Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2021 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 500.000 Lesern / Jahr
200+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und Zubehör getestet
Mehr als 1500 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog SUP Fahrradanhänger Test: Lohnen sich die SUP Anhänger?

Stand Up Paddling erfreut sich derzeit großer Beliebtheit. Die Popularität des jungen Wassersports reicht dabei weit über die Grenzen der Wassersport-Community hinaus. Während anfangs vor allem Surfer an windarmen Tagen zum Paddel griffen, bieten heute selbst Discounter wie Lidl und Aldi SUP Boards an, die sich an die breite Massen richten.

Gründe für den Aufstieg von SUP gibt es viele. Eine Sache ist, dass der neue Wassersport eine gute Mischung aus Freizeitaktivität an der frischen Luft und sportlicher Betätigung ist. Auch ist dem Aufkommen der aufblasbaren SUP Boards ein großer Teil des Erfolgs zuzuschreiben. Die Inflatables sind wesentlich günstiger als die ersten Bretter. Eine andere Sache ist, dass im Vergleich zu anderen Wassersportarten Stand Up Paddler relativ wenig Zubehör benötigen. Der SUP Board Transport ist daher einfacher als das bei anderen Wassersportarten der Fall ist.

Viele Leute transportieren die aufblasbaren SUP Boards in einem SUP Rucksack, aber für längere Fußmärsche sind viele dieser Rucksäcke nicht gut geeignet. Häufig verfügen die mitgelieferten Taschen nicht einmal über gepolsterte Schulterriemen. Mit den aufblasbaren Boards, die sich zusammenrollen und daher einfacher tragen lassen, wurden zwar Fortschritte erzielt, aber Paddler waren bisher noch auf ein Auto angewiesen, um zum Wasser zu kommen.

Die Lösung: Fahrradanhänger für SUP Boards

Klassische Kajakwagen können zwar hilfreich sein, um das Board vom Parkplatz zum Wasser zu schieben, aber die kleinen Handwagen sind nicht dafür geeignet, um mit einem Fahrrad gezogen zu werden. Zum einen fehlt die Anschlussmöglichkeit und zum anderen sind die Räder klein und anfällig. Für Fahrten mit mehr als Gehgeschwindigkeit oder auf schlechtem Untergrund sind die kleinen Wagen daher keine gute Wahl.

Und auch andere Alternativen wie SUP Tragegurte erleichtern zwar den Transport, sind aber nur für kurze Strecken geeignet. Mit einem Tragegurt kann das Board recht komfortabel vom Parkplatz zum Wasser getragen werden, aber für längere Fußmärsche sind diese nicht gut geeignet.

Eine bessere Lösung bietet die Firma good goods tegernsee aus Bayern. Ihr SUP Fahrradanhänger mit dem Namen reacha ist bestens für Stand Up Paddler und andere Wassersportler geeignet. Die Anhänger verfügen über einen stabilen Aluminiumrahmen und breite Räder. Der reacha bietet Platz für mehrere bis zu 14 feet (426 cm) lange SUP Boards und ist für eine maximale Traglast von 35 Kilogramm ausgelegt.

Die besten SUP Fahrradanhänger

Reacha bietet momentan die vier Modelle reacha DIY, reacha city, reacha sport und reacha pro an. Die ersten 3 Modelle sind jeweils in 3 Varianten verfügbar, welche für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet sind.

Der reacha DIY ist das günstigste Modell und für Upcycling-Fans gedacht, die alte Fahrradreifen wiederverwenden wollen. Er ist mit kurzer Deichsel, langer Deichsel und extra langer Deichsel erhältlich. Die beste Transportlösung für Hotels, Wassersportcenter und Surfschulen ist allerdings der reacha pro. Der sehr stabile Handwagen ist besonders tragfähig und verfügt über extra breite Reifen. Die anderen Modelle werden jeweils mit unterschiedlichen Reifen angeboten.

Der reacha city hat im Gegensatz zum reacha sport eine kurze Deichsel. Der reacha sport compact und der reacha city compact glänzen bei alltäglichen Transportproblemen auf asphaltiertem Untergrund, während der reacha sport beach und der reacha city beach dank Fatbike Reifen auch mühelos über sandigen und unbeständigen Untergrund fahren.

Der reacha sport street und der reacha city street sind hingegen die perfekte Wahl für die Stadt und für Leute, die auf Straßen schnell unterwegs sind. Die großen Räder sorgen für einen ruhigen Lauf.

Für Stand Up Paddler empfehlen wir daher den reacha sport beach für unbeständige Untergründe und den reacha sport street für asphaltierte Untergründe.

Hinweis: Bei den Modellen von reacha handelt es sich in der Grundausstattung um einfache Handwagen. Zusätzlich muss noch der bike connector erworben werden, der den Handwagen mit der Sattelstange des Fahrrads verbindet.

Eine Besonderheit ist, dass reacha ihre SUP Board Fahrradanhänger nach wie vor in Bayern produziert. Da die meisten Hersteller von SUP Boards und SUP Zubehör in China produzieren lassen, haben mich die Beweggründe hinter dieser Entscheidung interessiert. Auf meine Anfrage hat Florian, der mit seiner Firma den reacha verkauft, Folgendes geantwortet:

Vor zwei Jahren habe ich mich mit Freunden vom Tegernsee, die ein Ingenieurbüro haben, zusammengesetzt und das Projekt reacha gestartet. Zusammen haben wir aus meinem Prototypen aus Schrott ein Produkt entwickelt. Weil wir sowohl im privaten als auch im professionellen Umfeld viel Wert auf Nachhaltigkeit legen, wollten wir regional produzieren; ohne weite Transporte und frei von fragwürdigen Produktionsbedingungen. Das Kernstück des reacha ist der Rahmen, der in Rosenheim produziert wird. Es geht bei dem Projekt ja auch um Ingenieursleistung, da sind wir in Bayern gut aufgestellt.

(Ausschnitt aus reacha Interview: Mehr als nur ein bayerischer Fahrradanhänger)

Außerdem bietet reacha auch eine kostengünstige Light-Version ihres SUP Fahrradanhängers an. Es handelt sich um einem DIY-Baukasten („Do It Yourself“). Florian meint dazu:

Bei der DIY-Variante bestellt man nur den Rahmen und setzt dann einfach zwei alte Fahrradreifen ein. Dank der genormten Radaufnahmen können alle handelsüblichen Räder eingesetzt werden. Der DIY ist unser reacha für alle Bastelverliebten und unsere kostengünstigste Variante. Für die Transporttasche gibt es ein Schnittmuster auf unserer Website zum Nachschneidern.

(Ausschnitt aus reacha Interview: Mehr als nur ein bayerischer Fahrradanhänger)

Fazit

Die SUP Fahrradanhänger von reacha sind nicht günstig, aber sie erleichtern die Strecke zum Wasser ungemein. Ein großer Vorteil ist, dass die aufblasbaren Boards nicht vor jeder Tour auf- und danach wieder abgepumpt werden müssen. Auf dem reacha haben nämlich selbst die größten Touring SUP Boards Platz. Addiert man die Zeit für das Auf- und Abpumpe kommt man bei einer Saison auf eine beträchtliche Zeitersparnis.

Wer mit mehreren SUP Boards, Surfbrettern oder anderer Wassersport-Ausrüstung hantiert, profitiert sogar noch mehr vom reacha. Hotels, Surfschulen oder Wassersportstationen, die SUPs oder andere Ausrüstung verleihen, müssen regelmäßig die Ausrüstung transportieren. Einer der hier vorgestellten Handwagen oder Fahrradanhänger für SUPs sind für diesen Zweck perfekt geeignet.

-> Die unterschiedlichen reacha Anhänger beim Hersteller ansehen

-> Ausführlichen reacha Test auf diesem Blog ansehen


Durchschnittliche Bewertung 3 bei insgesamt 25 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*