Skip to main content

SUP Kleidung und die vier Jahreszeiten

Es gibt kein falsches Wetter, es gibt nur falsche Kleidung. SUP Kleidung ist keine Ausnahme.

Stand Up Paddling ist zwar auch ein Wassersport, trotzdem unterscheidet sich die passende Kleidung deutlich von anderen Surf- und Segelsportarten.

Nun ja – so deutlich nun auch nicht.

Wie du außerhalb der Karnevalszeit passend gekleidet bist, erfährst du in diesem Guide. Bei der SUP Bekleidung unterscheiden wir zwischen den Jahreszeiten Sommer, Frühling / Herbst und Winter.

SUP im Sommer

Für kurze Touren kannst du dich anziehen, wie du möchtet – in Badeshorts, Bikini oder oberkörperfrei aufs Board? Kein Problem!

drei einsteiger paddeln auf einem günstigen sup board

Plant ihr eine längere Zeit auf dem Wasser zu verbringen, ist Sonnencreme mit einem hohen Lichschutzfaktor (50+) unabdingbar.

Kopfbedeckungen wie eine Basecap und eine Sonnenbrille sind auch nicht verkehrt. Achtet darauf, dass diese mit einem Band gesichert ist.

 

Die richtige SUP Kleidung für den Sommer

  • Basecap •
  • Bikini •
  • Badeshorts •
  • Sonnencreme •
  • Sonnenbrille

SUP im Frühling und Herbst

Für Ausflugstouren reicht einfache Sport-, Laufkleidung oder andere leichte Bekleidung wie Jogginghose und Softshelljacke vollkommen aus.

Sollte der Fokus nicht zu sehr auf dem sportlichen Aspekt liege, tut es auch ein dünner Neoprenanzug oder Shorty (Long John). Achtet beim Kauf auf ausreichend Bewegungsfreiheit im Schulter-, Arm- und Nackenbereich.

Besonders im Frühjahr wenn das Wasser noch sehr kalt ist, sind die Füße neuralgische Punkte. Wir empfehlen, mindestens SUP Socken zu tragen. Alternativ bieten sich auch Neoprensocken, Neoprenschuhe (minimal 2,5 mm Stärke) und wasserdichte Trekkingschuhe an.

sup boards für echte sup profis

Die richtige SUP Kleidung für Frühlings/Herbst

SUP im Winter

Wenig Bootsverkehr, wenig Schwimmer, absolute Stille – der Reiz von Stand Up Paddling im Winter ist unbestreitbar. Um nahezu alleine in dieser magischen Atmosphäre zu paddeln, musst du dich allerdings passend kleiden. Helfen kann dabei das Zwiebelprinzip.

Trotz tiefer Temperaturen wird es bei Sonnenschein und einem antrengenen Training schnell zu warm in einem Neoprenanzug. Wir raten zu Thermosportsachen, mit diesen sollte man aber nicht ins Wasser fallen. Also immer an Ersatzkleidung denken.

Alternativ bieten sich auch atmungsaktive Trockenanzüge oder Halbtrockenanzüge an. Bei der Auswahl sollte auch hier auf einen gewissen Spielraum an Armen, Schultern und am Nacken geachtet werden.

Unerlässlich sind dicke Neoprenschuhe (Stärke ~ 7 mm), Mütze und (Neopren-)Handschuhe.

Die richtige SUP Kleidung für den Winter

Mit diesen Tipps zur richtigen Bekleidung beim Stand Up Paddeln in allen vier Jahreszeiten dürftest du immer passend gekleidet sein. Was trägst du gerne beim Stand Up Paddeln? Und paddelst du auch im Winter oder ist SUP für dich ein reiner Sommersport? Ab damit in die Kommentare!

Weitere Quellen

Wer noch mehr über SUP Kleidung erfahren möchte, sollte sich diese Beiträge anschauen.

http://www.standup-pages.ch/der-sup-bekleidungs-guide-fuer-das-ganze-jahr/

https://supmatrose.de/sup-bekleidung-herbst-winter/

http://www.sup-trip.de/stand-up-paddling/sup-material/kleidung/

Für nur 474.8€: SUP Board von der top Marke Aqua Marina

Aqua Marina Fusion

474,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Boardtyp: AufblasbarMarke: Aqua Marina
Skill: EinsteigerEinsatzgebiet: Allround
Länge: 330 cmVolumen: 290 Liter
Über das Board:

Das strapazierfähige Fusion aus dem Hause Aqua Marina gehört zu den beliebtesten Modellen unter Einsteigern und Hobby-Paddlern. Ob Fluss, Meer oder See – das Board ist flexible einsetzbar. Diese Allround-Boards eignen sich insbesondere für noch unerfahrene Paddler, die sich ausprobieren wollen. Das Fusion trägt bis zu 140 Kilogramm Gewicht und ist auch in einer motorisierten Variante verfügbar.

Details