Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Stormline Premium 10.6

BoardtypAufblasbar
MarkeStormline
SkillEinsteiger, fortgeschrittene
EinsatzgebietCruising
max. Paddlergewicht80 - 85 kg.
Länge320 cm (10'6")
Breite79 cm (31")
Gewichtca. 8 kg
ZubehörBedienungsanleitung, SUP Rucksack, Gepäckgurt, 3-teiliges Aluminium-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) und Repairkit

Beschreibung

Stormline Premium 10.6

Wenn du als begeisterter Anfänger ein Board suchst, das dir auch mit zunehmenden Fähigkeiten noch richtig Spaß macht, dann ist ein Cruising-Board wie das Stormline Premium 10.6 immer eine gute Wahl. Durch die betonte Boardspitze hat es weniger Widerstand im Wasser und bietet dir aufgrund der soliden Breite trotzdem genügend Stabilität, um die wackelige Anfangszeit gut zu überstehen. Auch erfahrenere Paddler greifen für das entspannte Gleiten gerne auf diesen Boardtyp zurück.

Da wir seit 2016 immer versuchen im SUP Bereich am Puls der Zeit zu sein, haben wir uns natürlich sehr darüber gefreut, dass wir einige Modelle von Stormline näher unter die Lupe nehmen konnten. Im folgenden Testbericht erfährst du alle Details zum Board und Zubehör des Einsteigermodells. Bei näherer Betrachtung verfügt das Board über einige Besonderheiten, durch die es sich von vielen Vergleichsmodellen abhebt.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Mit 320 x 79 x 15 cm (10’6″ x 31″ x 6″) hat das Stormline Premium 10.6 Maße, die eigentlich perfekt in die Kategorie der Standard-Allround-Boards passen würden. Seine Silhouette mit angespitzter Nose (Boardspitze) und gerade geschnittenem Heck macht aber direkt deutlich, dass es sich hierbei um ein Cruising-Board handelt. Es läuft dadurch etwas sportlicher als ein Allround-Board, hat aber dennoch eine sehr gute Kippstabilität und ist ebenso vielseitig einsetzbar.

Abgesehen von der Breite sorgt vor allem das klassische 2+1 Finnen-Setup für diese Eigenschaften. Die beiden fest verklebten Seitenfinnen und die abnehmbare Mittelfinne im Stecksystem gewährleisten eine hohe Grundstabilität sowie eine agile Wendigkeit. Die Dicke liegt mit 15 cm im guten Durchschnitt, was im Hinblick auf das Volumen und die Steifigkeit immer zu begrüßen ist.

Bei der Konstruktion der Außenhülle geht das Unternehmen etwas eigene Wege. Die grundsätzlich einlagige Konstruktion (“Single-Layer-Board”) wird im Bereich der Seitenflächen (“Rails”) und der Nose durch eine zusätzliche PVC-Lage verstärkt. Die zweite Lage ist vor allem auf der Unterseite der Boardspitze deutlich zu erkennen und erstreckt sich halbkreisförmig in Richtung Boardmitte…diese Variante kenne ich bis dato von sehr wenigen anderen Boards.

In puncto Features geizt Stormline beim Premium 10’6 keineswegs, so dass man praktisch von einer “Vollausstattung” sprechen kann. Neben dem großen Gepäcknetz verfügt das Board über 6 freie D-Ringe, 3 Trageschlaufen und eine Action-Cam Halterung auf der Nose. Das Kickpad (Erhöhung der Standfläche am Heck) lädt erfahrene Nutzer zu sportlichen Wendemanövern ein.

Das Stormline Premium 10.6 wird mit folgendem Zubehör geliefert:

Bedienungsanleitung, SUP Rucksack, Gepäckgurt, 3-teiliges Aluminium-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) und Repairkit.

Der Vollständigkeit halber, möchte ich an dieser Stelle kurz erwähnen, dass es das Stormline Premium auch noch in 3 weiteren Größen gibt (9.9/10.8/11.6).

  • hochwertige Qualität und Verarbeitung
  • durchdachte, leichte Konstruktion (Single-Layer mit verstärkter Boardspitze und Seitenflächen)
  • 2+1 Finnen-Setup für gute Stabilität und Wendigkeit
  • großes Gepäcknetz
  • 6 freie D-Ringe, u.a. zur flexiblen Befestigung eines Kajak-Sitzes (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • 3 Trageschlaufen
  • komplettes Zubehörpaket
  • hohe Kippstabilität
  • niedriges Gewicht
  • gutes Gleitverhalten
  • Paddel aus Aluminium
  • nicht ganz so steif und belastbar wie komplett doppellagige Boards

Das Stormline Premium 10.6 im Überblick

Unsere Zielsetzung ist grundsätzlich, dir sämtliche Fakten und Eigenschaften der Boards in detaillierter Form näherzubringen. Dabei profitierst du von unserer jahrelangen und stetig wachsenden Erfahrung im Testen von SUP Boards.

Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir werden versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke Stormline
Skill ambitionierte Anfänger und Fortgeschrittene
Preiskategorie Mittelklasse
Einsatzgebiet Cruising-Board (Cruiser)
Maximales Paddlergewicht 80 – 85 kg
Länge 320 cm (10’6″)
Breite 79 cm (31″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen ca. 240 Liter
Gewicht ca. 8 kg
Zubehör Bedienungsanleitung, SUP Rucksack, Gepäckgurt, 3-teiliges Aluminium-Paddel, umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) und Repairkit

Bauweise

Mit 320 x 79 x 15 cm besitzt das Board eigentlich genau die Maße, die wir von einem klassischen Allround-Board kennen. Diese Dimensionen haben sich nicht umsonst über die Jahre als weitverbreiteter Standard durchgesetzt, da sie für die meisten Paddler und vielseitige Einsatzgebiete sehr gut geeignet sind. Im Gegensatz zum rundlich geschnittenen Allrounder hat das Board aber eine spitzere Nose und einen geraden Heckabschluss, was eher in Richtung Touring-Shape geht…

Genau für diesen Mix wurde die Boardklasse der Cruising-Modelle etabliert. Dieser Typ ist eine Art Bindeglied zwischen Allround- und Touring-Board, denn er vereint eine hohe Kippstabilität mit besserer Beschleunigung und widerstandsreduziertem Gleitverhalten. Für Anfänger ist besonders durch das 2+1 Finnen-Setup eine gute Grundstabilität garantiert, durch die man ohne großen “Balance-Stress” seine Paddelfähigkeiten verbessern kann.

Das Volumen der einzelnen Luftkammer liegt bei 240 Liter und sorgt für gute Auftriebswerte. Damit du auch bei welligem Wasser obenauf bleibst, ist die Boardspitze bei diesem Modell ganz leicht nach oben gebogen. Dieses Merkmal nennt man in der Fachsprache “Noserocker”.

Traglast

Die maximale Traglast des Stormline Premium 10.6 wird vom Hersteller mit 120 kg beziffert. Auch hier empfehle ich, wie so häufig, eine Reduzierung um ca. ⅓, um die Gleitfreudigkeit des Boards optimal nutzen zu können. Dementsprechend ist das Board perfekt für Paddler bis ca. 80 – 85 kg.

Selbstverständlich ist das keineswegs die Belastungsgrenze, aber nicht zuletzt durch die einlagige Grundkonstruktion musst du ab diesem Wert langsam mit Einschränkungen im Gleitverhalten rechnen. Für den Badeausflug trägt es aber sicherlich auch die von Stormline genannten 120 kg. Für sportlich Ambitionierte ist das aber nicht empfehlenswert!

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Cruiser, wie das Stormline Premium 10.6′, sind sehr gut für entspannte kleine bis mittlere Touren geeignet. Trotz der ausgeprägten Breite kommt man ohne große Anstrengung ins Gleiten. Diese Kombination in der Bauform führt letztlich auch zu einer vielversprechenden Zukunftsperspektive für Anfänger, die sich gerne weiterentwickeln möchten, ohne mehrere, spezialisierte Boards anschaffen zu müssen.

Durch die 3 Finnen und die solide Breite liegt das Board satt im Wasser und erleichtert das Halten der Balance…für Einsteiger ist das der Garant für schnelle Erfolgserlebnisse. Die stromlinienförmige Silhouette kannst du mit besser werdenden Fähigkeiten dann zunehmend nutzen, um auch sportlich ambitioniertere Geschwindigkeiten zu erreichen. Natürlich ist das Stormline Premium 10.6 aber trotzdem kein Touring-Board.

Das Plus an Stabilität und Wendigkeit bezahlst du letztendlich mit einem Wasserwiderstand, der dich ab einem gewissen Tempo auch bremst. Cruising-Boards sind eben ein Kompromiss und das bedeutet auch Abstriche. Das Gesamtpaket ist aber für viele Einsatzgebiete gelungen und für die meisten Freizeit-Paddler sehr passend…nicht jeder will auf dem Wasser sportlich immer an seine Grenzen gehen.

Das große Gepäcknetz bietet dir jedenfalls auch für ausgedehnte Abenteuer genügend Stauraum. Sehr beliebt ist auch immer die Montagemöglichkeit für einen Kajak-Sitz, der an den 4 freien D-Ringen des Deckpads festgemacht werden kann. Das Kickpad lädt zum Experimentieren ein.

Durch Gewichtsverlagerung auf diese erhabene Stelle am Heck, hebelst du die Nose aus dem Wasser und kannst das Board ohne Widerstand drehen. Dieses Manöver nennt man “Pivot- oder Kick-Turn”. Wer kein Problem mit regelmäßigem Badengehen hat, findet hier ein sehr spaßiges Übungsfeld!

Von der Gewässerauswahl her, sind dir mit diesem Board eigentlich keine Grenzen gesetzt. Die Fahreigenschaften sind sehr ausgewogen. Gerade beim Austesten von unbekannten SUP Spots ist diese Vielseitigkeit immer Gold wert.

Material und Gewicht

Die Konstruktion des Stormline Premium 10.6 ist eine Kombination verschiedener Varianten. Der Kern des Boards im mittlerweile altbekannten “Dropstitch-Aufbau” gefertigt und besteht aus einer Vielzahl von Polyesterfäden, die die Ober- und Unterseite miteinander verbinden. Die Außenhülle ist aus 1-lagigem PVC (“Double-Layer”) hergestellt, UV-beständig beschichtet und im Bereich der Nose und der Seitenflächen doppelt verstärkt.

Das ist insofern eine kluge Idee, da die Steifigkeit maßgeblich durch den Aufbau dieser Partien bestimmt wird. Vor allem die Boardspitze sorgt durch eine hohe Festigkeit für ein gutes Gleitvermögen, da an dieser Stelle das Wasser beim Gleiten sozusagen geteilt wird. Die Verstärkung der Nose ist beim Stormline Premium 10.6 ziemlich großflächig, was man auf der Unterseite auch optisch gut erkennen kann.

Mit 8 kg gehört das Modell zu den Fliegengewichten der Klasse. Der Transport und das Handling gelingen problemlos. Insgesamt vereint die Konstruktion ein leichtes Eigengewicht mit einer durchaus guten Steifigkeit, wobei hier naturgemäß nicht ganz das Niveau von komplett doppellagigen Boards erreicht werden kann.

Verarbeitung

Das Testboard hat mich insgesamt durch seine Verarbeitungsqualität überzeugt. Die einzelnen Komponenten und Übergänge sind sauber gefertigt. Die großflächige zweite Lage an der Nose ist ein Merkmal, das ich so bisher noch nicht oft gesehen habe.

Das ist letztlich immer ein Indiz dafür, dass ein Hersteller sich individuelle Gedanken über die Konstruktion gemacht hat, anstatt eine x-beliebige Board-Serie einzukaufen. SUP Boards sind eindeutig zur Massenware geworden und oft gleichen sich die Modelle doch sehr. Preislich liegen die Modelle von Stormline in der nicht mehr ganz günstigen Mittelklasse, in der man eine gute Qualität erwarten kann.

Auch die Tatsache, dass das Board mit bis zu 20 PSI befüllt werden kann, spricht für einen hochwertigen und robusten Aufbau. Nach Registrierung erhältst du eine 3-jährige Garantie, was immer ein sicheres Zeichen für Qualität ist. In diesem Punkt zeigt sich ganz klar, welches Unternehmen von seiner Produktqualität überzeugt ist.

Design

Designmäßig fällt das Stormline sicher nicht in die Kategorie “dezent und schlicht”. Ganz im Gegenteil, die Optik in den Hauptfarben Grün und Schwarz wird durch weitere Farb- und Formenakzente eindrucksvoll in Szene gesetzt. Neben der Boardspitze mit den weißen Längsstreifen und dem schwarz-weißen Logo ist sicher das Deckpad mit unterschiedlicher Strukturierung das Highlight der Oberseite.

Im Heckbereich ist die Standfläche schwarz und wird durch gelbe Schrägstreifen von der grauen Frontpartie getrennt. In der Mitte verläuft ein weiterer schwarz-weißer Streifen auf dem sich die zentrale Trageschlaufe und ein Logo von Stormline befindet. Die weiß umrandeten D-Ringe, Tragegriffe und die Action-Cam Halterung heben sich optisch deutlich ab.

Die grünen Rails werden im Mittelteil durch einen schwarzen Streifen geteilt und sind mit dem Schriftzug des Herstellers, dem Modellnamen und den Board-Maßen verziert. Die Unterseite ist dagegen schon fast unspektakulär, das Logo und die Aufschrift “Surfing World” im schwarzen Kreis vor den Finnen lockern das Design auf. Im Bereich der Nose hebt sich die Material-Verstärkung durch einen helleren Grünton etwas ab.

Design ist immer Geschmackssache, wer auf eine knallige Gestaltung und im Optimalfall auch auf Grün steht, kommt hier sicher voll auf seine Kosten!

Weitere Features

Das Stormline Premium 10.6 verfügt über zahlreiche Features, die ich dir kurz vorstellen möchte:

  • Deckpad: Auf der Oberseite des Boards befindet sich ein 2-geteiltes rutschhemmendes EVA-Deckpad. Längsrillen sorgen für eine standfeste Struktur, leider wird dadurch das Wasser nicht ganz so gut zur Seite abgeleitet.
  • 6 freie D-Ringe: Zum Einhängen der Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) ist ein D-Ring in die hintere Trageschlaufe eingearbeitet. Dieser wird durch jeweils 2 weitere D-Ringe auf jeder Seite des Boards ergänzt. Hier kannst du einen optionalen Kajak-Sitz sicher befestigen. Auf der Unterseite der Nose befindet sich noch ein sehr stabiler D-Ring (Abschlepp- bzw. Ankerring), an dem du das Board auch an einem geeigneten Gegenstand (Steg etc.) festbinden kannst.
  • 3 Trageschlaufen: In der Mitte des Boards befindet sich die zentrale Trageschlaufe. Hier liegt grundsätzlich der Schwerpunkt und zeigt dir die stabilste Standposition an. Am Heck und auf der Nose befindet sich jeweils eine zusätzliche Trageschlaufe. Das Board kann somit auch bequem zu zweit getragen werden. Alle Trageschlaufen bestehen aus gepolstertem Gurtmaterial und sind mit einem Gummi-Patch inkl. Hersteller-Schriftzug verziert.
  • 2+1 Finnen-Setup mit abnehmbarer Mittelfinne: Die große, zentrale Finne wird über das Stecksystem in Sekundenschnelle montiert.
  • großes Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein schwarzes und flexibles Decknetz, welches an 6 weiteren D-Ringen befestigt ist. Hier hast du viel Platz, um dein Equipment oder Proviant sicher zu verstauen. Nutze hierfür am besten einen Dry-Bag, damit alles trocken bleibt.
  • Ventilabdeckung: Anders als gewohnt, wird bei diesem Board das Ventil mit einem runden Patch per Klettverschluss abgedeckt.
  • Kickpad: Ganz hinten findest du eine Erhöhung der Standfläche. Wenn du dein Gewicht auf diesen Punkt verlagerst, hebt sich die Spitze aus dem Wasser und du kannst das Board spektakulär drehen und wenden.
  • Action-Cam Halterung: Auf der Nose kannst du die allermeisten handelsüblichen Action-Cams (GoPro, Crosstour) befestigen und deine SUP Trips in Form von Fotos und Videos dokumentieren.

Zubehör

Das Stormline Premium 10.6 wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Stormline Premium 10.6 SUP Rucksack: Zum Set gehört ein geräumiger, blauer SUP Rucksack mit 2 Fächern. Er verfügt neben dem großen Hauptfach mit umlaufendem Reißverschluss über zwei Trageschlaufe und auf jeder Seite über 2 verstellbare seitliche Gurte, um das Volumen anpassen zu können. Auf der linken Seite befinden sich noch Gummizüge, an denen du Teile der Ausrüstung (z.B. Pumpe) festmachen kannst.
    Die kleinere Vordertasche ist optimal für kleinere Gegenstände (Finne, Leash etc.) und Wertsachen geeignet. Ein kleines, transparentes Adressfenster ist optimal für (Flug-) Reisen. Die Rucksack-Trageriemen sind breit geschnitten und nur leicht gepolstert. Der SUP Rucksack macht insgesamt einen zweckmäßigen Gesamteindruck.
  • Stormline Premium 10.6 Gepäckgurt: Damit das zusammengerollte Board beim Einpacken in Form bleibt, kannst du es mit dem Gepäckgurt fixieren.
  • 3-teiliges Stormline Premium 10.6 Paddel: Bei dem mitgelieferten Paddel handelt es sich um ein Modell mit Schaft aus Aluminium und einem Blatt aus Faserverbundstoff (Composite). Es lässt sich zwischen 170 und 210 cm stufenlos in der Höhe verstellen (Skala auf dem Griffteil). Das Paddelblatt-Teil wird über eine Klick-Verbindung und einen Klemmverschluss doppelt gesichert. Außendurchmesser: 29 mm, Maße Paddelblatt: 46 x 18,5 cm, Gewicht: 1027 g
  • umschaltbare Stormline Premium 10.6 Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige: Mit dieser SUP Pumpe kannst du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Der Vorteil dieses Modells liegt in der Möglichkeit, bei höherem Gegendruck auf den Einzelhub-Betrieb umstellen zu können. Dadurch arbeitet die Pumpe nur noch beim Herunterdrücken des Griffteils, was deutlich weniger anstrengend ist. Auf der integrierten Druckanzeige kannst du ab ca. 5 PSI den erreichten Druck ablesen.
  • abnehmbare Stormline Premium 10.6 Mittelfinne: Bei der mittleren Finne kommt das beliebte Stecksystem zum Einsatz. Die Montage ist kinderleicht, da die Finne bei diesem System lediglich in die Schiene geschoben und mit einem kleinen Clip fixiert wird. Im Gegensatz zum US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen) gelingt das wesentlich schneller. Allerdings gibt es für das Steck- oder Slide-In-System auch insgesamt weniger Modelle zum Nachrüsten.
  • Stormline Premium 10.6 Coiled-Leash: Die rot-schwarze und spiralförmige Sicherungsleine hält das Board bei einem Sturz ins Wasser in deiner Nähe. Dabei dehnt sich die aufgewickelte Leine erst bei Bedarf auf die volle Länge. Sie wird einfach mit der weichen Neopren-Manschette am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies befestigt und mit dem hinteren D-Ring des Boards verbunden. Eine Leash ist sehr wichtig für deine Sicherheit und sollte deshalb immer getragen werden.
  • Stormline Premium 10.6 Repairkit inkl. Ventilschlüssel: Dieses kleine Set besteht aus 2 farblich passenden PVC-Streifen (Patches), einer kleinen Tube Klebstoff und einem Ventilschlüssel. Kleine Beschädigungen am Board kannst du damit selbst reparieren. Außerdem kannst du mit dem Ventilschlüssel ab und zu prüfen, ob das Ventil noch richtig fest sitzt. Bei einem Defekt kannst du damit das Ventil auch komplett austauschen. Wichtig: Bitte den Ventilschlüssel niemals benutzen, wenn das Board noch aufgepumpt ist!

Häufige Fragen zum Stormline Premium 10.6 beantwortet

Mit der mitgelieferten Doppelhub-Luftpumpe sollte das Board in 5-7 Minuten startklar sein! Mehr über das Stormline Premium 10.6 erfahren.
Der empfohlene Druck beträgt 15 PSI. Das ist der Standardwert vieler SUP Boards und entspricht ca. 1 Bar. Die Konstruktion hält einem Maximaldruck von bis zu 20 PSI stand, was immer ein Indiz für eine hohe Qualität ist. Mehr über das Stormline Premium 10.6 erfahren.
Ja, das Board eignet sich prima für Einsteiger, die trotzdem auch etwas sportlicher unterwegs sein möchten. Trotz der spitzer geformten Nose besitzt es eine hohe Kippstabilität und ist vielseitig einsetzbar. Auch mit zunehmend besseren Fähigkeiten bietet es eine gute Zukunftsperspektive. Mehr über das Stormline Premium 10.6 erfahren.

Fazit

Das Stormline Premium 10’6 ist insgesamt ein gutes Cruising Board, das mit komplettem Zubehörpaket geliefert wird. Die Konstruktion ist individuell durchdacht und leistungsfähig. Durch die doppellagigen Seitenflächen und die Verstärkung der Boardspitze erreicht es angesichts des leichten Gewichts eine gute Steifigkeit, die allerdings nicht ganz mit den Werten eines komplett 2-lagigen Modells mithalten kann.

Besonders gut gefallen mir die vielfältigen vorhandenen Features. Das große Gepäcknetz, die zusätzlichen D-Ringe für einen optionalen Kajak-Sitz, das Kickpad und die Action-Cam Halterung lassen wenig Wünsche übrig. Im Bereich des Zubehörs ist qualitativ noch etwas Verbesserungspotential, ein leichteres Paddel und ein Rucksack mit besserer Polsterung wären wünschenswert.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist dennoch stimmig. Nicht zuletzt ist die 3-jährige Garantie immer ein Faktor, der eine etwas größere Investition rechtfertigt und für eine gute Qualität spricht.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *