Skip to main content

Wir verlosen in der gesamten Weihnachtszeit ausgewählte Testprodukte auf Instagram. Nicht verpassen!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Duraero SUP

228,98 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
BoardtypAufblasbar
MarkeDuraero
SkillEinsteiger
EinsatzgebietAllrounder
max. Paddlergewicht70 - 75 kg
Länge305 cm (10')
Breite76 cm (30")
GewichtBoard: 7,75 kg, komplettes Set: 12,5 - 13,5 kg
ZubehörSUP Rucksack, Hochdruck-Luftpumpe (Einzelhub), 4-teiliges und verstellbares Paddel (inkl. 2. Paddelblatt), abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit

Beschreibung

Duraero SUP

Die Nutzung als SUP-Kajak ist eine gute Möglichkeit, die Einsatzmöglichkeiten eines Boards zu erweitern und bei vielen Einsteigern sogar oft ein entscheidendes Kaufkriterium. Allround-Boards mit dieser Option gibt es jede Menge, doch häufig musst du dir dafür das passende Equipment separat bestellen.

Das Duraero SUP ist hingegen als kostengünstiges Komplett-Set erhältlich…der passende, abnehmbare Kajak-Sitz eine Fußstütze und ein Doppelpaddel sind bereits im Lieferumfang enthalten.

Ein Blick auf das Preis-Schild macht uns als erfahrene Board-Tester ehrlich gesagt etwas skeptisch, denn schließlich ist es trotz aller Sparsamkeit besonders wichtig, dass die Qualität eines SUP Boards stimmt. Deshalb habe ich mir das gesamte Set genauer angeschaut und werde dir gerne verraten für wen sich die Anschaffung lohnt und welche Fragen du dir in diesem Zusammenhang auf jeden Fall stellen solltest.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Die Kontur des Duraero SUP verrät auf den ersten Blick, dass es sich hier um ein Allround-Board handelt. Die breite, rundlich geformte Boardspitze und das ebenfalls abgerundete Heck sind eindeutige Merkmale der Boards dieser beliebten Klasse. Mit seinen Maßen von 305 x 76 x 15 cm zählt das Board zu den insgesamt kompakten Vertretern mit Abzügen in der Belastbarkeit.

Die Länge und die Breite liegen zwar etwas unter dem Durchschnitt, stehen aber in einem guten Verhältnis zueinander, so dass zumindest für kleinere und etwas leichtere Anfänger die Kippstabilität ausreichend ist. Die Dicke ist mit 15 cm solide und sorgt für ein Volumen, das der Größe angemessen ist.

Die Außenhülle ist jedoch einlagig konstruiert. Das hat zwar im Hinblick auf das leichte Gewicht und ein unkompliziertes Handling klare Vorteile, die Steifigkeit und somit auch die Belastbarkeit leidet allerdings darunter. Dafür können solche Boards aber auch zu einem verlockend günstigen Preis angeboten werden.

Das Board lässt sich durch die 3 abnehmbaren Finnen flexibel auf verschiedene Einsatzgebiete einstellen. In der günstigen Preisklasse ist dieses Feature selten zu finden. Welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben, erkläre ich dir ganz genau im Abschnitt „Einsatzgebiete und Fahreigenschaften“.

Bei den Features sind die rutschhemmende Standfläche mit Kickpad für schnelle Drehungen, das Gepäcknetz, 5 freie D-Ringe, eine zentrale Trageschlaufe sowie 2 Befestigungsschlaufen für die Fußstütze zu erwähnen. Somit verfügt das Board über eine ziemlich umfangreiche Ausstattung.

Das Duraero SUP wird mit folgendem Zubehör geliefert:

SUP Rucksack, Hochdruck-Luftpumpe (Einzelhub), 4-teiliges und verstellbares Paddel (inkl. 2. Paddelblatt), abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) und Repairkit.

  • sehr günstiger Preis
  • stabiles und wendiges Fahrverhalten
  • alle 3 Finnen abnehmbar
  • klassische Allround-Bauform für vielfältige Einsatzgebiete
  • komplettes Zubehörpaket
  • leichtes Gewicht
  • einlagige Außenhülle („Single-Layer-Board“)
  • Traglast zu hoch angegeben
  • Zubehör qualitativ im Einsteiger-Bereich

Das Duraero SUP im Überblick

Unsere Zielsetzung ist seit 2016 unverändert, wir möchten dir sämtliche Fakten und Eigenschaften der Boards in detaillierter Form näherbringen und unseren stetig wachsenden Erfahrungsschatz gerne mit dir teilen. Durch unsere guten Kontakte zu den Herstellern bekommst du so manche Information, die du in dieser Form nirgendwo sonst findest.

Wenn bei dir weitere, individuelle Fragen aufkommen sollten, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir werden versuchen, dir möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp aufblasbar (iSUP)
Marke ECD Germany
Skill Anfänger
Preiskategorie günstig
Einsatzgebiet Allround Board (Allrounder) mit Kajakerweiterung
Maximales Paddlergewicht 70 – 75 kg
Länge 305 cm (10′)
Breite 76 cm (30″)
Dicke 15 cm (6″)
Volumen Keine Angaben des Herstellers, geschätzt ca. 220 Liter
Gewicht Board: 7,75 kg, komplettes Set: 12,5 – 13,5 kg
Zubehör SUP Rucksack, Hochdruck-Luftpumpe (Einzelhub), 4-teiliges und verstellbares Paddel (inkl. 2. Paddelblatt), abnehmbare Mittelfinne (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), Repairkit

Bauweise

Das Duraero SUP gehört in die Kategorie der sehr günstigen Allround-Boards. Die Silhouette mit rundlicher, breiter Spitze (Nose) und dem ebenfalls abgerundeten Heck ist auf Kippstabilität und vielfältige Einsatzgebiete ausgerichtet. Die Grundstabilität ist durch die unterdurchschnittliche Breite aber nicht ganz so hoch wie bei breiteren Exemplaren.

Mit den 3 abnehmbaren Finnen im Stecksystem bist du in der Lage das Fahrverhalten auf verschiedene Anforderung anzupassen. Je nach Finnen-Setup verändern sich die Merkmale des Boards dadurch spürbar. Du kannst damit auf unterschiedliche Gewässerbedingungen reagieren und die Eigenschaften des Boards für deine Zwecke optimieren!

Die Maße des Duraero SUP sind sehr kompakt, die Dicke ist mit 15 cm aber im Standard-Bereich angesiedelt. Das Fassungsvermögen der einzelnen Luftkammer wird vom Hersteller leider nicht angegeben. Aufgrund des Vergleichs mit sehr ähnlichen Boards liegt es aber wahrscheinlich im Bereich von ca. 220 Litern.

Die Boardspitze ist sanft nach oben gebogen, dieses Merkmal nennt man auch „Noserocker“. Bei unruhiger Wasseroberfläche gleitet die Boardspitze dadurch besser und taucht auch bei Wellen nicht so schnell unter.

Traglast

Die maximale Traglast des Duraero SUP wird vom Unternehmen mit 110 kg angegeben. Das ist absolut zu viel, zumindest, wenn du das Board nicht nur als bessere Luftmatratze nutzen willst. Schon allein die reduzierten Maße und das dadurch bedingte geringe Volumen setzen der Belastbarkeit enge Grenzen.

Hinzukommt die leichte und nicht sehr steife einlagige Konstruktion, wodurch das Board bei zu hoher punktueller Belastung durchbiegt, nicht mehr gut läuft und auch instabil wird. Im schlimmsten Fall gibt’s sogar Nässe Füße beim Paddeln.

70 – 75 kg sind erfahrungsgemäß bei Boards mit diesen Maßen und mit diesem Aufbau eine realistische Grenze, die du auf jeden Fall berücksichtigen solltest, damit kein Frust aufkommt und sich das Schnäppchen nicht als Fehlkauf entpuppt.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Durch die klassische Allround-Shape des Duraero SUP sind die möglichen Einsatzgebiete sehr breit. Die kompakten Maße machen das Board drehfreudig und agil. Insbesondere, wenn du mit zunehmender Erfahrung auch das Kickpad nutzen kannst.

Mit einer gezielten Gewichtsverlagerung auf die Erhöhung der Standfläche am Heck hebt sich die Spitze aus dem Wasser. Mit viel Übung lassen sich dadurch spektakuläre Wendemanöver und Drehungen („Kick- oder Pivot-Turn“) realisieren.

Trotzdem kommt auch die Grundstabilität nicht zu kurz. Durch die verschiedenen Finnen-Setups kannst du die Laufeigenschaften des Boards individuell auf viele Bedingungen und Gewässer-Arten abstimmen:

Mit allen 3 Finnen erhöht sich die Stabilität und die Wendigkeit deutlich. Dieses sogenannte „2+1 Setup“ ist ideal, um die Kippstabilität zu erhöhen und um das kompakte Board leichter lenken zu können. Auch für den Einsatz als SUP-Kajak ist diese Einstellung am besten geeignet.

Ebenso hast du die Möglichkeit, das Board nur mit einer Mittelfinne auszustatten. Dadurch erreicht es eine bessere Gleitfähigkeit und Spurtreue. Diese Variante eignet sich deshalb besonders gut für gerade und längere Strecken.

In ganz seichtem Wasser kannst du auch nur die beiden kleinen Seitenfinnen anbringen. Der Tiefgang reduziert sich maximal, allerdings ist die Lage im Wasser dann weniger stabil.

Teste ruhig mal die verschiedenen Einstellungen, du wirst den Unterschied sehr schnell spüren. Mit der Zeit findest du dann heraus, welches Setup am besten zu dir, deinem Fahrstil und deinen SUP Spots passt.

Die Features sind ebenfalls hilfreich um abwechslungsreiche Einsätze zu bewältigen. Insbesondere die Montagemöglichkeiten für den mitgelieferten Kajak-Sitz und die beiliegende Fußstütze sind gut auf die Nutzung als SUP-Kajak abgestimmt.

Material und Gewicht

Die Konstruktion des Duraero SUP nennt sich „Single-Layer-Dropstitch“. Damit du gut nachvollziehen kannst, was das bedeutet, werde ich dir diese Fachbegriffe gerne näher erläutern.

Der Kern des Boards ist mit der klassischen „Dropstitch-Technik“ gefertigt. Das bedeutet, dass die Fäden im Inneren des Boards die Ober- und Unterseite verbinden und den Aufbau dadurch stabilisieren.

Die eigentliche Außenhülle besteht aus einer 1-lagigen Schicht aus UV-beständigem PVC („Single-Layer“). Lediglich an den Seitenflächen (Rails) kommt eine zusätzliche Lage zum Einsatz. Hier wird deutlich, dass beim Duraero SUP der Fokus auf einem leichten Boardgewicht und einem möglichst günstigen Verkaufspreis liegt.

Dementsprechend liegt das Gewicht mit nur 7,75 kg im sehr niedrigen Vergleichsbereich. Einlagige SUP Boards erreichen nicht die Steifigkeit von doppellagigen Modellen. Dafür ist das Handling sehr leicht und das Board lässt sich bequem zusammenrollen.

Verarbeitung

In der Preislage in der das Duraero SUP angeboten wird, kannst du definitiv keine Spitzen-Qualität erwarten. Wenn man sich aber die Bewertungen und Meinungen auf Amazon etc. anschaut, sind die allermeisten Kunden mit der Verarbeitungsqualität zufrieden. Es gibt allerdings auch kritische Stimmen, vor allem in Bezug auf die Traglast und das Zubehörpaket.

Günstige Boards müssen grundsätzlich individuell in Augenschein genommen werden. Während Klebereste und kleine Farbfehler eher optisch relevant sind, musst du auf Mängel wie Luftblasen oder Materialablösungen ganz genau achten. Es kommt dabei auch ganz klar auf deine Erwartungen und dein Nutzungsverhalten an, denn auch bei SUP Boards hat Qualität immer ihren Preis!

Design

Trotz der weißen Grundfarbe des Boards ist der Look insgesamt ziemlich farbenfroh. Vor allem das Deckpad in Blau, Gelb und Grau lockert die Oberseite deutlich auf. Außerdem sind hier auch der abgebildete Paddler und der Schriftzug des Herstellers in Rot ein Blickfang.

Die Rails sind ebenfalls rot und mit den Angaben des Unternehmens bedruckt. Auf der Lauffläche verläuft ein 2-geteilter, hellblauer Längsstreifen mit dem Herstellernamen. Außerdem ist hier ein auch ein blasses florales Muster zu erkennen. Insgesamt ein sportliches Design mit harmonisch gewählten Elementen.

Weitere Features

Das Duraero SUP verfügt über folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Deckpad: Die große Standfläche aus rutschhemmendem EVA verfügt über eine geprägte Diamant-Struktur. Dadurch bietet sie auch bei Nässe einen guten Halt und leitet Wasser in alle Richtungen gut ab. Vom Tragegriff nach vorne ist das Deckpad 2-geteilt.
  • zentrale Trageschlaufe: Das Board hat eine zentrale gummierte Trageschlaufe aus stabilem Gurtmaterial. Hier liegt auch der Schwerpunkt des Boards und markiert die optimale Standposition, den sogenannten „Sweet-Spot“. Wenn du deine Füße links und rechts davon platzierst, genießt du die größtmögliche Stabilität.
  • 5 freie D-Ringe: Am Heck befindet sich ein großer, stabiler D-Ring aus Edelstahl für die Coiled-Leash. Links und rechts des Deckpads sind jeweils 2 D-Ringe angebracht, um den Kajak-Sitz zu befestigen.
  • 2 Befestigungspunkte für die Fußstütze: Direkt vor der Standfläche kannst du die mitgelieferte Fußstütze montieren. Bei der Verwendung als SUP-Kajak ist diese sehr nützlich.
  • 3 abnehmbare Finnen: Sowohl die beiden kleinen Seitenfinnen, als auch die Mittelfinne sind über ein Stecksystem (Slide-In-System) abnehmbar.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich befindet sich ein ziemlich kleines, elastisches Decknetz, welches an 4 weiteren D-Ringen befestigt ist. Hier kannst du Equipment oder Proviant sicher verstauen. Damit alles schön trocken bleibt, solltest du dein Gepäck in einem wasserdichten Drybag

Zubehör

Das Duraero SUP wird mit einem umfangreichen Zubehör-Set geliefert, das folgendes Equipment beinhaltet:

  • Duraero SUP Rucksack: Der blaue Rucksack mit weißem Herstellerlogo und seitlichem Tragegriff lässt sich durch einen umlaufenden Reißverschluss komplett öffnen und bietet genügend Platz für das aufgerollte Board und die Zubehörteile. Außerdem sind ein kleines, transparentes Adressfenster auf der Vorderseite sowie ein kleines Fach mit Reißverschluss und Netzeinsatz an der Seite vorhanden.
    Die verstellbaren Schultergurte sind nur sehr leicht gepolstert und werden durch einen Hüftgurt ergänzt. Das Modell zählt zu den einfacheren Einsteiger-Modellen. Maße: 85 x 30 x 25 cm.
  • Duraero SUP Hochdruck-Luftpumpe: Im Lieferumfang ist leider nur eine Einzelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) enthalten. Mit dieser kannst du ausschließlich beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen.
    Diese Variante ist die einfachste Ausführung unter den SUP Luftpumpen.Der Pumpvorgang dauert damit deutlich länger als mit einer Doppelhub-Luftpumpe, ist dafür aber auch weniger anstrengend.
  • 4-teiliges Duraero SUP Paddel: Das Paddel ist von 160 cm – 210 cm in verstellbar und in Einzelteile zerlegbar. Mit dem zweiten Paddelblatt wird es im Handumdrehen zum Doppelpaddel.
    Der Schaft ist aus Aluminium gefertigt und die Blätter (41 x 20 cm) sowie der Griff bestehen aus Kunststoff. Auch hier handelt es sich um günstige und schwere Einsteiger-Qualität!
  • 3 x abnehmbare Duraero SUP Finnen: Zur Montage wird die gewünschte Finne einfach in die Schiene geschoben (Slide-In-System) und mit einem kleinen Clip fixiert. Das Wechseln des Setups gelingt dir dadurch in Sekundenschnelle.
    Das ermöglicht dir ein individuelles Setup und ist in dieser Preisklasse selten zu finden. Im Gegensatz zum US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen) ist das Stecksystem wesentlich flotter, dafür gibt es aber auch weniger Modelle zum Nachrüsten.
  • Duraero SUP Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine): Bei einem Sturz ins Wasser sollte das Board immer in deiner Nähe bleiben, das ist für deine Sicherheit sehr wichtig und kann auch einem Verlust vorbeugen.
    Mit Hilfe dieser Sicherungsleine kannst du dich über die Klettverschluss-Manschette am Sprunggelenk oder unterhalb des Knies mit dem Board verbinden. Die Leine dieses Modells ist spiralförmig, somit dehnt sie sich erst bei Bedarf auf die volle Länge und ist bis dahin nicht im Weg.
  • Duraero SUP-Sitz: Damit du das Board als SUP-Kajak nutzen kannst, ist ein Kajak-Sitz bereits im Set enthalten. Dieser wird über die einstellbaren Gurte mit den Metallhaken an den dafür vorgesehenen D-Ringen neben der Standfläche befestigt.
    Im Vergleich zum restlichen Zubehör macht dieser einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Die Sitzfläche (37,5 x 30 cm) und die Rückenlehne (51,5 x 45 cm) sind gut gepolstert.
  • Duraero SUP Fußstütze: Die Fußstütze ist mit weichem Moosgummi (EVA) umhüllt und kann im vorderen an den Befestigungspunkten montiert werden.
  • Duraero SUP Repairkit: Kleine Beschädigungen am Board kannst du mit diesem kleinen Set selbst reparieren. Mit dem Ventilschlüssel kannst du den festen Sitz des Ventils überprüfen oder es bei Bedarf auch austauschen.

Häufige Fragen zum Duraero SUP beantwortet

Im Lieferumfang ist lediglich eine Einzelhub-Luftpumpe enthalten, deshalb musst du mit ca. 7 – 10 Minuten rechnen, um das Board mit genügend Luft zu versorgen.

Mehr zum Duraero SUP erfahren.

Der empfohlene Druck beträgt 15 PSI. Das ist der absolute Standardwert vieler SUP Boards und beträgt umgerechnet ca. 1 Bar.

Mehr zum Duraero SUP erfahren.

Ja, das Board eignet sich gut für kleinere und leichtere Einsteiger, da es eine ausgewogene Kippstabilität besitzt und vielseitig einsetzbar ist. Außerdem beinhaltet das Set alles was du zu Beginn benötigst!

Mehr zum Duraero SUP erfahren.

Fazit

Bei sehr günstigen Allround-Boards für Einsteiger, zu denen auch das Duraero SUP zählt, ist grundsätzlich etwas Vorsicht geboten. Vor allem die Qualität und die Langlebigkeit sind oft kritische Punkte. Ich bin trotzdem nicht allgemein der Meinung, dass diese Angebote keine Daseinsberechtigung haben.

Für Nutzer, die das Board nur hin und wieder einsetzen oder auch einfach mal in das Stand Up Paddling reinschnuppern möchten, kann das passen. Vor allem 3 abnehmbare Finnen findet man zu diesem Preis sehr selten. Allerdings fällt beim Zubehör deutlich auf, dass das Equipment qualitativ ebenso günstig ist.

Wer von vornherein ambitioniert ist und ernsthaft regelmäßig unterwegs sein möchte, wird mit der Qualität auf Dauer nicht glücklich und sollte auch zu Beginn etwas mehr investieren. Wenn das bei dir der Fall ist, dann empfehle ich dir einen Blick in unseren großen SUP Test, in dem wir für sämtliche Einsatzgebiete und jeden Geldbeutel empfehlenswerte Modelle für dich gesammelt haben.

Wenn die individuelle Verarbeitung allerdings stimmt, ist das Duraero SUP sicher sein Geld wert und ein vielseitiges und kompaktes SUP Board für den Hobby-Paddler. Auch Kinder und Jugendliche haben bestimmt ihren Spaß mit dem Modell. Was die Langlebigkeit betrifft habe ich aber auf diesem Preisniveau immer meine Zweifel.

Ich persönlich würde eher auf ein Board mit Garantie setzen. Vor allem als Anfänger bedeutet das immer eine Sicherheit bezüglich der Qualität. Allerdings sind solche SUP Boards auch meistens ein Stück teurer!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


228,98 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen