Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Seacoastar Seaking

459,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar (iSUP)
MarkeSeacoastar (Skinfox Eigenmarke)
SkillAnfänger
EinsatzgebietAllround-Board (Allrounder)
Länge325 cm
Gewicht9,5 kg
ZubehörRucksack, Paddel, Doppelhub-Luftpumpe, Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Beschreibung

Seacoastar Seaking Test

Das Seacoastar Seaking ist ein gelungenes Allround-Board und somit ein gutes Modell für alle Paddler, die gleich zu Beginn ein qualitativ gutes Modell zu einem realistischen Preis ergattern möchten.

Seacoastar ist eine Eigenmarke (Sub-Brand) der Inntal Sport GmbH zu der auch die SUP Marke Skinfox gehört.

Mit dem Seaking wird das Repertoire des Herstellers um ein günstigeres Einsteigermodell mit etwas einfacherem, aber grundsoliden Aufbau und etwas abgespeckten Features erweitert.

Das Board ist in 2 Farben und mit unterschiedlich umfangreichen Zubehörpaketen lieferbar. Wie immer, nutzen wir unsere langjährige Erfahrung, um dir einen realistischen Überblick über die Stärken und Schwächen des Angebots zu bieten.

Für diesen Zweck habe ich mir das Board und das mitgelieferte Equipment ganz genau angeschaut und verrate dir viele Details, die du in dieser Form nirgendwo sonst findest!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Mit seinen Maßen von 325 x 80 x 15 cm ist das Seacoastar Seaking ein typischer Allrounder der 10.8 Klasse. Die Shape (Kontur) ist jedoch ganz leicht abgewandelt, um bessere Laufeigenschaften zu realisieren.

Die Nose (Boardspitze) ist etwas schmaler bzw. betonter, das Heck verjüngt sich nach hinten deutlich und ist nur ganz leicht abgerundet.

Durch diese Anpassungen steht bei diesem Board zwar die Kippstabilität und Vielseitigkeit im Vordergrund, aber es erreicht dennoch ein etwas agileres Gleitverhalten als wesentlich rundlicher geschnittene Allrounder.

Dieses Modell ist dementsprechend auch optimal für entspanntes Gleiten („Cruisen“) auf kurzen bis mittleren Strecken.

Auch durch das Finnen-Setup wird dieser Mittelweg verdeutlicht, denn das Seacoastar Seaking ist mit einer Einzelfinne im Stecksystem ausgerüstet, welche eher bei Touring-Modellen vorherrschend ist.

Diese Einstellung verbessert den Geradeauslauf, führt aber auch zu leichten Abstrichen bei der Wendigkeit. Auf geraden Strecken bleibt das Board dadurch viel besser auf Kurs.

Der doppellagige Aufbau der Außenhülle („Double-Layer-Board“) macht das Board robust und belastbar. Durch die Dicke von 15 cm hat es ein für die Größe gutes Volumen, was die Grundlage für solide Auftriebswerte eine hohe Belastbarkeit darstellt. Laut Hersteller wird die gewünschte Steifigkeit bereits ab 8 – 9 PSI erreicht.

Etwas negativ ist mir im Vergleich zu den teureren Skinfox Boards des gleichen Herstellers aufgefallen, dass das Seacoastar Seaking keine freien D-Ringe (Leash-Ring/Abschleppring) besitzt und es explizit keine zusätzliche Garantie auf das Board gibt.

Die Skinfox Modelle des Herstellers haben eine 5-jährige Garantie und deshalb solltest du dir genau überlegen, ob dieser Vorteil den überschaubaren Mehrpreis nicht vielleicht doch überwiegt!?

Bitte beachte, dass das Seacoastar Seaking mit unterschiedlich umfangreichen Zubehörpaketen lieferbar ist!

Das getestete Set hat folgendes Equipment beinhaltet:
Rucksack, stufenlos verstellbares Aluminium-Paddel inkl. zweitem Paddelblatt (Kajakerweiterung), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe und Repairkit inkl. Ventilschlüssel.

  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • 2-lagiger Aufbau („Double-Layer-Board“)
  • detaillierte Informationen zu den verwendeten Materialien
  • 3 Trageschlaufen
  • 4 zusätzliche D-Ringe (für einen optionalen Kajak-Sitz)
  • 2 verschiedene Designs (Blau oder Rot) verfügbar
  • gute Steifigkeit und Belastbarkeit
  • stabile Lage im Wasser
  • nicht immer lieferbar
  • kein extra D-Ring für die Leash
  • Traglast etwas zu hoch angegeben

Das Seacoastar Seaking im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews versuchen wir dir möglichst alle Details des Boards sehr ausführlich zu beschreiben. Wir greifen dabei auf unsere großen Erfahrungswerte aus hunderten Tests zurück.

Wenn bei dir weitere Fragen aufkommen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen…wir werden versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar (iSUP)
Marke Seacoastar (Skinfox Eigenmarke)
Skill Anfänger
Preiskategorie günstige Mittelklasse
Einsatzgebiet Allround-Board (Allrounder)
Länge 325 cm
Breite 80 cm
Dicke 15 cm
Volumen 244 Liter
Gewicht 9,5 kg
Zubehör Rucksack, stufenlos verstellbares Aluminium-Paddel inkl. zweitem Paddelblatt (Kajakerweiterung), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Bauweise

Das Seacoastar Seaking wird vom Hersteller den Allround-Boards zugeordnet. Die Nose und das Heck sind bei diesem Modell allerdings etwas schmaler und nicht ganz so rundlich gestaltet wie bei vielen anderen Allroundern.

Deshalb kommt eventuell auch die Zuordnung zu den Cruising-Boards in Frage. Insgesamt führt diese Bauweise zu einem ausgewogenen Fahrverhalten bei dem die Stabilität und Vielseitigkeit schön zur Geltung kommt.

Durch die verbaute Einzelfinne hat es auch auf längeren und geraden Strecken einen guten Geradeauslauf. Das Volumen der einzelnen Luftkammer beträgt 244 Liter und sorgt zusammen mit dem qualitativ guten Aufbau für eine gute Steifigkeit und genügend Auftrieb.

Traglast

Die maximale Traglast des Seacoastar Seaking gibt der Hersteller Skinfox mit 165 kg an. Das halte ich trotz der doppellagigen Außenhülle und der guten Steifigkeit für einen leicht übertriebenen Wert.

Keine Frage, das Board geht auch bei einer Belastung von 165 kg nicht unter, aber die Laufeigenschaften leiden mit Sicherheit schon bei wesentlich geringerer Beladung.

Ich möchte diesen Wert deshalb gerne um die Angabe eines maximal empfohlenen Benutzergewichts ergänzen, welches ich erfahrungsgemäß im Bereich von 120 kg sehe.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Als Allround-Board ist das Seacoastar Seaking für Anfänger und vielfältige Einsatzgebiete konstruiert. Durch die solide Breite sollte es jedem Einsteiger recht schnell gelingen erste Erfolge auf dem Board zu feiern. Es ist sehr kippstabil und verzeiht viele anfängliche Fehler in der Handhabung.

Durch die Einzelfinne sowie die etwas schmalere Nose ist der Geradeauslauf und das Gleitvermögen allgemein etwas verbessert und es lässt sich dadurch auch von unerfahrenen Paddlern leicht geradeaus steuern.

Ein Allround-Board bietet die Möglichkeit alle Einsatzgebiete in Ruhe auszuprobieren und ist dabei ein flexibler Begleiter für alle Gewässerarten. Als Neueinsteiger solltest du dich aber erstmal für ruhige Gewässer entscheiden, um zunächst deine Fähigkeiten zu verbessern.

Das Seacoastar Seaking eignet sich für die ganze Familie und ist deshalb auch optimal geeignet, um es mit auf Reisen zu nehmen. Es lässt sich leicht transportieren und auch größeren Kindern und Jugendlichen gelingt das Handling problemlos.

Bitte vergiss aber niemals die Sicherheitsaspekte beim SUP Board fahren. Dazu gehört auf jeden Fall eine Leash (Sicherungsleine), die beim Seacoastar Seaking leider nicht immer zum Lieferumfang gehört.

Material und Gewicht

Die Herstellungsweise des Seacoastar Seaking bezeichnet man in der Fachsprache als „Double-Layer-Dropstitch“. Das bedeutet, dass die Außenhülle aus 2 stabilen Lagen PVC (2,3 mm) gefertigt wurde und der Kern aus enorm vielen, eng verwobenen Polyesterfäden besteht.

Dieser Aufbau ist mittlerweile jahrelang etabliert und zum Standard der hochwertigen SUP Boards geworden.

Das Gewicht des Boards ist mit 9,5 kg im durchschnittlichen Bereich und spricht für eine stabile Materialqualität. Das Handling und der Transport ist gut zu schaffen, das Board lässt sich durch die 3 Trageschlaufen auch problemlos zu zweit tragen.

Verarbeitung

Bei der Verarbeitungsqualität muss man grundsätzlich die Preislage in die Betrachtung miteinbeziehen. Das Preis-/Leistungsverhältnis des Seacoastar Seaking ist sehr gut. Der doppellagige Aufbau mit sehr dichtem Dropstitch-Kern ist grundsolide und einwandfrei verarbeitet.

Der Hersteller macht eindeutige Angaben zum Aufbau („Double-Layer-Dropstitch“) sowie zum verwendeten Material (2,3 mm starkes PVC + Denier-Gewebe) und versteckt sich dabei nicht hinter undurchsichtigen Marketing-Begriffen.

Lediglich eine Garantie, die über die 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung hinausgeht, wäre wünschenswert.

Design

Das Seacoastar Seaking ist in 2 unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich: Rot-Weiß und Blau-Weiß. Prägend für die Gestaltung der Oberseite ist das 2-farbige Deckpad sowie das Design mit Längsstreifen in den jeweiligen Farben.

Auf der Nose befindet sich der Schriftzug des Herstellers und ein Stern (Logo von Seacoastar ), der sich optimal ins Design der Boardspitze einfügt.

Auf der Standfläche sowie den 3-farbigen Rails (Seitenflächen) in Schwarz, Weiß und Rot bzw. Blau findest du nochmal die Details zum Board und zur Herstellungsweise („Double-Tech“).

Die einfarbige Lauffläche ist eher schlicht gehalten und wird durch den weißen Schriftzug und das Logo aufgelockert.

Insgesamt finde ich das Design sportlich, modern und im Vergleich zu den anderen Modellen des Unternehmens weniger mit Details überladen.

Weitere Features

Das Seacoastar Seaking verfügt über folgende weitere Ausstattungsmerkmale:

  • Deckpad: Die Standfläche ist optisch zweigeteilt (Grau/Schwarz) und verfügt über eine Diamant-Struktur die sich rutschhemmend auswirkt und das Wasser gut ableitet. Das Deckpad ist aus weichem EVA-Schaumstoff gefertigt.
  • 4 freie D-Ringe: Links und rechts auf der Standfläche sind jeweils 2 D-Ringe vorhanden und dienen der Befestigung des optionalen Kajak-Sitzes. Leider verfügt das Board über keinen weiteren, freien D-Ring, um eine Leash zu befestigen. Diese musst du an der hinteren Trageschlaufe befestigen.
  • 3 Trageschlaufen: Neben der zentralen Trageschlaufe auf dem Schwerpunkt des Boards ist sowohl am Heck als auch an der Nose ein weiterer Tragegriff vorhanden. Alle Trageschlaufen sind mit Neopren ummantelt und durch runde PVC-Patches verstärkt.
  • abnehmbare Einzelfinne: Die große Einzelfinne wird mit Hilfe des beliebten Stecksystems am Board montiert.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich bietet dir das schwarze, flexible Decknetz, welches an 4 weiteren D-Ringen befestigt ist, ausreichend Platz für dein Gepäck. Auch diese D-Ringe sind mit kleinen PVC-Patches umrandet. Wenn du zusätzlich einen Dry-Bag verwendest, bleibt alles sauber und vor allem trocken.

Zubehör

Bitte beachte, dass es Sets mit abweichendem Lieferumfang gibt. Das getestete Seacoastar Seaking wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Seacoastar Seaking Rucksack: Der schwarze Rucksack ist aus leichtem Gewebematerial gefertigt und verfügt über seitliche Netzeinsätze, wodurch Feuchtigkeit gut entweichen kann. Neben dem großen Hauptfach, dass mit einem Zugband und zwei Schnallen verschlossen wird, verfügt er über gepolsterte und individuell einstellbare Tragegurte. Das Modell ist geräumig und bietet genügend Platz für das aufgerollte SUP Board und das gesamte Equipment (Pumpe, Repair-Set, Paddel, Leash usw.). Insgesamt ist der Rucksack ein zweckmäßiges Einsteiger-Exemplar mit solider Verarbeitung. Abmessungen: 90 x 40 x 30 cm.
  • Seacoastar Seaking Aluminium-Paddel inkl. zweitem Paddelblatt: Das mitgelieferte Paddel ist stufenlos von 170 cm – 220 cm verstellbar. Der Schaft ist aus Aluminium gefertigt und die beiden Paddelblätter bestehen aus Kunststoff. Durch die Montage des zweiten Paddelblatts verwandelt es sich in ein Kajak-Paddel. Ein robustes aber mit 1100 g recht schweres Einsteiger-Paddel mit einem Packmaß von 85 cm.
  • Seacoastar Seaking umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige: Im Set ist eine umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) enthalten. Mit diesem Modell namens HP2 kannst du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Wenn der Gegendruck gegen Ende steigt, kannst du die Pumpe auf den Einzelhub-Betrieb umstellen und so den Widerstand verringern. Die Druckanzeige zeigt dir ab einem bestimmten Schwellenwert den erreichten Druck an, so dass du den gewünschten Wert ganz genau einstellen kannst!
  • Abnehmbare Seacoastar Seaking Finne: Die große Einzelfinne in Delfin-Form ist abnehmbar. Sie wird zur Montage einfach in die Finnen-Box geschoben und mit einem Clip fixiert. Damit dieser nicht verloren geht, ist er an einer kurzen Schnur befestigt. Diese Variante nennt man Stecksystem bzw. Slide-In-System. Bei der Auswahl von passenden Ersatzteilen ist das Stecksystem nicht ganz so variabel wie das sogenannte US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen), überzeugt aber durch eine schnelle und unkomplizierte Montage.
  • Seacoastar Seaking Repairkit inkl. Ventilschlüssel: Dieses kleine Set beinhaltet: PVC-Flicken (Patches), Klebstoff und einen Ventilschlüssel, so dass du kleinere Beschädigungen selbst reparieren und mit dem Schlüssel das Ventil ab und zu nachziehen bzw. auch austauschen kannst.

Häufige Fragen zum Seacoastar Seaking beantwortet

Mit der beiliegenden umschaltbaren Doppelhub-Luftpumpe sollte das Board in ca. 5 Minuten aufgepumpt sein. Laut Hersteller erreicht es bereits bei 8 – 9 PSI die optimale Steifigkeit. Insgesamt ist es aber auch für den gängigen Druck von 15 PSI (ca. 1 Bar) ausgelegt. Mehr über das Seacoastar Seaking erfahren.
Leider bietet der Hersteller auf das Seacoastar Seaking keine über die gesetzliche Gewährleistung hinausgehende Garantie. Das ist sehr schade, denn auf die Skinfox SUP Boards des Unternehmens gibt es 5 Jahre Garantie! Mehr über das Seacoastar Seaking erfahren.
Ja, optimal. Das Board liegt stabil und gutmütig im Wasser. Auch Anfänger machen darauf schnell eine gute Figur und müssen nicht allzu oft baden gehen, bis sie den Dreh raushaben. Wenn das Halten der Balance gut klappt, gleitet das Seacoastar Seaking auch gut auf längeren Strecken und bleibt, dank der Einzelfinne, auf geradem Kurs! Mehr über das Seacoastar Seaking erfahren.

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


459,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen