Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 500.000 Lesern / Jahr
200+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Apollo Wood

399,95 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeApollo
SkillAnfänger
Einsatzgebietkompaktes Allround-Board (Allrounder)
Länge300 cm
Volumen282 Liter
Gewichtca. 8 kg
ZubehörSUP Rucksack, Paddel, Doppelhub-Luftpumpe, Mittelfinne, Spanngurt, Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Beschreibung

Apollo Wood Test

SUP Boards in Holzoptik sind seit jeher bei den Fans des Surf- bzw. Retro-Styles hoch im Kurs. Das Apollo Wood ist ein kompaktes Allround-Board dieser Kategorie und wird mit einem Zubehörpaket zum kleinen Preis angeboten. Vor allem für den unkomplizierten Einstieg in den SUP-Sport sind solche Angebote optimal geeignet.

Der stylische Look allein sagt natürlich nichts über die Qualität des Boards und des Equipments aus! Deshalb habe ich mich nicht von der Schönheit blenden lassen, sondern einen fachmännischen Blick auf das Set geworfen. Ich verrate dir sämtliche Details, die Vor- und Nachteile und natürlich für wen sich das Board besonders gut eignet.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Mit 300 x 76 x 15 cm gehört das Apollo Wood zu den Allround-Boards mit unterdurchschnittlicher Länge und Breite. Die Dicke liegt mit 15 cm erfreulicherweise im Standardbereich und führt zu einem soliden Volumen. Die Shape (Silhouette) mit breiter, abgerundeter Nose ist ein deutliches Kennzeichen des Boardtyps, das Heck hat hingegen einen gerade Abschluss.

Die etwas schmalere Shape begünstigt die Gleitfreudigkeit etwas, da diese Form dem Wasser beim Paddeln weniger Widerstand bietet, trotzdem steht die Länge und Breite in einem ausgewogenen Verhältnis und führt zu einer guten Kippstabilität. Diese Silhouette ist für kleine und leichtere Anfänger eine gute Wahl, da sich das Board durch den eher rundlichen Umriss und die verkürzte Länge einfach steuern lässt.

Das verbaute 2+1 Finnen-Setup mit abnehmbarer Mittelfinne im Stecksystem ist die dominierende Variante bei Allround-Boards. Es bietet in Sachen Vielseitigkeit den besten Kompromiss aus den verschiedenen Eigenschaften und ist deshalb optimal für abwechslungsreiche Einsatzgebiete geeignet. Der Geradeauslauf und die Spurtreue gehören allerdings nicht zu den Stärken des Setups.

Die 1-lagige Außenhülle (“Single-Layer-Board”) zählt zu den günstigeren, leichten Varianten und wird durch eine verwobene Gewebeschicht im Kern ergänzt. Diese Fertigungstechnik nennt sich “Dropstitch”. Weitere Einzelheiten zu Material und Aufbau werde ich dir später noch genauer erläutern.

Folgendes Equipment gehört zum Lieferumfang:
SUP Rucksack, 3-teiliges Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne im Stecksystem, Spanngurt, Repairkit inkl. Ventilschlüssel.

  • günstiger Preis
  • rutschhemmendes Deckpad (“Honeycomb-Struktur”)
  • Gepäcknetz
  • 2+1 Finnen-Setup für vielfältige Einsatzgebiete
  • stabile Lage im Wasser
  • wendiges Fahrverhalten
  • kompakte Abmessungen
  • leichtes Gewicht
  • Holzoptik
  • Traglast zu hoch angegeben
  • einlagige Außenhülle (“Single-Layer”)
  • Paddel mit Aluminium-Schaft
  • keine Leash im Set enthalten

Das Apollo Wood im Überblick

Seit 2016 erweitern wir unser Fachwissen im Testen von SUP Boards ständig und bemühen uns, dir alle Details des Modells bestmöglich zu erklären. Am Ende des Artikels beantworten wir außerdem häufig gestellte Fragen (FAQ).

Wenn bei dir dennoch weitere Unklarheiten bestehen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir werden versuchen, dir möglichst schnell weiterzuhelfen!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Apollo
Skill Einsteiger
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet kompaktes Allround-Board (Allrounder)
Länge 300 cm
Breite 76 cm
Dicke 15 cm
Volumen 282 Liter
Gewicht ca. 8 kg
Zubehör SUP Rucksack, 3-teiliges Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne im Stecksystem, Spanngurt, Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Bauweise

Das Apollo Wood gehört zu den kompakten Vertretern der Allround-Boards. Die breite und rundliche Nose (Boardspitze) ist sehr charakteristisch, wobei das gerade abschließende Heck bei Allroundern etwas seltener vorkommt. Durch diese Bauweise wird die Vielseitigkeit und Wendigkeit betont.

Insgesamt fällt das Board etwas schmaler aus, was die Gleitfreudigkeit etwas erhöht. Durch die geringere Breite reduziert sich aber auch die Kippstabilität ein wenig. Das Setup (2+1) mit den beiden fest verklebten Seitenfinnen und der größeren, abnehmbaren Mittelfinne im Stecksystem ist für dieses Board sinnvoll gewählt, da es die Lage im Wasser gut stabilisiert.

Das Board hat eine einzelne Luftkammer mit 282 Liter Volumen. Angesichts der Größe ist das ein ziemlich hoher Wert, der in erster Linie durch die solide Dicke von 15 cm zustande kommt.

Seitlich betrachtet ist zu erkennen, dass die Boardspitze deutlich nach oben gebogen ist. Dieses Merkmal nennt man “Noserocker”, es sorgt dafür, dass die Nose besser über Wellen hinweg gleitet und nicht so schnell untertaucht.

Traglast

Das Thema Traglast ist immer wieder einer meiner Hauptkritikpunkte. Leider tendieren die meisten Hersteller zu überzogenen Angaben. Auch beim Apollo Wood ist der angegebene Wert mit 125 kg zu optimistisch.

Da das Apollo Wood 1-lagig aufgebaut ist (“Single-Layer”), ist es grundsätzlich weniger steif als ein Modell mit 2-lagiger Außenhülle (“Double-Layer”). Im Hinblick auf optimale Gleiteigenschaften sehe ich die Grenze der Belastbarkeit bei 75 – 80 kg. Auf sehr kurzen Strecken und als Bade-Begleiter kann es aber sicherlich auch ein wesentlich höheres Gewicht tragen.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Die wichtigste Eigenschaft eines Allrounders ist immer die Kippstabilität, denn jeder Einsteiger muss zunächst einmal einen sicheren Stand auf dem Board erreichen.

Die breite, rundliche Shape der Allround-Boards sorgt dafür, dass sie stabil im Wasser liegen und ist in jeder Hinsicht ein Kompromiss, damit du alle Facetten des Stand Up Paddlings ausprobieren kannst.

Das Apollo Wood ist durch seine kompakten Dimensionen ein wendiges und unkompliziertes Board, das es dir ermöglicht, sehr viele Situationen und Gewässer zu meistern. Allerdings ist es wichtig, dass du die genannte Gewichtsgrenze beachtest. Für leichtere Erwachsene, Kinder und Jugendliche eignet sich die begrenzte Traglast sehr gut!

Auch das häufig genutzte 2+1 Finnen-Setup ist dafür verantwortlich, dass das Allround-Board so vielseitig einsetzbar ist, denn es betont die Grundstabilität und verbessert die Wendigkeit.

Langstrecken gehören nicht zu den Stärken des Apollo Wood, dafür fehlt die Länge und die Shape ist zu wenig stromlinienförmig.

Abwechslungsreiche und eher kurze Touren sind wesentlich passender für die Laufeigenschaften des Boards. Ruhige Gewässer, Kanäle und Flüsse mit wenig Strömung sind gute Reviere, wobei du mit dem Apollo Wood auch die ein oder andere Welle gut meistern kannst.

Material und Gewicht

Der Materialaufbau des Apollo Wood wird in der Fachsprache als “Single-Layer-Dropstitch” bezeichnet. Das bedeutet, dass die Außenhülle aus einer einzelnen Schicht PVC (“Single-Layer”) gefertigt wurde. Der “Dropstitch-Kern” besteht aus sehr vielen Polyesterfäden, die eng miteinander verwoben sind.

Die Vorteile dieser Herstellungstechnik liegen im günstigen Verkaufspreis und in einem niedrigen Eigengewicht (8 kg), was natürlich ein sehr einfaches Handling ermöglicht. Die Kehrseite der Konstruktion sind Abstriche in puncto Steifigkeit und Belastbarkeit, hier haben doppellagige Boards eindeutig die Nase vorn!

Design

Das Design ist sicherlich eines der hervorstechendsten Merkmale des Boards. Für alle Liebhaber der SUP-Boards in Holzoptik ist das Board ein absoluter Blickfang. Der hochwertige Druck imitiert eine noble Holzoberfläche und wirkt sehr gelungen.

Auf der Oberseite wird das Holz-Design durch ein 3-farbiges Deckpad in Schwarz, Grau und Weiß ergänzt. Die 4 D-Ringe des Gepäcknetzes sind weiß und der D-Ring für die Leash schwarz umrandet. Auf der Unterseite wird der durchgehende Holz-Look durch einen schwarzen Streifen mit weißem Apollo-Schriftzug dezent abgerundet.

Die Seitenflächen (Rails) sind farblich 2-geteilt, vorne schwarz, hinten weiß und mit den Details zum Hersteller und zum Board bedruckt. Ich persönlich finde das Board-Design außerordentlich ansprechend, sehr stylisch und oute mich hiermit gerne als Fan der SUP Boards in Holzoptik.

Verarbeitung

Insgesamt gibt es bei der Verarbeitung des Apollo Wood wenig zu meckern. Die Klebenähte und die Materialübergänge sind sauber ausgeführt. Die D-Ringe sind mit runden PVC-Patches umrandet und dadurch belastbar.

Insgesamt muss man aber sagen, dass die “Single-Layer-Dropstitch” Fertigung mittlerweile zu den günstigen und materialsparenden Varianten zählt.

In Sachen Steifigkeit, Robustheit und Belastbarkeit kann sie nicht ganz mit modernen Herstellungsweisen mithalten. Dafür sind die Boards sehr leicht und günstig, was natürlich insbesondere für Anfänger attraktiv ist.

Die Rezensionen zum Apollo Wood sind alles in allem aber sehr positiv. Der absolute Großteil der Käufer ist zufrieden und würde das Board auch weiterempfehlen. Dementsprechend kann man das Preis-/Leistungsverhältnis sicherlich als gut bis sehr gut bezeichnen.

Weitere Features

Das Apollo Wood verfügt über folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Deckpad: Die Standfläche besteht aus EVA und verfügt über eine rutschhemmende Struktur im Honigwaben-Design (“Honeycomb”).
  • zentrale Trageschlaufe: Das Board hat eine zentrale mit Neopren ummantelte Trageschlaufe, die mit dem Apollo-Logo verziert ist. Sie liegt mittig auf dem Schwerpunkt der Konstruktion und bietet eine gute Orientierung für die Standposition. Die Stabilität des Boards ist an dieser Stelle am größten.
  • freier D-Ring: Ein D-Ring für eine Leash (Sicherungsleine, nicht im Lieferumfang enthalten) befindet sich am Heck, direkt hinter dem Ventil. Er ist mit einem schwarzen PVC-Patch verstärkt.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich ist ein schwarzes, flexibles Decknetz an 4 weiteren D-Ringen befestigt. Auch diese Ringe sind mit PVC-Patches umrandet. Hier hast du Platz, um Equipment und Proviant zu transportieren. Dein Gepäck solltest du aber am besten zusätzlich in einem Dry-Bag wasserdicht verpacken.
  • 2+1 Finnen-Setup: Die 2 kleineren Seitenfinnen sind fest verbaut und die große Mittelfinne ist abnehmbar (Stecksystem).

Zubehör

Das Apollo Wood wird mit folgendem Zubehörpaket geliefert:

  • Apollo Wood SUP Rucksack: Der schwarze, geräumige Transportrucksack verfügt neben einem großen Hauptfach mit umlaufendem Reißverschluss über verstellbare, sehr breite aber nur leicht gepolsterte Rucksack-Trageriemen und einen Bauchgurt. Das Modell macht insgesamt einen einfachen aber zweckmäßigen Eindruck und bietet genug Stauraum für das aufgerollte Board und die weiteren Zubehörteile
  • umschaltbare Apollo Wood Doppelhub-Luftpumpe inkl. Druckanzeige (Manometer): Mit einer Doppelhub-Luftpumpe kannst du das Aufpumpen deines SUP Boards effizienter gestalten. Im Doppelhub-Betrieb pumpst du nämlich sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board. Der Großteil des Volumens ist dadurch schnell gefüllt. Gegen Ende steigt allerdings der Gegendruck und das Hochziehen wird immer anstrengender. Schalte dann einfach auf den Einzelhub-Betrieb um, so dass die Pumpe nur noch beim Runterdrücken arbeitet. Das spart dir jede Menge Kraft. Die Besonderheiten an diesem Modell sind die abschraubbaren Griffe und die einklappbaren Fußstützen. Außerdem kann sie bis zu einem Druck von 2 Bar (29 PSI) eingesetzt werden.
  • 3-teiliges Apollo Wood Paddel: Das mitgelieferte Paddel ist stufenlos von 165 cm – 220 cm verstellbar. Der Schaft ist aus Aluminium gefertigt und das Paddelblatt ist aus nylonverstärktem Kunststoff. Ein ziemlich einfaches Modell für Anfänger.
  • abnehmbare Apollo Wood Mittelfinne: Die abnehmbare Mittelfinne in Delfin-Form wird einfach in die Schiene geschoben und mit einem Stift gesichert. Dieses System nennt man Steck- oder Slide-In-System. Finnen im Stecksystem haben im Vergleich zum US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen) den Vorteil der Schnelligkeit. Der Nachteil liegt in einer geringeren Auswahl an Modellen zum Nachrüsten.
  • Apollo Wood Spanngurt: Mit diesem grauen Gurt kannst du das zusammengerollte Board sichern, damit es leichter in den Rucksack passt.
  • Apollo Wood Repairkit inklusive Ventilschlüssel: Dieses kleine Set besteht aus farblich passenden PVC-Streifen (Patches), Klebstoff und einem Ventilschlüssel. Kleine Beschädigungen am Board kannst du damit selbst reparieren, außerdem kannst du mit dem Ventilschlüssel ab und zu prüfen, ob das Ventil noch richtig fest sitzt. Bei einem Defekt kannst du mit diesem Schlüssel das Ventil auch komplett austauschen. Wichtig: Bitte den Ventilschlüssel niemals benutzen, wenn das Board noch aufgepumpt ist!

Häufige Fragen zum Apollo Wood beantwortet (FAQ)

Mit der beiliegenden, umschaltbaren Doppelhub-Luftpumpe ist das Board in der Regel in 5 – 7 Minuten bereit für das nächste Abenteuer. Mehr über das Apollo Wood erfahren.
Der empfohlene Druck beträgt laut Hersteller 12 PSI. Allerdings hält es auch bis zu 15 PSI (ca. 1 Bar) aus. Apollo weist ausdrücklich darauf hin, dass der Luftdruck bei Sonneneinstrahlung stark steigt. Dementsprechend bist du mit 12 PSI auf der sicheren Seite. Mehr über das Apollo Wood erfahren.
Ja, das Board ist durch seine Allround-Bauform bestens für Anfänger geeignet. Beachte aber bitte die Traglast, um dir unnötigen Frust zu ersparen. Mehr über das Apollo Wood erfahren.

Fazit

Das Apollo ist ein vielseitiges und ziemlich klassisches Allround-Board mit kompakten Abmessungen und angesagtem Holz-Design. Für Einsteiger und Gelegenheits-Paddler, die innerhalb der Gewichtsgrenze liegen, ist das Apollo Wood bestimmt eine gute Wahl.

Es lässt sich agil steuern, bietet eine gute Kippstabilität und ist aufgrund des leichten Gewichts auch ein gutes Familienboard, größere Kinder und Jugendliche können das Board auch alleine nutzen.

Jedoch muss dir klar sein, dass “Single-Layer-Boards” in Sachen Performance und Steifigkeit den doppel- und mehrlagigen Modellen ein Stück weit unterlegen sind. Dafür sind sie aber auch wesentlich günstiger. Grundlage deiner Entscheidung sollte deshalb immer sein, wie oft und dauerhaft du den SUP Sport betreiben möchtest.

Wenn du sehr ambitioniert bist und bereits mit dem SUP-Fieber infiziert bist, dann gibt es wesentlich leistungsfähigere Modelle auf dem Markt. In unserer aktuellen Bestenliste findest du zahlreiche empfehlenswerte Beispiele. Viele dieser Boards bieten außerdem eine lange Garantiezeit, was den höheren Anschaffungspreis auf Dauer relativiert.

Das Paddel und der Rucksack des Apollo Wood sind qualitativ ebenfalls auf Einsteiger zugeschnitten, die Pumpe ist jedoch ziemlich gut, leider fehlt die Leash im Lieferumfang. Ich rate dir grundsätzlich dazu, niemals ohne Leash zu starten.

Die Sicherungsleine ist ganz wichtig, da sie dein Board bei einem Sturz ins Wasser in deiner Nähe hält, hier findest du viele passende Exemplare!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


399,95 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen