Skip to main content

SUP Buch, Reiseführer und Magazin

Gibt es ein SUP Buch, einen Reiseführer oder Magazin, die esich auf das Thema Stand Up Paddlign spezialisiert haben? Mit dieser Frage wollen wir uns im heutigen Beitrag beschäftigen. Während die großen Wassersportarten wie Surfen, Windsurfen oder Kiten über reichhaltige Medienangebote verfügen, hinkt der kleine Brunder – das Stand UP Paddling – noch etwas hinterher, was aber keineswegs bedeutet, dass es gar keine Themen-Lektüre gibt.

Bisher hat sich nur ein Magazin der Sportart Stand Up Paddling verschrieben. Insbesondere in Zeitschriften und Magazinen anderer Wassersportarten ist das Thema auch sehr präsent. Dem aufstrebenden Sport SUP hat auch schon das reichenweitenstarke Surfing-magazin surf ein eigenes Heft gewidmet. Das SUP Magazin ist unter der Adresse standupmagazin.com zu finden

 

Unsere Auswahl an Lektüre rund ums SUP

In unserer kleinen Auswahl wollen wir Dir ein paar interessante SUP Bücher, Reiseführer und Magazine präsentieren:

SUP Buch – Matrial, Technik und Spots

SUP – Stand Up Paddling: Material – Technik – Spots

16,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

Dieses Buch wurde von einem echten SUP Fan verfasst, es hat 160 Seiten und setzt das Hauptaugenmerk darauf mittels von Step-by-Step Fotos und Zeichnungen die elementaren Techniken zu vermitteln, über die Ausstattung zu informieren und Spots vorzustellen. Weiterhin werden verschiedene Boards und deren Vor- & Nachteile vorgestellt.

 

Auf den 140 Seiten beschäftigt sich das Buch mit:

  • Techniken über praktische Abbildungen
  • verschiedene Orte zum SUPen
  • Fitnessübungen
  • Tipps zu passenden Gewässern

 

Gerade aufgrund der guten Illustration stellt das Buch einen echt Mehrwert dar, wir können einen Kauf nur empfehlen! Für mehr Eindrücke aus dem SUP Buch von Christian Barth kannst Du Dir gerne unser Review durchlesen.

surf – Special Magzin: Stand Up Paddling / SUP

surf Special: Das Stand Up Paddling Bookazine

9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon*

Die sehr prominente Wellenreit und Windsurf Zeitschrift surf widmet dieses Sonderheft dem vergleichsweise jungen Wassersport Stand Up Paddling. Das Heft erschien schon im Mai 2013 und folglich sind nicht mehr alle Informationen auf dem neusten Stand. Einige Ausgaben sind sogar noch zum Nachbestellen verfügbar.

 

Das Heft beschäftigt sich mit:

  • Tests zu verschiedenen Boards
  • aufblasbaren SUPs
  • Fahrtechniken für Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis

Traditionell finden sich in den surf – Magazinen sehr hochwertige und vor allem sprektakuläre Fotografien – alleine für diese lohnt sich der Erwerb des Hefts schon!

SUP Buch – Faszination einer neuen Sportart

Stand Up Paddling: SUP – Faszination einer neuen Sportart

24,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon*

Bei diesem SUP Buch handelt es ich um ein solches, dass von einem echten Fan verfasst wurde. Es kann nicht nur durch fantastische Illustrationen glänzen, sondern auch durch interessante Porträt von bekannten Stand Up Paddlern. Offensichtlich ist auch, dass der Autor wirklich tief im Sport steckt und viel an Kompetenz in sein Buch eingeflossen sind.

Auf 160 Seiten thematisiert der Autor:

  • alles zu Boards und Paddeln
  • tolle Fotografien
  • Porträts der bekanntesten SUPer
  • coole Orte zum Stand Up Paddeln

Nicht zuletzt auch aufgrund der genialen Aufnahmen und den informativen Porträts konnte uns das Buch von Steve Chismar überzeugen!

 

Wer schreibt diese SUP Magazine?

Die Texte in den vorgestellten Stand Up Paddling Magazinen stammen einerseits von professionellen Journalisten, andererseits schreiben auch Hobbysportler Magazine / eBooks / Bücher zu ihrem Lieblingssport. Wir stellen auf dieser Seite, die unserer Meinung nach, besten Magazine, Bücher und eBooks vor, dabei spielt die Profession des Autors allerdings keine allzu große Rolle für uns.

 

Lohnt sich denn ein SUP Magazin beziehungsweise ein SUP Buch?

Ob es sich lohnt, muss natürlich jeder selbst wissen. Unserer Meinung nach eignet sich Lesestoff allerdings sehr gut, um die kalten Jahreszeiten zu überbrücken. Denn was gibt es besseres, als sich die Zeit zur nächsten SUP Tour, durch eine kleine Lektüre zu verkürzen. Außerdem ist der Mehrwert in Form von praktischen Techniktipss oder Ausflugsideen nicht zu verachten.


Wer nicht nur im Hochsommer sportlich aktiv möchte, für den könnte ja auch Fahrradfahren das Richtige sein. Schließlich reicht die Radfahrsaison je nach Witterungsbedingungen locker von März bis in den Oktober rein. Informationen zum Thema Radeln und zu passenden Radbekleidung finden Sie auf www.radhose-finden.de.