Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

DAMA Fresh Water

329,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeDama
SkillEinsteiger
EinsatzgebietCruiser
max. Paddlergewicht100 - 110 kg
Länge335 cm (11')
Breite84 cm (33")
GewichtBoard: ca. 10,2 kg (22,5 lbs), mit Zubehör im Rucksack: 14,7 kg
ZubehörSUP Rucksack, Schultergurt, 4-teiliges Paddel inkl. zweitem Paddelblatt, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Dry-Bag (5 Liter), wasserdichte Handyhülle, Repairkit

Beschreibung

DAMA Fresh Water

Du bist auf der Suche nach einem gleitfreudigen SUP Board und möchtest trotzdem nicht auf eine hohe Stabilität verzichten. Dann könnte das DAMA Fresh Water für dich in Frage kommen.

Das Modell verbindet durch seine breite und trotzdem sehr stromlinienförmige Bauweise beide Eigenschaften und wird mit einem sehr umfangreichen Zubehörpaket zum günstigen Preis angeboten.

Ich habe das Dama Fresh Water ausgiebig getestet und verrate dir hier gerne meinen Eindruck vom Board.

In dieser für Einsteiger attraktiven Preisklasse schwankt die Qualität enorm und genau deshalb habe ich im Test mal einen genauen, fachmännische Blick auf das Angebot geworfen.

Seit 2016 liegen uns besonders Paddler ohne Vorerfahrung mit kleinerem Budget sehr am Herzen. Meine Einschätzung zu diesem Komplett-Set hilft dir deshalb vielleicht bei deiner Entscheidung!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Rein optisch passt die Shape (Kontur) des DAMA Fresh Water absolut zu einem klassischen Touring-Modell. Die Mischung aus spitzer Nose (Boardspitze) und geradem Heck spricht eindeutig dafür.

Mit 335 x 84 x 15 cm (11’0″ x 33″ x 6″) könnte man das Board aber durchaus den längeren Allround-Boards zuordnen. Auch das klassische 2+1 Finnen-Setup aus 2 kleineren, festverklebten Seitenfinnen und großer Mittelfinne im Stecksystem kennen wir eher von den Allroundern.

Für Boards mit diesen kombinierten Eigenschaften hat sich mittlerweile der Begriff Cruising-Board etabliert. Diese Boardklasse wird immer beliebter und verspricht eine hohe Kippstabilität bei dennoch flotten Laufeigenschaften.

Die Konstruktion der Außenhülle ist doppellagig („Double-Layer“), was in dieser Preisklasse schon mal keine Selbstverständlichkeit ist. Prinzipiell ist diese Bauweise in Sachen Steifigkeit immer noch das Maß der Dinge.

Doch schon bei der ersten Recherche zum Board und nach dem ersten Aufpumpen wurde deutlich, dass die Qualität leider nicht immer so gut ist…mehr Details erfährst du im Abschnitt „Verarbeitung“.

Bei den Features kommen bei diesem Board bewährte und beliebte Elemente zum Einsatz: ein Gepäcknetz, 2 Trageschlaufen und 4 freie D-Ringe zur Montage eines Kajak-Sitzes (nicht im Lieferumfang enthalten) gehören zur klassischen Ausstattung.

Lediglich mit der Action-Cam Halterung verfügt das Modell über ein Merkmal, das nicht ganz so viele Boards bieten. Wesentlich spektakulärer ist hingegen das sehr umfangreiche Zubehör-Set, welches folgende Bestandteile beinhaltet:

SUP Rucksack, Schultergurt, 4-teiliges Paddel inkl. zweitem Paddelblatt, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Dry-Bag (5 Liter), wasserdichte Handyhülle und Repairkit.

  • sehr günstiger Preis
  • komplett 2-lagiger Aufbau („Double-Layer-Board“)
  • breite und kompakte Touring-Shape (Kontur) für sportliches Gleitverhalten
  • 2+1 Finnen-Setup mit abnehmbarer Mittelfinne (Stecksystem)
  • 4 zusätzliche D-Ringe zur Befestigung eines Kajak-Sitzes (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • 2 Trageschlaufen
  • gleitfreudigere Alternative zum klassischen Allround-Board
  • sehr umfangreiches Zubehörpaket
  • Paddel mit Aluminium-Schaft
  • kein freier D-Ring für die Leash
  • wenig detaillierte Angaben zum Zubehör in der Produktbeschreibung
  • Qualität allem Anschein nach stark schwankend

Das DAMA Fresh Water im Überblick

Wir geben unser Bestes, damit jeder Leser in der Lage ist, unabhängig von seiner Vorerfahrung, das richtige Board für sich zu finden. Auch wir standen mal vor der unübersichtlichen Auswahl an SUP Boards und wissen genau, wie schwer die Entscheidung ist.

Wir nutzen unsere jahrelange und ständig wachsende Erfahrung, um dir sämtliche Fakten und Eigenschaften der Boards und des Zubehörs zu erklären.

Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns jederzeit einen Kommentar hinterlassen. Wir helfen dir sehr gerne weiter und versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke DAMA
Skill ambitionierte Anfänger
Preiskategorie günstig (Einsteiger-Klasse)
Einsatzgebiet Cruising-Board (Cruiser)
Maximales Paddlergewicht 100 – 110 kg
Länge 335 cm (11′)
Breite 84 cm (33″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen keine Angaben des Herstellers, schätzungsweise ca. 320 Liter
Gewicht Board: ca. 10,2 kg (22,5 lbs), mit Zubehör im Rucksack: 14,7 kg
Zubehör SUP Rucksack, Schultergurt, 4-teiliges Paddel inkl. zweitem Paddelblatt, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Dry-Bag (5 Liter), wasserdichte Handyhülle, Repairkit

Bauweise

Wenn man das DAMA Fresh Water nur nach der Silhouette beurteilt, gehört es ohne Zweifel zu der Klasse der Touring-Boards. Aufgrund der Länge von 335 cm (11′) und der ausladenden Breite von 84 cm (33″) ordne ich das Board aber lieber den Cruising-Boards zu.

Das 2+1 Finnen-Setup mit abnehmbarer Mittelfinne, das der altbewährte Klassiker der Allround-Boards ist, passt nämlich auch zu dieser Boardklasse, die Eigenschaften von Allroundern und Touren verbindet.

Das DAMA Fresh Water hat eine einzelne Luftkammer, deren Volumen nicht genau angegeben wird. Der Vergleich mit ähnlichen Boards lässt aber erfahrungsgemäß ein Fassungsvermögen im Bereich von 320 Litern vermuten.

Somit sind stabile Auftriebswerte gesichert, der 2-lagige Materialaufbau verstärkt durch seine Steifigkeit die robuste Belastbarkeit des Modells.

Dadurch erreicht das Board grundsolide Auftriebswerten. Die leicht nach oben gebogene Boardspitze („Noserocker“) erleichtert das Paddeln bei Wellen, da die Nose dadurch weniger leicht untertaucht.

Traglast

Die maximale Traglast des DAMA Fresh Water wird vom Hersteller mit 330 lbs angegeben, was umgerechnet ca. 150 kg entspricht. Das ist zumindest in Anbetracht des Volumens und einer optimalen Performance zu viel.

Erfahrungsgemäß laufen baugleiche Boards dieser Klasse bis ca. 100 kg sehr gut, 110 kg sind als Grenzwert ebenfalls noch denkbar. Ab diesem Wert verschlechtert sich das Laufverhalten aber sehr schnell und deutlich, weil das Board einfach immer tiefer einsinkt. Da hilft dann letztlich auch eine doppellagige Konstruktion nicht mehr.

Bei 150 kg verwandelt sich das Board dann garantiert in eine bessere Luftmatratze und taugt nur noch für ein Sonnenbad und den Badespaß.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Durch seine überdurchschnittliche Breite von 84 cm (33″), die sogar viele Allround-Boards übertrifft, war die Kippstabilität des DAMA Fresh Water im Test sehr ausgeprägt. Die 3 Finnen erzeugen außerdem einen höheren Wasserwiderstand als eine Einzelfinne, was diese Eigenschaft noch zusätzlich verstärkt.

Dahingehend ist es optimal für Paddler, die noch nie auf einem SUP Board gestanden sind…das Halten der Balance klappt so nach kurzer Zeit. Wenn die erste Hürde genommen ist, kommt bei den ersten Paddelzügen dann aber gleich die dennoch stromlinienförmige Shape zur Geltung.

Hohe Geschwindigkeit wirst du aufgrund der Breite zwar nicht erreichen, trotzdem gleitet die spitze Nose deutlich geschmeidiger und mit weniger Widerstand durchs Wasser als bei einem rundlich geformten Allround-Board. Diese Mischung ist für ambitionierte Neueinsteiger sehr interessant.

Abzüge gibt es logischerweise bei der Wendigkeit. Kürzere Boards mit abgerundeter Boardspitze haben hier klar bessere Karten. Bei SUP Aktivitäten jenseits des Paddelns (Yoga, Fitness, Angeln usw.) ist die große Oberfläche aber wiederum ein großer Vorteil.

Bei Anfängern und auch bei der Verwendung als vielseitiges Familien-Board ist der Einsatz als SUP-Kajak sehr beliebt. An den 4 seitlichen D-Ringen kann jederzeit ein separat erhältlicher Kajak-Sitz angebracht werden. Das 2. Paddelblatt ist bereits im Set enthalten, so dass das Stechpaddel im Handumdrehen zum Doppelpaddel wird.

Für erfahrene Paddler ist die Breite aber wahrscheinlich etwas überdimensioniert. Wenn deine Balance-Fähigkeiten bereits gut trainiert sind, bieten schmalere Cruising-Boards oder reine Touring-Modelle ein wesentlich flotteres Vergnügen. Die Zielgruppe für dieses Board sind eindeutig Einsteiger, die aber aufgrund der Größe auch von etwas schwererer Statur sein dürfen.

Bei der Auswahl der SUP-Spots sind dir kaum Grenzen gesetzt. Am besten performt das Board aber sicher bei ruhigeren Bedingungen auf Seen, Kanälen und langsam fließenden Flüssen. Von größeren Wellen und stärkeren Strömungen solltest du eher absehen, da das Board für diese Bedingungen nicht wendig und agil genug ist.

Material und Gewicht

Beim Aufbau des DAMA Fresh Water kommt die „Double-Layer-Dropstitch Technik“ zum Einsatz. Übersetzt heißt das, dass im Kern viele Polyesterfäden die Ober- und Unterseite verbinden („Dropstitch“). Umhüllt wird dieses Innenleben von 2 Lagen aus belastbarem PVC („Double-Layer“). Diese Herstellungsweise ist immer noch der stabile Klassiker in der Fertigung hochwertiger SUP Boards.

Mit 10,2 kg liegt das Gewicht absolut im unteren Vergleichsbereich. Das ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass die Materialstärke nicht ganz so üppig ausfällt wie bei teureren Boards. Dafür sind der Transport und das Handling natürlich erfreulich unkompliziert.

Verarbeitung

Bereits beim Blick auf die Rezensionen und Rückmeldungen zum DAMA Fresh Water wird sehr schnell deutlich, dass die Qualität sehr stärkt schwankt. Während manche Kunden vollkommen zufrieden sind, gibt es auch eindeutige Indizien für eine mangelhafte Verarbeitung des Boards.

Klebereste und kleine Lufteinschlüsse können vor allem im günstigen Bereich leider häufig vorkommen und sind meist nur ein optischer Mangel. Auch beim Zubehör kann man in dieser Preisklasse keine Top-Qualität erwarten.

Was allerdings nicht zu tolerieren ist, sind Beulen und Materialablösungen, was leider scheinbar häufiger der Fall ist. Auch beim Testboard gab es, abgesehen von kleineren Unsauberkeiten, eine Beule auf der Lauffläche, direkt gegenüber des Ventils. Da hier die Dropstitch-Fäden augenscheinlich schon beschädigt sind, ist leider davon auszugehen, dass sich das in Zukunft weiter verschlechtert.

Wenn du dich für das Board entscheidest musst du auf jeden Fall die individuelle Verarbeitungsqualität genauestens prüfen! Der Hersteller bietet aber eine Garantie von einem Jahr, so dass du dahingehend zumindest auf der sicheren Seite bist…leider wird der Kundenservice in den Bewertungen auch nicht wirklich gelobt!

Design

Optisch macht das DAMA Fresh Water auf mich einen sehr ansprechenden Eindruck. Der dezente Grundton wird auf der Oberseite durch das große Deckpad harmonisch ergänzt.

Der blaue vordere Bereich wird durch einen orangefarbenen, pfeilförmigen Streifen vom weißen Heckbereich getrennt, diese Gestaltung erinnert mich stark an das Itiwit X100 von Decathlon.

Direkt auf der Nose hat der Hersteller sein Logo und den Schriftzug platziert, die du auch der einfarbigen Lauffläche und im vorderen Bereich der Rails nochmal findest.

Die Seitenflächen sind vorne orange und ab dem Mittelteil bis zum Heck hellblau. Das Design wirkt sportlich und scheint auch für viele Kunden ein entscheidendes Kaufargument gewesen zu sein.

Weitere Features

Folgende nützliche Ausstattungsmerkmale zeichnen das DAMA Fresh Water aus:

  • Deckpad: Die Standfläche besteht wie üblich aus EVA Schaumstoff. Für guten Grip und eine zuverlässige Ableitung des Wassers besitzt das Deckpad die sehr beliebte Diamant-Struktur.
  • 4 freie D-Ringe: Die 4 seitlich angebrachten D-Ringe in den Aussparungen der Standfläche dienen der Montage des mitgelieferten Kajak-Sitzes. Die D-Ringe sind mit PVC-Patches umrahmt und somit zusätzlich verstärkt.
  • 2 Trageschlaufen: Am Heck und in der Boardmitte befindet sich je eine Trageschlaufe aus stabilem Gurtmaterial, die mit dem Herstellernamen bestickt ist. Die zentrale Trageschlaufe zeigt immer auch die stabilste Standposition, den sogenannten „Sweet-Spot“ an…wenn du deine Füße links und rechts davon platzierst, genießt du die größtmögliche Stabilität.
  • 2+1 Finnen-Setup mit abnehmbarer Mittelfinne: Die beiden kleinen Seitenfinnen sind fest verbaut, die Mittelfinne ist über das Stecksystem abnehmbar.
  • Gepäcknetz: Unter dem Gummizug im vorderen Bereich, der an 4 weiteren, mit dreieckigen PVC-Patches verstärkten D-Ringen befestigt ist, hast du genug Platz, um dein Equipment oder Proviant sicher zu verstauen. Sehr praktisch, dass hierfür ein 5 Liter Dry-Bag zum Lieferumfang gehört, in dem alles trocken bleibt.
  • Action-Cam Halterung: Für Schnappschüsse und Video-Sequenzen befindet sich auf der Nose eine Action-Cam Halterung, die mit den allermeisten handelsüblichen Action-Cams (GoPro, Crosstour) kompatibel ist.
  • Ventil auf der Boardspitze: Das Ventil befindet sich bei diesem Modell auf der Nose. Somit kann das Board auch vom Heck ausgehend aufgerollt werden.

Zubehör

Das DAMA Fresh Water wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • DAMA Fresh Water SUP Rucksack: Zum Set gehört ein schwarzer Rucksack mit aufgedruckten Board-Details und Hersteller-Logo in Weiß. Er verfügt lediglich über ein großes Fach mit umlaufendem Reißverschluss. In diesem findet das komplette Set Platz. Der Rucksack verfügt über nur ganz leicht gepolsterte, verstellbare Trageriemen, einen Hüftgurt, eine Trageschlaufe und ist insgesamt doch recht günstig verarbeitet. Auch in den Rezensionen wird die Qualität bemängelt!
  • DAMA Fresh Water Schultergurt: Damit du dir das Board über die Schulter hängen kannst, gehört ein verstellbarer, leicht gepolsterter Schultergurt zum Lieferumfang. Er wird mit den Karabinern aus Kunststoff einfach an den beiden seitlichen D-Ringen am Board befestigt.
  • 4-teiliges DAMA Fresh Water Paddel: Das mitgelieferte 4-teilige Paddel ist stufenlos bis 210 cm verstellbar. Wobei ich dir hier empfehle, bei 205 cm zu stoppen, da die 210 cm Markierung sehr nahe am Rand des Schafts liegt (Bruchgefahr!). Um es als Doppelpaddel (ca. 220 cm) nutzen zu können, musst du lediglich den Griff durch das zweite Paddelblatt ersetzen. Der Schaft besteht aus Aluminium, die Paddelblätter und der Griff sind aus Kunststoff hergestellt. Für ein Aluminium-Paddel ist es ziemlich leicht. Erfreulich bei diesem Modell ist außerdem, dass es mit Hilfe vom Schaumstoff-Einlagen in den Hohlräumen schwimmfähig ist! Gewicht: 771 g (Doppelpaddel: 1025 g)
  • umschaltbare DAMA Fresh Water Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer): Im Doppelhub-Betrieb kannst du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Anfangs schaffst du so den Großteil des Volumens in kurzer Zeit. Wenn der Gegendruck dann weiter steigt, kannst du sie auf den Einzelhub-Betrieb umzustellen. Dadurch verringert sich die notwendige Anstrengung, weil du nur noch beim Runterdrücken des Griffs Luft in das Board pumpst. Eine Doppelhub-Luftpumpe erleichtert dir den anstrengenden Pumpvorgang deutlich. Die erreichten Druckwerte kannst du ab einem gewissen Schwellenwert auf der Anzeige (Manometer) ablesen. Zum Abpumpen musst du lediglich den Pumpschlauch an die andere Öffnung am Griffteil schrauben.
  • abnehmbare DAMA Fresh Water Mittelfinne: Im Gegensatz zu den festverklebten Seitenfinnen ist die große Mittelfinne in Delfin-Form in Sekundenschnelle abnehmbar. Zum Fixieren wird die Finne einfach in die Schiene geschoben und mit dem beiliegenden Stift bzw. Clip gesichert. Dieses System nennt man Slide-In-System oder Stecksystem. Die Montage gelingt somit wesentlich schneller als beim sogenannten US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen), allerdings gibt es für das Stecksystem viel weniger passende Finnen zum Nachrüsten. Der Finnenkasten war im Test sehr eng, so dass ich doch einiges an Kraft brauchte, um die scharfkantige Finne zu montieren (Verletzungsgefahr!).
  • DAMA Fresh Water Coiled-Leash: Mit dieser türkisfarbenen spiralförmigen Sicherungsleine kannst du dich mit Hilfe der schwarzen Klettverschluss-Manschette am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies mit dem Board verbinden. Solltest du ins Wasser fallen, dehnt sich die Leash auf die volle Länge und verhindert, dass das Board ohne dich abdriftet. Da am Heck kein zusätzlicher D-Ring vorhanden ist, musst du sie am hinteren Tragegriff befestigen
  • DAMA Fresh Water Dry-Bag (5 Liter): In diesem schwarzen Packsack finden alle wasserempfindlichen Gegenstände einen geschützten Platz. Sehr erfreulich, dass dieser mitgeliefert wird. Zwar fasst er nur 5 Liter, für Wertsachen ist aber bestimmt genügend Platz vorhanden!
  • DAMA Fresh Water wasserdichte Handyhülle: Ein nützliches Gimmick, das dafür sorgt, dass du dein Smartphone auch auf dem Wasser immer griffbereit hast. Die Hülle ist gepolstert und kann mit dem Band einfach um den Hals gehängt werden.
  • DAMA Fresh Water Repairkit inkl. Ventilschlüssel: Kleine Beschädigungen am Board kannst du mit den beiden farblich passenden PVC-Patches selbst reparieren…ein passender Klebstoff fehlt allerdings. Mit dem Ventilschlüssel kannst du ab und zu prüfen, ob das Ventil noch richtig fest sitzt oder es auch komplett austauschen. Wichtig: Bitte den Ventilschlüssel niemals benutzen, wenn das Board noch aufgepumpt ist…Verletzungsgefahr!

Häufige Fragen zum DAMA Fresh Water beantwortet

Mit der mitgelieferten Doppelhub-Luftpumpe sollte das Board in 5 – 7 Minuten startklar sein. Je länger du den Doppelhub-Modus durchhältst, desto schneller ist es geschafft. Mehr über das DAMA Fresh Water erfahren.

Ja, auf das Board gewährt der Hersteller eine Garantie von einem Jahr! Mehr über das DAMA Fresh Water erfahren.
Meiner Meinung nach eignet sich das Board eher für ambitionierte Anfänger, die einen guten Kompromiss aus belastbarer Kippstabilität und dennoch gutem Gleitvermögen suchen. Für fortgeschrittene Paddler ist die Breite wahrscheinlich etwas zu üppig. Auch das Zubehör und ist Verarbeitung sind qualitativ nicht besonders hochwertig. Mehr über das DAMA Fresh Water erfahren.

Fazit

Das DAMA Fresh Water macht optisch und von der Datenlage her einen vielversprechenden Eindruck. Ein konsequent doppellagiger Aufbau ist in dieser Preisklasse nicht sehr häufig zu finden. Auch das sehr umfangreiche Zubehör-Set ist außergewöhnlich, insbesondere das Doppelpaddel und der Schultergurt sind hier zu erwähnen, ein Dry-Bag und eine wasserdichte Handyhülle sind auch „nice to have“.

Leider scheint es bei der Verarbeitungsqualität aber regelmäßig Probleme zu geben. Viele Kunden berichten immer wieder von den gleichen Mängeln, so dass hier leider nicht von Einzelfällen ausgegangen werden kann. Auftretende Beulen und Materialablösungen scheinen öfter vorzukommen und waren leider auch bei unserem Testboard zu verzeichnen.

Wenn du dir zutraust die individuelle Qualität nach der Lieferung verlässlich beurteilen zu können, dann kann das Board aber durchaus ein sehr guter Deal sein. Es gibt auch viele sehr positive Bewertungen von zufriedenen Nutzern. Bei einem Kauf über Amazon bist du dahingehend auf jeden Fall auch auf der sicheren Seite.

Wenn du aber doch lieber etwas mehr Geld in verlässliche Qualität investieren möchtest, dann kannst du gerne einen Blick in unseren aktuellen großen SUP Test werfen. Diese Modelle haben wir ebenfalls selbst auf Herz und Nieren getestet und können sie guten Gewissens empfehlen!

Wenn dein Budget für manche dieser Boards aber beim besten Willen nicht ausreicht, kannst du dir auch die ähnlich konstruierten Modelle Flyfish F1 bzw. F2 von Wowsea genauer anschauen. Sie liegen etwa im gleichen Preisbereich und haben uns vom Preis-Leistungsverhältnis her absolut überzeugt.

Im Rahmen unserer individuellen SUP Beratung können wir auch gerne gemeinsam auf die Suche nach passenden Alternativen für dich und deine Erwartungen gehen!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


329,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen