Skip to main content

Wer noch auf Geschenksuche ist, sollte sich unsere Liste der besten Geschenk für Stand Up Paddler ansehen.

Blog SUP Schwimmwestenpflicht: Neue Regeln verpflichten Schweizer Paddler

SUP wird von vielen nur als Freizeit- und Badespaß wahrgenommen. An verschiedenen stellen habe ich aber schon anklingen lassen, dass sich Schwimmwesten wirklich empfehlen.

Insbesondere wenn

  • du kein aktiver Schwimmer bist
  • die Wassertemperaturen niedrig sind

solltest du unbedingt eine Schwimmweste beim SUP tragen.

Wenn du dir unsicher bist, welches Modell das Richtige für dich ist, empfehle ich dir meinen Ratgeber zu SUP Schwimmwesten anzuschauen.

Eine Halteleine (Leash) ist nicht gefordert. Ich rate jedoch dringend dazu. Fällst du mal ins Wasser, ist es gar nicht so leicht das Board bei Wind und Strömung einzuholen. Die Halteleine wird an deinem Knöchel und am Board befestigt, sodass das Board dir nicht wegschwimmen kann.

Für Wildwassertouren oder andere strömenden Gewässer eignet sich das Leash nur bedingt, weil die Gefahr des Verheddern in Unterwasserpflanzen oder an der Umgebung besteht.

Suchst du noch nach dem passenden Leash? Dann rate ich dir zu meinem großen SUP Leash Vergleich. Dort stelle ich top Modelle vor und erkläre, auf was du bei Leashs achten mussten

SUP Gesetze in der Schweiz

In Ergänzung zu dieser Empfehlung werden seit 2011 Stand Up Paddler in der Schweiz bereits in die Pflicht genommen.

Wie aus dem Merkblatt der vks (Vereinigung der Schifffahrtsämter) hervorgeht, müssen Stand Up Paddler auf den vielen schönen SUP Spots der Schweiz ab sofort eine Rettungsweste mitführen, wenn sie sich mehr als 300 Meter vom Ufer entfernen.

Inzwischen gibt es schon erste Berichte von Paddlern, die beim Paddeln auf dem Zürichsee eine Strafe wegen fehlender Schwimmweste zahlen mussten.

Die Weste muss mindestens 50 Newton Auftrieb bieten. Und bei Dunkelheit oder schlechter Sicht muss das Board per „weissem Rundumlicht“ sichtbar gemacht werden.

Weiterhin ist eine Kennzeichnung des Besitzers von Stand Up Paddling Boards verpflichtend. Besitzer oder Eigentümer eines Board müssen ihren Namen und eine Postadresse gut lesbar auf dem Board vermerken.

Das Markieren dient zum Einen dem Umweltschutz. Herrenlose SUP Boards können einem Besitzer zugeordnet werden. Wahrscheinlich folgt dann noch ein Bußgeld.

Zum Anderen soll die Kennzeichnung auch bei Diebstahl helfen. Bei Unfällen könnte die in den Unfall verwickelte Person ebenfalls ermittelt werden.

Fazit

Für Stand Up Paddler in der Schweiz gibt es bereits eine Pflicht für das Mitführen einer Schwimmweste. Paddler in Deutschland und Österreich steht es noch frei, eine zu tragen oder nicht.

Ich rate dazu, dass wenn du dir wegen eurer Schwimmfähigkeiten unsicher seid oder ihr etwas gefährlicheres plant (schnelle Strömungen / Whitewater SUP), ihr auf jeden Fall eine Schwimmweste tragen solltet.

In den anderen Fällen hängt die Entscheidung von dir ab.


Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 4 Stimmen

Kommentare

Keller 15. Juni 2020 um 15:56

Hallo
Genügt ein Restube oder muss es eine Schwimmveste sein?

Antworten

Max 19. Juni 2020 um 05:31

Hey,
in der Regel reicht eine restube aus.

Wenn es eine Schwimmwestenpflicht gibt, reicht eine einfach restube natürlich nicht aus.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Jan Wozniak 19. Juni 2020 um 20:02

Wie soll man die Name und Adresse auf dem Board schreiben? Reicht das wenn man mit einem Kugelschreiber darauf schreibt?

Antworten

Alana 27. November 2020 um 19:02

Hey Jan,
es gibt mehrere Möglichkeiten dein SUP Board zu beschriften, aber ein Kugelschreiber wird nicht lange halten. Ich habe zum Beispiel ein SUP Tag an meinem Board hängen, man kann aber auch direkt auf das Board schreiben. Weitere Möglichkeiten und Tipps findest du in unserem Beitrag über die Beschriftung von SUP Boards. Ich hoffe damit konnte ich helfen.

Liebe Grüße
Alana

Antworten

Hugo Rodrigues 10. Juli 2020 um 16:24

Hallo,
ist SUP fahrenn auf jedem See gestattet, oder gibt es Einschränkungen?
gibt es eine Liste mit den (nicht) erlaubten Seen?

viele Grüsse
Hugo

Antworten

Alana 27. November 2020 um 19:00

Hallo Hugo,
mittlerweile gibt es auf einigen Seen und Gewässern SUP Verbote und bestimmte Vorschriften. Wir haben hier alle uns bekannten Einschränkungen in Deutschland gesammelt.

Liebe Grüße
Alana

Antworten

Erwin 14. September 2020 um 19:03

Gibt es spezielle Vorschriften für den Rheinabschnitt Stein am Rhein–Schaffhausen?

Antworten

Alana 27. November 2020 um 18:58

Hallo Erwin,
wir haben vor kurzem eine Liste mit allen SUP Verboten und Einschränkungen erstellt und aktualisieren sie regelmäßig. Falls du dort nichts findest, gibt es wahrscheinlich keine Einschränkungen.

Liebe Grüße
Alana

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

SUP Black Friday

Hey! Momentan gibt es überall Blackfriday Sonderangebote. Viele SUP Onlineshops bieten spezielle Rabatte an. Auch das top Modell Bluefin Cruise ist reduziert.

Black Friday SUP Angebote ansehen