Skip to main content
#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 1.000.000 Lesern / Jahr
300+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 3.000 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

reacha Sport SUP Anhänger

MarkeReacha
Größe214 - 264 cm
Gewicht8,9 kg | 9,6 kg | 11,6 kg
EinsatzgebietSUP Anhänger
weitere FeaturesModul-Bauweise, Breite und Länge verstellbar, 3 verschiedene Radsätze erhältlich, 1 vormontierte Ladebügel (bows), Ladefläche mit verstärktem Boden
Zubehöroptional: bike connector 2.0, weiterer Ladebügel (bow), Neopren-Polster, Befestigungsgurt (Strap)

Beschreibung

reacha Sport SUP Anhänger

Die reacha Sport SUP Anhänger sind der Klassiker innerhalb der wachsenden Produkt-Familie des Unternehmens good goods Tegernsee. Diese Reihe steht sozusagen in der direkten Tradition des ersten Prototypen, den der Gründer Florian bereits vor Jahren in seinem Keller entwickelt hat.

Natürlich hat sich seitdem technisch und qualitativ enorm viel verbessert und mittlerweile gibt es beim reacha 5 Serien (DIY, City, Sport, Pro, XL)…dennoch ist der reacha Sport immer noch das absolut bewährte Standard-Modell, wenn es um den Transport von langem Outdoor-, Sport- oder Strand-Equipment geht.

Mit ihm kannst du mehrere einsatzbereite SUP Boards bis 427 cm (14′) problemlos und klimaneutral an deinen Lieblings-Spot bringen, selbst wenn dieser weit ab von befestigten Straßen ist. Da wir seit 2016 auch immer auf der Suche nach hilfreichem SUP Equipment für dich sind und wir bereits vom Vorgänger begeistert waren, wurde es Zeit, auch die aktuellen Versionen mal ganz genau unter die Test-Lupe zu nehmen.

reacha Test 2022 im Video:



In diesem Testbericht erfährst du deshalb alle Einzelheiten zu den verschiedenen Varianten und wofür sie sich abgesehen vom Stand-Up-Paddling sonst noch so eignen. Außerdem geben wir dir wie immer auch hilfreiche Tipps aus der Praxis an die Hand!

Und das beste: Am Ende des Artikel haben wir ein kleines Geschenk für dich 😉

Was ist das Besondere an den reacha Sport Modellen?

Der reacha Sport ist der optimale Begleiter für alle Sportbegeisterten, die gerne und oft sperriges Equipment transportieren möchten. Für uns ist es natürlich in erster Linie der perfekte SUP Fahrradanhänger, den man am Wasser auch als Handwagen nutzen kann. Selbst mehrere große TouringRacing-Boards der 14′ Klasse packt der Sport ohne weiteres.

Doch auch abgesehen vom Stand Up Paddling kann das Multitalent mit verstellbarer Länge und Breite vielseitig eingesetzt werden. Ein Kajak, Surfboards, Windsurfbrett(er), Camping-Equipment und vieles mehr passt auf den kleinen Helfer und macht dich startklar für dein sportliches Abenteuer.

Die Qual der Wahl hast du bei den 3 verschiedenen Radsätzen (compact, street, beach), die zur Auswahl stehen und sich mit ihren unterschiedlichen Fahreigenschaften für verschiedene Verwendungszwecke eignen…

Daten & Fakten

  • Lieferumfang: Aluminiumrahmen, Textil-Ladefläche (trunk), Radsatz (3 Varianten), 1 x Ladebügel (bow)
  • Materialien:
    • Rahmen: hochfestes, beschichtetes Aluminium mit carbon-verstärkten Kunststoff-Teilen (Klick-Verbindung)
    • Ladefläche (trunk): robustes, wasserabweisendes Textil-Gewebe mit Klettverschlüssen
  • Packmaß: 120 x 60 x 40 cm, weitere Maße siehe Tabelle
  • Gewicht: je nach Radsatz (siehe Tabelle)
  • Belastbarkeit: der Hersteller empfiehlt max. 60 kg als SUP Handwagen und max. 35 kg als SUP Fahrradanhänger
  • 3 verschiedene Radsätze: compact 20″, street 24″ oder beach 20″ fat

Features

  • geringes Packmaß und leichtes Gewicht
  • dank der flexiblen Modul-Bauweise passt er in jeden Kofferraum
  • einfache Montage ohne Werkzeug in wenigen Minuten
  • Breite und Länge sind über Klick-Verbindungen (Snap-Lock) einstellbar (siehe Tabelle)
  • perfekt für sperriges Equipment bis 427 cm (14′)
  • 3 verschiedene Radsätze ermöglichen eine individuelle Anpassung auf die gewünschten Einsatzgebiete
  • einfacher Umbau zum Fahrrad-Anhänger (bike connector 2.0 separat erhältlich)
  • ein vormontierter Ladebügel (bow) bereits inklusive. Zusätzlicher bow zur Erweiterung des Stauraums ist optional verfügbar
  • Ladefläche mit verstärktem Boden (herausnehmbare Platte aus Kunststoff)
  • Made in Germany (Bauteile zu 80% innerhalb der EU gefertigt)

Die Varianten des reacha Sport im Überblick

  Sport compact 20″ Sport street 24″ Sport beach 20″ fat
Gesamtlänge: 214 – 264 cm 214 – 264 cm  214 – 264 cm
Länge Ladefläche: 75,5 cm 75,5 cm 75,5 cm
Gesamtbreite: 79 – 107 cm 79 – 107 cm 79 – 107 cm
Breite Ladefläche: 50 – 78 cm 50 – 78 cm 50 – 78 cm
Höhe (mit Rädern und Deichsel): 63 – 73 cm 68 – 78 cm 66 – 76 cm
Bodenfreiheit: 9 cm 13 cm 11 cm
Radgröße: 20″ x 2.00 24″ x 2.00 20″ fatbike x 4.00
Gewicht: 8,9 kg 9,6 kg 11,6 kg
Preis: €€ €€€

optionale Zubehörteile zum reacha Sport:

bike connector 2.0

Wenn du deinen reacha Sport auch als SUP Fahrradanhänger nutzen möchtest, dann musst du dir unbedingt den bike connector 2.0 separat dazukaufen. Dieses Bauteil verbindet die Deichsel des Anhängers mit der Sattelstütze des Fahrrads.

Wissenswertes zum bike connector 2.0

  • Länge: 2 verschiedene Ausführungen: BC standard (33 – 49 cm)…empfohlen für Sport, Pro und XL Modelle. BC long (43 – 59 cm)…empfohlen für City Modelle.

Hinweis: bei ausladenden Gepäckträgern (& E-Bikes mit Akkumontage auf dem Gepäckträger) empfiehlt der Hersteller die lange Version auch bei den Sport Modellen

  • Gewicht: 606 g (standard), 666 g (long)
  • verwandelt den reacha Sport Handwagen in Sekunden in einen SUP Anhänger
  • einfache Montage mit Stecksystem am Hänger und Klettverschluss am Fahrradsattel
  • Gummierung und mittige Anbindung sorgen für besondere Laufruhe bei höheren Geschwindigkeiten (empfohlen max. 20 km/h)
  • inklusive DIN zertifizierten Reflektoren zur Montage am Anhänger
  • Neu: Power Joint ermöglicht Rotation und Ablegen des Fahrrads

bow (Ladebügel)

Damit du den Stauraum deines reacha Sport nutzen kannst, ist bei diesem Modell ein seitlicher Ladebügel inklusive. Der notwendige Adapter ist bereits vormontiert. Wenn du hier das Maximum rausholen möchtest, kannst du gegen Aufpreis natürlich auch noch einen zweiten bow mitbestellen.

Mit Hilfe dieser bows kannst du dann die transportierten Gegenstände auch hochkant anlehnen und sichern. Somit wird gleichzeitig verhindert, dass die Ladung mit den Reifen in Kontakt kommt.

Bei geeigneten Gegenständen hat der Hochkant-Transport außerdem auch den Vorteil, dass der Rahmen des reacha Sport schmaler eingestellt werden kann und somit wendiger ist!

Wissenswertes zum Ladebügel (bow)

  • Maße: 81,6 x 40,8 cm (Breite x Höhe), Breite der Polsterung: 35 cm
  • Gewicht: 880 g
  • Der mitgelieferte Ladebügel-Adapter ist bereits verbaut, so kannst du den bow bei Bedarf leicht und blitzschnell in den Rahmen klicken und wieder abnehmen.
  • Bei gemeinsamer Bestellung eines weiteren bows mit dem reacha Sport Handwagen wird auch der zweite Ladebügel-Adapter bereits vom Hersteller vormontiert!

Neopren-Polster:

Diese Manschetten aus Neopren werden im 2er Set geliefert, sind jeweils 33 cm lang und können einfach an beliebigen Stellen auf die Rahmenteile der reacha Anhänger aufgezogen werden. Sie schützen sowohl den Anhänger als auch empfindliches Transportgut vor Kratzern etc.

Strap:

Für eine zusätzliche Ladungssicherung steht jetzt auch noch ein Befestigungsgurt (Strap) zur Auswahl. Dieser ist von 50 – 200 cm einstellbar und dehnbar. Die Handhabung gelingt durch robuste Schnellverschlüsse und Schlaufen-Knoten schnell und einfach.

Der Aufbau des reacha Sport in 9 einfachen Schritten erklärt (Anleitung):

Der Aufbau des reacha Sport ist wahrlich kein Hexenwerk und in wenigen Minuten erledigt. Durch die Modul-Bauweise im Stecksystem müssen die einzelnen Teile des Rahmens lediglich zusammengesteckt und mit den Klick-Verbindung (Snap-Lock) gesichert werden. Zugegeben, wenn man die einzelnen Komponenten das erste Mal vor sich sieht, kann das verwirrend wirken.

Bei der Zuordnung von links und rechts sowie der Vorder- und Rückseite der Teile braucht es etwas Routine. Aber du kannst uns glauben, dass sich das bereits nach dem ersten Mal von selbst erklärt:

  1. Bevor es richtig losgeht, solltest du zuerst mal alle Einzelteile übersichtlich auf dem Boden ausbreiten. Für den platzsparenden Transport sind alle Bauteile des Rahmens in der Textil-Ladefläche (trunk) eingeschlagen und mit den Klettverschlüssen fixiert.
  2. Nun kannst du damit beginnen, die Querverbindungen in die passenden Kanäle der Textil-Ladefläche zu stecken.
  3. Jetzt werden die Seitenteile des Rahmens in die Querverbindungen gesteckt. Achte darauf, dass die Klick-Verbindungen geöffnet sind und auch erstmal offen bleiben. Ebenfalls musst du beachten, dass du hier das rechte und das linke Teil, sowie Vorder- und Rückseite nicht verwechselst (keine Sorge, auch das ist nur beim ersten Mal schwierig 😉)
  4. Jetzt werden die beiden langen Teile der Deichsel mit dem Aluminium-Bügel verbunden und die Klick-Verbindungen auf der kürzesten Einstellung eingeklickt, damit sich nichts mehr verschiebt.
  5. Die fertige Deichsel wird dann mit den Steckverbindungen des eigentlichen Rahmens verbunden. Auch hier sorgen die Klick-Verbindungen für einen sicheren Sitz.
  6. Als nächstes folgt die Einstellung der Breite und der Länge. Durch Einschieben oder Herausziehen der Seitenteile kannst du die Breite der Ladefläche einstellen. Schließe dann einfach die Klick-Verbindungen in der gewünschten Breite. In der gleichen Weise kannst du auch die Länge der Deichsel verstellen.Hinweis: Mit der Breitenverstellung des Rahmens muss auch immer die Länge der Deichsel angepasst werden!
  7. Ist der Rahmen fixiert, kannst du die seitlichen Textil-Laschen der Ladefläche über die Rahmenteile schlagen und mit den Klettverschlüssen festmachen.
  8. Jetzt sind die Räder an der Reihe. Öffne dafür die Schnellspanner (Bügel) und setze die Laufräder in die Radaufnahme des Rahmens. Normalerweise reicht es, wenn der Spanner danach einfach geschlossen wird. Sollte das Rad dennoch wackeln, musst du den Spanner nochmal öffnen, etwas im Uhrzeigersinn drehen und dann wieder schließen.
  9. Bei Bedarf kannst du jetzt noch den oder die beiliegenden Ladebügel einstecken und befestigen. Falls du dich für den separat erhältlichen bike connector 2.0 entschieden hast, musst du diesen natürlich auch noch montieren. Der bike connector besteht aus 2 Teilen. Der hintere Teil wird mit 4 Inbus-Schrauben in der Mitte der Deichsel festgeschraubt und das vordere Teil mit einem Klettverschluss an der Sattelstütze befestigt. Verbunden und auf gewünschter Länge fixiert, werden die beiden Teile dann mit der üblichen Klick-Verbindung.

Unser Tipp: Damit von Anfang an jeder Handgriff sitzt, ist es hilfreich, einen Blick in die ausführlich bebilderte Bedienungsanleitung zu werfen. Außerdem gibt es auch viele Videos, die über QR-Codes in der Anleitung oder auch auf YouTube abrufbar sind, in diesen zeigt dir der Erfinder Florian (Floko) höchst selbst, wie einfach die Montage eigentlich ist:

Einsatzmöglichkeiten

Die möglichen Einsatzgebiete der reacha Sport Modelle sind prinzipiell so vielseitig wie deine Ideen. Solange die zu transportierenden Gegenstände nicht länger als ca. 427 cm sind, auch in der Breite draufpassen und weniger als 60 kg (35 kg beim Einsatz als Fahrradanhänger) wiegen, ist der Transport möglich. Ursprünglich wurde der reacha Sport für sehr lange und sperrige Sportgeräte entwickelt…3-mal darfst du raten, was wir deshalb am liebsten draufpacken 😉

Gerade für uns Stand-Up-Paddler ist der reacha Sport absolut genial, um sogar mehrere lange SUP Boards bis hin zur 14′ Königsklasse mit dem SUP Fahrradanhänger ans Wasser zu bringen. Doch auch abgesehen vom Fahrrad ist der Handwagen noch eine große Hilfe. Theoretisch kannst du deine Boards damit sogar bis ins Wasser fahren.

Was uns SUP Sportler freut, ist (oft) auch für andere (Wasser-) Sportarten gut geeignet. So kannst du selbstverständlich auch Windsurfbretter, Longboards, Kite-Surfbretter, Kajaks, Snowboards, Skier und vieles mehr zum Einsatzgebiet bringen. Auch Angler, Taucher, Camper und viele andere Outdoor-Fans können damit ihr schweres und umfangreiches Equipment transportieren.

Die Transportfläche ist mit einer herausnehmbaren Platte aus Kunststoff verstärkt, die man auch jederzeit durch eine noch steifere Variante aus Holz in Eigenregie ersetzen kann.

Unser Tipp für SUP Sportler: Im Zwischenraum zwischen der Platte und der Textilhülle kannst du die abnehmbaren Finnen deiner Boards perfekt geschützt verstauen!

Doch auch abgesehen vom unmittelbaren Sport-Einsatz kann der reacha Sport ebenso vielseitig genutzt werden. Logischerweise kannst du ihn auch als herkömmlichen Lastenwagen bzw. -anhänger nutzen. Auch beim Einkaufen, dem Familien-Ausflug, auf langen Radtouren mit viel Gepäck oder sogar beim umweltschonenden Umzug macht er einen guten Job!

Wie du ja schon weißt, gibt es den reacha Sport mit 3 unterschiedlichen Radsätzen, die auf verschiedene Einsatzgebiete spezialisiert sind und auch die Laufeigenschaften beeinflussen:

Die 3 Radsätze im Überblick

  • 20″ compact: Die Stärken dieser Ausführung liegen im geringen Gewicht und dem kleinen Packmaß. Wer es gerne kompakt hat und eher auf kürzeren Strecken unterwegs ist, sollte zu dieser Variante greifen. Gewicht: 2 x 1.445 g
  • 24″ street: Diese Räder sind sehr gut für festen Straßenbelag und lange Strecken geeignet. Durch den erweiterten Durchmesser haben diese Reifen die besten Laufeigenschaften und die höchste Bodenfreiheit. Gewicht: 2 x 1.735 g
  • 20″ beach fat: Wer auch gerne Offroad und auf Sand, Kies oder Schlamm fährt, ist mit dieser Bereifung perfekt bedient. Sie ist mit 4″ deutlich breiter (Fatbike) und auch optisch ein echter Blickfang. Gewicht: 2 x 2.705 g

Unser Tipp für Sparfüchse: Falls du noch alte, funktionstüchtige Laufräder besitzt oder günstig welche beschaffen kannst, dann solltest du mal einen Blick auf die reacha DIY Serie werfen. Dieses Modell gibt es auch mit dem Sport Rahmen und er wird ohne Räder zu einem attraktiven Preis geliefert!

Verarbeitung

In diesem Punkt konnte uns der reacha Sport endgültig von sich überzeugen. Die verbauten Komponenten machen durchweg einen hochwertigen und vor allem robusten und sehr langlebigen Eindruck. Bei der Material- und Verarbeitungsqualität spürt man deutlich das Know-how des Herstellers, der die reacha Modelle in Handarbeit im Raum Rosenheim montiert.

Insgesamt werden aktuell 80% der Bauteile innerhalb der EU gefertigt, Tendenz steigend, denn in absehbarer Zeit soll hier die 100% Marke geknackt werden. Die Aluminium-Bauteile stammen beispielsweise aus Belgien und werden ebenfalls in Bayer weiterverarbeitet.

Auch das Thema Nachhaltigkeit (reduce, reuse, recycle) spielt seit jeher eine wichtige Rolle im Unternehmen. Die reachas bestehen bereits jetzt in Teilen aus recycelten Materialien. Beispielsweise sind bestimmte Bauteile mit kohlenstoffverstärktem Kunststoff produziert, der als Abfall aus deutscher Produktion kommt.

Des Weiteren konnte bei der Verpackung das Volumen an Plastikfolien um 90% und die Kartonagen um mehr als 50% reduziert werden. Das Ziel ist ganz klar: kurz- und mittelfristig will man Aluminium und Kunststoff aus Recycling-Materialien nutzen. Bei den Textilien wird ebenfalls nach Lösungen gesucht, um upgecycelte technische Textilien zu verwenden.

Diese vielen Punkte zeigen uns ganz deutlich, dass sich die Macher von reacha ganzheitlich und mit viel Herzblut engagieren, um ein absolut hochwertiges Produkt herzustellen, das in jeder Hinsicht höchsten Ansprüchen genügt.

Diesen Anspruch betont reacha außerdem mit einer Garantie von 2 Jahren und einem Rückgaberecht von 30 Tagen. Zusätzlich gibt es das Versprechen, dass sämtliche Ersatzteile mindestens 10 Jahre lang verfügbar sind. Somit steht außer Frage, dass du lange Zeit etwas von deiner Investition in einen richtig guten SUP Anhänger hast.

Anschaffungskosten

Im großen Sortiment der reachas spielt die Sport-Serie preislich in der Mittelklasse. Lediglich mit der DIY Reihe (ohne Räder) und den kompakten City-Modellen kommst du günstiger weg. Verglichen mit wesentlich billigeren Produkten auf dem Markt liegen die reacha Anhänger preislich natürlich auf einem Niveau, das viele Anfänger erstmal zögern lässt.

Unserer Meinung nach hinkt dieser Vergleich aber deutlich. Denn die günstigen Varianten werden meist billigst in Asien gefertigt und liegen jenseits der Qualität und Leistungsfähigkeit der reachas. Wenn man alle aufgezählten Argumente mit in die Waagschale legt, bietet der reacha Sport ein vollkommen realistisches Preis-Leistungsverhältnis.

Natürlich sind alle Modelle nicht auf die Bedürfnisse von Gelegenheitsnutzern ausgelegt. Sie richten sich vielmehr an Nutzer, die großen Wert auf sehr gutes Equipment legen und diese Qualität auch zu schätzen wissen. Selbst im Profi-Bereich genießt reacha mittlerweile einen erstklassigen Ruf.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum reacha Sport

Ja, der Hersteller gibt auf alle SUP Handwagen bzw. SUP Anhänger eine Garantie von 2 Jahren und räumt ein 30-tägiges Rückgaberecht ein. Außerdem garantiert das Unternehmen, dass Ersatzteile mindestens 10 Jahre verfügbar sind. Das sind alles Indizien für eine sehr gute Qualität, für die der Produzent auch einsteht.

Mehr zum reacha Sport erfahren.

Zunächst braucht man ein wenig Übung, um die Richtungen (Vorder- und Rückseite) der Einzelteile richtig zuordnen zu können. Mit etwas Routine gelingt das dann aber im Schlaf und ist mit wenigen Handgriffen in ein paar Minuten und vor allem ganz ohne Werkzeug zu schaffen. Das Stecksystem ist wirklich easy in der Handhabung, die Klick-Verbindungen erleichtern die Montage ungemein und halten trotzdem sehr gut.

Mehr zum reacha Sport erfahren.

Der Sport ist sozusagen das „Ur-Modell‘ von reacha und wurde im engeren Sinne für den einfachen Transport von sperrigen Sportartikeln bis ca. 427 cm (14′) konstruiert. Damit ist er perfekt als SUP Handwagen und SUP Fahrradanhänger geeignet. Doch auch andere Sportler kommen voll auf ihre Kosten. Er kann problemlos Windsurfbretter, Longboards, Kite-Surfbretter, Kajaks, Snowboards, Skier aufnehmen und macht auch als gewöhnlicher Lastenwagen bei Einkäufen oder einem Camping-Urlaub etc. eine gute Figur. Solange das Transportgut auf den Wagen passt und nicht zu schwer ist, kannst du den reacha Sport überall nutzen.

Mehr zum reacha Sport erfahren.

Diese Entscheidung solltest du vor allem von den hauptsächlichen Einsatzgebieten abhängig machen. Für kürzere Strecken und für Fans von leichtem Gewicht und geringem Packmaß sind die 20″ compact Räder optimal. Für lange Touren auf festem Untergrund ist die 24″ street Bereifung entwickelt worden. Wenn du gerne und oft Off-Road unterwegs bist oder einfach auf die Fatbike-Optik stehst, solltest du die 20″ beach fat Variante wählen.

Mehr zum reacha Sport erfahren.

Fazit

Die reacha Sport Reihe ist im besten Sinne der absolute Standard der wachsenden Kollektion des Unternehmens. Gerade für uns Board- Sportler ist das robuste und flexible Baukasten-Stecksystem optimal, um die Ausrüstung komplett einsatzbereit ans Wasser zu bekommen.

Denn auch wenn aufblasbare SUP Boards (iSUPs) theoretisch im Rucksack Platz finden, ist es doch bei regelmäßiger Nutzung ein echter Segen, wenn man auf das nervige Auf- und Abpumpen und den zeitraubenden Pack-Vorgang verzichten kann.

Besitzer von Hardboards und (Wind-) Surfer sowie Kajak- und Kanu-Besitzer wissen das Modell ohnehin schnell zu schätzen. Alle Features und Komponenten machen einen absolut hochwertigen, robusten und langlebigen Eindruck. Das relativiert auch den höheren Anschaffungspreis deutlich.

Mittlerweile ist bei reacha auch ein eigens entwickelter Befestigungsgurt (Strap) erhältlich. Das finden wir sehr gut, denn passende Spanngurte und Gummis sind nämlich auf jeden Fall zu empfehlen, um die Ladung nicht zuletzt im Straßenverkehr zusätzlich zu sichern.

Insgesamt haben wir keinerlei Kritikpunkte am reacha Sport gefunden und können das Modell ohne Einschränkungen und mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Wer großen Wert auf Leistungsfähigkeit und Qualität legt, ist hier goldrichtig! Falls du trotzdem gerne etwas günstiger unterwegs sein möchtest oder dir nicht sicher bist, welches Modell das Beste für dich ist, empfehlen wir dir einen Blick in unseren großen reacha Vergleichstest, in dem wir alle Baureihen und Varianten kompakt und übersichtlich zusammengefasst haben!

5% beim reacha sparen

Für unsere Community haben wir einen exklusiven Gutscheincode ergattern können. Der Code gibt dir einen Rabatt von 5% auf alle reacha.

Wie bekomme ich den Gutscheincode?

  1. Melde dich über das Formular unten beim stand-up-paddling.org Newsletter an.
  2. Bestätige deine E-Mail Adresse (schaue unbedingt auch im Spam Ordner nach). Wir schicken dann umgehend den Gutscheincode an über E-Mail.
  3. Löse den Gutscheincode beim Bezahlen ein. Gib den Code dafür im Einkaufskorb unter der Überschrift „Gutschein“ ein und klicke auf „Gutschein anwenden“. Schon in der Vorschau wird der Rabatt vom Gesamtbetrag abgezogen.

Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *