Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 2000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Dry Fashion Trockenanzug SUP-Advance Pro+

604,90 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
MarkeDry Fashion
EinsatzgebieteSUP, Kajak, Segeln, Kanu etc.
Gewicht1,5 kg
PreisklasseGehoben
Featuresverschließbare Innentasche, verlängertes Rückenteil, Taillenregulierung

Beschreibung

Dry Fashion SUP Advance Pro+

Dry Fashion ist ein bekannter Hersteller für Trockenanzüge, aber auch weiteres Zubehör, das jeder Wassersportler benötigt. Neben dem heute vorgestellten Trockenanzug “SUP Advance Pro+” stehen dem Kunden weitere Trockenanzüge zur Wahl zur Verfügung, unter anderem der “SUP Advance“, der “SUP-Ultraskin”, der “Profi-Sailing Regatta” oder der “SUP-Performance”. Die besten Dry Fashion Trockenanzüge ansehen. 

Die Firma Dry Fashion überzeugt mit deutscher Wertarbeit. Kein Trockenanzug verlässt das Unternehmen ohne ausgiebige Überprüfung. So kann jeder Kunde zu 100% auf den Trockenanzug “SUP Advance Pro+” vertrauen.

Natürlich stellt sich der eine oder andere vielleicht die Frage, warum der Trockenanzug eigentlich zur Standardausrüstung des SUP-Sportlers gehören sollte. Schließlich tut der Neoprenanzug auch gute Dienste. Allerdings kann er in der kühlen und kalten Jahreszeit nicht warmhalten. Der Drysuit kann es, denn er hält sowohl Wind, Regen und auch die Kälte des Wassers ab. Mit entsprechender Unterbekleidung ist selbst im Winter der Aufenthalt auf dem Wasser ein angenehmes Vergnügen.

Meine Empfehlung

Lavacore Fullsuit Overll Damen
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Daten und Fakten

  • Folgende Größen sind verfügbar: 164, XS, S, M, L, XL, XXL
  • YKK-Frontreißverschluss, lang
  • Fußmanschetten aus Latex
  • Armmanschetten aus Neopren
  • Halsabschluss aus weichem, angenehmen Neopren
  • Klettverschlüsse zur stufenlosen Taillenregulierung
  • DFX4-Stretchtechnologie für optimale Bewegungsfreiheit
  • verlängertes Rückenteil
  • verschließbare Innentasche
  • 3-Lagen-Material
  • Gewicht: 1,5 kg
  • hergestellt in Deutschland

Aufbau & Design

Der “SUP Advance Pro+” besteht aus einem dreilagigem Material. Für die äußere Schicht wird ein robustes Nylon verwendet, das sowohl Wind als auch Wasser vollständig abweist. In der Mitte finden wir eine mikroporöse Membrane vor. Sie sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit, die aus dem Inneren des Drysuit nach außen befördert wird, nicht wieder ins Innere zurückweichen kann.

Die Membrane ist nur in eine Richtung für die Feuchtigkeit durchgängig. Direkt am Körper befindet sich ein weiches Polyester Tricot. Wie jedes funktionelle Material befördert es die Feuchtigkeit vom Körper zur Außenschicht. Aufgrund seiner weichen Beschaffenheit trägt es sich sehr gut. So kann die Trockenanzug auch ohne Unterzieher, nur mit regulärer Sommerbekleidung getragen werden.

Um die bestmögliche Bewegungsfreiheit zu erzielen, wird für den SUP Advance Pro+ Trockenanzug die sogenannte Stretchtechnologie verwendet. Die DFX4 Way Stretchtechnologlie sorgt dafür, dass sich das Material in vier Richtungen dehnen lässt. Egal, welche Bewegung ausgeführt werden soll, diese Trockenanzug wird die Bewegung mitmachen können. Jeder Träger kann hiervon profitieren. Ein Einengen oder Stoppen des Materials durch eine Bewegung wird mit dem SUP Advance Pro+ niemand erleben müssen. Zudem sorgt das verlängerte Rückenteil für weiteren Spielraum.

Nicht nur das dreilagige Material sorgt für absolute Wasserdichtheit. Auch die Neopren-Abschlüsse an den Armen sowie der Latex-Abschluss am Bein sorgen dafür, dass die Extremitäten trocken bleiben. Von diesem Ende des Trockenanzuges ist keine nasse Gefahr zu befürchten. Selbiges gilt für den weichen Neoprenverschluss am Hals.

Das Design des Trockeanzuges ist dem geraden Schnitt eines Rennfahreranzuges nachempfunden. Sowohl Damen wie auch Herren und auch Jugendliche können diesen Drysuit tragen. Der “SUP Advance Pro+” ist unisex gefertigt, sodass er für jedermann sehr bequem zu tragen ist.

Da der “SUP Advance Pro+” in 7 Größen erhältlich, solltest auch du die passende Größe finden können. Achte bitte bei der Anprobe darauf, dass noch ausreichend Platz für Unterbekleidung vorhanden ist. Sowohl mit als auch ohne Unterbekleidung darf der Drysuit weder zu eng noch zu weit sein. Die Enge würde die Bewegungsfreiheit behindern.

Wäre er tatsächlich zu weit, könnte es zu unangenehmen Scheuerstellen kommen, die das Fahrvergnügen schmälern würden. Auch könnte ein zu weiter Trockenanzug die eine oder andere Bewegung eventuell behindern. Dies muss natürlich auf jeden Fall vermieden werden. Mit der korrekten Konfektionsgröße ist dies überhaupt kein Problem.

Einsatzgebiete

Wie der Name es bereits vermuten lässt, ist der “SUP Advance Pro+” ein bestens geeigneter Drysuit für die SUP-Sportler. Jede Bewegung, die für das Paddeln auf dem Board notwendig ist, wird problemlos ausgeführt werden können. Die DFX-4-Way-Stretchtechnologie lässt bequem jede nur erdenkliche Bewegung zu. Denn das Gewebe dehnt sich in genau die Richtung, in der die Dehnung benötigt wird. Einfach klasse.

Ein weiterer Pluspunkt, den jeder SUP-Sportler bestätigen wird, ist die Atmungsaktivität. Je trockener der Trockenanzug sich innen während der Fahrt anfühlt, desto angenehmer ist das Tragegefühl, desto länger möchte man gerne auf dem Wasser verweilen.

Nun wäre es übertrieben zu sagen, dass dieser Trockenanzug aufgrund seines Namens nur für die Freundes des Stand Up Paddling geeignet wäre. Im Gegenteil! Schnittig designt wie er ist, kann er sehr gut auch zum Segeln eingesetzt werden. Die Kajakfahrer werden ihn aufgrund seiner Dehnungsfähigkeit genauso lieben wie die SUP-Fahrer. Sogar die Kite-Fahrer können sich über dieses Modell freuen.

Durch den schmalen Schnitt nimmt er nicht ein bisschen Platz zu viel ein und lässt dennoch Wind und Wasser am Fahrer abprallen. Und wenn du einfach nur einmal im stürmischen Herbst am Strand spazieren gehen möchtest, bist du in diesem Anzug wunderbar mollig eingepackt, sodass nicht einmal ein Wetterumschwung Deine Laune verderben könnte.

Der “SUP Advance Pro+” lässt Dir stets die Option, die bestmögliche Unterkleidung zu dem gerade bevorstehenden Anlass zu verwenden. Am besten wird hierfür hochwertige Funktionskleidung verwendet. Sie garantiert den Abtransport der Feuchtigkeit vom Körper. Dank der atmungsaktiven Membrane des Trockenanzuges wird sie zügig heraus geschleust, sodass du im Drysuit warm und bestens eingepackt bist.

Natürlich wird immer wieder die Frage gestellt, wann genau der Trockenanzug eigentlich zum Einsatz kommt. So genau kann dieser Zeitraum aber gar nicht umrissen werden. Denn es ist die tägliche Witterung, die darüber bestimmt, ob es der Neoprenanzug oder doch besser der Trockenanzug für den Ausflug auf das Wasser werden soll.

Der Grund dafür ist leicht erklärt: Auch wenn die Sonnenstrahlen noch recht war erscheinen, sodass man geneigt wäre, nach dem Neoprenanzug zu greifen, können sich die Wassertemperaturen bereits im kritischen Bereich befinden. Was bedeutet das? Nun, das Wasser sorgt dafür das stets ein kalter Zug von der Wasseroberfläche über den Körper nach oben zieht. Man bemerkt ihn während des Paddelns nicht. Macht man aber auf dem Board eine Pause oder fällt sogar ins Wasser, erreicht die Kälte den Körper innerhalb kürzester Zeit, wenn der Neoprenanzug getragen wird. Der Drysuit hingegen hält das Wasser ab, sodass die Körpertemperatur sich nicht um ein einziges Grad ändert.

So ist es empfehlenswert, im warmen Herbst mit kühlen Wassertemperaturen doch besser zum Trockenanzug zu greifen. Das Gleiche gilt natürlich auf für das Frühjahr. Zu schnell werden die Wassertemperaturen und ihre Auswirkung auf den Organismus unterschätzt. Dies ist übrigens einer der Gründe, weshalb der Trockenanzug zur Standardausrüstung eines SUP-Sportlers gehören sollte, selbst wenn er nicht in der kalten Jahreszeit auf das Wasser möchte.

Verarbeitung und Tragekomfort

Vermutlich werden sich alle Anwender von Trockenanzügen einig sein, wenn wir sagen, dass der Reißverschluss, wie auch die Nähte die wichtigsten Stellen eines Drysuits sind. Denn von ihnen ist es maßgeblich abhängig, ob der Trockenanzug tatsächlich zu hundert Prozent wasser- und winddicht ist oder eben nicht. Aus diesem Grund solltest du bei jedem Modell, dass du ausprobierst auf diese beiden Punkte ganz besonders achten.

Bei “SUP Adavance Pro+” von Dryfashion kannst du Dich aufgrund ihrer über 30-jährigen Erfahrung darauf verlassen, dass jede Naht sauber genäht und verschweißt ist. Da geht kein Tropfen Wasser hindurch. Auch wenn es selbstverständlich sein sollte, ist es doch gut zu wissen, dass die Nähte überhaupt nicht spürbar sind, kein Bisschen stören. Ein absolutes Plus im Tragekomfort.

Auch auf den Reißverschluss ist Verlass. Er ist leichtläufig und hält ebenfalls unbedingt dicht. Wie jeder Reißverschluss möchte er aber dennoch mit Bedacht behandelt werden, damit er eine lange Lebensdauer aufzeigen kann.

Der Kragen ist weich und durch das Neopren angenehm auf der Haut zu tragen. Leider ist er nicht individuell verstellbar. Dennoch hält die Neoprenmanschette an dieser Stelle sorgsam das Wasser vom Eindringen ab. Sollte es anfänglich zu einem Engegefühl kommen, sei unbesorgt. Nach ein paar Mal tragen des Trockenanzuges gibt sich das auch wieder, da sie das Neopren Deiner Halsform anpassen wird. Falls du dann immer noch Gefühl hast, dass die Manschetten zu eng sind, kannst du sie mit diesen Tricks selbst weiten.

Achtung: Neoprenmanschetten neigen dazu, ein paar Tropfen Wasser hindurch zu lassen, falls Du Dich zu lange im Wasser aufhältst. Achte also darauf, dies zu vermeiden.

Das dreilagige Material ist sorgsam verarbeitet. Somit ist mit einer langen Lebensdauer des Trockenanzuges zu rechnen. Eine sorgfältige Pflege wird natürlich vorausgesetzt. Das von Dryfashion eingesetzte Material birgt einen hohe Tragekomfort. Aufgrund der weichen Innenschicht ist es auch ohne besondere Unterkleidung angenehm, den Trockenanzug über längere Zeitspannen zu tragen. Die Membrane sorgt für den Abtransport der Feuchtigkeit, sodass man zu jedem Zeitpunkt warm und trocken ist. Da der “SUP Advance Pro+” absolut wind- und wasserdicht ist, kann diesbezüglich nichts passieren. Du wirst einfach jeder Witterung trotzen können.

Eine Sache allerdings trübt den wunderbaren Tragekomfort: Es fehlt die integrierte oder abnehmbare Kapuze. Sicherlich kann diese durch eine alternative Kopfbedeckung ersetzt werden. Dennoch wäre es ein Vorteil, sie direkt vorzufinden.

Solltest du dich für einen Trockenanzug mit Kapuze interessieren, dann empfehle ich dir den Standout Race II oder den Standout Dare II. Beide Modelle sind unisex und haben ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und ein schönes Design.

Standout Dare II
Standout Race II

Für Frauen mit dem Wunsch nach einem femininen Trockenanzug rate ich zum Standout Venus. Dieser Trockenanzug hat ebenfalls eine sehr gute Qualität und ist eines der wenigen Modelle, die speziell für Frauen entworfen wurden. Mit seinem schönen weiblichen Schnitt und Design ist er ein echter Hingucker.

Standout Venus

Ausstattung und Features

  • Taillenregulierung: Damit der Trockenanzug auch in der Taille gut sitzt, ist ein verstellbarer Gurt mit Klettverschlüssen eingearbeitet.
  • YKK-Frontreißverschluss: Es handelt sich hierbei um einen extra langen Reißverschluss. Durch das vollständige Öffnen ist das An- und Ausziehen des Drysuits ein Kinderspiel.
  • Verschließbare Innentasche: Die Innentasche ist mit einem wasserdichten Reißverschluss versehen. Kleinigkeiten können auf diese Weise trocken mitgeführt werden.

Anschaffungskosten

Wenn du dich für einen Trockenanzug interessierst, musst du der Wahrheit ins Auge schauen können. Ein Trockenanzug gehört zu den teuren Ausrüstungsgegenständen, die der versierte SUP-Sportler zu seiner Basisausrüstung zählt. Aber muss fairerweise auch gesagt werden, dass er sich schnell bezahlt macht. Wer ganzjährig auf dem Wasser sein möchte, sollte auf den Drysuit auf keinen Fall verzichten. Es sei denn, er möchte im Winter nach jedem Ausflug auf dem SUP-Board erst einmal eine Weile krank im Bett liegen.

Sicherlich solltest du Dir ein Preislimit setzen, dass du auch einhalten kannst. Setze es aber nicht zu niedrig an. Die etablierten Hersteller von Trockenanzügen geben sich nicht nur mit der Herstellung ihrer Modelle größte Mühe. Sie sorgen auch für einen guten Service.

So kann man sich etwa bei Dry Fashion darauf verlassen, dass eine Reparatur jederzeit, auch kurzfristig, möglich ist. Sie wird innerhalb von 48 Stunden durchgeführt, sodass du niemals lange auf Deinen Trockenanzug verzichten musst. Schau dir doch mal die besten Trockenanzüge von Dry Fashion an. Aber sogar Modelle anderer Firmen werden unkompliziert zur Reparatur angenommen. Auch diese Abteilung ist mit Fachleuten besetzt, die ihr Handwerk verstehen.

Du siehst, den Hersteller Dryfashion kann man nur empfehlen. In Bezug auf Den “SUP Advance Pro+” muss ehrlich gesagt werden, dass er zu den hochpreisigen Modellen gehört. Schaut man sich allerdings die Beschreibung und die Gesamtqualität des “SUP Advance Pro+” an, so ist der Preis definitiv gerechtfertigt. Die preiswerte Variante ist der Dry Fashion Trockenanzug SUP Advance. Dieser bietet allerdings keine Verstellmöglichkeit an der Taille.

Dry Fashion Trockenanzug SUP Advance

549,00 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Mehr Details Preis prüfen*

Zudem darf nicht vergessen werden, dass es sich zwar um einen ansehnlichen Anschaffungswert handelt, der Trockenanzug aber auch eine lange Lebensdauer aufweist. Vergessen wir den umfassenden Service von Dryfashion nicht. Denn die Hotline steht Dir zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung, um Fragen zum Drysuit zu klären.

So lässt sich die SUP Saison ganz einfach von 3-4 Monaten auf ganze 12 Monate im Jahr verlängern. Kein Wunder, dass sich die meisten Stand Up Paddler früher oder später einen Trockenanzug anschaffen.

Fazit

Der Trockenanzug “SUP Advance Pro+” von Dry Fashion ist ein sportlich geschnittener Drysuit, der vielseitig eingesetzt werden kann. Jeder Wassersportler wird sich über diesen Trockenanzug freuen, den er bei guter Pflege über einen langen Zeitraum nutzen kann.

Das atmungsaktive Material weist aufgrund der Drei-Lagen-Struktur einen hohen Tragekomfort auf, sodass man ihn gerne tragen wird. Aufgrund der DFX4-Way-Stretchtechnologie macht dieser Trockenanzug jede Bewegung mit. Damit ist für eine große Bewegungsfreiheit gesorgt. Der SUP-Paddler bemerkt dies besonders im Schulterbereich. Doch erfreuen sich auch die Sportler anderer Wassersportarten der Dehnbarkeit des “SUP Advance Pro+”.

Die Manschetten an Armen und Beinen halten bemerkenswert dicht. Es besteht kein Grund zur Annahme, dass sich auch nur ein einziger Tropfen hier hinein verirren könnte.
Die Halsmanschette ist angenehm zu tragen. Sie schmiegt sich elastisch an den Hals an, sodass auch hier ein Wassereinfall nicht zu erwarten ist.

Bei dem “SUP Advance Pro+” und allen anderen Trockenanzügen von Dryfashion handelt es sich um deutsche Produkte. Dryfashion gehört bereits seit 30 Jahren zu den Herstellern von Trockenanzügen und ähnlichen Produkten. Sie stehen in ständigem Kontakt zu Wassersportler und Extremsportlern, die auf ihre besondere Kleidung angewiesen sind. Dieser ständige Austausch macht es Dryfashion möglich, seine Produkte immer wieder zu verbessern und den Anforderungen anzupassen. Gleichzeitig ist für Dryfashion der Service am Kunden ein großes Bedürfnis. Hier bleibt keine Frage unbeantwortet.

Der “SUP Advance Pro+” ist ein Drysuit, den man jedem Wassersportler nur empfehlen kann.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


604,90 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen