Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog Bluefin Cruise vs. Bluefin Cruise Carbon: Was ist besser?

Bluefin Cruise vs. Bluefin Cruise Carbon: Was ist besser?

Wenn du dich schon ein wenig auf stand-up-paddling.org umgeschaut hast, dann ist dir bestimmt aufgefallen, dass die Bluefin Cruise Produktfamilie zu unseren absoluten Favoriten gehört.

Die Boards haben uns im Test durch die hochwertige Materialauswahl, die erstklassige Verarbeitungsqualität und die enorme Steifigkeit wirklich überzeugt und bieten dir ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis 2022 Bluefin Cruise (2022)

Die umfangreiche Cruise Serie des britischen Qualitätsherstellers Bluefin SUP bietet dir die Möglichkeit dich zwischen zahlreichen Größen zu entscheiden. 2022 wurde zuerst die Standard-Serie und anschließend auch die Carbon-Reihe der Cruise Boards komplett überarbeitet, so dass du das beliebte Board jetzt als Standard-Modell in zahlreichen neuen Größen und Farben bekommen kannst. 

Damit du den bestmöglichen Überblick über die Neuerungen der 2022er Boards bekommst, haben wir weiter unten eine kleine Zusammenfassung für dich hinzugefügt!

Bei der Auswahl zwischen Bluefin Cruise oder Bluefin Cruise Carbon sind auch die verbesserten Materialeigenschaften, die erweiterte Konstruktionsweise und die zusätzlichen Features der Carbon-Boards zu berücksichtigen.

Bluefin Cruise Carbon (2022) 10’8 und 12′

Die Carbon-Boards sind dadurch nochmals steifer, robuster und etwas leistungsfähiger als die Standard-Versionen. Das Bluefin Cruise 2022 ist als Standard-Ausführung in 4 Größen (9’8, 10’4, 10’8 und 12′) erhältlich, während sich die Carbon-Reihe jetzt auf 2 Modelle (10’8″, 12′) beschränkt.

Um dir die Entscheidung Bluefin Cruise oder Cruise Carbon zu erleichtern, werde ich dir in diesem Vergleich die Unterschiede zwischen der Standard- und der Carbon-Variante detailliert erläutern.

Dabei habe ich mich hauptsächlich auf das 10.8 Board konzentriert, dieses Modell gehört mit seinen Maßen zu den klassischen Vertretern der Allround- bzw. Cruising-Boards und ist nach wie vor das beliebteste SUP Board der Cruise-Serie.

Der Preisunterschied zwischen den Bluefin Cruise und den Bluefin Cruise Carbon Boards ist jedoch deutlich. Ob sich der Mehrpreis lohnt und welche Ausführung die Richtige für dich ist, kannst du nach diesem Board-Vergleich sicherlich problemlos für dich selbst entscheiden!

Das folgende Video zeigt noch die 2021er Varianten:

Neuerungen bei den 2022er Bluefin Cruise Versionen 

Wie bereits erwähnt, hat Bluefin mittlerweile alle Boards der Cruise Familie 2022 komplett neu aufgelegt. In diesem kleinen Abschnitt möchte ich dir deshalb gleich vorab eine kurze Zusammenfassung mit den Änderungen der aktuellen Serie liefern.  

  • Größe: Das Bluefin Cruise gibt es jetzt in 4 Größen (9’8, 10’4, 10’8 und 12′) wobei die beiden kleineren ganz neu hinzugekommen sind! Bei den Cruise Carbon Boards beschränkt sich die Auswahl auf 2 Größen (10’8 und 12′).
  • Konstruktion: Bluefin setzt bei den neuen Cruise-Modellen jetzt grundsätzlich auf einen leichteren, modernen Fusion-Aufbau (MSL) 
  • Design und Farben: Neue Serien, neuer Look! Neben einem insgesamt überarbeiteten Design gibt es in der Standard-Version jetzt sogar unglaubliche 6 verschiedene Farben! Das Design der Carbon Boards ist ebenfalls neu! 
  • Features: Auch bei der Ausstattung hat sich einiges verändert: Es gibt jetzt bei beiden Varianten abnehmbare Gepäcknetze mit Reflektoren an den vorderen D-Ringen und 2 zusätzlichen Action-Cam Halterungen an den hinteren Ringen. Das Deckpad wurde nach hinten erweitert und das Ventil ist jetzt in den hinteren Teil der Standfläche integriert…alle weiteren Details zu den Features findest du unten im gleichnamigen Abschnitt! 
  • Zubehör: neuer SUP Rucksack (bzw. Trolley), neue Pumpe, neues Paddel…leider gehören aber auch das 2. Paddelblatt und ein Kajak-Sitz nicht mehr zum Standard-Lieferumfang!

Bluefin Cruise vs. Bluefin Cruise Carbon 

Widmen wir uns nun aber gleich wieder dem Hauptthema dieses Ratgebers und schauen uns gemeinsam die Unterschiede zwischen den aktuellen Standard- und den Carbon-Varianten an:

Maße

Die Abmessungen sind bei der Wahl zwischen Bluefin Cruise oder Carbon mittlerweile wieder ein entscheidendes Kriterium, denn während es bei den Standard-Modellen mittlerweile 4 verschiedene Größen gibt (9.8, 10.4, 10.8, 12), stehen in der Cruise Carbon Reihe 2 unterschiedlich große Boards zur Auswahl (10.8, 12)…das 15′ Tandem-Board ist momentan als 2021er Version ebenfalls noch als Standard- und als Carbon-Ausführung erhältlich.

Die Maße des beliebtesten 10.8 Boards sind aber nach wie vor identisch und liegen bei 325 x 82 x 16 cm (10’8″ x 32″ x 6″). Diese für einen Allrounder charakteristischen Maße machen das Bluefin Cruise, zusammen mit der dennoch etwas sportlicheren Cruising-Kontur, zu einem perfekten Einsteiger-Board, das nicht so schnell langweilig wird. Durch die solide Breite von 82 cm und der rutschhemmenden, doppelt strukturierten Standfläche (Deckpad) bietet es jedem Anfänger genügend Stabilität, um schnell die nötige Balance zu halten und erste Fortschritte zu erreichen.

Auch in der Dicke unterscheiden sich die Varianten nicht voneinander, sie liegt bei 16 cm (6″) und verleiht den Boards dadurch ein hohes Volumen und sehr gute Auftriebswerte, welche auch auf große und etwas schwerere Paddler ausgelegt sind.

Wer eine noch höhere Traglast möchte oder auch von den Laufeigenschaften näher an ein Touring-Board kommen will, der sollte sich jeweils die 12′ Versionen anschauen. Auch hier sind die Abmessungen mit 366 x 82 x 16 cm identisch. 

Konstruktion und Bauweise

In diesem Punkt gibt es einige Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Unterschiede zwischen den beiden Versionen.

Gemeinsamkeiten 

Beide Modelle verfügen über einen sogenannten „Dropstitch-Kern“, das bedeutet, dass im Inneren des Boards sehr viele Polyesterfäden eng miteinander verwoben sind. Diese Konstruktion gewährleistet ein hohes Maß an Stabilität und Belastbarkeit. Bluefin macht hier sehr detaillierte Angaben bzgl. des Materials und der Verarbeitungsqualität, was grundsätzlich immer ein sehr gutes Zeichen ist. 

Bluefin setzt seit 2022 bei allen Cruise Boards jetzt die moderne MSL-Fusion Technik ein. Hierbei wird das UV-beständig beschichtete PVC der eigentlichen Außenhülle mit Hilfe von Druck und Hitze mit der Gewebe-Hülle des Kerns verschmolzen und so untrennbar verbunden. Der Hauptvorteil dieser Technik ist neben der hervorragenden Verbindung der Schichten vor allem das niedrigere Gewicht. Trotzdem erreicht diese Fertigung ein hohes Maß an Steifigkeit, die auf jeden Fall mit dem Niveau des mehrlagig verklebten Aufbaus der Vorgänger mithalten kann. 

Die Außenhülle der Bluefin Cruise Boards besteht aus thermoversiegeltem PVC (1000 Denier in Militärqualität). Zusätzlich ist das Material UV-beständig beschichtet und somit äußerst robust gegen Umwelteinflüsse. Bluefin nennt diese Herstellungs-Technik ESL (Exo Surface Laminierung).

Seitlich betrachtet sieht man bei beiden Modellen die leicht nach oben gebogene Boardspitze (Nose). Diese Bauform nennt man „Noserocker“. Dadurch gleitet das Board wesentlich besser über das Wasser und die Spitze taucht auch bei Wellen nicht so leicht unter.

Unterschiede

Hier nun die wesentlichen Unterschiede im direkten Vergleich von Bluefin Cruise vs. Cruise Carbon. Diese weichen trotz der vielen Gemeinsamkeiten auch deutlich voneinander ab und man kann hier von 2 verschiedenen Konstruktionsweisen sprechen.

Ein sehr wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist der Aufbau der grundsätzlich verschweißten Rails (Seitenflächen). Während das Bluefin Cruise an dieser Stelle über einen 2-lagigen PVC-Aufbau verfügt, sind die Rails der Bluefin Cruise Carbon Boards carbonverstärkt. Diese flexible und namensgebende Carbon-Schicht (Kohlefaser) führt zu einer nochmals verbesserten Steifigkeit und macht das Board robuster gegen Beschädigungen. Bluefin nennt die Konstruktion seiner Carbon-Rails FRS (Flex Reduction System). 

Abgesehen davon sind die Cruise Carbon Boards auch mit 2 separaten Luftkammern („Double-Chamber“) ausgestattet. Damit sich die innere Kammer ohne Gegendruck entfalten kann, solltest du diese grundsätzlich zuerst aufpumpen. Anschließend befüllst du die Äußere ebenfalls mit dem empfohlenen Druck von 15-18 PSI.

Die beiden unabhängigen Luftkammern der Carbon-Reihe haben den Vorteil, dass die Steifigkeit nochmals erhöht wird. Des Weiteren wird dadurch sichergestellt, dass bei einem Defekt einer Luftkammer das Board schwimmfähig bleibt. Das kann im schlimmsten Fall lebensrettend sein.

Steifigkeit

Die Bluefin Cruise Boards gehören auch in der aktuellen MSL Fusion Version bereits in der Standard-Ausführung zu den steifsten Boards auf dem Markt. Die solide Materialqualität und der hochwertige Aufbau verleihen den Boards eine sehr hohe Festigkeit. Die Boards halten einem hohen Luftdruck stand und erreichen dadurch eine hervorragende und sehr stabile Lage im Wasser.

Durch die Carbon-Rails und die beiden Luftkammern übertrumpfen die Bluefin Cruise Carbon Boards die Standard-Versionen jedoch in puncto Steifigkeit nochmals deutlich und spürbar. Die Oberfläche dieser Modelle ist so hart, dass man sie beinahe mit einem SUP Board aus soliden Werkstoffen (Hardboard) vergleichen kann. Dadurch verformt es sich selbst bei maximaler Belastung kaum und gleitet mit reduziertem Wasserwiderstand. Das bietet dir eine beeindruckend sichere und stabile Standfläche sowie eine optimale Performance.

Traglast & Gewicht

Die maximale Traglast der beiden 10’8″ Versionen ist laut Hersteller mit 150 kg wieder identisch. Das empfohlene Benutzergewicht liegt bei 85 kg. Um die beste Performance des Boards zu erhalten, solltest du dich immer am Benutzergewicht orientieren, die maximale Traglast bezieht sich auf den Erhalt Schwimmfähigkeit und stellt die oberste Belastungsgrenze dar.

Bluefin empfiehlt dementsprechend das 10.8 Modell bis zu einer Körpergröße von 1,80 m und einem Gewicht von bis zu 85 kg. Unserer Erfahrung nach können die Boards aber locker im Bereich von ca. 100 kg ohne große Einschränkungen genutzt werden.

Solltest du größer und schwerer sein, empfehlen wir dir, dich für ein größeres Modell der Bluefin Cruise Serie zu entscheiden.

Das wichtigste Kriterium für die Tragfähigkeit ist immer zunächst mal das Volumen, das bei beiden Versionen ungefähr gleich sein dürfte. Erst im Grenzbereich treten dann die Unterschiede in der Steifigkeit immer deutlicher in den Vordergrund. Aufgrund der beschriebenen, konstruktionsbedingten Unterschiede haben die Cruise Carbon Boards hier deutlich die Nase vorn, tragen gut und gerne 10 kg mehr und bleiben deshalb auch bei größerer Belastung sehr gut in Form…dennoch werden auch sie bei grenzwertiger Belastung natürlich tiefer einsinken.

Das Gewicht der beiden Ausführungen wurde durch die neuerlichen Innovationen in der Konstruktion angeglichen und deutlich gesenkt. Die 10.8 Versionen bringen durch die neue MSL-Fusion Technik nur noch 10,93 kg auf die Waage. 

In Sachen Transport und Handling ist aber auch zu erwähnen, dass das Bluefin Cruise Carbon mehr Trageschlaufen besitzt, mit Trolley-Rucksack geliefert wird und sich dadurch auf dem Weg zum Wasser leicht hinterherziehen lässt.

Auch hier möchte ich dir, aus Gründen der Vollständigkeit, die maximale Traglast, das empfohlene Benutzergewicht und das Eigengewicht der anderen Boards der Bluefin Cruise Familie nennen.

Bluefin Cruise 9’8:

  • maximale Traglast: 130 kg
  • empfohlenes Benutzergewicht: ca. 70 kg
  • Gewicht: 9,18 kg (Standard)

Bluefin Cruise 10’4′:

  • maximale Traglast: 140 kg
  • empfohlenes Benutzergewicht: ca. 80 kg
  • Gewicht: 10,41 kg (Standard) 

Bluefin Cruise 12′:

  • maximale Traglast: 175 kg
  • empfohlenes Benutzergewicht: 120 – 130 kg
  • Gewicht: 12,38 kg (Standard und Carbon

Bluefin Cruise 15′ Tandem (2021er Version):

  • maximale Traglast: 240 kg
  • empfohlenes Benutzergewicht: über 130 kg
  • optimiert für die Nutzung durch 2 Erwachsene
  • Gewicht: 20,1 kg (Standard) bzw. 27,8 kg (Carbon)

Finnen-Setup / -Systeme

Sowohl das Bluefin Cruise als auch das Bluefin Cruise Carbon verfügen über 3 abnehmbare Finnen. Die beiden kleinen Seitenfinnen sind ebenso wie die große Mittelfinne in Delfin-Form abnehmbar. Bei den Finnen-Systemen unterscheiden sich die Boards jedoch.

Bei der Standard-Version kommt bei allen Finnen das von Bluefin bekannte Smartlock-System zum Einsatz. Die Finnen werden sekundenschnell durch Einstecken und Verriegeln eines kleinen Hebels in der Schiene befestigt. Dieses System hat zwar den Vorteil der Schnelligkeit, allerdings bist du damit auch auf die Finnenauswahl von Bluefin beschränkt, Finnen anderer Hersteller sind bis auf sehr wenige Ausnahmen nicht kompatibel!

Die Carbon Modelle sind mit 2 verschiedenen Systemen ausgestattet: Mittelfinne im US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen) und die Seitenfinnen im bereits erwähnten Smartlock-System. Die Montage ist beim US-Box-System zwar etwas zeitaufwendiger, dafür hast du aber auch viel mehr Möglichkeiten bei der Auswahl deiner Finne. Für das US-Box-System gibt es eine Vielzahl an Finnen von unterschiedlichen Herstellern und du bist dadurch in der Lage, die passende Finne für jedes Einsatzgebiet (Touring, Wildwasser, Racing) zu finden.

Bei der Frage, Bluefin Cruise oder Bluefin Cruise Carbon musst dich also beim Thema Finnen leider zwischen Schnelligkeit und Vielseitigkeit entscheiden!

Fahreigenschaften

Grundsätzlich gehören die Bluefin Cruise SUP Boards, wie der Name schon sagt, zur Klasse der Cruising-Boards und sind auf abwechslungsreiche Anforderungen ausgerichtet. Sie bieten einen gelungenen Kompromiss, um dir das gesamte Spektrum der SUP-Nutzung zu ermöglichen. Seen und Kanäle mit relativ ruhigem Wasser bringen mit diesen Modellen aber sicherlich am meisten Spaß. Mit der nötigen Erfahrung kannst du dich aber auch auf fließende Gewässer und Küstenabschnitte wagen.

Durch die hochwertigen Materialeigenschaften und den soliden Aufbau erreichen die Bluefin Cruise Boards generell in jeder Ausführung ein sehr hohes Maß an Steifigkeit. Ein stabiles SUP Board ist die Grundlage um gute Fahreigenschaften zu gewährleisten. Die Zielsetzung jedes aufblasbaren SUP Boards (iSUP) ist es, möglichst eine ähnliche Festigkeit zu erreichen wie ein Board aus massiven Werkstoffen (Hardboard) .

Die Bluefin Cruise Carbon Boards sind nochmals wesentlich steifer als die Standard-Modelle. Durch die Carbon-Rails und die beiden Luftkammern sind die Boards spürbar härter und belastbarer als die normalen, etwas günstigeren Ausführungen. Im Fahrverhalten macht sich diese Konstruktionsweise deutlich bemerkbar.

Die Boards der Carbon-Reihe gleiten erheblich leichter durchs Wasser, ihre mega stabile Bauform verbessert die hydrodynamischen Eigenschaften wesentlich. Vor allem bei unruhigem Wasser und Wellengang bemerkt man den Zugewinn an Steifigkeit sofort. Das Board verformt sich kaum und liefert deshalb in allen Situationen die bessere Performance.

Zusätzlich hast du beim Bluefin Cruise Carbon durch das US-Box-System noch die Möglichkeit andere Finnen einzusetzen. Wenn du dich z.B. für eine Touring-Finne entscheidest, verbessert sich die Spurtreue des Boards erheblich. Du kannst dann deutlich mehr Paddelschläge setzen, bevor du die Seite wechseln musst.

Wie gesagt, bieten dir grundsätzlich alle Boards der Bluefin Cruise Familie eine hohe Steifigkeit und sehr gute Laufleistungen. Wer aber in allen Situationen das Optimum aus dem Board rausholen möchte, der sollte sich bei der Entscheidung Bluefin Cruise oder Carbon für eines der Carbon-Modelle entscheiden. Vor allem die Möglichkeit, durch den Einsatz verschiedener Finnen die Eigenschaften des Boards individuell anzupassen, bietet dir enorme Vorteile.

Zum Thema Fahreigenschaften muss allerdings auch angemerkt werden, dass bei beiden Boards mittlerweile alle 3 Finnen abnehmbar sind. Dadurch hast du zusätzlich die Möglichkeit, das Laufverhalten durch Veränderung des Setups in die gewünschte Richtung zu beeinflussen. So kannst du dein Board auf unterschiedliche Einsatzgebiete abstimmen und auf wechselnde Bedingungen reagieren.

Das klassische 3 Finnen-Setup (2+1) hat zur Folge, dass die Kippstabilität und auch die Wendigkeit maximal ausgeprägt sind. Für Anfänger und bei unspezifischen Einsätzen ist das in aller Regel die beste Variante.

Wenn du zu einer Tour aufbrichst, kannst du allerdings auch die beiden kleinen Seitenfinnen abnehmen und nur mit Einzelfinne paddeln. Der Geradeauslauf wird dadurch verstärkt und das Board läuft stabiler in der Spur. In der Folge kannst du dadurch auch höhere Geschwindigkeiten erreichen, da du weniger häufig die Seite wechseln musst und letztlich einen schnelleren, sehr dynamischen Paddel-Rhythmus realisieren kannst.

Zu guter Letzt ist es auch möglich, nur die Seitenfinnen zu montieren. Der Tiefgang wird dadurch maximal reduziert, was z.B. auf flachen Fluss-Abschnitten notwendig sein kann, um Beschädigungen zu vermeiden. Mit dieser Einstellung hat das Board allerdings keine gute Führung mehr und das Steuern fällt schwerer…sobald es die Bedingungen wieder zulassen, solltest du die Mittelfinne wieder einsetzen!

Features

Wenn du dir die Frage stellst, ob du dich für das Bluefin Cruise oder Cruise Carbon entscheiden sollst, dann empfehle ich dir auch einen genaueren Blick auf die Ausstattung der Modelle zu werfen.

Da sich auch in diesem Punkt die beiden Varianten voneinander unterscheiden, habe ich die einzelnen Features am Beispiel der 10’8″ Größe direkt miteinander verglichen.

Features: Direkter Vergleich Standard vs. Carbon

Features Standard Carbon
Deckpad Standfläche aus rutschhemmendem EVA mit Diamant-Prägung und Krokodil-Oberfläche Kein Unterschied zur Standard-Ausführung
D-Ringe 6 freie D-Ringe: Ein Ring am Heck (für die Leash), ein Ring an der vorderen Action-Cam-Halterung und 4 Ringe neben dem Deckpad zur Befestigung des Kajak-Sitzes Kein Unterschied zur Standard-Ausführung
Trageschlaufen 3 Trageschlaufen (Neopren): eine an der Spitze, eine am Heck und eine mittig auf dem Deckpad (mit Paddelhalter)   

5 Trageschlaufen (Neopren): In der Mitte des Boards befindet sich eine zentrale Trageschlaufe mit Paddelhalter, 2 weitere sind links und rechts des Deckpads angebracht und nochmals jeweils eine an Nose und Heck

 

Gepäcknetz Ein Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein stabiles, seitlich verstärktes Gepäcknetz, an 4 weiteren D-Ringen (vorne mit Reflektoren) befestigt 2 Gepäcknetze: Im vorderen sowie im hinteren Bereich befindet sich jeweils ein integriertes Decknetz an 4 weiteren D-Ringen…an den beiden vorderen D-Ringen des Frontnetzes ebenfalls mit Reflektoren 
Finnen-Setup 3 abnehmbare Finnen (Smartlock-System) 3 abnehmbare Finnen: Mittelfinne  (US-Box-System), Seitenfinnen (Smartlock-System)
Kickpad Das Deckpad ist im hinteren Bereich erhöht. Wenn du dein Gewicht auf diesen Punkt verlagerst, hebt sich die Spitze etwas an und du kannst dadurch besser wenden bzw. steuern

 

Kein Unterschied zur Standard-Ausführung
Action-Cam-Halterung(en)  Deine Action-Cam(s) kannst du mittlerweile an 3 verschiedenen Halterungen befestigen. Neben der bekannten, vorderen Halterung mit D-Ring befinden sich 2 weitere Schraubgewinde an den hinteren beiden D-Ringen des Gepäcknetzes. Diese Halterungen sind mit so gut wie allen Modellen kompatibel

 

Unglaubliche 5 Action-Cam Halterung: Da sich auch an dem hinteren D-Ringen des Gepäcknetzes am Heck noch 2 Halterungen findet, stehen dir hier 5 zur Auswahl 

Zubehör

Paddel

Bei beiden Varianten gehört ein farblich passendes, stufenlos verstellbares Paddel zum Lieferumfang. Die Länge lässt sich durch Einschieben des Griff-Stücks zwischen 170 und 220 cm einstellen. Leider ist mittlerweile generell kein zweites Paddelblatt für den Umbau zum Kajak-Paddel mehr dabei.

Bei beiden Modellen bestehen die Paddelblätter und die ergonomisch geformten Griffe (Knauf) aus Kunststoff. Auch die Verbindungsteile sind bei beiden 3-teiligen Paddeln identisch. Beim Schaft-Material unterscheiden sich die die beiden Varianten jedoch:
Während beim Bluefin Cruise der Schaft aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) ist, besteht beim Bluefin Cruise Carbon passenderweise auch der Paddelschaft aus Carbon und ist dementsprechend etwas hochwertiger und vor allem leichter.

Rucksack bzw. Trolley

Der farblich passende Rucksack mit soliden Reißverschlüssen ist hochwertig verarbeitet und verfügt über eine Trageschlaufe und breite, bequem gepolsterte Trageriemen. In der Außentasche kannst du dein Equipment verstauen. Mit dem beiliegenden Gurt kannst du das zusammengerollte Board fixieren.

Bei beiden Versionen ist jetzt der neu aufgelegte Rucksack im Lieferumfang enthalten. Weitere Details dazu findest du im aktuellen Testbericht der Standard-Modelle sowie im Review der Carbon-Serie

Der Rucksack der Carbon Boards ist zusätzlich mit Rollen ausgestattet, so dass du ihn als Trolley nutzen kannst. Diese Funktion ist natürlich eine willkommene Erleichterung beim Transport zum Wasser. 

SUP Luftpumpe

Beim Bluefin Cruise ist eine neue, überarbeitete, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) und nur einem Kolben im Lieferumfang enthalten. Mit dieser kannst du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Wenn der Gegendruck mit der Zeit steigt, kannst du durch Herausziehen eines beiliegenden Stopfens auf den Einzelhub-Betrieb umstellen, dieser bietet dir weniger Widerstand.

Für einen platzsparenden Transport können sowohl der Standfuß als auch die Griffe abgenommen werden. 

Beim Bluefin Cruise Carbon gehört eine ebenfalls neue Triple-Action-Luftpumpe mit 2 Kolben und Manometer zum Lieferumfang. In der ersten Stufe arbeitet die Pumpe mit beiden Kolben im Doppelhub-Betrieb, in der 2. Stufe pumpst du mit beiden Kolben im Einhub-Betrieb und in der 3. Stufe nutzt du nur noch einen Kolben zum Aufpumpen. Durch diese Abstufungen kannst du den Widerstand schrittweise reduzieren und die 2 Kolben reduzieren die Pumpzeit wesentlich.

Leash (Sicherungsleine)

Bei beiden Varianten gehört die gleiche, sogenannte Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) zum Set. Allerdings ist die Leine bei den verschiedenen Farben der neuen Standard-Boards optisch teilweise anders gestaltet. Sie verfügt über einen starken Klettverschluss, um dich am Sprunggelenk mit dem Board zu verbinden. Durch die spiralförmige Leine, die sich beim Sturz ins Wasser auf die komplette Länge dehnt, wird verhindert, dass das Board ohne dich abdriftet. Bitte verwende immer eine Leash… safety first!

Wasserdichte Handyhülle

Bluefin legt zu jedem der Cruise SUP Boards eine wasserdichte Handyhülle mit dazu. So kannst du dein Smartphone gefahrlos mit aufs Wasser nehmen.

Repairkit

Mit diesem kleinen Set kannst du kleine Schäden am Board selbst reparieren bzw. kleben. Das identische Repairkit wird bei allen Boards mitgeliefert.

Garantie

Bluefin gewährt auf alle Boards eine umfangreiche Garantie von 5 Jahren und unterstreicht damit, dass sie voll hinter der angebotenen Produktqualität stehen. Da Probleme und Defekte oft erst in den Folgejahren des Kaufs auftreten, ist diese lange Garantiezeit mehr als erfreulich. Somit hast du ganz sicher lange Freude an deinem SUP Board.

Vor allem als Anfänger ist es oft sehr schwer, die Qualität von Einsteiger-Boards zu beurteilen. Das Angebot ist mittlerweile riesig und billige Preise sind verlockend. Wenn du dich für ein Bluefin Cruise Modell entscheidest, bist du auf der sicheren Seite und der etwas höhere Preis relativiert sich sehr schnell, spätestens wenn dein Billig-Board Probleme macht und dich Zeit, Nerven und Geld kostet.

Preis

Die Preise der Bluefin Cruise Boards liegen im mittleren Segment, die der Bluefin Cruise Carbon Modelle im oberen Preisbereich. Nicht jeder kann sich ohne Weiteres erlauben, so viel Geld in sein Hobby zu investieren. Deshalb ist die Entscheidung zwischen Bluefin Cruise oder Cruise Carbon höchstwahrscheinlich oft eine Frage des Budgets, umso schöner, dass beide Boards absolut überzeugend sind!

Hin und wieder gibt es aber direkt vom Hersteller oder auch auf anderen Verkaufsportalen Aktionsangebote mit satten Rabatten. Hier haben wir für dich schon mal einige Tipps zusammengestellt, wie du möglichst günstig an dein neues Bluefin SUP Board kommen kannst!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Bluefin Cruise oder Bluefin Cruise Carbon beantwortet 

Grundsätzlich sind beide Versionen absolut langlebig und sehr hochwertig verarbeitet. Durch den Carbon-Rail Aufbau sind die Seitenflächen der Bluefin Cruise Carbon Boards aber noch etwas robuster konstruiert als bei der Standard-Ausführung. Somit sind sie in diesem Bereich widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse und Beschädigungen.

Im direkten Duell Bluefin Cruise vs. Carbon liegt die carbonverstärkte Variante bei der Langlebigkeit also tendenziell ganz knapp vorne.

Nein, beide Versionen sind natürlich für alle Geschlechter gleichermaßen gut geeignet. Der Rucksack der Carbon-Variante ist allerdings auch als Trolley nutzbar, so dass der Transport bei dieser Version ein kleineres Problem darstellt. Mehr Informationen über den Vergleich des Bluefin Cruise gegen das Bluefin Carbon findest du hier.
Das hängt ganz von deiner Situation ab. Beide Boards sind perfekt für Einsteiger geeignet, das Bluefin Cruise Carbon ist aber in vielen Bereichen noch ein Stück hochwertiger als die Standard-Boards. Es verfügt über 2 Luftkammern, Carbon-Rails, weitere Features und auch das Zubehör ist noch professioneller.

Dementsprechend sind die Modelle aber auch teurer. Wenn dir die Performance sehr wichtig ist und du weniger aufs Geld achten musst, dann sollte deine Entscheidung zwischen Bluefin Cruise oder Cruise Carbon klar zugunsten des Carbon-Modells ausfallen. Für weniger intensive Nutzung oder für Paddler mit kleinerem Geldbeutel, bietet das Bluefin Cruise Board aber auch in der Standard-Version sehr viel und überzeugt mit seinem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis! Mehr Informationen über den Vergleich des Bluefin Cruise gegen das Bluefin Carbon findest du hier.

Im Laufe der Jahre haben wir sehr viele SUP Boards getestet und können sicher sagen, dass das Bluefin Cruise Carbon absolut zu den steifsten Boards auf dem Markt zählt. Wir können zwar nicht zu 100% ausschließen, dass es noch steifere aufblasbare Boards gibt, aber viel Luft nach oben ist da nicht mehr. Mehr Informationen über den Vergleich des Bluefin Cruise gegen das Bluefin Carbon findest du hier.

Fazit

Die Wahl zwischen Bluefin Cruise oder Bluefin Cruise Carbon ist sicherlich keine leichte. Wenn dein Budget knapp ist, oder du ein tolles SUP Board für die vielfältigsten Einsatzgebiete suchst, wirst du dich wahrscheinlich für die Standard-Variante entscheiden und mit Sicherheit voll zufrieden mit deinem Board sein.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis 2022 Bluefin Cruise (2022)

Wenn du sehr viel Zeit auf dem Board verbringst, auf der Suche nach einem Spitzenmodell mit nochmals verbesserten Eigenschaften bist und das nötige Kleingeld hast, dann ist das Bluefin Cruise Carbon optimal für dich.

Bluefin Cruise Carbon (2022) 10’8 und 12′

Der direkte Vergleich Bluefin Cruise vs. Carbon offenbart also vor allem eins: Beide Ausführungen sind wirklich sehr gelungene, absolut vielseitige Boards für die jeweilige Zielgruppe…erstklassige Verarbeitung, sehr gute Materialqualität, langlebige Konstruktion…das Ganze mit 5 Jahren Garantie.

Die Carbon-Varianten sind aber in vielen Bereichen noch ein Stück hochwertiger als die Standard-Modelle. 2 Luftkammern, Carbon-Rails, das US-Box-Finnensystem, weitere Features und qualitativ besseres und umfangreicheres Zubehör sind die Argumente, kosten aber auch deutlich mehr.

Was du brauchst, willst und dir leisten kannst, musst du letztendlich selbst entscheiden. Viel falsch machen kannst du aber nicht, wenn du dich für ein SUP Board von Bluefin entscheidest!

Falls weitere Unklarheiten bei dir bestehen, nutze gerne jederzeit die untenstehende Kommentar-Funktion, um mit uns in Kontakt zu treten. Wir versuchen immer, dir möglichst schnell und individuell weiterzuhelfen! 

 

Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 2 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen