Skip to main content

Wir verlosen in der gesamten Weihnachtszeit ausgewählte Testprodukte auf Instagram. Nicht verpassen!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Explorer Sunshine

399,00 € 499,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeExplorer
SkillEinsteiger
EinsatzgebietAllround
max. Paddlergewicht120 kg
Länge305 cm
Breite81 cm
Gewicht9,6 kg
ZubehörTransporttasche, Doppelhub-Pumpe mit Manometer, 3-teiliges Aluminium-Paddel, abnehmbare Mittelfinne, Reparaturset

Beschreibung

Explorer Sunshine Test

Mit dem Explorer Sunshine können sich besonders Einsteiger auf ein kippstabiles SUP Board freuen. Geeignet für Stand Up Paddling Ausflüge auf verschiedenen Gewässern, ist man mit dem Explorer Sunshine mit einem breiten Allrounder unterwegs, der dazu auch noch tolle Performanceeigenschaften mitbringt.

Dazu punktet das Explorer Sunshine mit geringem Gewicht und hochwertiger Verarbeitung dank neuester Technologien und kommt im Komplettset mit dem wichtigsten Zubehör, das ebenso mit Qualität überzeugt.

In diesem Review habe ich das Explorer Sunshine für dich getestet und stelle seine Eigenschaften und das Zubehör genauer vor, sodass du herausfinden kannst, ob das Explorer Sunshine dein geeignetes SUP Board sein könnte.

Wenig Zeit? Das Wichtigste in Kürze:

Das Explorer Sunshine ist ein iSUP Allround Board. Seine breite und lange Bauweise erleichtert Anfängern den Einstieg in den Stand Up Paddling, da es äußerst stabil daherkommt.

Aber auch Fortgeschrittene können sich an den dazu tollen Fahreigenschaften des Explorer Sunshine auf allen Gewässern erfreuen.

Seine Traglast ist nicht ganz so hoch, was Ausflüge auf dem Explorer Sunshine zu zweit nicht unbedingt möglich macht. Um die Eigenschaften optimal zu nutzen, können Fahrer mit einem Gewicht von bis zu 80 Kilogramm auf dem Explorer Sunshine stabile und wendige Fahrten unternehmen.

Der Noserocker gleitet toll übers Wasser und kann dazu auch gut Fahrt aufnehmen. Daher wird man auch über das Einsteiger-Level hinaus seine Freude mit dem Explorer Sunshine haben.

Die Mittelfinne ist abnehmbar, was nicht nur das Aufrollen und Verstauen vereinfacht, sondern so auch nach Einsatz- und Performancewunsch das Fahren mit oder ohne Mittelfinne ermöglicht.

Durch die hochwertige Verarbeitung bringt das Explorer Sunshine ein Maximum an Steifigkeit mit und ist damit sehr kippstabil. Auch die Schnelligkeit und Lenkfreudigkeit wird beim Explorer Sunshine durch seine Bauweise positiv beeinflusst.

Wie bei den meisten SUP Boards für Einsteiger üblich, erhält man auch das Explorer Sunshine im Komplettset mit dem nötigen Zubehör, um bestens ausgestattet starten zu können. Nicht nur das SUP Board selbst, sondern auch das Zubehör überzeugt dabei mit Qualität.

Neben dem Explorer Sunshine SUP Board erhält man ein zerlegbares Aluminium-Paddel, eine Doppelhub-Pumpe mit Manometer, den passenden Transportrucksack und ein Reparaturset.

  • Sehr gute Qualität
  • Sehr leicht
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Hochwertiges Zubehör
  • Sehr stabil
  • Gute Lenkfreudigkeit
  • Keine Leash im Lieferumfang
  • Geringe Traglast

Das Explorer Sunshine SUP Board im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein. Am Ende des Artikels beantworte ich häufig gestellte Fragen.

Wenn noch weitere Fragen aufkommen sollten, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Informationen über das Board (als Tabelle)

Boardtyp Aufblasbar
Marke Explorer
Skill Anfänger
Preiskategorie Günstig
Einsatzgebiet Allround
Länge 305 cm
Breite 81 cm
Dicke 12,7 cm
Volumen 250 Liter
Gewicht 9,6 Kilogramm
Zubehör Transporttasche, Doppelhub-Pumpe mit Manometer, 3-teiliges Aluminium-Paddel, abnehmbare Mittelfinne, Reparaturset

Bauweise

Das Explorer Sunshine Allround SUP Board ist in der Double-Layer PVC-Dropstitch Konstruktion hergestellt, was es nicht nur äußerst steif und stabil macht, sondern dabei dank Fusion-Technologie auch um 20% leichter als andere Double-Layer Modelle.

Die zwei PVC-Lagen der 120 mm High-Class-Dropstitch Kammer wurden beim Explorer Sunshine im Hochtemperaturverfahren „zusammengebacken“, womit in der Verarbeitung weniger PVC-Kleber zum Einsatz kommt und dabei noch die Umwelt geschont wird.

Das Dropstitch-Verfahren selbst basiert auf der neuesten DTEX-1100-Technologie. Damit wird die Stabilität zusätzlich erhöht, während gleichzeitig bei geringerem Gewicht die Schnelligkeit und Wendigkeit zunimmt.

Die Stabilität beim Paddeln wird beim Explorer Sunshine durch die angenehme Breite von 81 cm auf 305 cm in der Länge unterstützt.

Durch die Dicke von 12,7 cm bringt das Explorer Sunshine weniger als die 15 cm Standarddicke bei Allroundern mit. Das macht es leichter und dazu drehfreudiger und schneller, sorgt aber auch für geringere Belastbarkeit.

Die beim Explorer Sunshine optimierte Rocker Shape garantiert stabile Spurentreue, die größere Mittelfinne im 2+1 Finnen Setup kann dabei entfernt werden, während die beiden kleineren Seitenfinnen fest verbaut sind.
Auf seine 250 Liter kann das Explorer Sunshine auf 15 psi aufgepumpt werden.

Tragkraft

Explorer gibt die Traglast für das Explorer Sunshine mit 120 Kilogramm an. Das begrenzt das maximale Fahrergewicht auf ca. 80 Kilogramm. Somit ist das Board für einen mittelschweren Paddler geeignet.

Damit die Steifigkeit und Stabilität optimal erwartet werden kann, sollte dieses Gewicht nicht überschritten werden, damit sich das Explorer Sunshine nicht durchbiegt.

Ausfahrten zu zweit sind damit also nicht unbedingt möglich, aber dafür ist man alleine äußerst stabil und agil auf dem Explorer Sunshine unterwegs.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Explorer Sunshine bringt Eigenschaften mit, die es sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene interessant macht.

Die lange und breite Bauweise sorgt für tolle Kippstabilität, was besonders Einsteiger zu schätzen wissen. Die ersten Balanceversuche können auf dem Explorer Sunshine also sehr gut unternommen werden und das Gleichgewichtsgefühl ist schnell gefunden.

Die etwas dünnere Konstruktion von 12,7 cm legt beim Explorer Sunshine noch mal eine Portion Wendigkeit drauf und macht das Board auch schneller als die dickeren 15 cm Ausführungen. Damit kann man also auch etwas dynamischeren Fahrspaß mit dem Explorer Sunshine erleben.

Die größere Mittelfinne kann per Steckystem entfernt, der Wasserwiderstand damit reduziert werden und man kann nochmal an Geschwindigkeit zunehmen.

Das Explorer Sunshine gleitet durch seine Noserocker Shape toll übers Wasser, während es dabei stabil die Spur hält. Seine gegenüber den meisten Allroundern dynamischeren Fahreigenschaften sind auf sein geringes Gewicht unter anderem durch die dünnere Konstruktion zurückzuführen.

Damit ist das Explorer Sunshine zwar nicht für das Mehrpersonen-Paddeln ausgelegt, aber tolle Ausfahren alleine auf Flüssen, Seen oder auf dem Meer machen mit dem Explorer Sunshine wirklich Spaß.

Vor allem kann man mit dem Explorer Sunshine auch besser Wellen fahren, als mit schwereren Allroundern. Dank seiner Konstruktion lässt es sich dabei toll manövrieren und auch kontrollieren.

Material und Gewicht

Durch die Fusion-Technologie der zweilagigen PVC-Dropstitch-Konstruktion und die dünnere Bauweise spart das Explorer Sunshine einiges an Eigengewicht und ist mit nur 9,6 Kilogramm ein wirklich leichter Allrounder.

Das macht sich in den Fahreigenschaften bemerkbar und erleichtert auch den Transport.

Design und Verarbeitung

Das Explorer Sunshine ist nicht nur hochwertig sondern auch sehr sauber verarbeitet. Die Anwendung innovativer Herstellungstechnologien macht sich beim Explorer Sunshine absolut bemerkbar.

Das wissen auch die Käufer zu schätzen und loben die qualitativ hochwertige Verarbeitung.

Sie doppellagige PVC-Konstruktion ist extrem robust und um das gesamte Board herum umgesetzt. Das Explorer Sunshine ist also sehr widerstandsfähig gegenüber Schäden und in Sachen Langlebigkeit ein robuster Begleiter.

Das Board überzeugt auch optisch mit einem Farbmix aus Weiß und Blau. Das große EVA-Deckpad ist in einem schönen Design aus verschiedenen Blautönen gehalten, das vom Muster her ein wenig an Sonnenstrahlen erinnert.

Das Blau wiederholt sich harmonisch einfarbig an den Seitenwänden des Explorer Sunshine sowie auch auf der Unterseite. An beiden Stellen fügt sich das Explorer Sunshine Logo unauffällig in Weiß ein, während es auf der Oberseite auf dem weißen vorderen Bereich in Blau platziert ist.

Eine insgesamt stimmige optische Erscheinung, die die sportliche Shape des Explorer Sunshine farblich sehr gut unterstreicht.

Weitere Features

  • Deckpad: Das EVA-Deckpad ist mit 198 cm auf 68 cm ausreichend groß, um genug rutschfesten Halt beim Paddeln zu haben. Die Diamantstruktur des hitzebeständigen Deckpads sorgt auch bei Nässe für festen und komfortablen Stand.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich ist ein an vier D-Ringen befestigte Gepäckvorrichtung aus Bungee-Seil angebracht. Eine Drybag oder Ersatzkleidung finden hier gut Platz.
  • Tragegriff: Die leichten knapp 10 Kilogramm des Explorer Sunshine lassen sich im aufgepumpten Zustand komfortabel durch dem neoprenummantelten Tragegriff transportieren.
  • 3 Finnen: Das Explorer Sunshine kommt mit einem 2+1 Finnen-Setup daher. Das heißt, man hat hier zwei kleine Seitenfinnen und die Mittelfinne ist etwas größer. Die zwei kleinen Seitenfinnen sind fest verbaut, die Mittelfinne kann durch ein Stecksystem entfernt werden- Damit kann man zum Einen die Fahreigenschaften des Explorer Sunshine anpassen und auch das Aufrollen und Verstauen erleichtern.

Zubehör

  • Explorer Sunshine SUP Transportrucksack: Farblich passend wird zum Explorer Sunshine eine Tasche aus robustem Oxford-Polyester geliefert. Diese kann dank verstellbarer und gepolsterter Schultergurte bequem auf dem Rücken getragen werden. Für besseren Halt ist der Rucksack außerdem mit einem verstellbaren Hüftgurt ausgestattet. Die Tasche kann bequem per Reißverschluss geöffnet und das Explorer Raider so unkompliziert verstaut werden. Die Tasche ist groß genug, um neben dem Board selbst auch noch Paddel und Pumpe zu transportieren. Wer den Rucksack nicht auf dem Rücken tragen möchte, kann ihn dank zusätzlichem Griff an der Seite auch in der Hand transportieren.
  • Explorer Sunshine SUP Pumpe: Dem Lieferumfang liegt eine Hochleistungs-Doppelhub-Pumpe bei. Dank dieser kann beim Aufpumpen Zeit gespart werden, da sowohl beim Herunterdrücken als auch beim Hochziehen des Kolbens Luft in das Explorer Sunshine gepumpt wird. Der Druck kann dabei auf dem Manometer abgelesen werden, sodass man den Pumpvorgang verfolgen kann und weiß, wann die empfohlenen 15 psi des Explorer Sunshine erreicht sind.
  • Explorer Sunshine SUP Finne: Die abnehmbare mittlere Steckfinne liegt dem Explorer Sunshine natürlich auch bei.
  • Explorer Sunshine SUP Paddel: Das Set enthält außerdem ein 3-teiliges und stufenlos höhenverstellbares Aluminium-Paddel von 175 cm bis 215 cm. Mit 950 Gramm ist das Paddel durchschnittlich im Gewicht seiner Klasse und durch den ergonomischen T-Griff komfortabel zu kontrollieren. Die Zerlegbarkeit in drei Teile erleichtert den Transport und man kann das Paddel so auch in dem mitgelieferten Transportrucksack verstauen.
  • Explorer Sunshine Reparaturset: Sollten trotz der äußert robusten Bauweise doch einmal kleine Schäden durch Kollisionen am Explorer Sunshine auftreten, können diese mit dem mitgelieferten Reparaturset behoben werden. Das Set enthält passende Flicken und auch ein Ventil-Werkzeug, wenn das Aufblasventil einmal nachgezogen werden muss.

FAQ (Häufige Fragen)

In schnellen 10 Minuten hat man das Explorer Sunshine mit der Doppelhub-Pumpe auf seine empfohlenen 15 psi aufgepumpt. Mehr über das Explorer Sunshine erfahren.
Absolut. Mit dem Explorer Sunshine können Personen mit keiner oder nur wenig Erfahrung im Stand Up Paddling erste sichere Versuche unternehmen. Das Board bringt als Allrounder die sehr kippstabilen Eigenschaften mit, die Anfängern bis ca. 80 Kilogramm Körpergewicht den Einstieg erleichtern. Mehr über das Explorer Sunshine erfahren.
Durch seine dynamischen Fahrgeigenschaften kann man mit dem Explorer Sunshine als Noserocker kleine Wellen gut anfahren und beherrschen. Es lässt sich dabei stabil kontrollieren und auch manövrieren. Mehr über das Explorer Sunshine erfahren.

Fazit

Sowohl das Board selbst als auch das Zubehör ist qualitativ absolut lobenswert. Gespart hat man beim Explorer Sunshine in dieser Hinsicht nicht, was bei Einsteiger-Modellen leider oft der Fall ist.

Toll ist außerdem, dass das Explorer Sunshine nicht nur die Kippstabilität mitbringt, die man von einem Allrounder erwartet, sondern dazu auch noch vielseitige Performance mitbringt, wenn man es etwas wendiger und schneller mag.

Das geht zwar auf Kosten der Traglast, da das Explorer Sunshine seine Dynamik auch aus dem geringeren Gewicht holt. Wer aber nicht auf der Suche nach einem Familien SUP Board ist, hat mit dem Explorer Sunshine auch über das Einsteiger-Niveau hinaus tolle Stand Up Paddling Erfahrung auf allen Gewässern zu erwarten.


Erfahrungsberichte

Kommentare

Hightower 14. Oktober 2018 um 17:28

Ich habe meine Hauptfinne beim explorer sunshine verloren. Wo kann ich eine neue herbekommen?

Antworten

Max 15. Oktober 2018 um 11:47

Hey,
sorry für die späte Antwort. Bin gerade auf Reisen.

Ich glaube, dass das Explorer Sunshine das ganz normale Stecksystem verwendet. Du könntest meiner Ansicht nach also Finnen wie diese hier von Aqua Marina* einsetzen.

Diese Finne ähnelt auch in der Form deiner alten.

Hier ist der Link: https://amzn.to/2RbdybN

MfG
Max

P.S.: Wenn ich dir weiterhelfen konnte, würde ich mich riesig freuen, wenn du über den Amazon-Link auf dieser Seite einkaufst. Du zahlst den selben Preis, aber ich erhalte eine kleine Provision. Guten Start in die Woche!

Antworten

Radler Gisi 27. August 2018 um 08:08

Ich habe mir dieses Board letzte Woche gekauft. Die Sicherung der Finne ist jedoch nur (!) mit einem Schlüssel und sehr viel Kraftaufwand wieder aus der Verankerung zu bringen. Das ist nicht ok und ich hätte gerne ein Feedback dazu. Das Paddel ist ziemlich schwer, läuft voll Wasser und versinkt daher nach einiger Zeit, wie auch andere Nutzer schon bemängelt haben. Zudem habe ich mir eine Doppelkammer-Pumpe gekauft und auch eine andere Boardtasche mit Rollen, denn die Tasche zu diesem Board können vielleicht starke Männer tragen auf der Schulter tragen, ich leider nicht.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


399,00 € 499,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen