Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 4.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog Restube Schwimmbojen Test: Die 4 besten Restubes (Vergleich)

Bist du bereit für die ultimativ praktische Wassersicherheit, die deine Bewegungsfreiheit überhaupt nicht einschränkt?

Dann entdecke mit uns die besten Restube Schwimmbojen im Vergleich!

Egal, ob du dich für Restube Beach, Restube Active, Restube Extreme oder Restube PFD entscheidest – wir haben für dich getestet, welche Restube Schwimmboje am besten zu dir passt.

Vertraue auf unsere jahrelange Erfahrung und finde das perfekte Restube Modell für deine nächsten Abenteuer auf dem Wasser.

Sicherheit war noch nie so einfach und bequem!

Restube Vergleichstabelle

  Restube Beach Restube Active Restube Extreme Restube PFD
Maße Packmaß: 15 x 6 x 5 cm, aufgeblasen: 50 cm Länge, 13 cm Durchmesser Packmaß: 14 x 7 x 4 cm, aufgeblasen: 65 cm Länge, 13 cm Durchmesser Packmaß: 14 x 8 x 5 cm, aufgeblasen: 67 cm Länge, 13 cm Durchmesser Packmaß: 16 x 8 x 5 cm, aufgeblasen: 38 x 35 x 13 cm
Gewicht 160 g 195 g 255 g 315 g
Lieferumfang Einsatzbereites Restube Beach, Tasche, Gebrauchsanweisung, Quick-Start-Guide, Fluginformationen Einsatzbereites Restube Active, Tasche, integrierte Sicherheitspfeife und Schlüsselfach, Gebrauchsanweisung, Quick-Start-Guide, Fluginformationen Einsatzbereites Restube Extreme, Tasche (Limettengrün oder Türkis), integrierte Sicherheitspfeife und Schlüsselfach, Splint-Schließsystem, Gebrauchsanweisung,
Quick-Start-Guide, Fluginformationen
Einsatzbereites Restube PFD inkl. Schritt- und Nackengurt, Gebrauchsanweisung, Quick-Start-Guide, Fluginformationen
Preis €€ €€€ €€€
Auftrieb 50 N 75 N 75 N 75 N
(zertifiziert: 50 N)
Wiederverwendung (garantiert) 50 x 100 x 200 x 50 x
ISO- und CE-Zertifikat X X X DIN EN ISO 12402-5
DIN EN ISO 12402-6
XL Gürtel verfügbar X
horizontale und vertikale Befestigung X
nur horizontal
X
nur horizontal
Schlüsselfach X
mit Reißverschluss
X
Pfeife X X
Extra robustes Bojen-Material X X
(75 N strong)
Restube Ersatzpatronen 10,9 g 16 g 16 g 16 g
Schrittgurt X X X
Nackengurt X X X
Stabile Anbringung an Equipment (z.B. Trapez, Gurtzeug etc.) X X
Splintverschluss X X X
Vorteile
  • sehr leichtes Gewicht
  • sehr günstiges Modell
  • geringes Packmaß
  • garantiert 50 x wiederverwendbar
  • Gürtel ist austauschbar (XL-Gürtel)
  • mit dem Mund aufblasbar
  • in Deutschland entwickelt
  • Ersatzkartuschen kleiner und etwas günstiger
  • günstiger Preis
  • leichtes Gewicht
  • kann waagerecht und senkrecht getragen werden
  • garantiert 100 x wiederverwendbar
  • geringes Packmaß
  • integrierte Pfeife am Auslöser
  • Schlüsselfach
  • Active Belt mit „Positionierungsstab“
  • leichtes Gewicht
  • Gürtel ist austauschbar (XL-Gürtel)
  • mit dem Mund aufblasbar
  • in Deutschland entwickelt
  • leichtes Gewicht
  • kann waagerecht und senkrecht am Körper getragen werden
  • garantiert 200 x wiederverwendbar
  • geringes Packmaß
  • integrierte Pfeife am Auslöser
  • Schlüsselfach mit Reißverschluss
  • Modell für gesteigerte Ansprüche und regelmäßige Verwendung
  • extra robustes Material (75 N strong)
  • Splintverschluss
  • Befestigung an Trapez (Kite) möglich
  • Gürtel ist austauschbar (XL-Gürtel)
  • auch mit dem Mund aufblasbar
  • in Deutschland entwickelt
  • DIN EN ISO und CE zertifiziert
  • kleinste zertifizierte PFD (Personal Floating Device) auf dem Markt
  • auch als Schwimmboje verwendbar
  • garantiert 50 x wiederverwendbar
  • Schritt- und Nackengurt
  • robustes Bojen-Material
  • Befestigung an Trapez (Kite) möglich
  • SUP Leash-Connector
  • auch mit dem Mund aufblasbar
  • in Deutschland entwickelt
Nachteile
  • ersetzt keine klassische Rettungsweste (bewahrt den Nutzer nicht sicher vor dem Ertrinken)
  • nur 50 N Auftrieb
  • keine Pfeife, kein Schlüsselfach, nicht vertikal zu befestigen
  • keine Befestigung an Trapez (Kite) möglich
  • ersetzt keine klassische Rettungsweste (bewahrt den Nutzer nicht sicher vor dem Ertrinken)
  • weniger robustes Bojen-Material (75 N lite)
  • keine Befestigung an Trapez (Kite) möglich
  • Ersatzkartuschen ziemlich teuer
  • ersetzt keine klassische Rettungsweste (bewahrt den Nutzer nicht sicher vor dem Ertrinken)
  •  Ersatzkartuschen ziemlich teuer

 

  • ist nicht mit einer klassischen Rettungsweste gleichzusetzen
  • hat nicht die vielseitigen Features (Pfeife, Schlüsselfach, austauschbarer Gurt) wie die anderen getesteten Restube-Modelle
  • Ersatzkartuschen ziemlich teuer

Welche Restube Schwimmboje passt am besten zu dir?

Im folgenden Abschnitt fasse ich nochmal kurz zusammen, welches Modell für wen am besten geeignet ist.

Dabei handelt es sich natürlich um meine persönliche Einschätzung. Um dir selbst ein besseres Bild zu machen, kannst du gerne auch noch die jeweiligen, detaillierten Testberichte durchlesen!

Restube Beach

Das Restube Beach ist das kostengünstige Einsteiger-Modell des Herstellers. Die Schwimmboje ist mit ca. 50 cm etwas kürzer als die anderen Exemplare und bietet deshalb auch nur einen Auftrieb von 50 N.

Nach dem Ziehen des Auslösers befüllt die kleinere 10,9 g CO² Kartusche das 160 g leichte Exemplar innerhalb von wenigen Sekunden…ein Aufpumpen über das Mundstück ist ebenfalls möglich.

Bei den Features musst du beim Beach einige kleine Abstriche in Kauf nehmen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen gibt es keine Notfall-Pfeife, kein zusätzliches Schlüsselfach und auch keine Möglichkeit das Restube Beach vertikal zu tragen.

Auch bei der Wiederverwendbarkeit sind etwas engere Grenzen gesetzt, das Restube Beach kann laut Hersteller nur mindestens 50 x wiederverwendet werden.

Somit ist klar, dass diese Ausführung eher was für den gelegentlichen Nutzer beim Schwimmen, Schnorcheln und anderen Freizeitaktivitäten gedacht ist.

Auch für Familien mit Kindern ab 10 Jahren ist das Restube Beach eine gute Wahl, um die Sicherheit im Wasser zu erhöhen.

Restube Beach Schwimmboje

Restube Active

Diese Schwimmhilfe gehört zu den gängigen Standard-Ausführungen.

Das Modell ist optimal für sportliche Nutzer und macht bei vielen Wassersportarten eine gute Figur, egal ob beim Schwimmen, beim Stand Up Paddling, im Training oder im Wettkampf…auf das nur 195 g schwere Restube Active ist Verlass.

Besonders erwähnenswert ist hier auch, dass der mitgelieferte Gurt (Active-Belt) eine vertikale und horizontale Positionierung ermöglicht und dank des „Positionierungsstabs“ (Restube Stick) ein Verrutschen verhindert.

Die Schwimmboje ist in Sekundenschnelle startklar und sorgt im Bedarfsfall mit einem Auftrieb von 75 N und den klassischen Dimensionen (65 x 13 cm) für eine Extra-Portion Sicherheit.

Mindestens 100 x kann dieses Modell wiederverwendet werden. Mit Hilfe des Mundstücks kann es außerdem auch ohne 16 g CO² Kapsel aufgeblasen werden, das ist im Notfall aber selbstverständlich keine Option!

Das Restube Active bietet mit der in den Auslöser integrierten Pfeife und dem kleinen Schlüsselfach ebenfalls die beliebten, zusätzlichen Ausstattungsmerkmale, die man bereits von anderen Exemplaren kennt. Für alle Sportler ist dieses Modell absolut empfehlenswert!

Restube Active Schwimmboje

Restube Extreme

Dieses Modell ist, wie der Name schon sagt, für extreme Herausforderungen und den regelmäßigen Einsatz konzipiert.

Diese Ausführung wird mit einem Splintverschluss an stabilen Gurtschlaufen gesichert.

Außerdem ist das Bojen-Material besonders robust (75 N strong) und kann deshalb garantiert bis zu 200 x wiederverwendet werden.

Natürlich eignet sich auch dieses Modell für zahlreiche Sportarten. Durch die Montagemöglichkeit am Trapez ist es auch für Kite-Sportler eine gute Wahl.

Auch der Restube Extreme hat für den Notfall eine kleine integrierte Pfeife im Auslöser, das Schlüsselfach verfügt zusätzlich über einen kleinen Reißverschluss.

Restube Extreme Schwimmboje

Restube PFD

Das Restube PFD ist die kleinste zertifizierte Personal Floating Device (PFD) auf dem Markt.

Das Modell ist nach DIN EN ISO 12402-5 und DIN EN ISO 12402-6 zertifiziert und kann somit bei allen Wassersportarten verwendet werden, bei denen es vom Gesetzgeber her vorgeschrieben ist, eine solche Schwimmhilfe zu benutzen.

Das ist zum Beispiel an manchen Gewässern der Fall, wenn man über 300 Meter vom Seeufer entfernt unterwegs ist.

Im Gegensatz zu den anderen getesteten Modellen verfügt der Restube PFD über einen Schrittgurt und sitzt dementsprechend sicher.

Nach dem Entfalten wird der Nackengurt umgelegt und fixiert den Schwimmkörper vor der Brust.

Dadurch wird auch der Kopf schön stabilisiert und man treibt praktisch schwerelos im Wasser…trotzdem ersetzt eine PFD aber keine Rettungsweste, die auch bei Bewusstlosigkeit vor dem Ertrinken schützt.

Restube PFD Schwimmboje

FAQ

Im folgenden Teil beantworte ich noch einige häufig gestellte Fragen zum Thema, auf die ich bei der Recherche gestoßen bin.

Wenn bei dir weitere Unklarheiten bestehen sollten, kannst du uns jederzeit gerne einen Kommentar hinterlassen. Wie immer, werden wir dir schnellstmöglich antworten und versuchen dir individuell weiterzuhelfen!

Der Hersteller macht hierzu leider keine genauen Zeitangaben. Im Test waren die Auftriebskörper aber in wenigen Sekunden nach dem Ziehen des Auslösers aufgepumpt. Die Dauer hängt nach meiner Erfahrung aber auch etwas von der Umgebungstemperatur ab. In sehr kaltem Wasser dauert es etwas länger.
Nein, ein Restube muss in der Regel im Bedarfsfall manuell ausgelöst (Ausnahme: Restube Automatic) und aktiv genutzt werden. Es handelt sich um eine Schwimmhilfe und bietet im Gegensatz zu einer ohnmachtssicheren Rettungsweste keinen zuverlässigen Schutz vor dem Ertrinken.

Der Restube PDF ist am ehesten mit einer Schwimmweste zu vergleichen, da er den Nutzer dank des Nackengurts in einer stabilen Rückenlage hält…aber auch diese Ausführung ist kein Ersatz für eine Rettungsweste!

Ja, die CO² Kartuschen sind austauschbar, dadurch kann jeder Restube immer wieder verwendet werden. Der Hersteller garantiert allerdings nur eine bestimmte Anzahl an Auslösungen, diese beträgt beim Restube Beach und PFD 50 x, beim Active 100 x und beim Restube Extreme sogar 200 x.
Ja, der Hersteller empfiehlt eindeutig nur die zertifizierten Restube CO²-Kartuschen zu verwenden, da diese ganz speziell auf die Modelle ausgelegt sind.

Die Restube Schwimmbojen können aber auch mit dem Mund aufgeblasen werden. Das empfiehlt sich allerdings nur beim Einsatz als Schwimmhilfe, im Notfall ist dafür keine Zeit!

Der Hersteller empfiehlt die Verwendung für Benutzer ab 10 Jahren. Da es sich bei den Restube Modellen allerdings nur um Schwimmhilfen handelt, sollten die Nutzer trotzdem schwimmen können!

10 % sparen mit unserem exklusiven Rabattcode

Für unsere Community haben wir einen exklusiven Restube Rabattcode ergattert. Mit dem Code sparst du 10 %!

Wie bekomme ich den Restube Gutscheincode?

  1. Melde dich über das Formular unten beim stand-up-paddling.org Newsletter an.
  2. Bestätige deine E-Mail-Adresse (schaue unbedingt auch im Spam Ordner nach). Wir schicken dann umgehend den Gutscheincode an über E-Mail.
  3. Gehe in den Restube Shop, lege die gewünschten Produkte in deinen Einkaufskorb und gehe zur Kasse. Dort kannst du einen Rabattcode eintragen. Schreibe dort unseren Community-Code herein. Schon in der Vorschau wird der Rabatt vom Gesamtbetrag abgezogen.

Fazit

Restube Schwimmbojen sind praktische, platzsparende Auftriebskörper, die sich nach dem Auslösen mit einer CO²-Gaskartusche in wenigen Sekunden von selbst aufpusten.

Sie können im Notfall lebensrettend sein und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Beach, Active, Extreme und PFD.

Jedes Modell hat seine eigenen Stärken und Schwächen, und die Wahl hängt von den individuellen Bedürfnissen ab.

Restube Beach ist ein kostengünstiges Einsteiger-Modell, während Active und Extreme für sportliche Nutzer und regelmäßigen Einsatz entwickelt wurden.

PFD ist die kleinste zertifizierte Personal Floating Device auf dem Markt und kann bei verschiedensten Wassersportarten verwendet werden.

Der Vollständigkeit halber, möchte ich an dieser Stelle auch noch erwähnen, dass es mit dem Restube Automatic und dem Restube Lifeguard noch 2 weitere Ausführungen für gehobene (professionelle) Ansprüche gibt.

Alle Restube-Modelle bieten hohe Qualität, Tragekomfort und Sicherheit im Wasser.

Ähnliche Artikel


Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 1 Stimmen

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen