Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

Bestway Hydro-Force Freesoul Tech

Preisvergleich

Amazon

484,67 € 489,95 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
idealo.de

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
BoardtypAufblasbar
MarkeBestway Hydro-Force
SkillEinsteiger, Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround
Länge340 cm (11'2")
Volumenkeine Angabe seitens des Herstellers
Gewicht20 kg (44 lbs)
ZubehörRucksack, 2 abnehmbare Finnen (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, 3-teiliges Paddel inkl. zweitem Paddelblatt, Kajak-Sitz, Repairkit

Beschreibung

Bestway Hydro-Force Freesoul Tech

Bestway ist ein sehr großer und bekannter Hersteller im Wassersport- und Freizeitbereich. Dementsprechend darf eine große Auswahl an aufblasbaren SUP Boards (iSUP) in der Produktpalette natürlich nicht fehlen. Bestway vertreibt viele seiner Boards über zugehörige Marken (Subbrands), „Hydro-Force“ (HF) ist eine davon.

Den Zusatz „Tech“ im Namen bekommen alle Boards, die über einen hochwertigeren Materialaufbau verfügen. Diese Boards werden in der Regel mit umfangreichem Zubehörpaket angeboten.

Mit dem Bestway Hydro-Force Freesoul Tech möchte ich Euch ein Allround-Board vorstellen, welches über einen robusten Aufbau, vergleichsweise große Abmessungen und interessante Features verfügt. Um herauszufinden ob sich der Kauf lohnt, habe ich das Board und das Zubehör in allen Einzelheiten für dich getestet und möchte meine Ergebnisse gerne mit dir teilen!

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech ist mit seinen Maßen von 340 x 89 x 15 cm ein ziemlich großes Exemplar aus der Kategorie der Allround-Boards. Mit seiner rundlichen Boardspitze (Nose), dem geraden Heck und der Breite von 89 cm ist es perfekt geschnitten, um auch großen und schweren Einsteigern den Anfang zu erleichtern. Durch die üppigen Abmessungen eignet es sich auch sehr gut für SUP-Yoga und SUP-Fitness.

Board verfügt über eine 3-lagig aufgebaute Außenhülle und erreicht dadurch ein hohes Maß an Steifigkeit und Belastbarkeit. Durch die breite Allround-Kontur sind die Laufeigenschaften vor allem auf Stabilität ausgerichtet. Dementsprechend eignet es sich eher für vielseitige Einsatzgebiete und weniger für Touren.

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech ist mit insgesamt 4 Finnen ausgestattet. Im hinteren Bereich kommt das klassische 2+1 Finnen-Setup, mit abnehmbarer Mittelfinne zum Einsatz. Dieses wird durch eine große, ebenfalls abnehmbare Einzelfinne in der Mitte des Boards ergänzt.

Außerdem gibt es die Möglichkeit über einen sogenannten „Mastfuß-Einsatz“ ein Windsurf-Segel zu montieren und das Board in ein Windsurf-SUP zu verwandeln. Mit dem mitgelieferten Kajak-Sitz steht dir zusätzlich die Nutzung als SUP-Kajak zur Verfügung. Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech bietet dir also eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.

Das Board wird mit folgendem Zubehörpaket geliefert: Rucksack, 2 abnehmbare Finnen (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, 3-teiliges Paddel inkl. zweitem Paddelblatt, Kajak-Sitz, und Repairkit.

  • hochwertige Materialauswahl
  • top Preis-/Leistungsverhältnis
  • sehr guter Rucksack
  • große Abmessungen
  • hohe Traglast
  • sehr gute Kippstabilität
  • Kajak-Sitz und zweites Paddelblatt (Kajak-Paddel)
  • Mastfuß-Einsatz
  • zusätzliche, abnehmbare Finne in der Mitte des Boards
  • durch die Materialqualität ziemlich schwer
  • nicht immer verfügbar
  • Paddel mit Aluminium-Schaft

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech im Überblick

Im folgenden Teil des Reviews gehe ich detaillierter auf das Board mit all seinen Eigenschaften und das mitgelieferte Zubehör ein. Am Ende des Artikels beantworte ich häufig gestellte Fragen.

Wenn noch weitere Fragen aufkommen sollten, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde versuchen, Euch möglichst schnell zu antworten!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Bestway Hydro-Force
Skill Einsteiger und Fortgeschrittene
Preiskategorie Mittelklasse
Einsatzgebiet Allround mit Windsurf-Option
Länge 340 cm (11’2″)
Breite 89 cm (34″)
Dicke 15 cm (6″)
Gewicht 20 kg (44 lbs)
Volumen  keine Angabe seitens des Herstellers
Zubehör Rucksack, 2 abnehmbare Finnen (Stecksystem), Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe, 3-teiliges Paddel inkl. zweitem Paddelblatt, Kajak-Sitz, Repairkit

Bauweise

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech ist ein Allround-Board mit erweiterter Länge und klassischer Kontur. Durch die rundliche Nose und die stattliche Breite von 89 cm ist das Board perfekt für unerfahrene Stand-Up-Paddler. Die sehr hohe Kippstabilität ermöglicht auch großen und schweren Paddlern in kurzer Zeit die ersten Erfolge.

Es verfügt über eine einzelne Luftkammer. Das Fassungsvermögen wird vom Hersteller leider nicht genau angegeben. Erfahrungsgemäß sollte es aber im Bereich von ca. 320 Litern liegen.

Die Dicke ist mit 15 cm im Standardbereich angesiedelt und verleiht dem Board einen hohen Auftrieb und eine gute Steifigkeit. Angesichts der großen Maße des Boards ist diese solide Stärke eine wichtige Grundvoraussetzung für eine gute Performance.

Das hintere 2+1 Finnen-Setup, mit abnehmbarer Mittelfinne (Stecksystem), ist bei diesem Boardtyp weit verbreitet und ermöglicht einen sehr guten Kompromiss zwischen guter Spurtreue und Wendigkeit. Ergänzt wird das Ganze durch eine ebenfalls abnehmbare Einzelfinne in der Boardmitte. Diese ermöglicht einen noch besseren Geradeauslauf und ist vor allem beim Einsatz des Boards als Windsurf-SUP zu empfehlen.

Durch die zusätzliche Finne kannst du das Setup individuell anpassen und somit herausfinden, welche Einstellung am besten zu verschiedenen Bedingungen passt.

Traglast

Die maximale Traglast gibt der Hersteller mit 160 kg an. Dieser Wert ist natürlich das absolute Maximum, ich würde hier eher von realistischen 120 kg ausgehen. Aber auch unter Abzug einer gewissen Toleranz ist das eine ziemlich hohe Traglast, welche vor allem durch den hochwertigen Materialeinsatz und das hohe Volumen zustande kommt.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech ist für vielfältige Nutzungsmöglichkeiten konzipiert. Es ist durch die großzügige Breite und das Finnen-Setup auf eine enorm hohe Kippstabilität ausgelegt. Vor allem beim SUP-Yoga, SUP-Fitness oder bei der Nutzung als SUP-Kajak kommt das hohe Platzangebot voll zur Geltung.

Hervorragendes Gleitverhalten und hohe Geschwindigkeiten sind von einem Allrounder mit diesen Maßen aber nicht zu erwarten. Dafür müsste der Umriss wesentlich stromlinienförmiger konstruiert sein. Vor allem die Breite des Boards führt naturgemäß zu einem erhöhten Wasserwiderstand.

Wenn du die mittlere Einzelfinne montierst, verbessert sich die Spurtreue des Boards spürbar, allerdings reduziert sich die Wendigkeit in gleichem Maße. Wenn du das Board als Windsurf-SUP einsetzt, solltest du diese Finne grundsätzlich nutzen, da sie die Fahreigenschaften für diesen Zweck deutlich optimiert. Experimentiere ruhig etwas mit dem möglichen Finnen-Setup und finde heraus, welche Einstellung sich für dich und deine Ansprüche am besten eignet.

Seen und Kanäle mit relativ ruhigem Wasser bringen mit Allround-Boards sicherlich am meisten Spaß. Die Kombination aus Allround-Shape (Kontur) mit erweiterter Länge und der hohen Belastbarkeit macht das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech zu einem sehr stabilen SUP-Board für die ganze Familie. Zwei Kinder oder leichte Erwachsene können damit sogar gemeinsam auf Tour gehen. Auch ein Ausflug mit Hund ist mit diesem Board problemlos möglich.

Material und Gewicht

Die Außenhülle des Bestway Hydro-Force Freesoul Tech besteht aus insgesamt 3 Materialschichten (Triple- bzw. Multi-Layer). Das doppellagig laminierte PVC wird durch ein Polyester-Netzgewebe zusätzlich verstärkt. Der Board-Kern besteht aus tausenden, eng miteinander verwobenen Polyesterfäden. Diese mittlerweile weit verbreitete Fertigungstechnik nennt sich „Dropstitch“.

Durch den Materialaufbau ist das Board besonders steif und robust. Das sind beste Voraussetzungen für gute Laufeigenschaften und Langlebigkeit.

Der Nachteil der mehrlagigen Konstruktion liegt im Gewicht. Mit 20 kg (44 lbs) bringt das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech schon einiges auf die Waage. Das Handling ist dadurch ziemlich anstrengend und vor allem längere Strecken zum Wasser können sehr anstrengend werden.

Verarbeitung

Beim getesteten Board war die Verarbeitung durchweg zufriedenstellend und sauber. Angesichts des Preis-/Leistungsverhältnisses gibt es hier nichts zu kritisieren. Schaut man sich die Bewertungen auf Amazon an, so findet man hin und wieder aber auch Kritik an der Verarbeitungsqualität.

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech ist unter Berücksichtigung der Größe und dem qualitativ guten, mehrschichtigen Aufbau ziemlich günstig. Vergleichbare Boards der sehr renommierten Hersteller sind wesentlich teurer. Deshalb musst du dir die Qualität des gelieferten Exemplars immer genau anschauen und gegebenenfalls zeitnah reklamieren.

Design

Die Farbgebung des Bestway Hydro-Force Freesoul Tech besteht aus einer Kombination von Weiß, verschiedenen Grüntönen und gelben Designelementen. Die grün-gelbe Standfläche (Deckpad) fügt sich dabei harmonisch in das Gesamtbild ein. Im vorderen Teil befindet sich das Hydro-Force Logo (HF) und an der Spitze des Deckpads gibt die Zahl 11’2 Auskunft über die Boardlänge (11 Fuß 2 Zoll).

Das Decknetz ist schwarz, ebenso die 3 mit „Hydro-Force“ beschrifteten Trageschlaufen aus Neopren. Die weiße Unterseite ist mit einem grünen Längsstreifen verziert und trägt nochmals den Hersteller, das Logo und den Boardnamen.

Weitere Features

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech verfügt über folgende weitere Features:

  • Deckpad: Große Standfläche aus rutschhemmendem EVA für sicheren Stand.
  • 4 freie D-Ringe: Ein Ring mit Gummi-Patch am Heck (für die Leash) und ein Ring an der Unterseite der Nose (Abschleppring). Zur Befestigung des Kajak-Sitzes sind im vorderen Bereich des Deckpads 2 weitere D-Ringe und 2 Schlaufen für die Fußstütze angebracht.
  • 3 Trageschlaufen: Jeweils eine Trageschlaufe links und rechts der Standfläche und eine weitere am Heck vor dem Ventil. Alle Trageschlaufen sind aus Neopren und mit Hydro-Force beschriftet.
  • 2 abnehmbare Finnen: Beide Mittelfinnen sind über ein Steck- bzw. Slide-In-System abnehmbar.
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich ist ein Decknetz an 4 weiteren D-Ringen befestigt. Hier könnt Ihr Equipment oder Proviant sicher verstauen (am besten in einem Dry-Bag).
  • Mastfuß-Einsatz: Hier kannst du optional ein Windsurf-Segel befestigen.

Zubehör

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech wird mit folgendem SUP Zubehör geliefert:

  • Bestway Hydro-Force Freesoul Tech Rucksack: Der mitgelieferte Transportrucksack in Grau, Schwarz und Gelb macht einen stabilen Eindruck und ist wirklich gut verarbeitet. Im Hauptfach finden das Board und das Zubehör seinen Platz. Außerdem gibt es zwei kleine seitliche Fächer, in die du z.B. das Paddel einstecken kannst. Der Rucksack verfügt über gepolsterte Trageriemen und einen Bauchgurt.
  • Bestway Hydro-Force Freesoul Tech Paddel: Das 3-teilige Paddel mit Aluminium-Schaft ist stufenlos zwischen 170 und 212 cm höhenverstellbar. Außerdem lässt es sich durch das beiliegende, zweite Paddelblatt in ein Kajak-Paddel verwandeln. Der Griff (Knauf) und die Paddelblätter sind aus Kunststoff gefertigt.
  • Bestway Hydro-Force Freesoul Tech Kajak-Sitz: Dieser lässt sich schnell und problemlos an den dafür vorgesehenen D-Ringen befestigen. Das Griffteil des Paddels lässt sich in eine Fußstütze verwandeln und kann an den Schlaufen im vorderen Bereich des Deckpads montiert werden.
  • Bestway Hydro-Force Freesoul Tech Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige: Im Set ist eine umschaltbare Doppelhub-Luftpumpe mit Druckanzeige (Manometer) enthalten. Mit dieser kannst du sowohl beim Hochziehen als auch beim Runterdrücken Luft in das Board pumpen. Wenn der Gegendruck gegen Ende steigt, kannst du durch Herausdrehen einer beiliegenden Schraube auf den Einhub-Betrieb umstellen.
  • 2 abnehmbare Bestway Hydro-Force Freesoul Tech Finnen: Die beiden abnehmbaren Mittelfinnen werden durch Einschieben in der Finnen-Box befestigt und mit einem kleinen Sicherungsstift fixiert. Das System nennt sich Steck- oder Slide-In-System. Im Gegensatz zum US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen), kannst du die Finne wesentlich schneller montieren. Allerdings gibt es für das Stecksystem auch weniger Auswahl an passenden Finnen zum Nachrüsten.
  • Bestway Hydro-Force Freesoul Tech Coiled-Leash: Die mitgelieferte schwarz-gelbe Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine) verbindet dich über einen starken Klettverschluss mit dem Board. Falls du ins Wasser fällst, dehnt sich die Leash auf die volle Länge und hält das Board in deiner Nähe. Ich persönlich bevorzuge eine spiralförmige Leash, weil sich damit nichts verheddern kann und man nirgendwo hängen bleibt.
  • Bestway Hydro-Force Freesoul Tech Repairkit: Mit diesem kleinen Set aus PVC-Patches und Klebstoff kannst du kleine Schäden am Board selbst reparieren bzw. kleben.

Häufige Fragen zum Bestway Hydro-Force Freesoul Tech beantwortet

Wie lange dauert das Aufpumpen des Bestway Hydro-Force Freesoul Tech?

Mit der mitgelieferten, umschaltbaren Doppelhub-Luftpumpe kannst du das Board in ca. 10-12 Minuten aufpumpen.

Auf wieviel PSI sollte das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech aufgepumpt werden?

Das Board sollte auf 15 PSI aufgepumpt werden. Das entspricht ca. 1 Bar und ist eine wichtige Voraussetzung um dem Board die benötigte Festigkeit zu verleihen.

Ist das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech für Anfänger geeignet?

Sehr gut sogar. Die gesamte Konstruktion ist auf sehr hohe Kippstabilität ausgerichtet. Die allermeisten Einsteiger können sicherlich innerhalb kürzester Zeit die Balance auf diesem Board halten. Das sind beste Voraussetzungen um schnell jede Menge Spaß am Stand-Up-Paddling zu entwickeln.

Fazit

Das Bestway Hydro-Force Freesoul Tech ist ein ziemlich großes und schweres Allround-Board für Einsteiger und Fortgeschrittene. Durch seine üppigen Abmessungen und seine hohe Traglast eignet es sich auch sehr gut für schwere Paddler und für Einsatzgebiete, bei denen viel Platz erforderlich ist (z.B. SUP-Yoga, – Fitness oder –Angeln). Es ist ausgesprochen kippstabil, durch die Größe aber weniger wendig als kleinere Exemplare.

Der mehrlagige Materialaufbau ist solide gefertigt und macht das Board ausgesprochen steif und robust. In dieser Größenklasse ist ein solider Aufbau eine sehr wichtige Grundvoraussetzung, damit sich das Board bei der Benutzung nicht verformt bzw durchhängt. Angesichts der Materialqualität ist das Preisniveau wirklich sehr angemessen, vergleichbare Boards der renommierten Hersteller sind in der Regel wesentlich teurer.

Durch den beiliegenden Kajak-Sitz inkl. Kajak-Paddel, den Mastfuß-Einsatz und die beiden abnehmbaren Finnen stehen dir enorm vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung. Im Komplett-Set ist, bis auf ein Windsurf-Segel, alles enthalten was du für einen erfolgreichen Start benötigst. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unter Berücksichtigung der Qualität und des Lieferumfangs sehr attraktiv.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


484,67 € 489,95 €

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen