhoon PS330 Xtreme Drysuit

Der Typhoon PS330 Xtreme Trockenanzug ist für widrige Bedingungen ausgelegt. Der vierlagige Drysuit ist zudem mit wasserdichten Taschen ausgestattet, kommt mit einem Trockenanzug Unterzieher und ist in verschiedenen Größen erhältlich.

Besonders beim Einsatz im Wildwasser glänzt der PS330 Xtreme. Aus diesem Grund ist der Drysuit von Typhoon an den Beinen zusätzlich verstärkt. Die atmungsaktiven Materialien und weichen Versiegelungen aus Neopren sowie der Fleecekragen schließen wasserdicht ab und sorgen für Tragekomfort.

Im Vergleich zu anderen Trockenanzügen ist der Typhoon PS330 Xtreme Trockenanzug recht teuer.

Auf Amazon ansehen*

Ratgeber: Einen Trockenanzug für SUP wählen

Für SUP Touren in kaltem Wasser ist ein Drysuit enorm wichtig. Die besten Trockenanzüge für SUP müssen kein Vermögen kosten, aber auf das Material, die Qualität des Reißverschluss und einige weitere Eigenschaften solltest du trotzdem achten. Diese Features und auch das jeweilige Design können sich auf den Gesamtpreis auswirken.

Passgenauigkeit

Tragekomfort ist bei Trockenzügen für Stand Up Paddler sehr wichtig. Der Anzug sollte vor allem nicht zu eng sitzen. Drysuits wärmen nicht. Aus diesem Grund muss unter dem Trockenanzug noch genügend Platz für einen Trockenanzug Unterzieher sein.

Die Hersteller bieten ihre Drysuits in unterschiedlichen Größen und häufig als Version für Frauen und Männer an. Orientiere dich bei der Entscheidung für eine Größe am besten an den Größentabellen, die von den Verkäufern bereitgestellt werden. Wähle ansonsten einfach die Größe, die deiner normalen Konfektionsgröße am nächsten kommt.

Material

SUP Drysuits sind aus wasserdichten Materialien hergestellt. Am häufigsten werden Polyester, Nylon oder Gore-Text in der Herstellung verwendet. Gore-Tex kostet etwas mehr, aber ist dafür auch sehr atmungsaktiv. Im Vergleich dazu ist Nylon wesentlich günstiger. SUP Trockenanzüge aus Nylon sind meistens mehrschichtig gebaut, was für eine besonders lange Lebensdauer sorgt.

Wasserdichtheit

Das Material macht einen Trockenanzug wasserdicht. Dafür muss der Drysuit für SUP allerdings auch an den Handgelenken, am Hals und an den Beinen wasserdicht abschließen. Im Idealfall sind die Abdichtungen aus Neopren gefertigt, da diese besonders dicht abschließen und sich komfortabel anfühlen.

Die Reißverschlüsse können eine Schwachstelle sein. Bei den meisten Anzügen kommt allerdings ein Metall- oder Hartplastik-Reißverschluss zum Einsatz, der selten steckenbleibt und eine lange Lebensdauer hat. In der Praxis überzogen vor allem Reißverschlüsse mit großen Krampen (großen Zähnen), da diese weniger verhaken.

An- und Ausziehen

Es ist nicht schwierig, einen Trockenanzug anzuziehen. Auf der Vorderseite oder auf der Rückseite befindet sich ein großer Reißverschluss. Über diesen kann der Anzug angelegt werden. Ein Helfer ist dafür meistens nicht erforderlich.

Farbe und Design

Bei Trockenanzügen handelt es sich meistens um Einteiler, die in verschiedenen Farben erhältlich sind. Bei der Entscheidung für ein Modell ist auch zu beachten, dass Reflektoren oder grelle Farben besser wahrgenommen werden. Andere Wassersportler und Schiffe können dich besser aus einiger Distanz ausmachen.

Bei einigen SUP Drysuits sind Socken bereits in den Drysuit integriert. Das ist praktisch, weil die Füße trocken bleiben, ohne dass du dir SUP Socken anschaffen musst. Ein Problem ist allerdings, dass bei Schäden an den Socken gleich der ganze Trockenanzug nicht mehr wasserdicht ist. Am besten solltest du trotzdem Sportschuhe tragen.

FAQ: Häufige Fragen zu Kajak Drysuits beantwortet


Was trägt man unter einem Trockenanzug?

Trockenanzüge halten das Wasser draußen, aber wärmen können sie nicht. Bei niedrigen Temperaturen oder widrigen Witterungsbedingungen müssen Stand Up Paddler zusätzliche Kleidung unter dem Trockenanzug tragen. Am besten sind spezielle Trockenanzug Unterzieher geeignet.

Die besten Unterzieher werden aus Baumwolle hergestellt, sind sehr komfortabel und halten echt gut warm. Die Anzahl und Dicke weiterer Kleidungsschichten sollte von den Außentemperaturen abhängig gemacht werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Neoprenanzug und einem Trockenanzug?

Die unterschiedliche Funktionsweise von Neoprenanzügen und Trockenzügen wird vor allem in der englischen Übersetzung deutlich. Neoprenanzüge nennt man auf Englisch wetsuits, während Trockenanzüge als drysuits bezeichnet werden.

Träger eines Neoprenanzug werden nass. Wetsuits sind nicht wasserdicht, sondern bestehen aus speziellem Gewebe, die eine bestimmte Menge von Wasser in den Anzug lassen. Austreten kann das Wasser nicht mehr. Binnen kürzester Zeit wird die dünne Wasserschicht durch die Körpertemperatur erwärmt und bildet eine hervorragende Isolation gegen die Außenwelt.

Ein Trockenanzug wärmt nicht direkt, sondern hält nur das Wasser draußen. Träger eines drysuits kleiden sich daher nach dem Zwiebelprinzip. Mehrere übereinander liegende Schichten halten warm, weil sich die eingeschlossene Luft erwärmt und auf diese Weise – vollkommen trocken – von der Außenwelt abschirmt. Die Anzahl und Dicke der Schichten sollte hierbei an die Luft- und Wassertemperaturen angepasst werden.

Wie pflegt man einen SUP Trockenanzug?

Für eine lange Lebensdauer des Trockenanzug ist eine gründliche Pflege wichtig. Nach jedem Einsatz sollte der Drysuit daher mit Leistungswasser abgespült werden. Von Zeit zu Zeit sollte der Anzug zudem in der Waschmaschine gereinigt werden. Beachte hierbei die jeweiligen Waschhinweise.

Weiterhin solltest du im Umgang mit den Reißverschlüssen vorsichtig sein. Bei unsachgemäßer Behandlung könnte es ansonsten zu Schäden kommen.

Fazit

Ein SUP Trockenanzug erweitert deine Möglichkeiten deutlich. Statt auf gutes Wetter angewiesen zu sein, kannst du mit einem Drysuit dich das ganz Jahr über ins Wasser stürzen! Wähle einen der hier vorgestellten Trockenanzüge und du machst Nichts verkehrt.


Durchschnittliche Bewertung 3.8 bei insgesamt 6 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Bis zu 150€ sparen!

Kleinere Rabattaktionen bieten viele Hersteller ab und an, aber bei supboard-99.de gibt es momentan bis zu 150€ Rabatt auf ausgewählte SUP Boards.

Wer da nicht zuschlägt, ist selber Schuld!

-> Zu den reduzierten Boards

Mein neues Video: Das beste SUP Board 2019 im Test