Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 4.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Decathlon Itiwit SUP 100 Compact L (10′)

TypAufblasbar
MarkeDecathlon
SkillEinsteiger, Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround
max. Paddlergewichtca. 100 kg (allein), ca.130 kg (zu zweit)
Länge305 cm (10')
Breite89 cm (35")
Gewicht8 kg
ZubehörSUP Rucksack (30 Liter), 2 Seitenfinnen (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Reparatur-Patch

Decathlon Itiwit SUP 100 Compact L (10′) Test

Wenn du gern mit deinem SUP-Board unterwegs bist und es auch auf Reisen immer dabeihaben möchtest, könnte das brandneue Itiwit SUP 100 Kompakt L (10′) genau das Richtige für dich sein!

Viele Decathlon SUP-Boards haben mich bereits in der Vergangenheit überzeugt und gehören zu den Besten in unserem jährlichen SUP-Board Test.

Deshalb habe ich natürlich auch die neuesten, platzsparenden Modelle der Produktlinie genauer unter die Lupe genommen.

Im folgenden Review erfährst du detailliert, welche Vor- und Nachteile die Konstruktion mit sich bringt und für wen sich vielleicht auch die kleineren 8′ oder 9′ Modelle besser eignen.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Das Itiwit SUP 100 Compact L (10′) zeichnet sich durch seine Abmessungen von 305 x 89 x 15 cm (10’0″ x 35″ x 6″) aus, was es zu einem besonders kurzen, aber dafür sehr breiten Board macht. Selbst für ein kompaktes Allround-Board sind diese Maße eher untypisch.

Die Breite fällt im Verhältnis zur Länge ausgesprochen großzügig aus, was eine hervorragende Grundstabilität verspricht.

Die Form des Boards mit einer ausgeprägten Spitze (Nose) und einem leicht geschwungenen Heck erinnert eher an ein Touring-Board als an ein herkömmliches Allround-Modell.

Diese Gestaltung lässt auf eine verbesserte Gleitfähigkeit schließen. Der Hersteller geht zudem einen eigenen Weg beim Finnen-Setup und setzt auf zwei kleinere Seitenfinnen im Stecksystem.

Alle Details zu den Auswirkungen dieser ungewöhnlichen Entscheidung sind im Abschnitt „Einsatzgebiete und Fahreigenschaften“ ausführlich erläutert. Bei der Konstruktion des Boards wird auf die etablierte „Single-Layer-Stringer“-Bauweise von Itiwit zurückgegriffen, die auch bei den größeren Modellen der Serie verwendet wird.

Die Seitenflächen sind zweilagig, wobei der Leichtbau durch den Einsatz von dünnem Material noch stärker hervorgehoben wird. Die neuen Itiwit SUP 100 Compact Boards, ehemals als „X100 light“ bekannt, streben maximale Flexibilität und mühelosen Transport an.

Die Features sind bewusst minimalistisch gehalten, mit einem kleinen Gepäcknetz, einem seitlich versetzten Tragegriff in der Mitte und einer kleinen Schlaufe am Heck für die SUP Leash.

Wie üblich bei Decathlon, sind ein SUP-Paddel und eine SUP-Pumpe nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat erworben werden.

Zum Zubehör des Decathlon Itiwit SUP 100 Compact L (9′) gehören: ein SUP-Rucksack (30 Liter), zwei Seitenfinnen (im Stecksystem), eine spiralförmige Sicherungsleine (Coiled-Leash) und ein Reparatur-Patch.

  • ultra kompakte Bauweise
  • sehr leichte Konstruktion
  • problemloser Transport, leichtes Handling
  • trotzdem hochwertige Qualität und Verarbeitung
  • Außenhülle durch „Stringer-Bauweise“ und doppellagige Seitenflächen verstärkt
  • passt in einen 30 Liter Rucksack
  • 2 Finnen-Setup (Stecksystem) mit geringem Tiefgang
  • ausgeprägte Kippstabilität
  • günstiger Preis
  • kein Paddel und keine Pumpe im Set
  • Geradeauslauf weniger gut (kurze, breite Bauform und Mittelfinne fehlt)
  • begrenzte Belastbarkeit

Das Itiwit SUP 100 Compact Gr. L (10′) im Überblick

Wir geben unser Bestes, damit jeder Leser in der Lage ist, unabhängig von seiner Vorerfahrung, das richtige Board für sich zu finden. Auch wir standen mal vor der unübersichtlichen Auswahl an SUP Boards und wissen genau, wie schwer die Entscheidung ist.

Wir nutzen unsere jahrelange und ständig wachsende Erfahrung, um dir sämtliche Fakten und Eigenschaften der Boards und des Zubehörs zu erklären. Unser Motto ist…“wir testen, damit du dich aufs Paddeln konzentrieren kannst“!

Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns jederzeit einen Kommentar hinterlassen. Wir helfen dir sehr gerne weiter und versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke Itiwit (Decathlon)
Skill Anfänger und Fortgeschrittene
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet am ehesten ein sehr kompaktes und breites Touring-Board (Tourer)
Maximales Paddlergewicht ca. 100 kg (allein), ca. 130 kg (zu zweit)
Länge 305 cm (10′)
Breite 89 cm (35″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen 325 Liter
Gewicht 8 kg (+/- 10 %)
Zubehör SUP Rucksack (30 Liter), 2 Seitenfinnen (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Reparatur-Patch

Bauweise

Die Einordnung des SUP 100 Compact L (10′) in eine passende Boardklasse stellt selbst erfahrene Paddler vor große Herausforderungen.

Die kurze Länge, die überdurchschnittliche Breite und das ungewöhnliche Finnen-Setup mit zwei kleineren Seitenfinnen im Stecksystem brechen mit den gängigen Normen der Boardtypen.

Bezüglich Breite bewegt es sich im Bereich der breitesten Allround-Boards.

Anhand der Herstellerkategorisierung und der Silhouette mit angespitzter Nose und leicht geschwungenem Heck neige ich dazu, es als besonders kompaktes und breites Touring-Board zu bezeichnen.

Die Abmessungen spiegeln sich auch im Volumen der einzelnen Luftkammern wider, das mit 325 Liter ein für die Länge sehr stattliches Fassungsvermögen darstellt. Entsprechend ist die Belastbarkeit hoch.

Im Bereich der Nose weist das Board lediglich eine leichte Aufwärtskrümmung auf, bekannt als „Noserocker“.

Dieses Merkmal bei SUP Boards ist zweischneidig. Einerseits bleibt die Spitze so auch bei Wellen besser über Wasser, andererseits gleitet die Nose bei ruhigem Wasser nicht so elegant durch die Oberfläche.

Traglast

Auch bei diesem Itiwit SUP Board macht Decathlon in Bezug auf die Traglast eine 3-stufige Angabe:

  1. Unter 60 kg: ultra-kippstabiles Board.
  2. 60 bis 80 kg: kippstabiles Board.
  3. Mehr als 80 kg: Ideales Board für leichten Einstieg in seichterem Wasser.

Diese Angaben kann ich komplett bestätigen, auch, wenn ich sie bezüglich der oberen Grenze zu ungenau empfinde.

Meiner Meinung nach kann das Board von einzelnen Paddlern gut und gerne mit 100 kg belastet werden. Wenn das Gewicht (z.B. mit 2 Erwachsenes oder mit Kind bzw. Hund) gleichmäßig verteilt wird, sind bestimmt auch ca. 130 kg drin.

Das Volumen kommt dann zwar weiterhin nicht an die Grenze, aber du musst bedenken, dass das Board ziemlich leicht konstruiert wurde und es deshalb keine extrem hohe Steifigkeit mitbringt.

Ein Durchbiegen wird dementsprechend im oberen Bereich wahrscheinlich.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Itiwit SUP 100 Kompakt Gr. L (10′) präsentiert sich als kompaktes SUP Board mit verkürzter Länge von lediglich 305 cm. Diese Reduzierung verleiht dem Board eine ausgeprägte Fähigkeit zur schnellen Richtungsänderung.

Obwohl es in puncto Gleitvermögen nicht ganz mit den längeren Modellen mithalten kann, zeichnet es sich durch seine hervorragende Anpassungsfähigkeit an vielfältige Einsatzszenarien aus.

Die außergewöhnliche Wendigkeit prädestiniert das Board auch für das Reiten auf kleinen bis mittelgroßen Wellen und ermöglicht präzises Manövrieren auch in stärkeren Strömungen.

Das Finnen-Setup mit den zwei fest eingebauten Seitenfinnen wurde geschickt auf die Fahreigenschaften abgestimmt.

Dennoch bin ich der Überzeugung, dass die maximale Vielseitigkeit dieses Modells durch den Einsatz von drei abnehmbaren Finnen weiter optimiert werden könnte.

Die fehlende Mittelfinne, die normalerweise für den stabilen Geradeauslauf und die effiziente Führung des Boards sorgt, konnte aufgrund der Falttechnik, die das Board in den handlichen 30-Liter-Rucksack integriert, nicht umgesetzt werden.

Eine Mittelfinnen-Box auf der Faltkante wäre nicht nur störend, sondern könnte auch Schäden am Board verursachen.

Diese Notwendigkeit erklärt ebenfalls die Aufteilung des Deckpads, des Gepäcknetzes und der zentralen Trageschlaufe.

Auch die nach links versetzte hintere Schlaufe für die Leash und das Ventil, das nach rechts verschoben wurde, dienen diesem Zweck.

Neben der platzsparenden Transportfähigkeit punkten die beiden Seitenfinnen durch ihren minimalen Tiefgang.

Dadurch ist das Befahren selbst sehr flacher Gewässerabschnitte, etwa im Uferbereich oder in Flüssen, problemlos möglich und erweitert die Auswahl an SUP-Spots.

Allerdings offenbart das Board auf längeren, geraden Strecken gewisse Einschränkungen aufgrund der fehlenden Länge und Mittelfinne.

Es richtet sich eindeutig an Paddler, die höchsten Wert auf einen äußerst unkomplizierten Transport legen.

Dass ein Modell mit dieser üppigen Breite kein flottes Gleitwunder sein kann, dürfte sich absolut von selbst verstehen.

Diesbezüglich gehört es aber zu den ultra stabilen Exemplaren mit hoher Zuladung, das ist natürlich auch ideal für Familien

Dank seines geringen Gewichts und der kompakten Abmessungen lässt sich das Modell mühelos überallhin mitnehmen.

Im Vergleich zu sperrigeren Standard-Boards, die Fußwege, Fahrrad- oder öffentliche Verkehrsmittel schnell zur Strapaze werden lassen, punktet dieses Board mit Leichtigkeit.

Daher eignet es sich hervorragend für (Flug-)Reisen und als idealer Begleiter beim Camping. Selbst bei Familienausflügen an den Badesee oder vergleichbaren Aktivitäten findet es problemlos seinen Platz im Gepäck.

Speziell bei kurzweiligen Bade- und Paddelspaß-Erlebnissen spielt das etwas eingeschränkte Gleitvermögen eine komplett untergeordnete Rolle.

Material und Gewicht

Die Konstruktion des Itiwit Compact L (10′) verfolgt klar das Ziel, ein leichtes Board zu schaffen, das sich mühelos falten und aufrollen lässt und dennoch stabil bleibt.

Die Wahl fällt hierbei logischerweise auf die bewährte „Single-Layer-Dropstitch“ Konstruktion.

Im Inneren des Boards sind zahlreiche Polyesterfäden angebracht, die die Unter- und Oberseite miteinander verbinden, was als „Dropstitch“ oder auf Deutsch „Fallstich“ bekannt ist.

Die einlagige Außenhülle erfährt eine entscheidende Verstärkung durch zwei maßgebliche Details. Ein sogenannter „Stringer“ – ein zusätzlicher Verstärkungsstreifen – ist mittig in Längsrichtung verklebt.

Zusätzlich sind die Rails, also die Seitenflächen, doppellagig ausgeführt, was für eine herausragende Robustheit und Steifigkeit sorgt.

Die Kombination aus Leichtbau und Festigkeit ist bekanntlich nicht immer einfach zu realisieren. In diesem Fall jedoch wurde diese Herausforderung äußerst geschickt gemeistert.

Mit einem Gewicht von nur etwa 8 kg und kompakten Abmessungen von 60 x 38 x 22 cm präsentiert sich das Set äußerst handlich. Der Transport, die Lagerung und die Handhabung gestalten sich dadurch ausgesprochen unkompliziert.

Design

Beim Design des Boards setzt Decathlon farblich auf zwei verschiedene Modelle, die aber nicht immer erhältlich sind: Die Grundfarbe ist immer Weiß und wird entweder durch Blau oder Rot ergänzt.

Lediglich ein pfeilförmiger Querstreifen in Orange auf beiden Teilen des Deckpads, der sich auch über die Seitenflächen fortsetzt, sowie das neue Dreh-Ventil sorgen für etwas Auflockerung.

Der Verstärkungsstreifen („Stringer“) ist zwar weiß, aber aus der Nähe trotzdem gut sichtbar.

Auf den gleichfarbigen Seiten befindet sich der Itiwit Schriftzug und die Längenangabe (10′). Insgesamt eine farblich intensive Gestaltung, die auf verspielte Details aber komplett verzichtet.

Wie immer Geschmackssache, mir persönlich gefällt es gut, da ich schlichte Designs gerne mag!

Verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität stellt zweifellos ein überzeugendes Argument für die Itiwit Boards dar. In unseren bisherigen Testboards waren wir in puncto Verarbeitung stets zufrieden bis positiv überrascht.

Besonders in Anbetracht des Preisniveaus ist das keineswegs selbstverständlich. Natürlich schließt das nicht aus, dass es gelegentlich auch negative Ausreißer geben kann.

Generell rate ich immer dazu, die individuelle Qualität jedes SUP Boards genau zu prüfen. Aufgrund der hohen und stetig steigenden Verkaufszahlen wird gerade bei günstigen Angeboten oft auf eine umfassende Qualitätskontrolle verzichtet.

Wie bereits erwähnt, haben wir jedoch bisher durchweg positive Erfahrungen mit diesem Hersteller gemacht.

Ebenso schätze ich persönlich an allen Decathlon-Angeboten die transparente Auflistung sämtlicher Werkstoffe bis ins kleinste Detail. Diese Transparenz ist wirklich außergewöhnlich.

Ein großzügiges 90-tägiges Rückgaberecht und eine 2-jährige Garantie runden das äußerst attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis ab.

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass Nachhaltigkeit auch bei den Itiwit Boards eine zunehmend bedeutende Rolle spielt.

Decathlon bietet nicht nur für dieses Modell zahlreiche Ersatzteile, sondern auch einen Reparatur-Service an.

Außerdem werden auch bei der Herstellung, wo immer dies möglich ist, umweltschonendere Techniken eingesetzt.

Weitere Features

Das Itiwit Kompakt L (10′) verfügt über folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Deckpad: Auf der Oberseite des Boards befindet sich ein mittig in 2 Bereiche geteiltes und rutschhemmendes Deckpad aus EVA. Die eher dezente Struktur bietet guten Grip, die Ableitung des Wassers ist jedoch nicht ganz so optimal.
  • zentrale Trageschlaufe: Die zentrale Trageschlaufe ist leicht nach links versetzt, damit sich das Board in Längsrichtung problemlos falten lässt. Dieser zentrale Tragegriff markiert zudem auch die optimale Standposition, den sogenannten „Sweet-Spot“.
    Wenn du deine Füße links und rechts davon platzierst, genießt du die größtmögliche Stabilität. Er ist nicht ganz so komfortabel und weich, trocknet dafür aber rasch.
  • kleine Schlaufe am Heck: Hier kannst du die mitgelieferte SUP Leash befestigen. Auch diese Schlaufe ist leicht nach links versetzt.
  • 2 Finnen-Setup: Die beiden kleinen Seitenfinnen sind über das Stecksystem abnehmbar, damit sich das Board leicht aufrollen lässt.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein elastisches Decknetz, welches sich in 2 Bereiche mit je 3 Befestigungspunkten aufteilt. Auch dieses Feature wurde angepasst, damit sich das Board falten lässt. Damit alles garantiert trocken bleibt, solltest du dein Gepäck allerdings in einem wasserdichten Drybag verstauen.
  • nach rechts versetztes Ventil: Ein wie üblich mittig platziertes Ventil wäre beim Falten ebenfalls störend, weshalb der Hersteller es nach rechts verlagert hat. Dieses neuartige Ventil lässt sich zum Öffnen bzw. Schließen drehen und besitzt einen Deckel.

Zubehör

Das kleine Zubehörpaket des Itiwit SUP 100 Compact L (10′) besteht aus folgenden Komponenten:

Tipp: Natürlich haben wir auch die passenden Itiwit Paddel (100 / 500 / 900 Carbon) und die SUP Pumpen von Decathlon bereits getestet. Mit einem Klick auf den Namen kommst du direkt zum jeweiligen Testbericht!

  • Itiwit SUP 100 Compact L (10′) SUP Rucksack: Der schwarze Transportrucksack verfügt über ein großes Hauptfach, in dem alle mitgelieferten Bestandteile ihren Platz finden. Vorne ist der Rucksack mit einer stilisierten Zeichnung und den Maßen des Boards beschriftet. Verschlossen wird das Modell mit einer oberen Lasche, die mit 2 Schnallen gesichert wird.
    Die Innenseite des Oberteils ist mit einer bebilderten Auf- und Abbau-Anleitung bedruckt. Einerseits befindet sich ein Einschub-Fach mit darüberliegendem Gurt für die Einzelteile eines Paddels. Auf der anderen Seite sind unten 2 Gummischlaufen und ein weiterer Gurt vorhanden.
    Hier kann eine Pumpe befestigt werden. Die Trageschlaufen sind leicht gepolstert. Insgesamt ein sehr zweckmäßig und sehr kompaktes 30 Liter Modell.
  • 2 abnehmbare Itiwit SUP 100 Compact L (10′) Finnen: Die beiden kleinen Seitenfinnen (11,8 cm) sind abnehmbar und werden über das Stecksystem am Board befestigt. Zur Montage werden sie einfach binnen Sekunden in die Finnen-Box geschoben (Slide-In-System) und mit einem kleinen Clip fixiert.
    Die Montage gelingt somit wesentlich schneller als beim sogenannten US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen), allerdings gibt es für das Stecksystem auch deutlich weniger passende Finnen zum Nachrüsten.
  • Itiwit SUP 100 Compact L (10′) SUP Coiled-Leash: Diese Sicherungsleine ist spiralförmig und dehnt sich erst bei einem Sturz ins Wasser auf volle Länge. Sie verbindet dich am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies über eine stabile Klettverschluss-Manschette mit dem Board. Zur Befestigung musst du sie an der hinteren kleinen Schlaufe des Boards anbringen.
  • Itiwit SUP 100 Compact L (10′) Reparatur-Patch: Bei einer kleinen Beschädigung kannst du mit dem passenden Klebstoff (nicht im Set) und diesem farblich passenden PVC-Flicken das Board reparieren.

FAQ

Aufgrund des geringen Volumens brauchst du mit einer guten Doppelhub-Luftpumpe ca. 5 Minuten, um das Board aufzupumpen.
Ja, unter Berücksichtigung der begrenzten Traglast. Durch die ausgeprägte Breite besitzt das Board eine gute Kippstabilität. Die reduzierte Länge führt zu einem ausgewogenen Fahrverhalten mit dem Fokus auf Agilität und Wendigkeit.
Ja, und zwar 2 Jahre. Das ist in dieser Preisklasse sehr erfreulich und spricht eindeutig für eine gute Qualität! Außerdem gibt es bei Decathlon ein 90-tägiges Rückgaberecht.

Fazit

Das Itiwit SUP Compact L (10′) überzeugt durch seine gute Qualität und die kompakte Touring-Shape. Besonders die unterdurchschnittliche Länge und die immense Breite heben es stark von der Masse ab.

Die herausragenden Merkmale sind aber zweifellos sein leichtes Gewicht und das extrem kompakte Transportmaß.

Dadurch gestaltet sich der Transport und die Handhabung äußerst unkompliziert und das Board wird zu einem flexiblen Begleiter. In Bezug auf das Fahrverhalten besticht es durch hervorragende Kippstabilität und Wendigkeit.

Deutliche Abstriche zeigen sich hingegen beim Gleitvermögen im Allgemeinen und vor allem beim Geradeauslauf, bedingt durch die kurze, breite Bauform und das 2-Finnen-Setup.

Wie so oft bei den Itiwit SUP Boards fehlen auch hier Paddel und Pumpe im Lieferumfang. Was auf den ersten Blick wie ein Nachteil erscheint, kann jedoch auch als Vorteil betrachtet werden.

So hast du die Möglichkeit, direkt in hochwertiges und individuell passendes Zubehör, wie etwa ein Carbon-Paddel oder eine Elektropumpe, zu investieren.

Insgesamt bietet das Board ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein äußerst flexibles, belastbare und kippsicheres SUP Board, das sich nahezu überallhin mitnehmen lässt!

Decathlon Itiwit SUP 100 Compact L (10′)
 

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen