Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

SUP Boards » Explorer


Explorer SUP Test: Die 7 besten Explorer SUP Boards (2021)

Explorer ist ein Hersteller von SUP Boards und SUP Zubehör, dessen Markenrechte in Deutschland bei einem Großhändler und Importeur für Camping- und Freizeitartikel in Kiel liegen. Von diesem werden die Explorer SUP Boards auch über verschiedene online Händler, wie zum Beispiel Amazon, vertrieben. Dabei wird auf aufwändige und kostspielige Werbe- und Marketinginvestitionen verzichtet, um die Explorer Sets möglichst günstig anbieten zu können.

Lohnen sich Explorer SUP Boards?

Explorer legt bei der Herstellung Wert auf Stabilität, Langlebigkeit und einfaches Handling. Alle SUP Boards werden im Dropstitch-Verfahren für eine hohe Steifigkeit hergestellt und von Hand gefertigt. Bevor das bestellte Explorer SUP Board an den Kunden ausgeliefert wird, wird es einem 48 bis 120 Stunden Aufblastest unterzogen und anschließend einem finalen Finishtest, um den einwandfreien Zustand zu garantieren. Das Sortiment umfasst größtenteils Allround SUP Boards, die vor allem für Einsteiger interessant sind. Aber auch Fortgeschrittene finden bei Explorer Modelle, die auf den sportlicheren und dynamischeren Einsatzzweck ausgelegt sind.

Platz 1Platz 2Platz 3
Explorer Raider Explorer 300 Explorer Drifter
Modell Explorer RaiderExplorer 300Explorer Drifter
Preis

449,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

289,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

390,00 € 399,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
BoardtypAufblasbarAufblasbarAufblasbar
MarkeExplorerExplorerExplorer
SkillEinsteigerEinsteigerEinsteiger
EinsatzgebietAllroundAllroundAllround
Länge300 cm300 cm290 cm
Gewicht11 kg7,8 Kilogramm9 kg
ZubehörTransporttasche, Hochdruck-Pumpe, Aluminium-Paddel, abnehmbare Mittelfinne, ReparatursetTransporttasche, Hochdruck-Pumpe, Aluminium-Paddel, abnehmbare Mittelfinne, ReparatursetAluminium Paddel, Luftpumpe, Tragetasche
Preis

449,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

289,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

390,00 € 399,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*Mehr Details Preis prüfen*Mehr Details Preis prüfen*

Die 7 besten Explorer SUP Boards

Explorer Raider

449,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Explorer 300

289,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Explorer Drifter

390,00 € 399,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Explorer Thunder

490,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Explorer Kohala 320
Explorer Stream

549,00 € 599,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*
Explorer Sunshine

399,00 € 499,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Welches ist das richtige Explorer SUP Board für dich?

Bei Explorer findet man verschiedene SUP Boards, die auf unterschiedliche Einsatzzwecke ausgelegt sind. Wir haben uns die Modelle genauer angeschaut und auf unserer Seite in der Vergangenheit ausführlich vorgestellt. Für wen welches Explorer SUP Board am besten geeignet ist, zeigen wir dir hier noch einmal in Kurzform.

Explorer Raider

Über das Explorer Raider

Mit dem Explorer Raider ist man mit einem Allround SUP Board auf dem Wasser, was etwas schmaler und dünner konstruiert ist, als übliche Vertreter seiner Klasse. Stabil ist es dank Dropstitch-Kern trotzdem und bringt sogar noch eine bessere Performance mit als die breiteren Allrounder, die eher etwas schwerfälliger im Wasser liegen. Damit und mit seinem geringen Eigengewicht von nur 11 Kilogramm kann man bessere Wendigkeit erwarten und durchaus auch gut Fahrt aufnehmen. Dass man mit dem Explorer Raider auch stabil in Wellen unterwegs ist, ist der Noserocker Shape und dem 2+1 Finnen Setup zu verdanken. Insgesamt ein tolles Allround Modell, was dank seiner Bauweise nochmal einiges an sportlichen Eigenschaften für seine Klasse rausholt. Unbedingt zu erwähnen ist an dieser Stelle auch die hervorragende Verarbeitung. Double-Layer Konstruktion und sauber verklebte Kanten punkten neben der überzeugenden Performance auch in Sachen Qualität.

Explorer Raider

449,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Explorer Raider SUP Board geeignet?

Als Allrounder ist das Explorer Raider eher auf Einsteiger ausgerichtet. Aber auch erfahrenere Stand Up Paddler, die nach einem breiten Einsteiger Allrounder auf ein weiterhin stabiles Allround Modell mit etwas mehr Performance umsteigen möchten, werden von dem Explorer Raider nicht enttäuscht. Auf Grund der schmaleren Bauweise braucht man als Anfänger eventuell ein paar mehr Balanceversuche, kann dann aber erwarten, sich mit dem Raider auch über dieses Level hinaus herauszufordern. Es gleitet wunderbar über Flüsse, Seen und Meere, scheut sich nicht vor kleinen Wellen, lässt sich leicht lenken und macht auch den Wunsch nach etwas mehr Geschwindigkeit überzeugend mit. Seine Leichtfüßigkeit kommt auch durch die dünnere Konstruktion von 11 cm zustande, für die man dann allerdings eine recht geringe Traglast von maximal 100 Kilogramm in Kauf nehmen muss. Das heißt, das Fahrergewicht sollte nicht mehr als höchstens 60 bis 70 Kilogramm betragen, sonst könnte die Steifigkeit leiden und man paddelt mit Wasserschwapp auf dem Deck. Leichtgewichtige Einsteiger mit vielleicht schon ein paar mehr Ambitionen sind auf dem Explorer Raider bestens aufgehoben.

Mehr Informationen zum Explorer Raider

Explorer 300

Über das Explorer 300

Das Explorer 300 ist ein sehr leichtes, wendiges und stabiles Allround SUP Board. Mit 76 cm Breite auf 300 cm Länge ist es etwas schmaler gebaut. Das weiß man aber schnell im Einsatz zu schätzen, beispielsweise wenn man zum Lenken ansetzt oder mit etwas Tempo paddeln möchte. Das Explorer 300 lässt sich toll manövrieren und macht durch seine tollen Gleiteigenschaften und verlässliche Spurtreue auch auf agileren Fahrten wirklich Spaß. Dabei ist es dennoch ausreichend stabil, was vor allem für weniger erfahrende Stand Up Paddler von Vorteil ist. Dass es recht flott sein kann, ist auch auf seine Single-Layer Konstruktion zurückzuführen, also eine Bauweise mit nur einer PVC Schicht. Damit bringt es zwar weniger Traglast mit, dafür aber auch ein sehr geringes Eigengewicht von nur 7,8 Kilogramm. Da macht sogar der Transport Spaß. Eine 15 cm Dropstitch Verarbeitung sorgt beim Explorer 300 dagegen aber für absolute Zuverlässigkeit in der Steifigkeit und Stabilität.

Explorer 300

289,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Explorer 300 SUP Board geeignet?

Einsteiger, die wenig bis keine Erfahrung haben und nach den ersten Versuchen gleich ein bisschen sportlichere Performance austesten möchten, überzeugt das Explorer 300. Die schmale Bauweise braucht für blutige Anfänger ein wenig mehr Geduld in Sachen Balance, danach kann man die Board Eigenschaften aber auch gleich dynamischer auf Flüssen, Seen oder Meeren austesten. Das geht mit dem Explorer Raider einfacher als mit breiteren Allround SUP Boards, bei denen man dann doch ein bisschen mehr Kraft aufwenden muss und die nicht so locker über das Gewässer gleiten. Mehr als 80 Kilogramm sollte man als Fahrer allerdings nicht mitbringen, sonst leidet die Steifigkeit. Für das Explorer 300 kann man aber auch direkt auch als geübter Paddler einsteigen, wenn man auf ein gutes Maß an Stabilität nicht verzichten möchte.

Mehr Informationen zum Explorer 300

Explorer SUP Drifter

Über das Explorer SUP Drifter

Schon die farbliche Optik des Explorer SUP Drifter macht Spaß, die Fahreigenschaften auch. Das Allround Board wird mit 290 cm Länge und 75 cm Breite nicht nur schnell, es bringt dabei aber auch noch gute Stabilität mit. Seine nach oben gebogene Nose trifft dazu überzeugend auf Wellen und gleitet wunderbar über sämtliche Gewässer von Seen über Flüssen bis zum Meer. Dropstitch-Verarbeitung und Double-Layer Konstruktion lassen dazu in Sachen Qualitätserwartung auch keine Wünsche offen und machen das Explorer SUP Drifter ordentlich steif und stabil. Mit diesem Board kann man sich nicht nur gut an das Gleichgewicht als Anfänger herantasten, sondern auch gleich nach den ersten erfolgreichen Schritten in das nächste Level übergehen. Tolle Gleiteigenschaften, zuverlässiger Geradeauslauf, leichte Manövrierbarkeit und großes Tempopotenzial bringen mit dem SUP Drifter sowohl auf kleinen als auch längeren SUP Ausflügen wirklich viel Freude.

Explorer Drifter

390,00 € 399,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Explorer SUP Drifter geeignet?

Hat man noch gar keine Erfahrung, kann man das Stand UP Paddling auf dem Explorer SUP Drifter gut erlernen. Als Allrounder ist es ordentlich stabil, wenngleich die schmalere Bauweise ein bisschen mehr Geduld erfordert. Das ist aber mit dem SUP Drifter schnell gelernt und das Modell ist auch direkt das richtige, wenn die Ausflüge dann ambitionierter und sportlicher werden können. Daher dürfen sich hier auch erfahrene Paddler angesprochen fühlen. Bis zu 95 Kilogramm Gewicht kann der Nutzer mitbringen, um die volle Performance des SUP Drifter bestmöglich ausnutzen zu können. Wiegt man mehr, sollte man auf ein Allround Board mit höherer Traglast setzen, denn die Steifigkeit droht sonst unangenehm unter dem Mehr an Gewicht zu leiden.

Mehr Informationen zum Explorer SUP Drifter

Explorer Thunder

Über das Explorer Thunder

Das Explorer Thunder ist ein 12‘6‘‘ Race Board mit den klassischen Maßen in seinem Bereich von 380 cm x 71 cm x 15 cm. Seine gute Performance nimmt das SUP Board neben seiner stomlinienförmigen Silhouette außerdem aus der nach oben gebogenen und spitzen Nose, durch die das Explorer Thunder leichtfüßig und schnittig durchs Wasser gleitet. Mit dem Setup aus einer Touring Finne kommt man mit dem Board ordentlich schnell voran. Dank dem hochwertigen Double-Layer Aufbau mit DTEX 1100 Dropstitch-Kern bringt das Explorer Thunder eine sehr gute Steifigkeit mit und kann seine Laufeigenschaften bis 120 Kg Nutzergewicht noch optimal entfalten. Mit 13,5 Kg Eigengewicht ist man durch den komplexen Materialaufbau unterwegs, also absolut im Rahmen.

Explorer Thunder

490,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Explorer Thunder SUP Board geeignet?

Mit dem Explorer Thunder sollten nur Fortgeschrittene auf Tour gehen. Die für ein Race Board typische schmale und lange Bauweise ist auf Tempo ausgelegt, was auf Kosten der Kippstabilität geht. Daher sollte man mit SUP Erfahrung an das Board herangehen. Wer die hat, kann sich auf ein dynamisches Modell mit idealem Geradeauslauf freuen. Lange Touren werden mit dem Explorer Thunder zum echten Vergnügen, auf denen auch Wellen und Strömungen zuverlässig gemeistert werden können. Ein tolles Board für erfahrene Nutzer mit einem Gewicht von bis zu 120 Kg.

Mehr Informationen zum Explorer Thunder

Explorer Kohala 320

Über das Explorer Kohala 320

Eine Länge von 320 cm auf eine Breite von 81 cm ist das Explorer Kohala im Allround-Bereich angesiedelt, zählt aber auf Grund seiner Shape aus spitzer Nose und geradem Heck zur Cruising-Klasse. Damit ist das Explorer Kohala 320 also ein Hybrid zwischen Allround- und Touring Board, das die Eigenschaften beider Klassen bestens vereint. Zusammengefasst verspricht das gute Kippstabilität und gleichzeitig guten Gleiteigenschaften, die sich auf längeren Touren positiv bemerkbar machen. Die Stabilität und Wendigkeit wird dabei durch das 2+1 Finnen Setup unterstützt. Das Explorer Kohala ist ein Single-Layer SUP Board, was mit Dropstitch-Kern und verstärkten Rails daherkommt. Das resultiert in leichten 8,9 Kg Eigengewicht des Boards und einer Traglast von realistischen 90 Kg Nutzergewicht.

Explorer Kohala 320

Für wen ist das Explorer Kohala 320 SUP Board geeignet?

Das Board ist ein gutes Einsteiger Modell, eignet sich aber auch wunderbar für bereits fortgeschrittene Nutzer. Besonders für längere Touren liegt das Explorer Kohala gegenüber einem klassischen Allround-Board klar im Vorteil. Zumal man mit dem Board auch schon gute Geschwindigkeiten erreichen kann und trotzdem noch kippstabil unterwegs ist. Das Explorer Kohala kann vielseitig zum Einsatz kommen, von der kleinen Runde auf dem See bis zur langen SUP Tour über Flüsse. Mit dem Kickpad kann man sich dabei auch optimal in Drehungen probieren.

Mehr Informationen zum Explorer Kohala

Explorer SUP Stream

Über das Explorer SUP Stream

Das Explorer SUP Stream in der 11‘‘ (335 cm) Ausführung ist ein Allround SUP Board, was allerdings auf Grund seiner Bauweise schon fast im Touring Bereich angesiedelt werden kann. Die lange und mit 75 cm dazu recht schmale Konstruktion macht es zum idealen Begleiter auf Ausflügen und kleineren SUP Touren. Dabei ist es sehr kippstabil und gleitet mit seiner nach oben gebogenen Nose toll über Seen, Flüsse und Meere mit kleineren Wellen. Das geringe Eigengewicht von 13 Kilogramm macht das SUP Stream außerdem schnell und wendig. Die überzeugende Spurtreue gewinnt das Board aus seinen drei Finnen, die Stabilität und Steifigkeit aus der doppelwandigen 150 mm High-Class-Drop-Stitch-Kammer.

Explorer Stream

549,00 € 599,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Explorer SUP Stream SUP Board geeignet?

Dank der ausordentlich guten Stabilität können sich von dem Explorer SUP Stream Anfänger mit wenig bis keiner Erfahrung angesprochen fühlen, aber auch schon Fortgeschrittene, für die Sportlichkeit und Dynamik in Verbindung mit Kippstabilität wichtige Kriterien sind. Das SUP Stream ist beliebt unter großen und schwereren Paddlern, denn seine 140 Kilogramm Traglast lassen Nutzer mit einem Gewicht von bis zu 110 Kilogramm zu. Wer das als Fahrer alleine nicht einnimmt, kann das SUP Stream auch wunderbar zu zweit oder für Ausflüge mit einem Kind nutzen.

Mehr Informationen zum Explorer SUP Stream

Explorer SUP Sunshine

Über das Explorer SUP Sunshine

Ein breites 305 cm Allround SUP Board, wie das Explorer Sunshine lässt keinerlei Enttäuschung bezüglich Kippstabilität zu. Auf 81 cm ist das Stehen und stabile Paddeln schnell gelernt. Hier können die Füße auf dem Deck zu Beginn weiter auseinander stehen, um das sichere Gefühl zu lernen. Danach kann man sich freuen, die wendigen, flotten und spurtreuen Eigenschaften des Explorer SUP Sunshine auf nahezu allen Gewässern zu erkunden. Leichte 11 Kilogramm Eigengewicht spürt man in seiner Agilität und leichten Beherrschbarkeit. Dazu besticht das Explorer Sunshine mit einer hochwertigen Herstellungstechnologie aus 120 mm Dropstitch in Double-Layer-Ausführung, was das Board sehr steif macht.

Explorer Sunshine

399,00 € 499,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Mehr Details Preis prüfen*

Für wen ist das Explorer SUP Sunshine SUP Board geeignet?

Das Explorer SUP Sunshine ist ein Board für Einsteiger und Erfahrene. Es eignet sich hervorragend sowohl zum Erlernen, als auch für sportlich versiertere Ausflüge. Dabei bleibt es durchweg kippstabil, auch wenn man in kleine Wellen fährt. Die Traglast von 120 Kilogramm sollte mit einem Nutzergewicht von maximal 90 Kilogramm nicht überschritten werden. Nur so behält es seine tolle Steifigkeit und kann sein Potenzial ausschöpfen. Ist man selbst recht leicht, kann man auf dem Explorer SUP Sunshine auch noch ein Kind mit auf die SUP Tour nehmen. Die angenehme Breite ist dafür auch optimal.

Mehr Informationen zum Explorer SUP Sunshine

FAQ

Ja, die meisten der Explorer SUP Boards sind für Anfänger geeignet. Der Großteil sind Allround Modelle, die sich besonders für den Einstieg ins Stand Up Paddling eignen. Die Allrounder von Explorer sind dazu auch meist etwas schmaler und leichter und somit weniger schwerfällig, als die größeren ihrer Klasse. Das heißt, man kann sie auch sehr gut über die ersten Schritte hinaus nutzen und seine Ambitionen in Sachen sportlichere Nutzung weiter ausbauen.
Alle Explorer SUP Boards werden schon beim Kauf im Komplettset geliefert. Das fällt allerdings im Umfang je nach Board unterschiedlich aus. Bei den klassischen Modellen für Einsteiger sind ein Aluminium-Paddel, SUP Board Tasche, Pumpe und Repair Kit im Lieferumfang dabei. Bei den etwas fortschrittlicher ausgerichteten Boards fehlt das Paddel entweder oder es ist ein Fiberglasmodell enthalten. Das kommt auf das entsprechende SUP Board an. Benötigt man zusätzliches Zubehör außerhalb der Komplettsets, hat Explorer auch Aluminium- und Carbon-Paddel im Sortiment sowie Hand- und Elektropumpen, SUP Trolleys, Ersatzfinnen und Coiled Leashs.
Bei Explorer können sich Fortgeschrittene zum Beispiel auch schon einmal unter den leichten und schmalen Allround SUP Boards umschauen, wie das Stream 11‘‘ oder 12‘‘. Sportlicher wird es bei den Performance Line Modellen (10‘‘, 10‘8‘‘, 11‘6‘‘ und 12‘6‘‘). Für weit Erfahrene hat Explorer das das Race Modell „Thunder“ im Portfolio.