Skip to main content

Auf der Suche nach einem SUP Board? Dann schau dir mal unseren großen SUP Board Test 2020 an!

#1 größte SUP Seite in Deutschland
Mit mehr als 500.000 Lesern / Jahr
200+ SUP Board Vorstellungen
Auch Paddel und weiteres Zubehör getestet
Mehr als 1500 Youtube Abonnenten
SUP Board Tests live und in Farbe

Blog SUP Aachen: 5 tolle SUP Touren & Stationen in Aachen

SUP Aachen: 5 tolle SUP Touren & Stationen in Aachen

Aachen ist die westlichste Großstadt Deutschlands und mit seiner Nähe zu den Niederlanden und Belgien ein gern besuchter Ort für Touristen.

Aachen ist ein staatlich anerkanntes Heilbad und hat ganze 12 Naturschutzgebiete. Außerdem sind weitere über 8000 Hektar seiner Stadtfläche im Landschaftsschutzgebiet geschützt.

Die Idylle, die Aachen trotz Großstadtflair mit seinem Umkreis zu bieten hat, lässt sich für SUP Begeisterte herrlich von den umliegenden Badeseen genießen.

Die besten SUP Touren in Aachen

#1 SUP-Tour Blausteinsee

  • Länge: variabel
  • Dauer: variabel
  • Erfahrungslevel: Anfänger
  • Zeitraum: Sommermonate

Rund 18 Kilometer vom Aachener Zentrum entfernt liegt der Blausteinsee. Der ca. 96 Hektar große künstlich angelegte Badesee nördlich von Eschweiler ist ein beliebter Spot für Stand Up Paddler.

In ca. 120 Metern vom Parkplatz des Sees hat man die Einstiegsstelle am Badebereich mit Sandstrand erreicht. Gepaddelt werden darf hier zwischen Seebühne und Sandstrand. Dieser Bereich ist speziell für Surfer vorgesehen und durch entsprechende Hinweisschilder gekennzeichnet.

Der Blausteinsee ist umgeben von einem idyllischen Grüngürtel und hat ein breites Freizeitangebot an Land sowie auf dem Wasser zu bieten.

Ein Kiosk sowie zwei Restaurants sorgen für das leibliche Wohl und wer mehr über die Flora, Fauna und Kulturlandschaft des Blausteinsees erfahren möchte, kann sich im Naturhaus Rheinland am See informieren.

#2 SUP-Tour Rursee

  • Länge: ca. 17,6 Kilometer (variabel)
  • Dauer: ca. 3 Stunden (variabel)
  • Erfahrungslevel: Anfänger
  • Zeitraum: Sommermonate

Der Rursee am Nationalpark Eifel liegt ungefähr eine Stunde Autofahrt von Aachen entfernt. Der See staut die Rur zwischen Aachen und dem Kreis Düren und hat durch seine Lage ein wunderschönes Naturpanorama zu bieten.

Wer den See einmal quer durch gepaddelt, kann ihn auf ca. 10 Kilometern erkunden. Hält man sich am Ufer entlang, umrundet man den See auf rund 25 Kilometern.

Einsteigen kann man entweder südlich bei der Rursee-Touristik oder alternativ nach entsprechender Voranmeldung über den Campingplatz.

Die Ufer sind dicht bewachsenen, Häuser und Hänge säumen seitlich den Weg. Nördlich des Sees gibt es zwei Inseln, die nicht betreten werden dürfen. Vereine am See haben hier Einkehrmöglichkeiten mit Sonnenterasse, die zu einem schönen Zwischenstopp einladen.

Auf der Tour ist man hier unter Seglern, Ruderern und SUP Sportlern, ab und an begegnet man einem Ausflugsschiff. Da der See eine ausgedehnte SUP Tour bietet, sollte man auf dem Hinweg gegen den Wind paddeln, sodass man auf dem Rückweg mit Rückenwind kraftsparend zurück paddeln kann.

Wer individuell auf den Rursee möchte, muss hier die Nutzungsbedingungen des Betreibers beachten und vorab eine Befahrungsgenehmigung erwerben. Diese bekommt man am Seeufer beim Nationalpark-Tor Rurberg.

#3 SUP-Tour Dürener Badesee

  • Länge: variabel
  • Dauer: variabel
  • Erfahrungslevel: Anfänger
  • Zeitraum: Sommermonate

In ca. 30 Kilometern hat man mit dem Auto von Aachen aus den Dürener Badesee erreicht. Der entsprechende Bereich des ca. 35 Hektar großen Sees auf dem DOCK5 Gelände bietet SUP Sportlern die Möglichkeit, hier einen entspannten Paddeltag zu verbringen.

Wer sein eigenes SUP Board hat und eigenständig lospaddeln möchte, muss sich vor Ort nur bei dem Team von DOCK5 melden.

Am langsam abflachenden Uferbereich kann man hier entlang ganzer fünf Strände paddeln. Einsetzen kann man am besten neben dem Beachvolleyballfeld, links vom Eingangsbereich und den Parkplätzen. Eine Liegewiese und Gastronomie am Ufer runden den Freizeittag am Dürener Badesee an Land ab.

Die besten SUP Stationen in Aachen

#1 SUPsafety

Das Team von SUPsafety hat seine Station am Rursee und bietet ab 15 Euro den Verleih von SUP Board und Zubehör für eine Stunde bis hin zu einem ganzen Tag an. Der Einzelverleih über Nacht ist nicht möglich – wer aber öfters leihen möchte, kann entsprechende 10er Karten erwerben.

Für SUP Begeisterte hat SUPsafety ein umfangreiches Angebot rund um den Sport zu bieten. Möglich ist hier zum Beispiel ein Quickstart-Kurs, bei dem man eine Einweisung an Land bekommt und anschließend eigenständig auf dem Rursee paddeln kann.

Einen ausführlichen Einstieg in die Welt des Stand Up Paddlings ermöglicht der Einsteiger Kurs und wer bereits Erfahrung hat, kann sich hier einem Fortgeschrittenen Kurs anschließen.

Ein ganz besonderes Highlight ist die SUP Vollmond Tour, bei der man gemeinsam mit SUPsafety die Stille des Rursees bei Vollmond auf dem SUP Board erleben kann.

Für rundum sportlich interessierte Stand Up Paddler hat SUPsafety auch SUP Yoga im Programm sowie Personal Training, Paddlefit oder SUPracer Kurse.

Auch Kinder, Familien und größere Gruppen kommen hier auf ihre Kosten und können sich in entsprechenden Programmen, beziehungsweise Kursen, auf dem SUP Board austoben.

Für ein ausgedehntes SUP Erlebnis kann man über SUPsafety auch ein SUP Camp buchen, bei dem man ein ganzes Wochenende auf dem Board unterwegs ist.

Weitere Informationen unter www.supsafety.de

#2 DOCK5 – Wasserski & Wakepark Düren

Auf dem DOCK5 Gelände des Dürener Badesees kann man über die dort ansässige Station SUP Board und Co. ab 10 Euro leihen und den Badesee selbstständig erkunden. Auch anderthalbstündige Grundkurse sind buchbar, wie auch SUP Yoga.

Weitere Informationen unter www.dock5.eu

Fazit

Wer Lust auf Stand Up Paddling durch herrliche Seenlandschaften hat, ist in Aachen genau richtig. Von hier aus erreicht man schnell drei sehr beliebte Anlaufstellen für Wassersportler, Badegäste und alle, die eine entspannte Auszeit vom Alltag nehmen möchten.

Wer kein eigenes SUP Board hat, kann an den Seen die entsprechende Ausstattung leihen. Aber auch ohne Verleih kann man über die Seen paddeln. Lediglich am Rursee ist eine Befahrungsgenehmigung erforderlich, die man aber vor Ort bequem erwerben kann.


Durchschnittliche Bewertung 0 bei insgesamt 0 Stimmen

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*