Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Decathlon Itiwit X100 Light 9′

BoardtypAufblasbar
MarkeDecathlon
SkillEinsteiger
Einsatzgebietsehr kompaktes Touring-Board Touring,
max. Paddlergewichtca. 70 - 75 kg
Länge274,5 cm (9')
Breite84 cm (33")
Gewicht7 kg (+/- 10%)
ZubehörSUP Rucksack (30 Liter), 2 Seitenfinnen (Stecksystem), SUP-Leash (Sicherungsleine), Reparatur-Patch

Beschreibung

Decathlon Itiwit X100 Light 9′

Du bist mit deinem SUP Board gerne und viel unterwegs und möchtest es auch auf Reisen immer dabeihaben? Dann könnte das neuentwickelte Itiwit X100 Light 9′ ein heißer Tipp für dich sein! Denn Decathlon hat seinen Klassiker X100, den es seit langem in 3 verschiedenen Größen gibt (9′/10′/11′), in einer neuen und sehr kompakten Leichtbauweise auf den Markt gebracht.

Die größeren Geschwister konnten uns bereits seit ihrer Einführung voll überzeugen und gehören schon seit langem zu den Testsiegern unseres großen, alljährlichen SUP Board Tests.

Deshalb habe ich mir natürlich auch die beiden neuesten, platzsparenden Neuzugänge der Produkt-Linie angeschaut. Welche Vor- und Nachteile die Konstruktion mit sich bringt und für wen sich das 9′ Modell am besten eignet, erfährst du detailliert im folgenden Review.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Mit 274,5 x 84 x 12,5 (9’0″ x 33″ x 5″) ist das Itiwit X100 Light 9′ ein sehr kurzes und unterdurchschnittlich dickes Board, das selbst die Werte eines kompakten Allround-Boards unterbietet. Die Breite fällt hingegen, vor allem in Relation zur Länge, sehr üppig aus. Das verspricht ein gute Grundstabilität.

Die Silhouette (Shape) mit betonter Boardspitze (Nose) und geradem Heck entspricht den Kriterien eines Touring-Boards. Somit dürfte auch ein besseres Gleitverhalten zu erwarten sein. Beim Finnen-Setup geht der Hersteller mit 2 kleineren Seitenfinnen im Stecksystem eigene Wege.

Welche Auswirkungen diese etwas ungewöhnliche Variante mit sich bringt, erfährst du detailliert im Abschnitt „Einsatzgebiete und Fahreigenschaften“. Beim Boardaufbau kommt mit der „Single-Layer-Stringer“ Bauweise der Klassiker von Itiwit zum Einsatz, der auch bei den größeren Boards der Serie Verwendung findet.

Die Seitenflächen sind doppellagig, allerdings wird hier der Leichtbau durch den Einsatz von dünnerem Material noch stärker in den Fokus gerückt. Maximale Flexibilität und problemloser Transport sind die Zielsetzungen der neuen Itiwit X100 Light Boards.

Dementsprechend wird auch bei den Features auf sämtlichen Schnick-Schnack verzichtet. Ein kleines Gepäcknetz, ein nach links versetzter zentraler Tragegriff und eine kleine Schlaufe am Heck (für die SUP Leash) sind die Basics der minimalistischen Ausstattung. Wie bei Decathlon üblich, gehören eine SUP Paddel und eine SUP Pumpe nicht mit zum Lieferumfang und müssen extra hinzugekauft werden.

Das Decathlon Itiwit X100 Light 9′ wird mit folgendem Zubehör geliefert:

SUP Rucksack (30 Liter), 2 Seitenfinnen (Stecksystem), SUP-Leash (Sicherungsleine), Reparatur-Patch.

  • ultra kompakte Bauweise
  • sehr leichte Konstruktion
  • problemloser Transport, leichtes Handling
  • trotzdem hochwertige Qualität und Verarbeitung
  • Außenhülle durch „Stringer-Bauweise“ und doppellagige Seitenflächen verstärkt
  • Touring-Shape
  • passt in einen 30 Liter Rucksack
  • 2 Finnen-Setup (Stecksystem) mit geringem Tiefgang
  • ausgeprägte Kippstabilität
  • günstiger Preis
  • kein Paddel und keine Pumpe im Set
  • Leash (Sicherungsleine) ist nicht spiralförmig
  • Geradeauslauf weniger gut (Mittelfinne fehlt)
  • begrenzte Belastbarkeit

Das Itiwit X100 Light 9′ im Überblick

Wir geben unser Bestes, damit jeder Leser in der Lage ist, unabhängig von seiner Vorerfahrung, das richtige Board für sich zu finden. Auch wir standen mal vor der unübersichtlichen Auswahl an SUP Boards und wissen genau, wie schwer die Entscheidung ist.

Wir nutzen unsere jahrelange und ständig wachsende Erfahrung, um dir sämtliche Fakten und Eigenschaften der Boards und des Zubehörs zu erklären. Unser Motto ist…“wir testen, damit du dich aufs Paddeln konzentrieren kannst“!

Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns jederzeit einen Kommentar hinterlassen. Wir helfen dir sehr gerne weiter und versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke Itiwit (Decathlon)
Skill Anfänger und Fortgeschrittene
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet am ehesten ein sehr kompaktes Touring-Board (Tourer)
Maximales Paddlergewicht ca. 70 – 75 kg
Länge 274,5 cm (9′)
Breite 84 cm (33″)
Dicke 12,5 cm (5″)
Volumen 232 Liter
Gewicht 7 kg (+/- 10%)
Zubehör SUP Rucksack (30 Liter), 2 Seitenfinnen (Stecksystem), SUP-Leash (Sicherungsleine), Reparatur-Patch

Bauweise

Bei der Zuordnung zu einer passenden Boardklasse kommt man beim Itiwit X100 Light 9′ eindeutig an seine Grenzen. Die kurze Länge und dünne Dicke, sowie das Finnen-Setup aus 2 kleineren Seitenfinnen im Stecksystem sprengen die Normen der bekannten Boardtypen.

Die Breite ist im Bereich von überdurchschnittlichen Allround-Boards einzuordnen. Aufgrund der Kategorisierung des Herstellers und der Silhouette mit spitzer Nose und geradem Heck würde ich es am ehesten als sehr kleines Touring-Board bezeichnen.

Die überschaubaren Abmessungen schlagen sich auch im Volumen der einzelnen Luftkammer nieder, das 232 Liter beträgt. Die Belastbarkeit ist dementsprechend begrenzt.

Die Nose ist bei diesem Board nur leicht nach oben gebogen, das nennt man „Noserocker“. Dieses Merkmal ist bei SUP Boards ein zweischneidiges Schwert. Denn einerseits taucht dadurch die Spitze auch bei Wellen nicht so leicht unter, andererseits schneidet sich die Nose bei ruhiger Oberfläche auch nicht so schön durchs Wasser.

Traglast

Auch bei diesem Itiwit SUP Board macht Decathlon in Bezug auf die Traglast eine 3-stufige Angabe:

Unter 60 kg: ultra-kippstabiles Board.

60 bis 80 kg: Ideales Board für leichten Einstieg in seichterem Wasser.

Mehr als 80 kg: Wenn du Einsteiger bist, empfehlen wir das Modell X100 11′.

Die absolute Grenze der Belastbarkeit wird sogar mit 220 kg angegeben…dieser Wert hat in der Praxis aber absolut keine Bedeutung, da das Board dann praktisch bis zur Oberkante im Wasser liegt und kurz vor dem Sinken ist.

Mit kleinen Einschränkungen teile ich die Einschätzung des Herstellers. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es sich im Hinblick auf die Performance praktisch immer lohnt, einen realistischen Puffer in der Traglast einzuplanen. Bereits ab 75 kg würde ich den Wechsel zum größeren Standard-Modell X100 11′ empfehlen.

Wer deutlich unter 60 kg wiegt, kann außerdem auch gut auf das noch handlichere Itiwit X100 Light 8′ zurückgreifen. Das Board ist noch leichter agiler und auch etwas günstiger!

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Itiwit X100 Light 9′ ist ein SUP Board mit deutlich verkürzter Länge. Mit nur 274,5 cm überzeugt es daher durch sehr agiles und wendiges Fahrverhalten. Das Gleitvermögen kann zwar nicht ganz mit den längeren Modellen mithalten, ist aber optimal für unkomplizierte und sehr abwechslungsreiche Einsatzzwecke.

Durch die hervorragende Wendigkeit ist das Board auch wirklich gut für das Surfen von kleinen und mittleren Wellen geeignet. Auch bei stärkeren Strömungen lässt es sich zielgenau steuern. Das Finnen-Setup mit den 2 festverbauten Seitenfinnen ist gut auf die Fahreigenschaften abgestimmt, trotzdem denke ich, dass 3 abnehmbare Finnen die Vielseitigkeit dieses Modells maximal erweitern würden.

Eine große Mittelfinne ist vor allem für den Geradeauslauf sehr wichtig und für die Führung des Boards verantwortlich. Ein weiterer Faktor ist die bessere Kippstabilität, wobei dieses Merkmal durch die üppige Breite des Boards kompensiert wird. Von der Konstruktion her war es aber schlicht nicht möglich, das Itiwit X100 Light 9′ mit einer Mittelfinne auszustatten.

Damit das Board nämlich in den kleinen 30 Liter Rucksack passt, wird es zunächst der Länge nach gefaltet, bevor es eingerollt wird. Die Finnen-Box für eine Mittelfinne würde sich dementsprechend genau auf dieser Faltkante befinden…das wäre mehr als störend und Schäden am Board zu befürchten.

Genau aus diesem Grund sind übrigens auch das Deckpad (Standfläche) sowie das Gepäcknetz in der Mitte geteilt, die zentrale Trageschlaufe sowie die hintere Schlaufe für die Leash etwas nach links und das Ventil nach rechts versetzt.

Abgesehen vom platzsparenden Transport liegt der große Vorteil der beiden Seitenfinnen aber im maximal reduzierten Tiefgang. Selbst sehr seichte Gewässerzonen (z.B. im Uferbereich oder in Flüssen) können dadurch ohne Probleme befahren werden, was die Auswahl der SUP Spots ohne Frage noch mehr erweitert.

Auf längeren, geraden Strecken performt das Board nicht so gut, da spürt man die fehlende Länge und die fehlende Mittelfinne deutlich. Das Board ist eindeutig für Paddler konzipiert, die größten Wert auf einen sehr unkomplizierten Transport legen.

Durch das leichte Gewicht und die geringen Packmaße kann dich das Modell ganz sicher überallhin begleiten. Mit größeren Standard-Boards werden lange Wege zu Fuß oder der Transport mit dem Fahrrad (Motorrad, Motorroller etc.) oder auch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell zu Plackerei!

Dementsprechend ist es auch optimal für (Flug-) Reisen und als Camping-Board geeignet. Es findet auch beim Familien-Ausflug an den Badesee usw. immer einen Platz im Gepäck. Gerade bei diesem eher kurzweiligen Bade- und Paddelspaß spielt das etwas eingeschränkte Gleitvermögen eine absolut untergeordnete Rolle.

Material und Gewicht

Die Zielsetzung beim Bau des Itiwit X100 Light 9′ war eindeutig ein leichtgewichtiges Board zu erhalten, dass sich problemlos falten und aufrollen lässt und trotzdem stabil ist. Da bietet sich immer die „Single-Layer-Dropstitch“ Konstruktion an. Im Inneren befinden sich sehr viele Polyesterfäden, die Unter- und Oberseite miteinander verbinden, das nennt man „Dropstitch“ oder auf Deutsch „Fallstich“.

Die einlagige Außenhülle wird durch den Einsatz von 2 Details entscheidend verstärkt. Mittig in Längsrichtung ist ein sogenannter „Stringer“, also ein zusätzlicher Verstärkungsstreifen verklebt. Außerdem sind die Rails (Seitenflächen) doppellagig, was für die Robustheit und Steifigkeit äußerst wichtig ist.

Leichtbau und Festigkeit sind 2 Eigenschaften, die sich nicht immer gut vereinen lassen…in diesem Fall ist das wirklich gut gelöst. Mit nur ca. 7 kg und den Maßen von 50 x 38 x 19 cm ist das Set wirklich sehr handlich. Transport, Lagerung und Handling sind dadurch enorm unkompliziert!

Verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität ist ein Argument für die Itiwit Boards, bisher waren wir in diesem Punkt bei unseren Testboard immer zufrieden bis positiv erstaunt. Das ist vor allem angesichts der Preislage keine Selbstverständlichkeit. Was natürlich nicht heißt, dass es hier nicht auch mal negative Ausreißer geben kann.

Generell kann ich dir heutzutage nur dazu raten, die individuelle Qualität jedes SUP Boards intensiv in Augenschein zu nehmen. Durch die hohen und immer weiter steigenden Absatzzahlen wird vor allem bei günstigen Angeboten häufig auf eine abschließende Qualitätskontrolle verzichtet. Aber wie gesagt, haben wir bisher mit diesem Hersteller sehr gute Erfahrungen gemacht.

Was mir persönlich außerdem gut an allen Decathlon Angeboten gefällt, ist die Tatsache, dass alle Werkstoffe bis ins letzte Detail benannt werden. Das findet man wirklich extrem selten. Ein 90-tägiges Rückgaberecht und eine Garantie von 2 Jahren runden das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis ab.

An dieser Stelle möchte ich auch noch kurz erwähnen, dass Nachhaltigkeit auch bei den Itiwit Boards eine zunehmend größere Rolle spielt. Durch verschiedene Maßnahmen, die Decathlon als „Ecodesign“ bezeichnet (leichterer Dropstitch, „Dope-Dyed-Druckverfahren“ des Rucksacks) könnte der CO² Fußabdruck bei diesem Board um 18 % gesenkt werden.

Design

Beim Design des größeren Itiwit X100 Light 9′ Boards setzt Decathlon farblich auf ein kräftiges, dunkles Petrol. Lediglich ein pfeilförmiger Querstreifen in dunklem Orange auf beiden Teilen des Deckpads, der sich auch über die Seitenflächen fortsetzt sowie das schwarze Ventil sorgen für etwas Auflockerung. Der Verstärkungsstreifen („Stringer“) ist ebenfalls dunkelpetrol, aber aus der Nähe trotzdem gut sichtbar.

Auf den gleichfarbigen Seiten befindet sich der Itiwit Schriftzug und die Längenangabe (9′) in Weiß. Insgesamt eine farblich intensive Gestaltung, die auf verspielte Details komplett verzichtet. Wie immer Geschmackssache, mir persönlich gefällt es sehr gut!

Weitere Features

Das Itiwit X100 Light 9′ verfügt über folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Deckpad: Auf der Oberseite des Boards befindet sich ein mittig in 2 Bereiche geteiltes und rutschhemmendes Deckpad aus EVA. Die Struktur mit kleinen Längsstreifen bietet guten Grip, die Ableitung des Wassers ist jedoch nicht ganz so gut.
  • zentrale Trageschlaufe: Die zentrale Trageschlaufe aus Kunststoff ist leicht nach links versetzt, damit sich das Board in Längsrichtung problemlos falten lässt. Dieser zentrale Tragegriff markiert außerdem auch die optimale Standposition, den sogenannten „Sweet-Spot“.
    Wenn du deine Füße links und rechts davon platzierst, genießt du die größtmögliche Stabilität. Er ist nicht ganz so komfortabel, trocknet dafür aber sehr schnell.
  • kleine Schlaufe am Heck: Hier kannst du die mitgelieferte SUP Leash befestigen. Auch diese Schlaufe ist leicht nach links versetzt.
  • 2 Finnen-Setup: Die beiden kleinen Seitenfinnen sind über das Stecksystem abnehmbar, damit sich das Board leicht aufrollen lässt.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein elastisches Decknetz, welches sich in 2 Bereiche mit je 3 Befestigungspunkten aufteilt. Auch dieses Feature wurde angepasst, damit sich das Board falten lässt. Damit alles garantiert trocken bleibt, solltest du dein Gepäck allerdings in einem wasserdichten Dry-Bag verstauen.
  • nach rechts versetztes Ventil: Ein wie üblich mittig platziertes Ventil wäre beim Falten ebenfalls störend, weshalb der Hersteller es nach rechts verlagert hat.

Zubehör

Das kleine Zubehörpaket des Itiwit X100 Light 9′ besteht aus folgenden Komponenten:

Tipp: Natürlich haben wir auch die passenden Itiwit Paddel (100 / 500 / 900 Carbon) und die SUP Pumpen von Decathlon bereits getestet. Mit einem Klick auf den Namen, kommst du direkt zum jeweiligen Testbericht!

  • Itiwit X100 Light 9′ SUP Rucksack: Der schwarze Transportrucksack verfügt über ein großes Hauptfach, in dem das gefaltete und aufgerollte Board und die mitgelieferte Leash (Sicherungsleine) Platz finden. Vorne ist der Rucksack mit einer stilisierten Zeichnung und den Maßen des Boards beschriftet. Verschlossen wird das Modell mit einer oberen Lasche, die mit einem farblich passenden Gurt inkl. Schnalle gesichert wird.
    Die Innenseite des Oberteils ist mit einer bebilderten Auf- und Abbau-Anleitung bedruckt. Auf der einen Seite befindet sich ein Einschub-Fach mit darüberliegendem Gurt für die Einzelteile eines Paddels. Auf der anderen Seite sind unten 2 Gummischlaufen und ein weiterer Gurt vorhanden.
    Hier kann eine Pumpe befestigt werden. Die Trageschlaufen sind leicht gepolstert. Insgesamt ein sehr zweckmäßig und mit 50 x 38 x 19 cm sehr kompaktes 30 Liter Modell.
  • 2 abnehmbare Itiwit X100 Light 9′ Finnen: Die beiden kleinen Seitenfinnen (11,8 cm) sind abnehmbar und werden über das Stecksystem am Board befestigt. Zur Montage werden sie einfach binnen Sekunden in die Finnen-Box geschoben (Slide-In-System) und mit einem kleinen Clip fixiert.
    Die Montage gelingt somit wesentlich schneller als beim sogenannten US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen), allerdings gibt es für das Stecksystem auch deutlich weniger passende Finnen zum Nachrüsten.
  • Itiwit X100 Light 9′ SUP Leash: Diese Sicherungsleine verbindet dich am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies über eine stabile Klettverschluss-Manschette mit dem Board. Wenn du ins Wasser fällst, hält sie es in deiner Nähe. Zur Befestigung am Board musst du sie an der hinteren kleinen Schlaufe festmachen.
    Ich persönlich bevorzuge spiralförmige Sicherungsleinen (Coiled-Leashs), da sie weniger im Weg sind und sich nirgendwo verfangen. Wenn du das auch so siehst, findest du hier passende Modelle.
  • Itiwit X100 Light 9′ Reparatur-Patch: Bei einer kleinen Beschädigung kannst du mit dem passenden Klebstoff (nicht im Set) und diesem farblich passenden PVC-Flicken das Board reparieren.

Häufige Fragen zum Itiwit X100 Light 9′ beantwortet

Aufgrund des geringen Volumens brauchst du mit einer guten Doppelhub-Luftpumpe ca. 5 Minuten, um das Board aufzupumpen. Mehr über das Itiwit X100 Light 9′ erfahren.
Ja, unter Berücksichtigung der begrenzten Traglast. Durch die ausgeprägte Breite besitzt das Board eine gute Kippstabilität. Die reduzierte Länge führt zu einem ausgewogenen Fahrverhalten mit dem Fokus auf Agilität und Wendigkeit. Mehr über das Itiwit X100 Light 9′ erfahren.
Ja, und zwar 2 Jahre. Das ist in dieser Preisklasse sehr erfreulich und spricht eindeutig für eine gute Qualität! Außerdem gibt es bei Decathlon ein 90-tägiges Rückgaberecht. Mehr über das Itiwit X100 Light 9′ erfahren.

Fazit

Das Itiwit X100 Light 9′ ist ein qualitativ gutes, sehr kompaktes SUP Board mit Touring-Shape. Vor allem die Länge und die Dicke sind unterdurchschnittlich. Herausragend sind sicherlich sein geringes Gewicht und das enorm kompakte Transportmaß.

Dadurch ist es im Transport und Handling sehr unkompliziert und ein flexibler Begleiter. In Sachen Fahrverhalten punktet es durch eine gute Kippstabilität und Wendigkeit. Abstriche gibt es beim Gleitvermögen allgemein und insbesondere beim Geradeauslauf, was der kurzen Bauform und dem 2 Finnen-Setup geschuldet ist.

Wie immer fehlen bei den Itiwit SUP Boards ein Paddel und eine Pumpe im Lieferumfang. Was zunächst wie ein Nachteil klingt, kann auch ein Vorteil sein. So kannst du direkt in hochwertiges und individuell passendes Zubehör (z.B. Carbon-Paddel) investieren.

Insgesamt ist das Preis-Leistungsverhältnis des Boards sehr gut. Wenn du die beschriebenen Grenzwerte der Traglast einhältst, bekommst du ein sehr flexibles SUP Board, das du so ziemlich überall mit hin nehmen kannst!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *