Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020

BoardtypAufblasbar
MarkeFanatic
SkillAmbitionierte Einsteiger und Fortgeschrittene
EinsatzgebietTouring, Windsurf
Länge415 cm (13'6")
Volumen400 Liter
Gewicht14,65 kg
ZubehörBedienungsanleitung, Transportrucksack bzw. -trolley, Doppelhub-Luftpumpe, Finne (20 cm Click-Finne/US-Box), 3-teiliges Paddel (Carbon/ABS)

Beschreibung

Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 Test

In der Saison 2020 bringt Fanatic erstmalig sein beliebtes Touring-Board Ray Air Premium in der Größe 13’6″ auf den Markt. Die bereits bekannten Größen (11’6″/12’6″) sind weiterhin in der Standard- und der Premium-Variante verfügbar.

Mit diesem Review möchte ich Euch das neue Modell Fanatic Ray Air Premium 13’6″ vorstellen. Dieses Board gibt es ausschließlich in der Premium-Version. Ich habe das Board und das Zubehör in allen Einzelheiten für Euch getestet!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste:

Das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 ist das neu hinzugekommene, größte Board der Ray Air Serie 2020. Als Premium-Ausführung verfügt es über verbesserte Materialeigenschaften und erweiterte Features im Vergleich zur Standard-Variante.

Die Silhouette mit spitzer Nose und geradem Heck ist die klassische Form eines Touring-Boards. Die beeindruckenden Maße des Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 mit der Länge von 415 cm (13’6“) und einer Breite von 89 cm (35“) sind, im Vergleich zu den beiden kleineren Modellen, deutlich erweitert worden.

Das Board ist mit einer 20 cm großen Einzelfinne ausgestattet. Diese wird beim 2020er Modell durch simples einclicken in der Finnen-Box befestigt (Click-Finne/US-Box). Das neue Click-Finnen-System hat Fanatic 2020 bei vielen seiner Boards umgesetzt.

Das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 ist mit einem Mastfuß-Einsatz ausgerüstet. Hierfür können beim Hersteller verschiedene Windsurf-Segel-Sets erworben werden (sogenannte „Riggs“), mit denen Ihr Euer Board zum Windsurf-SUP machen könnt.

Diese Option haben alle Modelle der Fanatic Premium-Linie.
Das von mir getestete Set wird mit Paddel, Rucksack-Trolley und umschaltbarer Doppelhub-Luftpumpe geliefert.

  • gesteigerte Material- und Verarbeitungsqualität im Vergleich zur Standard-Ausführung
  • Mastfuß-Einsatz
  • sehr guter Rucksack-Trolley
  • inklusive Paddel (35% Carbon) und Doppelhub-Luftpumpe
  • Click-Finne
  • sehr hohe Stabilität
  • zusätzliche Ösen für ein weiteres Gepäcknetz am Heck
  • nur einen Tragegriff
  • ziemlich hochpreisig
  • enorme Größe und deshalb etwas schwerer

Das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf das Board und das mitgelieferte Zubehör ein. Am Ende des Artikels beantworte ich häufig gestellte Fragen.

Wenn noch weitere Fragen aufkommen sollten, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen, Euch möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Fanatic
Skill Ambitionierte Einsteiger und Fortgeschrittene
Preiskategorie Gehoben
Einsatzgebiet Touring, Windsurf
Länge 415 cm (13’6″)
Breite 89 cm (35“)
Dicke 15 cm (6“)
Gewicht 14,65 kg
Volumen 400 Liter
Zubehör Bedienungsanleitung, Transportrucksack bzw. -trolley, Doppelhub-Luftpumpe, Finne (20 cm Click-Finne/US-Box), 3-teiliges Paddel (Carbon/ABS)

 

Bauweise

Das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 ist ein Touring-Board mit immensen Maßen von 415 x 89 cm (13’6“ x 35″). Hier hat Fanatic, im Vergleich zu den kleineren Boards der Ray Air Serie, nochmal eine ordentliche Schippe draufgelegt. Das Board besteht aus einer einzelnen Luftkammer und fasst satte 400 Liter.

Die große, neu entwickelte Mittelfinne (20 cm) lässt sich beim 2020er Modell sekundenschnell durch einclicken in der US-Box-Schiene befestigen und wurde in ihrer Form ebenfalls überarbeitet.
Die Dicke des Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 beträgt 15 cm (6“).

Diese verleiht dem Board, zusammen mit dem großen Volumen, eine sehr hohe Steifigkeit und einen hervorragenden Auftrieb. Dies ist angesichts der enormen Maße eine absolute Grundvoraussetzung für eine gute Performance.

Traglast

Durch das hohe Volumen hat das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 eine maximale Traglast von 180 kg und auch das empfohlene maximale Benutzergewicht fällt mit 130 kg üppig aus.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 ist ein sehr großes Touring-Board mit hoher Belastbarkeit. Somit ist es wie gemacht für sehr große und schwere Paddler. Kleine und eher zierliche Benutzer dürften allerdings schon mit dem Handling an Land an ihre Grenzen kommen.

Die Maße sind wirklich beeindruckend und leider leiden auch die gewünschten Touring-Eigenschaften etwas unter der Größe. Während Länge immer gut für die Laufeigenschaften ist, reduziert die Breite das Gleitverhalten doch spürbar. Das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 übertrifft mit seiner Breite von 89 cm (35″) sogar fast alle Allround-Boards.

Zwar werden durch die spitze Nose, das gerade Heck und die große Einzelfinne die Fahreigenschaften positiv beeinflusst, aber durch die Breite können diese ihren positiven Effekt nicht voll entfalten. In Sachen Geschwindigkeit haben hier die kleineren Ray Air Modelle mit der schmaleren Silhouette eindeutig die Nase vorn!

Beim Einsatz als Windsurf-SUP sieht die Sache natürlich anders aus. Für die Nutzung der Windsurf-Segel ist das große Platzangebot hervorragend. So hat man genügend Raum und Stabilität um auch komplexere Fahrmanöver ohne Probleme zu bewältigen.

Bei langen Touren mit viel Gepäck ist man sicher auch froh über die großzügigen Maße des Boards. Hierfür hat Fanatic, mit den Ösen im Heckbereich, die Möglichkeit zur Montage eines zweiten Gepäcknetzes geschaffen.

Material, Verarbeitung und Gewicht

Der Materialaufbau des Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 wird als „Double-Layer-Light“ bezeichnet. Das bedeutet, dass die Außenhülle aus zwei laminierten Schichten PVC besteht. Dieser 2-lagige Aufbau unterscheidet die Premium-Modelle der Ray Air Reihe von der Standard-Ausführung und führt zu höherer Belastbarkeit und nochmals verbesserter Steifigkeit.

Aus diesem Grund gibt es das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ ausschließlich als Premium-Version. Die Maße erfordern unbedingt eine doppellagige Konstruktion um die benötigte Steifigkeit zu gewährleisten.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die farblich abgesetzte Verstärkung (Rail-Band) am Übergang zu den Seitenflächen. Diese macht das Board robuster und schützt vor Beschädigungen, z. B. durch das Paddel.

Das Gewicht liegt bei 14,65 kg, dies ist angesichts der Abmessungen und des Materials zwar immer noch voll im Rahmen, stellt aber in Sachen Handling für viele Benutzer sicherlich auch eine Herausforderung dar.

Design

Die Grundfarbe des Boards ist Türkis in verschiedenen Nuancen. Das hellgraue Deckpad hebt sich kontrastreich ab und wird durch schwarze Streifen unterteilt.

Das farblich abgesetzte Rail-Band und das Gepäcknetz sind in einem gelb-grünen Farbton gestaltet. Die Rail ist im Heckbereich ebenfalls in dieser Farbe. Auch beim 2020er Modell hat Fanatic wieder ein neues sportlich-maritimes Design umgesetzt. Das Carbon 35 Paddel ist farblich passend und mit den gleichen Design-Elementen gestaltet.

Weitere Features

Das Ray Air Premium 13’6″ 2020 verfügt über folgende weitere Features:

  • Deckpad: aus rutschhemmendem EVA mit Diamant-Prägung für sicheren Stand
  • D-Ringe: ein D-Ring hinter dem Ventil (für die Leash) und einer im vorderen Bereich der Unterseite (Abschleppring)
  • Trageschlaufe: in der Mitte des Boards befindet sich eine zentrale Trageschlaufe
  • Mastfuß-Einsatz: direkt vor der Trageschlaufe befindet sich die Aufnahme für den Mastfuß des optionalen Windsurf-Segels
  • Gepäcknetz: im vorderen Bereich befindet sich ein integriertes Decknetz. Hier könnt Ihr Equipment oder Proviant sicher verstauen
  • Gepäcknetz-Ösen: im Heckbereich sind Ösen für ein weiteres Gepäcknetz angebracht
  • Click-Finne: 20cm Einzelfinne zum einclicken (Click-Finne/US-Box)
  • Rail-Band: die Übergänge zu den Seitenflächen (Rails) sind durch ein zusätzliches Band verstärkt

Zubehör

Das getestete Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Fanatic Ray Air Premium Transportrucksack bzw. Trolley: Der farblich passende Rucksack ist hochwertig verarbeitet und verfügt über eine Trageschlaufe, eine gepolsterte Rückenfläche, einen Hüft- und einen Brustgurt sowie über bequeme Rucksack-Trageriemen. Die Trolley-Funktion ist wirklich sehr gut gelungen, so könnt Ihr das schwere Board einfach hinterherziehen. Eine wirkliche Erleichterung!
  • Fanatic Ray Air Premium Paddel Carbon 35: Das hochwertige 3-teilige Paddel ist stufenlos von 170 cm – 220 cm verstellbar und im gleichen Design wie das Board gestaltet. Der Schaft ist aus Carbon/Glasfaser gefertigt und hat einen hohen Carbon-Anteil von 35%. Das Paddelblatt besteht aus einem Composite/ABS Verbundwerkstoff und hat eine Breite von 18,4 cm (7,25″).
  • Fanatic Ray Air Premium Doppelhub-Luftpumpe HP2 mit Druckanzeige:  Im Set ist eine umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige enthalten. Mit dieser könnt Ihr sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Gegen Ende geht das immer schwerer. Deshalb könnt Ihr die Pumpe auf den Einhub-Betrieb umstellen, welcher Euch weniger Widerstand bietet!
  • Fanatic Ray Air Premium Click-Finne: Die neue 20 cm Mittelfinne wird einfach in die US-Box-Schiene eingeclickt. Somit seid Ihr in Sekunden startklar. Trotzdem könnt Ihr alternativ auch andere US-Box-Finnen nutzen!

Häufige Fragen zum Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 beantwortet:

Wie lange dauert das Aufpumpen des Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020?

Durch das sehr große Volumen braucht Ihr mit der umschaltbaren Pumpe ca. 12 Minuten.

Auf wieviel PSI sollte das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 aufgepumpt werden?

Der empfohlene Druck beträgt 15 PSI. Dies entspricht ca. 1 Bar und ist für fast alle Boards der Standardwert.

Ist das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ 2020 auch für Anfänger geeignet?

Grundsätzlich Ja, das Board ist mit seiner Bauform und der Breite auch für jeden Einsteiger geeignet.

Fazit

Das Fanatic Ray Air Premium 13’6 “ 2020 ist ein wirklich beeindruckend großes Touring-Board. Die hervorragende Qualität und Verarbeitung des Boards und des Zubehörs ist, wie von Fanatic gewohnt, im Spitzenbereich. Dies hat aber auch seinen Preis!

Das Board bietet eine enorme Tragfähigkeit und hat ein hohes Platzangebot. Genau richtig für große, schwere Paddler und lange Touren mit viel Gepäck. Auch für den Einsatz als Windsurf-SUP sind diese Eigenschaften optimal.

Die Gleiteigenschaften und die mögliche Geschwindigkeit leiden aber etwas unter der Breite. Hier sind die kleineren Ray Air Modelle mit schmalerer Silhouette deutlich agiler unterwegs.

Ob das Fanatic Ray Air Premium 13’6″ in Euer Anforderungsprofil passt müsst Ihr letztlich selbst entscheiden. Es ist sicher kein Board für jeden, aber einige Paddler werden sehr froh sein, ein SUP-Board mit diesen Maßen und Eigenschaften zu finden.

Diese Größe ist 2020 ganz neu im Sortiment, ob sie sich bewährt und wie groß die Nachfrage ist, wird sich erst in den kommenden Jahren zeigen!


Erfahrungsberichte

Kommentare

Sören 30. Juli 2020 um 22:10

Hi Max,

Ich schwanke zwischen dem Fanatic Ray Air 12’6″ und dem 13’6″, da ich mit knapp 2 Meter und ca.115 kg doch recht groß und schwer bin. Eigentlich würde ich das kleinere Board bevorzugen, da es schneller und flinker sein soll, aber ich frage mich ob ich mit meinem Gewicht nicht lieber das größere Board wählen soll. Das soll zwar langsamer sein, aber ich bin auch noch recht frisch im Hobby und kann das später vielleicht auch mit etwas mehr Kraft ausgleichen.

Wie würdest du dich entscheiden?

VG Sören

Antworten

Max 31. Juli 2020 um 10:20

Hey Sören,
ich kann jetzt nicht nachvollziehen, warum das längere Board langsamer sein soll. In der Regel sind längere Boards schneller. Klar, es ist vielleicht etwas weniger wendig, aber das spielt beim normalen Fahren eigentlich keine Rolle.

Ich würde dir auch aufgrund deines Gewichts zum längeren Board (mit dem entsprechend höheren Volumen) raten.

Beste Grüße,
Max

Antworten

Dietmar Gring 31. Juli 2020 um 15:06

Hallo Max,
zunächst: Ich habe bisher keinerlei Erfahrung mit Paddle Boards, aber dafür viel mit Kanus und Kajaks, die aber leider meist viel zu umständlich zu transportieren sind.
Anforderung an das Board: Ich, 181 cm, 76 kg, Wasserdichte Box für relativ umfangreiche, schweineteure Fotoausrüstung + etwas Proviant, so 20-30 kg, wobei natürlich auch 2 kleinere Boxen zum Einsatz kommen können. Gerne auch mal meine Copilotin, 63 kg, dann aber sitzend und natürlich ohne Boxen! 🙂
Was soll ich nehmen, kleiner oder größer? Mein Auto ist auch ziemlich groß, n Ford Ranger Wildtrak… und den größeren Motor dafür habe ich in den 5 Jahren nie bereut! :-)))
Schnelligkeit und Wendigkeit sind für mich eher zweitrangig. Ich muss alles, was ich außer mir noch mitgenommen habe, auch wieder sicher zum Ford Ranger bringen!

Viele Grüße und besten Dank im Voraus

Didi (Berufsfotograf Genres: „Wildlife and Landscapes“)

Antworten

Max 6. August 2020 um 16:03

Moin Didi,
mit einem Board wie dem Fanatic Ray Air Premium 13’6 bist du das schon beraten. Von der Gewichtsbelastung sollte das passen. Mit einer zweiten Person auf dem Board liegt das Board aber schon sehr tief im Wasser. Für kurze Strecken ist das okay, wenn ihr aber längere Touren fahren wollt, würde ich zu einem richtigen Zwei-Personen SUP Board wie z.B. dem Bluefin Cruise Tandem raten (das kommt auch mit zwei Kajaksitzen und zwei Paddel).
Beste Grüße,
Max

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*