Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Gladiator Pro SUP Test: Die 11 besten Modelle (Übersicht)

Der SUP Hersteller Gladiator ist eine Tochter-Firma der BS-Marine Ltd. mit Sitz in Lettland (Riga), die seit 2009 bereits unter anderem aufblasbare Boote herstellt und im Wassersport-Bereich einen guten Ruf besitzt. Diese Erfahrung kommt auch bei der Produktion der SUP Boards zum Einsatz, die in einer eigenen Produktionsstätte gefertigt werden.

Vertrieben werden die Modelle über ein Netzwerk von verschiedenen lizenzierten Händlern. Mittlerweile ist Gladiator dazu übergegangen, die SUP Boards für Erwachsene in 3 unterschiedliche Serien mit vielen verschiedenen Größen und Typen einzuteilen (LT, Pro und Elite).

In diesem Review stelle ich dir alle Exemplare der hochwertigen aber preislich im Mittelfeld liegenden Gladiator Pro Reihe vor. Dadurch erhältst du einen kompakten Überblick über die 11 verschiedenen Exemplare der Serie und kannst so in kurzer Zeit herausfinden, welches Modell am besten zu dir passt.

Hinweis: Sehr viele Gladiator Pro Boards gibt es zusätzlich auch als Gladiator Pro Design Modelle (DSGN) und einige Exemplare auch als Gladiator Art Boards. Die beschriebenen Eigenschaften, der Aufbau und die Ausstattung sind dabei identisch, der Unterschied bezieht sich nur auf die optische Gestaltung!

Lohnen sich Gladiator Pro SUP Boards?

Die umfangreiche Pro-Serie umfasst verschiedene Allround– und Touring-Boards mit unterschiedlicher Größe und Silhouette (Shape). Das gibt dir die Möglichkeit für deine Statur und deine Einsatzgebiete das ideale Board zu wählen. Die moderne, hochwertige und trotzdem relativ leichte Konstruktion ist bei allen Exemplaren die Gleiche.

Es handelt sich um „Double-Layer-Fusion“ Boards mit einem klassischen „Dropstitch-Kern“. Die Polyesterfäden im Inneren verlaufen dabei parallel („Linear-Dropstitch“). Zwischen Kern und den beiden Lagen der Außenhülle wurde jeweils eine dünne Textillage (1000 Denier) zur Stabilisierung eingelegt.

Durch die Fusion-Technik, bei der die einzelnen Schichten nicht verklebt, sondern verschweißt werden, ist die Außenhülle sehr steif und trotzdem ziemlich leicht. Die Seitenflächen (Rails) sind seit 2020 zusätzlich doppelt verstärkt („X-Strong Edge“).

Die Gladiator Pro SUP Boards werden mit einem ebenfalls hochwertigen Zubehörpaket geliefert, dass folgende Teile enthält:

SUP Trolley-Rucksack, 3-teiliges und stufenlos verstellbares Paddel (170 – 220 cm) mit Carbon-Schaft und glasfaserverstärktem Nylon-Paddelblatt, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), abnehmbare Finne (US-Box-System) und Repairkit.

Hinweis: Bei manchen Händlern gibt es zudem auch Angebote mit zusätzlicher Ausrüstung!

Auf alle Gladiator Pro SUP Boards gibt der Hersteller eine Garantie von 3 Jahren, auf das Zubehör gibt es 2 Jahre.

Platz 1Platz 2Platz 3
Gladiator Pro 10'6" Gladiator Pro 10'7" Gladiator Pro 10'8"
Modell Gladiator Pro 10’6″Gladiator Pro 10’7″Gladiator Pro 10’8″
Preis

539,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

559,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

549,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
BoardtypAufblasbarAufblasbarAufblasbar
MarkeGladiator (BS Marine)Gladiator (BS Marine)Gladiator (BS Marine)
SkillAnfängerAnfängerAnfänger
EinsatzgebietAllroundAllroundAllround
max. Paddlergewichtca. 90 kgca. 100 kgca. 100 kg
Länge320 cm (10'6")326cm (10'6")329 cm (10'8")
Breite81 cm (32")81 cm (10'6" x 32" x 4,75")86 cm (34")
Gewicht9.5 kg9.5 kg10.5 kg
ZubehörSUP Rucksack, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), 3-teiliges Paddel (Aluminium), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige, Reparaturset inkl. Ventilschlüssel Reparaturset, TransporttascheSUP Rucksack, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), 3-teiliges Paddel (Aluminium), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige, Reparaturset inkl. Ventilschlüssel Reparaturset, TransporttascheSUP Rucksack, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), 3-teiliges Paddel (Aluminium), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige, Reparaturset inkl. Ventilschlüssel Reparaturset, Transporttasche
Preis

539,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

559,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer

549,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen* Preis prüfen* Preis prüfen*

Die 9 besten Gladiator Pro SUP Boards

Gladiator Pro 10’6″

539,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*
Gladiator Pro 10’7″

559,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*
Gladiator Pro 10’8″

549,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*
Gladiator Pro 11’4″

589,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*
Gladiator Pro 11’2″
Gladiator Pro 11’6″
Gladiator Pro 12’6″ T
Gladiator Pro 12’6″ S
Gladiator Pro Tandem 15’2″
Gladiator Pro BigSUP 17’0″
Gladiator Pro 10’6″

539,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*

Welches ist das richtige Gladiator Pro SUP Board für dich?

Die Pro-Reihe ist innerhalb der Board-Range das hochwertige Bindeglied zwischen der günstigen Light-Serie und der Premium-Reihe der Elite-Boards.

Damit du den bestmöglichen Überblick über die verschiedenen Größen und Boardtypen bekommst, findest du im folgenden Abschnitt jeweils eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen. Mit einem Klick auf den Preis prüfen Button in der jeweiligen Produkt-Box kommst du direkt zum passenden Angebot, kannst die aktuellen Preise checken und dir dein Board direkt sichern.

Gladiator Pro 10’6″

Gladiator Pro 10’6″

539,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*

Über das Gladiator Pro 10.6

Die 10.6er Klasse ist innerhalb der Allround-Boards der absolute Standard. Bei den Abmessungen von 320 x 81 x 12 cm (10’6″ x 32″ x 4,75″) ist nur die Dicke ist etwas unterdurchschnittlich. Die abgerundete Shape ist ebenfalls sehr charakteristisch und bietet eine gute Stabilität und Manövrierbarkeit, welche durch die Erhöhung der Standfläche am Heck (Kickpad) nochmals betont wird.

Die Delfin-Einzelfinne (US-Box-System) verstärkt den Geradeauslauf und ergänzt die Fahreigenschaften optimal auf längeren Strecken. Mit einem Volumen von 240 Litern liegt das maximale Paddlergewicht des 9,5 kg schweren Boards bei ca. 90 kg, wobei du im Grenzbereich grundsätzlich lieber auf die nächst größere Variante umsteigen solltest.

Die nach oben gebogene Boardspitze (Noserocker) lässt das Board souverän über kleine Wellen gleiten. Ein Gepäcknetz, 2 Trageschlaufen und 2 freie D-Ringe gehören zur Ausstattung.

Gladiator Pro 10’7″

Gladiator Pro 10’7″

559,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*

Über das Gladiator Pro 10.7

Dieses Allround-Board ist das Windsurf-SUP der Serie. Über den Mastfuß-Einsatz auf dem Deckpad kann ein kompatibles Segel (Windsurf-Rigg) montiert werden. Außerdem sorgt eine zweite, zentrale Finne in der Mitte der Lauffläche („Dagger-Fin“) für zusätzliche Führung.

Ansonsten ist das Board insgesamt ganz ähnlich wie das Pro 10.6. Lediglich in der Länge hat es etwas mehr zu bieten. Die Maße liegen bei 326 x 81 x 12 cm (10’6″ x 32″ x 4,75″). Dementsprechend ist das Volumen von 245 Liter für Paddler bis ca. 90 kg ideal.

Das Gewicht von 9,5 kg erlaubt ein problemloses Handling, das durch die beiden Tragegriffe zusätzlich erleichtert wird. Im Gepäcknetz ist Platz für etwas Proviant und Equipment und 2 D-Ringe dienen der Befestigung der Leash und der Sicherung des Boards (Abschlepp- bzw. Ankerring).

Gladiator Pro 10’8″

Gladiator Pro 10’8″

549,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*

Über das Gladiator Pro 10.8

Das Gladiator Pro 10’8 ist der größte und somit belastbarste Allrounder der Reihe. Auch dieses Board gehört durch seine Shape mit abgerundeter Nose und Heck ganz klar in die Kategorie der vielseitigen Allround-Boards. Mit 329 x 86 x 15 cm (10’8″ x 34″ x 6″) ist es ein wenig länger, deutlich breiter und dicker als die kleineren Varianten der Serie.

Dementsprechend ist die Kippstabilität noch wesentlich ausgeprägter, was Einsteigern sehr entgegenkommt. Dank der Einzelfinne im US-Box-System kommt auch das spurtreue Gleitverhalten nicht zu kurz, umso besser, dass du durch geübten Einsatz des Kickpads trotzdem schnelle Wendemanöver durchführen kannst. Die Boardspitze ist nach oben gebogen (Noserocker), so dass sie bei Wellen weniger leicht untertaucht.

Mit einem Volumen von ca. 290 Litern ist das 10,5 kg schwere Modell optimal für größere und schwere Paddler bis max. 100 kg. Auch bei diesem Modell gehört ein flexibles Gepäcknetz, 2 Tragegriffe (in der Boardmitte und am Heck) sowie 2 freie D-Ringe (am Heck und der Unterseite der Nose) zur Grundausstattung.

Gladiator Pro 11’4″

Gladiator Pro 11’4″

589,00 €

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*

Über das Gladiator Pro 11.4

Wer gerne eine hohe Kippstabilität möchte und vielleicht auch ein paar Kilogramm mehr auf die Waage bringt, sollte sich das Gladiator Pro 11’4 genauer ansehen. Mit 347 x 81 x 12 cm (11’4″ x 32″ x 4,75″) gehört es zwar immer noch zu den kürzeren Touring-Boards mit schmalerer Dicke, aber die ausgeprägte Allround-Breite sorgt für eine gute Stabilität. Somit können selbst komplette Neueinsteiger ihre ersten Versuche auf diesem Board meistern.

Das Volumen von 300 Liter bietet genügend Auftrieb für Paddler bis max. 110 kg. Durch die Breite erreicht es zwar nicht das Tempo von schmaleren Modellen, mit seiner Touring-Einzelfinne im US-Box-System läuft es aber dennoch sehr geschmeidig und eignet sich auch gut für ausgedehnte SUP Touren. Die Wendigkeit ist in dieser Klasse nicht mehr so groß, was aber mit Gewichtsverlagerung auf das Kickpad am Heck gut kompensiert werden kann.

Das Gepäck für deine SUP Wanderungen kannst du unter dem flexiblen Gepäcknetz verstauen und die beiden Tragegriffe erleichtern den Transport des 10 kg leichten Boards zusätzlich. Ein Abschlepp- bzw. Ankerring befindet sich auf der Unterseite der Boardspitze und am anderen freien D-Ring kannst du die mitgelieferte Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) befestigen.

Gladiator Pro 11’2″

Gladiator Pro 11’2″

Über das Gladiator Pro 11.2

Das Pro 11’2 ist das kleinste Touring-Modell innerhalb der Produktfamilie. Dieses Exemplar eignet sich auch sehr gut für kleinere Nutzer. Mit 341 x 76 x 12 cm (11’2″ x 30 x 4,75″) fällt es schmal genug aus, um kleineren Paddlern einen effizienten Paddel-Winkel zu ermöglichen.

Auch dieses 10 kg schwere Board hat eine unterdurchschnittliche Dicke, weshalb das Volumen mit 280 Liter trotz der Länge nicht ganz so üppig ausfällt. Die maximale Tragfähigkeit liegt laut Hersteller bei 110 kg. Im Hinblick auf ein optimales Gleitverhalten würde ich diese Grenze aber lieber bei ca. 90 – 100 kg setzen, damit das Board sein gleitfreudiges Fahrverhalten auch auf langen Touren mit sportlicheren Geschwindigkeiten unter Beweis stellen kann.

Die Grundstabilität ist durch die schmale Shape und die Einzelfinne im US-Box-System nicht sehr ausgeprägt, weshalb es besser für etwas Fortgeschrittene oder sehr ambitionierte Einsteiger zu empfehlen ist. Zu den weiteren Features des Boards gehören: eine nach oben gebogene Boardspitze (Noserocker), eine Erhöhung im hinteren Bereich der Standfläche (Kickpad), ein Gepäcknetz, 2 Trageschlaufen sowie 2 freie D-Ringe.

Gladiator Pro 11’6″

Gladiator Pro 11’6″

Über das Gladiator Pro 11.6

Der Lasten-Esel unter den Touring-Boards mit verkürzter Länge ist das Gladiator Pro 11’6. Durch seine Abmessungen von 354 x 86 x 15 cm (11’6″ x 34″ x 6″) erreicht das Board ein Volumen von satten 330 Litern. Bis zu einer Belastung von ca. 130 kg sind deshalb kaum Einschränkungen in den Fahreigenschaften zu befürchten. Dadurch kannst du bei diesem Modell auch durchaus an die Mitnahme eines zusätzlichen zwei- oder auch vierbeinigen Passagiers denken.

Auf langen, gepäckintensiven Ausflügen ist die Belastbarkeit und die Grundstabilität ein absoluter Pluspunkt. Die Touring-Einzelfinne rundet das Gleitvermögen sehr gut ab, denn sie sorgt dafür, dass das Board trotzdem einen guten Geradeauslauf besitzt. Dieses Board ist für sehr viele Einsatzgebiete das passende, die „Rocker-Linie“ mit nach oben gebogener Boardspitze lässt das Modell auch über Wellen gleiten.

Das weiche EVA Deck mit integriertem Kickpad im hinteren Board-Bereich gibt einen guten Grip und ermöglicht sensationelle Richtungswechsel. 2 freie D-Ringe und 2 Trageschlaufen runden das Ausstattungs-Paket ab.

Gladiator Pro 12’6″ T

Gladiator Pro 12’6″ T

Über das Gladiator Pro 12.6 T

Eine optimale Kombination aus Gleitfreudigkeit und dennoch verlässlicher Stabilität bietet das Gladiator Pro 12’6 T. Das T im Namen steht für Touring und weist somit gleich auf die größte Stärke des Modells hin. Mit 381 x 81 x 15 cm (12’6″ x 32″ x 6″) gehört das Board zu den Exemplaren mit ausgeprägter Breite, die sogar mit klassischen Allroundern mithalten kann.

Dadurch ergibt sich ein hohes Volumen von 350 Litern, was dem Pro 12.6 T genügend Auftrieb für ein Gewicht von bis zu 150 kg verschafft. Das dürfte selbst für stattliche gebaute Paddler völlig ausreichend sein und macht auch eine Nutzung zu zweit gut möglich. Mit ca. 12 kg bringt das Board allerdings auch selbst etwas mehr auf die Waage, trotzdem liegt das Gewicht im Hinblick auf die Größe und den steifen, hochwertigen Aufbau noch völlig im Rahmen.

Die wichtigste Eigenschaft eines klassischen Touring-Modells liegt immer in der hohen Spurtreue, die bei diesem Board durch die speziell geformte Einzelfinne im US-Box-System schön zur Geltung kommt. Mit etwas Übung kannst du das Kickpad am Heck dennoch für schnelle Wendemanöver verwenden. Die übrigen Features, bestehend aus 2 großen Decknetzen für jede Menge Gepäck, 2 Tragegriffen und 2 freien D-Ringen, decken die beliebten Basics für Langstrecken-Fans ab.

Gladiator Pro 12’6″ S

Gladiator Pro 12’6″ S

Über das Gladiator Pro 12.6 S

Das S steht für Sport und gibt die Richtung dieses Boards unmissverständlich vor. Mit 381 x 76 x 15 cm (12’6″ x 30″ x 6″) ist es deutlich schmaler als das T-Modell der Pro-Serie. Dadurch ist dieses stromlinienförmige Modell das mit Abstand gleitfreudigste Exemplar der Serie.

Somit musst du allerdings auf Kippstabilität zugunsten von flotten Geschwindigkeiten verzichten, was vor allem für erfahrene Paddler ein lohnenswerter Tausch ist. Die Einzelfinne in Touring-Form sorgt dafür, dass du mehr und kräftigere Paddelschläge auf der gleichen Seite setzen kannst, ohne wechseln zu müssen. Leichtere Wellen packt das Board ebenso gut, da die Boardspitze nach oben gebogen ist (Noserocker).

Auch das Gladiator Pro 12’6 S besitzt ein Kickpad (Erhöhung am Heck der Standfläche), mit dessen Hilfe du die Nose aus dem Wasser heben und das Board sehr schnell drehen kannst. An den beiden D-Ringen kannst du die mitgelieferte Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) einhängen und das Board an einem Steg etc. festbinden. Im Gepäcknetz, das an 6 verstärkten D-Ringen befestigt ist, gibt’s ordentlich Stauraum und die beiden Tragegriffe erleichtern Transport und Handhabung.

Gladiator Pro Tandem 15’2″

Gladiator Pro Tandem 15’2″

Über das Gladiator Pro Tandem 15.2

Wer gerne zu zweit durchstarten möchte, sollte sich die Anschaffung des Gladiator Pro Tandem 15’2 überlegen. Mit 462 x 79 x 20 cm bietet dieses Touring-Board genügend Platz für 2 Erwachsene, die aber aufgrund der schmalen Bauform schon etwas Erfahrung haben sollten. Das Volumen fällt dank der überdurchschnittlichen Dicke sehr üppig aus und schafft die Grundlage für eine Belastbarkeit von bis zu 200 kg.

Trotzdem ist dieses Modell sehr stromlinienförmig und mit seiner Einzelfinne in Touring-Form (US-Box-System) perfekt für lange Strecken mit hohen Geschwindigkeiten geeignet. Die Luftkammer verfügt über 2 Ventile und 2 SUP Luftpumpen gehören ebenfalls zum Lieferumfang. Auch 2 Paddel sind bereits im Set enthalten, so dass ihr direkt aufs Wasser könnt.

Für einen leichteren Transport sind insgesamt 6 Trageschlaufen auf der Oberseite vorhanden. 2 freie D-Ringe und ein großes Gepäcknetz runden die Features ab.

Gladiator Pro BigSUP 17’0″

Gladiator Pro BigSUP 17’0″

Über das Gladiator Pro BigSUP 17.0

Mit diesem Mehrpersonen-SUP können 4 – 6 Erwachsene gleichzeitig auf Tour gehen. Die Abmessungen von 518 x 152,4 x 20 cm (17’0 x 60″ x 8″) fallen so üppig aus, dass die Paddler locker nebeneinander stehen können. Sein Volumen von beeindruckenden 1300 Litern liefert genügend Auftrieb für eine Belastung von bis zu 450 kg.

Ideal für die ganze Familie, (Sport-) Vereine, Jugendgruppen und Team-Building-Events. Die Luftkammer verfügt über zusätzliche Ventile, so dass das Aufpumpen mit mehreren SUP Pumpen effizienter gestaltet werden kann. Ausgestattet ist das Mega SUP außerdem mit 8 umlaufend angebrachten Trageschlaufen.

Damit die Konstruktion die notwendige Steifigkeit erreicht ist ein mittiger Verstärkungsstreifen („Stringer“) in Längsrichtung verklebt worden. Insgesamt 5 Finnen halten das Board auf Kurs und sorgen für zusätzliche Stabilität, die mittlere große Finne in Touring-Form ist über das US-Box-System abnehmbar.

Gladiator Pro 10’4″

Gladiator Pro 10’4″

Über das Gladiator Pro 10.4

Dieses Board ist der kleinste Allrounder der Reihe. Die Shape mit abgerundeter Boardspitze und Heck ist vollkommen klassisch und sorgt für eine gute Kippstabilität und Wendigkeit. Mit 315 x 79 x 12 cm (10’4″ x 31″ x 4,75″) ist es in jeglicher Hinsicht ziemlich kompakt.

Das Volumen ist dementsprechend reduziert und liegt bei nur 200 Litern. Deshalb empfehlen wird das 10.4 Modell nur für leichte Paddler bis maximal 70 kg. Durch die Einzelfinne in Delfin-Form läuft es trotz der guten Grundstabilität etwas flotter und bleibt besser auf geradem Kurs als viele andere Allround-Boards. Wenn du das Kickpad zu nutzen weißt, kannst du das Board trotzdem spektakulär an Ort und Stelle drehen.

Das 9 kg leichte Board besitzt eine nach oben gebogene Boardspitze (Noserocker), weshalb es sich in Kombination mit den überschaubaren Maßen auch gut bei Wellen schlägt. Mit dem Gepäcknetz, 2 Tragegriffen und den 2 freien D-Ringen fällt die Ausstattung des Modells ansonsten klassisch aus.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu den Gladiator Pro SUP Boards

Unsere Zielsetzung ist seit 2016 grundsätzlich, dir sämtliche Fakten und Eigenschaften der Boards in detaillierter Form näherzubringen. Dabei profitierst du von unserer jahrelangen und stetig wachsenden Erfahrung im Testen von SUP Boards. Durch unsere guten Kontakte zu den Herstellern bekommst du so manche Information, die du in dieser Form nirgendwo sonst findest.

Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir werden versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Ja, sehr gut sogar. Alleine bei den Allround-Boards hast du eine beachtliche Auswahl verschiedener Modelle unterschiedlicher Größe. Außerdem gibt es auch einige Touring-Boards innerhalb der Pro Serie, die eine ausreichende Kippstabilität für Einsteiger bieten. Eine Breite um die 80 cm ist erfahrungsgemäß für die allermeisten Nutzer gut geeignet, um in kurzer Zeit die Balance halten zu können.

Je breiter desto ausgeprägter ist die Stabilität. Bei kleineren Paddlern liegt der Schwerpunkt tiefer, weshalb auch etwas schmalere Boards für diese Zielgruppe zu Beginn ausreichen. Die vielfältigen Modelle solltest du aber insbesondere auch im Hinblick auf dein Gewicht betrachten, um ein Board zu finden, dessen Traglast optimal zu dir passt.

Alle Gladiator Pro SUP Boards werden mit einem qualitativ guten Zubehörpaket geliefert, so dass auch für Anfänger der SUP Spaß direkt losgehen kann.

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.

Bei allen aufblasbaren SUP Boards (iSUPs) der Pro-Reihe gehört ein gut abgestimmtes Zubehörpaket zum Set. Dieses beinhaltet: einen SUP Rucksack-Trolley, eine Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), eine umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, ein leichtes (ca. 872 g) 3-teiliges und stufenlos verstellbares Paddel mit Carbon-Schaft und glasfaserverstärktem Nylon-Blatt sowie ein Repairkit.

Vor allem der hochwertige SUP Trolley-Rucksack und das leichte Paddel sind hierbei zu erwähnen.

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.

Der empfohlene Druck liegt laut Gladiator bei 10 – 16 PSI. Die Boards der Pro Serie halten allerdings auch einen Druck von bis zu 26 PSI aus. Das ist eindeutig ein Beweis für eine hervorragende Material- und Verarbeitungsqualität.

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.

Auf alle Boards von Gladiator gibt es eine Hersteller-Garantie von 3 Jahren sowie eine 2-jährige Garantie auf das Zubehör. Das ist sehr erfreulich, spricht für eine sehr gute Qualität und relativiert die Anschaffungskosten mit Blick auf die Zukunft deutlich.

Beim Thema Garantie trennt sich die Spreu vom Weizen. Vor allem als Anfänger ist es oft nicht leicht die Qualität von SUP Boards einzuschätzen. Es ist deshalb absolut empfehlenswert auf Hersteller zu setzen die dem eigenen Qualitätsanspruch auch Taten folgen lassen. Wenn du mehr zum Thema SUP Garantie erfahren möchtest, findest du hier einen Überblick der verschiedenen Hersteller.

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.

Bei Bedarf ist dein erster Ansprechpartner immer der Händler, bei dem du dein Gladiator Pro SUP Board gekauft hast. Die Gladiator Modelle werden nicht im Direktvertrieb vermarktet, daher gibt es keinen Onlineshop des Herstellers, in dem Ersatzteile gelistet sind. Auf der Website des Unternehmens gibt es aber eine Suchfunktion, um lizenzierte Verkaufsstellen zu finden.

Selbstverständlich gibt es aber auch auf dem freien Zubehör-Markt viele passende Produkte. Auf stand-up-paddling.org findest du beispielsweise neben jeder Menge an Zubehör auch passende Finnen für das US-Box-System.

Hier hast du zudem den Vorteil, dass wir über die Jahre große Erfahrungswerte gesammelt haben, die wir sehr gerne mit dir teilen. Bei individuellen Fragen kannst du auch immer gerne die Kommentar-Funktion nutzen und uns direkt kontaktieren. Wir versuchen immer, dir möglichst schnell und individuell weiterzuhelfen!

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.

Es ist ein weit verbreiteter Trugschluss, dass erfahrene Paddler ausschließlich sehr sportliche Modelle nutzen. So gut wie jeder hat auch ein gutes Allround-Board zuhause. Für Nutzer mit viel Erfahrung zählt in erster Linie eine hohe Qualität und die ist bei allen Exemplaren der Gladiator Pro Serie gegeben.

Der doppellagig verschweißte Aufbau („Double-Layer-Fusion“) ist absolut auf Höhe der Zeit und auch das mitgelieferte Zubehör bietet eine sehr gute Qualität. Wer allerdings immer hauptsächlich flott unterwegs sein möchte, sollte sich die beiden Gladiator Pro 12.6er Modelle genauer anschauen (T und S). Insbesondere das 12’6 S ist mit seiner schmalen und stromlinienförmigen Shape sehr gleitfreudig.

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.

Bei den Gladiator Pro Design und Art Boards kommt ein anderes Design zum Einsatz. In Sachen Aufbau und Ausstattung unterscheiden sich die Modelle nicht. So hast du aber die Möglichkeit, die Optik der Boards auf deine individuellen Vorlieben abzustimmen.

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.

Die Gladiator Pro Reihe ist sowohl preislich als auch qualitativ das Bindeglied zwischen den günstigen Gladiator Light Boards (LT) und den Premium-Boards der Gladiator Elite Serie.

Ihr Double-Layer-Fusion Aufbau ist deutlich hochwertiger, steifer und etwas leichter als die klassische Double-Layer-Konstruktion der LT-Boards. Im Vergleich zu den Elite Modellen ist der Dropstitch-Kern allerdings nicht ganz so steif und auch das Gewicht der Pro Boards fällt insgesamt etwas höher aus.

Mehr über die Gladiator Pro SUP Boards erfahren.