Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Cressi SUP Test: Die besten Modelle (Übersicht)

Taucher kennen Cressi garantiert, denn das italienische Unternehmen ist der weltweit älteste Hersteller von Sporttauchgeräten und ein Global Player im Bereich Tauch- und Schwimmsport. Schon im Jahr 1939 haben Egidio und Nanni Cressi mit der Herstellung von Tauchmasken begonnen und 1946 ein Unternehmen daraus gemacht. Mittlerweile gehören auch SUP Boards zum Portfolio, die Cressi in Deutschland vor allem über Amazon vertreibt. Noch heute werden alle Produkte von Egidio Cressi persönlich getestet, bevor sie sich einen Platz in den Regalen sichern. Grund genug, die Boards der Marke genauer unter die Lupe zu nehmen.

Lohnen sich Cressi SUP Boards?

Dass Familie Cressi sich außerordentlich gut mit Wassersport auskennt, ist unbestritten. Bei Cressi weiß man, was man tut und eine überstürzte Herstellung und ein schneller Verkauf stehen hier nicht auf der Tagesordnung. Das SUP Board Sortiment von Cressi ist zwar nicht groß, dafür aber durchdacht. Vielleicht hat der oder andere schon mal neidisch auf eins geschaut, denn das Modell Kinilau hat ein transparentes Fenster im Nosebereich. Die Boards richten sich vor allem an Einsteiger und Stand Up Paddler, die darüber hinaus schon ein bisschen Erfahrung sammeln konnten und sich Richtung Cruising Klasse bewegen wollen. Die Cressi SUP Boards kommen mittlerweile mit mehrschichtigem Dropstitch-Kern, 15 cm Dicke, zweifach verstärkten Rails und damit absolut überzeugender Steifigkeit und Robustheit daher. Dazu sind sie alle im Komplettset zu haben, sodass besonders Einsteiger fast schon direkt mit dem Board aufs Wasser können. Und das auch noch zu einem wirklich anschaffungsfreundlichen Preis.

Die besten Cressi SUP Boards

Cressi
Haikili


  • Leicht aufzublasen, zu entleeren und zu tragen
  • Stabil und leicht zu handhaben für maximalen Genuss
  • Komplettes Kit gebrauchsfertig
  • Große rutschfeste begehbare Unterlage
  • Praktischer Rucksack für den Transport
  • Features
  • Abnehmbare Schwanzflosse
  • Einstellbares Teleskop-Paddel
  • Pumpe mit Druckmesser
  • Leine
  • Transportrucksack
  • Reparatur-Kit
  • Betriebsanleitung

Welches ist das richtige Cressi SUP Board für dich?

Cressi hat nur zwei Hauptmodelle im Sortiment, das „Haikili“ und das „Kinilau“. Beide weisen die gleichen Abmessungen und Shapes auf und unterscheiden sich nur in dem transparenten Sichtfenster und den Farben voneinander. Wir haben beide Modelle auf Herz und Nieren getestet und stellen dir unser Ergebnis hier in Kurzform vor. 

FAQ

Ja, die SUP Boards von Cressi sind 10,6‘‘ Modelle auf 81 cm Breite. Damit sind sie ideal für Stand Up Paddler mit wenig bis gar keiner Erfahrung. Die großen Deckpads sind rutschfest und geben auf großem Raum sicheren Halt. Vor allem Anfänger sollten sich die Cressi Boards genauer anschauen, denn hier gelingt der Einstieg in den Sport recht flott. Außerdem bekommen Einsteiger die Boards im Komplettset, also eine gute Erstausstattung.
Beim Boardkauf versorgt Cressi seine Käuferschaft mit dem Komplettset aus Board, SUP Board Rucksack, Coiled Leash, höhenverstellbarem Aluminium Paddel mit Nylonblatt, Repair Kit und Pumpe mit Manometer. Der Rucksack ist in Sachen Zubehör auch in der Regel das einzige, was Cressi gesondert zum Kauf anbietet. Für ein neues Paddel und Co. musst dich dann also eher über andere Marken versorgen.
Von Cressi gibt es eine Ersatzfinne im unternehmenseigenen Shop, mehr leider nicht. Das heißt auch hier, dass du alle anderen Ersatzteile für dein Cressi SUP Board, wie beispielsweise Ventile, über andere Hersteller beziehen musst. Das ist aber keine Ausnahme und absolut problemlos.
Cressi bezieht sich auf die gesetzliche Gewährleistung nach dem Kauf eines SUP Boards. Das heißt, hier haftet Cressi 24 Monate ab Neukauf für reklamierte Mängel, die allerdings schon nachweislich beim Kauf vorhanden waren. Passiert dir selbst etwas Unschönes mit deinem Cressi Board, wie eine eingerissene Seitenwand oder verbogene Nose durch zu viel direkte Sonneneinstrahlung wird es schwierig mit dem Entgegenkommen. Nichtsdestotrotz lohnt sich immer die Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice.