Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 500.000 Lesern / Jahr
200+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 1500 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Explorer Raider

449,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeExplorer
SkillEinsteiger
EinsatzgebietAllround
Länge300 cm
Volumen180 Liter
Gewicht11 kg
ZubehörTransporttasche, Hochdruck-Pumpe, Aluminium-Paddel, abnehmbare Mittelfinne, Reparaturset

Beschreibung

Explorer Raider

Das Explorer Raider ist ein wendiges und schnelles Allround SUP Board, das sich auf Grund seiner stabilen Fahreigenschaften gut für Einsteiger eignet. Durch seine recht geringe Traglast eignet es sich für eher leichtere Wassersportler.

Als Allrounder ist das Explorer Raider etwas schmaler und dünner konstruiert als die typischen Allrounder, bringt aber dennoch tolle stabile Fahreigenschaften mit. Wer das Gleichgewicht auf dem Explorer Raider einmal gelernt hat, wird mit dem Noserocker seine Freude auf dem Wasser haben.

Von Vorteil ist auch das recht geringe Eigengewicht des Explorer Raider. Damit kann es auch von leichten Paddlern, an die es sich richtet, komfortabel transportiert werden.

In diesem Review habe ich das Explorer Raider für dich getestet und stelle seine Eigenschaften und das Zubehör genauer vor, sodass du herausfinden kannst, ob das Explorer Raider dein Einsteiger SUP Board sein könnte.

Wenig Zeit? Das Wichtigste in Kürze:

Wer als Einsteiger in das Stand Up Paddling ein günstiges, aber dennoch hochwertiges SUP Board sucht, könnte in dem Explorer Raider fündig werden. Es überzeugt mit seiner äußerst guten Verarbeitung, die Anfängern einen stabilen Einstieg ermöglicht.

Mit 300 cm in der Länge ist das Explorer Raider ein typischer Allrounder, mit 75 cm in der Breite und 10 cm in der Dicke bringt es dagegen etwas geringere Maße mit.

Das macht den Einstieg in Sachen Balance auf dem Explorer Raider zwar etwas zeitintensiver und man wird ein paar wenige Versuche mehr brauchen bis man so sicher steht, wie auf den breiteren Allroundern. Aber dafür profitiert man auf dem Wasser vom geringen Eigengewicht und den tollen Performanceeigenschaften des Explorer Raider.

Mit nur ca. 11 Kilogramm kann sich das Explorer Raider zu den leichteren seiner Klasse zählen. Das ist insofern von Vorteil, als dass auch kleinere und leichtere Paddler sowie Kinder und Frauen das Explorer Raider gut handeln können.

Dieser Punkt ist wichtig, da die recht geringe Traglast von rund 100 Kilogramm Fahrer mit einem Maximalgewicht von rund 60-70 Kilogramm zulässt. Ein kleiner Wermutstropfen, aber wer sich daran hält, kann die Steifigkeit, Wendigkeit und Schnelligkeit bei gleichzeitig sehr guter Stabilität des Explorer Raider in vollen Zügen genießen.

Um als Einsteiger sofort loslegen zu können, kommt das Explorer Raider, wie bei Allround SUP Boards üblich, im Komplettset. Darin enthalten sind Paddel, Pumpe, Transporttasche und Reparaturset.

  • Leicht
  • Für Einsteiger
  • Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr wendig
  • Keine Leash im Lieferumfang
  • Geringe Traglast

Das Explorer Raider SUP Board im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein. Am Ende des Artikels beantworte ich häufig gestellte Fragen.

Wenn noch weitere Fragen aufkommen sollten, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke Explorer
Skill Einsteiger
Preiskategorie Günstig
Einsatzgebiet Allround Board (Allrounder)
Länge 300 cm
Breite 75 cm
Dicke 10 cm
Gewicht 11 Kilogramm
Volumen 180 Liter
Zubehör Transporttasche, Hochdruck-Pumpe, Aluminium-Paddel, abnehmbare Mittelfinne, Reparaturset

Bauweise

Für die stabile Fahrt sorgt beim Explorer Raider die Double-Layer Dropstitch Konstruktion. Die doppelwandige Kammer ist 100 mm dick und das gesamte SUP Board ist von einer 2-lagigen PVC-Gewebeschicht umzogen. Damit punktet das Explorer Raider in Bezug auf maximale Steifigkeit und verträgt auf 180 Liter 15 bis 20 psi.

Durch seine schmale Bauweise von 70 cm auf 300 cm Länge und 10 cm Dicke ergeben sich beim Explorer Raider ein recht leichtes Eigengewicht von rund 11 Kilogramm und eine drehfreudige Performance, die durchaus Fahrt aufnehmen kann.

Die Rockerlinie des Explorer Raider wurde optimiert. Das Mehr an Rocker der runden Nose sorgt für stabilen Halt in auch Wellen. Unterstützt wird das Ganze durch das 2+1 Finnen-Setup, bei dem die zwei kleineren Seitenfinnen fest verbaut sind, während die abnehmbare Mittelfinne etwas größer ist.

Tragkraft

Die Tragkraft wird beim Explorer Raider mit 100 Kilogramm angeben und mit dem Paddlergewicht gleichgesetzt. Das ist leider bei einigen Herstellern der Fall, führt aber zu missverständlichen Angaben.
Die 100 Kilogramm, die das 180 Liter Explorer Raider vertragen kann, sind auf ein gesamtes Fahrergewicht von ca. 60-70 Kilogramm ausgelegt. Nur so können die Steifigkeit und Performance des Explorer Raider bestmöglich ausgenutzt werden.

Damit eignet sich das Explorer Raider für einen leichten Erwachsenen. Für Paddeltouren zu zweit oder mit Kindern sollte man auf ein SUP Board mit mehr Traglast zurückgreifen. Ebenso, wenn man etwas mehr Körpergewicht mitbringt. Andernfalls drohen auf dem Explorer Raider nasse Füße und die Kippstabilität kann leiden.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Explorer Raider kann nahezu alle Gewässer handeln. Es liegt sowohl in Flüssen und Seen, als auch auf dem Meer stabil im Wasser. Durch seine Bauweise und das geringe Eigengewicht bringt es nicht nur angenehme Gleiteigenschaften mit, es überzeugt dazu auch mit toller Wendigkeit und Schnelligkeit.

So kann man mit dem Explorer Raider auch über das Anfängerlevel hinaus wirklich Freude auf dem Wasser haben und sich an Turns und Wellenfahrten begeistern. Dabei ist das Explorer Raider jederzeit spurentreu und leicht zu kontrollieren.

Material und Gewicht

Trotz der hochwertigen Konstruktion aus doppelt verarbeitetem PVC bringt das Explorer Raider ein angenehmes Gesamtgewicht von rund 11 Kilogramm auf die Waage. Für einen Allrounder ein durchaus transportfreundliches Gewicht.

Design und Verarbeitung

Das Explorer Raider überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung, die wirklich tolle Performanceeigenschaften bietet. Käufer des Explorer Raider bestätigen das mit sehr guten Bewertungen.

Neben der Steifigkeit und Wendigkeit beeindruckt die Kunden die exzellente Verarbeitung. Die Kanten sind sauber verklebt und weisen keinerlei Klebereste auf. Für seinen Preis bekommt man mit dem Explorer Raider ein absolut hochwertiges SUP Board, das auf ganzer Linie mit Leistung punktet.
Das Weiß/grün-gelbe Design des Explorer Raider ist dazu ein echter Eye-Catcher mit sportlicher Anmutung. Das Deckpad ist mit drei Farbsegmenten aus Gelb und zwei Grüntönen auffällig und dynamisch gestaltet und fügt sich toll in den weißen vorderen Nose-Bereich ein.

Dieser wird um das Explorer Raider Logo in Grün ergänzt und ist damit eine perfekte Überleitung zum unaufdringlich gemusterten Deckpad, den grünen Rails und der grünen Unterseite. Die allgemein optische Eindruck macht das Explorer Raider passend für alle Geschlechter und ist ein toller Farbtupfer, auch wenn die Paddeltour mal von trübem Wetter geprägt ist.

Weitere Features

  • Deckpad: Das große und diamantgeprägte EVA-Deckpad ist weich, rutschfest und hitzegeschützt. Man hat hier also jederzeit einen angenehmen Halt auf dem Explorer Raider, auch bei Nässe oder direkter Sonneneinstrahlung.
  • Gepäcknetz: Ein Gepäcknetz aus Bungee-Seil ist am Explorer Raider im Bereich der Nose an vier D-Ringen angebracht. So lässt sich Zubehör mitnehmen, am besten wasserdicht in einem Drybag. Ein fünfter D-Ring befindet sich am Heck für die Leash.
  • Tragegriff: Nicht auf allen Produktbildern des Explorer Raider ist erkennbar, dass das SUP Board einen neoprenummantelten Tragegriff in der Mitte des EVA-Deckpads hat. Damit kann das Board im aufgepumpten Zustand leicht transportiert werden.
  • 3 Finnen: Die mittlere Finne des Explorer Raider ist abnehmbar. So kann man auch nur mit den zwei kleineren und fest verbauten Seitenfinnen paddeln, wenn man beispielsweise noch mehr an Geschwindigkeit herausholen möchte.

Zubehör

  • Explorer Raider SUP Transporttasche: Zum einfachen Transport kann das Explorer Raider im unaufgepumptem Zustand in der mitgelieferten Transporttasche verstaut werden. Diese ist in Form eines Rucksacks aus strapazierfähigem Oxford-Polyester hergestellt und besitzt zwei verstellbare und gepolsterte Schultergurte sowie einen verstellbaren Hüftgurt. Durch den Tragegriff an der Seite kann die Tasche auch in der Hand getragen werden. Mit 28 cm x 92 cm x 42 cm finden in der schwarzen Reißverschlusstasche auch noch Paddel und Pumpe Platz.
  • Explorer Raider SUP Pumpe: Mit dem Explorer Raider erhält man im Komplettset auch eine Hochdruck-Luftpumpe im Einzelhubmodus mit Manometer bis 20 psi. In ca. 10 Minuten ist das Explorer Raider damit aufgepumpt.
  • Explorer Raider SUP Finne: Eine einsteckbare slide-in Mittelfinne gehört ebenfalls zum Lieferumfang des Explorer Raider.
  • Explorer Raider SUP Paddel: Das Explorer Raider wird im Komplettset mit einem Aluminium-Paddel geliefert. Das 3-teilige Paddel hat mit ca. 980 Gramm ein angenehmes Gewicht für seine Klasse und ist höhenverstellbar von 175 cm bis 215 cm. Dank des ergonomischen T-Griffs liegt es gut in der Hand und ermöglicht gute Blattkontrolle.
  • Explorer Raider Reparaturset: Eine Reparaturdose mit Flicken, Kleber und Ventilschlüssel liegt dem Zubehör bei. Damit kann man kleine Schäden am Explorer Raider beheben, wenn man einmal ungünstig kollidiert sein sollte. Die Dose kann auch zur Aufbewahrung von kleinen Wertsachen an Board verwendet werden und durch eine am Gehäuse befestigte Schnur am Explorer Raider befestigt werden.

FAQ (Häufige Fragen)

Wie lange dauert das Aufpumpen des Explorer Raider SUP Board?

Mit der mitgelieferten Pumpe ist das Explorer Raider in ca. 10 Minuten vollständig aufgepumpt.

Ist das Explorer Raider SUP Board auch für Einsteiger geeignet?

Das Explorer Raider ist ein gutes Allround SUP Board für Einsteiger. Es ist stabil und kippsicher, was besonders für Anfänger wichtig ist. Aber auch etwas fortgeschrittener hat man mit dem Explorer Raider Freude auf dem Wasser.

Kann man mit dem Explorer Raider SUP Board auch in Wellen fahren?

Das Explorer Raider bringt gute Eigenschaften für das Wellenfahren mit. Es ist stabil, wendig, gleitet dank Noserocker Shape gut übers Wasser und lässt sich in den Wellen toll manövrieren und kontrollieren.

Fazit

Das Explorer Raider enttäuscht an kaum einer Stelle. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt bei diesem SUP Board absolut. Wer das Stand Up Paddling erlernen möchte und dabei Wert auf ein kippstabiles SUP Board mit tollen Performanceeigenschaften legt, ist mit dem Explorer Raider absolut auf der sicheren Seite.

Bedenkt man die preisgünstige Anschaffung, die dabei sehr hochwertige Verarbeitung und das Zubehör im Komplettset, kann man das Explorer Raider für den Einstieg uneingeschränkt empfehlen.

Einziges Manko ist die geringe Traglast. Das Explorer Raider eignet sich wirklich nur für einen recht leichten Paddler bis ca. 70 Kilogramm. Diesen erwartet aber dafür nicht nur auf dem Einsteiger-Level ein tolles Stand Up Paddling Gefühl, sondern auch dynamische Fahreigenschaften, wenn es später etwas schneller sein darf.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


449,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen