Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Penguin Sir & Lady Lancer

Preisvergleich

Penguin

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*
Penguin

inkl. 19% Mehrwertsteuer
Preis prüfen*
BoardtypAufblasbar
Marke Penguin
SkillEinsteiger & Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround, bzw. Cruiser
max. Paddlergewicht120 kg
Länge340 cm
Breite84 cm
Gewicht10 kg
ZubehörSUP Rucksack, Doppelhub-Luftpumpe (umschaltbar), 3-teiliges Glasfaser-Paddel, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Einzelfinne + Finnen-Pin (US-Box-System), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Beschreibung

Penguin Sir & Lady Lancer

Die Optik eines SUP Boards spielt für sehr viele Paddler eine außerordentlich große Rolle. Auch Penguin Watersports wurde immer wieder gefragt, ob sie auch ein Board speziell für Mädchen oder Jungs haben? Diesem Wunsch ist das Unternehmen mit der Neuauflage der 2021er Board Range nachgekommen und bietet das beliebte Lancer Allround-Board jetzt zusätzlich zum Standard-Modell in 2 geschlechtsspezifischen Farbkombinationen an (Sir Lancer & Lady Lancer).

Diese Varianten sind baugleich zum ebenfalls neu überarbeiteten Penguin Lancer 2021. Da wir seit 2016 versuchen, dir eine möglichst große und ständig wachsende Vielfalt an Testberichten zu bieten, haben wir uns entschlossen der Männer- und Damen-Version des Klassikers ein eigenes, gemeinsames Review zu widmen! Penguin Watersports hat uns zu diesem Zweck das Sir Lancer zur Verfügung gestellt.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Das Penguin Lancer ist bereits seit einigen Jahren sehr beliebt, oft nachgefragt und hat seine Qualitäten in Form von guten Platzierungen in unseren SUP Board-Tests unter Beweis gestellt. Beim Penguin Sir Lancer und dem Lady Lancer gab es also prinzipiell nicht viel zu verbessern. Die Unterschiede zum Standard-Modell beziehen sich deshalb rein auf das Design, welches auf die nach wie vor bestehenden, unterschiedlichen Vorlieben von Frauen und Männern abzielt.

Mit 11’2 x 33″ x 6″ (340 x 84 x 15 cm) gehört das Penguin Sir Lancer bzw. Lady Lancer zu den Allroundern, die etwas vom Standard abweichen. Sie sind etwas länger als viele Vergleichsmodelle, bieten aber durch die ebenfalls überdurchschnittliche Breite trotzdem eine hervorragende Kippstabilität. Die Silhouette (Shape) erscheint insgesamt deutlich weniger rundlich, als bei vielen anderen Allround-Boards für Anfänger.

Die Seitenflächen (Rails) verlaufen etwas gerader, was sich in einer besseren Spurstabilität zeigt und das Heck hat einen geraden Abschluss („Whale Tail“). Auch das Finnen-Setup mit Einzelfinne im US-Box-System, die dank eines neuentwickelten Pins zur Click-Finne wird, ist nicht ganz typisch für die Boardklasse. Aufgrund dieser Abweichungen bezeichnet Penguin die Boards der Lancer Serie auch gerne als „Allround-Cruiser“, was den Kompromiss zwischen Stabilität und verbesserten Laufeigenschaften ganz gut beschreibt.

Abgesehen vom neu designten Look, bietet auch das Penguin Sir & Lady Lancer in der neuen Saison einige Neuerungen. Neben einer Action-Cam Halterung („Mount“) werden die Boards jetzt mit einem Tragegurt geliefert, der an 2 seitlichen D-Ringen befestigt wird. Das schwere Paddel mit Aluminium-Schaft wurde durch ein leichteres und leistungsfähiges Glasfaser-Modell (Fiberglas) ersetzt und die ohnehin schon sehr komfortablen Rucksäcke wurde ebenfalls überarbeitet.

Das Penguin Sir & Lady Lancer wird mit folgendem Zubehör geliefert:

SUP Rucksack, Doppelhub-Luftpumpe (umschaltbar), 3-teiliges Glasfaser-Paddel, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Einzelfinne + Finnen-Pin (US-Box-System), Repairkit inkl. Ventilschlüssel.

  • sehr gute Material- und Verarbeitungsqualität
  • leichter und trotzdem stabiler Aufbau („Stringer-Bauweise + doppellagige Rails“)
  • gute Steifigkeit
  • hohe Traglast, perfekt für größere und schwerere Paddler
  • Einzelfinne mit Pin (Umrüstung zur Click-Finne)
  • guter Geradeauslauf
  • zusätzliche D-Ringe (für mitgelieferten Schultergurt)
  • ansprechendes Design in 2 Varianten (Sir & Lady)
  • hochwertiges Zubehör im Lieferumfang enthalten
  • Action-Cam Halterung („Mount“)
  • Paddel nur in vorgegebenen Stufen verstellbar
  • keine D-Ringe für einen Kajak-Sitz
  • nur ein Tragegriff

Das Penguin Sir & Lady Lancer im Überblick

Wir geben unser Bestes, damit jeder Leser in der Lage ist, unabhängig von seiner Vorerfahrung, das richtige Board für sich zu finden. Auch wir standen mal vor der unübersichtlichen Auswahl an SUP Boards und wissen genau, wie schwer die Entscheidung ist. Seit über 5 Jahren nutzen wir unsere ständig wachsende Erfahrung, um dir sämtliche Fakten und Eigenschaften der Boards und des Zubehörs zu erklären.

Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns jederzeit einen Kommentar hinterlassen. Wir helfen dir sehr gerne weiter und versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke Penguin Watersports
Skill Anfänger und Fortgeschrittene
Preiskategorie Mittelklasse
Einsatzgebiet Allround-Board (Allrounder) bzw. Cruising-Board (Cruiser)
Länge 340 cm (11’2″)
Breite 84 cm (33″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen 245 Liter
Gewicht ca. 10 kg
Zubehör SUP Rucksack, Doppelhub-Luftpumpe (umschaltbar), 3-teiliges Glasfaser-Paddel, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Einzelfinne + Finnen-Pin (US-Box-System), Repairkit inkl. Ventilschlüssel

Bauweise

Bei der Zuordnung des Boardtyps wird deutlich, dass das Penguin Sir bzw. Lady Lancer etwas zwischen den bekannten Klassen liegt. Die abgerundete Nose (Boardspitze) und die Maße von 340 x 84 x 15 cm sind charakteristisch für einen etwas längeren Allrounder. Das gerade Heck („Whale Tail“), die etwas weniger geschwungen verlaufende Seitenlinie und vor allem die Einzelfinne lassen aber auch die Einordnung zu den Cruising-Boards zu.

Die Bezeichnung „Allround-Cruiser“, die Penguin gerne für seiner Lancer-Boardfamilie nutzt, finde ich deshalb ziemlich zutreffend. Seine einzelne Luftkammer fasst 245 Liter und gewährleistet gute Auftriebswerte, die auch für überdurchschnittlich gebaute Paddler noch ausreichend sind. Die Konstruktion („Stringer-Bauweise + 2-lagige Rails) vereint ein leichtes Boardgewicht mit einer guten, belastbaren Steifigkeit.

Die Nose ist etwas nach oben gebogen („Noserocker“), damit die Boardspitze auch bei unruhiger Wasseroberfläche und kräftigeren Wellen nicht so leicht untertaucht.

Traglast

Das empfohlene Paddlergewicht für das Penguin Sir & Lady Lancer wird vom Hersteller mit <120 kg angegeben. Diese etwas ungenaue Angabe möchte ich gerne noch etwas präzisieren. Unsere Erfahrung und der Vergleich mit ähnlich dimensionierten und konstruierten Boards zeigt, dass du bis 100 kg absolut keine Veränderungen im Laufverhalten spüren wirst.

Das Board ist ganz sicher auch bis zum angegebenen Grenzwert von 120 kg belastbar, allerdings wird es über 100 kg zunehmend tiefer im Wasser liegen und mehr Gleitwiderstand zeigen. Die spezielle Konstruktion ist zwar in verschiedenen Bereichen verstärkt, allerdings insgesamt nicht ganz so steif wie eine konsequent zweilagige Bauweise.

Ab 100 kg ist es also eine Überlegung wert, vielleicht doch auf ein größeres Board mit mehr Volumen zu setzen. In der Board-Range von Penguin bietet sich hier z.B. der große Bruder X-Lancer an.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Grundsätzlich ist das Penguin Lady & Sir Lancer durch seine Breite von stattlichen 84 cm und der rundlich gestalteten Nose auf abwechslungsreiche Einsatzgebiete und vielfältige Bedingungen abgestimmt. Die Kippstabilität ist für jeden Anfänger absolut ausreichend, um in kurzer Zeit sicher auf dem Board zu stehen. Durch die erweiterte Länge, die gerader verlaufende Seitenlinie und vor allem aufgrund der Einzelfinne hat es aber ein etwas besseres Gleitverhalten als viele Vergleichsmodelle.

Eine deutlich verbesserte Spurtreue ist das Resultat dieser Merkmale, was sich vor allem auf längeren Strecken deutlich zeigt. Für etwas ambitioniertere Anfänger kann diese Mischung sehr attraktiv sein. Denn in der Regel entsteht bei vielen Paddlern nach der wackligen Anfangszeit schnell der Wunsch nach etwas flotteren Laufeigenschaften.

Wie bei allem im Leben, bringt jeder Vorteil auch einen Nachteil mit sich. Der gute Geradeauslauf der Boards führt zu einer etwas reduzierten Wendigkeit. Dieser Effekt ist aber in der Praxis zu vernachlässigen, da das Steuern und gezielte Richtungswechsel mit den dementsprechenden Paddelschlägen problemlos funktioniert.

Für Anfänger, die auch gerne mal Touren erleben möchten, finde ich die Kombination der verschiedenen Eigenschaften jedenfalls sehr gelungen. Der „Noserocker“ sorgt auch bei Wellen dafür, dass das Board obenauf und gut kontrollierbar bleibt. Somit kannst du eine Vielzahl unterschiedlichster Gewässer erkunden und genießt in jeder Situation ein hohes Maß an Stabilität.

Wenn du aber noch sportlicher unterwegs sein möchtest, kann sich ein Blick auf das Penguin X-Lancer oder sogar auf das Penguin Cleaver auf jeden Fall lohnen.

Material und Gewicht

Wie bei vielen Boards der Family-Line, kommt auch bei der Konstruktion des Penguin Sir & Lady Lancer die sogenannte „Stringer-Bauweise“ zum Einsatz. Die eigentliche Außenhülle ist aus einer einzelnen PVC-Schicht gefertigt („Single-Layer“). Zur Versteifung wurden ein zusätzlicher PVC-Streifen („Stringer“) in Längsrichtung verklebt und die Rails doppellagig verstärkt.

Der Kern des Boards besteht aus einer Vielzahl von miteinander verwobenen Polyesterfäden („Dropstitch“). Diese Herstellungsweise führt zu einer guten Steifigkeit und ist trotzdem vergleichsweise leicht. Mit 10 kg liegt das Gewicht des Penguin Lady & Sir Lancer im unteren Vergleichsbereich und ermöglicht ein einfaches Handling und einen unkomplizierten Transport.

Verarbeitung

Die „Stringer-Bauweise“ gehört zu den speziellen Herstellungsverfahren und führt zu einer guten Steifigkeit, die allerdings nicht ganz mit dem konsequent Doppellagigen mithalten kann. Das leichte Gewicht und die Tatsache, dass sich die Boards sehr einfach Aufrollen lassen, sind hingegen eindeutige Vorteile. Diese Konstruktion ist ein gelungener Kompromiss zwischen „Single-Layer“ und „Double-Layer“ Bauweise.

Insgesamt bestätigt das getestete Sir Lancer den sehr guten Eindruck, den wir bisher von allen SUP Boards von Penguin hatten. Die Verarbeitung ist wirklich einwandfrei, alle Übergänge der Komponenten und der Materialien sind sehr sauber ausgeführt! Penguin hatte 2020 weniger als 1% Rücksendungen + Beanstandungen, ein ganz klares Indiz für eine sehr gute Qualität!

Design

Die zwei unterschiedlichen Designs machen schnell klar, wie es zur Namensgebung kam und sind der Grund, warum der Hersteller die Auswahlmöglichkeit der Lancer-Serie erweitert hat. Über „Gender-Marketing“ kann man sich heutzutage sicher streiten. Fest steht aber, dass die Vorlieben von Frauen und Männern auch im SUP Bereich nicht wegzudenken sind…mir persönlich gefallen beide Boards wirklich gut!

Sir Lancer

Die Version für die Jungs und Männer ist in einer Kombination aus 2 verschieden kräftigen Petrol-Tönen gestaltet. Auf der Ober- und Unterseite ähneln die Farb-Übergänge einem „Pinselstrich“. Das durchgängig dunkle Deckpad wird durch ein weißes „P“ etwas aufgelockert.

Durch die weißen Umrandungen (PVC-Patches) der D-Ringe und das ebenfalls weiße Gepäcknetz entsteht optisch ein interessanter Kontrast. Sehr schön finde ich persönlich das umlaufende, weiße Band zu den Seitenflächen (Rails), die mit dem Boardnamen + Größe sowie dem Hersteller inkl. Logo beschriftet sind. Der Penguin-Schriftzug in Schwarz setzt die ansonsten schlichte Lauffläche in Szene.

Lady Lancer

Das Modell, das die Damenwelt erfreuen soll, ist in einer breiten Palette aus verschiedenen Rosé- und Pinktönen designed. Auf der Ober- und Unterseite ist ein zusätzliches, grafisches Blattmuster in Weiß das Highlight. Auch das optisch taillierte Deckpad in 2 verschiedenen Pinktönen und dem „P“ im hinteren Bereich ist ein Blickfang.

Bei diesem femininen Board sind die Rails weiß gestaltet und tragen den Namen und die Größe des Boards sowie den Schriftzug und das Logo des Herstellers in Schwarz und Grau. Neben dem Blattmuster und der Umrandung der Finnen-Box komplettiert erneut der Penguin-Schriftzug den Look der Lauffläche.

Weitere Features

Das Penguin Sir & Lady Lancer verfügt jeweils über folgende Features:

  • Deckpad: Die Standfläche besteht aus EVA (Schaumstoff), bietet auch durch die tiefe Diamant-Struktur eine gute Rutschfestigkeit und leitet anfallendes Wasser sehr gut ab.
  • 2 freie D-Ringe: Der wichtigste D-Ring befindet sich am Heck, denn dort wird die mitgelieferte Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) befestigt. An der Action-Cam Halterung auf der Nose ist sich ein weiterer D-Ring angebracht, an dem du das Board beispielsweise irgendwo festbinden kannst. Alle Exemplare sind durch PVC-Patches verstärkt.
  • 2 zusätzliche D-Ringe für den Schultergurt: Zur Befestigung des mitgelieferten Tragegurts verfügen die Boards über 2 kleinere, seitliche D-Ringe.
  • zentrale Trageschlaufe: In der Mitte des Boards befindet sich eine zentrale Trageschlaufe aus Neopren mit Gummi-Patch und Penguin-Schriftzug. Hier liegt der Schwerpunkt des Boards, so dass du es auch alleine gut tragen kannst. Gleichzeitig zeigt dir diese Schlaufe auch die stabilste Standposition an („Sweet-Spot“).
  • abnehmbare Einzelfinne: Eine große Einzelfinne für das US-Box-System gehört zum Lieferumfang. Mit einem kleinen Pin kann sie in eine Click-Finne verwandelt werden.
  • Gepäcknetz: Für etwas Gepäck und Proviant ist ein dehnbares Gepäcknetz im vorderen Bereich der Oberseite an 4 weiteren und ebenfalls verstärkten D-Ringen befestigt. So kannst du Gepäck und Proviant sicher mit aufs Wasser nehmen. Wenn du einen Dry-Bag benutzt, bleibt auch garantiert alles schön trocken.
  • Action-Cam Halterung: Eine GoPro oder eine andere, kompatible Action-Cam kann am passenden Halter auf der Nose befestigt werden. Mit Schnappschüssen und Videos können dadurch alle Abenteuer festgehalten werden.

Zubehör

Das Zubehörpaket ist beim Penguin Sir Lancer und beim Lady Lancer identisch und enthält folgende Komponenten:

  • Penguin Sir & Lady Lancer Rucksack: Der ohnehin schon sehr gute SUP Rucksack wurde beim Lancer 2021 und den zusätzlichen Modellen (Lady & Sir Lancer) nochmal überarbeitet. Die Rückenpartie und die breiten, verstellbaren Trageriemen sowie der Hüftgurt sind noch komfortabler gepolstert. Er ist sehr geräumig, lässt sich durch großen, soliden Reißverschluss weit öffnen und bequem bepacken. Außerdem verfügt er vorne und seitlich über stabile Gurte mit denen sich das Volumen reduzieren lässt, so dass der Inhalt beim Transport nicht verrutscht. Ein außergewöhnlich hochwertiges Modell mit sehr gutem Tragekomfort.
  • 3-teiliges Penguin Sir & Lady Lancer Glasfaser-Paddel: Das 3-teilige Paddel hat einen Schaft aus Glasfaser (Fiberglas). Das Paddelblatt ist, ebenso wie der Griff, aus stabilem PVC. Es ist in vorgegebenen Stufen von 175 – 215 cm verstellbar. Das Modell ist wesentlich leichter und hochwertiger als das Aluminium-Paddel der Lancer Vorjahres-Modelle.
  • umschaltbare Penguin Sir & Lady Lancer Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige: Mit der Doppelhub-Luftpumpe kannst du das Aufpumpen deines SUP Boards effizienter gestalten. Im Doppelhub-Betrieb pumpst du nämlich sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken des Griffs Luft in das Board. Der Großteil des Volumens ist dadurch schnell erreicht. Gegen Ende steigt der Gegendruck deutlich und vor allem das Hochziehen wird immer anstrengender. Schalte dann einfach auf den Einzelhub-Betrieb um, so dass die Pumpe nur noch beim Runterdrücken arbeitet. Das spart dir jede Menge Kraft.
  • abnehmbare Penguin Sir & Lady Lancer Einzelfinne inkl. Finnen-Pin: Die große Einzelfinne in Delfin-Form ist abnehmbar und wird über das US-Box-System befestigt. Zur Montage muss zunächst das Gewindeplättchen in der Schiene platziert werden, an dem dann die eingeschobene Finne mit Hilfe einer kleinen Schraube festgeschraubt wird. Im Gegensatz zum Stecksystem (Slide-In-System) benötigt dieses System etwas mehr Routine und Zeit. Dank des mitgelieferten, neuen Pins kann die Finne aber auch zu einer Click-Finne umgebaut werden, die dann in Sekundenschnelle einfach in die Box gedrückt wird und trotzdem richtig fest sitzt! Ein Vorteil ist außerdem, dass es für das US-Box-System jede Menge Ersatzteile und Finnen-Modelle zum Nachrüsten gibt. Dieses System ist der altbewährte Klassiker und kommt seit langem auch bei Surfboards zum Einsatz.
  • Penguin Sir & Lady Lancer Coiled-Leash: Die Sicherungsleine ist spiralförmig. Erst beim Sturz ins Wasser dehnt sie sich auf die volle Länge. Sie verbindet dich über eine stabile Klettverschluss-Manschette am Sprunggelenk mit dem Board und verhindert, dass es von dir wegdriftet.
  • Penguin Sir & Lady Lancer Schultergurt: Um das Board lässig über die Schulter hängen zu können, gehört ein verstellbarer und gut gepolsterter Tragegurt (inkl. 4 D-Ringen aus Kunststoff) zum Lieferumfang. Er wird mit den Haken-Verschlüssen aus Kunststoff einfach an den beiden seitlichen D-Ringen am Board befestigt.
  • Penguin Sir & Lady Lancer Repairkit: Dieses kleine Set besteht aus farblich passenden PVC-Patches und einem Ventilschlüssel. Leider fehlt der Klebstoff, damit du kleine Beschädigungen am Board selbst reparieren kannst. Mit dem Schlüssel kannst du das Ventil auf festen Sitz überprüfen und bei einem Defekt auch austauschen.

Häufige Fragen zum Penguin Sir & Lady Lancer beantwortet

Mit der mitgelieferten Doppelhub-Luftpumpe brauchst du ca. 5 – 7 Minuten, um ein Board auf die empfohlenen 15 PSI (ca. 1 Bar) aufzupumpen. Mehr Informationen zum Penguin Sir & Lady Lancer findest du hier.
Ja, die Boards eignet sich perfekt für Einsteiger, da sie eine hohe Kippstabilität besitzen und vielseitig einsetzbar sind. Die Anpassungen der Maße und der Shape verleihen den Boards aber auch Fahreigenschaften, die sich gut für längere Touren eignen. Mehr Informationen zum Penguin Sir & Lady Lancer findest du hier.
Ja, das Sir Lancer und das Lady Lancer sind diese Saison ganz neu hinzugekommen. Sie sind baugleich mit dem Penguin Lancer https://www.stand-up-paddling.org/produkt/penguin-lancer/ (Standard-Modell) und verfügen über identische Ausstattungsmerkmale. Die Unterschiede beziehen sich lediglich auf das Design des jeweiligen Boards. Mehr Informationen zum Penguin Sir & Lady Lancer findest du hier.

Fazit

Das Penguin Sir & Lady Lancer ergänzt die Design-Auswahl des beliebten und seit Jahren bewährten Modells, um zwei Alternativen, die ganz auf die Wünsche der meisten männlichen und weiblichen Paddlern zugeschnitten sind. Die Boards sind somit prädestiniert für den SUP Partnerlook und auch für Eltern eine gute Möglichkeit, um Tochter und Sohn mit dem gleichen, hochwertigen und trotzdem individuell passenden Board auszurüsten. Wer optisch lieber klassisch unterwegs ist, kann sich natürlich auch für das baugleiche und ebenfalls überarbeitete Penguin Lancer entscheiden.

Was alle Modelle vereint, sind die überarbeiteten Features der neuen Saison: eine Action-Cam Halterung, ein mitgelieferter Schultergurt, das neue Glasfaser-Paddel und der nochmals verbesserte Tragekomfort des Rucksacks runden das Leistungsspektrum ab. Besonders pfiffig finde ich den Finnen-Pin, der die mitgelieferte Einzelfinne im Handumdrehen in eine Click-Finne verwandelt, mit der du trotz US-Box-System in Sekunden startklar bist.

Die Tatsache, dass das Paddel nur in vordefinierten Schritten verstellbar ist, stellt für mich einen (sehr) kleinen Kritikpunkt dar. Weitere Trageschlaufen und zusätzliche D-Ringe für einen Kajak-Sitz wären ebenfalls wünschenswert. Insgesamt muss man aber sagen, dass das Board und auch das Zubehörpaket qualitativ sehr gut sind und der Preis absolut gerechtfertigt ist.

Die Konstruktion aus „Stringer-Bauweise + doppellagige Rails“ setzt der Hersteller seit Jahren ein. Sie verbindet Leichtbau mit einer guten Steifigkeit, trotzdem solltest du dich bitte an der von uns beschriebenen Traglast orientieren. Wie sein älterer Bruder, ist sowohl das Lady Lancer als auch das Sir Lancer ein Allrounder, der sich auch auf längeren Strecken gut schlägt. Der Zugewinn an Länge und das Setup mit Einzelfinne führen zu einem guten, spurtstabilen Gleitverhalten.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *