Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Firefly SUP Test: Die 2 besten Modelle (Übersicht)

Firefly ist eine von sieben Exklusivmarken des Sportfachhandels Intersport. Die Ausrichtung der Marke ist jung, trendig und beinhaltet vor allem Freizeitartikel und Kleidung für den Strand- und Boardsport. Die Firefly SUP Boards werden von Intersport direkt sowie über ausgewählte Onlinehändler wie Amazon vertrieben.

Lohnen sich Firefly SUP Boards?

Das Intersport SUP Board Sortiment unter der Eigenmarke Firefly ist überschaubar, dafür aber sehr fokussiert auf die Abdeckung der verschiedenen Erfahrungslevel. Alle SUP Boards werden im Komplettset mit Paddel, Pumpe, Leash, SUP Board Trolley-Rucksack und Reparaturset geliefert. Das Sortiment umfasst sowohl Dropstitch Single-Layer als auch Double Layer Modelle. Die Rails der Firefly SUP Boards sind alle verstärkt, was für die hohe Widerstandsfähigkeit an diesen besonders empfindlichen Stellen sorgt. Zudem wird bei den Firefly SUP Boards mit der Fusion Lightweight Technology gearbeitet, bei der die PVC-Lagen nicht verklebt, sondern unter hohem Druck verschweißt werden. Qualitativ sind die Boards also wirklich überzeugend, was sich auch in den Kundenmeinungen widerspiegelt. Die Sets werden fast ausnahmslos überaus positiv von den Nutzern bewertet.

Platz 1Platz 2
Modell Firefly 500 IFirefly 700
BoardtypAufblasbarAufblasbar
MarkeFireflyFirefly
SkillEinsteigerFortgeschrittene
EinsatzgebietAllroundTouring
max. Paddlergewicht150 kg160 kg
Länge320 cm350 cm
Breite84 cm79 cm
GewichtBoard 10,5 kg, Set 13 kgBoard 11 kg, Set 13 kg
ZubehörTransporttasche, Paddel, Pumpe, Finne, Leash, Reparatur-Set Transporttasche, Pumpe, Finne, Leash, Reparatur-Set
Mehr Details Preis prüfen*Mehr Details Preis prüfen*

 Die 2 besten Firefly SUP Boards

Firefly 500 I
Firefly 700

Welches ist das richtige Firefly SUP Board für dich?

Auch, wenn das SUP Board Sortiment bei Intersport unter der Marke Firefly übersichtlich ist, sollte man wissen, welches Modell für welche Bedürfnisse und Ausgangsstufe am besten geeignet ist. Wir haben die Firefly SUP Boards auf unserer Seite in der Vergangenheit schon einmal unter die Lupe genommen und zeigen dir hier noch einmal zusammengefasst, was sie auszeichnet und an welche Zielgruppe und welchen Einsatzzweck sie sich richten.

Firefly 500 I

Über das Firefly 500 I

Das Firefly 500 I ist ein leichtgewichtiges Allround– und Touring SUP Board. Mit einer Länge von 320 cm und einer großzügigen Breite von 84 cm bringt es ordentlich Kippstabilität mit. Das ist vor allem für Einsteiger sehr interessant. Dazu lässt es sich durch sein Eigengewicht von nur 10,5 Kilogramm sehr gut manövrieren und transportieren und man kann zudem durchaus gute Geschwindigkeiten mit dem Board erreichen. Das macht das Firefly 500 I insgesamt vielseitig im Einsatz. Dazu überzeugt es mit wirklich guter Verarbeitung und Qualität, was es unter anderem durch seine Double-Layer-Fusion Konstruktion belastbar und robust macht. Die Verarbeitung wirklich top und sauber umgesetzt, Mankos findet man bei dem Firefly 500 I nicht.

Firefly 500 I

Für wen ist das Firefly 500 I SUP Board geeignet?

Die Mischung aus Allround und Touring Board macht das Firefly 500 I spannend vor allem für Einsteiger, aber auch erfahrene Stand Up Paddler. Die hohe Kippstabilität hilft Anfängern, schnell in die Balance auf dem Wasser zu finden. Erfahrene Paddler werden die tolle Performance in Sachen Geschwindigkeit und Wendigkeit zu schätzen wissen. Kleine Ausflüge und kurze Touren sind mit dem Firefly 500 I wunderbar umsetzbar. Die großzügige Breite ist dazu ein Plus, wenn man das Board einfach auch mal zum entspannten Sonnenbaden nutzen möchte. Seine Belastbarkeit von 150 Kilogramm lässt ohne Probleme ein Fahrergewicht von bis zu 100 Kilogramm zu. Das heißt, hier kann man als leichterer Nutzer sogar noch ein Kind mit auf die SUP Tour nehmen und die überzeugenden Fahreigenschaften auf Flüssen, Seen oder Kanälen austesten.

Mehr Informationen zum Firefly 500 I

Firefly 700

Über das Firefly 700 I

Ein erster Blick auf die Maße des Firefly 700 I verrät schon, dass dieses Board kein klassischer Allrounder ist. Eine Länge von 350 cm auf eine Breite von 79 cm ordnet es im Touring Bereich ein, was es zum wendigen und spurtreuen Begleiter auf Ausflügen macht. Es lässt sich mit seinen leichten 11 Kilogramm gut steuern, ist ordentlich kippstabil und hält den Kurs. Die spitz zulaufende Nose lässt auch gutes Tempo zu. Natürlich sollte man von einem Board dieser Klasse keine Spitzengeschwindigkeiten erwarten, aber ein bisschen was kann man aus dem Firefly 700 I dahingehend schon herausholen. Was es außerdem sehr interessant macht, ist die robuste Konstruktion im PVC-Double-Layer-Fusion-Verfahren. Das sorgt für Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit.

Firefly 700

Für wen ist das Firefly 700 I SUP Board geeignet?

Anfänger sind beim Firefly 700 I nicht ausgeschlossen, das Modell ist aber eher etwas für Fortgeschrittene. Zum einen ist die Anschaffung zwar durchschnittlich, aber nicht günstig, sodass man dieses SUP Board doch eher länger verwenden möchte, wenn man sich bewusst dafür entschieden hat. Für ein erstes Austesten eignet es sich daher nicht unbedingt. Zum anderen ist ein Touring SUP Board noch nicht ganz das, was ein blutiger Anfänger unbedingt braucht. Die Breite von 79 cm ist zwar noch angenehm, aber nicht ganz so ausgeprägt, wie bei einem üblichen Allrounder für Anfänger. Auch das Touren fahren ist nicht unbedingt die erste Prämisse eines Einsteigers.

Alles in allem ist das Firefly 700 I aber ein tolles und hochwertiges SUP Board, was sich vielseitig auf sämtlichen Gewässern eignet und eine tolle und durchaus sportliche Performance mitbringt. Seine Traglast von 160 Kilogramm macht es interessant, wenn man als leichter Nutzer zum Beispiel noch ein Kind mit aufs Board nehmen möchte oder selbst  maximal 110 Kilogramm mitbringt.

Mehr Informationen zum Firefly 700 I

FAQ

Ja, unter den Firefly SUP Boards von Intersport gibt es auch Allrounder, die sich besonders an Einsteiger richten, wie zum Beispiel das Firefly 500 I.
Neben dem im Komplettset enthaltenen und großzügigen Zubehör aus Paddel, Leash, Pumpe, SUP Board Trolley-Rucksack und Reparaturkit kann man bei Intersport unter der Marke Firefly neben diesen Ausrüstungsteilen auch gesondert weiteres Zubehör rund um den SUP Sport kaufen. Dazu gehören Kleidung für Damen, Herren und Kinder, Drybags, Finnen, wasserdichte Handyhüllen, Schwimmwesten und ein SUP Kajaksitz.
Außerhalb des Zubehörs an sich, was Firefly selbst im Portfolio hat, gibt es keine speziellen Ersatzteile der Marke. Wer also etwas Spezifisches braucht, wie Paddelklemmen oder Ventile muss sich mit den Ersatzteilshops behelfen und auf andere Marken zurückgreifen, was in der Regel aber unproblematisch ist. Nichtsdestotrotz lohnt sich vorab immer ein Anruf beim Kundenservice von Intersport, um das Anliegen zu schildern.