Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

WATTSUP Guppy 9′

272,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar (iSUP)
MarkeWATTSUP
SkillAnfänger
EinsatzgebietCruising
max. Paddlergewichtca. 60 kg
Länge275 cm (9'0")
Breite76 cm (30")
Gewicht7,2 kg
ZubehörSUP Rucksack, 3-teiliges Paddel, abnehmbare Einzelfinne (Stecksystem), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit

Beschreibung

WATTSUP Guppy 9′

Das WATTSUP Guppy 9′ ist ein sehr kompaktes Cruising-Board des französischen Herstellers, das sich vor allem für Kinder, Jugendliche und sehr leichte Erwachsene gut eignet. Gerade bei den Heranwachsenden steht der SUP Spaß sehr hoch im Kurs. Da stellt sich oft die Frage nach der richtigen Größe, da reine Kinder-Boards schnell zu klein werden und Modelle für Erwachsene noch nicht gut beherrschbar sind.

Seit 2016 testen wir bereits leidenschaftlich SUP Boards und die 9.0 (275 cm) Klasse ist dabei oft weniger stark vertreten. Deshalb wird es Zeit, dass wir dir in diesem Review alle Einzelheiten zum giftgrünen Guppy von WATTSUP und zum mitgelieferten Equipment verraten.

Wenig Zeit? Das Wichtigste in Kürze:

Aufgrund der etwas spitzer zulaufenden Boardspitze der schlankeren Silhouette und der Einzelfinne würde ich das WATTSUP Guppy am ehesten den kleinen Cruising-Boards für zuordnen. Vertreter dieser Klasse sind aber normalerweise wesentlich länger. Dennoch ist mir die Shape zu wenig rundlich für einen Allrounder und die reduzierten Abmessungen passen auf gar keinen Fall zu einem Touring-Board.

Mit seinen Maßen von 275 x 76 x 12 cm (9’0″ x 30″ x 4,75″) gehört es insgesamt zu den kleineren SUP Boards mit unterdurchschnittlicher Dicke. Vor allem die schmale Höhe des Bretts wirkt sich negativ auf das Volumen und somit auf die Tragfähigkeit aus. Für die allermeisten Erwachsenen dürfte es mit der Traglast mehr als eng werden, weshalb man das WATTSUP Guppy auch zu den Kinder und Jugendlichen SUPs zählen kann.

Ausgestattet ist das Board umfangreich, mit einem rutschhemmendem Deckpad inkl. Kickpad, einem verstellbaren Gepäcknetz, 8 freien D-Ringen u.a. für einen separat erhältlichen Kajak-Sitz und zur Montage der Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) sowie eine zentrale Trageschlaufe lassen wenig Wünsche offen.

Das Zubehörpaket kann durchaus als Komplett-Set bezeichnet werden, denn es beinhaltet neben dem Board:

SUP Rucksack, 3-teiliges Paddel, abnehmbare Einzelfinne (Stecksystem), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) und ein Repairkit.

  • günstiger Preis
  • umfangreiches Komplettset für den sofortigen Start
  • sehr kompakte Maße
  • leichtes Gewicht
  • Einzelfinne und Cruising-Shape
  • 4 D-Ringe für einen optionalen Kajak-Sitz vorhanden
  • Kickpad für schnelle Wendemanöver
  • einstellbares Gepäcknetz
  • 2 Jahre Garantie
  • Traglast deutlich zu hoch angegeben
  • Steifigkeit nicht besonders hoch (Single-Layer-Board)

Das WATTSUP Guppy 9′ im Überblick

Du willst mehr über dieses Board wissen? Dann folgen nun detaillierte Beschreibungen der Fahreigenschaften, des Aufbaus und viele weitere Informationen, selbstverständlich auch über die Features und das Zubehör.

Abschließend werde ich noch gängige und häufig gestellte Fragen beantworten. Ist deine Neugier damit noch nicht gestillt, dann schreibe uns doch gerne einen Kommentar und wir antworten dir so rasch wie möglich.

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke WATTSUP
Skill Einsteiger
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet Cruising-Board (Cruiser) für Kinder, Jugendliche und sehr leichte Erwachsene
maximales Paddlergewicht ca. 60 kg
Länge 275 cm (9’0″)
Breite 76 cm (30″)
Dicke 12 cm (4,75″)
Volumen 175 Liter
Gewicht 7,2 kg
Zubehör SUP Rucksack, 3-teiliges Paddel, abnehmbare Einzelfinne (Stecksystem), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit

Bauweise

Das WATTSUP Guppy 9′ liegt insgesamt etwas zwischen den etablierten Boardtypen. Mit seiner breiten aber trotzdem spitz abschließenden Nose und dem schmaler auslaufenden, geraden Heck würde ich es am ehesten den sehr kleinen Cruising-Boards zuordnen. Die Einzelfinne im Stecksystem ergänzt das Gleitverhalten um eine bessere Spurtreue.

Durch die reduzierten Abmessungen von nur 275 x 76 x 12 cm hat die einzelne Luftkammer ein Volumen von 175 Litern, was zu einem geringen Auftrieb führt. Auch die Steifigkeit ist aufgrund der einlagigen Bauweise mit doppelt verstärkten Seitenflächen nicht sehr üppig. Dementsprechend ist es vor allem für sehr leichte Paddler passend.

Bei unruhiger Wasseroberfläche und Wellen macht das Board aber eine gute Figur, da es ziemlich wendig ist und die Boardspitze nach oben gebogen ist („Noserocker“). Die Nose taucht deshalb nicht so schnell unter Wasser.

Traglast

Die maximale Tragkraft wird vom Hersteller mit 80 kg angegeben. Das halte ich für deutlich zu viel. Bereits ein Blick auf das Volumen reicht mit etwas Erfahrung aus, um diese Angabe mehr als kritisch zu sehen.

Hinzu kommt, dass beim WATTSUP Guppy lediglich die Rails (Seitenflächen) doppellagig sind, weshalb die Steifigkeit ebenfalls nicht besonders ausgeprägt ist. Die sinnvolle Grenze würde ich deshalb bei einem maximalen Paddlergewicht von 60 kg ziehen. Darüber wird sich das Laufverhalten deutlich verschlechtern, das Board liegt dann sehr tief und wird sicher auch zunehmend instabil.

Am besten passen die Dimensionen und die Traglast deshalb für größere Kinder und Jugendliche. Für diese Zielgruppe hat das Modell auch eine gute Zukunftsperspektive. Natürlich können auch kleine und sehr leichte Erwachsene das Exemplar in Erwägung ziehen.

Wer eine höhere Traglast benötigt, sollte sich lieber für die größeren Exemplare der Board-Range von WATTSUP entscheiden!

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Grundsätzlich gilt, dass kurze SUP Boards immer eine sehr agile Wendigkeit besitzen. Sie lassen sich einfach wesentlich agiler und mit weniger Widerstand um die eigene Achse drehen. Infolgedessen ist der auf langen und geraden Strecken wünschenswerte Geradeauslauf nicht sehr ausgeprägt.

Dem wird beim WATTSUP Guppy durch den Einsatz der Einzelfinne etwas entgegengesteuert. Eine Single-Fin betont immer das spurtreue Gleitverhalten. Dennoch kann das Board in diesem Punkt nicht ganz mit längeren Boards mithalten.

Die Breite ist für sich alleine betrachtet ebenfalls etwas reduziert, in Relation zur Länge aber völlig angemessen. Für kleinere Paddler ergibt sich dadurch eine gute Kippstabilität, die auch für Neueinsteiger vollkommen ausreichend ist. Die Standfläche ist im hinteren Bereich erhöht, was man in der Fachsprache „Kickpad“ nennt.

Durch gezielte Gewichtsverlagerung auf diese Stelle hebt sich die Nose je nach Intensität komplett aus dem Wasser. Spektakuläre Drehungen („Pivot- oder Kick-Turn“) werden dadurch möglich und laden zum spaßigen experimentieren ein. Die ein oder andere Bruchlandung musst du allerdings wegstecken, bevor du diese Manöver meisterst.

Seine Stärken spielt das WATTSUP Guppy auf unruhigen Gewässern und auch in Strömungen aus. Die kompakten Maße und der Noserocker lassen zielgerichtete und schnelle Richtungswechsel zu, so dass du auch durchaus mal versuchen kannst eine Welle zu surfen. Insgesamt liegt der Fokus der Fahreigenschaften auf Wendigkeit, Vielseitigkeit und einer guten Grundstabilität.

Wie gesagt, ist es dafür besonders wichtig, dass das kleine Board nicht zu schwer beladen wird…ansonsten ist Frustration vorprogrammiert. Wenn du dir einen separat erhältlichen Kajak-Sitz dazukaufst, wird das Board im Handumdrehen zu einem SUP-Kajak. Für diese Verwendung lohnt sich außerdem auch immer die Investition in ein Doppelpaddel.

Aber auch mit der Kajak-Option steht die Wendigkeit immer im Vordergrund, ein Langstreckenläufer wird aus dem WATTSUP Guppy niemals. Viel eher ist es ein leichtes und kompaktes SUP Board, das vor allem dem abwechslungsreichen Nutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen sehr entgegenkommt. Für den Badespaß und den Einsatz in kleineren Gewässern (Badesee etc.) ist das Modell optimal.

Material und Gewicht

Die Konstruktion des WATTSUP Guppy 9.0 setzt sich aus verschiedenen Elementen und Fertigungstechniken zusammen. Der Kern ist im sogenannten „Dropstitch-Verfahren“ gefertigt, bei dem sehr viele Polyesterfäden die Ober- mit der Unterseite verbinden…wobei das eigentlich nicht erwähnenswert ist, da mittlerweile praktisch alle aufblasbaren SUP Boards (iSUPs) mit dieser Technik hergestellt werden.

Die Außenhülle ist einlagig („Single-Layer“) und besteht aus stabilem, UV-beständigem PVC. Die Seitenflächen wurden doppellagig verstärkt. Das ist in puncto Robustheit immer gut, da die Rails besonders stark beansprucht werden.

Diese Kombination liefert einen guten Kompromiss aus etwas verbesserter Steifigkeit und niedrigem Boardgewicht, wobei die Festigkeit nicht mit komplett doppellagigen Modellen mithalten kann. Dafür ist der Anschaffungspreis aber auch im sehr günstigen Bereich.

Mit nur 7,2 kg liegt das Gewicht des Boards auf einem Niveau, das selbst größeren Kindern und Jugendlichen ein absolut problemloses Handling und einen eigenständigen Transport ermöglicht.

Verarbeitung

WATTSUP gehört durchaus zu den bekannten SUP Herstellern, so dass du grundsätzlich von einer angemessenen Qualität ausgehen kannst. Das WATTSUP Guppy 9′ ist schon lange auf dem Markt und wurde auch schon einige Male überarbeitet. Zudem bietet dir der Hersteller auch eine 2-jährige Garantie, was in diesem Preissegment eher die erfreuliche Ausnahme ist.

Dennoch muss man sagen, dass die Herstellungstechnik (Single-Layer-Dropstitch mit verstärkten Rails) mittlerweile eindeutig zu den günstigeren Varianten auf dem Markt zählt. Eine qualitative Meisterleistung kannst du zu diesem Preis selbstverständlich nicht erwarten.

Design

Das knallig grüne Design des WATTSUP Guppy ist ein echter Hingucker. Auf der Oberseite wird die sehr sportliche Gestaltung durch das Deckpad in Schwarz, Weiß und Dunkelgrün zusätzlich betont. Das Logo und der Schriftzug des Herstellers sowie der Name des Modells sind auf die Standfläche gedruckt.

Ein weiteres, dynamisches Element sind die dreieckigen Einfassungen der D-Ringe. Die Seitenflächen sind vorne und hinten schwarz und nochmals mit Hersteller- und Board-Namen verziert. Im Mittelteil sind die Rails hellgrün und werden durch ein Wellen-Muster aus feinen Linien aufgelockert.

Die Lauffläche ist hingegen etwas schlichter. Pfeilförmige Linien und das von einem Sechseck umfasste WATTSUP-Logo sind hier die prägenden Designelemente. Insgesamt eine sehr aufwendige und farbenfrohe Gestaltung, die meiner Meinung nach trotzdem nicht zu überladen wirkt.

Weitere Features

Die einzelnen Ausstattungsmerkmale des WATTSUP Guppy 9′ in der Übersicht:

  • Deckpad: Die Standfläche besteht aus 4 mm starkem EVA-Schaumstoff und lässt dich mit ihrer Diamant-Struktur auch mit nassen Füßen einen sicheren Stand auf dem Board finden. Diese Oberfläche ist mittlerweile der absolute Klassiker.
  • Gepäcknetz: Direkt vor dem Deckpad ist das flexible und einstellbare Gepäcknetz an 4 D-Ringen befestigt. Hier ist der beste Platz für etwas Proviant und dein Equipment, das du am besten in einem wasserdichten Drybag verpacken solltest.
  • 8 freie D-Ringe: Über mangelnde Flexibilität kann man sich hier nicht beklagen. Neben den beiden D-Ringen für die Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), die links und rechts neben dem Ventil am Heck zu finden sind, gibt es noch 4 D-Ringe seitlich der Standfläche, an denen ein Kajak-Sitz montiert werden kann.
    Sowohl auf der Ober- als auch auf der Unterseite der Nose findet man noch einen weiteren freien D-Ring, diese Exemplare können genutzt werden, um das Board festzubinden oder um einen Anker zu nutzen.
  • zentrale Trageschlaufe: Wie bei den meisten Boards befindet sich ein Tragegriff mittig auf dem Deckpad. Für Anfänger kann er als Orientierungshilfe dienen, um den stabilsten Standplatz zu finden.
  • abnehmbare Einzelfinne im Stecksystem: Die große Einzelfinne ist in Sekundenschnelle über das Stecksystem montierbar. Dies ist gerade bei aufblasbaren Boards üblich, da das Board ohne Finne wesentlich leichter aufgerollt und transportiert werden kann.
  • Kickpad: Die Standfläche ist am Heck deutlich erhöht. Dieses Feature ermöglicht dir schnelle Drehungen. Eine schlagartige Gewichtsverlagerung auf diesen Punkt katapultiert die Nose aus dem Wasser.

Zubehör

Das Zubehörpaket des WATTSUP Guppy 9′ umfasst folgende Bestandteile:

  • WATTSUP Guppy SUP Rucksack: Bei diesem Modell handelt es sich um ein einfacheres, aber zweckmäßiges Exemplar mit großem Einzelfach. Der umlaufende Reißverschluss ist praktisch, um den Rucksack problemlos zu bepacken. Neben 2 Trageschlaufen (oben und an der Seite) gibt es auch ein seitliches Einschubfach mit darüberliegendem Gurt, um die Paddelteile außen zu befestigen. Die verstellbaren Trageriemen sind ziemlich breit aber nur sehr leicht gepolstert, was den Tragekomfort auf längeren Strecken leider etwas einschränkt.
  • 3-teiliges WATTSUP Guppy Paddel: Der Schaft des mitgelieferten Modells ist aus Aluminium gefertigt und das Paddelblatt sowie der Griff bestehen aus Kunststoff. Es ist von 175 – 220 cm höhenverstellbar, dazu wird das Griffteil eingeschoben und auf der gewünschten Länge mit dem Klemmverschluss fixiert. Wie alle Aluminium-Paddel ist es sehr robust, aber leider auch ziemlich schwer.
  • WATTSUP Guppy Einzelfinne: Die Single-Fin hat die sogenannte Delfin-Form und kann in wenigen Sekunden mit Hilfe des einfachen Stecksystems am Board montiert werden. Dazu wird die Finne in die Box geschoben und mit einem kleinen Clip, der an einer kurzen Schnur gesichert ist, fixiert.
    Dieses System nennt man auch Slide-In-System. Es ist wesentlich komfortabler und schneller als das US-Box-System mit Schraube und Gewindeplättchen. Die Auswahl an verschiedenen Finnen-Typen ist dafür aber nicht ganz so groß.
  • WATTSUP Guppy umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer): Die mitgelieferte Pumpe zeigt dir auf der Anzeige genau an, wann du den empfohlenen Druck für dein Board erreicht hast. Im Doppelhub-Betrieb arbeitet sie sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken, was am Anfang eine große Erleichterung ist.
    Wenn das bei steigendem Druck immer schwerer geht, drehst du einfach den Stopfen aus dem Gehäuse und machst im Einzelhub-Betrieb weiter. In diesem Modus wird nur noch beim Herunterdrücken des Griffteils Luft eingepumpt, was deutlich leichter geht.
  • WATTSUP Guppy 9′ Coiled-Leash: Die beiliegende blau-schwarze Sicherungsleine ist spiralförmig und dehnt sich erst beim Sturz ins Wasser auf die volle Länge. Mit der Neopren-Manschette kannst du dich am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies mit dem Board verbinden und so sicherstellen, dass es immer in deiner Nähe bleibt.
  • WATTSUP Guppy Repairkit: In einer kleinen orangefarbenen und wasserdichten Dose findest du alles was du brauchst, um kleinere Defekte selbst reparieren bzw. flicken zu können.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum WATTSUP Guppy 9′ beantwortet

Ja, du erhältst 2 Jahre Garantie auf das WATTSUP Guppy 9′. Das ist zu diesem günstigen Preis wirklich außergewöhnlich.

Mehr zum WATTSUP Guppy 9′ erfahren.

Da das Board ziemlich klein ist, sollten erfahrungsgemäß ca. 5 Minuten reichen, um das Board auf die empfohlenen 15 PSI (1,03 Bar) aufzupumpen.

Mehr zum WATTSUP Guppy 9′ erfahren.

Ja, das WATTSUP Guppy nimmt auch Anfänger über kleinere Wellen mit. Dafür sorgt unter anderem die Krümmung der Boardspitze nach oben (Noserocker). Die kompakten Maße und das Kickpad ermöglichen außerdem auch schnelle Richtungswechsel und Drehungen, was bei Wellen und Strömungen sehr wichtig ist.

Mehr zum WATTSUP Guppy 9′ erfahren.

Fazit

Das WATTSUP Guppy 9′ ist ein Cruising-Board, das sich sehr gut für den SUP Nachwuchs und sehr leichte und kleine Erwachsene eignet. Die kompakte und leichte Konstruktion setzt der Belastbarkeit enge Grenzen, da das Volumen sehr reduziert ist. Das ist zugleich auch einer der wenigen größeren Kritikpunkte, denn der Hersteller empfiehlt das Board bis 80 kg, was eindeutig zu viel ist!

Bis maximal 60 kg macht das agile WATTSUP Guppy aber eine gute Figur. Die Kippstabilität ist durch die, im Bezug zur Länge, angemessene Breite ziemlich ausgeprägt. Durch die spitze und dennoch breite Nose und die Einzelfinne läuft es verhältnismäßig spurtstabil, wobei der Fokus dennoch eher auf Wendigkeit liegt.

Das Zubehörpaket ermöglicht einen reibungslosen Start, auch wenn die einzelnen Komponenten qualitativ auf Anfänger-Niveau sind. Angesichts der Preislage musst du damit allerdings ohnehin rechnen. Insgesamt ist das Preis-Leistungsverhältnis gut, die 2-jährige Garantie bestätigt das zusätzlich.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


272,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen