Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

F2 Surf’s Up

BoardtypAufblasbar
MarkeF2
SkillEinsteiger und Fortgeschrittene
EinsatzgebietKinder, Allround
Länge 280 cm
Volumen170 Liter
Gewicht7 Kilogramm
ZubehörTransporttasche, Hochdruckpumpe, Finne, Alu-Paddel, Reparatur-Kit

Beschreibung

Das F2 Surf’s Up SUP Board

Wenn du aktuell auf der Suche nach einem SUP Board für dein Kind bist, dann wirst du sicher schon auf das F2 Surf’s Up SUP Board aufmerksam geworden sein. Hier möchte ich es dir genauer vorstellen!

Im Folgenden schauen wir uns alle wichtigen Informationen zu dem F2 Surf’s Up SUP Board an und klären, wie dieses Board am besten eingesetzt werden kann und ob sich ein Kauf lohnt.

Wenig Zeit? Das Wichtigste in Kürze:

Bei dem F2 Surf’s Up SUP Board handelt es sich um ein Kinder-Board des Herstellers F2. Es ist ein typischer Allrounder, der sich für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen eignet. Es kommt mit jeglichem Zubehör, welches benötigt wird, um direkt zu starten.

Das Board bietet einen sicheren Stand durch das EVA-Deck und bietet eine gute Steifheit durch das High-End-Dropstitch-Material. Laut Hersteller hat das Board ein Maximalgewicht von 120 Kilogramm, was sehr hoch ist, vor allem für ein Kinder-Board. Bei diesen Maßen rate ich zu einem Maximalgewicht von 60 kg. Das Board hat zudem ein Gepäcknetz vorne am Board, sodass auch Snacks und Getränke mitgeführt werden können.

Nutzer haben allerdings bemängelt, dass das Board abfärbt und so die Schwimmkleidung ruiniert.

  • Toller Allrounder für Kinder
  • Auch für Anfänger geeignet
  • Das nötige Zubehör ist bereits dabei
  • Leicht in der Handhabung
  • Ansprechendes Design
  • Liegt gut im Wasser
  • Sehr günstiger Preis
  • Sehr leichtes Board
  • Nur für Kinder geeignet
  • Verfärbt Schwimmkleidung
  • Keine Leash (Sicherheitsleine) enthalten
  • Keinen passenden D-Ring für eine Sicherheitsleine

Überblick über das F2 Surf’s Up SUP Board

Ein Stand Up Paddle Board ist immer eine Investition, sodass man genug Recherche betreiben sollte, um das passende Board zu finden. Auch Kinder-Boards sind da keine Ausnahme. Aus diesem Grund habe ich dir hier die wichtigsten Fakten in einer Tabelle zusammengefasst.

Falls noch weitere Fragen aufkommen sollten, dann können diese gerne in den Kommentaren hinterlassen werden und ich kann diese individuell für dich beantworten.

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke F2
Skill Anfänger und Fortgeschrittene
Preiskategorie Günstig
Einsatzgebiet Kinder, Allround
Länge 280 cm
Breite 71 cm
Dicke 10 cm
Gewicht 8 Kilogramm
Volumen 170 Liter
Zubehör Transporttasche, Hochdruckpumpe, Finne, Alu-Paddel, Reparatur-Kit

Bauweise

Das F2 Surf’s Up SUP Board ist rund 280 cm lang, 71 cm breit und hat eine Dicke von 10 cm, somit ist es auch für etwas größere Kinder geeignet. Es bietet dem Kind genug Platz, um sicher zu stehen und eine gute Balance halten zu können.

Das Board hat eine relativ runde Nose, sodass dieses Board nicht zu hohen Geschwindigkeiten einlädt. Es hat lediglich eine Finne, welche sich in der Mitte des Hecks befindet und demnach ein wenig mehr Stabilität bietet.

Tragkraft

Laut dem Hersteller F2, soll das F2 Surf’s Up SUP Board gute 120 Kilogramm tragen können, dies ist allerdings schwer zu glauben, da das Board nur 10 cm dick ist. Das Board kann daher vermutlich nur um die 60 Kilogramm tragen, was immer noch sehr gut ist für ein Kinder-Board ist.

Für Erwachsenen-Boards hat sich eine Standarddicke von 15 cm etabliert, die ein deutlich höheren Volumen und somit eine höhere Tragkraft und Steifigkeit ermöglicht. Bei einem Kinder-Board sollte auch die Dicke von 10 cm ausreichen, da das Board ohnehin nicht so viel Gewicht tragen muss.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Da es sich bei dem F2 Surf’s Up SUP Board um ein Allrounder handelt, kann es in diversen stillen Gewässern genutzt werden. Sei es im Pool, im See oder im Fluss, durch die Bauweise und die Verarbeitung ist ein sicherer Stand gewährleistet. Auch kleinere Wellen sollten kein Problem sein, doch ist es erwähnenswert, dass dieses Board keine Sicherheitsleine im Lieferumfang enthält.

Material und Gewicht

Das Board ist aus Kunststoff hergestellt und bietet eine gute Steifheit, obwohl es sich bei dem F2 Surf’s Up SUP Board um ein aufblasbares Modell handelt. Dies liegt vor allem an der Dropstitch-Technologie. Auch das Deck Pad ist aus EVA-Material hergestellt, sodass es rutschfest ist.

Mit nur 7 Kilogramm ist das F2 Surf’s Up SUP Board sehr leicht und kann problemlos im mitgeführten Transport Rucksack transportiert werden.

Design und Verarbeitung

Das Board ist in Türkis, Weiß und Schwarz gehalten. Auf dem Deck Pad gibt es den Aufdruck einer Finne, welches sich vorne am Board wiederholt. Ganz vorne an der Nose ist dann noch das F2 Logo aufgedruckt.

Die Verarbeitung wirkt auf den ersten Blick in Ordnung. Allerdings bemängeln einige Nutzer, dass das Board abfärbt. Dies spricht natürlich nicht für eine besonders gute Qualität.

Weitere Features

Das F2 Surf’s Up SUP Board hat folgende weitere Feature zu bieten:

  • Gepäcknetz: Das Board hat vorne ein Gepäcknetz, welches groß genug ist, um einen Rucksack oder eine Drybag mit Essen und Trinken zu transportieren.
  • Haltegriff: Es gibt in der Mitte des Deck Pads einen Haltegriff, welcher es ermöglicht, das F2 Surf’s Up SUP Board auch im aufgeblasenen Zustand zu tragen.
  • D-Ringe: Das Board hat lediglich 4 D-Ringe, an denen bereits das Gepäcknetz befestigt ist, daher ist es eher weniger möglich eine Leash anzubringen. Zum Glück kann man D-Ringe auch nachrüsten.
  • Deck: Das Deck Pad des Boards ist aus rutschfestem EVA-Material hergestellt, sodass ein sicherer Stand gewährleistet ist.
  • Finne: Das Board hat eine größere Finne.

Zubehör

Das Zubehör ist relativ umfangreich und enthält eine Transporttasche, eine Hochdruckpumpe, eine Finne, Paddel und das Reparatur-Kit.

  • F2 Surf’s Up Transporttasche: Das Zubehör des F2 Surf’s Up SUP Boards beinhaltet eine Transporttasche, die genug Platz bietet für das Board und Zubehör. Die Tasche ist schwarz und aus Polyester hergestellt. Sie hat eine große Öffnung für das Board und einen weiteren Stauraum für das Paddel.
    F2 Surf’s Up Hochdruckpumpe: Im Lieferumfang ist ebenfalls eine Hochdruckpumpe enthalten, die es dir ermöglicht das Board in nur wenigen Minuten aufzupumpen. Diese Pumpe hat ebenfalls Platz in der Transporttasche.
    F2 Surf’s Up Finne: Das Board hat eine Finne hinten am Heck. Leider ist es nicht klar vom Hersteller formuliert, ob es sich bei der Finne um ein abnehmbares Modell handelt.
    F2 Surf’s Up Teleskop-Paddel: Das mitgelieferte Teleskop-Paddel besteht aus zwei Teilen und kann daher optimal in der Transporttasche transportiert werden. Wie die genaue Länge des Paddels aussieht, wird leider vom Hersteller nicht thematisiert.
    F2 Surf’s Up Reparatur-Kit: Wenn es zu kleinen Rissen und Unfällen mit dem F2 Surf’s Up SUP Board kommt, dann kann das mitgelieferte Reparatur-Kit Abhilfe schaffen. Außerdem enthält es einen Ventilschlüssel, mit dem das Ventil festgezogen oder ausgetauscht werden kann.

FAQ (Häufige Fragen)

Wie lange dauert das Aufpumpen des F2 Surf’s Up SUP Board?

Es wird nicht genau vom Hersteller angesprochen, doch sollte das Aufpumpen des F2 Surf’s Up SUP Boards nicht länger als 10 Minuten dauern.

Ist das F2 Surf’s Up SUP Board auch für Einsteiger geeignet?

Ja, das F2 Surf’s Up SUP Board ist auch für Einsteiger geeignet und auf Kinder ausgerichtet.

Kann man mit dem F2 Surf’s Up SUP Board auch in Wellen fahren?

Nur bedingt, dem Lieferumfang ist auch keine Leash enthalten, sodass es schnell passieren kann, dass das F2 Surf’s Up SUP Board in offenen Gewässern verloren geht.

Fazit

Das F2 Surf’s Up SUP Board ist ein akzeptables Board für Kinder zu einem sehr guten Preis. Es kommt mit dem meisten wichtigen Zubehör und ist ideal für Einsteiger geeignet.

Leider ist keine Leash enthalten. Diese kostet aber nicht viel und erhöht die Sicherheit enorm. Deshalb empfehlen wir unbedingt, eine Leash anzuschaffen. Da das Board am Heck keinen D-Ring besitzt, muss dieser nachgerüstet werden. D-Ringe sind einzeln erhältlich und lassen sich schnell nachrüsten.

Mit nur 7 Kilogramm ist es gut zu transportieren und lässt sich in wenigen Minuten mit der mitgelieferten Hochdruckpumpe aufpumpen. In stillen Gewässern bietet es durch das rutschfeste EVA-Deck einen sicheren Stand und kann als Allrounder vielseitig eingesetzt werden. Nutzer haben allerdings angemerkt, dass das F2 Surf’s Up SUP Board abfärbt und so womöglich die Badekleidung ruiniert.

Insgesamt muss also jeder für sich abwägen, ob der günstige Preis des Boards die Nachteile ausgleicht. Solltest du dich gegen dieses Board entscheiden, schau dir doch einmal die anderen Kinder SUP Boards auf unserem Blog an.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*