Skip to main content

Na, auf der Suche einem richtig guten Board? Dann check' besser mal unseren SUP Board Test 2020.

Thurso Surf Prodigy

Preisvergleich

Amazon

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
Thurso Surf

inkl. 19% MehrwertsteuerPreis im jeweiligen Onlineshop prüfen
Preis prüfen*
BoardtypAufblasbar
MarkeThurso Surf
SkillEinsteiger, Fortgeschrittene
EinsatzgebietAllround bzw. Surf-SUP für Kinder und Jugendliche
Länge228 cm (90")
Volumen150 Liter
Gewicht9 kg (19 LB)
ZubehörTransporttasche, 3-teiliges Paddel, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), 3 abnehmbare Finnen

Beschreibung

Thurso Surf Prodigy

Thurso Surf ist ein SUP-Hersteller aus den USA, der seine qualitativ hochwertigen, aufblasbaren Boards mittlerweile weltweit vertreibt. Mit dem Thurso Surf Prodigy stelle Ich Euch ein vielseitiges Allround-Board für Kinder und Jugendliche vor. Der Hersteller verspricht beste Materialqualität und Verarbeitung.

Ob das Board diesem hohen Anspruch gerecht werden kann, habe ich in diesem Review für Euch getestet. Wie immer, habe ich dafür das Board und das mitgelieferte Zubehör genauestens unter die Lupe genommen.

Wenig Zeit? Hier ist das Wichtigste

Mit seinen Maßen von 228 x 76 x 10 cm (90″ x 30″ x 4″) gehört das Thurso Surf Prodigy, selbst in der Kategorie der Kinder- und Jugend-SUP-Boards, zu den kurzen Modellen. Seine Breite und die rundliche Kontur erinnern an die Form von Surf-SUP-Boards. Durch diese Bauform hat das Board eine hohe Grundstabilität und lässt sich sehr agil steuern.

Die Dicke ist mit 10 cm eher schmal, aber durch den hochwertigen 2-lagigen Aufbau erreicht das Board trotzdem eine hohe Steifigkeit und ist, für seine sehr kompakte Länge, ziemlich belastbar. Das Thurso Surf Prodigy ist mit 3 abnehmbaren und gleich großen Finnen ausgestattet (Click-System). Das Finnen-Setup kann dementsprechend vielseitig variiert und auf verschiedene Einsatzgebiete abgestimmt werden.

Das Set wird mit folgendem Zubehör geliefert: Transporttasche, 3-teiliges Paddel, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), 3 abnehmbare Finnen.

  • sehr hochwertiger, 2-lagiger und mehrfach beschichteter Aufbau („Double-Layer“)
  • erstklassige Verarbeitung
  • sehr kompakte Maße
  • rutschhemmendes Deckpad
  • 3 abnehmbare, gleich große Finnen
  • sehr wendiges, agiles Fahrverhalten
  • hohe Kippstabilität
  • hochwertiges und leichtes Paddel (Schaft aus Carbon)
  • 2 Jahre Garantie
  • ziemlich hochpreisig
  • keine Pumpe im Lieferumfang
  • Transporttasche lässt sich nicht als Rucksack benutzen

Das Thurso Surf Prodigy im Überblick:

Im folgenden Teil der Boardvorstellung gehe ich detailliert auf die Eigenschaften und Features des Boards ein. Anschließend widmen wir uns dem mitgelieferten SUP Zubehör. Am Ende des Beitrags folgt ein Abschnitt, in dem ich häufige Fragen rund um die Thurso Surf SUP-Boards beantworte.

Wenn Ihr noch weitere Fragen habt oder Unklarheiten bestehen, könnt Ihr mir einfach einen Kommentar hinterlassen. Ich komme dann schnellstmöglich darauf zurück!

Produktspezifikationen

Boardtyp Aufblasbar
Marke Thurso Surf
Skill Einsteiger und Fortgeschrittene
Preiskategorie Premium-Klasse
Einsatzgebiet Allround bzw. Surf-SUP für Kinder und Jugendliche
Länge 228 cm (90″)
Breite 76 cm (30″)
Dicke 10 cm (4″)
Gewicht 9 kg (19 LB)
Volumen 150 Liter
Zubehör Transporttasche, 3-teiliges Paddel, Coiled-Leash (spiralförmige Sicherungsleine), 3 abnehmbare Finnen

Bauweise

Thurso Surf ordnet das Prodigy in die Kategorie der Allround-Boards ein, wobei die Silhouette auch zu der Bauform von Surf-SUP-Boards passt. Die rundliche Kontur und die kurze Länge von 228 cm (90″) verleihen dem Board ein wendiges und sehr agiles Fahrverhalten. Durch die solide Breite von 76 cm (30″) überzeugt das Board auch unter herausfordernden Gewässerbedingungen mit einer hohen Grundstabilität.

Durch die 3 gleich großen und abnehmbaren Finnen seid Ihr in der Lage das Laufverhalten auf jede Anforderung anzupassen. Je nach Finnen-Setup verändern sich die Merkmale des Boards spürbar. Dadurch kann das Thurso Surf Prodigy sehr vielseitig eingesetzt werden.

Die Dicke des Boards ist mit 10 cm (4″) zwar recht niedrig, durch die sehr hochwertige Materialqualität und den doppellagigen Aufbau erreicht es aber dennoch eine hohe Steifigkeit. Das Volumen der einzelnen Luftkammer ist mit 150 Liter aber selbstverständlich in einem Bereich, der keine sehr hohe Traglast ermöglicht. Angesichts der Maße und der Zielgruppe ist der Auftrieb aber vollkommen ausreichend.

Das Thurso Surf Prodigy besitzt einen sogenannten „Noserocker“, das bedeutet, dass die Boardspitze etwas nach oben gebogen ist. Dies ermöglicht, dass die Spitze beim Fahren nicht so leicht unter Wasser gerät, sondern über leichte Wellen hinweg gleitet.

Traglast

Die maximale Traglast des Prodigy gibt Thurso Surf mit 75 kg (165 LB) an. Wie üblich, solltet Ihr diese Maximalgrenze nach Möglichkeit nicht komplett ausreizen um die volle Leistungsfähigkeit des Boards nicht zu beeinträchtigen. Das Board ist mit seinen sehr kompakten Abmessungen für die Nutzung durch Kinder, Jugendliche und evtl. leichte Erwachsene optimiert.

Einsatzgebiete und Fahreigenschaften

Die möglichen Einsatzgebiete des Thurso Surf Prodigy sind vielseitig, wobei die rundliche Kontur eher auf Wendigkeit als auf hohe Geschwindigkeiten und Spurtreue ausgelegt ist. Die gebogene Seitenlinie erleichtert die Steuerung des Boards, Richtungswechsel und Drehungen gelingen schnell und präzise. Somit ist es perfekt für das Surfen bzw. Wellenreiten geeignet.

Durch das variierbare Finnen-Setup können die Laufeigenschaften des Boards individuell auf viele Bedingungen und Gewässerarten angepasst werden. Wenn Ihr Euch für den Einsatz aller 3 Click-Finnen entscheidet, erhöht sich die Stabilität und die Manövrierbarkeit deutlich. Dieses sogenannte „Thruster-Setup“ ist ideal für die Verwendung als Surf-SUP und ist seit vielen Jahren der beliebte Standard bei Surfbrettern.

Ebenso habt Ihr die Möglichkeit, das Board nur mit einer Mittelfinne zu fahren. Dadurch erreicht es wesentlich bessere Eigenschaften in punkto Gleitfähigkeit und Spurtreue. Dieses Finnen-Setup eignet sich deshalb am besten für ruhige Gewässer und längere Strecken.

Das Thurso Surf Prodigy kann in verschiedensten Situationen eingesetzt werden und wird deshalb zu Recht vom Hersteller den Allround-Boards zugeordnet. Für Kinder und Jugendliche ist diese Konstruktion besonders geeignet, da diese ihre SUP-Boards in der Regel für sehr viele unterschiedliche Zwecke nutzen möchten. Die solide Konstruktion ist dafür optimal.

Material und Gewicht

Die innere Konstruktion (Kern) ist im sogenannten „Dropstitch-Verfahren“ hergestellt, bei dem sehr viele Polyesterfäden eng miteinander verwoben werden, um eine hohe Stabilität zu gewährleisten. Die Außenhülle besteht aus 2 PVC-Schichten („Tarpaulin“) und wird dementsprechend als „Double-Layer“ bezeichnet. Auch die Seitenflächen (Rails) sind 2-lagig gefertigt und doppelt PVC-beschichtet.

Das verwendete Material „Tarpaulin“ ist ein 2-fach PVC-verstärktes Gewebe, welches sich durch sehr hohe Widerstandsfähigkeit und UV-Beständigkeit auszeichnet. Deshalb wird es auch häufig bei LKW-Planen und hochwertigen Bootsabdeckungen verwendet.

Die Kombination der enorm hochwertigen Materialien und der vielschichtige Aufbau spiegelt sich im hohen Gewicht von 9 kg wider. Angesichts der kompakten Größe ist das zweifellos ein hoher Wert, spricht aber auch eindeutig für eine langlebige Qualität.

Design

Das Board wurde in einem Tarnmuster (Camouflage) in Blau und Weiß gestaltet. Auf der Website des Herstellers findet sich zusätzlich das gleiche Design mit einer Farbgebung in Pink und Weiß, das wohl auf die weibliche Zielgruppe zugeschnitten ist. Im Handel findet sich aber meist das blau-weiße Design.

Das gestreifte Deckpad in Hellgrau und Weiß ist zweigeteilt und im hinteren Bereich mit schwarzen Streifen verziert. Die Seitenflächen sind farblich passend in Blau-Weiß gestaltet und tragen den Herstellernamen und die Boardgröße (90″). Auf der Oberseite befindet sich Richtung Spitze der Schriftzug von Thurso Surf, die Unterseite ist einfarbig weiß.

Design ist immer Geschmackssache, ich bin mir aber sicher, dass die Gestaltung des Thurso Surf Prodigy bei Kindern und Jugendlichen sehr gut ankommt.

Verarbeitung

Die Materialqualität, der Aufbau und die Verarbeitung des Thurso Surf Prodigy sind hervorragend und lassen wenig Luft nach oben. Die Preisgestaltung ist dementsprechend ebenfalls im oberen Bereich. Bei Boards dieser Preisklasse kann man aber auch zu Recht eine erstklassige Verarbeitung erwarten.

Thurso Surf prüft, nach eigenen Angaben, jedes Board individuell und nach strengen Vorgaben bevor es auf den Markt gebracht wird. Die verwendeten Materialien und Herstellungsprozesse werden offen und detailliert beschrieben. Diesem hohen Anspruch zufolge gibt der Hersteller auch 2 Jahre Garantie auf alle Boards.

Weitere Features

Das Thurso Surf Prodigy verfügt über folgende weitere Features:

  • Deckpad: Standfläche mit Diamant-Prägung aus rutschhemmendem EVA für einen sicheren Stand
  • 2 Trageschlaufen: Das Board hat eine zentrale Trageschlaufe und eine zusätzliche an der Boardspitze
  • 1 freier D-Ring: Ein großer D-Ring für die Leash befindet sich am Heck (hinter dem Ventil)
  • Gepäcknetz: Im vorderen Bereich ist ein Decknetz an 4 kleineren D-Ringen befestigt. Hier könnt Ihr Equipment oder Proviant sicher verstauen (am besten in einem Dry-Bag)
  • 3 abnehmbare Finnen: Die 3 gleich großen Finnen sind abnehmbar (Click-Finnen)

Zubehör

Das Thurso Surf Prodigy wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Thurso Surf Prodigy Transporttasche: In der mitgelieferten, grauen Transporttasche könnt Ihr das Board und alle Zubehörteile sicher verstauen und transportieren. Die Tasche ist sehr gut verarbeitet. Leider kann die Transporttasche nicht als Rucksack getragen werden.
  • Thurso Surf Prodigy Paddel: Das mitgelieferte 3-teilige Paddel hat einen Schaft aus Carbon, das Paddelblatt besteht aus einem Nylongemisch und ist durch eine Einkerbung zusätzlich vor Verformung geschützt. Es ist stufenlos von 140 – 174 cm verstellbar. Mit seinem Gewicht von 800 g gehört das Paddel zu den leichten und hochwertigen Modellen.
  • 3 abnehmbare Thurso Surf Prodigy Finnen: Zum Set gehören 3 gleich große, abnehmbare Finnen. Diese werden zur Montage einfach in die Schiene geschoben und rasten durch einclicken automatisch ein. Diese Schnellverschlüsse bezeichnet man als Click-Finnen-System. Dadurch seid Ihr in Sekundenschnelle startklar.
    Dieses System verzichtet auf den, bei Stecksystemen, üblichen Sicherungsstift und hat im Vergleich zum sogenannten US-Box-System (mit Schraube und Gewindeplättchen) den Vorteil der Schnelligkeit. Allerdings seid Ihr damit bei Ersatzfinnen meist auf das Angebot des Herstellers angewiesen.
  • Thurso Surf Prodigy Coiled-Leash (10′): Eine sogenannte Coiled-Leash gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Mit dieser spiralförmigen Sicherungsleine könnt Ihr Euch am Sprunggelenk mit dem Board verbinden. Solltet Ihr ins Wasser fallen, dehnt sich die Leash und verhindert, dass das Board ohne Euch abdriftet. Die Leash ist in voller Länge 10′ lang, das entspricht ca. 305 cm. Bitte verzichtet niemals auf die Leash…sie kann lebensrettend sein! Vor allem bei Kindern und Jugendlichen sollten die Sicherheitsmaßnahmen nie vernachlässigt werden.

Häufige Fragen zum Thurso Surf Prodigy beantwortet

Wie lange dauert das Aufpumpen des Thurso Surf Prodigy?

Leider wird das Set ohne Luftpumpe geliefert. Mit einer leistungsstarken Doppelhub-Luftpumpe solltet Ihr das Board aber in ca. 5 Minuten aufgepumpt haben.

Auf wieviel PSI sollte das Thurso Surf Prodigy aufgepumpt werden?

Der empfohlene Druck beträgt 15 PSI. Das ist der Standardwert vieler SUP-Boards und entspricht 1 Bar. Das Board hält aber laut Hersteller einen Druck von bis zu 20 PSI aus. Das spricht für die hochwertige Verarbeitung und die Materialqualität.

Gibt es eine Garantie auf das Thurso Surf Prodigy?

Der Hersteller gibt Euch eine 2-jährige Garantie auf das Board. Das ist sehr erfreulich und zeigt, dass der Hersteller zu 100% hinter der Produktqualität steht!

Fazit

Das Thurso Surf Prodigy ist ein vielseitiges SUP-Board für Kinder und Jugendliche und hat mich im Test vor allem durch die hohe Material- und Verarbeitungsqualität überzeugt. Der 2-lagige und mehrfach PVC-beschichtete Aufbau macht das Board steif, robust und langlebig. Dies wird seitens des Herstellers mit 2 Jahren Garantie unterstrichen.

Durch die 3 abnehmbaren Finnen könnt Ihr das Fahrverhalten des Boards spürbar verändern und auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Die Einsatzgebiete des Thurso Surf Prodigy sind dadurch enorm vielseitig. Es ist ein gelungener und widerstandsfähiger Begleiter für Kinder und Jugendliche und eröffnet ihnen nahezu jede Facette der SUP-Nutzung.

Einzige Einschränkung hierbei ist die Tatsache, dass das Board durch seine kurze, eher rundliche Bauform naturgemäß kein gutes Gleiten bei höheren Geschwindigkeiten ermöglicht. Dafür ist die Bauform zu wenig stromlinienförmig. Wendigkeit und Agilität stehen bei diesem Modell absolut im Vordergrund.

Ein kleines Manko ist auch die Tatsache, dass die Tasche nicht als Rucksack getragen werden kann und keine Luftpumpe im Set enthalten ist. Dafür ist aber ein sehr hochwertiges und leichtes Paddel dabei.
Alles in allem ist das Thurso Surf Prodigy ein erstklassiges Board, aber auch ziemlich hochpreisig. Leider gilt auch bei SUP-Boards die Devise, dass Ihr nur das bekommt wofür Ihr auch bezahlt. Für Premium-Boards müsst Ihr leider auch mehr Geld investieren!

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte oder kann, der findet bei unseren zahlreichen SUP Board Reviews ganz sicher auch ein anderes, hochwertiges Board in der passenden Preisklasse!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*