Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 4.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Wowsea Swift S2

Angebote

WOWSEA

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
Amazon

358,87 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
TypAufblasbar
MarkeWowsea
SkillFortgeschrittene
EinsatzgebietRace
max. Paddlergewichtca. 120 kg
Länge426 cm (14')
Breite71 cm (28")
Gewicht11,7 kg
ZubehörSUP Rucksack, 3-teiliges Carbon-Paddel, abnehmbare Finne (US-Box-System), Triple-Action-Luftpumpe, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Drybag, Repairkit

Wowsea Swift S2 Test

Obwohl Wowsea im günstigen Preisbereich schon immer mit einer großen Auswahl verschiedener Boards aufwarten konnte, fehlte bisher ein reinrassiges Racing-Modell in der Board-Range.

Mit dem Swift S2 schließt der Hersteller diese Lücke und bringt einen vielversprechenden und flotten Kandidaten auf den Markt, der mich direkt neugierig gemacht hat.

Wenn es dir ähnlich geht, dann komm mit mir auf eine kleine Entdeckungsreise und finde alles Wissenswerte über dieses Racing-Board heraus.

Gut informiert, kannst du dann selbst entscheiden, ob das Swift S2 deine Erwartungen erfüllen kann und dich in Zukunft mit ordentlich Geschwindigkeit über das Wasser trägt!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Die Klasse der Racing-Boards ist nur für einen einzigen Zweck gebaut…Höchstgeschwindigkeit.

Die spitze, schmale und äußerst stromlinienförmige Silhouette ermöglicht erstklassige Laufleistungen mit sehr geringem Wasserwiderstand.

Die gesamte Bauweise ist auf High-Speed und bestmögliche Spurtreue für geraden Strecken ausgelegt.

Mit seinen Maßen von 426 x 71 x 15 cm (14’0″ x 28″ x 6″) gehört das Wowsea Swift S2 in seiner Klasse aber zu den “breiteren” Vertretern.

Lass dich von dieser Aussage aber nicht täuschen, denn natürlich kannst du dennoch nicht die Kippstabilität erwarten, die wesentlich kürzere und breitere Boards bieten.

Dennoch bietet es auch für sehr ambitionierte Anfänger die Möglichkeit, mit einiger Übung den Einstieg zu meistern und gleich von Beginn an sehr sportlich unterwegs zu sein.

Erfahrene Paddler kommen damit sicher schnell zurecht und müssen trotz der flotten Laufeigenschaften nicht immer am Balance-Limit unterwegs sein.

Das verbaute Setup mit Einzelfinne ist bei Race-Modellen absolut vorherrschend und schlichtweg die einzig vernünftige Wahl.

Die schwertförmige Einzelfinne („Single-Fin“) garantiert einen optimalen Geradeauslauf und hält das Board sauber auf Kurs.

Bei der Herstellung der hochwertigen, doppellagigen Außenhülle („Double-Layer“) setzt der Hersteller seine klassische Konstruktion ein, die sich durch die gesamte Board-Palette zieht.

In Sachen Steifigkeit immer noch der richtige Weg, auch wenn es mittlerweile leichtere Bauweisen gibt.

Bei den Features wurde so ziemlich an alles gedacht…folgende Elemente sind mit an Bo(a)rd: doppelt strukturiertes Deckpad mit Kickpad, ein freier D-Ring für die Leash, 4 Trage- und Halteschlaufen, ein großes Gepäcknetz und eine Action-Cam Halterung auf der Nose.

Das Wowsea Swift S2 wird mit folgendem Zubehör geliefert:

SUP Rucksack, 3-teiliges Carbon-Paddel, abnehmbare Finne (US-Box-System), Triple-Action-Luftpumpe, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Drybag, Repairkit.

  • hochwertige, dicke Materialqualität und Verarbeitung
  • schmale, spitz zulaufende Race-Shape
  • Einzelfinne im US-Box-System für optimalen Geradeauslauf
  • großes Gepäcknetz
  • sehr gute Gleiteigenschaften
  • agile Beschleunigung
  • hohe Belastbarkeit
  • Kickpad für schnelle Drehungen
  • komplettes Zubehörpaket inkl. Carbon-Paddel
  • nicht ganz so flott wie deutlich schmalere Racer
  • mittlerweile gibt es deutliche leichtere Boards (die aber meist auch wesentlich teurer sind)

Das Wowsea Swift S2 im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein. Am Ende des Artikels beantworte ich dir häufig gestellte Fragen (FAQ).

Wenn bei dir noch weitere Unklarheiten bestehen sollten, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen, dir möglichst schnell weiterzuhelfen!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Wowsea
Skill Fortgeschrittene
Preiskategorie günstige Mittelklasse
Einsatzgebiet Racing-Board (Racer)
Maximales Paddlergewicht ca. 120 kg
Länge 426 cm (14′)
Breite 71 cm (82″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen keine Angaben des Herstellers, geschätzt: ca. 320 Liter
Gewicht 11,7 kg
Zubehör SUP Rucksack, 3-teiliges Carbon-Paddel, abnehmbare Einzelfinne (US-Box-System), Triple-Action-Luftpumpe, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Drybag (10 Liter), Repairkit.

Bauweise

Das Wowsea Swift S2 ist ein sportlich geschnittenes Race-Board mit schmaler Silhouette (Shape). Die spitz zulaufende Nose und das gerade abschließende Heck sind auf Höchstleistung ausgerichtet.

Das Board schneidet sich betont aggressiv durchs Wasser und erzeugt wenig Widerstand.

Die Breite ist mit 71 cm (28″) schmal genug für top Laufleistungen und bietet dennoch auch eine vernünftige Kippstabilität.

Das Volumen der einzelnen Luftkammer wird leider vom Hersteller nicht genau beziffert, dürfte aber im Bereich um die 320 Liter liegen, was dem Board einen soliden Auftrieb verleiht. Die lange Einzelfinne sorgt für ein sehr hohes Maß an Spurtreue.

Ganz vorne ist Boardspitze leicht nach oben gebogen (Noserocker), so dass dieser Part auch bei leichtem Wellengang nicht so leicht überspült wird.

Traglast

Die maximale Traglast beziffert Wowsea mit unrealistischen 300 kg. Dieser immense Wert bezieht sich allerdings ganz sicher auf den Erhalt der Schwimmfähigkeit und nicht auf optimale Laufeigenschaften.

Auch wenn die gesamte Konstruktion sehr steif und belastbar („Double-Layer-Board“) ist, solltest du wesentlich weniger Gewicht auf das Board bringen, um die volle Performance genießen zu können.

Deshalb würde ich das empfohlene Benutzergewicht im Bereich bis ca. 120 kg sehen.

Das Board ist auf rasante Beschleunigung und hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, deshalb muss eine Verformung aufgrund von zu starker Belastung unbedingt vermieden werden.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Wowsea Swift S2 ist maßgeschneidert für Paddler mit ausgeprägtem sportlichen Ehrgeiz und Erfahrung.

Seine Formgebung zielt darauf ab, den Wasserwiderstand zu minimieren und hohe Geschwindigkeiten zu ermöglichen, was jedoch zu einer geringen Kippstabilität führt.

Der Fokus liegt eindeutig auf Geschwindigkeit, unterstützt durch die schlanke Bauweise und die spitz zulaufende Nose, die eine beeindruckende Beschleunigung auf geraden Strecken ermöglicht.

Die große Finne am Heck verbessert die Geradlinigkeit, was schnelle und kontinuierliche Paddelschläge ermöglicht, wodurch hohe Geschwindigkeiten über längere Zeit aufrechterhalten werden können.

Die Drehfreudigkeit ist deshalb logischerweise nicht seine Stärke, obwohl du hier mit dem Kickpad für Abhilfe sorgen kannst.

Für schnelle Wendungen ist ein Ausfallschritt auf die Erhöhung hinten erforderlich. Dadurch hebt sich die Boardspitze aus dem Wasser und du kannst mit viel Übung und gezielten Paddelschlägen an Ort und Stelle drehen.

Das Wowsea Swift S2 ist dank seiner vergleichsweise hohen Breite auch ein Kandidat für sehr sportliche Einsteiger, die direkt mit einem Racer starten wollen. Dennoch erfordert es solide Balancefähigkeiten und einen dynamischen Fahrstil.

Diejenigen, die ein vielseitiges und dennoch schnelles SUP-Board suchen, sollten daher eher die 12.6 Tourenboards in Betracht ziehen.

Diese 14-Fuß-Variante läuft jedoch noch geschmeidiger und geradliniger, was dem Motto „Länge läuft“ entspricht. Eine breitere Bauweise verbessert zwar die Grundstabilität, führt jedoch zu einem erhöhten Wasserwiderstand und somit zu einer geringeren Geschwindigkeit.

Race-Boards sind eher für ruhige Gewässer wie Seen und Kanäle geeignet.

Bei Strömungen und starken Wellen erreichen schmale und lange Modelle schnell ihre Grenzen und sind leichter von den Fluten beeinflussbar, selbst mit einem dezenteren Noserocker.

Außergewöhnlich ist in dieser Klasse auch das große Gepäcknetz, das man bei vielen Mitbewerbern umsonst sucht.

So hast du auch bei sportlichen Touren genügend Stauraum für eine Menge an Proviant und Equipment.

Material und Gewicht

Bei der Konstruktion des Wowsea Swift S2 setzt der Hersteller auf eine komplett 2-lagig verklebte Außenhülle aus etwas stabilem, UV-beständigem PVC („Double-Layer“).

Der Kern ist im bekannten „Dropstitch-Verfahren“ gefertigt, bei dem im Inneren sehr viele Fäden die Ober- mit der Unterseite verbinden und zusätzlich stabilisieren.

Wowsea nennt dieses Herstellungsverfahren übrigens „F1 Technology“…eigene Bezeichnungen für den beschriebenen Aufbau werden in der SUP Branche oft benutzt.

Resultat des Ganzen sind jedenfalls steife, belastbare Boards, die allerdings mittlerweile nicht mehr zu den leichtesten Exemplaren zählen.

Mit einem Boardgewicht von 11,7 kg gelingt den meisten Erwachsenen das Handling und der Transport aber dennoch ohne Probleme.

Verarbeitung

Bei der Verarbeitungsqualität haben uns die Wowsea SUP Boards nicht nur einmal positiv überrascht.

Wir konnten schon einige Modelle des Herstellers testen und neben dem grundsoliden Aufbau ist auch die Fertigung absolut wertig.

Vor allem im günstigen Preissegment ist das außergewöhnlich und absolut erfreulich, die Boards können sich auf jeden Fall mit jedem Vergleichsangebot messen.

Design

Die Grundfarbe des Boards ist ein dunkles Türkis, das mit roten und weißen Elementen ergänzt wird.

Vor allem auf der Oberseite gibt es eine Vielzahl von optisch auffälligen Details, die dem gesamten Look ein sportliches Erscheinungsbild verleihen.

Die Unterseite kommt mit einem mittigen Längsstreifen und dem zentralen Wowsea-Schriftzug wesentlich geradliniger daher.

Die Rails sind im Mittelteil weiß und werden durch rote und türkisfarbene Details und Partien aufgelockert.
Das Design wirkt auf mich geradlinig und sehr dynamisch.

Es spiegelt einige Elemente wider, die man bereits von anderen Boards des Unternehmens kennt und reiht sich schön in die Produktpalette ein.

Weitere Features

Das Wowsea Swift S2 verfügt über folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Deckpad mit Kickpad: Auf der Oberseite des Boards befindet sich ein rutschhemmendes Deckpad aus EVA-Schaumstoff. Die bekannte doppelte Textur aus Diamant- und Krokodil-Haut-Struktur sorgt für eine zuverlässige Ableitung des Wassers und bietet zusätzlichen Grip. Ganz hinten findest du eine Erhöhung (Kickpad), die du für spektakuläre Drehungen und Richtungswechsel nutzen kannst.
  • 4 Trageschlaufen: Der zentrale Griff ist grundsätzlich der Wichtigste, denn diese Schlaufe liegt direkt auf dem Schwerpunkt des Boards, so dass du es gut ausbalanciert unter dem Arm tragen kannst. Sie markiert außerdem auch die optimale Standposition, den sogenannten „Sweet-Spot“.
    Wenn du deine Füße links und rechts davon platzierst, genießt du die größtmögliche Stabilität. Hinten sowie links und rechts schräg vor der Standfläche befindet sich jeweils ein weiterer gepolsterter Griff mit Gummi-Patch…diese erleichtern das Handling bzw. den Transport und können natürlich auch als Haltegriffe genutzt werden.
  • ein freier D-Ring: Zur Befestigung der mitgelieferten Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) befindet sich am Heck ein solider D-Ring, der in den hinteren Griff integriert ist.
  • abnehmbare Einzelfinne: Die große Mittelfinne ist über das US-Box-System mit Schraube und Gewindeplättchen abnehmbar.
  • großes Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich das Decknetz, welches an 6 weiteren D-Ringen befestigt ist. Für ein Racing-Board bietet es also üppigen Stauraum! Damit alles schön trocken bleibt, solltest du aber alles im wasserdichten Dry-Bag verstauen, der glücklicherweise schon mit dabei ist!
  • Action-Cam Halterung: Wenn du deine Abenteuer in (bewegten) Bildern festhalten möchtest, kannst du deine Action-Cam an dieser Halterung („Mount“) auf der Nose befestigen. So gut wie alle modernen Exemplare (GoPro etc.) sind kompatibel. Ein Merkmal, dass du bisher bei Wowsea nicht oft findest.

Zubehör

Das Wowsea Swift S2 wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Wowsea Swift S2 SUP Rucksack: Der mitgelieferte Rucksack in Schwarz, Anthrazit und Rot ist ebenfalls neu. Er besitzt neben dem großen Hauptfach mit 2 integrierten, einstellbaren Gepäckgurten vorne einen einstellbaren Gummizug für weiteres Gepäck und Equipment. Über seitliche und frontale Gurte mit Schnallen kann das Volumen bei Bedarf angepasst werden.
    Auf der Rückseite findet man einen Tragegriff, ein gepolstertes Rückenteil und die Trageriemen, die verstellbar, breit und durchschnittlich gut gepolstert sind. Sie werden von einem Brust- und einem Hüftgurt komplettiert. Für die Preisklasse insgesamt ein gutes und vor allem sehr geräumiges Modell!
  • 3-teiliges Wowsea Swift S2 Carbon-Paddel: Das mitgelieferte 3-teilige Paddel besitzt einen Schaft aus Carbon (Kohlefaser), das Paddelblatt und der Griff bestehen aus Kunststoff. Es ist stufenlos zwischen 170 und 220 cm verstellbar. Ein einwandfreies Modell mit deutlich reduziertem Gewicht (785 g).
  • Wowsea Swift S2 Triple-Action-Luftpumpe: Beim Swift S2 gibt es die leistungsstärkste Pumpe des Herstellers dazu. Dieses Modell verfügt über 2 Kolben und 3 Betriebsmodi. In der ersten Stufe arbeitet sie mit beiden Kolben im Doppelhub-Betrieb, das bedeutet, dass du sowohl beim Hochziehen als auch beim Herunterdrücken Luft in das Board pumpst. In der zweiten Stufe sind beide Kolben im Einzelhub-Betrieb im Einsatz. In der dritten Stufe arbeitet schließlich nur noch ein Kolben.
    Durch diese Abstufungen kannst du den Widerstand bei zunehmendem Gegendruck bequem reduzieren. Wenn du den Schlauch an die andere Öffnung schraubst, kannst du Luft aus dem Board pumpen, um es leichter einrollen zu können. Der Standfuß und die Griffe sind abnehmbar, somit kann die Pumpe platzsparend im beiliegenden Netzbeutel verstaut werden. Auf der integrierten Druckanzeige kannst du den erreichten Druck ablesen. Ein wirklich gutes und sehr komfortables Modell.
  • abnehmbare Wowsea Swift S2 Finne (US-Box-System): Die große Mittelfinne in Racing-Form ist abnehmbar und wird über das sogenannte US-Box-System am Board befestigt. Zur Montage wird die Finne einfach in die Schiene geschoben und mit einer Schraube und einem vorpositionierten Gewindeplättchen fixiert. Dieses System ist zwar etwas zeitintensiver als das Stecksystem, dafür gibt es eine wesentlich größere Auswahl an verschiedenen Finnen zum Nachrüsten.
  • Wowsea Swift S2 Coiled-Leash: Diese spiralförmige Sicherungsleine verbindet dich am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies über eine breite, gut gepolsterte Klettverschluss-Manschette mit dem Board. Wenn du ins Wasser fällst, dehnt sie sich auf volle Länge und hält das Brett in deiner Nähe. Bitte trage die Leash immer (Safety First!). Im Klettverschluss versteckt sich außerdem ein kleines Fach für einen Schlüssel oder etwas Münzgeld.
  • Wowsea Swift S2 Drybag 10 Liter: Ein wirklich hilfreiches Gimmick ist der 10 Liter fassende Dry-Bag. Hier finden alle wasserempfindlichen Gegenstände einen geschützten Platz. Sehr gut gefallen hat mir der zusätzliche Sicherungsclip an der Schnalle!
  • Wowsea Swift S2 Repairkit: Dieses kleine Set besteht aus farblich passenden PVC-Streifen (Patches), einem Ventilschlüssel und einem Ersatz-Manometer (Druckanzeige) für die Pumpe. Kleine Beschädigungen am Board kannst du damit selbst reparieren, ein passender Klebstoff fehlt allerdings. Mit dem Schlüssel solltest du das Ventil hin und wieder auf festen Sitz überprüfen und kannst es bei einem Defekt auch komplett austauschen.

FAQ

Das kommt natürlich ganz auf die Größe des Boards und deine individuelle Kraft an. Dank der starken Triple-Action-Luftpumpe solltest du aber in 6-8 Minuten fertig für dein nächstes SUP Abenteuer sein.
Der empfohlene Druck beträgt 15-18 PSI. 15 PSI ist der Standardwert vieler SUP Boards und entspricht ca. 1 Bar. Die hochwertige Konstruktion ermöglicht aber auch einen Maximaldruck von bis zu 22 PSI, was ein Indiz für eine hohe Qualität ist!
Ja, unter Umständen! Für ein Racing-Board bietet es eine vernünftige Kippstabilität, die aber natürlich trotzdem wesentlich weniger ausgeprägt ist als bei einem kürzeren und breiteren Board. Sehr sportliche und ambitionierte Anfänger können mit Durchhaltevermögen aber auch auf diesem Board den Start meistern.

Fazit

Das Wowsea Swift S2 ist das erste reinrassige Racing-Board des Herstellers. Es ist schmal geschnitten und läuft auf geraden Strecken hervorragend.

Die Grundstabilität kommt aufgrund der im Vergleich zu anderen Modellen erweiterten Breite ebenfalls nicht zu kurz.

Dadurch eignet es sich auch für sportliche, lange und gerade Touren sehr gut.

Hierbei ist auch das Gepäcknetz, das man in dieser Klasse nicht so oft findet, sehr erfreulich. Allgemein gibt es bei den Features absolut nichts zu meckern.

Auch das Zubehörpaket fällt komplett aus und beinhaltet sogar ein Carbon-Paddel, was in dieser Preisklasse selten der Fall ist.

Lediglich das etwas höhere Gewicht, das allerdings durch die solide Konstruktion völlig gerechtfertigt ist, kommt als Minuspunkt aus meiner Sicht in Frage.

Wer wirklich auf ein Highspeed-Board ohne Kompromisse aus ist, der sollte sich nach einem noch schmaleren Board umschauen.

Wowsea Swift S2
 

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen